Leserunde

Leserunde zu "Der Bewohner" (David Jackson)

Der Bewohner -

Der Bewohner
von David Jackson

Bewerbungsphase: 03.12. - 17.12.
Beginn der Leserunde: 24.12. (Ende: 14.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlags – 20 Freiexemplare von "Der Bewohner" (David Jackson) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

 

Du weißt: Ein brutaler Serienkiller ist ausgebrochen. Was du nicht weißt: Er versteckt sich in deinem Haus.

Thomas Brogan ist Serienkiller. Auf der Flucht vor der Polizei findet er Unterschlupf in einem unbewohnten Reihenhaus. Und ungeahnte Möglichkeiten eröffnen sich ihm: Denn die Dachböden der Häuserzeile sind miteinander verbunden. Brogan «besucht» die anderen Häuser, klaut Essen und erfährt intimste Geheimnisse. Die schöne Colette hat es ihm besonders angetan: Er will alles über sie herausfinden, er muss sie besitzen, sie seinem Willen unterwerfen – und sie töten. Doch nicht nur, dass in Brogans Kopf zwei Seelen streiten - auch will Colette lieber am Leben bleiben.

Ein atemloser Thriller mit besonderem Bedrohungsszenario: Jackson erzählt aus der Perspektive eines Serienkillers. Abgründig, packend, originell.

David Jackson ist in England ein bekannter Schriftsteller. Wenn er gerade nicht schreibt, verbringt er seine Zeit als Dozent an der Universität Liverpool. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern auf der Halbinsel Wirral.

16.01.2021

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 28. Dezember 2020 um 12:29

Ich konnte nicht warten und habe reingelesen. Und dann hatte ich auch schon den ersten Leseabschnitt durch.
Ich finde das Buch mega spannend. Durch die kurzen Kapitel und das hohe Tempo kommt man schnell voran. Spannend ist, dass man in die geschützten vier Wände vordringen kann und so sehr privates über sie erfährt, was man so nicht wüsste.
Dass Brogan das ausnützen möchte, ist natürlich gar nicht gut. Seine Gedanken sind gut dargestellt. Durch seine innere Stimme, die von ihm fordert, die Menschen umzubringen, erfährt man etwas mehr von ihm. Die, zum Glück nur kurzen Beschreibungen, was Brogan mit seinen Opfern anstellt, gruseln mich doch etwas.
Interessant finde ich, was Elsie bei ihm bewirkt. Auf einmal erfährt er Gefühle, die er vorher nie hatte. Der Leseabschnitt endet an einer sehr spannenden Stelle! Ob er sie tötet? Ich glaube nicht, zumindest nicht jetzt sofort.
Für Colette und Martyn tut es mir leid, dass Brogan Zwietracht zwischen den beiden säht. Aber wer kommt schon auf die Idee, dass nicht der Partner dad Bild platziert, sondern ein gesuchter Serienkiller, der über den Dachboden einsteigt?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
vronika22 kommentierte am 28. Dezember 2020 um 13:24

Oh ich wusste gar nicht, dass die bücher schon verschickt sind. Ist deines schon angekommen?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 29. Dezember 2020 um 10:28

Meines kam am 24. bei mir an. Aline schrieb im Weihnachtspausethread, dass die Bücher verschickt sind, aber aufgrund der Feiertage wohl erst diese Woche ankommen. Meines war sehr fix unterwegs. Unter "Wer hat gewonnen" wird meist geschrieben, wenn ein Buch angekommen ist. Deines ist bestimmt auch bald da.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
sunrise kommentierte am 29. Dezember 2020 um 18:09

Du Glückliche - ich warte auch noch...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
JoanStef kommentierte am 31. Dezember 2020 um 20:32

Ich warte ebenfalls noch.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
JoanStef kommentierte am 08. Januar 2021 um 17:12

Vorgestern- 5. Januar: kam das Buch endlich:) Ich habe sofort angefangen es zu lesen. Die Lieferung hat dieses Mal sehr lange gedauert. Aber mit Corona & Weihnachten, verständlich. Vielen Dank für das Buch!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Stardust kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:35

An der Stelle mit den Fotos, ich persönlich würde auch nie auf einen Fremden kommen, sondern eher an mir selbst zweifeln.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 14:37

das kann eine*n aber auch verrückt machen!(, v.a. wenn frau ganz genau weiß, wo man alles säuberlich aufhebt und verräumt.) Es erinnerte mich an Das Haus der Lady Alquist ((Ingrid Bergman erhielt dafür einen Oscar)), in welchem der Prota auch weisgemacht wurde, sie habe Dinge verlegt oder absichtlich verschwinden lassen...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
JoanStef kommentierte am 08. Januar 2021 um 17:24

Stimmt. Ich würde sehr grübeln, wie mir das passiert sein könnte. Wahrscheinlich würde ich sogar an eine mentale Krankheit denken... 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KimVi kommentierte am 01. Januar 2021 um 16:38

Ich glaube oder vielmehr hoffe, dass er Elsie nicht sofort tötet. Doch sicher bin ich mir da nicht, denn die innere Stimme scheint es kaum erwarten zu können, dass endlich wieder Blut fließt. 

Auf die Idee, dass sich bei mir ein Serienkiller eingenistet haben könnte, der in meinen Sachen schnüffelt und Fotos platziert, würde ich auch nie im Traum kommen. Da hätte ich dann auch eher meinen Partner in Verdacht. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Else kommentierte am 02. Januar 2021 um 22:44

Da bin ich in beiden Punkten ganz bei dir.
Ich fände es schlimm, wenn jmd. Fremdes in meinen Sachen wühlt, aber wenn etwas nicht an seinem angestammten Platz liegt, würde ich nie an sowas denken, sondern immer Schusseligkeit oder ein Familienmitglied als Erklärung heranziehen. 

 

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 14:50

Ob er sie tötet?

So wie das geschrieben ist, in diesem sich hier steigernden Verlauf, schätze ich doch schon, dass Thomas sich dann doch Einhalt gebietet, Elsie verschont und das Messer dafür verwendet, sich eine gehörig dicke Scheibe GeburtstagsSchokoladenkuchen abzuschneiden… sie darf einfach nicht sterben, dafür hab ich sie bereits zu sehr ins Herz geschlossen… und ganz genau!! sehr erstaunlich: sie läßt Saiten in ihm anklingen, die für immer abgerissen zu sein schienen...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Wortwunsch kommentierte am 29. Dezember 2020 um 20:02

Mein Buch kam heute an und ich habe sofort angefangen zu lesen. 

Das Buch war schon am Anfang spannend. Die Kapitel sind kurz, was mir immer gut gefällt. Es passiert sehr viel und ich mag Colette sehr gerne. Es wird immer spannender und besonders ihre Vergangenheit und ihre Beziehung finde ich sehr spannend, weil man immer nur kurze Ausschnitte mitbekommt. 

Brogan tut mir ein bisschen leider. Ich weiß nicht warum, aber ich habe durch die schlimmen Vergangenheiten von Serienkillern und Mördern immer ein bisschen Mitleid mit ihnen. Auch wenn ich natürlich nichts von den Taten gutheißen kann und diese absolut grausam sind. Ich denke auch, dass er Gefühle für Colette entwickelt und bin gspannt, ob sie wirklich sein nächstes Opfer wird. 

Seine innere Stimme ist spannend und bringt ihn mehr auf falsche Gedanken, als er es selber tut. 

Ich bin sehr gespannt darauf wie es weiter geht! :) 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Stardust kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:36

Bei der inneren Stimme frage ich mich schon, ob das etwas mehr ist, also schon Schizophrenie oder halt doch nur so ein innerer Gedankenwechsel.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 15:06

Da gebe ich dir vollkommen Recht! Anfänglich war das noch etwas unklar, und es hätte einfach nur ein mit sich selbst reden, oder gedankliches Zwiegespräch, sein können. Aber nach und nach handelt es sich definitiv um eine gespaltene Persönlichkeit, wobei.... grübel... sie scheinen sich nicht gar zu sehr zu bekämpfen, sondern sich eher gegeneinander zu befeuern?? bzw. schon am gleichen (Mord-)strang zu ziehen... ...

Wie ist da Euer Eindruck dazu? der eine eher fordernd, immer in Kursiv-Druck, der andere eher der noch zögernde Part?? (~fast wie ein altes Ehepaar??)

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:28

Er scheint Colette zu mögen, aber eher als Gespielin für seine Todesfantasien. Vielleicht aber wird er durch Elsie auf einen anderen Weg gebracht, wobei ich eher glaube, dass seine innere Stimme stärker ist.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
buchfeemelanie kommentierte am 30. Dezember 2020 um 09:42

So, ich habe das Buch gestern begonnen und in einem Rutsch durchgelesen.

Der Schreibstil gefällt mir gut. Die kurzen Kapitel gefallen mir auch.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht. Brogan spricht ja mit sich selbst / einer zweiten Persönlichkeit. Diese sind ja zum Teil verschiedener Meinung. 

Allein der Gedanke, dort oben könnte jemand sein und mich beobachten ist schon gruselig. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 15:08

Das ist i.Ü. sehr gut, oder übersichtlich, gelöst, die eine Persönlichkeit durch die Druckvariante kursiv von der anderen Persönlichkeit sich unterscheiden zu lassen.

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:31

Au ja, super gruselig, so beobachtet zu werden. Aber heutzutage mit den super kleinen Kameras. Manchmal hatte ich schon solche Gedanken in Ferienwohnungen oder Hotels und habe mir die Decken und Lampen genauer angeschaut. Das kommt davon, wenn man so viel liest. :)

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 09. Januar 2021 um 13:56

Deine Einstellung ist richtig und absolut realistisch - Pass weiterhin auf, es gibt zuviele Reportagen darüber, scheint schon gängige Praxis zu sein, genauso die Handhabung mit K.O.-Tropfen...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 23:31

Sehr unangenehm das Ganze. Nun kann man nicht mal mehr in Ruhe Urlaub machen.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 10. Januar 2021 um 23:14

oder sich als Studentin unbesorgt ein kleines Zimmerchen zur Miete nehmen

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
fuechslein kommentierte am 30. Dezember 2020 um 13:44

Geht es nur mir so, oder empfindet noch jemand teilweise Sympathie für Brogan? Einerseits hoffe ich, dass er keine weiteren Menschen mehr tötet, daher wäre es das Beste, wenn er entdeckt und gefasst würde. Andererseits wünsche ich ihm, dass er unentdeckt bleibt, genug Essen findet usw. Elsie ist eine interessante Figur. An einer Stelle stand sinngemäß, das Brogan sich nicht sicher ist, ob sie ihn wirklich für Alex hält oder ob sie sich dessen Rückkehr einfach so lange gewünscht hat, dass sie diese Glück jetzt auslebt, obwohl sie weiß, dass er es nicht ist. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 31. Dezember 2020 um 16:56

Ich fiebere auch mit Brogan mit. Ich hoffe immer, dass er nicht erwischt wird und finde es interessant, was er über Colette und Martyn erfährt, wenn er am Dachboden lauscht. Dass er ungehindert und unbemerkt über den Dachboden einsteigen kann und so mit Colette Psychospielchen anstellen kann, finde ich sehr interessant, obwohl ich es in ihrer Situation überhaupt nicht gutheißen würde. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
vronika22 kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:27

Naja..ich hoffe schon, dass er erwischt wird. Schließlich hat er Menschen auf dem Gewissen und sollte dafür auch geradestehen. Außerdem stellt er weiterhin eine Gefahr dar.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 02. Januar 2021 um 11:09

Ich meinte nicht, dass er gar nicht erwischt wird, sondern nicht so bald im Buch. Sonst wäre irgendwie die Spannung weg und das Versteckspiel vorbei. Dass er Elsie oder andere tötet, möchte ich auch nicht. Und zum Glück ist diese Geschichte ja nur fiktiv.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
vronika22 kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:25

Naja...Sympathie nicht unbedingt...eher vielleicht ein klein wenig Mitleid. Aber auch das hält sich in Grenzen. Er ist ganz schön krank!

Das Mitleid kam bei mir eher so am Ende dieses Abschnitts auf beim Geburtstagskuchen. Da sind anscheinend Erinnerungen bei Brogan (evtl. an die Kindheit) hochgekommen???

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Stardust kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:38

Ja, mir ist auch aufgefallen, dass man den Protagonisten mag, nein mögen eher nicht, aber ich finde ihn nicht unsympathisch. Hier werden wir als Leser schön manipuliert, bin sehr gespannt auf was das hinausläuft.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KimVi kommentierte am 01. Januar 2021 um 16:43

Da stimme ich dir zu. Ich mag ihn definitiv nicht, da ich immer im Hinterkopf habe, was er mit seinen Opfern angestellt hat. Allerdings erwische ich mich doch gelegentlich dabei, dass ich ihn nicht total unsympathisch finde. Die gewählte Erzählperspektive ist wirklich außergewöhnlich und manipuliert mich. Ich habe doch glatt mit ihm mitgefiebert, als er dem Hund in letzter Sekunde entkommen konnte. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Else kommentierte am 02. Januar 2021 um 22:55

Nein, ich empfinde keinerlei Sympathien für ihn. Er spielt mit den Menschen zu seiner Unterhaltung, das ist auch ohne Blut zu vergießen sehr unangenehm und falsch. Egal wie schlimm seine Kindheit war, es rechtfertigt solche Taten in keiner Weise. Auf mich wirkt er gestört und krank, er hätte schon lange Hilfe gebraucht. 
Für die Geschichte hier ist es natürlich ein toller Gruselfaktor, daher wird er wohl noch eine Weile in dem Haus sein Unwesen treiben.
Ich hoffe, dass Elsie uns noch überrascht. Sie hat sein Herz gerührt, ich denke, er tut ihr erst einmal nichts an, als sie weiter auszunutzen.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Ladybug kommentierte am 03. Januar 2021 um 14:45

Ja, voll krass... ich dachte schon mit mir stimmt was nicht!?

Natürlich sind seine Taten grausam und ich verachte ihn deswegen auch, aber irgendwie tut er mir so leid...

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 19:00

Fragt sich, wielange diese Sympathie anhält – wohl nur bis zu den weiteren, ‚ersten‘ Morden in diesem Reihenhaus! Wird es dazu oder zu wievielen kommen? Ob er sich ‚ändert‘ oder beherrschen kann, seine Serie (von bisher 6, 7, 8...?) abbricht… darüber mal ein Buch zu lesen wäre höchst interessant… aber hier, wenn es schon so lange läuft (wie lange es wohl schon läuft)… bleibt es realistisch... oder spannend?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:41

Ich empfinde keinerlei Sympathie. Er ist ein kranker und gewissenloser Psychopath und Mörder. Ich finde es nur interessant, wie Elsie ihn unbewusst manipuliert.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 09. Januar 2021 um 14:07

in Elsie sehe ich eine aufrichtige Persönlichkeit, die nichts im Schilde führt, auch keinem Schaden will, vllt. erkennt er diese 'Unschuld', oder sehnsuchtsvolle Liebe u. Treue zu ihrem Sohn an??? Und, sie erinnert ihn an ganz andere, begrabene Zeiten.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
JoanStef kommentierte am 31. Dezember 2020 um 20:31

Leider ist mein Buch nicht eingetroffen. Ich werde warten müssen.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 15:15

ist es denn mittlerweile angekommen? auch wenn mit Verspätung, ich hab mich ja so gefreut!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
vronika22 kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:33

Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen. Der Schreibstil ist lebendig und gefällt mir sehr gut. Es kommen dadurch keine Längen auf und man kann gut in die Gedanken von Brogan eintauchen.

Es kommt auch etwas Spannung und Gänsehautfeeling auf. Allerdings könnte der Spannungsbogen noch gesteigert werden.

Schön, dass wir jetzt am Ende dieses Abschnittes eine andere Seite von Brogan kennenlernen...er wird emotional und zeigt Gefühle.

Insgesamt schon etwas gruselig, so beobachtet zu werden. Oder die Tatsache, dass wenn man außer Haus ist, jemand duscht...aber ich bin der Meinung, dass ich das merken würde.

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht..ich habe noch keine wirkliche Idee.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Stardust kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:40

Ich glaube nicht, dass ich es merken würde, wenn er hinter sich aufräumt. Hab ja auch zwei Katzen, die hier im Haus auch mal was verschieben und so, wenn keiner da ist. Es ist eine absolut gruselige Vorstellung so beobachtet zu werden und dann noch von einem Killer.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Else kommentierte am 02. Januar 2021 um 23:03

So ähnlich ist es bei uns uns auch. Das Duschen und rumschnüffeln würde ich nicht so leicht bemerken,

aber wenn Essen fehlt würde ich es merken. Ich kenne den Inhalt von Kühlschrank und Vorrat genau, da wir da platztechnisch nicht so viel drin haben können. So ein zusätzlicher Esser würde auffallen. Ich würde aber keinen geheimen Bewohner vermuten, auf so was kommt man doch nicht als erstes oder?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
fuechslein kommentierte am 03. Januar 2021 um 09:27

Ja, das mit dem Essen aus dem Kühlschrank sehe ich genauso. Da weiß ich, was drin ist. Andere eventuelle Spuren, die der (un)heimliche Gast im Haus hinterließe, würde ich auch den Katzen zuschreiben. Gruselige Vorstellung, dass da jemand, und dann noch ein Serienkiller, unbemerkt ein- und ausgeht.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 02. Januar 2021 um 11:12

Oh schön, dein Buch ist angekommen. Wie gefällt dir die Erzählperspektive aus Sicht des Serienkillers?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 15:28

wenn jmd. duscht

genau! ich meine, ich würde es schon auch bemerken, allein die nassen Handtücher (es irritierte mich fast und ich überlegte, ob sich der Dampf in der Dusche wirklich legt (ohne zu lüften) bis die Fairbrights wiederkommen? ... naja, wenn sie erst spät kommen...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Stardust kommentierte am 01. Januar 2021 um 09:44

Das Buch ist so ganz meins, einmal angefangen, möchte ich es am liebsten nicht mehr aus der Hand legen, super. Gruselig, dieser Serienmörder über den Köpfen der Leute. Ich liebäugele damit mir einen Höllenhund anzuschaffen, aber das fänden meine Katzen sicher nicht toll.

Nach und nach erfährt man auch, wie Brogan zu dem wurde, der er ist. Sehr seltsam, dass man ihn auch noch etwas sympathisch findet und er für Elsie auch eine Art Gefühl entwickeln kann.

Colette tut mir sehr leid, sie wird da echt böse manipuliert, bin gespannt wo das hinführt. Schön spannend alles.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 19:44

Höllenhund

Haha, du hast Humor! Jetzt war auch die vorherige Bemerkung einzuordnen – Ralph, der, welcher doch nicht dick ist, sondern nur schwere Knochen hat -

das ist ein großer Hund!! Warum ist der dem Thomas, als einem so aufmerksamen Beobachter, denn vorher nie mal durch Bellen aufgefallen? Oder gehört Ralph möglicherweise zu einer eher weniger-bellenden Hunderasse, wie Bernhardiner oder so?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Baerbel82 kommentierte am 01. Januar 2021 um 11:15

So, nun bin auch ich endlich gestartet.

Das Szenario gefällt mir eigentlich ganz gut, eine ungewöhnliche Perspektive. Außerdem führt Brogan Selbstgespräche. Aber, was er mit seinen Opfern anstellt… gruselig!

Dass Brogan bei Colette und Martyn duscht, finde ich ziemlich eklig.

Die Sache mit Elsie hat mich berührt, aber ich fürchte, da gibt es irgendwann ein böses Erwachen.

Auch, wenn Brogan eine verkorkste Kindheit hatte, nicht jedes Opfer wird zum Täter/ Killer. Also ehrlich gesagt, ich mag ihn nicht.

Spannend, keine Frage. Lässt sich auch flott und flüssig lesen. Und so bin ich schon gespannt, wie sich die Geschichte weiter entwickelt…

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 02. Januar 2021 um 11:15

Wieso findest du es eklig, dass er bei Colette und Marty duscht? Ich finde, dass ist noch das harmloseste was er tut.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:38

Er hat aber eines ihrer Handtücher benutzt. Igitt und da es niemand weiß....

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 09. Januar 2021 um 13:38

Das würde ich auch nicht wollen, die Psychospielchen finde ich aber schlimmer.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 16:32

Auch, wenn Brogan eine verkorkste Kindheit hatte, nicht jedes Opfer wird zum Täter/ Killer.

ob wir darüber mit der Zeit noch mehr erfahren? es wäre wünschenswert, bei zu vielen Krimis/Thrillern bleibt am Hintergrund zuviel ausgespart und der Leser mit unbeantworteten Fragen zurück...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KimVi kommentierte am 01. Januar 2021 um 16:35

Ich wollte vorhin nur ganz kurz in den ersten Leseabschnitt reinschnuppern, aber dann konnte ich nicht mehr aufhöhren, bis ich ihn gerade beendet habe. Die kurzen Kapitel verführen mich regelrecht dazu, schnell noch eins zu lesen. 

Die Vorstellung, dass da jemand über mir auf dem Dachboden lauern könnte, finde ich schon sehr gruselig. Brogan scheint ein eiskalter Killer zu sein, der durch seine innere Stimme zusätzlich angestachelt wird. Die Andeutungen, was er mit seinen vorherigen Opfern angestellt hat, mag ich mir gar nicht genauer ausmalen. 

Elsie scheint mit dem Geburtstagskuchen längst vergrabene Gefühle bei ihm ausgelöst zu haben. Ich hoffe deshalb, dass er seinen eigentlichen Plan, Elsie umzubringen, nicht in die Tat umsetzt. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er und seine innere Stimme noch lange durchhalten, niemanden aus den Wohnungen zu töten. 

Colette scheint ihn zu faszinieren. Ich bin wirklich neugierig, wie weit Brogan sein Spiel noch treiben wird. Ich bin total gespannt auf den weiteren Verlauf und werde deshalb gleich den nächsten Abschnitt in Angriff nehmen. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 18:55

Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass er und seine innere Stimme noch lange durchhalten, niemanden aus den Wohnungen zu töten. 

Da bin ich auch skeptisch: bisher gab es bereits so einige ((nur erwähnte)) Tote - wieviele? Hat jmd. mitgezählt? 6? (die Carters, die Dewents, seine Eltern – leibliche?)… und weitere? Seine Eltern hat er vor kurzem erst ermordet und seine bösen Eltern bringt er immer wieder um? Seine Ex war Auslöser zum Töten? das klingt so jedenfalls zwischen den Zeilen hie u. da mal an. Was wäre, wenn es doch jmd.em aus den Reihenhäusern auffallen, und ihm eine Falle gestellt würde?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:40

Ich finde das Buch auch sehr spannend. Man weiß nicht, wie alles enden wird. Einfach herrlich unberechenbar.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
ozeanly kommentierte am 02. Januar 2021 um 21:03

Mein Buch kam auch an und ich habe heute direkt den kompletten ersten Leseabschnitt in einem Rutsch gelesen. 

Am Anfang wusste ich wirklich nicht, ob mir die Geschichte gefällt. Ich habe die Einleitung als eher langweilig empfunden. Die Geschichte hat dann aber schnell Fahrt aufgenommen und mittlerweile gefällt sie mir echt gut.

Der Gedanke, dass auf dem Dachboden ein Serienkiller, Mörder oder selbst jemand "Normales" heimlich wohnt, finde ich ziemlich gruselig. Gleichzeitig ist es spannend über diese Situation zu lesen. Ich finde auch der Wechsel zwischen Brogan und seinen Gedanken / seinem anderen Ich sehr spannend. Auch die Zusammenführung mit den anderen Charakteren finde ich interessant. Elsie ist ja mal sehr niedlich. Die Arme! Ich hoffe, er bringt sie nicht sofort um! Die beiden Streithähne - habe leider die Namen vergessen (??) - finde ich nervig, aber dennoch passen die beiden in das Buch, da es nah an der Realität ist. Colette und Martyn finde ich bisher ganz nett. Ich befürchte allerdings, dass im Verlauf des Buches die beiden keine einfaches Leben mehr haben werden.

Ich bin gespannt, wie es weiter geht! Morgen werde ich dann den zweiten Abschnitt lesen. Ich freue mich schon!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 17:26

Die beiden Streithähne - habe leider die Namen vergessen (??) - finde ich nervig, aber dennoch passen die beiden in das Buch, da es nah an der Realität ist.

Das sind Jack und Pam, von Haus 3, die mit dem Riesen an Hund, Ralph. Thomas Brogan schätz sie auf um die 50 - wie alt er wohl sein mag?

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Else kommentierte am 02. Januar 2021 um 23:17

Ich habe heute Abend mit dem Buch begonnen und den ersten Abschnitt in einem Rutsch gelesen. 
Mir gefällt es gut, ich finde es spannend und ein wenig gruselig.
Brogan ist mit seiner inneren anstachelnden Stimme ziemlich spooky, ich denke das geht schon ins schizophrene. Die Persönlichkeiten sind nicht immer einer Meinung und es ist nie von vornherein klar, wer sich durchsetzen wird.
Mir gefällt sehr gut, dass wir alles aus Brogans Perspektive erleben, wir erfahren über die Bewohner nur dass, was er sehr eingeschränkt beobachten kann. Er spannert da in fremden Leben herum und versucht für seine Unterhaltung Zwietracht zu sähen. Wenn er etwas nicht wirklich mitbekommt oder die Dinge anders ausgehen als erhofft, streitet er sich wieder mit seiner Stimme. 
Bei seinen früheren Taten scheint er dieses "Vorspiel" nicht gehabt zu haben und die Erlebnisse beeinflussen ihn, ich bin sehr gespannt, ob es ihm nach dieser merkwürdigen Annäherung noch gelingt, so zu morden wie zuvor oder ob sich etwas für ihn verändert.  
Elsie scheint mit dem Geburtstagskuchen vorläufig  in Sicherheit zu sein, ... hoffe ich. 

 

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Ladybug kommentierte am 03. Januar 2021 um 14:50

Wow, was für ein Buch... ich muss gestehen ich wollte nur Abschnitt 1 lesen und dann hier am PC meinen Eindruck schreiben, allerdings hat mich dieses Buch so fasziniert, dass ich gestern abend alles durchgelesen habe!!!

Der erste Leseabschnitt ist für mich unglaublich spannend und ich empfinde sowohl Hass als auch Mitleid mit Brogan. Seine Stimme im Kopf ist unglaublich spannend zu lesen und ich muss zugeben, sie manipuliert mich regelrecht. Ich bin eher wütend auf das "böse" Wesen in Brogan, welches ihn antreibt zu solch schrecklichen Taten und er ist nur die Marionette!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 04. Januar 2021 um 11:31

Brogan selbst ist auch "böse". Er tötet gerne und treibt sein Spielchen mit Colette. Allerdings ist die Stimme in seinem Kopf noch mal brutaler und fordert immer mehr, als er selbst in diesem Moment tun möchte. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
sunrise kommentierte am 03. Januar 2021 um 17:59

Ich habe auch Teil 1 jetzt geschafft. Oh, man was ist das für ein Typ. Auf so einen möchte ich nicht in meinen schlimmsten Träumen geschweige denn in echt treffen. Und dann noch seine "bessere Hälfte", was der immer für "konstruktive" Hinweise gibt.

Durch die relativ kurzgehaltenen Kapitel und dieser unterschwellige Thrill musste ich mich echt zurückhalten weiterzulesen. Deshalb schreibe ich hier erstmal meine Eindrücke. Wenn ich mir vorstelle da ist jemand der mich beobachtet und sich dann auch noch an meinen persönlichen Dingen vergreift - gausig... - wobei ich es ja vielleicht gar nicht wüsste - nein das will ich mir ga nicht weiter vorstellen :-)

Aber ich muss sagen bis jetzt gefällt mir was ich da lese - mal sehen wie es weitergeht...

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
mc1965 kommentierte am 03. Januar 2021 um 18:05

Der erste Abschnitt ist durch und ich muss sagen, das mir das Buch sehr gut gefällt.

Besonders die innere Stimme die da immer mitredet und ihn teilweise anstachelt es endlich wieder zu tun.

Das er Colette das Foto ihres verstorbenen Freundes in das Buch geschmuggelt hat um die Reaktion von ihr dazu sehen war schon crazy.Brogan konnte ja nicht ahnen, das der Gute sich bereits umgebracht hat. Hier sieht man das man ja nicht rechnet, das sich ein Fremder tagsüber in der Wohnung aufhält und etwas " durcheinander" bzw. absichtlich ins Buch schmuggelt.

Bei Elsie kam sein Geburtstag dazwischen sonst hätte sie jetzt bereits das Zeitliche gesegnet.

Ich bin gespannt wie es weitergeht.....bin dann ma weg.

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 06. Januar 2021 um 19:06

....bin dann ma weg.

na hoffentlich kommst du wieder :-)

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Sanni77 kommentierte am 03. Januar 2021 um 19:13

Kaum angefangen zu lesen, hat mich das Buch auch schon gepackt. Also Brogans Charakter finde ich schon sehr zwiespältig. Einerseits finde ich seine Gedankengänge wirklich sehr abgründig, aber ganz unsympathisch wirkt er auf mich nicht. Mit den Bewohnern bin ich noch nicht ganz warm geworden, aber ich hoffe, dass er Elsie am Leben lässt.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 07. Januar 2021 um 21:15

Der Plot ist schon außergewöhnlich!, da gebe ich Euch allen recht, nur, um das auch mal anzusprechen, was ich absolut nicht so erwartet hatte bei diesem Buch, war, dass hier so makabere Zwischennoten auftauchen --- oder spricht man da eher von britischem Humor? ~ trockend beißend sarkastisch böse -- wie bezeichnet ihr das? (Bsp.: „Promi-Wettkillen“ – das neue Gesellschaftsspiel),

und,

dass es durchaus auch zu (es erschreckt mich fast das so zu bezeichnen) ‚lustigen‘ Szenen kommt… z.B. solche Sachen wie, als Brogan über das unachtsam offengelassene Fenster den Kopf schüttelt, es schließt, damit keiner einbrechen kann. Dann die Sache mit dem Höllenhund wurde ja schon angeschnitten (hat ja fast schon was von Slapstick).

Elsie ertappt Brogan beim Sardinenschmaus und verwechselt ihn mit Alex zu ihrer Be- und seiner Ent-geisterung — herrlich! Der braucht wohl ein Hörgerät – am besten von so einem Hersteller, wie das der Marke von Elsie :-) Und sie bekocht ihn lieb zur mitternächtlichen (Geister-)Stunde!

Und wie Colette Martyn droht wegen der dickmöpsigen Schwerennöterin Gabrielle, mit seinen Kronjuwelen als neue Türklopfer zum Stadtgespräch zu werden, das war schon ein Knaller. (Paahhh - dass ihr Ehemann solche Annäherungen nicht entschieden zurückweist!).

Dann macht Thomas stets seine Pläne und doch kommt es dann anders als er es sich dachte, zur Freude des Lesers, denn es 'amüsiert' schon, wie perplex er dann so dasteht.

+ + +

Wie alt schätzt ihr Brogan? – er wird lediglich als „fit und stark“ beschrieben…

Und was ist in diesem mysteriösen kleinen, extra-verschlossenen Schatzkästchen? (S.77)

 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
sunrise kommentierte am 08. Januar 2021 um 14:01

Ja das Buch pendelt irgendwie, zwischen Thriller und ja was eigentlich eventuell heiterer Roman? Auf jeden Fall blitzt immer wieder dieser englische Humor durch, da hast du schon recht. Eigentlich ein recht eigenwilliger Thriller. Und ja wie alt würde ich Thomas Brogan schätzen - 30 - 35 Jahre? Vllt. klärt uns der Autor ja noch auf - mal weiterlesen...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 17. Januar 2021 um 20:34

halt dich fest, auf S. 63 wurde es uns tatsächlich schon mitgeteilt! (25!)

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:46

In dem Schatzkästchen ist bestimmt nur der Verlobungsring.
Der unterschwellige Humor gefällt mir auch sehr gut und passt wunderbar.
 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 09. Januar 2021 um 14:13

warum muss das aber verheimlicht werden, vor dem Mann, den man liebt und mit dem frau ihr Leben teilt... nur versteckt, meinetwegen,( frau will nicht mehr dran erinnert werden?), aber dann auch noch extra abgesperrt, das hatte mich schon zum Grübeln gebracht...

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 23:35

Da hast du recht. Aber vielleicht will sei von ihrer Vergangenheit etwas behalten, was sie nicht mit Martyn teilt. Und ihn scheint es nicht zu stören.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 17. Januar 2021 um 20:37

evtl. ist Martyn auch ein Typ (ohne Feeling), mit dem frau darüber gar nicht reden kann, weil er es abtut.

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
fuechslein kommentierte am 12. Januar 2021 um 10:13

ZUr Frage nach dem Alter Brogans - ich hätte ihn älter geschätzt, auch so Mitte Dreißig etwa. Später wird erwähnt, dass er erst 25 oder 26 ist, ganz exakt weiß ich das nicht mehr. Jedenfalls war ich erstaunt, wie jung er ist und versuchte, mir einen meiner beiden Söhne an seiner Stelle vorzustellen. Ging irgendwie gar nicht. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 12. Januar 2021 um 23:24

Danke! Jep, 25 (im letzten Leseabschnitt) - mir ging es ganz genauso wie dir, viel älter! (nun grüble ich, warum... )

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
JoanStef kommentierte am 08. Januar 2021 um 16:59

Ich habe, da die Lieferung des Buches leider ziemlich lange dauerte, hier schon einige der Meinungen vorab gelesen:

Brogan, als gesuchter Mörder, wird von der Polizei durch ein Wohnviertel gejagt.. Der Gedankenabschlag mit sich selber, habe ich als ganz besonders gut und auch fesselnd empfunden. In der Vergangenheit gab es einige Bücher, die versucht hatten, diesen mentalen Zustand zu erzählen. Im Vergleich schneidet "die Bewohner" mit "sehr gut" ab. Ich bin von Seite zu Seite gespannt, wie Brogan mit seinen Ego´s & mentalen Einschränkungen umgeht. Er folgt keiner sozialen Grenze, er folgt seinen Impulsen.

Die Möglichkeit von einem Dachboden auf den anderen zu gelangen, sind hier in Deutschland vielleicht ungeöhnlich. Ich kenne das jedoch aus den USA & da dieser Roman in Groß Britanien spielt ist das durchaus glaubhaft. Und- es kann einem echt Angst machen.

Die verschiedenen Personen, die Brogan beobachtet und mit ihnen spielt: Elsie hat eine besondere Rolle. Ich weiß noch nicht, warum Brigan sich auf ihre mentale Fantasie sich so einlassen kann. Das wird sicher noch ein Thema sein. Das verliebte Pärchen: das ist mehr als gruselig & natürlich ein absoluter Vertauenstest. Wie das ausgehen wird? Gute Frage. Die sich ewig zankeneden Nachbarn: der eigentlich gefährliche für Brogan ist deren Hund.

Ich habe an diesem Buch echt Spass & es bleibt spannend. Vor Allem: was war der Auslöser für seine vorhergehenden Taten? 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
BücherwurmNZ kommentierte am 09. Januar 2021 um 13:37

Das überrascht mich, dass es das tatsächlich gibt. Ich würde nicht wollen, dass Nachbarn in mein Haus kommen!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 09. Januar 2021 um 14:44

ja, schade dass wir in einer Welt leben, in der die Haustüre verbarikadiert und das Fahrrad immer abgeschlossen werden muss :-(

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
KassandrasRufe kommentierte am 09. Januar 2021 um 15:15

das Fenster-Verriegeln nicht zu vergesssen!

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Simply Another Bookaholic kommentierte am 08. Januar 2021 um 19:49

Der Bewohner ist mein erstes Buch von David Jackson. Damit bin ich mit relativ wenig bis keinen Kenntnissen zum Schreibstil in diese Leserunde gestartet. Ich muss sagen das war die beste Überraschung des noch jungen Jahres bisher. Ich finde es super mal einen Thriller aus Sicht des Verbrechers zu lesen. Außerdem sind Brogans innere Selbstgespräche einfach richtig gut. Ohne diese wäre die Geschichte nur halb so gut. 

Thema: Lektüre Teil l; Seite 1 bis 122
Krimine kommentierte am 09. Januar 2021 um 00:54

Ich war schnell in der Geschichte drin und, wie die penetrante Stimme auch, in Brogans Kopf. Sehr zwiegespalten sind seine Gefühle, die er durchlebt. Vor allem, wenn er bei Elsie ist. Es ist schon komisch, dass ein Serienmörder einer alten Frau so viel Glück bescheren kann und dabei selbst von neuen Emotionen heimgesucht wird. Ein sehr tiefgreifender Thriller, jedenfalls in diesen Momenten. Ich bin schon gespannt, wie es mit Colette und Martyn weitergeht, ob Brogans Spielchen sie entzweien und ob er wieder zum Mörder wird.