Leserunde

Leserunde zu "Der Zirkel" (Leon Sachs)

Der Zirkel. Sie wollen dich. Sie finden dich. -

Der Zirkel. Sie wollen dich. Sie finden dich.
von Leon Sachs

Bewerbungsphase: Bis zum 22.12.

Beginn der Leserunde: Kalenderwoche 1 im neuen Jahr

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Penguin Verlags – 20 Freiexemplare von "Der Zirkel" (Leon Sachs) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Sie muss gegen ihre eigene Familie ermitteln. Er könnte ihre Karriere zerstören. Doch gegen den Feind haben sie nur gemeinsam eine Chance. – Der Start der packenden neuen Thrillerreihe!

Drei Tote in drei verschiedenen Ländern. Zufall? Nur Johanna Böhm, frisch gebackene Studentin an der Polizeiakademie, weiß, was diese Morde miteinander verbindet. Denn sie kennt die Opfer aus ihrer Vergangenheit, vor der sie einst geflohen ist. Und Johanna ahnt, dass sie dieses Wissen erneut in große Gefahr bringen könnte. Als der Ex-Geheimdienstler Rasmus Falk nachts in ihre Wohnung eindringt und sie beschuldigt, in den Mordkomplott verwickelt zu sein, sieht sie ihre schlimmsten Befürchtungen bestätigt. Er droht, ihre Karriere bei der Polizei zu beenden, ehe sie begonnen hat, und Johanna bleibt keine andere Wahl, als sich mit Falk zu verbünden. Doch setzt sie damit alles aufs Spiel?

Mitreißend erzählt. Erschreckend realistisch. Ein rasanter Thriller, der gnadenlos weiterdenkt, was wir zu verharmlosen versuchen.

ÜBER DEN AUTOR:

Leon Sachs (das Pseudonym des Autors und Journalisten Marc Leon Merten) ist gebürtiger Kölner, lebt in Bonn und arbeitet in seiner Heimatstadt. Sachs ist Mitglied im SYNDIKAT, dem Verein für deutschsprachige Kriminalliteratur. Wenn er sich nicht gerade rasante Thriller ausdenkt, steht er im Stadion des 1. FC Köln und feuert als treuer Fan seine Lieblingsmannschaft an.

21.01.2023

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Crazy-Cat-Lady kommentierte am 03. Januar 2023 um 11:57

Ich musste einfach sofort mit dem Lesen anfangen und bin bisher echt begeistert. Super spannend und viele Wendungen und Verwicklungen, mit denen man nicht unbedingt rechnet. Die Charaktäre sind alle sehr gut dargestellt und ich freue mich darauf, noch mehr über sie zu erfahren. Bisher ist Boris mein Favorit.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 19:02

Boris mag ich auch sehr, insbesondere wie er bei Johannas Bericht über ihre Vergangenheit reagiert hat war überaus einfühlsam. Und er hat Humor, hehe.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:49

Ich mag Boris auch, besonders sein kritisches Denken. Aber auch seine Empathie.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 09. Januar 2023 um 11:49

Team Boris, bisher ist er auch mein Lieblingscharakter. so einen Freunde sollte jeder haben

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
witchqueen kommentierte am 04. Januar 2023 um 06:30

Auch ich bin schon in die Geschichte gestartet. Der Einstieg fiel nicht schwer. Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Die Charaktere sind sehr gut dargestellt und herausgearbeitet. Auch die Handlungsort kann man sich (so man sie nicht kennt) sehr gut vorstellen. Die Geschichte ist total spannend und nach und nach kommen schon im ersten Abschnitt immer wieder Details ans Licht, die immer wieder zu Wendungen und neuen Verwicklungen führen. Mehrere Leichen und alle haben in der Vergangenheit etwas miteinander zu tun. Ich bin schon total gespannt auf den zweiten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:51

Ich fand den Namen von Falks Hotel cool: Bett und Buch. Habe mal gegoogelt und das gibt es tatsächlich. Allerdings habe ich mir das Hotel "buchiger" vorgestellt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Zappi kommentierte am 04. Januar 2023 um 09:52

Bis jetzt gefiel mir das Buch sehr gut. Gleich anfangs wird der Mord an Pater Ammon geschildert, ein raffinierter Giftmord. Es geht weiter mit noch zwei Morden. Dann gibt es noch Johanna die vor ihrer Vergangenheit geflohen ist. Auf einem Plakat sieht sie nach dreizehn Jahren ihren Vater wieder. Sie hat ihr zuhause wie eine Haut abgestreift und wird plötzlich wieder damit konfrontiert. Ihren Freund Boris erzählt sie ihre Jugend, die schrecklich war. Sie wurde von dem vergifteten Boxer vergewaltigt vor den Augen ihres Bruders. Diese Morde beschäftigen nicht nur Johanna sonderen auch Rasmus Falk. Seine Frau wurde ermordert und er schließt sich mit Johanna zusammen. Bis jetzt kann ich nichts an der Handlung aussetzen und freue mich auf den zweiten Teil. Einen Tipp wer dahintersteckt habe ich noch nicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 19:06

Schön zusammengefasst :-)

Was denkst du über die angeblich abgefangene Mail und diesen Kronos?

Bei Kronos vermute ich, der soll dem Bellmann das Wahlergebnis schönen. Aber die Andeutungen in der Mail, da hab ich noch keine Idee, höchstens irgendeine Erpressung von Johanna.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:52

Bezüglich der Mail habe ich auch noch keine Idee. Bei Kronos denke ich eher an einen Geheimdienstler. Aber wer weiß....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 09. Januar 2023 um 11:51

Interessante Theorie zu Kronos, bin gespannt ob du Recht behältst :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
evaczyk kommentierte am 04. Januar 2023 um 10:20

Ich bin noch nicht ganz fertig mit dem ersten Abschnitt, habe aber die ersten hundert Seiten gelesen und sehe jetzt, wie der Zusammenhang zwischen den drei Toten und Johanna ist. Das ist eingängig geschrieben, hätte für meinen Geschmack aber ruhig etwas zügiger sein können. Die Andeutungen, dass Johanna vor ihrer Vergangenheit flieht, hätten nicht wirklich so viele Wiederholungen gebraucht. Mit dem Thema einer rechten Partei, die versucht, die Mitte der Gesellschaft zu unterwandern und extremistische Positionen salonfähig zu machen, hat das Buch ein sehr aktuelles Thema. Ebenso die Kinder, die die rechtsextremistischen "Siedlungsdörfern" oder -höfen aufwachsen und von früh an einer Gehirnwäsche unterzogen werden. Dabei bleibt bisher allerdings unklar, wie sich Johanna von diesen Einflüssen frei machen konnte, denn die Prägung des Weltbildes begann ja lange vor irgendwelchen anderen Einflüssen wie etwa Schule. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:53

Das hat was von Sekte, woran ich bei dem Titel auch gleich denken musste.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 09. Januar 2023 um 21:27

Das stimmt, klassische Sekte war beim Titel auch meine erste Assoziation aber den rechtradikalen Hintergund find ich total spannend

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
SunshineSzar kommentierte am 04. Januar 2023 um 11:21

Ich habe auch schon mit dem Lesen begonnen und muss sagen, dass ich richtig gut in die Geschichte gestartet bin. Der Schreibstil gefällt mir echt gut und er ist sehr flüssig. Die Charaktere sind auf jeden Fall interessant beschrieben und es geht auch gleich mit einigen Morden und einigen Wendungen spannend los - ohne großes Tamtam. Noch tappe ich im Dunkeln wer dahinter steckt, aber deshalb will ich auf jeden Fall direkt weiter lesen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 05. Januar 2023 um 07:15

Bin jetzt auch mit dem Buch gestartet. Der Einstieg ist mir etwas schwer gefallen. Viele Personen und Perspektiven, quasi kein Kontext. Bin aber auch reingekommen und finde die Morde und deren Hintergrund erstmal ganz spannend. Johannas geschichte finde ich total heftig und cih kann absolut verstehen, warum sie ihrer Vergangenheit den Rücken gekehrt hat und zur Polizei wollte. Dass es jetzt so aussieht, als wäre das nicht allein ihr Verdienst ist schon echt heftig. Oder sind diese vorgelegten Beweise vielleicht gar nicht echt? ich traue diesem Rasmus nämlich noch überhaupt nicht. Der kommt mir total komisch vor... 

Positiv finde ich die kurzen Kapitel, die zu schnellen Szenenwechseln führen, das lässt sich gut lesen, wenn man einmal drin ist :)

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 19:11

Mir gefiel der Einstieg in  Italien auch nicht so, damit konnte ich zunächst nix anfangen und hätte ich das Buch im Laden an der Stelle angelesen hätte es mir nicht zugesagt.

Ich dachte, es könnte evtl mehrere Fälle für das Duo Böhm/Falk geben. Deswegen hatte ich bei ihm zunächst keine Bedenken, lediglich bei seiner Vorgehensweise Johanna gegenüber.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:56

Bei Rasmus habe ich auch meine Zweifel. Vielleicht hat er die Mail ja auch gefälscht, um Johanna auf seine Seite zu ziehen?

Kurze Kapitel liebe ich auch. :o)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 09. Januar 2023 um 21:29

Könnte total gut sein, dass die Mail nicht echt ist. Hab eh so ein bisschen das Gefühl man kann hier niemandem trauen

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 09:34

Bin mit den ersten 12 Kapiteln durch, hab die drei Opfer wohl nun beisammen. Alles Deutsche, nicht alle in Deutschland. Wobei der Politiker auf dem Plakat auch zu den potentiellen Zielen gehören könnte, denn scheinbar waren zumindest die Männer beteiligt an sektenartigen Erziehungsmethoden zu , ja, was? Einer rechtsextremen Eliterasse? Dafür sollen bestimmt die digitalen Wahlen "geschönt" werden, kann mir  niemand erzählen, die wären komplett sicher vor Cyberattacken.  Dazu das Erziehungscamp in Italien. Die Autorin kann ich hingegen noch nicht ganz einsortieren, ob sie pro oder contra diese Männer war.

Das bastel ich mir grad so aus den genannten Themen gedanklich zusammen, mal sehen, was die nächsten 70 Seiten bringen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 19:00

Mit dem ersten Abschnitt bin ich jetzt durch.

Der Kniff, wie uns Johannas Vergangenheit erzählt wird, war gut gewählt und wirkte in der Form auch stimmig zu lesen. Könnte interessant werden, ob ihr BF und sein Partner wegen ihrer Herkunft in Schwierigkeiten geraten im Laufe des Romans. Thematisch würd es passen.

Wer hat denn da bitte den KT so verhunzt?! Falk dringt eben nicht nachts in ihre Wohnung ein - er klingelt und bringt sie dazu, ihn hereinzulassen. Eine völig andere Situation! Nach dem KT dachte ich, er bricht bei ihr ein und überrascht sie im Schlaf. Wer auch immer das geschrieben hat: der reinste Griff ins Klo! Ganz andere Szene! Sowas nervt.

Dark Fiber scheint jetzt der Verein zu sein, der den Wahlsieg Bellmanns digital in die Wege leiten soll. Die nächtliche Überprüfung war evtl eine Probeberechnung, ob die Daten schon ausreichten.

Ansonsten gefällt mir der Stil, liest sich gut. Nur die Anfangsszene hätte mich im Laden nicht ködern können.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Quilly kommentierte am 06. Januar 2023 um 12:13

Nenn mich alt, aber hilf mir mal auf die Sprünge:

Was bedeuten die Abkürzungen KT und BF? Ich habe da so meinen Ideen, aber diei behalte ich, glaube ich, lieber für mich,bevor ich mich hier noch als totaler Oldi oute ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 06. Januar 2023 um 12:31

Kein Problem:

KT = Klappentext

BF = Beste/r Freund/in

Gibt noch BFF für Best Friend Forever, das ist wohl wirklich eher so'n Jugend-Whatsapp-Ding

Und nu erzähl, was du vermutet hast ;-) Ich kann auch noch Cassetten mit dem Bleistift aufribbeln ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Quilly kommentierte am 07. Januar 2023 um 12:48

Ahh!!!

Mit Beste/r Freund/in lag ich richtig,

aber nein, dass andere behalte ich lieber für mich, im Vergleich wird es nicht besser;-)

da hilft auch kein solidarisches Kassettenaufribbeln ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 07. Januar 2023 um 14:09

Ich hätt dir auch einen Bleistift geliehen ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:59

Danke für die Erklärung. Bei KT dachte ich eher an Kriminaltechnik.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:58

Danke. Die Fragen stellten sich mir gerade auch. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 10. Januar 2023 um 07:49

Ja, der Klappentext ist kein Highlight, das Gefühl hab ich in letzter Zeit aber oft, dass der nicht 100% zu den jeweiligen Büchern passt

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Quilly kommentierte am 05. Januar 2023 um 10:39

Habe den ersten Teil durch. Die Geschichte verspricht thematisch sehr interessant und verwickelt zu werden und gefällt mir so schon jetzt. Es tauchen zwar viele Personen auf, aber da alle nacheinander eingeführt werden, habe ich kein Problem jeden zuzuordnen. Dabei helfen sicherlich auch die ständigen Wiederholungen der Angaben zu den einzelnen Personen, wobei hier weniger Wiederholungen sicher mehr gewesen wäre.

Unnötig finde ich die ein oder andere (ich nenne sie mal:) "Erklärbär-Szene", die wirklich nicht sein muss, die Story nicht weiterbringt und eher den Eindruck vermittelt, dass der Autor etwas wusste, was er unbedingt noch einmal einbringen wollte. So zum Beispiel die Stelle mit den Weihnachtsbäumen in Kapitel 22, völlig unnötig.  Oder auch die arg blumigen Vergleiche, wie: "Der Tag zog sich in die Länge, wie eine alte Lakritzschnecke." (S. 71) Für meinen Geschmack gibt es von solchen Stellen viel zu viele und ich hoffe, sie verderben letztlich nicht den Spaß am Lesen und der eigentlich aktuellen, interessanten und vielversprechenden Story.

 

Hat schon eine/r eien Idee wer hinter Archimedes steckt? Ich würde ja mal so ins Blaue geraten auf Carl Bellmann tippen. Und laufen ist Estland dann auch die Fäden für die Morde zusammen?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
evaczyk kommentierte am 05. Januar 2023 um 17:58

ich tippe auch auf Bellmann. was das IT-Zentrum in Estland angeht, bin ich noch am Rätseln  - Teil des rechtsextremen Netzwerks oder ein anderer, kooperierender Player, etwa eine aus Russland gesteuerte Trollfabrik? Das wäre meiner Ansicht nach auch eine Möglichkeit - und die räumliche Nähe zu dem Nato-Cybersecurity Center würde ja auch Spionage-Interesse gewährleisten.

Die blumigen Vergleiche finde ich nicht so schlimm, den Lakritzschneckenvergleich sogar orginell - aber ich liebe ja auch Raymond Chandler und seinen Stil. Die Beschreibung der Protagonisten kommt mir manchmal allerdings arg hölzern vor, das stört mich mehr, je weiter ich lese. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
evaczyk kommentierte am 05. Januar 2023 um 17:58

ich tippe auch auf Bellmann. was das IT-Zentrum in Estland angeht, bin ich noch am Rätseln  - Teil des rechtsextremen Netzwerks oder ein anderer, kooperierender Player, etwa eine aus Russland gesteuerte Trollfabrik? Das wäre meiner Ansicht nach auch eine Möglichkeit - und die räumliche Nähe zu dem Nato-Cybersecurity Center würde ja auch Spionage-Interesse gewährleisten.

Die blumigen Vergleiche finde ich nicht so schlimm, den Lakritzschneckenvergleich sogar orginell - aber ich liebe ja auch Raymond Chandler und seinen Stil. Die Beschreibung der Protagonisten kommt mir manchmal allerdings arg hölzern vor, das stört mich mehr, je weiter ich lese. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 05. Januar 2023 um 19:18

Ich mag eingestreute Fun Facts, solange sie nicht Überhand nehmen. Bisher störten sie mich nicht, kann aber verstehen, wenn einige das als störend empfinden, weils einfach irrelevant ist. Ist ja nicht so, dass mich sowas manchmal nicht auch stört, wenn zuviel geschwafelt wird.

Von den vielen Personen werden einige ja schnell wieder ausradiert ;-)

Archimedes vermute ich auch Bellmann oder seinen Finanzier Krahl. Da Archimedes ein Naturwissenschaftler war würd Krahl fast eher passen, auch wegen dieser Wissensschmiede in Frankreich.

Estland bzw. Dark Fiber soll wohl die Onlinewahl zugunsten von Bellmanns Partei schönigen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:02

Bei Archimedes tappe ich noch komplett im Dunkeln. Aber klar, Bellmann wäre schon möglich...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Quilly kommentierte am 06. Januar 2023 um 12:10

Stimmt! Krahl würde auch sehr gut als Archimedes passen, bin gar nicht auf die Idee gekommen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:02

Den Vergleich mit der Lakritzschnecke fand ich auch eigenartig. Und da stellt sich bei mir direkt die Frage, ob eine alte Lakritzschnecke länger ist als eine frische? ;o)

Ansonsten habe ich diese "Erklärungen" aber nicht als störend wahrgenommen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
La Tina kommentierte am 08. Januar 2023 um 14:30

Eine alte Lakritzschnecke würd beim Abrollen wohl eher reißen als eine frische, da die Lakritze nicht mehr so elastisch ist. Entsprechend empfand ich den Vergleich kreativ, aber unlogisch. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 10. Januar 2023 um 07:52

Bei der Lakritzschnecke habe ich auch gestutzt. Diesen Vergleich hatte ich so noch nie gehört :D

Ich glaube nicht, dass Bellmann Archimedes ist, vllt arbeitet Archimedes für Bellmann? Einen konkreten verdacht habe ich noch nicht

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
MoniRS kommentierte am 06. Januar 2023 um 16:43

So die ersten 151 Seiten sind gelesen und ich mag das Buch bisher sehr. Mir gefällt im Gegensatz zu manch anderem hier der Einstig in Italien und das erst danach Johanna Böhm eine Rolle spielt.Ich bin auch sehr gespannt ob ihre Freundin Alice doch noch eine größere Rolle spielt und in wie weit eventuell der Verfassungsschutz mit Johannas Vater in Verbindung steht oder auch nicht, das ist ja auch noch nicht zu erkennen. Ich freu mich jetzt das Buch weiterlesen zu können.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:05

Ich hatte auch kein Problem mit dem Start in Italien.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Violka175 kommentierte am 06. Januar 2023 um 23:53

So der erste Abschnitt ist geschafft, Ich finde es iest sich serh flüssig und macht Spaß. Eine gute Geschichte, man hat wirklich schon viel erfahren, jedoch machen die Andeutungen von Herrn Falk Lust auf mehr. Ich bin gespannt wie sich alles entwickelt und wer die Hintermänner sind und ob Viktor seinen Bruder umgebracht hat.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 11:47

So, nun bin ich auch mit dem ersten Abschnitt durch. Ich habe einen guten Einstieg gefunden und das Buch liest sich angenehm. 

Die einzelnen Handlungsstränge kann ich noch nicht komplett in Einklang bringen. Ein bisschen was wurde ja durch Falks Auftauchen verknüpft. 

Allerdings tauchte am Ende des Abschnitts Kronos auf. Da könnte ich mir einen Geheimdienst vorstellen.

Johanna Böhm hat eine schlimme Vergangenheit hinter sich und wird nun von der Zeit, vor der sie geflohen ist, wieder eingeholt.

Ich frage mich, ob Falk die Wahrheit gesagt hat oder ob es bei ihm andere Motive gibt.

Und auch bei Johannas besten Freund Boris frage ich mich, ob er der ist, der er zu sein vorgibt. Es gibt zwar keine Anzeichen dafür, aber mich beschleicht da so ein Gefühl. Mal schauen, ob es sich bestätigt.

Ich bin gespannt auf den zweiten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
CynthiaM kommentierte am 10. Januar 2023 um 07:54

Ich frage mich, ob Falk die Wahrheit gesagt hat oder ob es bei ihm andere Motive gibt. Und auch bei Johannas besten Freund Boris frage ich mich, ob er der ist, der er zu sein vorgibt. Es gibt zwar keine Anzeichen dafür, aber mich beschleicht da so ein Gefühl. Mal schauen, ob es sich bestätigt.

mich treiben ähnliche Fragen um. Eigentlich mag cih Boris total. Aber irgendwie hat die ganze Geschichte so einen Unterton, dass man eiegntlich niemandem trauen kann und nichts wirklich zufall ist...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:08

Teil 1 endet ja am 11. September. Glaubt ihr, das Datum ist zufällig gewählt oder hat Bellmann da möglicherweise einen Terroranschlag geplant? Vielleicht hat Kronos damit zu tun. Einfach mal ein Gedankenspiel, das mir durch den Kopf ging.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:09

Ob Alice noch eine größere Rolle spielt, würde mich auch interessieren.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Summergirl2102 kommentierte am 08. Januar 2023 um 12:10

So und nun muss ich dringend weiter lesen. Ich bin neugierig, wie es weiter geht. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Dauerleserin kommentierte am 09. Januar 2023 um 13:21

Mein Kommentar zum ersten Leseabschnitt: Ich bin sehr gut in das Buch hineingekommen. Schon jetzt ist mir klar, dass die Geschichte, die hnter dem Ganzen steckt, sehr komplex sein wird. Schon nach wenigen Seiten drei Tote - auch das ist außergwöhnlich. Die Vergangenheit der Hauptprotagonistin Johanna ist erschütternd. Und auch die aktuellen Ereignisse sind schlimm. Wie gut, dass Johanna ihren Freund Boris hat.

Interessant finde ich die Einblicke in die Ausbildung bei der Polizei. Durch meine eigene Ausbildung kenne ich beide Standorte (Ruhleben und Lichtenberg).

Bin schon gespannt, wie es weitergeht.

Die Dauerleserin

 

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Conny_S. kommentierte am 17. Januar 2023 um 10:02

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem ersten Teil, hab aber grad erfahren, wer Johannas Vater ist. Damit hab ich nicht gerechnet. Das muss ich jetzt erst mal verdauen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
ech kommentierte am 18. Januar 2023 um 10:46

Gestern konnte ich nun auch endlich mit dem Buch starten.

Ich bin noch nicht ganz mit dem ersten Abschnitt durch, sondern erst einmal bis zur Seite 110 gekommen. Für eine erste Einschätzung ist das aber ausreichend, die anderen Beiträge hier werde ich aber wegen Spoilergefahr sicherhaltshalber erst morgen lesen. :-)

Die Geschichte legt gleich ein ordentliches Tempo vor und baut auch schnell Spannung auf. Nachdem Johannas Hintergrund zunächst im Dunkeln lag, besteht hier nun zumindest etwas mehr Klarheit. Eine ziemlich heftige Familiengeschichte, bei der ich absolut verstehen kann, dass Johanna mit ihr gebrochen hat,

Da ich stark vermute, dass es Rasmus ist, der am Ende von Seite 109 vor Johannas Tür steht, werde ich heute Abend wohl auch noch mehr zu seinem Hintergrund und seinen Motiven erfahren. 

Die Motive für die Morde liegen noch im Dunkeln, es zeigen sich aber zumindest schon einmal erste Querverbindungen zwischen den Opfern. Und Carl Bellmann scheint hier die Schlüsselfigur zu sein. Hat er die Morde in Auftrag gegeben oder steht er am Ende selbst auf der Liste des Killers ?

Ein guter Auftakt, der mich schnell packen und in den Bann der Geschichte ziehen konnte. Und der tolle Schreibstil entwickelt direkt eine unheimliche Sogwirkung, bei der es mir echt schwer gefallen ist, das Buch beiseite zu legen und nicht die ganze Nacht durchzulesen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
ech kommentierte am 19. Januar 2023 um 11:03

Gestern habe ich nun auch die noch fehlenden 40 Seiten gelesen und wir erfahren tatsächlich mehr zu Rasmus Hintergrund. Nachvollziebar, dass sein Hass auf Carl Bellmann so groß ist. Doch kann Johanna seinen Informationen wirklich trauen oder spielt er hier nur ein Spiel, um sie auf seine Seite zu ziehen ? Die Geschichte zu Hagens Tod hörst sich schon ziemlich obskur an.

Das letzte Kapitel gibt dann wieder Rätsel auf. Wer oder was verbirgt sich hinter Dark Fiber und Kronos ?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 151
Kleine_Raupe kommentierte am 22. Januar 2023 um 07:11

Ich bin ganz gut in das Buch gestartet, die Morde wurden recht spannend dargestellt und Johanna Böhm ist mir sympathisch, ebenso Rasmus Falk. Irgendwas stört mich allerdings am Schreibstil, ich kann aber noch nicht sagen, was.