Leserunde

Leserunde zu "Die Schweigende" (Ellen Sandberg)

Die Schweigende - Ellen Sandberg

Die Schweigende
von Ellen Sandberg

Bewerbungsphase: 22.10. - 05.11.
Beginn der Leserunde: 12.11. (Ende: 03.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Penguin Verlags  – 20 Freiexemplare von "Die Schweigende" (Ellen Sandberg) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Manche Erinnerungen hinterlassen tiefe Narben auf der Seele ...

München, 2019. Im Garten der Familie Remy verdorren langsam die Rosenbüsche, die zur Geburt der drei Töchter gepflanzt wurden. Imke, Angelika und Anne sind längst erwachsen und gehen ihrer Wege – bis zu dem Tag, an dem ihr Vater beigesetzt wird. Denn auf dem Sterbebett nimmt er Imke ein Versprechen ab, das schnell eine zerstörerische Kraft entfaltet – und das sie alles hinterfragen lässt, was sie über ihre Mutter zu wissen glaubt. 

1956. Im Nachkriegsdeutschland wächst eine neue Generation heran. Die lebenslustige Karin spart für ihre erste Jeans, träumt von Elvis Presley und davon, später Ärztin zu werden. Sie ahnt nicht, dass die Schatten der Vergangenheit lang und mächtig sind – und welch verheerenden Folgen eine spontane Entscheidung haben wird. Nicht nur für sie. 

Nach dem großen Erfolg von »Das Erbe« der neue Roman der Bestsellerautorin Ellen Sandberg.

Ellen Sandberg ist eine erfolgreiche Münchner Autorin. Ihre groß angelegten Spannungs- und Familienromane stehen regelmäßig in den Top Ten der SPIEGEL-Bestsellerliste. Sie arbeitete zunächst in der Werbebranche, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit ihren Romanen »Die Vergessenen«, »Der Verrat« und »Das Erbe« bewegte und begeisterte sie ihre Leserinnen und Leser. Unter ihrem bürgerlichen Namen Inge Löhnig veröffentlicht sie eine erfolgreiche Krimireihe.

03.12.2020

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
readingpenguin kommentierte am 15. November 2020 um 17:13

Ein grandioser Roman - eins meiner Lesehighlights in diesem Jahr!!! Vielen vielen Dank, dass ich dabei sein durfte! :-)

Meine Rezension findet ihr unter: 

https://wasliestdu.de/rezension/fabelhafter-roman-herzzerreissend-und-sp...

https://www.lovelybooks.de/autor/Ellen-Sandberg/Die-Schweigende-25723690...

https://www.lesejury.de/ellen-sandberg/buecher/die-schweigende/978332810...

https://www.thalia.de/shop/home/rezartikel/ID147893190.html

www.amazon.de

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
nikolausi kommentierte am 18. November 2020 um 18:06

Hier ist meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/spannende-familiengeschichte-21

Ein durchweg gelungenes Buch!

Thema: Deine Meinung zum Buch
silesia kommentierte am 20. November 2020 um 11:54

Es war mein erstes Buch von Ellen Sandberg, aber sicher nicht das letzte! Ausgehend davon, dass alles gut recherchiert ist, hat sie ein schwieriges Thema berührend und bedenkenswert, spannend und unterhaltsam aufbereitet.

Thema: Deine Meinung zum Buch
siko71 kommentierte am 20. November 2020 um 15:40

Hier mein Link zur Rezi

https://wasliestdu.de/rezension/verdraengte-kindheit

Thema: Deine Meinung zum Buch
kelo24 kommentierte am 20. November 2020 um 16:42

Danke, dass ich dieses tolle Buch lesen durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/das-thema-beruehrt-nachhaltig

Thema: Deine Meinung zum Buch
anna1965 kommentierte am 21. November 2020 um 15:48

Hier der Link zu meiner Rezi.

https://wasliestdu.de/rezension/eine-geschichte-die-ich-nicht-so-schnell...

 

Ein ganz hervorragendes Buch.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Rebecca1120 kommentierte am 21. November 2020 um 18:46

Für diese ergreifende Geschichte kann ich einfach nur 5 Lese-Sterne vergeben. 

Karin und Jens Remy haben 3 bereits erwachsene Töchter. Töchter, die unterschiedlicher nicht sein können. Gesi, die Älteste, lebt in den Tag hinein und plappert immer vor sich hin. Sie kann Stille nicht ertragen, wirkt dadurch aber oberflächlich. Anne, die Jüngste, ist ehrgeizig, sie braucht eine Bühne und bei ihrem Weg zur beruflichen Macht ist ihr jedes Mittel recht. Ganz anders dagegen ist Imke. Sie versucht nach dem Tod ihres Vaters seine vermittelnde Rolle zu übernehmen, ist dabei sehr warmherzig und doch trifft sie an ihre Grenzen. Die Familie droht zu zerbrechen…

Die so unterschiedlichen Charaktere fand ich sehr gut dargestellt. Sie anmaßende Art von Anne, die so ichbezogen auftritt, hat bei mir für Groll gesorgt. So ein Weibstück! Ähnlich empfand ich anfangs auch gegenüber Karin, der Mutter. Immer habe ich mich gefragt, wie kann man als Mutter nur so lieblos sein. Aber Stück für Stück hat man erfahren, warum diese alte Frau ihr Leben lang ihren Töchtern keine Liebe geben konnte, warum sie nie über ihre Vergangenheit sprach, warum sie stets so abweisend wirkt. Je mehr Imke, die sich gemäß dem letzten Willen ihres Vaters, auf die Suche nach Peter gemacht hat, über Karins Vergangenheit erfährt, um so betroffener, ich muss schon sagen entsetzter, war ich über die Lebensgeschichte von Karin. Wie kann ein Mensch so etwas ertragen? Wie konnte in Deutschland so etwas geduldet werden? Was Karin ertragen musste, das muss schon jeder selbst nachlesen. Aber eines kann ich versprechen, es ist zugleich spannend wie schockierend. Wer erst einmal angefangen hat das Buch zu lesen, kann sich nur schwer davon lösen. Von mir gibt’s 5 Lese-Sterne.

Werde gleich meine Rezi weiter verlinken. 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
solveig kommentierte am 22. November 2020 um 22:28

Hier nun meine Rezension

https://wasliestdu.de/rezension/gegen-das-vergessen-34

Ein Roman über die Heimerziehung in den Nachkriegsjahren erreicht vermutlich wesentlich mehr Leser als ein Sachbuch. Insofern ist "Die Schweigende" ein guter und spannend zu lesender Beitrag zu diesem Thema.