Leserunde

Leserunde zu "Die verschwundenen Studentinnen" (Alex Michaelides)

Die verschwundenen Studentinnen -

Die verschwundenen Studentinnen
von Alex Michaelides

Bewerbungsphase: 23.07. - 05.08.

Beginn der Leserunde: 12.08. (Ende: 02.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Droemer Knaur Verlags – 20 Freiexemplare von "Die verschwundenen Studentinnen" (Alex Michaelides) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Ein altehrwürdiges College.
Eine unheimliche Serie von Vermissten-Fällen.
Und eine tödliche Wahrheit.

»Die verschwundenen Studentinnen«, der zweite Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Alex Michaelides, verbindet dunkle Geheimnisse hinter den alten Gemäuern von Cambridge mit den Abgründen einer Familie.

An Marianas ehemaligem College in Cambridge wird eine Studentin tot aufgefunden, brutal ermordet. Auf dem Campus geht die Angst um. Die Trauma-Therapeutin macht sich auf den Weg, um ihrer dort eingeschriebenen Nichte beizustehen. Kaum angekommen, verschwinden zwei weitere Studentinnen. Ihre Nachforschungen führen Mariana tief in eine ebenso düstere wie unheimliche Parallelwelt am College. Hat der exzentrische Professor, der offenbar nicht nur einem ominösen Geheimbund vorsteht, sondern zudem einen unheimlichen, uralten Kult wiederzubeleben scheint, etwas mit dem Verschwinden der Mädchen zu tun? Oder ist die Wahrheit deutlich komplizierter - und persönlicher?

Während die Polizei den Fall schon abgeschlossen glaubt, öffnen sich für Mariana im wahrsten Sinne des Wortes die Tore zur Unterwelt ...

Clever geplottet, atemraubend erzählt: Alex Michaelides, Bestseller-Autor des Psycho-Thrillers »Die stumme Patientin«, zieht auch in »Die verschwundenen Studentinnen« wieder alle Register intelligenter Psycho-Spannung!

ÜBER DEN AUTOR:

Der Brite Alex Michaelides wurde 1977 in Zypern geboren. Er studierte in Cambridge und Los Angeles und schreibt höchst erfolgreiche Drehbücher, u.a. die Vorlagen für die Kinofilme "The devil you know" oder "The Brits are Coming" mit Stars wie Uma Thurman, Tim Roth, Sofia Vergara und Stephen Fry. Nach einer Ausbildung zum Psychotherapeuten hat Alex Michaelides zwei Jahre lang in einer psychiatrischen Klinik für Jugendliche gearbeitet. "Die stumme Patientin" ist sein erster Roman, der in den USA über ein Jahr unter den TOP 10 der New York Times Bestsellerliste stand und auch in Deutschland eine begeisterte Leserschaft fand.

04.09.2021

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 17. August 2021 um 19:18

Ich bin gut in die Geschichte gestartet und fand es äußerst interessant, dass als erstes der mögliche Mörder genannt wurde. Mariana fand ich sofort sympathisch. Sie hatte ja schon einige Tragödien in ihrem Leben erlebt und dass auch schon seit ihrer Kindheit. Deswegen fand ich die Berufswahl sehr gut gewählt. Allerdings war ihr Patient Henry sehr unangenehm. Aber zwischendurch dachte ich echt, ich habe mich im Genre vertan. Die komplette Liebesgeschichte von Mariana und Sebastian hat mich jetzt nicht wirklich interessiert, da es ein Thriller ist und kein Liebesroman. Eine Kurzfassung mit Todesursache hätte vollkommen gereicht. Also spannend fand ich es bisher überhaupt nicht und der erste Abschnitt hat sich sehr gezogen. Irgendwie wurden zu viele Nebensächlichkeiten in den Vordergrund gerückt. Ich hoffe, da kommt noch was.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Biene101 kommentierte am 18. August 2021 um 07:39

Ich bin noch nicht ganz durch mit dem ersten Teil, aber mir geht es genauso. Es zieht sich und Spannung , na ja, eher nicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 18. August 2021 um 11:05

Ich hoffe, da kommt noch Spannung. Aber wenn schon fast ein Drittel des Buches nicht spannend waren, befürchte ich das schlimmste. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
stefanb kommentierte am 26. August 2021 um 09:47

Vielleicht zieht ja jetzt der Spannungsbogen an, wo nun alles und in Gänze beschrieben wurde? Auf jeden Fall kann man das Buch schnell lesen. Hoffen wir mal auf eine Steigerung.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 18. August 2021 um 17:36

ich finde, es zieht sich gar nicht. lässt sich flott lesen. ja, aber der fall spielte noch keine rolle, nur marianas depri.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 18. August 2021 um 18:29

Mir fehlt einfach die Spannung und die ganze Vorgeschichte von Mariana finde ich recht uninteressant. Deswegen zog es sich für mich.  Nach fast ein Drittel des Buches erwarte ich einfach mehr Spannung bei einem Thriller. Ich finde es aber interessant, wie verschieden die Eindrücke sein können. Mal schauen, was die anderen der Leserunde noch schreiben werden. Hast du schon den zweiten Abschnitt angefangen? Ich werde erst am Wochenende den zweiten Teil beginnen. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 18. August 2021 um 22:00

nein, das buch kam bei mir erst heute ab.
es liest sich wie der Auftakt zu einer neuen reihe. erstmal die ganzen hintergründe beschreiben. ich hoffe, dass im nächsten abschnitt der thrill kommt

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:01

Das mit der Reihe könnte ich mir bei der ausführlichen Beschreibung auch vorstellen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
sunshine-500 kommentierte am 19. August 2021 um 09:41

ich finde auch der erste Abchnitt, lies sich sehr flott lesen. Marianas depri, die ausführliche Beschreibung, ist meiner Meinung nach wichtig, sagt mir mein Bauchgefühl :)

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 19. August 2021 um 10:49

Dann hoffen wir mal auf dein Bauchgefühl. ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Elchi130 kommentierte am 19. August 2021 um 21:39

Ja, irgendwie erwartet man, dass Sebastian nicht gestorben ist, sondern sich durch Cambridge mordet.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:04

Dass Sebastian noch lebt und der Mörder ist, denke ich eher nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, dass Sebastian vielleicht ermordet wurde, möglicherweise durch Henry. Und da er dadurch noch nicht Marianas Aufmerksamkeit erlangt hat, mordet er nun weiter?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Biene101 kommentierte am 20. August 2021 um 11:43

Soweit habe ich noch gar nicht gedacht. Aber warum nicht ? Wir bewegen uns ja in griechischer Mythologie. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 20. August 2021 um 14:05

Elchi, das wär witzig. ;D

Jaa, irgendwas ist da noch mit Hades-Mythen. Persephone wurde schon so oft erwähnt. Vielleicht kommt auch noch was Richtung Orpheus und Eurydike, da kamen auch schon Sprüche, man solle sich nicht umdrehen und in die Vergangenheit schauen. Und irgendwelche mythischen Frauenfiguren H...y... wurden erwähnt, ich neine, die hätten Orpheus später getötet.
Lassen wir uns überraschen, was das jetzt mit griechischer Mythologie zu tun hat und ob es gut gemacht wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:02

Das entspricht auch meinem Bauchgefühl.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
PeWie kommentierte am 22. August 2021 um 12:33

Vom Schreibstil lässt es sich schnell lesen, aber es ist nicht interessant. Mariannas Vergangenheit spielt für mich keine große Rolle vielleicht ändert sich das noch aber im Moment ist mir das zuviel

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Elchi130 kommentierte am 19. August 2021 um 21:37

Ich war eher irritiert, dass sie bei ihrer Berufswahl so schlecht bei der Trauerbewältigung ist. Gerade sie müsste ja wissen, welche Verhaltensweisen destruktiv sind und wie man einen Verlust besser verarbeitet.

Mich erstaunt der Fokus, den der Autor auf das Buch gelegt hat, auch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:05

Es ist doch immer so, dass man anderen leichter das "Richtige" raten kann, als es für sich selbst zu befolgen. So ungewöhnlich finde ich das daher gar nicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 20. August 2021 um 11:16

Das sehe ich auch so. Ich meinte damit eher, die eigene Psyche zu verstehen. Aber jeder lebt seine Trauer anders aus und selbst als Person vom Fach, kann man das dann eventuell nicht bei sich selbst anwenden. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 20. August 2021 um 14:07

und eigentlich hat sie ja Englisch studiert. 2 Semester oder Jahre und so eine enge Beziehung zu Clarissa.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:00

Da stimme ich dir voll und ganz zu. Mariana finde ich auch sympathisch. Und ob Professor Fosca tatsächlich der Mörder ist, kann ich noch gar nicht einschätzen. Es erscheint mir zu einfach. Aber das heißt ja nichts.

Ich finde auch Fred und Henry sehr suspekt. Möglicherweise käme davon jemand als Täter in Frage?

Die Geschichte um Mariana und Sebastian empfinde ich auch als etwas langatmig, jedoch nicht störend.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 20. August 2021 um 11:18

Genau. Kennt man jetzt schon den Mörder oder nicht. Es wäre ja im Endeffekt sofort erledigt das Thema. Aber andererseits wäre es auch brillant. Kann man einmal machen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 23. August 2021 um 00:20

Ja, stimmt. Aber ich denke da kommt noch später die Spannung. Erstmal bin ich auch froh, dass es sympathsiche Protagonisten gibt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 23. August 2021 um 07:35

Oh ja, wenn die Protagonistin unsympathisch wäre, würde das Lesen direkt erschwert werden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
sunshine-500 kommentierte am 19. August 2021 um 09:47

Ich bin gut in die Geschichte rein gekommen. Der erste Teil war nicht besonders spannend, wie schon von euch angesprochen, doch sehr abwechslungsreich. Die Einblicke in Marianas Leben, das Trauma durch den Tod ihres Ehemanns und ihre Arbeit, hat mir gut gefallen.

Die Gedanken des Mörders*in haben mich gruseln lassen.

Ich bin jetzt neugierig wie es weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 09:06

Ich tippe auf einen Mörder. Jemanden mit einem gestörten Verhältnis zur Mama, der nun seine Wut an jungen Studentinnen auslässt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Lesenistliebe kommentierte am 26. August 2021 um 13:56

Ich bin ebenfalls gut in die Story eingestiegen. Die Einblicke in die Gedanken des Mörders sind äußerst interessant! Beziehunsgwese, wenn sie wirklich dem Mörder gehören sollten...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Biene101 kommentierte am 19. August 2021 um 17:55

So, ersten Abschnitt geschafft. Mal sehen, was jetzt kommt. Also von der Geschichte um Sebastian habe ich jetzt eigentlich genug.

Der Herr Professor und sein Gefolge aus 6 Studentinnen ist ja schon recht bizzar. 

Vor dem oder was hat Zoe Angst? Und was hat es mit Julian auf sich ?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 20. August 2021 um 11:20

Ich habe von Sebastian auch mehr als genug. 
 

Irgendwie habe ich bei Fosca, Professor Snape vor Augen mit seinen Schleimern. (Lach)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Biene101 kommentierte am 20. August 2021 um 11:46

:-)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 20. August 2021 um 14:09

Ohjaaa..Aber mit "Man Bun" ;DDDDD. Was für ein Hipster-Dracula.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Elchi130 kommentierte am 20. August 2021 um 22:59

Ja, Professor Snape könnte ich mir auch gut vorstellen...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
stefanb kommentierte am 26. August 2021 um 07:14

Ja, mit den Infos zu Sebastian reicht es auch mir. Diese nehmen die Spannung total raus.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Elchi130 kommentierte am 19. August 2021 um 21:33

Ich bin erstaunt, dass die Psychotherapeutin Mariana Andros im Mittelpunkt des Buches steht. Wir erfahren, was sie denkt und fühlt, wie ihre Vergangenheit war und ihre Gegenwart ist. Die Ermittlungen um die ermordete Studentin kommen mir zu kurz bisher. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Buffy1999 kommentierte am 20. August 2021 um 11:22

Das finde ich auch. Ich meine, dass am erst irgendwo an die 60 Seiten das erste Mal am Campus war. Und das ist genau das, was mich interessiert. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 08:55

Ups, nun gibt es doch noch eine Einteilung. Da diese vorher fehlte und es sonst üblicherweise in Leserunden 3 Teile gibt, habe ich das Buch nun für mich in 3 Teile unterteilt und nun auch Teil 2 zu Ende gelesen. Deswegen schreibe ich meinen Eindruck dann im zweiten Teil, um nicht zu spoilern.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 08:55

Ups, nun gibt es doch noch eine Einteilung. Da diese vorher fehlte und es sonst üblicherweise in Leserunden 3 Teile gibt, habe ich das Buch nun für mich in 3 Teile unterteilt und nun auch Teil 2 zu Ende gelesen. Deswegen schreibe ich meinen Eindruck dann im zweiten Teil, um nicht zu spoilern.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 20. August 2021 um 08:57

Wobei ich zumindest schon mal anmerken kann, dass ich gut in die Geschichte hineingefunden habe und den Schreibstil sehr mag. Ebenso gefallen mir die kurzen Kapitel.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 20. August 2021 um 14:12

Der Klappentext und der Einstieg erinnerten mich bis jetzt sehr an "Angels" von Lisa Jackson. College, tote Studentinnen, mysteriöser Prof, "Ermittlerin" kommt zur alten Uni...
Wäre schade, wenn dwr Fall genauso wäre.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 20. August 2021 um 17:51

Ich habe nun auch den ersten Teil beendet und finde das Buch bisher ganz gut. 

Es liest sich wie ein Psychothriller, das geällt mir. Der Mörder scheint bekannt zu sein - die Polizei jedoch sieht das anders als die Beteiligten. Mariana kämpft mit ihrer Trauer und ich bin gespannt, ob sie in Cambridge tatsächlich eine Gruppentherapie durchführen wird. 

Die eingestreuten Gedanken des Täters in Kapitel 7 fand ich interessant. Wie Fred und Julian in dieser Geschichte eingesponnen sind - darauf bin ich gespannt. Auch die Idee Marianas den Täter zu überführen ist ungewöhnlich. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 21. August 2021 um 14:46

Ohooo, Mariana eine Gruppentherapie in Cambridge... das könnte auch noch eine schlaue Vermutung sein. Bis jetzt drängelt sie sich da einfach unerlaubt rein. Die Art finde ich schon ein wenig fragwürdig.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
verswand kommentierte am 22. August 2021 um 20:51

Auch ich finde es toll, dass man Einblicke aus Sicht des Mörders erhält.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
lesesafari kommentierte am 21. August 2021 um 14:55

Was soll der Prolog bedeuten? Der Professor ist ein Mörder und muss angezeigt werden...

Henry als Patient konnte ich mir gut vorstellen. Sowas kommt bestimmt oft vor, dass jemand mit Problemen sich da provokant vor die Therapeutin stellt und alle seine selbstzugefügten verletzungen zeigt und sich aufdrängelt ohne Distanz zu halten. Wie unangenehm!

Der Tagebuchmensch will Rache. Wofür?

Marianas Vater mochte Sebastian nicht und dann stirbt der auch noch durch Selbstverschulden. Warum mochte der Vater ihn nicht? Es wird viel Wert auf die Wortwahl gelegt. Es zieht eine dunkle Wolke (wie eine Vorahnung) auf, und dann ertrinkt Sebastian wirklich. Öfters kommt das Wort magisch vor oder imemr wieder Personen der griechischen Mythologie. Ob wir da noch mehr erfahren? Sonst macht das Buch für mich so keinen Sinn,

Seltsam fand ich, wie Mariana nach Cambridge fährt und alle Männer plötzlich auf sie abfahren. Der Fred, dann der ehemalige Kommilitone Julius, der forensischer Psychologe ist, was auch immer das heutzutage bedeutet. Ob er die Opfer untersuchen wird, auf ihre Hirnstrukturen?

Dann sind da noch die Hexen in ihren weißen Kleidern, die dem mysteriösen Prof hinterherlaufen.

Und zufällig ist auch noch die alte Englisch-Professorin am College und die Beziehung zwischen ihr und Mariana ist ja fast intim. Da ist man ja null anonym unterwegs und nachmittags feiern die Dozenten mit einem Partys. Was für ein No-go! Ob die Professorin was weiß? Sie bittet Mariana unbedingt zu bleiben.

Es geht auch viel um Tennyson, der sagte mir bisher gar nichts. Und sein Buch soll ein wahres Trostbuch sein. Seine Lebensgeschichte klingt nach einer Parallelgeschichte zu Marianas.

Ich bin sehr gespannt, wie alle Fäden zusammenkommen und welche verloren gehen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Summergirl2102 kommentierte am 23. August 2021 um 07:39

Stimmt, Mariana ist scheinbar voll der Männermagnet.... Eigenartig. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
schwadronius erwähnte am 21. August 2021 um 15:53

Sag mir, wo die Studentinnen sind? Wo sind sie geblieben? ... Wann wird man je verstehen, wann wird man je verstehen?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
rettungszicke kommentierte am 21. August 2021 um 21:09

Da ich leider ein paar Tage im Krankenhaus verbringen musste, in dieser Zeit allerdings das Buch lesen konnte, schreibe ich meine Kommentare zu den einzelnen Teilen erst, nachdem ich das Buch bereits ganz gelesen habe.

Ich finde es ist ein Buch, was sich relativ leicht runterlesen lässt. Allerdings muss ich mich meinen Vor"schreiber-/innen" anschließen, dass so ein bisschen der Aufbau eines Spannungsbogens fehlt. Man erfährt sehr viel aus Marianas Leben, vor allem wird ihre Bezirhung zu Sebastian in den Vordergrund gestellt. Dass eine Studentin ermordert wurde und diese auch noch eine gute Freundin von Marianas Nichte Zoe war, wird etwas nebenbei erwähnt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
pegchen80 kommentierte am 22. August 2021 um 12:42

Der erste Teil beinhaltet hauptsächlich Marianas Gegenwart und Vergangenheit. Der Mord an Tara steht nicht im Vordergrund.

Es lässt sich gut lesen. Die Spannung ist bisher was mau. Trotzdem ergeben sich schon Fragen, wie zum Beispiel: Welche Rolle spielt Professor Fosca? Was verheimlicht Zoe?

Der Bericht vom "Mörder" mittendrin war etwas verwirrend.

Ich hoffe auf mehr Spannung in Teil II.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
verswand kommentierte am 22. August 2021 um 20:49

Der Anfang der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Ich mag auch die Prämisse, dass der Mörder scheinbar bekannt ist. Die langen Rückblicke von mariana haben mich jedoch wieder etwas nach hinten geworfen. Es hat mich viel mehr interessiert, was es nun mit der Leiche auf sich hat und nicht unbedingt, unter welchen Umständen sie ihren Mann verloren hat. Dass sie damit zu kämpfen hat, ist wohl offensichtlich.

Zudem bin ich gespannt, welche Rolle Conrad zuteil wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 23. August 2021 um 00:22

Die Rückblicke haben mir besonders gut gefallen. So erfährt man etwas über ihre Hintergründe.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Mama2009 kommentierte am 26. August 2021 um 05:49

Mir gefällt dieser Teil recht gut, mit dem Herantasten an das Geschehen. Der Hintergrund von Mariana ist interessant, ich bin gespannt, wie es mit Henrybund dem komischen Fred weitergeht.

Fosca, man hat ihn bisher nur oberflächliches dargestellt. Was er ist, sehr kühl und berechnend

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
stefanb kommentierte am 26. August 2021 um 07:15

Der Schreibstil ist super, die Seiten kann man sehr schnell lesen. Für mich müsste der Mord im Fokus stehen und nicht Mariana. Die Rückblenden sind Informativ, tragen dazu bei, dass man erfährt, warum eine Psychotherapeutin die "Ermittlungen" durchführen möchte. Insgesamt fehlt mir die Spannung - gerade im Hinblick, dass dies ein Thriller ist.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
Hobee77 kommentierte am 02. September 2021 um 12:48

Im ersten Teil werden wir mit den Hauptcharakteren des Buches konfrontiert. Mir gefällt es, dass die Beziehungen untereinander so gut dargestellt werden und auch Marianas Vergangenheit beleuchtet wird,das verdeutlicht ihr Wesen und zeigt ihre Sensitivität.

Mariana wurde in ihrem Leben schon sehr oft mit dem Tod konfrontiert, in ihrem engsten Familienkreis gab es diverse Tragödien, genau deshalb hat sie sich für den Beruf als Psychologin entschieden, sie will anderen helfen, bleibt jedoch meiner Meinung nach dabei selbst auf der Strecke. 

Ich finde, das Buch liest sich gut und flüssig, die Spannung fehlt noch, wobei mich schon interessiert, was sich hinter ihrem Patienten Henry genau verbirgt. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 96
BücherRatteLeseWurm kommentierte am 03. September 2021 um 18:50

Etwas über die Hintergründe von Marian zu erfahren fand ich sehr gut gelungen in dem Buch, denn das hat in der Folge geholfen die Geschichte und die Entwicklung zu verstehen. Erstmal fand ich Prolog seltsam, aber in der Folge hat es den Leser auf eine falsche Fährte gelockt. Das war natürlich geschickt.