Leserunde

Leserunde zu "Die Wintergarten-Frauen. Der Traum beginnt" (Charlotte Roth)

Die Wintergarten-Frauen. Der Traum beginnt -

Die Wintergarten-Frauen. Der Traum beginnt
von Charlotte Roth

Bewerbungsphase: Bis zum 03.11.

Beginn der Leserunde: 10.11. (Ende: 01.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Droemer Verlags – 20 Freiexemplare von "Die Wintergarten-Frauen. Der Traum beginnt" (Charlotte Roth) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Der Start der großen Wintergarten-Trilogie um drei Frauen und ihre Lebensträume im Paperback von der Bestseller-Autorin Charlotte Roth

Berlin in den 20er Jahren. Musik, Tanz, Zauberei, Tierdressuren, Akrobatik, Kabarett – Berlins ‚Wintergarten‘ bietet alles, was das Herz begehrt, und so manches, was anderswo undenkbar wäre. Auch die junge Nina von Veltheim ist von Anfang an fasziniert von dem Varieté. Ganz unscheinbar und auf Fotos diejenige, die man gerne mal übersieht – so wirkt sie auf den ersten Blick - aber nur, solange sie stillsteht. Sobald sie in Bewegung gerät, ist sie ein Vulkan, das sagt nicht nur ihr Zwillingsbruder Carlo, und wer sie einmal von ihrer Begeisterung für die Bühne hat sprechen hören, der vergisst sie nie wieder. So ist es denn auch kein Wunder, dass es sie aus der Uckermark ins brodelnde Berlin zieht, wo sie sich ihren Traum vom Theater erfüllen will. Doch anders als viele andere junge Frauen will sie nicht auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten: Sie will ganz nach oben – an die Schalthebel von Theater und Film, an denen Männer sitzen.

Ihr Weg wird nicht leicht sein – und gäbe es nicht ihre Freundinnen Jenny und Sonia, die genau wie sie das berühmte Varieté „Wintergarten“ zu ihrem Zuhause machen, könnte sie manches Mal verzweifeln.

Der Auftakt zu einer großen Trilogie über drei Frauen und ihren schillernden Freundeskreis und den „Wintergarten“, das berühmte Varieté in Berlin.

ÜBER DIE AUTORIN:

Charlotte Roth, Jahrgang 1965, ist gebürtige Berlinerin, Literaturwissenschaftlerin und seit zehn Jahren freiberuflich als Autorin tätig. Charlotte Roth hat Globetrotter-Blut und zieht mit Mann und Kindern durch Europa. Sie lebt heute in London, liebt aber Berlin über alles.
Ihr Debüt, „Als wir unsterblich waren“, war ein Bestseller, dem seitdem zahlreiche weitere Romane über Frauenschicksale vor dem Hintergrund der deutschen Geschichte folgten.

03.12.2022

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
PeWie kommentierte am 18. Oktober 2022 um 15:54

Das Buch würde ich sehr gern lesen.

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
PeWie kommentierte am 18. Oktober 2022 um 15:55

Hallo Aline und Team

könntet ihr noch einen Bewerbungsreiter setzen, ich bin in der Hibbelrunde gelandet.

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
Aline Kappich kommentierte am 18. Oktober 2022 um 16:12

Lieben Dank für den Hinweis! Ist angepasst und dein Kommentar verschoben. Viel Glück! :-)

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
Dr. Fauchi kommentierte am 18. Oktober 2022 um 16:51

Bewerbungsphase: Bis zum 03.11.

Beginn der Leserunde: 10.10. (Ende: 01.11.)

 

Zeitmaschine?

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
Aline Kappich kommentierte am 18. Oktober 2022 um 17:21

Danke für den Hinweis, da ging etwas mit den Monaten durcheinander. :-) Die Zeitmaschine ist nun gestoppt.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hornita kommentierte am 18. Oktober 2022 um 16:09

Die Dame im Pelz und die Aufmachung gefallen mir sehr gut. Nur der Hintergrund ist etwas sehr dunkel. Vielleicht wäre dunkelgrün oder dunkelrot besser gewesen als schwarz...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2022 um 16:40

Stimme mit deiner Meinung voll und ganz überein.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Hornita kommentierte am 18. Oktober 2022 um 16:49

Die 1920er Jahre sind immer interessant!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 18. Oktober 2022 um 17:13

Sieht ziemlich nobel aus und erinnert an eine Preisverleihung. Mir gefällt es, endlich mal keine Sepiafarben.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
anna1965 kommentierte am 18. Oktober 2022 um 17:44

Da wäre ich gerne in der Leserunde dabei. Die 20er Jahre waren eine spannende Zeit. 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Büchi kommentierte am 18. Oktober 2022 um 17:46

Da ich eh grade so auf " Frauen in den 20er Jahren" Bücher stehe und das Sujet Theater & Co. ebenfalls in meine Beute-Lese-Schema fällt, wäre ich extrem gerne bei dieser Leserunde dabei.

Vielen Dank für diese Lesechance !

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Buchkathi kommentierte am 18. Oktober 2022 um 18:12

Oh wie aufregend, dass dieser tolle historische Roman jetzt auch hier verlost wird. Bislang war das Glück leider nicht mit mir, daher freue ich mich umso mehr, dass ich es hier nochmal versuchen kann.

Nina ist eine junge Frau mit großen Träumen und man lernt sie in einer Zeit kennen, in der ihr Wunschtraum total absurd geklungen haben muss. Und dennoch will sie sich durchbeißen und versuchen, das zu leben, was sie will. Dabei können wir Leser eine Zeitreise in das schillernde Berlin der 20er Jahre machen! Wer will das bitte nicht.

Ich würde unheimlich gerne mitlesen und bewerbe mich gerne!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 18. Oktober 2022 um 19:46

irgendwie nicht mein Fall.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
siko71 kommentierte am 18. Oktober 2022 um 19:51

Klingt sehr vielversprechend, da bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Tara kommentierte am 18. Oktober 2022 um 20:24

Wie schön, eine neue Trilogie von Charlotte Roth, die muss ich lesen. Mit Berlin und den 1920er Jahren trifft sie genau meinen Geschmack. Sehr gerne würde ich hier mitlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 18. Oktober 2022 um 21:36

Schön die Frau im Stil der zwanziger Jahre tritt vor dem schwarzen Hintergrund richtig hervor.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 18. Oktober 2022 um 22:56

Passt definitiv in die "Golden Twenties"!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
MissSweety86 kommentierte am 18. Oktober 2022 um 23:17

Ich liebe die 20er Jahre. Da versuche ich gerne mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Borkum kommentierte am 19. Oktober 2022 um 08:09

Diese Bücher, die ich bisher von Charlotte Roth las, gefielen mir sehr. Und daher würde ich gerne auch ihr neustes Werk lesen. Vielleicht ist mir das Glück ja hier hold.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Gelinde kommentierte am 19. Oktober 2022 um 09:59

Ich liebe historische Romane und von Charlkotte Roth habe ich auch schon tolle Bücher gelesen.

Deshaklb wäre ich hier super  gerne dabei

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gelinde kommentierte am 19. Oktober 2022 um 10:01

Das Cover ist mir etwas zu überladen, die Frau in der Mitte ist klasse, die Schrift hätte etwas dezenter ausfallen können

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 19. Oktober 2022 um 10:18

Ist mir zu dunkel, dass Cover berührt mich nicht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 19. Oktober 2022 um 10:21

Das Cover gefällt mir gut, das dunkle wirkt geheimnissvoll und die Dame in 20ziger Jahre Style,sehr schön.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
pegchen80 kommentierte am 19. Oktober 2022 um 10:57

Hier würde ich sehr gerne mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
crazy girl kommentierte am 19. Oktober 2022 um 13:45

Ich habe bisher alle Bücher von der Autorin gelesen und möchte  mich gerne in dieser Leserunde beteiliegen. Somit bewerbe ich mich für das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Christina7010 kommentierte am 19. Oktober 2022 um 16:33

Ein sehr interessantes Buch über die 20 er Jahre, es würde mich sehr reizen es zu lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
marsupij kommentierte am 19. Oktober 2022 um 17:01

Ich würde gerne in die 1920er Jahre in Berlin eintauchen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Lukki66 kommentierte am 19. Oktober 2022 um 17:50

Berlin ist so oder so immer ein interessanter Schauplatz, aber das Berlin der 20er ist für mich vollkommen faszinierend. Speziell noch nach dem Film Babylon Berlin. Deshalb würde ich mich sehr über ein Rezensionsexemplar freuen und bin schon heute sehr gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
G@by kommentierte am 19. Oktober 2022 um 19:02

Das Buch gefällt mir und so bewerbe ich mich.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Pusteblümchen kommentierte am 19. Oktober 2022 um 19:30

Historische Romane lese ich immer wieder gerne und ich würde gerne in die 1920er Jahre eintauchen. Der Klappentext klingt jedenfalls vielversprechend.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
G@by kommentierte am 20. Oktober 2022 um 00:08

Mir gefällt das Cover überaus gut.
Eine sehr gut aussehende Frau mit Pelzschultetwärmer, umrahmt mit goldenem Irnanent auf schlichtem Schwarz.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Biggieule kommentierte am 20. Oktober 2022 um 19:37

Da möchte ich auch in den Lostopf hüpfen.
Romane, die im Berlin der zwanziger Jahre spielen, mag ich sehr. Auch das Thema finde ich interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
xx-Aba-Kuss-xx kommentierte am 21. Oktober 2022 um 10:24

Trilogie - Varieté - das klingt exorbitant, bei sehr vielen Bewerbungen ist ein Gewinn desto unwahrscheinlicher, ich versuche mein Glück, Happy Halloween @all und liebe Grüße an Aline von was-liest-du

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Stern Taler kommentierte am 21. Oktober 2022 um 11:58

Die 20erJahre sind für mich ein Jahrzehnt voller Lebenslust ,aber auch ein Tanz auf dem Vulkan.Da nach dem verlorenen ersten Weltkrieg jeder leben,lieben und sich amüsieren möchte als ob es kein Morgen mehr gibt.Aber das Erwachen wir bitter und grausam sein!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Elsbeth kommentierte am 21. Oktober 2022 um 12:36

Ich habe schon woanders eine Lesprobe genießen können und würde mich gerne um das Buch bewerben, da mir die Probe schon gut gefallen hat.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Kleenkram kommentierte am 21. Oktober 2022 um 12:39

Ich habe schon etwas von der Autorin gelesen und war begeistert. Die Asuflüge iin die Goldenen Zwanziger finde ich mega aufregend.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Engel07 kommentierte am 21. Oktober 2022 um 14:27

Die Triologie hört sich toll an. Vielleicht klappt es ja mit einem Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Magnolia-sieben kommentierte am 21. Oktober 2022 um 15:28

Die 20er Jahre sind voller Leben – aufregend, anregend, hier möchte ich direkt dabei sein, mittendrin im Varieté, im Berlin der Goldenen 20er Jahre. Mit Nina von Veltheim ihren Traum vom Theater näherkommen, mit ihr ein Stück dieser glamourösen Welt erschnuppern.

Der Start in die Wintergarten-Trilogie wäre in der Leserunde der perfekte Einstieg in die Geschichten rund um dieses Varieté.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Magnolia-sieben kommentierte am 21. Oktober 2022 um 15:34

Das Cover lädt direkt zum Träumen ein. Eine Frau, eingehüllt in Federn – wie in Wolken. Der Blick entrückt – ja, sie wird wohl träumen vom Wintergarten, dem Varieté, ihren Auftritten. Im Hintergrund die Bühne. Hier passt alles perfekt zu der Geschichte, die den Leser erwartet. So meine ich es zumindest jetzt, ohne das Buch zu kennen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Büchi kommentierte am 21. Oktober 2022 um 23:16

Glamourös ... ist das erste Wort, welches mir zum Cover einfällt. Auf den ersten Blick etwas dunkel zwar; macht aber auch wieder Sinn, da es zu dieser Zeit nur mehr Schwarz-Weiß Filme gab.Die Dame auf dem Cover ist jetzt nichts Umwerfendes, trifft aber den damaligen modischen Zeitgeist.

Was mir dagegen sehr gut gefällt, ist die im Hintergrund sich befindliche Bühne mit den Akrobat:innen bis hin zum rieselnden Glitter ^^.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gelinde kommentierte am 31. Oktober 2022 um 14:30

Deinem Beschreibung gefällt mir und trifft es sehr genau (auch men Empfinden)

Thema: Fragen an das "Was liest Du?"-Team
xx-Aba-Kuss-xx kommentierte am 22. Oktober 2022 um 12:32

Liebe Aline und @was-liest-du-Team, alle Buchgewinne wurden pünktlich zugestellt, liebe Grüße Abakus99/was-liest-du

Thema: Hibbelrunde
xx-Aba-Kuss-xx kommentierte am 22. Oktober 2022 um 12:33

Herzlich willkommen zur Hibbelrunde für die Winterfrauen:) ein wunderschönes Herbstwochenende @all

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Cindyjoer kommentierte am 22. Oktober 2022 um 13:23

Ich würde gern mitmachen. Das Buch klingt sehr interessant 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Piacere kommentierte am 22. Oktober 2022 um 14:35

Ich habe das Buch "Als wir unsterblich waren" und war begeistert, um so gespannter, bin ich auf das Buch "Die Wintergarten Frauen", und hoffe, es zu gewinnen, vielleicht sogar mit Signatur?

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Lesemama kommentierte am 23. Oktober 2022 um 07:29

Meine Lieblingszeit in der Vergangenheit. Und die Autorin schreibt immer so schön, auch hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Elsbeth kommentierte am 23. Oktober 2022 um 07:46

Die ersten Seiten haben mir schon gut gefallen. Der Prolog erklärt nett die Hintergründe zu der Geschichte. Gerne bewerbe ich mich auf ein Leserexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
kelo24 kommentierte am 23. Oktober 2022 um 07:51

Die Gier nach Leben und Amusement im pulsierenden Berlin in den goldenen 20er Jahren mitzuerleben kann nur faszinierend sein. Gerne würde ich mehr über Nina und ihre Ideen erfahren, wie sie in die MÄnnerdomäne von Theater und Film gelangen kann.

Thema: Hibbelrunde
Gelinde kommentierte am 23. Oktober 2022 um 09:24

Oh du fängst aber schon früh an zu Hibbeln ☺

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
LisaH kommentierte am 23. Oktober 2022 um 13:44

Ohh ich liebe die Bücher von Charlotte Roth! Sehr gerne wäre ich auch bei dieser Leserunde dabei, um ihren neusten Roman kennenzulernen und mich darüber auszutauschen. 
 

Mein Freund kommt aus der Uckermark und ist selbst nach Berlin gezogen- ich bin gespannt, ob ich von seinen Erzählungen Parallelen mit dem Buch ziehen kann. Auch die Protagonistin hört sich sehr vielschichtig an. 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Katzenmicha kommentierte am 23. Oktober 2022 um 14:23

Gerne würde ich mich für ein Print bewerben,ich liebe es in eine längst vergangene Zeit zu reisen und die Charaktere zu erleben.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Twiddle10 kommentierte am 23. Oktober 2022 um 20:04

Romane von den 20er-60er Jahren mag ich besonders, bei einer Trilogie ist es so spannend, sich auf den nächsten Band zu freuen, deshalb bewerbe ich mich für ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
wacaha kommentierte am 23. Oktober 2022 um 20:26

Ich liebe das Theater und bin auch selbst dort aktiv. Insofern interessiere ich mich sehr dafür, wie das Leben und Treiben im Berliner "Wintergarten" der 20er Jahre wohl ausgesehen hat und springe gerne in den Lostopf, um das herauszufinden.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
jackiistz kommentierte am 24. Oktober 2022 um 12:14

Sehr gerne wäre ich bei dieser Leserunde mit dabei!

Der Klappentext und auch die Leseprobe lesen sich gut und ich würde mich freuen Teil der Leserunde zu sein. 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
jackiistz kommentierte am 25. Oktober 2022 um 10:35

Die Geschichte hier klingt richtig toll :)! Ich würde mich freuen dabei zu sein und in die 20er Jahre einzutauchen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
buechertraumzeiten kommentierte am 25. Oktober 2022 um 12:12

Ich liebe Romane rund um die 20er Jahre und der Klappentext klingt richtig gut. Gerne hüpfe ich für diese Leserunde in den Lostopf! :-)

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Krani kommentierte am 25. Oktober 2022 um 20:06

Das ist interessant: Der Roman wird erzählt wie ein Abend im Variete. Ein Auftakt, eine erste Nummer, verschiedene Artisten. Die 1920er Jahre waren in Berlin eine spannende Zeit, die ein düsteres Ende fand. Damals schien plötzlich alles möglich.

Da wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Arh kommentierte am 25. Oktober 2022 um 20:29

Diese Art geschichten liebe ich! Gerade aucvh, weil sie in dieser ganz besonderen Zeit spielen .... UND in Berlin!!!

Thema: Hibbelrunde
PeWie kommentierte am 25. Oktober 2022 um 22:39

Was seid ihr alle so früh nervös. Liegt es daran das es so warm ist, oder das ihr euch schon auf Weihnachten freut.

Thema: Hibbelrunde
xx-Aba-Kuss-xx kommentierte am 01. November 2022 um 10:01

Beides :) liebe Grüße

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
easymarkt33 kommentierte am 27. Oktober 2022 um 15:10

Hallo,

zum ersten Mal in Leserunden hier mit dabei. Dieses Buch interessiert mich sehr.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
...Marleen... kommentierte am 28. Oktober 2022 um 10:33

Hört sich super an. Ich wäre gerne dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Theaterfreundin kommentierte am 28. Oktober 2022 um 19:58

Ich würde sehr gerne den Beginn der Triologie "Die Wintergarten-Frauen" von Charlotte Roth lesen. Der Autorin gelingt es immer auf besondere Weise die Stimmung der Zeit einzufangen, in der ihre Romane spielen. Bisher wurde ich nicht enttäuscht und daher bewerbe ich mich für diese Leserunde.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Theaterfreundin kommentierte am 28. Oktober 2022 um 20:01

Die Frau in der Mitte des Covers passt sehr gut zum Thema. Die Schrift des Titels hätte größer ausfallen dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Cawe kommentierte am 28. Oktober 2022 um 22:07

Die glanzvolle Welt der 20er gefällt mir sehr gut, dann noch mutige Frauen - gerne würde ich hier in der Leserunde mitlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Cawe kommentierte am 28. Oktober 2022 um 22:11

Ich mag das Cover - es strahlt Glanz und Gloria aus. Ich stelle mir beim Anblick gleich wild durchtanzte Nächte vor. Für mich passt das Coverbild voll in die 20er Jahre.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Phine kommentierte am 29. Oktober 2022 um 09:16

Ich habe bereits Bücher von Holly Black gelesen die mich einfach in den Bann gerissen haben, ich kann mir nichts Besseres vorstellen als ein neues Buch zu lesen, da die Geschichten mich überwältigt haben.

Jetzt heißt es nur noch abwarten:)

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
MsChili kommentierte am 02. November 2022 um 11:47

Du bist hier aber nicht beim Holly Black Buch. Ich hoffe du hast dich dort auch noch beworben, sonst sieht es schlecht aus für dich.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 29. Oktober 2022 um 11:12

Ich bin etwas zwiegespalten. Einerseits ist es ziemlich dunkel/düster. Aber dann auch wieder mit einem passenden Bild im Hinblick auf den Inhalt ausgestattet.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Lily Bloom kommentierte am 30. Oktober 2022 um 00:26

Die LP hat mich auf jeden Fall überzeugt; ich hüpfe nur zu gerne in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
kristall kommentierte am 30. Oktober 2022 um 06:23

Das Buch macht einen interessanten EIndruck auf mich. Ich würde es gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
SunshineSzar kommentierte am 30. Oktober 2022 um 07:58

Ich lese sehr gerne historische Romane, die mich in eine andere Zeit entführen und gleichzeitig etwas dazulernen lassen – dieses Buch ist genau mein Fall! Der Klappentext hat mich schon einmal sehr neugierig gemacht. Und die Leseprobe hat meinen ersten Eindruck nochmal verstärkt. Der Schreibstil passt sehr gut zu dem Genre, ist schön bildlich und es ist ein schöner Lesefluss gegeben, der die Seiten nur so dahinfliegen lässt. Nun möchte ich wissen, wie es weiter geht!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Nele24 kommentierte am 30. Oktober 2022 um 14:52

Das hört sich richtig gut an. Ich wäre gerne bei der Leserunde dabei

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
bookloving kommentierte am 30. Oktober 2022 um 18:47

Von der Autorin Charlotte Roth habe ich schon einige tolle Bücher gelesen. Deshalb bin ich auch sehr auf diese neue Trilogie gespannt, die uns in das schillernde Berlin der 1920er Jahre entführt - eine faszinierende Zeit voller Licht und Schatten!

Das verspricht ein viel versprechender historischer Roman zu werden, und die faszinierende Welt des Varietés ist ebenfalls ein Setting ganz nach meinem Geschmack...

Ich würde unheimlich gerne mitlesen und mich sehr freuen bei dieser Leserunde dabei zu sein!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Chuckipop kommentierte am 30. Oktober 2022 um 20:05

Eine schillernde Ära, Berlin, drei starke Frauen und eine aufregende Thematik, dazu eine großartige Autorin - das ist definitiv ein "Must Read", also ab in den Lostopf mit mir ;o))

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Coribookprincess kommentierte am 30. Oktober 2022 um 22:01

Oh wow der Klappentext klingt toll!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Mine_B kommentierte am 31. Oktober 2022 um 08:27

Ein Buch von Charlotte Roth, da versuche ich mal mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Arh kommentierte am 31. Oktober 2022 um 12:47

Ich liebe Romane aus dieser Zeit!!!!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 02. November 2022 um 06:41

Es gibt zu viele Elemente, die dieses Cover dominieren. Weniger ist manchmal mehr. Ansonsten finde ich die Dame im Stil der 20'er Jahre und den Hintergrund gut gewählt.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
MsChili kommentierte am 02. November 2022 um 11:46

Ich habe jetzt lange überlegt, aber ich denke das Buch könnte mir gefallen, da versuche ich gerne mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
LindaRabbit kommentierte am 02. November 2022 um 13:47

Berlin, Zwischenkriegszeit - aufregende Jahre, traurige Jahre... starke Frauen, Swing und Mut!

An dem Buch bin ich interessiert!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Kleine_Raupe kommentierte am 02. November 2022 um 19:21

Ich bin ein Fan von Charlotte Roth, deswegen bewerbe ich mich gerne für das Buch!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Jasieng kommentierte am 02. November 2022 um 21:28

Ich finde die 20iger Jahre haben was magisches und ich würde mich sehr über das Buch freuen! 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
_ich lese_ kommentierte am 02. November 2022 um 22:16

Mal wieder was historisches würde mich sehr reizen :)

Thema: Hibbelrunde
Gelinde kommentierte am 03. November 2022 um 09:08

Noch heute, dann können wir wirklich hibbeln ☺

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Svanvithe kommentierte am 03. November 2022 um 10:53

Ich lese Bücher von Charlotte Roth immer sehr gern, weil sie einen eigenen Schreibstil hat, den man beim Lesen erkennen kann. Außerdem sind die Zwanzigerjahre immer eine (Lese)Reise wert ...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Svanvithe kommentierte am 03. November 2022 um 10:55

Ich finde, dass das Cover passt. Auch der Hintergrund ist mir nicht zu dunkel, denn das ist es im Theater ja meist auch ...

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Nikoo kommentierte am 03. November 2022 um 11:55

ein neuer roman von Charlotte Roth! Da bin ich dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
scorpio kommentierte am 03. November 2022 um 12:01

Ich liebe diese "Ausflüge" in die Goldenen Zwanziger! Spannend, aufregend und es spielt in BERLIN!!!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
hilde kommentierte am 03. November 2022 um 12:19

Die Goldenen Zwanziger ... da möchte ich jetzt eintauchen und die Zeit genießen!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
rotecora kommentierte am 03. November 2022 um 13:35

Ich möchte nach Berlin in die 20er Jahre reisen!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
busdriver kommentierte am 03. November 2022 um 13:38

Ich liebe Babylon Berlin und ähnlich Filme, bücher aus dieser Zeit.

Hier würde ich so gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
nicigirl85 kommentierte am 03. November 2022 um 15:11

Ich bin großer Charlotte Roth Fan und würde daher das Buch so gern mit euch zusammen lesen, denn bisher habe ich ihre tollen Romane immer nur für mich alleine gelesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
nicigirl85 kommentierte am 03. November 2022 um 15:13

Das Cover versprüht einfach 20er Jahres Vibes. Würde mir im Laden direkt auffallen.

Erinnert mich ein wenig an Charlie aus der Serie Babylon Berlin, wo die Bücher auch fantastisch zu sind.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
SummseBee kommentierte am 03. November 2022 um 16:33

Klingt echt spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
Rosenmadl kommentierte am 03. November 2022 um 21:12

Ich liebe es in vergangene Zeiten zu schnüffeln und Charlotte Roth kann sich sowieso sehr gewählt ausdrücken. Ihre Romane sind immer was besonderes. 

Thema: Bewerbung um ein Freixemplar
lorixx kommentierte am 03. November 2022 um 22:44

Ich habe schon einige Bücher aus der Zeit gelesen, meist Krimis oder Hebammenbücher. Das Variete ist mal was anderes. Ich bin so gespannt!

Thema: Hibbelrunde
siko71 kommentierte am 04. November 2022 um 07:42

Ich nehme mal an der Hibbelrunde teil. Aber ich glaube, die Verlosung wird wieder erst Montag stattfinden.

 

Thema: Hibbelrunde
Gelinde kommentierte am 04. November 2022 um 14:34

Da könntest dfu recht haben

Thema: Hibbelrunde
Hornita kommentierte am 04. November 2022 um 11:53

Da hibbel ich gleich mit!

Thema: Hibbelrunde
Gelinde kommentierte am 04. November 2022 um 14:34

Ich hibble auch schon mal

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 04. November 2022 um 15:06

Hallo ihr Lieben,

und nun zur Bekanntgabe der Gewinner*innen! :-) Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

Arh
bookloving
Chuckipop
Coribookprincess
easymarkt33
Engel07
Gelinde
hilde
Jasieng
Kleine_Raupe
Krani
kristall
Lily Bloom
Mine_B
MsChili
nicigirl85
Piacere
scorpio
SunshineSzar
Svanvithe

An alle neuen Mitglieder: Schaut gerne einmal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren!

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
MsChili kommentierte am 04. November 2022 um 15:19

Da wollte ich bloß mal spitzeln und tatsächlich habe ich gewonnen!
Ich freue mich total.
Herzlichen Glückwunsch auch den Anderen. :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesemama kommentierte am 04. November 2022 um 21:11

Glückwunsch (8

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 04. November 2022 um 15:56

Gratulation den glücklichen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Cawe kommentierte am 04. November 2022 um 16:22

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner*innen und viel Vergnügen beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. November 2022 um 16:58

Glückwünsche  den Gewinnern

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 04. November 2022 um 18:42

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 04. November 2022 um 15:13

Glückwunsch allen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Biggieule kommentierte am 04. November 2022 um 15:27

Glückwunsch ab alle Gewinner. Ich bin gespannt, wie euch das Buch gefällt

Thema: Vorstellungsrunde
florinda kommentierte am 04. November 2022 um 15:57

Ich möchte gern mit eigenem Exemplar mitlesen:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 04. November 2022 um 16:37

Meinen Glückwunsch und viel Spaß 

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 04. November 2022 um 16:39

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, bes. Gelinde und MsChili :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 05. November 2022 um 08:50

Danke ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
MissGoWest kommentierte am 06. November 2022 um 20:35

Dem schließe ich mich an! :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 04. November 2022 um 17:09

Ich mag den 20ties Style sehr gerne an diesem Cover

Thema: Wer hat gewonnen?
Büchi kommentierte am 04. November 2022 um 17:14

Herzliche Glückwünsche allen Gewinner:innen und eine tolle Lesezeit im Wintergarten !

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 04. November 2022 um 17:18

Herzlichen Glückwund und viel Spaß beim Lesen

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 04. November 2022 um 17:33

Glückwunsch den Gewinnern der Leserunde :)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 04. November 2022 um 17:35

Mir gefällt das Flair, das im Cover aufgezeigt wird, und dass man sofort weiß, dass es einen in die 20 er Jahre des letzten Jahrhunderts zieht. Gefällt mir sehr gut.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Engel07 kommentierte am 20. November 2022 um 12:40

Das stimmt, das erkennt man wirklich gleich, dass es die 20er sind.

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 04. November 2022 um 19:33

Glückwunsch den Gewinnern und ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesemama kommentierte am 04. November 2022 um 21:11

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner (8

Thema: Wer hat gewonnen?
Kleine_Raupe kommentierte am 04. November 2022 um 22:16

Oh wie schön, ich habe gewonnen! Vielen lieben Dank! Glückwunsch auch an die anderen Gewinner*innen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 05. November 2022 um 08:51

Dasd ist ja wunderbar, ich darf hier mit lesen.

Viiiiiiiiiiiiiiiielen Dank ♥♥

Thema: Vorstellungsrunde
Gelinde kommentierte am 05. November 2022 um 09:01

So, dann will ich mich mal vorstellen.
Ich bin 62, verheiratet und habe zwei Töchter und bin dreifache Oma (eine: 33 lebt 250 km von zu Hause weg (Enkel  1 Jahr) , und  eine: 36 lebt und arbeitet in Seattle USA und hier gibt es auch süßen Enkel (4Jahre,2 Jahre ).
Ich wohne in einem kleinen Dorf in Süddeutschland und bin  aus gesundheitlichen Gründen in Rente.
Meine Hobbys: Lesen und Handarbeiten.
Da ich nicht mehr reisen kann (aus gesundheitlichen Gründen), muss ich mit meinen Büchern reisen, in fremde Länder, fremde Welten, oder in andere Städte und Kulturen, frühere  Zeiten oder auch mal in die Zukunft.
Zum Glück ist mir das Lesen geblieben ♥
Ich lese quer Beet so ziemlich alles (was ich nicht mag: vulgärer und trivialer Sex im Übermaß)  , ein gutes Buch sollte für mich auf jedenfall spannend, emotional, gerne auch (teilweise) witzig sein und es sollte mich auch überraschen und evtl. zum Nachdenken anregen. Mich einfach gut unterhalten.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
nicigirl85 kommentierte am 05. November 2022 um 10:03

Da habe ich es gestern doch glatt nicht geschafft zu hibbeln  und darf mich aber trotzdem auf das Buch freuen. Auf eine hoffentlich schöne Leserunde und einen tollen Austausch.

Thema: Lieblingsstellen
sunshine-500 kommentierte am 05. November 2022 um 10:06

Diese Stelle hat mich sehr berührt

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 15. November 2022 um 17:08

Welche?

Thema: Wer hat gewonnen?
Lily Bloom kommentierte am 05. November 2022 um 17:44

Ich freue mich RIESIG bei der LR dabei sein zu dürfen! Kann es kaum erwarten. :D

Thema: Vorstellungsrunde
Lily Bloom kommentierte am 05. November 2022 um 17:54

Hab gerade die Liste mit den Gewinner*innen durchgescrollt und freue mich sehr, dabei sein zu dürfen!

Ich bin Josie und lese am liebsten Romance, Fantasy und allgemein Jugendromane. Mit "Die Wintergarten-Frauen" wage ich mich ein bisschen aus meiner Komfortzone.

Wenn ich mal kein Buch in der Hand halte, dann nur weil es vor meiner Kameralinse liegt - heißt, ich bin auf Bookstagram aktiv (@josie_josephine13). Oder ich lerne für die Schule und mein baldiges Abi, stehe singend in der Küche oder auf meiner Sportmatte.

Ich wünsche allen noch ein schönes We

Thema: Vorstellungsrunde
kristall kommentierte am 07. November 2022 um 19:11

Hallo, ich bin Steffi, 50 Jahre alt und komme aus Sachsen-Anhalt. Ich freue mich sehr dabei zu sein.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
kristall kommentierte am 07. November 2022 um 19:12

Das Cover fnde ich sehr gelungen. Ein echter Hingucker und es macht auch Lust auf den Inhalt. 

Thema: Vorstellungsrunde
Chuckipop kommentierte am 08. November 2022 um 12:44

Hallo Zusammen, ich habe gerade erst gesehen, dass ich dabei sein darf hier in der LR und freu mich total! :o)

Ich bin Nadine, 52 Jahre alt, habe einen tollen Mann und einen wunderschönen Kater.

Wir leben und lieben den Rockabilly und die 40er/50er Jahre.

Meine sonstigen Hobbies sind Lesen, Tiere, Postcrossing,  Festivals besuchen, Zeit mit Freunden verbringen, gutes Essen, Wellness, Reisen usw.

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 08. November 2022 um 22:14

Herzliche Glückwünsche an alle GewinnerInnen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Minzeminze kommentierte am 09. November 2022 um 07:55

Das Cover hat Stärken und Schwächen. 

Etwas zu dunkel , aber die Frau ist passend. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Svanvithe kommentierte am 09. November 2022 um 09:10

Vielen Dank an die Losfee, ich freue mich sehr ...
 

Thema: Wer hat gewonnen?
MsChili kommentierte am 10. November 2022 um 06:29

Hat schon jemand sein Buch? Ich warte noch gespannt!

Thema: Wer hat gewonnen?
Chuckipop kommentierte am 11. November 2022 um 08:58

Ich warte auch noch, aber das wird schon - momentan dauert es ja meist etwas länger bei der Zustellung...;o)

Thema: Wer hat gewonnen?
MsChili kommentierte am 11. November 2022 um 14:27

Es kam gestern noch an <3 Habe auch schon kurz reingeschnuppert.

Thema: Wer hat gewonnen?
nicigirl85 kommentierte am 10. November 2022 um 14:00

Mein Buch kam gerade an.

Thema: Vorstellungsrunde
MsChili kommentierte am 10. November 2022 um 20:29

Da mein Buch heute in der Post war, stelle ich mich mal vor.
Ich heiße Sandra, bin 30 Jahre alt und komme aus Bayern.
Ich freue mich sehr auf die Rude und habe schon mal reingeschnuppert!

Thema: Vorstellungsrunde
Gelinde kommentierte am 11. November 2022 um 08:51

Ui du hasst dein Buch schon, vielliecht kommt meins dann auch heute an

Thema: Vorstellungsrunde
MsChili kommentierte am 11. November 2022 um 14:27

Ich drücke dir die Daumen!

Thema: Vorstellungsrunde
Gelinde kommentierte am 11. November 2022 um 15:06

Suiper!

Mein Buch ist auch gerade angekommen.

WErde gleich die Einteilung machen und dann heute Abend mit dem Lesen beginnen.

Von morgen bis Montag b in ich allerdings weg und werde nicht zum lese (oder hier posten) kommen

Thema: Vorstellungsrunde
Krani kommentierte am 12. November 2022 um 23:11

Hallo allerseits, ich habe auch heute mein Buch bekommen. Und bei der Gelegenheit gelernt, wie eine Packstation funktioniert. Das Buch kam nämlich schon gestern an.

Eben noch ein anderes abschließen, dann kann es losgehen.

Achso, und ich bin Ü60 und lebe in Münster. Mit vier ziemlich zahmen Sittichen.

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm1310 kommentierte am 14. November 2022 um 10:51

Mir gefällt das Cover. Es passt zum Klappentext und zu der Handlungszeit.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Gelinde kommentierte am 15. November 2022 um 15:53

Die Geschichte und der Schreibstil gefallen mir bisher sehr gut.

Eine Familie die zusammenhält (auch wenn es manchmal schon fast zu viel wird). Jeder steht für den anderen ein und verzichtet sogar für  den anderen, hier für Nina, selber auf etwas.

Die Oma und die schrullige Tante Sperling gefallen mir gut.

Und dann Nina in Berlin. Sie geht ziemlich „blauäugig“ an alles heran. Und dann wird ihr auch ziemlich fies mitgespielt. Aber sowas war ja schon zu erwarten. Die Männer sind in diesem Metier die reinsten Machos .
Einzig Anton hält zu ihr, ich bin sehr gespannt was sich da entwickeln.

Jenny ist auch eine Person die mir sehr gut gefällt. Sie spielt zusammen mit Nina bestimmt auch noch eine wichtige Rolle.

Ob Sonja, die Zeichnerin, wohl auch noch einer Rolle spielt?

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
florinda kommentierte am 15. November 2022 um 17:16

"Ob Sonja, die Zeichnerin, wohl auch noch einer Rolle spielt?"
Das könnte sein. Es soll ja eine Trilogie werden. Vermutlich werden die beiden anderen Damen in den 2 folgenden Bänden jeweils eine Hauptrolle übernehmen.

Auch mir gefällt der familiäre Zusammenhalt gut und die "Sperling" mag ich ganz besonders. Nur mit Nina werde ich nicht so richtig warm...
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
florinda kommentierte am 15. November 2022 um 17:16

"Ob Sonja, die Zeichnerin, wohl auch noch einer Rolle spielt?"
Das könnte sein. Es soll ja eine Trilogie werden. Vermutlich werden die beiden anderen Damen in den 2 folgenden Bänden jeweils eine Hauptrolle übernehmen.

Auch mir gefällt der familiäre Zusammenhalt gut und die "Sperling" mag ich ganz besonders. Nur mit Nina werde ich nicht so richtig warm...
 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Engel07 kommentierte am 20. November 2022 um 12:46

Ich hoffe, dass Sonja noch eine Rolle spielt, sie wirkt auf mich sehr sympathisch, aber auch ein bisschen geheimnisvoll.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
PeWie kommentierte am 15. November 2022 um 20:59

Es scheinen alle etwas naiv zu sein, mal eben nach Berlin und schon wird Nina der große Star. Selbst die taffe Oma glaubt das

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
florinda kommentierte am 15. November 2022 um 22:08

Darüber machte auch ich mir so meine Gedanken. Es könnte vielleicht mit daraus resultieren, dass den Adligen das Leben und die Sorgen der "kleinen Leute" außerhalb des hochherrschaftlichen Dunstkreises völlig unbekannt waren.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
bookloving kommentierte am 17. November 2022 um 15:51

Ja ich denke auch, dass dies gut möglich ist und sie sich mit den Realitäten in Berlin nicht wirklich beschäftigt haben.

Andererseits hat Nina ja wohl extrem viel Zeitungen und Zeitschriften gelesen, so dass sie eigentlich auch die unglaubliche Not der Bevölkerung nach dem Krieg hätte mitbekommen können.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
florinda kommentierte am 17. November 2022 um 17:52

Las sie nicht in erster Linie über Varieté etc? Und unmittelbar nachdem sie vom Tod ihres Vaters erfahren hatte, wird sie das Schicksal hungernder Hauptstädter möglicherweise überhaupt nicht wahrgenommen haben, denke ich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 19. November 2022 um 11:07

Genauso schätze ich die Lage auch ein. Sie kennen so etwas nicht und unterschätzen daher gewiss die Gefahren der Großstadt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Gelinde kommentierte am 16. November 2022 um 09:19

ja klar hast du irgendwie recht, so einfach wie es sich alle voerstellen (und vilelleicht eher wünschen) ist es nciht. Aber sie wollen eben einfach Ninas größten Wunsch erfüllen. UnSorgen haben sie schon um sie.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
PeWie kommentierte am 16. November 2022 um 12:27

Berlin ist Großstadt mit für die damalige Zeit ein sehr freizügiges Gesellschaftsleben. Da hätte ich jetzt mehr Bedenken erwartet.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 19. November 2022 um 11:06

Dadurch dass Ninas Familie jetzt nicht zur Unterschicht gehört, gehen vielleicht alle etwas blauäugig an die Sache heran und haben weniger Bedenken als wir die haben.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Engel07 kommentierte am 20. November 2022 um 12:50

Ich fand es sehr mutig von Nina nach Berlin zu gehen. Ja, ich denke die Familie ist in der Hinsicht sehr naiv.

Thema: Vorstellungsrunde
nicigirl85 kommentierte am 16. November 2022 um 09:38

Hallo ihr Lieben,

 

ich bin Janine und komme aus dem schönen Harz. Bücher begleiten mich schon mein Leben lang und ich hoffe das bleibt auch noch lange so.

Unter meinem Nickname bin ich bei Instagram und Co unterwegs und blogge über Bücher.

Liebe Grüße

Janine alias nicigirl85

Thema: Wer hat gewonnen?
nicigirl85 kommentierte am 16. November 2022 um 09:39

Ich hoffe die Mehrzahl/ alle haben jetzt ihre Bücher. Ich habe leider die Woche unplanmäßig beruflich so viel zu tun, dass ich erst zum Wochenende einsteigen kann.

Ich freue mich schon riesig auf euch und das Buch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
SunshineSzar kommentierte am 16. November 2022 um 14:48

Ich habe nun auch mit dem Lesen begonnen und möchte meine ersten Eindrücke schildern.

In die Storyline habe ich ohne Probleme hineingefunden. Der Schreibstil gefällt mir dabei sehr gut. Er ist bildlich und passt auch sehr gut zu dem Genre eines historischen Romans. Überhaupt habe ich mich inmitten des Geschehens wiedergefunden.

Die einzelnen Charaktere sind bisher auch gut beschrieben und vor allem Nina finde ich sympathisch, auch wenn sie ab und zu ein Denken und Handeln an den Tag legt, womit ich mich jetzt nicht komplett identifizieren kann. Auch Anton ist sehr interessant und ich bin deshalb sehr gespannt, was sich zwischen den Beiden entwickeln wird.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Gelinde kommentierte am 16. November 2022 um 15:05

Ich finde Nina auch sehr sympathsch.Wie sie für ihre "Kunst" brennt ist einfach klasse.

Da ich eher ein praktischer Mensch bin kann ich das auch nciht so nachempfinden, aber ich finde es beneidenswert

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 19. November 2022 um 11:05

Ich finde ihre Leidenschaft enorm toll und wie sie in dem was sie liebt aufgeht.

Ich bin zwar Künstlerisch auch nicht begabt, aber konnte mich gut hineinversetzen, weil es mir bei meinen Hobbies ähnlich geht. Wenn ich zum Beispiel richtig Bock auf was außergewöhnliches zu kochen habe und das mega gelingt, dann sprudel ich förmlich über vor Freude.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
bookloving kommentierte am 17. November 2022 um 15:46

"vor allem Nina finde ich sympathisch, auch wenn sie ab und zu ein Denken und Handeln an den Tag legt, womit ich mich jetzt nicht komplett identifizieren kann."

Mit Ninas Art habe ich auch etwas Probleme. 

Ihren Ehrgeiz, Mut und ihr Selbstbewusstsein finde ich echt toll, aber ihre erstaunliche Selbstüberschätzung und unüberlegten Aussagen wirken auf mich etwas überheblich

Sehr unterhaltsam und gelungen finde ich übrigens Ninas Zwillingsbruder Carlo sowie Oma Hulda und Tante Sperling!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 19. November 2022 um 11:03

Der Ehrgeiz lässt sie für mich sehr authentisch wirken. Ich habe mit ihrer Selbstüberschätzung gar keine Probleme, sie ist einfach sehr jung und sehr idealistisch. Ihr fehlt eben noch die Reife, um die Lage richtig einschätzen zu können.

Was für Probleme hast du genau? Magst du sie dann nicht oder ist schon Sympathie für sie da trotz der Kritik? Bin neugierig.

Ansonsten gebe ich dir Recht, dass einige spannende Frauenfiguren vertreten sind.

Zwillinge finde ich generell mega spannend.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Gelinde kommentierte am 16. November 2022 um 15:02

Den Mittelteil finde ich etwas zäh, es dreht sich oft alles immer wieder im Kreis. Vor allem das Programm von Nina wird immer wieder so hochgejubelt.  Dieser Optimismus ist mir schon ein bisschen „too much“. Selbst Frau Rettenheimer wird zum helfenden Engel!?
Da Passt der Ausspruch von Jenny: Zitat:
Wenn Eigenlob stinkt, ist ein Bahnhofsklosett gegen uns eine Parfümerie.

Tja und dann kommt ja auch die Absage des Direktors. Da steckt bestimmt Rudi dahinter. (ich bin gespannt was Anton da jetzt unternimmt.

Schön ist es, dass aus Nina, Jenny und Sonja ein Dreigestirn wird und sie sich gegenseitig helfen, unterstützen und Zuflucht geben.
Bei Nina und Anton funkt es, aber beide wollen es sich nicht eingestehen. Und vor allem Nina zieht für sich eine Schranke hoch und will sich nicht helfen lassen (finde ich recht ungewöhnlich).

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
PeWie kommentierte am 16. November 2022 um 20:29

Sie will es allein schaffen, wenn sie Hilfe annehmen würde müsste sie zugeben das sie nicht alles kann und nicht perfekt ist.Sie muss noch lernen das Hilfe annehmen und Aufgaben teilen ihr Können nicht mindert

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Gelinde kommentierte am 17. November 2022 um 09:25

ja genau, da finde ich sie oft zu eigensinnig.

Es wäre ja auch für die anderen Frauen von Vorteil, wenn sie Hilfe annehmen würde . Ich finde da ist ihr ein falscher Stolz im WEge

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
bookloving kommentierte am 18. November 2022 um 21:44

Ich finde auch dass dieser Charakterzug sie etwas unsympathisch macht.

Ich bin gespannt ob Nina noch dazu lernen wird und die Hilfe anderer annehmen kann ohne endlose Diskussionen!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
bookloving kommentierte am 18. November 2022 um 21:47

Ninas Beziehung zu Anton finde ich übrigens in dieser Hinsicht auch ziemlich anstrengend!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 20:33

Mir fehlt mittlerweile das Prickeln, das man anfangs gespürt hat. Mir kam es etwas zu kurz.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Mine_B kommentierte am 27. November 2022 um 19:26

Ich finde die Beziehung zwischen den beiden teilweise auch etwas anstrengend und streckenweise auch nicht immer greifbar.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
PeWie kommentierte am 16. November 2022 um 20:29

Sie will es allein schaffen, wenn sie Hilfe annehmen würde müsste sie zugeben das sie nicht alles kann und nicht perfekt ist.Sie muss noch lernen das Hilfe annehmen und Aufgaben teilen ihr Können nicht mindert

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 20:32

Nina will von niemandem abhängig sein und nicht wieder den Fehler machen wie mit Rudi. Sich darauf verlassen, dass es jemand anders für sie regelt. Also in der Hinsicht kann ich sie schon etwas verstehen aber jegliche Hilfe abweisen finde ich auch nicht so toll.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 17. November 2022 um 05:47

Ich bin mitten drin und bisher gefällt es mir. Malsehen, ob ich heute noch den ersten Abschnitt schaffe.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
SunshineSzar kommentierte am 17. November 2022 um 10:57

Ich muss leider auch sagen, dass ich so meine Probleme mit der Storyline habe. Es geht schon eher zäh voran und sehr sehr langatmig. Auch werde ich mit Nina einfach nicht richtig warm. Das macht mir gerade alles etwas zu schaffen. Aber ich bin gespannt, wie es weiter geht und vielleicht zieht die Geschichte ja noch etwas an.

Zwischen Nina und Anton funkt es auf jeden Fall – da bin ich auch gespannt, wie es in dieser Hinsicht weiter geht…

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 13:53

ja irgendwie empfinde ich es inzwischen auch etwas zäh

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 17. November 2022 um 12:44

Auch werde mit Nina einfach nicht so richtig warm. Merkt sie nicht, wie egoistisch sie ist? Und: Weiß sie denn auch nicht, dass es auch Stärke beweisen kann, wenn man Schwächen zugeben und Hilfe annehmen kann?

Derartige "Starke Frauen" sind mir bei dieser Autorin schon öfter begegnet, auch, als sie u. a. noch als "Charlotte Lyne" oder "Carmen Lobato" schrieb. Anton darf sich glücklich schätzen, dass Nina zumindest bisher von körperlicher Gewalt ihm gegenüber Abstand genommen hat... :-(  

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 13:54

Eigentlich mag ich Nina, sie ist überzeugt von dem was sie tut und brennt dafür - das finde ich klasse.

Aber sie versteht nicht, dass sie mit ihrer Art ja den anderen Freuane schadet.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 20. November 2022 um 14:08

"Aber sie versteht nicht, dass sie mit ihrer Art ja den anderen Frauen schadet"
Eben. Und eine von denen hat sogar ein kleines Kind!
 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 20:35

Es ist aber heutzutage immer noch so, dass Frauen ohne Kinder das nicht wirklich verstehen, was es heißt ein Kind zu haben. Jedenfalls ein Großteil.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 21. November 2022 um 20:52

Das ist richtig. Aber dass ein Kind Schutz, Wärme, Nahrung braucht, sollte doch wohl jedem Erwachsenen mit einem Mindestmaß an Empathir klar sein.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 21. November 2022 um 20:52

Das ist richtig. Aber dass ein Kind Schutz, Wärme, Nahrung braucht, sollte doch wohl jedem Erwachsenen mit einem Mindestmaß an Empathir klar sein.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 22. November 2022 um 14:03

Also ich kann leider aus persönlicher Erfahrung sagen, das das auch älteren Menschen nicht immer klar ist. So wie ich Nina einschätze, hat sie es "vergessen". Ok war ihr Verhalten nicht...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 21. November 2022 um 20:52

Das ist richtig. Aber dass ein Kind Schutz, Wärme, Nahrung braucht, sollte doch wohl jedem Erwachsenen mit einem Mindestmaß an Empathir klar sein.

Thema: Vorstellungsrunde
bookloving kommentierte am 17. November 2022 um 15:00

Hallo zusammen,
ich habe gerade bemerkt, dass ich mich auch noch nicht vorgestellt habe.

Ich heiße Tamy und lebe mit meiner Familie in der Nähe von München.
Wenn ich nicht gerade lese, bin ich viel in der Natur unterwegs, mache Sport oder bin in meinem Gärtchen beschäftigt.

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde hier und auf den Austausch mit euch allen!

Thema: Vorstellungsrunde
bookloving kommentierte am 17. November 2022 um 15:00

Hallo zusammen,
ich habe gerade bemerkt, dass ich mich auch noch nicht vorgestellt habe.

Ich heiße Tamy und lebe mit meiner Familie in der Nähe von München.
Wenn ich nicht gerade lese, bin ich viel in der Natur unterwegs, mache Sport oder bin in meinem Gärtchen beschäftigt.

Ich freue mich schon sehr auf die Leserunde hier und auf den Austausch mit euch allen!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
bookloving kommentierte am 17. November 2022 um 15:40

Den lebendigen, farbenprächtigen Schreibstil von Charlotte Roth mag ich sehr. Daher ist es mir auch schnell gelungen in die Geschichte um Nina abzutauchen und mich ins Berlin der 1920ger Jahre entführen zu lassen.

Die Licht- und Schattenseiten dieser Metropole hat die Autorin gut eingefangen - Armut und Elend nach dem verlorenen Krieg, Arbeitlosigkeit und beginnende Inflation während die schillernde Welt der Unterhaltung und Amüsements blüht. Mittendrin die 20jährige Nina von Verltheim, die sich in den Kopf gesetzt hat, sich ihren Traum vom Theater zu erfüllen - einer damals noch völlig von Männern dominierten Domäne.

Ihre Naivität hat mich schon ziemlich überrascht! Hat sie wirklich gedacht, dass sie in Berlin mit offenen Armen empfangen wird und gleich eine Chance als Indentantin erhält?

An der talentierten Jenny oder Sonia, die tagtäglich ums Überleben kämpfen müssen, kann Nina doch eigentlich gut erkennen, wie hart und ungerecht das Leben für Frauen damals ist.

Ich bin sehr gespannt, wie sie sich mit dieser Einstellung weiter schlagen wird und ob sie mit Anton einen echten Fürsprecher an ihrer Seite hat. Seine Absichten kann ich im Moment noch nicht richtig einordnen.

Nun freue mich schon auf den nächsten Leseabschnitt und aufs Wintergarten-Variete!

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 13:55

Am Ende wird es nochmals turbulent und tragisch (mit dem Selbstmordersuch von Tante Sperling).
Tja und Nina liebt Anton, und er sie auch, er gesteht ihr sogar seine Liebe. Aber Nina bleibt halsstarrig und lässt sich nicht helfen.
Wie gesagt, ich finde das irgendwie doch sehr egoistisch. Würde sie damit doch auch den anderen Frauen helfen.

In höchster Not finden dann Anton und Nina doch noch zusammen.
Und bei Jenny und Carlos bahnt sich auch etwas an.

Die lang ersehnte Aufführung findet dann doch noch statt und sie bekommen ihr Engagement für den Wintergarten.
Und alle drei Freuen bekommen mit einem Partner ihr Happy End.

Ich weiß jetzt auch nicht was ich über das Buch sagen soll.
Es hat mich nicht so tief bewegt, denn Nina ist mir zwar sympathisch, aber ihre Halsstarrigkeit hat sich mir zu sehr durch das ganze Buch gezogen. Ab der Mitte war es ziemlich vorhersehbar und dreht sich für mich zu viel auf der Stelle im Kreis.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
florinda kommentierte am 20. November 2022 um 14:15

Gute Zusammenfassung!

Thema: Lieblingsstellen
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 14:36

Alles was mit Tanete Sperling zu tun hat ♥

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 20. November 2022 um 14:21

Sie und - das gilt in abgeschwächter Form auch für die eigentlich mehr Lebenserfahrung hätte besitzen sollende - Oma waren auch meine  personellen Highlights.   

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
PeWie kommentierte am 18. November 2022 um 15:28

Nina ist für mich nicht reifer geworden. Obwohl es genug Situationen gab in denen sie über sich selbst hätte  hinaus wachsen können. Am besten haben mir die Oma und Tante Sperling gefallen. Vielleicht gibt dieser Suizidversuch Nina Stoff zum Nachdenken und sie entwickelt sich im nächsten Band weiter.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Gelinde kommentierte am 20. November 2022 um 09:05

ja stimmt, ich finde auch Nina ist nciht "erwachsen"§ geworden, bei allem was sie duirhgemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
MsChili kommentierte am 29. November 2022 um 07:09

Also ich finde schon, dass sie sich entwickelt hat. Immerhin ist ihr bewusst geworden, dass sie auch weiterdenken muss als nur an Ruhm und alles. Das eben noch andere Menschen involviert sind.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
bookloving kommentierte am 23. November 2022 um 22:39

Das sehe ich auch so.

Ich bin gespannt, ob sie sich ändern wird und vor allem, wie ihre Beziehung zu Anton sich weiterentwickeln wird!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Engel07 kommentierte am 25. November 2022 um 20:07

Da kann ich mich anschließen. Ich finde auch, dass Nina nicht reifer geworden ist.

Thema: Deine Meinung zum Buch
PeWie kommentierte am 18. November 2022 um 15:28

Ich weiß noch nicht ob ich den Folgeband lesen möchte.

https://wasliestdu.de/rezension/das-leben-geht-weiter-22

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 16:27

Ja ich bin mir auch nicht sic her ob  der Nachfolgebansd mich reizen wird.

Am ehesten noch wenn es um Sonja geht.

Thema: Deine Meinung zum Buch
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:27

Da bin ich komplett bei dir. Bin zwiegespalten. Ich schlafe erstmal noch eine Nacht drüber bevor ich dann meine Rezension schreibe.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 18. November 2022 um 16:25

Ich denke das Buch wird schnell vergessen sein.

https://wasliestdu.de/rezension/die-wintergarten-frauen-viel-pathos

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
SunshineSzar kommentierte am 18. November 2022 um 18:27

Ich habe das Buch nun auch zu Ende gelesen und ich muss sagen, dass ich zwar doch auch gut unterhalten wurde, aber irgendwie mehr erwartet hatte.

Zum Ende hin wurde es zwar auf jeden Fall noch mal spannend, aber vor allem Nina hat es mir die ganze Zeit über schwer gemacht. Und ich habe doch schon einige Probleme damit, wenn ich mit der Hauptfigur nicht warm werde. Ihr Charakter war aber einfach nicht mein Fall. Und die Geschichte ist mir leider vor allem in der Mitte einfach zu langatmig gewesen.

Nun werde ich die Storyline mal etwas sacken lassen und mich dann an die Rezi begeben.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Gelinde kommentierte am 20. November 2022 um 09:05

Ja, geht mir auch so

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Kleine_Raupe kommentierte am 29. November 2022 um 21:47

Das unterschreibe ich! 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Chuckipop kommentierte am 30. November 2022 um 16:18

Das ging mir ebenso, das Buch hat deutliche Längen und Nina ist eine zu eigensinnige Person, die sich irgendwie nicht weiterentwickelt...!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Mine_B kommentierte am 01. Dezember 2022 um 05:56

Mir erging es ähnlich. Das Buch hat mich gut unterhalten, aber Nina war mir mit ihrer Art nicht immer greifbar. Sie war zu sehr daraf verbohrt, alles ohne Hilfe zu schaffen, auch wenn dies gar nicht so gemeint war.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
bookloving kommentierte am 18. November 2022 um 21:39

Mit hat es in diesem Abschnitt gefallen, die Umsetzung von Ninas spannenden Ideen für ihr Wintergarten-Programm mitzuerleben. Toll was sie da auf die Beine gestellt hat und wen sie alles hierfür an bemerkenswerten Menschen zum mitmachen animieren konnte.

Die Episoden mit den vielen Vorbereitungen, Geldsorgen und das Hin-und Her mit Anton haben sich für meinen Geschmack aber bisweilen wiederholt und den Plot etwas  in die Länge gezogen.

Ninas Hartnäckigkeit, Kompromisslosigkeit, Energie und Begeisterungsfähigkeit finde ich wirklich faszinierend - wer sonst sollte in einer solchen Zeit auf die Idee kommen, ein derartig visionäres Projekt ohne jegliche Geldreserven umzusetzten. 

Sie brennt für ihre Ideen und verliert dabei leider die harte Realität völlig aus den Augen.

Ihr scheint nicht klar zu sein wieviel Verantwortung sie auch für ihre "Kompanie" hat, bis sie schließlich die unglaublich freche Abfuhr des Wintergarten-Direktors erhält und ihre Welt zusammenbricht. Schade dass so viele andere auch darunter leiden müssen, die an Ninas Talent und Zuversicht geglaubt haben. Inzwischen sind sie alle zu einem tollen Team zusammmengewachsen! Das hat mir gut gefallen!

Ein bisschen habe ich mich schon gewundert, dass ihr Absturz so lange andauert und sie sich nicht schneller zum Jetzt-erst-recht aufrappelt...

Anton erweist sich wirklich als eine treue Seele, den Nina ja leider immer wieder vor den Kopf stösst und die sich aus Verbohrtheit und Angst vor Schwäche einfach nichthelfen lassen will. 

Für uns Lesende hatte sich die Katastrophe ja schon abgezeichnet und so wissen wir (und Anton!) ja auch wer hinter dieser hinterlistigen Intrige steckt.

Ich bin gespannt, was Anton unternehmen wird, um seinen rachsüchtigen "Freund" zur Rechenschaft zu ziehen und ihm einen Denkzettel zu verpassen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Mine_B kommentierte am 27. November 2022 um 19:27

Ja, den Eindruck habe ich auch - dass Nina nicht klar ist, wieviel Verantwortung sie für die anderen hat und ich finde, sie nimmt es teilweise ein bisschn zu locker und rechnet nicht mit weiteren schwierigen Hürden

Thema: Deine Meinung zum Buch
SunshineSzar kommentierte am 19. November 2022 um 10:24

Hier ist meine Rezi:

https://wasliestdu.de/rezension/mittelmaessiger-auftakt-3

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Auch wenn ich jetzt nicht so wirklich davon überzeugt bin.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 19. November 2022 um 11:00

Endlich Wochenende und keine Überstunden mehr, dass ich nun auch in dieses tolle Buchabtauchen konnte.

Ich habe nun schon diverse Bücher von Charlotte Roth gelesen und bin auch hier wieder sehr angetan von ihrem einnehmden Schreibstil. Der Einstieg fällt leicht und man kann sich wieder einmal alles gut vorstellen.

Als Berlinfan lese ich natürlich gern auch etwas über das historische, vergangene Berlin. Es ist schon herausgearbeitet wie Armut, Recihtum, Glanz und Gloria dicht bei einander liegen. Das war damals so und ist eigentlich auch heute noch so.

Ninas Naivität fand ich nicht unrealistisch und fast schon etwas amüsant. Sie kennt eben die Realität nicht und ist so von ihrem Traum überwältigt, dass sie eben an sich glaubt. Auch das erinnert stark an heute, wo viele Jugendliche glauben, dass sie durch Social Media schnell und einfach Stars und reich werden können. Aber auch da sieht die Realität hinter den Kulissen ganz anders aus.

Heftig fand ich wie schwer es Damen wie Jenny und Sonia haben obwohl sie so viel drauf haben. Talent allein zählt eben nicht nur.

Es wird auch wieder deutlich wie schwer Frauen es früher hatten. Das muss man sich immer wieder mal vor Augen führen, was in den letzten Jahrzehnten erreicht worden ist. Ich bin dankbar dafür, auch wenn ich natürlich weiß dass noch viel mehr getan werden muss für echte Gleichberechtigung.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
kristall kommentierte am 20. November 2022 um 07:29

Ich bin sehr gut in das Buch gestartet. Der Schreibstil ist angenehm und flüssig und die Figuren scheinen interessant zu sein, obwohl man sie ja jetzt erst kennen lernt. Nina erfährt in Berlin nicht nur Gutes. Das prägt und aus Erfahrungen lernt man.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
kristall kommentierte am 20. November 2022 um 07:31

Nina und Anton kommen sich hier näher. Das ist schön zu lesen. Bei den Abschnitten fiebert man immer richtig mit. Nina ist allerdings noch sehr distanziert. Mal sehen, ob sie sich noch mehr öffnet. Die Absage des Direktors war dann auch noch mal eine Überraschung. Ich bin gespannt, wie sie diese Hürde überwindet.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
nicigirl85 kommentierte am 20. November 2022 um 11:03

Ich muss mich leider der Mehrheit meiner Vorredner anschließen, dass sich der Mittelteil etwas zäh gelesen hat, weil gefühlt immer wieder dasselbe passiert. Hier wäre weniger mehr gewesen oder es hätte mehr Abwechslung rein gemusst.

Gut gefallen hat mir allerdings der Ideenreichtum von Nina. Ich glaube das war für die damalige Zeit schon etwas Besonderes.

Auch wenn viele Nina nicht sympathisch finden, so habe ich mich an mancher Stelle ehrlich gesagt in ihr wiedererkannt. Wenn ich an Projekten dran bin, egal ob beruflich oder privat, dann bin ich genauso hart und kompromisslos gegenüber anderen und mir, weil ich dann einfach nur an das Ziel denke und nicht an das Ganze drum rum. Das kommt natürlich nicht immer gut an, hat aber oft zum Erfolg geführt.

Die Sache zwischen Anton und Nina sehe ich so: Während er ihr sicher gut tut und für sie da ist, bin ich mir unsicher, ob das für ihn das Beste ist. Sie ist ja recht abweisend und distanziert, da kann er sich doch eigentlich nur schlecht fühlen.

Ich hoffe, dass der letzte Abschnitt dann wieder besser flutscht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
florinda kommentierte am 20. November 2022 um 14:12

"Sie ist ja recht abweisend und distanziert, da kann er sich doch eigentlich nur schlecht fühlen.

Ich hoffe, dass der letzte Abschnitt dann wieder besser flutscht."

2x volle Zustimmung!

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:24

Das hast du lieb formuliert.

Muss bei mir auch nicht unbedingt am Buch liegen. Ich habe aktuell unfassbar wenig Zeit zum Lesen und wenn ich dann nicht sofort zu 1000% gefesselt bin, dann hat es ein Buch gerade bei mir nicht leicht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Engel07 kommentierte am 20. November 2022 um 12:39

Mir gefällt das Cover sehr gut. Es wirkt irgendwie edel.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Engel07 kommentierte am 20. November 2022 um 12:43

Mir fiel der Einstieg leider etwas schwer. Ich finde den Schreibstil irgendwie etwas "kühl" und für mich nicht so zugänglich.

Bin trotzdem gespannt wie es weitergeht, wenn mich die Geschichte leider auch nicht so fesselt, wie ich das erhofft habe.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 06:28

Stellenweise ging es mir auch so. Ich finde das wechselt sich ab und manche Szenen fühlen sich lebendiger an als andere.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Engel07 kommentierte am 22. November 2022 um 18:07

Da bin ich froh dass Du das auch so siehst, ich dachte schon ich bin die einzige die nicht Feuer und Flamme für das Buch ist.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 22. November 2022 um 18:25

Also es ist definitiv Luft nach oben. Wobei es sich im Großen und Ganzen gut liest.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
florinda kommentierte am 23. November 2022 um 09:29

Das bist du definitiv nicht!!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Kleine_Raupe kommentierte am 29. November 2022 um 21:38

So ging es mir leider auch. Von Charlotte Roth bin ich eigentlich anderes gewohnt, ich war sonst in ihren Büchern (meistens) "voll drin". Hier muss ich sagen, dass ich leider alles zu oberflächlich und flach finde. Schon alleine die Hauptfigur Nina kommt für mich nicht authentisch rüber. Es fängt schon bei ihrem Namen an, den ich für die Zeit zu modern finde. Vielleicht tue ich der Autorin Unrecht, aber bei "Nina" denke ich jedesmal an eine Frau in der heutigen Zeit.

Thema: Deine Meinung zum Buch
florinda kommentierte am 20. November 2022 um 14:29

Ich las bereits vorher mit einem eigenen Buch (trotzdem vielen Dank an Aline für die Organisation!) und deshalb gibt es auch schon eine Rezension von mir. Hier:
https://wasliestdu.de/rezension/mehr-erwartet-99
Was den nächsten Band angeht, würde ich wohl bei einem gewonnenen Buch lesen, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Geld dafür ausgeben wollen.
 

Thema: Deine Meinung zum Buch
PeWie kommentierte am 20. November 2022 um 16:57

Ein bisschen neugierig wäre ich wie es mit den anderen weitergeht. Aber Geld würde ich für das Buch auch nicht ausgeben. Es kommt dann auf meine Lesesituation an, kleiner Sub, keine Leserunden, dann kann ich mir vorstellen das vielleicht anzufragen. Die Wahrscheinlichkeit ist aber nicht sehr groß. Denn es geht nicht nur um Geld sondern auch um Zeit.

 

 

 

 

 

 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 24. November 2022 um 09:08

Was den nächsten Band angeht, würde ich wohl bei einem gewonnenen Buch lesen, aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit kein Geld dafür ausgeben wollen.

 

So geht es mir auch

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Krani kommentierte am 20. November 2022 um 16:09

Mir gefällt das Buch bisher sehr gut. ich komme, gegen Ende des ersten leseabschnitts, erstrichtig hinein. Der erste Höhepunkt mit der Aufführung, bei der Nina gewahr wird, was sie den Leuten wirklich bedeutet; klar, dass das alles nicht so leicht ist und dass Nina ganz schön naiv war. Aber es ist toll, wie dreist und selbstverständlich sie erwartet hat, dass sie Erfolg haben wird.

Ich fand es ging etwas schleppend los; die Wechsel der Perspektiven wären nicht notwendig gewesen. Ninas Erleben reicht völlig, zumal sie ja in dritter Person geschrieben ist. Die Perspektive von Carlos hat das Ganze für mich unnötig verzögert.

Nun bin ich gespannt, wie es weiter geht. Anton ist anscheinend eine Person, die es mit der Kunst etwas ernster meint. Und auch die Schlangenfrau, mit der sich Nina gerne anfreunden möchte, und die genau weiß wie der Hase läuft, interessiert mich.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Chuckipop kommentierte am 21. November 2022 um 00:31

Ich bin auch gut durch den ersten Leseabschnitt gekommen.

Charlotte Roths Schreibstil ist klasse, bildhaft, detailliert und eingängig. Besonders fasziniert hat mich die Thematik des Romans und ich finde die Einblicke in die Welt und die Vielfalt des Variete schon spannend.  

Schön finde ich,dass die Autorin ihre Leser nicht nur in die schillernde Kunstwelt mitnimmt, sondern auch auf die Nachkriegsprobleme eingeht. SIe zeigt wunderbar den krassen Gegensatz zwischen denjenigen, die sich durchkämpfen und nur überleben wollen in dieser Zeit der Inflation, Arbeitslosigkeit udn Entbehrungen und jenen, die genung Geld und Muße haben, sich durch ein vergnügliches Leben treiben zu lassen und die Kriegsjahre durch einen zügellosen und ausschweifenden Lebensstil vergessen zu wollen.   

Nina kommt ganz unbedarft nach Berlin und stellt sich alles ganz einfach vor, wird aber bald unschön mit der Realität konfrontiert. Allerdings finde ich es etwas schwierig, Nina komplett zu mögen. Ihre Naivität gepaart mit einer ziemlichen Selbstüberschätzung machen sie nicht sooo sympathisch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 06:26

Nina wurde es eben leicht gemacht. Schon als Papas Liebling und auch sonst hatte sie ja keine größeren Probleme. Mal sehen, wie sie sich noch entwickelt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Mine_B kommentierte am 21. November 2022 um 05:58

Auch mir hat der erste Abschnitt ganz gut gefallen. Das Setting ist gelungen und der Schreibstil gefällt mir auch. Ich bin auch mit dem Perspektivenwechsel gut zurecht gekommen, ob es nötig ist, sehen wir wohl später. Ich finde diese Kontraste auch sehr gelungen, diese raue Nachkriegszeit und das schillernde Theaterleben, welches gar nicht so glänzt. Nina ist ziemlich naiv und wundert sich, dass nicht gleich Alles funktioniert. Auch Gerät sie dann an die falschen Leute. Auf Anton freue ich mich schon, was er so zu erzählen hat.und sehen wir jenny und sonia wieyer?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 06:24

Ja es kommt ganz gut heraus, wie das Leben damals war.
Aber Nina ist schon etwas naiv und doch lässt sie sich nicht ganz unterkriegen. Das gefällt mir.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 06:23

Für mich ist das Buch teilweise ein auf und ab. Ab es gibt Momente, die mich so sehr fesseln und andere betrachte ich etwas aus Distanz.
Woran das genau liegt, kann ich nicht wirklich beschreiben.
Ich glaube Nina hat schon etwas Bammel, will aber auch ihrer Familie zeigen, dass es sich gelohnt hat, ihr den Traum zu erfüllen. Denn gerade in den schwierigen Zeiten nach dem Krieg alles Geld auszugeben...
Anton Wendland mag ich. Er ist nämlich gar nicht so wie Nina erwartet hat, was mir gut gefällt. Und ich hoffe sie kriegt noch eine Chance und kann sich beweisen. Vielleicht ja jetzt nach dieser Ansprache, die wohl weithin zu hören war.
Auf jeden Fall hatte ich ja erwartet, dass irgendwas schlimmes kommt, aber dieser Zurschaustellung auf der Bühne fand ich ja krass. Hätten sie halt mal gehört. Altbekannt ist eben nicht immer wünschenswert. Gerade in schwierigen Zeiten.
Auf jeden Fall gibt es noch genug, was mich interessiert. Wie es Nina ergeht, was mit Jenny passiert und ob wir Sonia noch mal treffen und was ihr Schicksal ist.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Krani kommentierte am 21. November 2022 um 10:03

Ich habe diesen zweiten Abschnitt verschlungen. War richtig drin in der Geschichte und bei den Figuren. Das war toll!

Und nachdem alles so auf die Vorstellung beim Direktor hinauslief und schon vorab gefeiert wurde, war klar, dass das schiefgehen würde. Wie widerlich und gemein. und anscheinend auch überraschend. Da wird wohl dieser Rudi seine Finger im Spiel haben. Aber ein Frauending ist das nicht, diese Intrigen laufen ja auch unter Männern. Nina ist jetzt richtig drin in der Theaterwelt.

Und nun steht sie da,. hat eine Menge Leute in die Sch..   geritten und muss sich wieder aufrappeln. Und wird weiter machen. Das sie das tut,  gefällt mir.

Dass die Rottenberg sich plötzlich auf Ninas Seite befindet, finde ich auch etwas überraschend.

Dass die Alltagssorgen die Geschichte in die Länge ziehen, finde ich nicht. Sie gehören ja zur Kunst und zu den KünstlerInnen: Hunger, Geldsorgen, wohinmitdem Kind... aber eigentlich will man Kunst machen. Ob man etwas kann, ist gar nicht so wichtig. Es kommt darauf an, dass man etwas auf die Beine stellt, etwas zu Ende bringt. Das hat Nina getan, und ihre ganze Truppe auch.

So eine Schlangenfrau kann ich mir kaum vorstellen. Auch die anderen Dinge, die die Wunderweiber zeigen wollen, würde heute eher in einen Zirkus passen. Variete gibt es heute kaum noch.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 21. November 2022 um 20:31

So auch ich habe jetzt den 2. Abschnitt geschafft.
An sich gefällt mir das Buch. Ich mag Nina bzw. ihren Kampfgeist und doch merkt man ihr stark an, dass sie bisher im Leben wenig Leid erfahren musste und ihr alles zugeflogen ist. Da musste mal eine Bruchlandung kommen. Und wenn sie das dann auch so groß hinausposaunt...aber Anton hätte ihr auch reinen Wein einschenken können. Naja mal sehen was hier noch passiert
Schlimm fand ich, dass Nina nicht an Jenny und ihren Sohn gedacht hat. Von irgendetwas müssen sie ja auch leben und sie ist doch etwas egoistisch. Aber das ändert sich sicherlich noch.
Ich fand aber auch, dass es sich etwas gezogen hat und es ein paar Längen durch Wiederholungen gab.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Engel07 kommentierte am 22. November 2022 um 18:13

Also ich kommt absolut gar nicht in die Geschichte rein. Mir fiel der erste Leseabschnitt ja schon schwer, dachte es wird im zweiten Abschnitt evtl. besser, aber leider ist genau das Gegenteil der Fall. Die Geschichte zieht sich für mich wie Kaugummi.

Ich finde Nina etwas seltsam. Ich kann verstehen dass sie es selber schaffen will nach oben zu kommen will, aber wenn sie Anton mag, dann kann man doch auch Hilfe annehmen.

Ich finde es ja toll dass alle Nina unterstützen wollen, aber in so einer Situation dann ohne Entlohnung zu proben ohne dass man ob das evtl. jemals etwas wird, finde ich sehr gutgläubig.

Ich bin gespannt ob der 3. Leseabschnitt jetzt besser wird. Würde ich das Buch nicht in einer Leserunde lesen, hätte ich es vermutlich schon abgebrochen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
MsChili kommentierte am 22. November 2022 um 18:27

Die damalige Zeit war aber auch speziell. Frauen können endlich mehr machen, wachsen über sich hinaus und Nina probiert sich aus. Man merkt aber schon, dass sie noch jung ist. Und eben sehr unerfahren.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Krani kommentierte am 22. November 2022 um 19:18

Tja, mir hat der dritte Abschnitt nicht nur gut gefallen, mich hat er auch berührt und mitgerissen wie selten ein Buch.

Es ist ein Tanz auf dem Vulkan. Gerade weil es den Leuten so schlecht geht und niemand weiß, ob er/sie morgen noch Brot kaufen kann von dem bisschen Geld, gerade darum ist es notwendig, Lebensfreude zu feiern. Das habe ich in diesem Abschnitt mitgenommen.

Gerne hätte ich den Aufritt von Lady Godiva näher miterlebt. Wie hat sie das gemacht, sich nur mit Werbezetteln zu bekleiden?     Anton kommt mir etwas blass vor. Und dass sich zum Schluss alle Protagonistinnen glücklich verpartnern, ist mir fast ein bisschen zu harmonisch.

Und ich stimme zu, dass die Entwicklung von Nina nicht passiert ist. Sie war von Anfang ein Dickkopf und hat damit zum Ende auch noch Erfolg. kann sie sich entwickeln wenn sie - in den Folgebänden - nicht mehr Protagonistin ist?

Ich hoffe, vor allem von Jenny noch mehr lesen zu können.

 

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
bookloving kommentierte am 23. November 2022 um 22:36

"Gerne hätte ich den Aufritt von Lady Godiva näher miterlebt. Wie hat sie das gemacht, sich nur mit Werbezetteln zu bekleiden? "

Ich auch! Ich war richtig enttäuscht, dass diese Passage nicht mehr richtig auserzählt wurde!
Was für eine brillante Idee, die sich Anton und Carlo da haben einfallen lassen.

Ich hatte ohnehin gedacht, dass Nina skeptisch werden würde, dass Carlo sich das allein ausgedacht hat...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
bookloving kommentierte am 23. November 2022 um 22:31

Ich habe nun auch den letzten Abschnitt gelesen und bin irgendwie etwas zwiegespalten.
Vieles war mir dann leider aber doch zu vorhersehbar und zu schnell abgehandelt.

Teilweise war es schon fesselnd mitzuerleben, wie sie sich alle in dieser krisengeschüttelten Zeit zusammengerauft haben und zusammenhielten. Gut gefallen haben mir die Figuren von Freundin Jenny, die Nina nie im Stich lässt und die geheimnisvolle Sonia, die sich nie unterkriegen lässt.
Mit Ninas Charakter, vor allem ihrer Sturheit hatte ich weiterhin etwas Probleme, konnte aber ihr Verhalten besser nachvollziehen.

Natürlich ist „Der Traum beginnt“ der Auftaktband zur Reihe, in dem die Figuren mit ihren Eigenheiten und Geheimnissen ja eingeführt werden müssen, und sich später dann weiterentwickeln sollen, doch war gerade der Mittelteil leider insgesamt zu langatmig und zu wenig ereignisreich.

Vor allem hätte ich gerne schon viel früher die besondere Atmosphäre des Varietes miterleben wollen und hatte gehofft, dass wenigstens im letzten Abschnitt noch ein wenig mehr davon kommt.

Der zuvor so hochgejubelte werbewirksame Ritt von der "puren" in Werbezettel gehüllten Nina auf Palü verpuffte gleichsam im Nichts (Schade)

Leider konnte ich auch den Auftritt der Wunderweiber als grandioses Finale nicht wirklich genießen, da ich mir das Setting nicht so richtig vorstellen konnte.

Die farbenprächtige Zeitreise ins Berliner Wintergarten-Variete  und den verdienten Bühnen-Erfolg der Wunderfrauen werden wir wohl erst im nächsten Teil erleben!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
MsChili kommentierte am 24. November 2022 um 05:30

So ich habe den Abschnitt gestern beendet.
Es ist eine leichte Lektüre,teilweise hat sich mich bewegt, aber eben nicht immer.
Stellenweise fand ich Nina ganz schön anstrengend, da sie sich gar nicht helfen lässt.
Immerhin hat sie am Ende keine Probleme mehr, etwas Hilfe anzunehmen.
Wobei ich sie andererseits auch verstehen kann. Sie will sich unabhängig beweisen, was man selbst ja auch gerne schaffen will. Nur teilweise war sie mir schon zu starr. Das war wohl einfach, weil sie in Anton verliebt ist. Von Carlo hat sie ja auch Tipps und Hilfe angenommen.
Aber gerade am Ende spürt man ja doch eine Veränderung bei ihr, gerade als es um Tante Sperling geht.
Mir war es nur zu viel Happyend am Ende. Jeder isr glücklich und so. Passt für mich nicht 100% zum restlichen Buch.
Ich muss mal meine Gedanken sortieren und dann die Rezension tippen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:22

Das Happyend für alle hätte ich ehrlich gesagt auch so gar nicht gebraucht. Es ist eben auch etwas zu unrealistisch. :-( Gerade für die damalige Zeit.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
MsChili kommentierte am 29. November 2022 um 07:10

Ja ich fand es auch zu kitschig. Da hätte nur der Auftritt auch gereicht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
Lily Bloom kommentierte am 24. November 2022 um 13:47

A1 hab ich gestern Abend fertig gelesen. Bis jetzt konnte mich das Buch noch nicht überzeugen, das Setting finde ich zwar interessant und die Prota ist mir sympathisch. Aber bis dato ist mir zu wenig passiert und irgendwie scheine ich mich nicht richtig in die Handlung einfinden zu können. Mal sehen, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 144
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:26

Das ist schade, dass dir der Einstieg schwerfällt. Lesen sollte ja glücklich machen.

Bin gespannt wie dir die weiteren Abschnitte dann noch gefallen und ob dir das Durchdringen der Geschichte noch gelingt.

Thema: Lieblingsstellen
Krani kommentierte am 24. November 2022 um 18:18

(gelöscht)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Engel07 kommentierte am 25. November 2022 um 20:06

Ich bin mit diesem Abschnitt auch fertig. Dieser Abschnitt hat mir zwar jetzt besser gefallen, da er endlich mal etwas spannender und nicht so langatmig war, aber dennoch habe ich mich auch hier noch etwas durchgequält.

Mit Nina konnte ich mich im ganzen Buch über nicht so richtig anfreunden. Jenny hingegen hat mir gut gefallen. Sie war so lebendig. Nina wirkte auf mich, das ganze Buch über immer etwas unreif.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:21

Ja irgendwie spannend, dass Jenny mehr überzeugt als die eigentliche Hauptfigur Nina.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
nicigirl85 kommentierte am 26. November 2022 um 15:21

Ich habe den Samstag genutzt, um das Buch zu beenden.

Gefreut hat mich, dass Nina dann doch noch mit dem guten Anton zusammenkommt, der nun wirklich eine gute Seele von Mensch ist. Etwas zu viel hingegen war mir, dass wirklich jede der Frauen verpartnert ist, das hat schon fast etwas kitschiges. Cooler wäre eher die Botschaft gewesen, dass man als Freunde alles schaffen kann.

In diesem Abschnitt hatte ich jetzt mehr Entwicklung bei Nina erwartet, aber die fiel etwas kleiner aus als erhofft. Keine Ahnung, ob das noch im Folgeband passiert.

Ich musste beim Lesen auch an heute denken, denn die Situation ist in etwa ähnlich. Ich weiß nicht wie ihr es macht, aber ich habe lieber genug zu Essen, einen warmen Po und ein schönes Zuhause und verzichte dann eher auf Weggehen, Kino, Theater und Co. So war es damals ja auch. In der Not geht vielleicht nicht jeder in den Wintergarten.

Ansonsten sehe ich diesen Band auch eher als Einstieg in die komplette Geschichte. Wüssten wir jetzt bereits alle Details, würden wohl keiner die Reihe weiter verfolgen. Ich bin noch unschlüssig, ob ich weiterlesen würde oder nicht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
florinda kommentierte am 27. November 2022 um 21:36

"...ich habe lieber genug zu Essen, einen warmen Po und ein schönes Zuhause und verzichte dann eher auf Weggehen, Kino, Theater und Co."
Wenn ich dem warmen Po noch warme Füße hinzufügen darf und in dem schönen Zuhause genügend gute Bücher zu finden sind, sehe ich das ganz genauso!;-)
 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
kristall kommentierte am 27. November 2022 um 07:19

Das ende fand ich noch mal sehr spannend, auch dramatisch. Für Nina und Anton ging alles gut aus, auch Jenny und Carlos kommen sich näher. Nina ist eine Persönlichkeit, die spaltet, aber auch sie lernt dazu und sie auf diesem Weg zu begleiten, fand ich spannend.

Thema: Deine Meinung zum Buch
kristall kommentierte am 27. November 2022 um 07:25

Vielen Dank, dass ich dabei sein durfte. Das Buch war insgesamt interessant und schön, über die kleinen Längen sehe ich deshalb gerne hinweg. Meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/goldene-20iger 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Engel07 kommentierte am 27. November 2022 um 11:09

Vielen Dank dass ich hier mitlesen durfe. Das Buch konnte mich leider überhaupt gar nicht überzeugen.

https://wasliestdu.de/rezension/leider-gar-nicht-meins-23
 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 10:04

Da bist du nichrt alleine , mich konnte es auch nciht überzeugenc

Thema: Deine Meinung zum Buch
nicigirl85 kommentierte am 27. November 2022 um 11:33

Hier dann auch meine Rezension. Schon lange ist es mir nicht mehr so schwer gefallen etwas Passendes zu formulieren, da ich doch sehr zwischen den Seilen hänge hier. Ich mag die Bücher der Autorin enorm gern, aber der Funke sprang hier nicht so über wie sonst.

https://wasliestdu.de/rezension/traeumen-darf-man-immer

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 10:03

ja ich schreibe auch vel lieber (und einfacher) Rezessionen zu Büchern von denen ich begeistert bin

Thema: Deine Meinung zum Buch
MsChili kommentierte am 27. November 2022 um 13:32

Hier nun meine Rezension

https://wasliestdu.de/rezension/hat-noch-luft-nach-oben-18

 Ich werde sie in den nächsten Tagen noch auf ca. 10 Seiten teilen.

Nochmals lieben Dank für das Buch!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 09:17

ja ich finde auch, da ist ncoh Luft nach oben

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Lily Bloom kommentierte am 27. November 2022 um 13:36

Weiterhin habe ich Probleme, vollkommen in die Geschichte einzutauchen. Die historischen Hintergründe finde ich zwar interessant, aber die Handlung ist mir zu flach, sie zieht sich zu sehr. Die Chemie zwischen Anton und Nina gefällt mir jedoch. Mal sehen, wie es mit A3 aussieht!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Lily Bloom kommentierte am 27. November 2022 um 13:50

Ich bin nun auch mit A3 fertig und setzte mich gleich an die Rezension. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen, was hauptsächlich an der zähen Handlung und dem flachen Plot Twist liegt. Ich denke, ich werde nur zwei Sterne vergeben können.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
florinda kommentierte am 27. November 2022 um 21:31

"Ich denke, ich werde nur zwei Sterne vergeben können."
Genau das habe ich getan. Nina ist es nicht gelungen, meine Sympathie zu erwerben. Auch der historische Hintergrund bot mE mehr Potenzial.
 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lily Bloom kommentierte am 27. November 2022 um 14:26

Hier findet ihr meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/ein-buch-mit-zaeher-handlung

Ich habe sie außerdem bei der Lesejury, LovelyBooks, Goodreads und Insta gepostet. Die Links dazu sind in meine Rezension eingebettet.

Trotz dass mir der Roman eher wenig gefallen hat, bin ich dankbar dafür, dass ich an der LR teilnehmen durfte!

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 09:09

ja das Buch klang toll aber hat die ERwartungen nciht erfüllt

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Mine_B kommentierte am 27. November 2022 um 19:25

Mir persönlich hat der zweite Abschnitt ziemlich gut gefallen, es lässt sich zügig lesen und man ist mitten im Geschehen. Das Buch lässt sich flüssig lesen und hat mich gut unterhalten. Die Charaktere gefallen mir gut und man bekommt einenn guten Einblick und Eindruck in das damalige Leben. Ich persönlich hätte gerne mehr über Ninas Programm erfahren. Man hört eigentlich nur von der Nummer mit Jenny und wie diese übt, aber das genau Nina noch macht oder plant erfährt man eigentlich nicht, nur dass es ach so toll wäre. Dies finde ich etwas schade.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Kleine_Raupe kommentierte am 29. November 2022 um 21:45

Mir geht es wie einigen anderen hier: ich empfand den Abschnitt als sehr zäh. Nina ist mir leider nicht sympathischer geworden. Anfangs war die Beziehung zu Anton noch recht spannend, aber das war mir in diesem Abschnitt auch zu viel Hin und Her, außerdem haben die beiden an Chemie eingebüßt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 145 bis 269
Chuckipop kommentierte am 30. November 2022 um 16:15

So, ich bin etwas spät dran, denn ich war ein paar Tage im Urlaub, habe dort gelesen aber konnte nicht schreiben und habe mir das nur handschriftlich notiert. ;)

Mir hat der Mittelteil an sich gefallen, wenn er sich auch etwas zog - aber auch ich empfand Nina eher als stur und eigensinnig, weniger als ehrgeizig und sich durchsetzend.

Es ist etwas zu viel Starrsinn, und dass sie so gar keine Hilfe annehmen möchte, macht sie nicht wirklich sympathisch.

Anton gefällt mir deutlich besser als Nina und ich hoffe, sie wird durch den Umgang mit ihm weicher und lässt auch mal ein wenig eigene Schwäche zu. Das täte ihnen beiden gut!

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Chuckipop kommentierte am 30. November 2022 um 16:22

Nun ja. Das war mir dann doch zu viel Happy End mit den 3 Paaren, die sich zum Schluß fanden...!

Außerdem wurde es mit Nina auch hier nicht besser, wenn dieser LA auch deutlich abwechslungsreicher war als der Mittelteil.

Grundsätzlich kommt hier sehr gut heraus, dass die Leute einfach das Leben feiern, weil sie kaum etwas anderes haben, das ihnen blieb - und doch ist genau das so viel!

Den zweiten Teil brauche ich eher nicht, für mich war es anfangs klasse und flachte dann sehr ab, leider!

Thema: Lieblingsstellen
Kleine_Raupe kommentierte am 30. November 2022 um 21:57

Ich hatte leider keine wirklichen Lieblingsstellen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Kleine_Raupe kommentierte am 30. November 2022 um 22:00

Danke dass ich hier teilnehmen durfte, auch wenn mich das Buch nicht überzeugen konnte. Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/leider-nicht-ueberzeugt-8

 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 09:08

Ja das Buch konnte uns wohkl alle nciht so recht überzeugen

Thema: Deine Meinung zum Buch
Chuckipop kommentierte am 30. November 2022 um 22:09

Danke, dass ich hier dabei sein durfte. Auch mich hat dieser Auftakt der Wintergarten-Trilogie nicht so recht gefesselt und ich konnte leider nur 3 Sterne vergeben...

Hier der Link zu meiner Rezension, die ich gleich noch bei lovelybooks, Lesejury, Thalia, Weltbild, Hugendubel, Pustet und Amazon teilen werde: https://wasliestdu.de/rezension/das-tolle-thema-haette-noch-viel-mehr-po...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gelinde kommentierte am 01. Dezember 2022 um 09:07

gute Rezi, mich konnte das Buch auch nciht überzeugen

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 270 bis Ende
Mine_B kommentierte am 01. Dezember 2022 um 06:04

Insgesamt hat mich das Buch relativ gut unterhalten, auch wenn es und hier besonders Nina, teilweise etwas sperrig war. Am Ende kam noch ein bisschen Spannung auf. Ich fand es schade, dass die Szene mit Palü und den Werbezetteln nicht wirklich auserzählt wurde.

Der Zahn der Zeit wurde gut erfasst, jedoch hätte man an manchen Stellen dies etwas ausbauen können. Allgemein hätte ich mir bei manchen Szenen ein bisschen mehr gewünscht.

Auch mit dem Ende bin ich nicht ganz zufrieden, dies ist mir persönlich einfach zu viel Zuckerguss und passt auch nicht richtig zum restlichen buch. 

Ich bin hin Und her gerissen. Es gab gute Ansätze, aber auch ein wenig, was ich kritisieren würde.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch