Leserunde

Leserunde zu "Die Katzen von Shinjuku" (Durian Sukegawa)

Die Katzen von Shinjuku -

Die Katzen von Shinjuku
von Durian Sukegawa

Bewerbungsphase: 01.04. - 15.04.
Beginn der Leserunde: 11.05. (Ende: 01.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Dumont Verlags – 20 Freiexemplare von "Die Katzen von Shinjuku" (Durian Sukegawa) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

ÜBER DAS BUCH:

Ein poetischer Roman über zwei Außenseiter und die Liebe zu Katzen

Shinjuku, ein Viertel in Tokio: Hier treffen sie aufeinan-der – Yama, ein gescheiterter Fernsehautor Mitte zwanzig, und Yume, eine wortkarge Kellnerin. Beide sind sie Außenseiter, beide haben sie die Hoffnung, ihren Platz im Leben zu finden, fast aufgegeben. Yume arbeitet in einer Bar namens Karinka, die schrägen Vögeln ebenso eine Heimat bietet wie streunenden Katzen. Als Yama diesen Ort das erste Mal betritt, ist er völlig fasziniert: von den Menschen, der Stimmung und der besonderen Rolle, die die Vierbeiner im Karinka spielen. Er fasst Vertrauen zu Yume, mit der er sich bald gemeinsam um die Straßenkat-zen kümmert. Aus der Freundschaft der beiden scheint mehr zu werden, doch dann holt Yume ihre Vergangenheit ein …

›Die Katzen von Shinjuku‹ erzählt die Geschichte zweier Menschen, die mit sich selbst hadern und einander zu retten versuchen: ein bittersüßer Roman mit Blick für die kleinen Dinge, einfühlsam und mit viel Wärme erzählt.

»In einer skurril-poetischen Mischung erzählt Durian Sukegawa, wie die Außenseiter Yama und Yume-chan umeinander herumschleichen.« Katharina Wantoch, PSYCHOLOGIE BRINGT DICH WEITER 

»Sukegawa schreibt ausgesprochen lesbar, abwechslungsreich ist der Roman konstruiert« Alexander Kluy, BUCHKULTUR 

»Welch eine bezaubernde Geschichte – nicht allein für Katzenfreunde! Liebenswürdig, schräg, einfühlsam und melancholisch. Wie das Leben, wenn man es genau betrachtet.« Ulla Schmitz, STADTMAGAZIN WILDESHAUSEN

ÜBER DEN AUTOR:

Durian Sukegawa, geboren 1962, studierte an der Waseda-Universität in Tokio Philosophie. Er schreibt Romane und Gedichte, außerdem ist er in Japan als Schauspieler, Punkmusiker und Fernseh- sowie Radiomoderator bekannt. ›Kirschblüten und rote Bohnen‹ (DuMont 2016) war in Japan ein Bestseller und wurde von Naomi Kawase als Beitrag für Cannes 2015 verfilmt. Zuletzt erschien ›Die Insel der Freundschaft‹ (DuMont 2017).

15.05.2021

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2021 um 15:12

Für japanische Romane bin ich immer zu haben

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 01. April 2021 um 15:13

Für japanische Romane bin ich immer zu haben

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Naraya kommentierte am 01. April 2021 um 15:21

Nachdem mir schon die Leserunde zu "Das Geschenk eines Regentages" so gut gefallen hat und ich generell japanische Romane liebe, möchte ich hier auch gerne mein Glück versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anni90 kommentierte am 01. April 2021 um 17:23

Oh wieder eine Leserunde zu einem japanischen Buch, da komm ich doch nicht so einfach dran vorbei.

Nach dem mir "Das Geschenk eines Regentages" gut gefallen hat, möchte ich mich auch bei diesem Buch bewerben. Ich lese einfach so gerne japanische Literatur. Es ist immer sehr interessant einen Einblick in diese Kultur zu erhalten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rikai kommentierte am 01. April 2021 um 18:09

Ich liebe Sukegawas Bücher! Die Freude bei mir war daher groß, als ein neues Buch von ihm angekündigt wurde. Ich würde wirklich schrecklich gern an dieser Leserunde teilnehmen.*o*

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 01. April 2021 um 18:46

Von Durian Sukegawa habe ich bereits "Kirschblüten und rote Bohnen" und "Die Insel der Freundschaft" gelesen, beide Bücher waren ungewöhnlich und haben mir gut gefallen. Gerne würde ich ein weiteres Werk des Autors lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 01. April 2021 um 20:07

Das hört sich skurril, aber liebenswert an. Würde mich gerne darauf einlassen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 01. April 2021 um 22:53

Wow, wieder ein japanischer Roman. Ich liebe japanische Romane! Also Daumen gedrückt und dieses Mal auf mehr Glück hoffen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marron kommentierte am 02. April 2021 um 02:27

Dafür wäre ich sehr zu haben. Katzen und Japan, eine super Kombination!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Itachi Uchiha kommentierte am 02. April 2021 um 08:32

Das´Buch erinnert mich ein bischen an ´Das Geschenk eines Regentages´ und das hat mich auch schon restlos begeistert, da springe ich hier auch direkt mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wandagreen kommentierte am 02. April 2021 um 10:53

Darüber  bin ich schon öfters gestolpert. Das ist sicher keine hohe Literatur, sondern einfach nur süß. Ich mag ja auch den kleinen Nick sehr von Gocsinny und sellte mir diese Katzen ähnlich vor, von der Kategorie her halt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xdemon_hunterx kommentierte am 02. April 2021 um 11:39

Das Buch klingt einfach so toll! Ich bin riesiger Japan Fan und wenn man selbst schon an den Schauplätzen des Buches war, ist das was ganz Besonderes. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte auch zwischen den Beiden entwickelt und was es mit der Vergangenheit auf sich hat.

Würde mich freuen bei der Leserunde dabei zu sein !

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Suicidekatzi kommentierte am 02. April 2021 um 13:49

Das Buch klingt super interessant und der Schreibstil der Leseprobe klingt sehr vielversprechend. Als jemand der sich sowohl gerne mit japanischer Literatur auseinander setzt, als auch als jemand der bereits mehrmals in Japan war, löst das Buch absolute Nostalgie aus. Der Klappentext klingt super gut und ich würde unglaublich gerne wissen, wie es mit den Protagonisten weitergeht und sie, innerhalb dieser Leserunde, auf ihrer Reise begleiten! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
verbuechert kommentierte am 02. April 2021 um 14:58

Was für eine tolle Buchverlosung! Ich liebe japanische Bücher! Von Durian Sukegawa habe ich schon den Roman "Kirschblüten und rote Bohnen gelesen" und das Buch hat mir wahnsinnig gut gefallen. Ich würde mich sehr freuen, ein weiteres Buch von dem Autor zu lesen. Der Inhalt von dem Roman "Die Katzen von Shinjuku" hat mich auch sehr angesprochen. Ich liebe Katzen und ich würde sehr gerne erfahren, wie es mit Yama und Yume weitergeht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fornika kommentierte am 02. April 2021 um 18:15

Das klingt ein wenig nach japanischem Katzencafé mit leisen Tönen und rührendem Hintergrund. Oder so ; ) Ich würde gerne Genaueres erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 02. April 2021 um 18:49

Das spielt in Shinjuku.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bookish.yvonne kommentierte am 03. April 2021 um 00:28

Ich war selbst schon in Shinjuku und würde mich freuen das Stadtteil in dem Buch wiederzuentdecken.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Runenmädchen kommentierte am 03. April 2021 um 09:08

Von Sukegawa habe ich bislang nichts gelesen. Da ich bereits mit "Die Insel der Freundschaft" geliebäugelt hatte und doch nie gelesen habe, möchte ich nun die Chance wahrnehmen! Ich könnte mir vorstellen, dass Sukegawa seine Buchthemen generell tiefgründig ausgearbeitet hat, sodass ich sehr gespannt auf dieses Buch bin. Yume und Yama, zwei Außenseiter mit bezaubernden Namen, würde ich gerne in dieser Leserunde begleiten dürfen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Runenmädchen kommentierte am 03. April 2021 um 09:51

Das Cover gefällt mir sehr gut. Durch den wellenförmigen Hintergrund ist es sehr auffällig, was durch die dezente Farbe jedoch wieder ausgeglichen wird. Die Katze erweckt den Eindruck, als wäre sie mit einem Kalligraphiepinsel gezeichnet worden. Wie andere vor mir schon gesagt haben, erinnert es an Japan und japanische Schrifzeichen. Ich finde, dass sie dadurch etwas unvollständig wirkt, ich mag den Stil sehr gerne. Aber könnte diese Unvollständigkeit vielleicht ein Hinweis auf Yama und Yume sein, die sich um Straßenkatzen kümmern, und die erst im Laufe der Geschichte etwas zur Vollständigkeit beitragen werden? 
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zenzi kommentierte am 03. April 2021 um 09:57

Da ich das poetische Buch" Das Geschenk eines Regentages" im Rahmen einer Leserunde hier sehr gerne gelesen habe, würde ich gerne in einen weiteren solchen Roman eintauchen. Von der japanische Literatur bin ich immer wieder fasziniert, weil die Wirkung, die Stimmung so anderers als bei westlichen Autoren.

Danke für das Angebot!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesezauber_Zeilenreise kommentierte am 04. April 2021 um 09:53

Durch die Leserunde zum Buch "Das Geschenk eines Regentages" bin ich auf Romane aus dem asiatischen Raum aufmerksam geworden. "Das Geschenk..." war mein erstes Buch dieser Art und ich fand es... seltsam... aber auch echt gut (habe es daher auch mit 3,5 Sternen, also zwischen gut und sehr gut bewertet. Auf dem Foto könnt ihr das Buch plus dazugehörigen Manga sehen). Es ist völlig faszinierend, wie anders die Kultur und alles Drum und Dran im Vergleich zu unserer westlichen ist. 

Nun habe ich entdeckt, dass es schon wieder eine "asiatische Leserunde" gibt und sogar schon wieder mit einer Katze als Thema. Das hat mich sofort angesprochen. Diese Leseprobe macht neugierig: wie kommen die beiden Hauptakteure zusammen? Was haben Katzen mit allem zu tun? Welche Rolle spielen diese? Welche Probleme haben die Yume und Yama zu bewältigen? Wie sind hier die gesellschaftlichen Hintergründe? Sehr spannend und ich bewerbe mich daher gerne für diese Leserunde... vielleicht bekommt ich ja tatsächlich noch ein richtiges Faible für asiatische Romane ;-) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Trafalgar_Anni kommentierte am 04. April 2021 um 13:48

Uh, das klingt vielversprechend. Und es spielt in Japan - was schonmal Pluspunkte gibt :D Ich wäre sehr gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kristall86 kommentierte am 04. April 2021 um 17:43

Das klingt äußerst verlockend und viel mehr als nach einem typischen Katzen-Roman. Ich würde hier unheimlich gern mitlesen und erfahren, was denn Yumes Vergangenheit wohl war....Ich hüpfe in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caroas kommentierte am 04. April 2021 um 18:57

Das Buch klingt ungewöhnlich und interessant.

Daher möchte ich gerne hier mitlesen.

Aber es wäre mein erster japanischer Roman.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchstabensucht kommentierte am 04. April 2021 um 21:27

So ein schönes Buch, da muss man sich ja einfach bewerben. Ich bin großer Katzenfan und japanische Literatur interessiert mich auch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lapidar kommentierte am 04. April 2021 um 21:32

Ich möchte mich auch bewerben. Mir gefallen bis jetzt alle japanischen Romane, die ich gelesen habe.

Dieser Roman klingt poetisch und schön. Würde mir sicher gut gefallen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maraAngel2107 kommentierte am 05. April 2021 um 12:07

Ich "schleiche" nun schon eine ganze Weile um diese "Leserunde" herum und ich bin fasziniert schon alleine von dem Cover, besonders dieses läd schon zum lesen ein:-) Dann noch die Leseprobe und ich muss mich einfach bewerben:-) Das klingt so gut, würde mich sehr freuen hier bei der Leserunde dabei sein zu dürfen!!!

Ganz lieben Dank für diese wunderbare Möglichkeit an den Verlag und WLD, Euch allen einen wunderbaren, lesereichen Ostermontag:-)

LG mara

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 05. April 2021 um 14:55

Eine Geschichte, die in Japan handelt und in der es um Katzen geht? Ja, perfekt für mich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnneMF kommentierte am 05. April 2021 um 15:09

Katzen und Japan dafür bin ich gerne zu haben. Der Text verspricht eine bezaubernde Geschichte. Ich bin gerne bei der Leserunde dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sago kommentierte am 05. April 2021 um 22:17

Ich komme an keiner Katze vorbei, auch nicht an literarischen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lilli33 kommentierte am 06. April 2021 um 15:39

Mit japanischen Romanen habe ich bisher noch nicht so viel Erfahrung, aber das hört sich doch mal interessant an. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Flughund kommentierte am 07. April 2021 um 12:25

Ich würde auch sehr gerne an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gerda kommentierte am 07. April 2021 um 15:30

Das Cover ist großartig. Die Leseprobe ist sehr interessant und witzig. Zwei Personen die das Leben vergessen hat.. Ich bin gespannt, ob es für sie einen glücklichen Ausgang geben wird. Hoffentlich auch für die Katzen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lazuh kommentierte am 07. April 2021 um 17:38

Als zweifache Katzenmama und Liebhaberin von japanischer Literatur würde ich sehr über dieses Buch und die Teilnahme freuen 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
fuechslein kommentierte am 08. April 2021 um 09:18

Ich liebe Japan und die besondere Art der Menschen, miteinander und mit dem Leben umzugehen, und die Bücher, die davon erzählen. Sehr gefallen hat mir z.B. "Der Gast im Garten"von Takashi Hiraide. In dem Buch spielt auch eine Katze eine bedeutende Rolle. Von Durian Sukegawa habe ich bisher noch nichts gelesen, aber Klappentext und Leseprobe mit der "Katzenwette" und den herrlich beschriebenen Charakteren dieses Buches gefallen mir sehr. Gern wäre ich bei dieser Leserunde dabei und würde mich mit Euch über das Buch austauschen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 08. April 2021 um 11:37

Ich mag japanische Bücher und hier klingt eine interessant, schräg poetische Geschichte an, mit einer wunderbaren Katze, genau das, was ich momentan gerne lesen würde!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chuckipop kommentierte am 08. April 2021 um 11:54

Ich liebe Katzen, Japan finde ich sehr faszinierend und die Leseprobe hat mich gefesselt. Die Idee mit den Katzenwetten finde ich schon mal echt witzig, und ich bin gesppannt, was den Katzen und Menschen im Roman noch alles einfällt, welche Verbingungen und Freundschaften hier geknüpft werden :o)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elefant kommentierte am 08. April 2021 um 11:58

Zur Zeit habe ich es scheinbar mit japanischen Büchern in denen Katzen einen Hauptrolle spielen. Aber was soll ich machen? Ich mag die flauschigen Tierchen und die japanische Art des Geschichtenerzählens einfach zu sehr, als dass ich mir diese Chance hier entgehen lassen kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mybookshelf-ismy-boyfriend kommentierte am 08. April 2021 um 16:04

Ich liebe asiatische Romane und hab total Lust auf dieses Buch. Deswegen versuche ich al mein Glück. Vielleicht ist meine Glücksfee mal wieder gnädig. In letzter Zeit war sie sehr verstimmt :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
TochterAlice kommentierte am 10. April 2021 um 03:25

Eine Geschichte, in der Katzen eine tragende Rolle spielen - die gibt es natürlich in unterschiedlicher Qualität, doch diese hier scheint - so mein Eindruck nach Genuss der Leseprobe - wirklich etwas ganz Besonderes zu sein, zumal der Autor Durian Sukegawa ist. Von ihm habe ich bereits "Kirschblüten und rote Bohnen" gelesen, einen ganz bezaubernden Roman. Wobei ich mir vorstellen kann, dass dieser katzige Roman mich noch ein kleines bisschen mehr verzaubert. Besonders, wenn ich hier in der Runde darüber diskutieren darf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CCK kommentierte am 10. April 2021 um 18:30

Als Katzenliebhaberin hüpfe ich auch mal in die Lostrommel...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lenaliest kommentierte am 10. April 2021 um 19:03

Die Leseprobe klingt sehr vielversprechend! Ich finde die Kombination von Setting und Thema sehr interessant und würde mich freuen, das Buch lesen zu können!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 10. April 2021 um 21:02

Ich habe gerade das Buch "Das Geschenk eines Regentages" beendet und mir hat dieses Buch gut gefallen da ich bisher noch kein so Besonderes gelesen habe.
Darum bin ich mit dem Japan Virus infiziert und würde gern dieses Buch in der Leserunde lesen und natürlich rezensieren, daher bewerbe ich mich sehr gern!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 10. April 2021 um 23:30

Ich war bisher japanisch wenig unterwegs, würde diese LR aber gerne nutzen, dies zu ändern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sontho kommentierte am 11. April 2021 um 14:09

Hört sich gut an. Das Buch möchte ich lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sontho kommentierte am 11. April 2021 um 14:11

sorry sollte nicht doppelt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arizona kommentierte am 11. April 2021 um 22:13

Also zunächst mag ich Katzen sehr. Und ich habe auch schon japanische Romane gelesen, diese sind meist sehr speziell. Es ist jetzt aber schon länger her, das waren zuletzt Bücher von Murakami. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cs73728 kommentierte am 11. April 2021 um 23:00

Ich liebe meine Katze und bin fasziniert von Japan - das kann nur ein tolles Leseerlebnis werden. Wäre toll, wenn ich dabei wäre!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 11. April 2021 um 23:01

Ohh Katzen und Japan, das muss eine tolle Mischung sein :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 12. April 2021 um 06:07

Eine interessante Geschichte und ein besonderer Schauplatz der Handlung. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leafr123 kommentierte am 12. April 2021 um 12:50

Ich habe noch nie ein japanisches Buch gelesen und die Beschreibung hat direkt mein Interesse geweckt. Ich würde sehr gerne an der Leserunde teilnehmen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliophilia kommentierte am 12. April 2021 um 17:39

Da mein Herz für asiatische Autor*innen schlägt, muss ich mein Glück hier natürlich versuchen. Die Geschichte klingt so zart an, dass ich schon sehr gespannt bin, wie Durian Sukegawa dieser Geschichte leben eingehaucht hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Samara42 kommentierte am 13. April 2021 um 04:25

Was für ein wunderbarer Klappentext! Ich liebe Katzen, Japan und auch poetische Geschichten. Somit wäre Die Katzen von Shinjuku wirklich etwas für mich. Liebend gern würde ich an dieser Leserunde mit teilnehmen. Vielleicht habe ich ja Glück und kann Durian Sukegawas Werk lesen! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 13. April 2021 um 06:47

Ich war voriges Jahr in Japan und habe zwei Matzen, von beiden bin ich Fan, dieses Buch würde ich gerne in der Runde hier lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dj79 kommentierte am 13. April 2021 um 16:20

Ich mag skurrile Geschichten, lese gern von Dingen, Personen oder Gegenden, die ich so nicht kenne. Die Katzenwette scheint ziemlich gut in dieses Beuteschema zu passen.

Vom alltäglichen Leben in Japan weiß ich eigentlich gar nichts, wenn ich so darüber nachdenke. Die in der Leseprobe angedeuteten finanziellen Einschränkungen Einzelner geben mir zu denken. Die Menschen wohnen abseits, vermutlich in kleinen Wohnungen, gehen aber wohl regelmäßig Essen, aber auch nicht ganz so wie wir es verstehen. Das Essengehen in einer schlauchartigen Bar ist ungewöhnlich. Die Lebensart und natürlich auch die Details zur Katzenwette möchte ich gern kennenlernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Yulanie kommentierte am 13. April 2021 um 22:25

Das wäre was anderes für mich. Würde mich sehr freuen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
labbelman antwortete am 14. April 2021 um 16:43

Wow das klingt aber mal super spannend und ich als Katzenfreund weiß wie sehr diese Tiere einem helfen können. Eine kleine Streicheleinheit hilft nahezu bei jedem Kummer.

Als Teenager war ich auch eher der Außenseiter, daher könnte ich mir gut vorstellen, dass ich mich in die dargestellten Außenseiter gut hinein versetzen kann.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 14. April 2021 um 19:04

Ich würd das Buch liebend gern lesen. Lese grad ein ähnliches Buch, Das Geschenk eines Regentages, 

mir gefällt  der Stil und die etwas andere Sichtweise auf das Leben und die Menschen. Zudem ist das Cover so wunderschön 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Birte kommentierte am 14. April 2021 um 21:41

Ich habe von Sukigawa noch kein Buch gelesen, aber das könnte sich mit diesem Buch ja ändern. Vielleicht passt ja hier der Inhalt zum interessanten Plot.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenmeer kommentierte am 15. April 2021 um 09:29

Dieses Buch klingt wirklich großartig, gerne würde ich mich hiermit bewerben!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 15. April 2021 um 11:42

Ich liebe asiatische Roman, besonders die japanische Literatur liebe ich durch ihre außergewöhnlichen Momente sehr ! Gerne würde ich an der Leserunde teilnhemen !

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 15. April 2021 um 12:04

Der Autor hat mich schon mit seinem Kirschblüten-Buch und der Insel der Freundschaft verzaubert. Ich mag die Art, wie er schreibt. Seine Poesie ist etwas ganz besonderes und sie bringt uns Leser dazu, alltägliche Dinge zu hinterfragen. Sukegawa schreibt sehr interessant und bringt uns die japanische Kultur sehr nahe. Ich würde auch gerne bei der Leserunde dabei sein und mich über das Buch sehr freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzenminze kommentierte am 15. April 2021 um 12:46

Jetzt habe ich in den Buchbeschreibungen und Rezensionen so oft "melancholisch" gelesen, dass ich mich doch noch bewerben muss! Ich liebe melancholische Romane! :) Und schräg und poetisch klingt  ebenfalls sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 15. April 2021 um 15:21

Klingt nach einer emotionalen Geschichte, da versuche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 15. April 2021 um 16:36

Ich habe noch nie einen japanischen roman gelesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 15. April 2021 um 21:56

Das klingt ja mal nach einer schönen Geschichte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 15. April 2021 um 22:01

Für dieses Buch hüpfe ich schnell in den Lostopf. War noch nie in Japan.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 15. April 2021 um 22:05

Mal eintauchen in das japanische Leben und Kätzchen streicheln.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 15. April 2021 um 22:36

Für diese tolle Geschichte versuche ich mal mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 15. April 2021 um 23:13

Japan, Katzen, Poesie - was will man mehr? Immer her mit so einer tollen Geschichte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 16. April 2021 um 09:16

.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesezauber_Zeilenreise kommentierte am 14. Mai 2021 um 15:22

.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnneMF kommentierte am 15. Mai 2021 um 21:48

Das war ja ein letzter trauriger Abschnitt, dabei sah es doch so gut aus. Nagasawa ist ein Dreckskerl , er traktiert Yama immer wieder, bis der ihn nachts auf der Straße mit einem Faustschlag niederstreckt. Schielende Schlampe betitelte er Yume-Chan, das war zuviel für Yama.

Ich fühlte mit Eri mit, die Tat in dem Lokal ist zwar schlimm, aber ich konnte mich in sie hineinversetzen.  Sasaki war schon ein furchtbarer Kerl.
Das achtzehnte Gedicht fand ich am allerschönsten. 

Ich fand das Ende nicht so gut für's Herz, aber es hat mich sehr bewegt. Erst wenn man zurückblickt erkennt man seinen Weg. 
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesezauber_Zeilenreise kommentierte am 16. Mai 2021 um 13:04

Was für ein Ende - was für Gefühle - was für Ereignisse! 

Dieser letzte Abschnitt ging mir wirklich ans Herz. Das Wieder-Aufeinandertreffen von Yume und Yama war so wunderschön, bittersüß, todtraurig und soooo emotional. Ich habe mich für beide gefreut und mir taten gleichzeitig beide so furchtbar leid. Man fragt sich ständig: "was wäre gewesen, wenn..." .. ja, wenn alles anders gelaufen wäre. Aber das ist es nunmal nicht. 

Unfassbar berührend fand ich dann das Foto vom Katzenplan, ganz am Ende des Buchs... das hat mich fast umgehauen. 

Ein tolles Buch und bevor ich die  Rezension dazu schreibe, muss ich es noch ein bisschen sacken lassen. Denn ich bin mir sicher, dass es noch öfter und immer wieder in meinem Kopf herumsausen wird. Manche Bücher entfalten erst eine Zeitlang nach dem Lesen ihre volle Wirkung. Und ich glaube, "Die Katzen von Shinjuku" ist so ein Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 25. Mai 2021 um 20:50

Und schon ist der erste Abschnitt durch ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zenzi kommentierte am 27. Mai 2021 um 07:44

Vor einigen Tagen schon habe ich den ersten Abschnitt gelesen und Yama kennenlernen können. Ein gescheiteter junger Mann ohne Ziele, er läßt sich treiben, hat keinen Spaß am Leben, all diese Probleme werden mit Alkohol weggeschwemmt. Der Leser taucht in ein dristes japanisch Milieu ein.

Dann lernt er die verschiedenen Typen und vorallem die Katzen der Kneipe kennen - jetzt findet er Halt und ist von der Kellnerin Yume begeistert. Ein Ziel, neue Gedanken....

Gefällt mir bisher sehr gut, leicht, flüssig zu lesen. Das Buch ist haptisch sehr schön, angnehm zu haltendes nicht zu großes Format, fest gebunden mit Lesezeichen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 28. Mai 2021 um 10:31

Ich bin gut in den ersten Abschnitt gekommen und war wieder sehr begeistert über diese Art zu schreiben.
Da es erst mein 2. japanisches Buch ist muss ich sagen das es ganz anders ist als Bücher die ich sonst lese.
Aber genau das ist es auch was mir besonders gefällt, diese Tiefe Betroffenheit.
Ich leide immer so herrlich mit, und das ist ,keine Ironie.
So kann man auxch eine Schilderung über das Leben abgeben.
Ich musste über das Katzenspiel lachen, da es simpel und sehr unterhaltsam ist.
Aber auch hier zeigt sich eine Traurigkeit welche auch nicht mit Alkohol zu besiegen ist.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maraAngel2107 kommentierte am 01. Juni 2021 um 17:41

Ein tolles Buch, sehr schönes Cover, das sogleich zum lesen einläd und sehr besondere Charaktere, die man lieben lernt und mitleiden darf! Ich bin sehr dankbar dieses Buch in meinem Regal stehen zu haben und es wird einen besonderen Platz in meinem Café erhalten! Hier nun meine Rezension:

Eine wunderbare Geschichte, die mich sehr berührt hat | Was liest du? (geht leider nicht)

Ich hoffe das der Link funktioniert, irgendwie geht das seit den Wartungsarbeiten (aber schon vom vorletzten Mal nicht mehr???) Ansonsten steht sie ja unter dem Buch:-)

Danke an WLD, Aline, das gesamte Team, das ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte und dieses wunderbare Werk kennen lernen, es wäre wirklich ein Verlust es nicht zu kennen, ganz ehrlich!

Danke!!!!

Danke Euch allen Mitleser*innen für den Austausch und vielleicht sieht man sich bald in einer weiteren Leserunde wieder:-) wer weiß das schon. Ich habe Urlaub und würde mich sehr freuen, 

ganz liebe Grüße, Euch allen noch eine tolle Woche,

mara