Leserunde

Leserunde zu "Der Hof der Wunder" (Kester Grant)

Der Hof der Wunder - Kester Grant

Der Hof der Wunder
von Kester Grant

Bewerbungsphase: 19.12. - 02.01.

Beginn der Leserunde: 09.01. (Ende: 30.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Der Hof der Wunder" (Kester Grant) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

In einem alternativen Paris des Jahres 1823 ist die Französische Revolution fehlgeschlagen. Skrupellose Aristokraten teilen sich die Stadt mit neun kriminellen Gilden, die die Unterwelt regieren. Zwischen den Gilden herrscht ein brüchiger Frieden. Nina, Angehörige der Diebesgilde, will ihre Schwester Azelma retten. Kaplan, der Oberste der „Gilde des Fleisches“, spezialisiert auf Menschenhandel und Prostitution, hat sie an sich gerissen. Aber die Diebe wollen sich nicht mit Kaplan anlegen. Die junge Waise Ettie soll Nina bei einem verzweifelten Befreiungsplan helfen. Doch unvorhersehbare Ereignisse wie eine Hungersnot und neue Revolutionäre zwingen die ungleichen Verbündeten dazu, sich den verfeindeten Gilden anzudienen und bis zur großen Zusammenkunft der Gilden, dem legendären Hof der Wunder, zu überleben. Aber als Kaplan auf die Spur der beiden kommt, droht in ganz Paris ein Krieg auszubrechen ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Kester Grant ist eine britisch-mauritische Schriftstellerin. Geboren in London und aufgewachsen in England, im Kongo und auf Mauritius, fühlt sie sich heute mit ihrem Ehemann, ihren Hunden und Katzen überall dort zu Hause, wo ihr die besten Ideen zum Schreiben kommen. „Der Hof der Wunder“ ist ihr erster Roman.

31.01.2020

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Pueppi76 kommentierte am 10. Januar 2020 um 12:11

Ich habe meine Lieblingsstelle schon gefunden. 
Der erste Teil, mit dem Zitat aus dem Dschungelbuch. Ich mag es wenn Autoren die Werke anderer zu schätzen wissen. 

Thema: Lieblingsstellen
Katharina2405 kommentierte am 12. Januar 2020 um 23:29

Die Szene mit Corday und dem hypnotisieren fand ich genial. Das ist bis meine absolute Lieblingsstelle.

Thema: Lieblingsstellen
Sonjalein1985 kommentierte am 17. Januar 2020 um 10:50

Ja, die Stelle war total cool und etwas gruselig :-)

Thema: Lieblingsstellen
Emswashed kommentierte am 13. Januar 2020 um 18:03

Für mich ist der Rückentext des Buches leider immer noch die einzige Lieblingsstelle. Ich habe mir von diesen Worten eine papallel-historische Geschichte erwartet.

Thema: Lieblingsstellen
Katharina2405 kommentierte am 13. Januar 2020 um 19:36

Das tut mir total leid für dich. So etwas ist immer total schade. 

Thema: Lieblingsstellen
Emswashed kommentierte am 13. Januar 2020 um 19:50

Papallel..... soll natürlich parallel heißen! ;-)

Thema: Lieblingsstellen
Koira kommentierte am 14. Januar 2020 um 17:43

Drei Lieblingsstellen

Nina und Ettie werden für die Königin zurechtgemacht und Nina fühlt sich mit dem Baden, den Düften und dem Kämmen schrecklich unwohl und überlegt, wie man bei den Klamotten nur Waffen verstecken soll.

 

Die Hypnose war stark

 

Le Maitre, der mit Ettie total überfordert ist und wohl jeden Kampf aufgenommen hätte, um nicht mehr babysitten zu müssen

Thema: Lieblingsstellen
Tefelz kommentierte am 16. Januar 2020 um 21:43

Montparnasse war mein Held