Leserunde

Leserunde zu "Die Töchter des Geistbeckbauern" (Antonia Brauer)

Die Töchter des Geistbeckbauern -

Die Töchter des Geistbeckbauern
von Antonia Brauer

Bewerbungsphase: Bis zum 14.07.

Beginn der Leserunde: 21.07. (Ende: 11.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des dtv Verlags – 20 Freiexemplare von "Die Töchter des Geistbeckbauern" (Antonia Brauer) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Von großen Träumen und kleinen Leuten

Hallertau, 1911: Im schwersten Winter seit Menschengedenken kommt die kleine Wally Geistbeck zur Welt. Auf dem Hof ihrer Eltern erlebt sie zusammen mit ihren Schwestern eine glückliche Kindheit – bis mit dem Ersten Weltkrieg und der Inflation der Niedergang der mächtigen Bauerndynastie beginnt. Wally kommt auf die Haushaltsschule im Kloster, um eine gute Partie zu werden. Doch ohne Mitgift bleibt ihr nur, eine Stelle als Dienstbotin zu suchen. Dafür muss sie die geliebte Heimat verlassen – und Ludwig, den Nachbarsjungen, für den sie seit dem ersten Schultag schwärmt. Obwohl Wally in der großen Stadt alles abverlangt, gibt sie nie auf. Denn sie weiß wie alle Geistbecktöchter, dass morgen wieder die Sonne aufgeht ...

ÜBER DIE AUTORIN:

Antonia Brauer ist das Pseudonym einer Münchner Autorin. Ihre Familie stammt aus der Hallertau, sie war als Kind oft dort, hat bei der Hopfenernte mitgeholfen, die Männer von der Jagd zurückkommen sehen und die Frauen zum Pilzesammeln begleitet. Sie hat beim Stallausmisten mit angepackt und mit den Hofkatzen gespielt. Viele Erlebnisse in ›Die Töchter des Geistbeckbauern‹ gehen auf die Großmutter der Autorin zurück, das Vorbild für Wally.

06.08.2022

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
Rebecca1120 kommentierte am 25. Juli 2022 um 19:16

Ich gebe es zu: ich habe das Buch heute in einem "Ritt" zu Ende gelesen. 

Der Krieg hat die Familie also doch erreicht und für harte Einschnitte gesorgt. Übrigens bewundere ich Mutter Walburga. Wie geschickt diese Frau immer wieder versucht ihren Mann von "Abwegen" abzubringen. Ich hätte nicht so viel Geschick dabei - eher klare Ansagen gemacht. In meinen Augen ist er der Hauptschuldige, dass es mit Hof und Wirtschaft so steil bergab geht. Reparationszahlungen nach Kriegsende hin oder her.

Wallys Musiktalent, so schnell alles zu lernen und zu erlernen, das finde ich eher unglaubhaft. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
siko71 kommentierte am 26. Juli 2022 um 19:18

In diesem Leseabschnitt hat die Familie Geistbeck viele tiefe Einschnitte. Der Krieg und die Inflation sorgen für große Not. Aber auch der Tod des Bruders von Zenzis Verlobten und dann muss auch noch Ludwig und seine Familie den Hof räumen. Wally kommt in die Wirtschaftsschule für 3 Monate und lernt dort viel fürs Leben. Sie soll dann als Dienstmädchen in München ihren Unterhalt verdienen. Aber ich denke mal sie hat wesentlich mehr auf dem Kasten als als Dienstmagd zu arbeiten. Und sie wird eines Besseren belehrt, als ihr erster Dienstherr ihr auf die Pelle rücken will. Aber schauen wir weiter, wie sich alles entwickelt.

Schreibstil sit wirklich flüssig. Und die Geschichte spannend.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
Ourbooksoflife kommentierte am 28. Juli 2022 um 23:25

Wow, hier ist ja einiges passiert. Sowohl schönes als auch trauriges.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
Katzenmicha kommentierte am 02. August 2022 um 16:08

Nun hat der Krieg auch die Familie Geistbeck erreicht und sie haben harte Einschnitte zu tragen.Die Infaltion und der anhaltnde Krieg sorgen für große Not.Der Bruder von Zensis Verlobten stirbt und Ludwig und seine Familie müssen den Hof aufgeben.Wally ist für 3 Monate in der Wirtschaftsschule und lernt da einiges fürs Leben.Sie soll danach als Dienstmädchen in München den Lebensunterhalt verdienen.

Ich bin gespannt-wie sich das weiter endwickelt!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
biadia kommentierte am 05. August 2022 um 20:12

Im zweiten Leseabschnitt ist wirklich unheimlich viel passiert. Zuerst kommt der Krieg, dann platzt Zensis Hochzeit. Die Inflation treibt den Bauern in schwere finanzielle Nöte und Wally muss sich ihr Geld als Dienstmädchen verdienen. 

Mal schauen, was der letzte Leseabschnitt noch für Überraschungen hat.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 149 bis 328
Christina7010 kommentierte am 08. August 2022 um 20:07

 

Der zweite Leseabschnitt, hier passiert aber auch wirklich sehr viel, erst der Krieg, dann platzt die Hochzeit von der Zensi weil ihr angehender Schwager verunglückt, die Inflation die alle in Nöte treibt und sich die Wally ihr Geld als Dienstmädchen verdien muss.

 

 

Bin sehr gespannt was Abschnitt 3 für überraschungen bereit hält.