Leserunde

Leserunde zu "Die Wälder" (Melanie Raabe)

Die Wälder - Melanie Raabe

Die Wälder
von Melanie Raabe

Bewerbungsphase: 19.12. - 02.01.

Beginn der Leserunde: 16.01. (Ende: 06.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Die Wälder" (Melanie Raabe) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Als Nina die Nachricht erhält, dass Tim, ihr bester Freund aus Kindertagen, unerwartet gestorben ist, bricht eine Welt für sie zusammen. Vor allem, als sie erfährt, dass er sie noch kurz vor seinem Tod fast manisch versucht hat, zu erreichen. Und sie ist nicht die Einzige, bei der er sich gemeldet hat. Tim hat ihr nicht nur eine geheimnisvolle letzte Nachricht hinterlassen, sondern auch einen Auftrag: Sie soll seine Schwester finden, die in den schier endlosen Wäldern verschwunden ist, die das Dorf, in dem sie alle aufgewachsen sind, umgeben. Doch will Nina das wirklich? In das Dorf und die Wälder zurückkehren, die sie nie wieder betreten wollte ...

 

ÜBER DIE AUTORIN:

Melanie Raabe wurde 1981 in Jena geboren. Nach dem Studium arbeitete sie tagsüber als Journalistin – und schrieb nachts heimlich Bücher. 2015 erschien DIE FALLE, 2016 folgte DIE WAHRHEIT, 2018 dann DER SCHATTEN. Ihre Romane werden in über 20 Ländern veröffentlicht, mehrere Verfilmungen sind in Arbeit. Melanie Raabe betreibt zudem gemeinsam mit der Künstlerin Laura Kampf einen erfolgreichen wöchentlichen Podcast rund um das Thema Kreativität, „Raabe & Kampf“. Melanie Raabe lebt und arbeitet in Köln.

31.01.2020

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Aline Kappich kommentierte am 09. Januar 2020 um 11:23

Michael H. kommentierte am 02. Januar 2020 um 10:42:
Ich habe das Buch, natürlich, noch nicht gelesen. Vielleicht passt das trotzdem hier ganz gut hin. Wieso eigentlich "Die Wälder"? Hätte es ein Wald nicht auch getan?

wiechmann8052 kommentierte am 02. Januar 2020 um 13:34:
vielleicht ist ein breiter Fluss dazwischen oder eine Straße, möglich wäre auch zwei oder mehrere Besitzer = mein Wald, dein Wald unsere Wälder

Hilou kommentierte am 02. Januar 2020 um 17:23:
Das Dorf ist umgeben von mehreren Wäldern, heißt es doch. Die Kulisse wirkt dadurch viel bedrohlicher.

lex kommentierte am 03. Januar 2020 um 12:09:
Demnach hätte man es auch "Das Dorf" nennen können... :-)

Michael H. kommentierte am 03. Januar 2020 um 13:03:
Ich gehe mal davon aus, dass die Handlung schon IM Wald spielt. Aber eben im Wald. Wieviele Bäume sollen denn das Dorf umgeben, dass es gleich mehrere Wälder sind?

Hilou kommentierte am 03. Januar 2020 um 17:23:
Das würde zu sehr an The Village erinnern.;)

KerstinT kommentierte am 04. Januar 2020 um 11:17:
Na, "Das Dorf" ist doch schon der Titel eines Thrillers von Arno Strobel. ;)

gaby2707 kommentierte am 03. Januar 2020 um 20:15:
Ich stelle mir vor, dass das Dorf von mehreren Wäldern umgeben ist. Vielleicht hätte es aber auch "Im Wald" heißen können. Aber das gibt es ja schon von Nele Neuhaus.

sunshine-500 kommentierte am 06. Januar 2020 um 11:03:
Die Wälder klingt für mich nach sehr viel an Fläche und  bedrohlicher, der Wald könnte der Fläche nach auch klein sein. Vieleicht ist das der Grund?

Hilou kommentierte am 07. Januar 2020 um 16:47:
Beginn der Leserunde wurde verschoben. Vorher war der 9.1.vermerkt. Da ich mein Buch bereits habe, muss ich gestehen, dass ich nicht warten konnte. Bin schon zur Hälfte durch, weil ich das Buch vor lauter Spannung nicht weglegen konnte.

Ist hier noch jemand dabei, der mit eigenem Exemplar teilnimmt?

Michael H. kommentierte am 07. Januar 2020 um 23:05:
Oh, danke für den Hinweis. Und ich hatte schon gehofft, es wäre heute angekommen.

Hilou kommentierte am 07. Januar 2020 um 23:17:
Ich hatte mir nämlich den 9.1. als Beginn der Leserunde vorgemerkt und war erstaunt, dass da jetzt 16.1. steht.

Tina M. kommentierte am 08. Januar 2020 um 15:14:
Ich hatte mir schon ein wenig Sorgen gemacht,da mein Buch noch nicht da ist.Jetzt kann ich wieder entspannt warten.

(Ihr Lieben, ich musste eure bisherige Unterhaltung in diesem Leseabschnitt hier hinein kopieren, da der Thread aufgrund der Eingabe der Seitenzahlen umbenannt worden ist und dann verschwinden leider alle bis dahin abgegebenen Kommentare. PS: Die Bücher an euch sind nun unterwegs :-))

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
juli.buecher kommentierte am 17. Januar 2020 um 19:26

Der erste Anschnitt lies sich ja super schnell lesen :) 

Ich fand es total spannend und teils auch echt gruslig, vorallem diese Fahrt mit Wolff. 
So ganz kann ich mir noch nicht vorstellen, was damals passiert ist. Melanie Raabe versteht es ja sehr gut dem Leser nur ein paar Fetzen hinzuwerfen, aber man weiß nie komplett was los ist. Wirklich toll gemacht. 
Ich freue mich sehr aufs weiterlesen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:46

So geht es mir auch; noch habe ich kein genaues Bild, was in Ninas, Tims und Patricks Vergangenheit passiert ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:32

Ja, das ist typisch Melanie Raabe und dafür liebe ich ihre Bücher.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:31

Ja, so ging's mir auch. Hab alles in einem Rutsch inhaliert. Dabei habe ich heute noch mit meiner Tochter drüber gesprochen, dass wir es nicht so gern mögen, Bücher anzufangen. Dauert immer, bis man sich eingelesen hat. Hier überhaupt nicht. Melanie Raabe kann definitiv schreiben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 10. Januar 2020 um 10:55

Da ich vor kurzem auf einer Lesung mit Melanie Raabe war, habe ich das Buch hier liegen und wenn ich es schaffe werde ich mit meinem Exemplar an der LR teilnehmen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
gaby2707 kommentierte am 14. Januar 2020 um 19:25

Das wäre toll, liebe Borkum.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 16. Januar 2020 um 16:39

Ich lese schon fleißig, liebe Gaby.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
gaby2707 kommentierte am 16. Januar 2020 um 23:14

Sehr gut. Ich beginne morgen und bin schon sehr gespannt, was in den Wäldern auf mich zu kommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 16. Januar 2020 um 08:26

Borkum, du Glückspilz.:) Eine Lesung mit Melanie Raabe stell ich mir in Anbetracht ihrer Bücher sehr spannend und unterhaltsam vor.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 16. Januar 2020 um 16:43

Ich habe das Glück, dass Melanie Raabe lange Zeit in einem Nachbarort gelebt hat und dort immer ihre neuen Bücher präsentiert. So durfte ich sie jetzt schon zum dritten Mal live erleben. Sie ist eine ganz liebe Person und die Lesungen sind wirklich sehr unterhaltsam.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 17. Januar 2020 um 19:56

Ich beneide Dich, ehrlich. Hier nach Bielefeld kommen leider nicht so oft interessante Autoren, deren Lesungen ich gern besuchen wollen würde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
shimonapreciousbooks kommentierte am 15. Januar 2020 um 18:58

In den WÄLDERN spielen auch oftmals Märchen die gruselig sind. Das Grauen soll wohl dabei generell auf alle Wälder übertragen werden, damit es noch gruseliger rüberkommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:49

So habe ich das auch interpretiert! Ich musste auch an Märchen denken. Schon allein der Name Wolff deutet auch darauf hin.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:57

Wolff genau! Und eine Stimme wie Blut und Glasscherben! Was für ein gruseliges Bild.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
twentytwo kommentierte am 17. Januar 2020 um 11:58

Ein interessanter Einstieg, bei dem man zunächst die einzelnen Protagonisten in der Jetztzeit kennenlernt, aber auch Einblicke in ihre Jugendzeit erhält.Wobei, bis auf Winnie als einzigstes Mädchen, zunächst offen bleibt wer, wer ist.

Der Schreibstil ist flüssig, die Spannung wird langsam aufgebaut so dass man sich im Handumdrehen im zweiten Leseabschnitt befindet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:50

Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob das wirklich Erinnerungen an die Kindheit von Nina, Tim und Patrick sind. Ich habe es als die Erlebnisse der Kinder gesehen, die momentan im Dorf leben.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 17. Januar 2020 um 23:25

So hatte ich es auch erst gedeutet, aber an einer Stelle gibt es einen kleinen Hinweis, dass es sich nicht um Kinder der heutigen Zeit handeln kann. Mir fehlt nur grade die Stelle. Vielleicht ist grade jemand dabei und hat es auch bemerkt. !?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 11:57

Meinst Du vielleicht die Walkie Talkies? Patrick erzählt Nina, dass er so ein Walkie-Talkie-Set seinem Neffen geschenkt hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 18. Januar 2020 um 20:02

Ich meinte eigentlich den Handlungsstrang mit Winnie und Co.. Da war auch etwas, was mich an meine Kindheit erinnert hatte. Ich müsste nochmal reinblättern. Ich bin schon fertig mit dem Buch und hab vor lauter Spannung vergessen, Notizen zu machen.:)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:01

Kein Problem! Ergänze ist einfach, wenn du die Zeit hast und die richtige Stelle findest. Danke im voraus!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
twentytwo kommentierte am 19. Januar 2020 um 11:44

Genau!Das hat ihm als Kind so viel Spaß gemacht, dass er seinem Neffen später ein Set geschenkt hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:38

Ich bin mittlerweile auch davon überzeugt, dass das Rückblenden sind. Finde den Hinweis aber auch nicht mehr :-( Das kommt davon, wenn man schneller liest, als man denken kann ;-) Passiert mir immer bei so spannenden Büchern.....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 19. Januar 2020 um 19:41

Alsooo, Gloria hörte gern Nirvana, hatte Buttons auf ihrer schwarzen Lederjacke, stellte Mixtapes zusammen und kaute rote Kaugummis mit Zimtgeschmack. All das hat mich an das Ende der 90er erinnert. Weiß gar nicht, ob es diese Zimtkaugummis noch gibt. Die waren von Wrigleys, wenn ich mich richtig erinnere...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:35

Ich denke die Ereignisse um das Quartett mit Winnie spielen im Hier und Jetzt. Mich verwirrt nur, dass es (wieder) eine Gloria gibt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:02

Genau so sehe ich es auch! Aber über Gloria bin ich auch gestolpert...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
twentytwo kommentierte am 19. Januar 2020 um 11:48

Der Name Gloria ist ziemlich ungewöhnlich, somit ist eigentlich auszuschließen dass es sich um zwei verschiedene Personen handelt. Damit liegt die Vermutung nahe, dass es sich um Ninas alte Clique und deren traumatisches Erlebnis handelt das jetzt aufgearbeitet wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2020 um 14:28

Ich habe es bis hierher auch so gedeutet, dass die Clique Peter, Winnie, Eddie und Kante aus der Vergangenheit kommen. Demzufolge denke ich, ist Winnie vielleicht Nina.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:55

Warum aber die anderen Namen? Haben die eine Bedeutung?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:29

Für mich ist es das erste Buch von Melanie Raabe. Ich finde ihren Schreibstil sehr flüssig und angenehm. Ich bin schnell in die Geschichte eingestiegen. Da ich selbst Halloween mag, fand ich schon das erste Kapitel ansprechend.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:36

Der Wechsel zwischen Ninas Geschichte in der Jetztzeit und den Episoden der Kinder im Dorf finde ich gelungen. Mir gefallen tatsächlich beide Erzählstränge, ohne dass ich einem Priorität einräume. Anfangs dachte ich allerdings, dass es Ninas eigene Vergangenheit ist, die parallel erzählt wird. Jetzt verstehe ich es aber so, dass die unheimlichen Geschehnisse im Dorf von den Kindern in der Jetztzeit ebenso erlebt werden. Einzig der Hinweis auf Gloria hat mich verwirrt. Müssten die Kinder nicht davon ausgehen, dass Gloria verschwunden ist? Würden sie sie überhaupt noch kennen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:37

Das mit Gloria hat mich auch verwirrt. Vielleicht gibt es zwei unterschiedliche Mädchen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:04

Es wäre ein großer Zufall, weil Hloria nicht wirklich ein üblicher Name ist. Andererseits habe ich genau auch gedacht, dass es vielleicht zwei Mädchen sind!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:40

Ich kann mir Ninas Schock in Bezug auf Tims plötzlichen Tod gut vorstellen. Ich bin gespannt, was dabei noch alles herauskommt. Ebenso bin ich gespannt, wie die Geschichte mit Patrick weitergeht. Ich finde es mutig, aber auch ein bisschen leichtsinnig von Nina, den Geschehnissen allein auf den Grund gehen zu wollen, und dabei die Inhalte aus Tims Brief zu benutzen. Wolff ist mir definitiv unheimlich. Ganz besonders seltsam finde ich die Art, wie der zweite Mann ins Auto eingestiegen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:38

Leichtsinnig finde ich das auch. Da hilft es auch nicht wenn sie einen Brief geschrieben hat, in dem sie angibt was sie vor hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 17. Januar 2020 um 22:44

Das Gläserrücken, das Kante, Winnie, Eddie und Peter veranstalten, hat mich an meine Kindheit erinnert. Ich hatte tatsächlich auch eine Freundin, die mit ihren Schwestern und mir Gläserrücken gespielt hat. Auch wir hatten einen glatten Tisch, Buchstabenzettel und ein Glas in der Mitte. Und, ja, es hat damals auch funktioniert. Ich frage mich unwillkürlich, ob Melanie Raabe auch mit ihren Freunden Gläserrücken gemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
juli.buecher kommentierte am 18. Januar 2020 um 18:43

Ging mir auch so. Ich habe das Früher auch mal mit meinen Mädels (wie waren zu 6.) gemacht. Ich habe aber nie wirklich daran geglaubt :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Michael H. kommentierte am 19. Januar 2020 um 20:01

Wer hat das nicht. Wenigstens mal ausprobiert ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Tina M. kommentierte am 18. Januar 2020 um 00:54

Ich finde die Geschichte bis jetzt sehr spannend,nur so ganz blicke ich noch nicht durch.Was hat die Clique um Peter mit Nina,Tim und David zu tun?Peter war wahrscheinlich der Letzte der Gloria gesehen hat.Er ist ungefähr 12 und Gloria ein Teenager von 16?Und sie ist Tims Schwester.Aber wie alt war er zum Zeitpunkt ihres Verschwindens,das ist noch nicht klar.
Die Szene,in der Wolff den Fremden mitnimmt, finde ich gruselig,ich befürchte es war kein Zufall.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 11:58

Genau damit habe ich auch Verständnisschwierigkeiten! Ich bin jetzt davon ausgegangen, dass Peter und seine Clique in der Jetztzeit leben. Da aber passt Gloria nicht hinein...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2020 um 14:31

Für mich war beim Lesen sofort klar, dass diese Clique aus der Vergangenheit stammt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Tina M. kommentierte am 18. Januar 2020 um 01:16

Davids Neffe lebt noch in dem Dorf(Seite 43),aber er kann doch nicht gemeint sein.Ich gehe mal davon aus,Gloria war Tims große Schwester.Sie wäre dann etwa 30-35,oder?
Gläserrücken ist weit verbreitet unter Kindern und Jugendlichen,ich habe aber immer die Finger davon gelassen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 12:00

Genau! Ich bin aber trotzdem davon ausgegangen, dass Peter Davids Neffe ist. Allein Gloria ist jetzt das Problem! Sie passt einfach vom Alter her nicht. Vielleicht gibt es eine andere Gloria?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Zimtstern kommentierte am 18. Januar 2020 um 09:29

Das Buch spielt in der jetztzeit & in der Vergangenheit statt...Bis jetzt finde ich es auch noch sehr interessant zu lesen...Die kurzen Kapitel machen es einfach...Es ist flüssig & schnell zu lesen...

Nina's Schock über Tim's tot ist nachvollziehbar...Aber alles weitere? Warum steigt sie zu jemand fremdes ins Auto? Warum möchte sie Tim's Plan vollenden? Was ist früher wohl mit Tim, David & Nina passiert? & was ist mit Gloria? Ich glaube ja das Sie noch lebt...
Bin gespannt wie es weitergeht...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Kabalida kommentierte am 18. Januar 2020 um 15:43

Ich muss sagen, dass die Geschichte bis hier hin echt spannend ist. Man fragt sich ununterbrochen was wohl damals passiert ist und vor was sich Nina, Tim und David so fürchten. Interessant sind auch die zwei verschiedenen Handlungsstränge. Mir ist noch nicht richtig klar wie diese zusammenhängen, aber ich bin schon sehr gespannt.
Nina ist mir auf Anhieb sympathisch , da man ihren Gedankengang und Benehmen nachvollziehen kann. Man merkt, dass zwischen ihr und Tim eine tolle Freundschaft vorhanden war. Tim war auch, soweit man von ihm was gehört hat, eine sympathische, aber voreilig agierende Figur. David scheint der vernünftigste von den dreien zu sein. Mal sehen wie sich die Beziehung zwischen Nina und ihm entwickelt, denn sie scheinen sich voneinander entfernt zu haben und nicht so Dicke wie mit Tim zu sein. Der Schreibstil gefällt mir wirklich gut, da man sich alles gut vorstellen kann und auch leicht in die Geschichte gefunden hat.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:50

Ich habe auch schon daran gedacht, dass sich eine engere Beziehung zwischen Nina und Patrick entwickeln könnte, obwohl Patrick ja in der Zwischenzeit verlobt ist. Mal sehen, was weiter im Laufe des Buches passieren wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
juli.buecher kommentierte am 18. Januar 2020 um 18:48

Du meinst Deavid nicht Patrick oder? :p

Ich hoffe ganz stark, dass da nichts zwischen Nina & David laufen wird. 
Das würde David für mich direkt extrem unsympatisch machen. Wenn er verlobt ist, hat er seine Finger bei sich zu behalten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 18. Januar 2020 um 20:04

Es sei denn, die Verlobung basiert nicht wirklich auf Liebe und eine Heirat wäre der größte Fehler.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:08

Genau! David statt Patrick! Ich habe übrigens das Gefühl, dass David bei seiner Verlobten einen Kompromiss eingegangen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:06

Keine Ahnung, warum ich Patrick statt David geschrieben habe! Vielleicht habe ich unbewusst an einen früheren Brieffreund in New York gedacht, der Patrick heißt und Polizist ist!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Borkum kommentierte am 18. Januar 2020 um 17:31

Ich mag die Bücher von Melanie Raabe sehr und dieses Buch schließe ich jetzt schon mit ein.

Sie hat so einen tollen bildhaften Schreibstil und schafft es Atmosphäre zu schaffen. Sowohl bei Ninas und Tims Weg über die alte Eisenbahnbrücke als auch bei der Autofahrt mit Wolff (ist ja noch nicht vorbei) habe ich schweißnasse Hände.

Bin ja sehr gespannt was mit Gloria passiert ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Hilou kommentierte am 18. Januar 2020 um 20:06

Genau diese beklemmenden Atmosphären finde ich bei ihr immer so spannend, dass man mit dem Lesen nicht aufhören möchte. Zudem kommen dann immer diese Cliffhanger. Die machen mich fertig.:-D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:43

Ja, ich muss mich zwingen, zwischendrin aufzuhören. Aber alles auf einmal zu lesen, macht ja in einer Leserunde irgendwie keinen Sinn... 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Michael H. kommentierte am 19. Januar 2020 um 20:05

Ich mag ihren Stil. Und ich mag ihr Figurenspiel. Ich hoffe so sehr, dass ihr diesmal auch ein vernünftiges Ende gelungen ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
shimonapreciousbooks kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:08

Bin sehr zufrieden mit dem Beginn des Buches. Wie immer lässt sich auch dieser Thriller von Raabe sehr gut lesen. Es ist stets eine unterschwellige gruselige Atmosphäre präsent. Ich finde, es hat etwas von 'Stranger Things'...was meint ihr?!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
MissGoWest kommentierte am 18. Januar 2020 um 23:11

Ich habe Stranger Things nicht gesehen, kenne aber trotzdem den ungefähren Plot. Irgendwie habe sogar ich das Gefühl, dass hier Parallelen im Bezug auf die Kinder und die unheimlichen Geschehnisse vage zu sehen sind.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
westeraccum kommentierte am 19. Januar 2020 um 12:14

Ich habe das Buch jetzt auch und lese hier einfach mal mit, auch wenn ich bei der Leserunde kein Glück hatte.

Ich finde Melanie Raabe spielt serh stark mit der Phantasie der Leser. Man weiß ja nichts wirklich Konkretes, alles spielt sich eher in unserer Vorstellung ab. Dadurch und durch den Wechsel der Perspektiven versteht es Melanie Raabe sehr gut die Spannung immer weiter zu steigern. 

Manchmal mus ich beim lesen eine Pause machen, dann ist mir das alles zu viel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
gaby2707 kommentierte am 19. Januar 2020 um 14:11

Ich bin gerade sehr froh, dass ich noch nie in einer solchen Situation war. Da hat Nina jahrelang ihren, wenn auch nur sporadischen, Freund Tim. Plötzlich bekommt sie die Nachricht, dass er tot ist. Ich kann mir nur ungefähr vorstellen, wie sie sich fühlt. Vor allem auch, weil sie sich nach seiner letzten Kontaktaufnahme nicht mehr bei ihm gemeldet hat. Gut zu verstehen, dass sie nun seinen letzten Wunsch, den Brief, erfüllen will.

Ansonsten bin ich sehr gut in die Geschichte gestartet und riesig gespannt, wie´s weiter geht..

Ich bin begeistert von dem Schreibstil. Melanie Lahmer schafft es, dass auch ganz banale Sätze total spannend klingen. Nichts ist irgendwie real. Meine Fantasie macht gerade einen Bocksprung nach dem anderen.

Und es stellen sich mir beim Lesern dauernd neue Fragen:

Was ist damals im Dorf passiert? Dazu erfahre ich ganz langsam etwas mehr aus den Erzählungen von Peter.

Was ist in der Kiste, die Nina im Keller stehen hat?

Was hat es mit dem letzten Puzzleteil auf sich?

Ich sitze gerade total angespannt mit hinten im Auto und hoffe, dass die Fahrt gut ausgeht – egal was noch passiert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
kelo24 kommentierte am 19. Januar 2020 um 14:51

Das ist mein erstes Buch von Melanie Raabe, aber es wird nicht das Letzte bleiben. Ihr Schreibstil hat mich durch den ersten Abschnitt nahezu mitgerissen. Die Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit finde ich sehr gelungen, kann die Clique um Peter aber keiner in der Gegenwart bisher aufgetretenen Person zuordnen.

Nina ist mir grundsätzlich nicht unsympathisch, aber als Ärztin hätte ich sie für rationell denkender gehalten. Tims Plan als seinen letzten Wunsch umzusetzen halte ich für eine Schnapsidee. Die Autofahrt mit Wolff hat schon eine eigenartige Atmosphäre. Irgendetwas Schreckliches muss ja in der Vergangenheit vorgefallen sein.  Jetzt bin ich erstmal gespannt, was David weiter unternehmen will.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 142
Glüxklaus kommentierte am 19. Januar 2020 um 16:53

Ui, ist das spannend. 

Ich dachte mir ja schon, dass David der Anhalter ist. Aber Melanie Raabe lässt die Leser erstmal zappeln, bis sie damit rausrückt. Sie kann's einfach! War von ihren bisherigen Bücher auch immer total begeistert.  

Ich bin sehr gespannt, wie es im Dorf weitergeht. Da würde es mich von der Beschreibung her ja überhaupt nicht hinziehen......Ob sie da je ankommen?  

Wie ist Tim genau gestorben? Unheimlich, dass Rita am Telefon erstmal so tut, als würde er noch leben.........