Leserunde

Leserunde zu "Die Mitternachtsbibliothek" (Matt Haig)

Die Mitternachtsbibliothek -

Die Mitternachtsbibliothek
von Matt Haig

Bewerbungsphase: 21.01. - 04.02.

Beginn der Leserunde: 11.02. (Ende: 04.03.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Droemer Knaur Verlags – 20 Freiexemplare von "Die Mitternachtsbibliothek" (Matt Haig) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Stell dir vor, auf dem Weg ins Jenseits gäbe es eine riesige Bibliothek, gesäumt mit all den Leben, die du hättest führen können. Buch für Buch gefüllt mit den Wegen, die deiner hätten sein können.

Hier findet sich Nora Seed wieder, nachdem sie aus lauter Verzweiflung beschlossen hat, sich das Leben zu nehmen. An diesem Ort, an dem die Uhrzeiger immer auf Mitternacht stehen, eröffnet sich für Nora plötzlich die Möglichkeit herauszufinden, was passiert wäre, wenn sie sich anders entschieden hätte. Jedes Buch in der Mitternachtsbibliothek bringt sie in ein anderes Leben, in eine andere Welt, in der sie sich zurechtfinden muss. Aber kann man in einem anderen Leben glücklich werden, wenn man weiß, dass es nicht das eigene ist?

Matt Haig ist ein zauberhafter Roman darüber gelungen, dass uns all die Entscheidungen, die wir bereuen, doch erst zu dem Menschen machen, der wir sind. Eine Hymne auf das Leben – auch auf das, das zwickt, das uns verzweifeln lässt und das doch das einzige ist, das zu uns gehört.

ÜBER DEN AUTOR:

Matt Haig, Jahrgang 1975, ist ein britischer Autor. Seine eigenen Erfahrungen mit Depressionen und Angststörungen sind auch stets ein zentrales Thema in seinen Büchern. Bei dtv sind von ihm zuletzt die Romane "Ich und die Menschen" (2014) und "Wie man die Zeit anhält" (2018), sowie die Sachbücher "Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben" (2016) und "Mach mal halblang" (2019) erschienen. Matt Haig lebt mit seiner Familie in Brighton.

06.03.2021

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Lapidar kommentierte am 14. Februar 2021 um 20:06

Die Stelle mit dem Walross und dem Eisbär. :D

Thema: Lieblingsstellen
Rotschopf kommentierte am 15. Februar 2021 um 17:12

Soll die Stelle komisch sein oder empfinde ich es teilweise nur so?

Thema: Lieblingsstellen
Juliet17 kommentierte am 14. Februar 2021 um 20:25

Nora wollte in einer Welt leben, in der es keine Grausamkeitengab, aber die einzigen Welten, die zur Verfügung standen, waren nun mal Welten mit Menschen drin.

Seite 220, letzter Absatz

Thema: Lieblingsstellen
HistoryCat kommentierte am 16. Februar 2021 um 13:34

Da bin ich absolut bei Dir. Auch eine meiner Lieblingsstellen.

Thema: Lieblingsstellen
jutsi kommentierte am 17. Februar 2021 um 09:51

Die Stelle habe ich auch notiert!

Thema: Lieblingsstellen
Hundenärrin kommentierte am 28. Februar 2021 um 13:39

Oh ja, ich habe diese Stelle gerade eben gelesen und die ist mir auch sehr nah gegangen! Das ganze Kapitel erscheint mir sehr intensiv zu sein.

Thema: Lieblingsstellen
kleine_welle kommentierte am 14. Februar 2021 um 22:35

Ich habe erst den 1. Leseabschnitt beendet und habe schon ein Lieblingszitat gefunden. Kommt aber vielleicht ja noch mehr dazu, aber dieses wollte ich schonmal hier mit euch teilen und zwar ist es auf S. 100:

"Bibliothekarinnen verfügen über Wissen - sie führen einen zu den richtigen Büchern; zu den richtigen Welten; sie finden die besten Orte. Wie Suchmaschinen mit einer Seele." 

Ich arbeite selber in einer Bibliothek und finde das als Arbeitsbeschreibung einfach genial. In diese Stelle habe ich mich direkt verliebt. :) 

Thema: Lieblingsstellen
maraAngel2107 kommentierte am 15. Februar 2021 um 19:33

@kleine_welle: das gefällt auch mir ziemlich gut!!!!

Thema: Lieblingsstellen
Lilli33 kommentierte am 17. Februar 2021 um 14:21

Genau dieses Zitat wollte ich hier auch gerade schreiben. So genial :-))))

Thema: Lieblingsstellen
Rotschopf kommentierte am 16. Februar 2021 um 17:38

Ich habe zwei Lieblingsstellen - also im weitesten Sinn :D

Als Erstes: "BÄR! BÄR! BÄR!", weil es so unfreiwillig komisch ist - und ich in diesem Kapitel dann wenigstens lachen einmal lachen konnte, nachdem ich zuerst über die Fuck-Wiederholung und dann "Ich. Habe. Keine. Angst." gestolpert bin.

Und als Zweites der allerletzte Satz: "Und Nora blickte lächelnd auf all die Figuren, die sie noch im Spiel hatte, und dachte über ihren nächsten Zug nach." Das ist ein passendes Ende.

Thema: Lieblingsstellen
jutsi kommentierte am 17. Februar 2021 um 09:57

Ich finde das kleine Gedicht am Ende wunderschön:

The sky grows dark

The black over blue

Yet the stars still dare

To shine for you

Thema: Lieblingsstellen
vanimelda kommentierte am 17. Februar 2021 um 15:41

Meiner erste Lieblingsstelle ist die Widmung mit dem Dank an die Menschen im Gesundheitswesen. Ein toller Gedanke zu Anfang. 

Thema: Lieblingsstellen
vanimelda kommentierte am 18. Februar 2021 um 08:15

Noras Monolog im Kapitel Podcast der Offenbarungren. Diesen fand ich sehr lehrreich. S. 203

Thema: Lieblingsstellen
maraAngel2107 kommentierte am 18. Februar 2021 um 18:53

Also meine absolute Lieblingsstelle ist auf Seite 243, ein wenig unterhalb der Mitte:

"Ich begreife das Leben eben einfach nicht.", schmollte Nora. "Du musst das Leben nicht begreifen. Du muss es nur leben." 

Das ist toll und so unglaublich wahr!!!! Sollten viele im wirklichen Leben mal darüber nachdenken:-)!!!!!

Thema: Lieblingsstellen
kleine_welle kommentierte am 24. Februar 2021 um 21:14

Ja, das ist wirklich eine tolle und lehrreiche Stelle! :) 

Thema: Lieblingsstellen
Martinchen kommentierte am 28. Februar 2021 um 15:26

Das ist auch meine Lieblingsstelle.

Thema: Lieblingsstellen
Lilli33 kommentierte am 19. Februar 2021 um 16:16

Auch toll:

Wenn du danach strebst, jemand zu werden, der du gar nicht bist, wirst du immer scheitern. (S. 111)

Thema: Lieblingsstellen
verbuechert kommentierte am 20. Februar 2021 um 14:18

In dem Buch habe ich so viele tolle Stellen gefunden, aber mein absoluter Liebling war die Metapher mit dem Vulkan auf Seite 316! Eine absolut passende Beschreibung für das Leben, wie ich finde.

Thema: Lieblingsstellen
Hundenärrin kommentierte am 28. Februar 2021 um 13:43

Ein Zitat von Nora, das den kompletten Inhalt des Buches zusammenfasst und mir darum sehr passend erscheint: "Aber in ein Leben einzusteigen, hieß nicht, auch in ein Gefühl einzusteigen." (S. 222)

Thema: Lieblingsstellen
einhorn4444 kommentierte am 28. Februar 2021 um 14:47

Mir gefällt der Absatz unten auf Seite 314, der mit dem Satz beginnt: "Alles war anders, weil Nora nicht mehr das Gefühl hatte, die Träume anderer Menschen erfüllen zu müssen" .... Und er endet mit "Weil sie mit der Unermesslichkeit des Lebens in Berührung gekommen war und innerhalb dieser Unermesslichkeit das Potenzial erkannt hatte, was sie alles tun und was sie alles empfinden könnte."

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch