Leserunde

Leserunde zu "Die Muschelsammlerin" (Charlotte Richter)

Die Muschelsammlerin. Deine Bestimmung wartet - Charlotte Richter

Die Muschelsammlerin. Deine Bestimmung wartet
von Charlotte Richter

Bewerbungsphase: 28.02. - 14.03.

Beginn der Leserunde: 21.03. (Ende: 11.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Arena Verlags –  20 Freiexemplare von "Die Muschelsammlerin" (Charlotte Richter) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Mariel hat immer darauf vertraut, dass sie in Amlon glücklich wird. Inmitten der perlweißen Strände und des türkisblauen Meeres sollte es ihr an nichts fehlen. Aber tief im Herzen spürt Mariel, dass sie nicht dazugehört. Als der Tag der Verbindung bevorsteht, an dem jeder Jugendliche seinem perfekten Partner begegnet, wird Mariels größte Angst wahr: Sie ist eine Sonderbare, eine von denen, für die es keine Liebesgeschichte gibt. Zusammen mit Sander, Tora und Tammo muss Mariel Amlon verlassen. Nur in Nurnen, dem Reich der Träume, können sie ihren Seelenpartner noch finden. Doch auf der Reise flammen in Mariel plötzlich Gefühle für einen anderen auf. Und diese Gefühle bedeuten in Nurnen den sicheren Tod ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Charlotte Richter begann noch während des Studiums zu schreiben und verfasste ihre ersten Texte für den Hörfunk. Seitdem hat sie mehrere Romane für Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht. Sie erhielt diverse Literaturstipendien und unter anderem den Förderpreis für Literatur der Stadt Hamburg. Seit vielen Jahren ist sie Mitglied im Hamburger Writers’ Room, einer Arbeits- und Bürogemeinschaft für Schriftsteller, auch wenn sie Hamburg inzwischen verlassen hat. Heute lebt und schreibt sie in Kattendorf in Schleswig-Holstein.

11.04.2019

Thema: Lektüre, Teil I

Thema: Lektüre, Teil I
Kochbuch-Junkie kommentierte am 24. März 2019 um 14:38

Ich habe die ersten 150 Seiten gelesen und auch wenn diesmal keine Seite Angaben für Teil 1 definiert sind, definiere ich es für mich mal als den ersten Teil.
Ich lese normalerweise eigentlich eher klassische Liebesgeschichten, aber mir gefällt die Geschichte von Mariel bisher sehr gut. Sie ist auf ihre Art besonders, was sie aber versucht zu verstecken, damit andere sie nicht für anders oder verrückt halten. Sie traut sich - noch nicht ganz- zu ihrer Einzigartigkeit zu stehen, aber ich glaube das entwickelt sich noch positiv.
Man hofft natürlich am Anfang mit ihr, dass sie nicht nach Xerax kommt. Oder auch, dass sie dort ihre Tante wiedersieht, was ihr vielleicht mehr Kraft gibt. Vielleicht gibt ihr das aber auch gerade Kraft, auch den Entschluss zu fassen, die Insel zu verlassen.
Auch die anderen Charaktere gefallen mir bisher gut. Einmal ein vertrauter Freund, der ihr den anfänglichen Halt gibt, den sie braucht, dann aber auch Tora, die sie eigentlich nie mochte, die sie aber irgendwie dazu animiert, über sich hinaus zu wachsen... Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Fesselnd finde ich das Buch jedenfalls bisher, geht es euch auch so?