Leserunde

Leserunde zu „Du und ich und tausend Sterne über uns“ (Rowan Coleman)

Du und ich und tausend Sterne über uns
von Rowan Coleman

Bewerbungsphase: 05.11. - 19.11.
Beginn der Leserunde: 26.11. (Ende: 24.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Piper Verlags – 20 Freiexemplare von "Du und ich und tausend Sterne über uns“ (Rowan Coleman) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Als man ihr mitteilt, dass ihr Mann bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen ist, bricht Trudys Welt zusammen. Abe, die Liebe ihres Lebens, ist für immer fort. Allein und mittellos sieht die junge Mutter keinen anderen Weg, als mit ihrem kleinen Sohn Will zurück nach Ponden Hall zu ziehen, in das verwunschene Haus ihrer Kindheit, das sie vor Jahren nach einem Streit mit ihrer Mutter verließ. Während sie mit der Trauer um Abe ringt und sich bemüht, Wills Schmerz zu lindern, spenden die alten Mauern von Ponden Hall ihr Trost. Doch erst als sie sich den Geistern der Vergangenheit stellt, erkennt Trudy, dass es mehr gibt zwischen Himmel und Erde, als man sehen kann. Und dass die Hoffnung selbst in der dunkelsten Nacht leuchtet ...

Nach ihren Erfolgsromanen „Einfach unvergesslich“, „Zwanzig Zeilen Liebe“ und „Beim Leben meiner Mutter“ der neue bewegende Roman von Bestsellerautorin Rowan Coleman!

 

Rowan Coleman lebt mit ihrer Familie in Hertfordshire. Wenn sie nicht gerade ihren fünf Kindern hinterherjagt, darunter lebhafte Zwillinge, verbringt sie ihre Zeit am liebsten schlafend, sitzend oder mit dem Schreiben von Romanen. Da kann das Bügeln schon mal zu kurz kommen. Rowan wünschte, ihr Leben wäre ein Musical, auch wenn ihre Tochter ihr mittlerweile verboten hat, in der Öffentlichkeit zu singen. Sie hat bereits mehrere sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht.

26.12.2020

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Liiina_1995 kommentierte am 05. November 2020 um 14:21

Hallo zusammen,

oh mein Gott! Wie super toll liest sich das Buch denn?! Verwunschenes Haus? Mehr zwischen Himmel und Erde?! Das ist genau mein Ding! Da ich an Übernatürliches glaube und mega davon überzeugt bin, muss ich natürlich wissen, wie das Buch weiter geht! Das wäre einfach das perfekte Buch für mich! <3 Liebe es jetzt schon!! <3

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Liiina_1995 kommentierte am 05. November 2020 um 14:28

Das Cover ist super schön gestaltet und "verzaubert" einen sofort mit den angenehmen Farben. Das Cover ist genauso magisch und verwunschen wie der Kladentext! Ein sehr gelungenes Cover der mit der Geschichte dahinter harmonisiert und jeden in dem magischen Bann zieht. <3

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michelly kommentierte am 05. November 2020 um 15:19

Rowan Coleman schreibt so toll! Ich versuche mein Glück und hüpfe in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pemberley1 kommentierte am 05. November 2020 um 15:20

Ich kann einfach nur sagen, dass der Klappentext sehr gefühlvoll anmutet. Gerade in schwierigen Zeiten, ist es schön, Halt zu haben. Der wird hier in einem verwunschenen Haus der Kindheit gefunden, da fühlt man sich ja normal auch am sichersten. Zumindest meistens. Die Idee der Geschichte gefällt mir also sehr gut, und Hoffnung, so wie im Roman, kann man ja immer gebrauchen. Erst recht, wenn wir in Zeiten leben, wie  wir sie nun mal gerade haben. Da versuche ich gerne mein Glück, und hüpfe in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
LesenundKaffee kommentierte am 05. November 2020 um 16:08

Ich finde es ja gut, mal eine neue Coverrichtung zu probieren. Aber wirklich neu ist diese hier ja nicht. Das Cover wirkt total altbacken. Ich liebe die Bücher der Autorin, das Cover hätte mich null angesprochen, da kann man in der Buchhandlung nur hoffen, dass einen der Name doch irgendwie ins Auge springt, sonst würde ich dran vorbeigehen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LesenundKaffee kommentierte am 05. November 2020 um 16:09

Rowan Coleman ist eine meiner liebsten Herzschmerzautorinnen. Ihre Bücher berühren immer zutiefst. Ich hoffe, ich kann bei dieser Leserunde dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 05. November 2020 um 16:10

Das klingt nach sehr emotionalen und berührendem Lesestoff, also genau richtig für einen langen Herbstabend. Gerne wäre ich bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
schnaeppchenjaegerin kommentierte am 05. November 2020 um 17:01

Rowan Coleman zählt zu meinen Lieblingsautorinnen. Bisher haben mir all ihre Romane richtig gut gefallen. Sie schreibt empathisch und mit Tiefgang und ihre charakterstarken Figuren sind facettenreich gezeichnet. Auch die Geschichte „Du und ich und tausend Sterne über uns“ klingt wieder wunderschön, weshalb das Buch schon länger auf meiner Wunschliste ist. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich es hier im Rahmen der Leserunde lesen könnte. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 05. November 2020 um 18:14

Wow das Buch klingt unheimlich berührend.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
PeWie kommentierte am 05. November 2020 um 19:31

es ähnelt etwas den Jojo Moyes Covern, mich stört es nicht aber ich bin auch kein Cover Käufer

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PeWie kommentierte am 05. November 2020 um 19:32

ich würde gern einmal ein Buch von dieser Autorin lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
my_melody kommentierte am 05. November 2020 um 20:06

Ich kenne die Autorin noch nicht, sie ist mir aber aufgrund meiner sonstigen Vorlieben schon das ein oder andere Mal vorgeschlagen worden. Das wäre jetzt eine gute Gelegenheit, sie mal kennenzulernen :-)

Die Leseprobe hat mich schon mal angesprochen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
9Buecherwurm9 kommentierte am 05. November 2020 um 20:44

Von der Autorin habe ich noch nie etwas gehört. Allerdings hört sich der Klappentext wirklich interessant an und ich bin gespannt, auf die Geschichte.

Ich hoffe, dass das Übersinnliche tatsächlich so stark behandelt wird, wie es auf den ersten Blick den Anschein erweckt. Das wäre dann total mein Genre ;-)

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 05. November 2020 um 21:08

Oh wow, Trudy's Geschichte klingt so unglaublich traurig, gleichzeitig aber auch irgendwie so wunderschön, sodass ich hier gar nicht anders kann als mitlesen zu wollen.

Deshalb hüpfe ich mit Anlauf mit in den Lostopf!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 05. November 2020 um 22:01

Ein Coverkäufer bin ich ebenfalls nicht, allerdings könnte mich ein extrem hässliches Cover sehr wohl von einem Kauf abhalten. "Magisches" kann ich an diesem hier nicht entdecken, auf mich wirkt es unaufdringlich - harmlos - verspielt. Das mit den alten Moyes-Titeln stimmt!:-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 05. November 2020 um 22:11

Erinnert mich nicht nur vom Cover (welches bedauerlicherweise wieder einmal mit diesem schrecklich aufdringlichen Aufkleber verunziert wurde!!) her etwas an Jojo Moyes, ich wäre deshalb gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesemiri kommentierte am 05. November 2020 um 22:24

Die Geschichte klingt sehr berührend. Ich würde mich freuen, sie lesen zu dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Riti kommentierte am 05. November 2020 um 23:51

"Du und ich und tausend Sterne über uns "genau das richtige an trüben Wintertagen gelesen zu werden. Ich würde mich freuen bei dieser Leserunde dabei zu sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GaudBretonne kommentierte am 06. November 2020 um 06:12

Als Mutter eines Sohnes fühle ich schon beim Lesen des Klappentextes extremst mit. Es klingt wahnsinnig spannend und berührend! Das Buch muss ich einfach lesen. Ich hoffe, ich habe Glück. Ansonsten muss es halt in diesem Jahr unter der Tannenbaum. Doch schöner wäre es, es "gemeinsam" mit euch zu lesen. 
Einen schönen Tag und liebe Grüße!
Gaud

 

 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
La Tina kommentierte am 06. November 2020 um 07:04

Ich mag diesen kunterbunten Scherenschnittkram überhaupt nicht. Ist mir auch zu kindisch für so ein zunächst tragisches Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 06. November 2020 um 09:33

Das Buch klingt sehr hoffnungsvoll und da wäre ich in der Leserunde gerne mit dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 06. November 2020 um 09:34

Das Cover gefällt mir von den Farben her gut und auch der BAum spricht mich an. Ansonsten aber typisch für einen Frauenroman.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sunrise kommentierte am 06. November 2020 um 09:37

Romantisch - gefällt mir - und die Sterne fehlen auch nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
vronika22 kommentierte am 06. November 2020 um 11:03

Oh das Cover ist ein richtiger Blickfang und auch farblich wunderschön gestaltet. Auch das Cover und die Leseprobe klingen absolut vielversprechend. Und wie schön der Klappentext endet: "Und dass die Hoffnung selbst in der dunkelsten Nacht leuchtet"....Wie wahr und wie schön.

sicher ein sehr gefühlvolles und berührendes Buch...ich würde mich sehr freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein könnte!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Susi kommentierte am 06. November 2020 um 11:39

Kitschig, aber schöne Farben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LilaLullaby kommentierte am 06. November 2020 um 13:10

Wenn dieses Buch nicht Spannung und Gefühl verspricht, dann weiß ich auch nicht. Ich hüpfe mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
meg kommentierte am 06. November 2020 um 14:03

Ein Herzschmerzroman, da bin ich dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 06. November 2020 um 14:11

Klingt schön, da wäre ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 06. November 2020 um 16:22

Super gerne versuche ich mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesenbirgit kommentierte am 06. November 2020 um 17:26

Ich kenne die Bücher nicht würde aber gerne sie hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hobee77 kommentierte am 06. November 2020 um 18:09

Liebe, die nie endet, die Beschreibung des Buches hört sich toll an, bestimmt wird man von dieser Gefühlswelt gefangen genommen und kann sich gut in die Hauptprotagonistin hineinfühlen. 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bisco kommentierte am 06. November 2020 um 19:34

Der Klappentext liest sich so schön, die Mischung aus Trauer und nach vorne schauen. Gerne würde ich das Buch mitlesen und schauen wie sich die Charakterin entwickelt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Daniela Rademacher kommentierte am 06. November 2020 um 19:42

Das klingt nach einer tollen wenn auch traurigen Lovestory mit viel Emotionen. Ich würde mich freuen diese Buch lesen zu dürfen. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 06. November 2020 um 19:44

Ich bewerbe mich für die Leserunde!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 06. November 2020 um 20:10

Hier sehen wir wieder ein Cover, dass auf das Genre des Buches hinweist. In Farben und Motiv lädt es diejenigen ein zuzugreifen, die dieses Genre lieben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
...Marleen... kommentierte am 06. November 2020 um 22:52

Hört sich nach einem traurigen aber auch schönen Buch an. Bei der Leserunde würde ich gerne mit machen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 06. November 2020 um 22:55

Klingt traurig und interessant zugleich, ich bin dabei!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineSaar kommentierte am 07. November 2020 um 09:21

Das hört sich nach einer richtig dramattischen Story an. Der Klappentext hat mich schon einmal sehr neugierig gemacht. Nun möchte ich wissen, wie es weiter geht! Ich drücke somit die Daumen, dass ich bei der Leserunde mit dabei sein darf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 07. November 2020 um 10:29

Hier würde ich gerne mitlesen

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 07. November 2020 um 11:03

Das Cover ist sehr geschmackvoll gestaltet, und passt sehr gut zu dieser Geschichte. Auch die Schrift finde ich sehr gelungen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hailie kommentierte am 07. November 2020 um 14:26

An der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gudrun67 kommentierte am 07. November 2020 um 14:36

Die Leseprobe klingt phantastisch, deshalb hüpfe ich in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gudrun67 kommentierte am 07. November 2020 um 14:38

Das Cover macht zuerst mal von der Farbgebung auf sich aufmerksam. Beim näheren Betrachten entdeckt man die vielen liebevollen Details, die neugierig auf den Inhalt machen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sommerkindt kommentierte am 07. November 2020 um 21:48

Das klingt nach einen wirklich vielversprechenden Roman, der das Herz anspricht genau richtig für diese dunkle Jahreszeit. Bin richtig gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
madamepoe kommentierte am 08. November 2020 um 09:58

Ich kenne die Autorin noch nicht, aber der Klappentext hört sich vielversprechend an. Ich bin jetzt schon gespannt, was sich für die Protagonistin in der neuen Umgebung ereignet und wie ihr Leben weiterverläuft!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 08. November 2020 um 10:25

Ich mag berührende und bewegende Geschichten und würde daher hier so gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 08. November 2020 um 11:03

Eine Geschichte, die ans Herz geht. Ich bewerbe mich für ein Exemplar.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
siko71 kommentierte am 08. November 2020 um 11:04

Ich sage nur "alt wie ein Baum", Gefällt mir

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anooo kommentierte am 08. November 2020 um 19:04

Süßes Cover. Ich denke es steckt noch viel mehr dahinter, als auf den ersten Blick zu sehen ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chapialis kommentierte am 08. November 2020 um 21:00

Ich möchte so gern an dieser Leserunde teilnehmen! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
canyouseeme kommentierte am 08. November 2020 um 21:04

Ich lese die Bücher von Rowan Coleman sehr gern, da ist bei diesem vielversprechendem Buch klar, dass ich mit in den Lostopf muss! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schlaflosleser kommentierte am 09. November 2020 um 11:12

Die Leseprobe hat mich sehr ergriffen, nicht nur, weil ich ebenfalls Mutter von einem 10-jährigen Jungen bin. Der Schreibstil hat mich mit emotional total abgeholt.

Sehr gern würde ich in dieser Leserunde mit dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabrina26788 kommentierte am 09. November 2020 um 12:11

Tragisches Schicksal - ich bin durch die Leseprobe sehr gespannt, wie Trudy wieder auf die Beine kommt und würde mich freuen, ein Freiexemplar zu gewinnen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jas_min_0612 kommentierte am 09. November 2020 um 13:08

Das Cover finde ich total schön.

Und der Klappentext klingt nach einem wirklich bewegenden, gefühlvollen Roman.

Ich bin echt gespannt auf dieses Buch und würde wahnsinnig gern bei dieser Leserunde dabei sein. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 09. November 2020 um 22:06

Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jasieng kommentierte am 10. November 2020 um 00:09

Genau die Art von Buch, die ich gerne lese. Ich versuche mal mein Glück! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
brijo kommentierte am 10. November 2020 um 12:43

Da wäre ich gerne dabei und hüffe mal in den Lostopf, weil es eine Geschichte ist, die ich gerne lesen würde.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
frthkrue kommentierte am 10. November 2020 um 14:17

Also das ist ein Buch, das mich total anspricht. Da muss ich mich doch einfach in den Lostopf begeben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sommerkindt kommentierte am 10. November 2020 um 17:07

Die Geschichte klingt interessant bin gespannt wie es weitergeht und welche Entwicklungen es nicht nur bei der Handlung sondern auch bei den Figuren gibt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 11. November 2020 um 08:26

Das Coer ist wirklich schön mit den dezenten Farben, und der Klappentext härt sich nach einem interessanten Buch an...schon lange keinen Roman mehr in dieser Richtung gelesen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 11. November 2020 um 16:14

Klingt nach einer sehr emotionalen Geschichte und ich würde sehr gerne mitlesen.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Inky-24 kommentierte am 11. November 2020 um 19:29

Ich würde die Autorin und ihr neues Buch gerne kennenlernen und geselle mich zu den anderen in den Lostopf und hoffe auf mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ki_ki kommentierte am 11. November 2020 um 19:33

Hört sich traurig und hoffnungsvoll zugleich an - da würde ich gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Inky-24 kommentierte am 11. November 2020 um 19:37

Der Klappentext klingt wirklich super und ich würde das Buch sehr gerne lesen und mache es mir dann mal im Lostopf so lange gemütlich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
die magische buecherwelt kommentierte am 11. November 2020 um 20:23

Der Klappentext klingt sehr traurig. Würde gerne das Buch lesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sun27 kommentierte am 12. November 2020 um 02:49

Der Klappentext klingt sehr gut. Da hüpfe ich gleich mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Allesleserin kommentierte am 12. November 2020 um 12:04

Die Inhaltsangabe spricht mich sehr an und entspricht genau dem, was ich sonst auch gerne lese. Also bewerbe ich mich um ein Exemplar!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hunde Besitzerin kommentierte am 12. November 2020 um 15:10

Gerne möchte ich in den Lostopf hüpfen, habe schon zwei Bücher der tollen Autorin gelesen.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Vivi.V kommentierte am 12. November 2020 um 23:30

Das Cover und das tragische Schicksal von Abe haben mich angesprochen. Ich bin gespannt, wie Rowan Coleman über das wichtige Thema Trauer schreibt und hüpfe hiermit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Damla89 kommentierte am 13. November 2020 um 00:31

Hallo, ich versuche auch mal mein Glück und springe in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 13. November 2020 um 15:05

Ich liebe die Romane von Rowan Coleman. :) 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 13. November 2020 um 17:59

Eine tolle Geschichte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elsy kommentierte am 13. November 2020 um 23:38

Ich habe im Sommer ein Buch dieser Autorin gelesen und fand es sehr gut. Gerne würde ich eine weitere Geschichte von ihr kennen lernen. Die Kurzbeschreibung hört sich schon einmal vielversprechend an. Danke für die Chance auf diese Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 14. November 2020 um 10:09

Éin Buch mit Gänsehautfaktor! Es klingt erstmal nach einem traurigen Schicksal. Aber da ist auch die Spannung und ein unbekanntes Geheimnis. Ich würde das Buch gerne kennenlernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
YH110BY kommentierte am 14. November 2020 um 18:47

Die Inhaltsangabe hat mich richtig neugierig auf das Buch gemacht und ich würde es sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 14. November 2020 um 20:03

Ich habe die Leseprobe gelesen und sie hat mir sehr gut gefallen. Eine interessante Geschichte, die ich gerne lesen möchte. Sehr gerne wäre ich bei dieser RUnde dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Silke kommentierte am 14. November 2020 um 23:17

Das Buch macht mich sehr neugierig und ich würde es sehr gerne lesen. Daher versuche ich mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 15. November 2020 um 04:53

Wow, was für eine tolle Geschichte. Der Klappentext hört sich interessant an. ich würde gerne mehr erfahren, wie es Trudy ergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 15. November 2020 um 14:46

Das klingt nach einen wirklich vielversprechenden Roman, der das Herz anspricht genau richtig für diese dunkle Jahreszeit. Bin richtig gespannt wie sich die Geschichte weiterentwickelt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 15. November 2020 um 15:42

Ein sehr spannendes Buch, das ich gerne lesen möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 16. November 2020 um 02:30

Rührende Geschichte, würde sehr gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ellisbooks kommentierte am 16. November 2020 um 08:34

Dieses Buch klingt nach einer sehr bewegenden Liebesgeschichte, die mich gleich berühren kann. Auch das Cover hat mich gleich angesprochen und ich wäre gerne bei dieser Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dark Rose kommentierte am 16. November 2020 um 15:37

Allein schon der Klappentext bricht mir fast das Herz. Mir tun Trudy und ihr Sohn jetzt schon so unglaublich leid. Ich bin aber auch sehr gespannt, ob das Haus wirklich "verwunschen" ist. Vielleicht begegnet ihr ja dort der Geist ihres Mannes? Oder sie findet eine neue Liebe? Ich bin so gespannt!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Dark Rose kommentierte am 16. November 2020 um 15:38

Ich finde das Cover wunderschön. Diese zwei Seiten sehen für mich aus, wie die zwei Lebensabschnitte in Trudys Leben. Gleichzeitig drückt für mich die Person auf der Schaukel auch irgendwie Hoffnung aus.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchkatze.sk kommentierte am 16. November 2020 um 19:22

Ich würde mich sehr über ein Exemplar freuen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Brocéliande kommentierte am 17. November 2020 um 00:42

Das Cover hat irgendwie einen hohen Wiedererkennungswert - ähnlich wie bei Jojo Moyes? In anderen Farben schon mehrmals gesehen, befürchte ich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zauberpunsch kommentierte am 17. November 2020 um 08:53

Ich muss auch unbedingt in den Lostopf hüpfen. Gelesen habe ich von Rowan Coleman leider noch nichts, aber ich bin ja ein bißchen verliebt in die Cover all ihrer Bücher. Und die Leseprobe klingt nach einem Roman, der genau richtig ist für diese triste dunkle Jahreszeit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lebenmitkopfundherz kommentierte am 17. November 2020 um 09:49

Ich bin großer Fan von Rowan Coleman und würde mich sooo freuen an der Leserunde teilzunehmen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 17. November 2020 um 10:38

Ob das was für mich ist? 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Else kommentierte am 17. November 2020 um 13:38

Naja, so sehen viele Cover aus. Mich spricht es nicht an, scheint aber zum Genre zu passen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 17. November 2020 um 15:56

Ich würde sehr gerne mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 17. November 2020 um 19:43

Ich versuche mal mein Glück auf dieses tolle Buch!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchkathi kommentierte am 17. November 2020 um 21:16

Eine Tragödie, wenn der eigene Partner spurlos verschwindet und tot sein soll, wobei man sich nicht mal verabschieden kann. Die Leseprobe liest sich wahnsinnig gut, ist sehr emotional geschrieben und man wird als Leser in diese Gefühle mitgerissen. Die ersten Seiten machen Lust auf mehr und man kann gespannt sein, ob Abe tatsächlich im Verlauf der Geschichte wieder auftaucht oder die Proagonistin mehr über seinen Verbleib erfährt. Auch der Konflikt mit der eigenen Mutter und das alte geschichtsträchtige Haus versprechen eine spannende Geschichte, die sicherlich durch das Mitwirken von Will noch verworrener und vielschichtiger wird. Ich hätte großen Spaß daran, an dieser Leserunde teilzunehmen und bewerbe mich gerne um ein Freiexemplar. Hoffentlich klappt's :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gi La kommentierte am 17. November 2020 um 21:48

Wow! Die Leseprobe hat mich total geflasht und ich muss dieses Buch unbedingt lesen! Ich liebe Geschichten, die nicht nur emotional, sondern auch zum Fantasy-Bereich gehören und es klingt, als wäre es genau das Richtige für mich! Ich würde mich unglaublich freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein dürfte! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 18. November 2020 um 09:15

Herz-Schmerz-Buch .. so schön!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caröchen kommentierte am 18. November 2020 um 09:25

Ich würde gerne mitlesen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
soulfire kommentierte am 18. November 2020 um 11:45

Ohhhhh.der Klappentext des Buches verspricht Emotionen und Tiefe. Ich habe schon soviel gute Kritik über die Autorin gehört, dass ich neugierig bin mal ein Buch von ihr zu lesen. Da bewerbe ich mich doch gerne für die Leserunde und spring in den Lostopf. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lienne kommentierte am 18. November 2020 um 12:43

Ich liebe die Bücher von Rowan Coleman und wäre sehr gern bei dieser Leserunde dabei. Der Klappentext klingt nach einer emotionalen Gefühlsachterbahn und genau nach meinem Geschmack. Ich freue mich riesig auf das neueste Werk und hüpfe gern in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
booksforyoumeus kommentierte am 18. November 2020 um 15:26

So toll! Ich hoffe ich kann dabei sein! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
topper2015 kommentierte am 18. November 2020 um 20:06

Dieses Buch scheint von den Leser*innen eine Achterbahnfahrt der Gefühle abzuverlangen. Ich stehe in der ersten Reihe und würde gerne mitfahren!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lisa_V kommentierte am 18. November 2020 um 20:19

Ich wäre sehr gerne bei dieser Leserunde dabei weil "Du und ich und tausend Sterne über uns" genau die richtige Mischung aus Drama und Hoffnung verspricht. Ich würde gerne lesen wie Trudy ihren Verlust verarbeitet und wie sie und Will ihr neues Leben meistern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simply Another Bookaholic folgerte am 18. November 2020 um 22:23

Yes! Endlich ein neuer Rowan Coleman Roman! Ihre Geschichten sind einfach toll! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bromer65 kommentierte am 19. November 2020 um 10:31

Das Buch klingt nach vielen Emotionen, und da bin ich neugierig drauf!

Thema: Hibbel-Runde
PeWie kommentierte am 19. November 2020 um 10:31

Ich möchte jetzt hibbeln, wer macht mit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 19. November 2020 um 14:24

Whow ist das toll! Das würde ich zu gerne lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
bromer65 kommentierte am 19. November 2020 um 14:34

Angenehme Farben, ich finde es schön anzusehen. Allerdings ist es auch nichts Besonderes, sticht also nicht direkt ins Auge.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Borkum kommentierte am 19. November 2020 um 16:05

Das klingt nach einem bewegenden Roman und ich würde mich freuen, Trudy kennenlernen zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tine kommentierte am 19. November 2020 um 17:33

Ich hab schon zwei Bücher von Rowan Coleman gelesen und mochte sie sehr. Vor allem "Einfach unvergesslich" fand ich total rührend. Die Autorin kann emotionale Romane sehr gut schreiben und genau solche lese ich total gerne =)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Tine kommentierte am 19. November 2020 um 17:37

Ich finde das Cover insgesamt hübsch, aber nicht unbedingt besonders. Ich mag die Farben und die idyllische Szene mit dem großen, starken Baum und der Kinderschaukel. Aber die "Erde" geht mir zu tief runter. Entweder hat der Designer Platz für den Titel gebraucht (Himmel?) oder es hat eine tiefere Bedeutung, dass hinter allem noch mehr steckt und viel tiefer geht als erwartet, wie es im Klappentext angedeutet wird.

Die alten Cover von Rowan Colemans Büchern waren zwar auch eher schlicht, aber für mich eher ein Eyecatcher.

Thema: Hibbel-Runde
Tine kommentierte am 19. November 2020 um 17:40

Auch wenn wir noch über 12 Stunden warrten müssen, schließe ich mich an. Ich mag Rowan Colemans Bücher so sehr und würde mich freuen, wenn ich hier mitlesen darf =)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Favourite trash - favourite treasure kommentierte am 19. November 2020 um 17:51

Was für ein bewegendes Buch über Verlust und Hoffnung, mit einem Hauch Mystik. Alte britische Häuser voller Geheimnisse sind ja wohl die perfekte Lektüre für diese Jahreszeit!  Ich wäre gern bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchglueck kommentierte am 19. November 2020 um 19:30

Ich hoffe, die Geschichte wird so emotional und tiefsinnig wie sie klingt und würde mich über einen Platz in der Leserunde sehr freuen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 19. November 2020 um 20:30

Schnell noch in den Lostopf hüpfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 19. November 2020 um 22:18

Das klingt nach einer berührenden hoffnungsmachenden Geschichte, die ich gerne lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrscookie2304 kommentierte am 19. November 2020 um 23:39

Da springe ich doch gerne in den Lostopf.

Thema: Hibbel-Runde
Gi La kommentierte am 20. November 2020 um 10:43

Ich hibbelig auch mal mit! Bisher habe ich immer nur über Lovelybooks oder Instagram an Leserunden teilgenommen. Ich wäre zu gerne auch hier mal dabei!

Thema: Hibbel-Runde
Dark Rose kommentierte am 20. November 2020 um 11:42

Ich hibbel auch mit!

Thema: Hibbel-Runde
grünerfisch kommentierte am 20. November 2020 um 12:03

Mit hibbel... hoffe das dauert nicht mehr sooooo lange

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 20. November 2020 um 12:47

Hallo zusammen,

die Gewinner*innen stehen fest! Über ein Freiexemplar dürfen sich freuen:

9Buecherwurm9
biadia
buchfeemelanie
Buchkathi
Dark Rose
Gudrun67
lebenmitkopfundherz
LesenundKaffee
meg
misery3103
my_melody
nellsche
pegchen80
Sabrina26788
smberge
Sun27
SunshineBaby5
vronika22
wiechmann8052
zauberpunsch

Wie immer sind natürlich auch alle anderen herzlich eingeladen, mit einem eigenen Exemplar dabei zu sein. Und an alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! :-)

Aline 

Thema: Wer hat gewonnen?
Dark Rose kommentierte am 20. November 2020 um 15:41

Danke, danke, danke, danke, danke! Ich freu mich so sehr! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Liiina_1995 kommentierte am 20. November 2020 um 15:57

Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen an alle Gewinner! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Buchkathi kommentierte am 20. November 2020 um 16:34

Wahnsinn, dass es geklappt hat! Ich freue mich sehr auf die Leserunde, den Austausch und vor allem darauf, wie es in der Geschichte weitergeht. Vielen vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesezeichen13 kommentierte am 20. November 2020 um 18:07

Herzlichen Glück an die Gewinner und viel Spaß in der Leserunde

Thema: Wer hat gewonnen?
LesenundKaffee kommentierte am 20. November 2020 um 18:55

Ach, wie cool :)

Thema: Wer hat gewonnen?
canyouseeme kommentierte am 22. November 2020 um 21:37

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner:innen! :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lilli33 kommentierte am 20. November 2020 um 12:58

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinner*innen! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Tine kommentierte am 20. November 2020 um 13:16

Schade, meine zwei zuletztgewonenen LR hier waren Fehlgriffe, das hätte dieses Buch wettgemacht :D

Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß in der LR!

Thema: Wer hat gewonnen?
misery3103 kommentierte am 20. November 2020 um 13:41

Vielen Dank, ich freue mich sehr auf das Buch! :-)

Thema: Wer hat gewonnen?
my_melody kommentierte am 20. November 2020 um 14:33

DANKE! DANKE! DANKE! Ich freue mich wahnsinnig und bin schon ganz gespannt auf das Buch!

Thema: Wer hat gewonnen?
lebenmitkopfundherz kommentierte am 20. November 2020 um 14:42

Da freue ich mich aber 

Thema: Wer hat gewonnen?
bromer65 kommentierte am 20. November 2020 um 15:43

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und viel Spaß beim Lesen !!

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 20. November 2020 um 16:36

Gratulation den glücklichen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
vronika22 kommentierte am 20. November 2020 um 16:46

Hurra, ich freue mich sehr, dass ich endlich mal wieder bei einer Leserunde hier dabei sein kann. Und dann noch bei einem so vielversprechenden Buch...vielen Dank schon mal....

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 20. November 2020 um 17:27

Herzlichen Glückwünsch an alle Gewinner! 

Thema: Wer hat gewonnen?
Gi La kommentierte am 20. November 2020 um 18:08

Schade das es nicht geklappt hat. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gi La kommentierte am 20. November 2020 um 18:09

Schade das es nicht geklappt hat. Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 20. November 2020 um 18:45

ich hab gewonnen, ich freue mich Vielen Dank

Thema: Wer hat gewonnen?
smberge kommentierte am 20. November 2020 um 19:34

Ich freue mich riesig, dass ich hier dabe sein darf, vielen Dank. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch. 

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 20. November 2020 um 21:45

Glückwunsch an die Gewinner! Ich bin auch dabei, ich freu mich.

Thema: Wer hat gewonnen?
biadia kommentierte am 20. November 2020 um 21:58

Ich freue mich, das ist ein gelungen Ende einer sehr anstrengenden Woche..

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
biadia kommentierte am 20. November 2020 um 22:00

Ich mag den Scherenschnitt und die bunte, kontrastreiche Hintergrundfarben, sehr gelungen.

Thema: Wer hat gewonnen?
meg kommentierte am 20. November 2020 um 22:02

Oh wie schön, ich freu mich, danke.  Ich bin gespannt auf das Buch.

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 20. November 2020 um 22:37

Herzlichen Glückwunsch auch hier an alle, besonders an die mir bekannten biadia, dark rose, misery, nellsche, vronika und wiechmann :D

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 20. November 2020 um 22:40

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich das Cover finden soll... leider ist es nicht meins..

Thema: Wer hat gewonnen?
Fromme Helene kommentierte am 21. November 2020 um 19:41

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern und viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
nellsche kommentierte am 21. November 2020 um 20:31

Juhuuu, vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gudrun67 kommentierte am 22. November 2020 um 17:49

Herzlichen Dank. Da freue ich mich riesig.

Bin schon gespannt auf´s Buch und unsere Runde hier.

Servus, bis dann

Gudrun

Thema: Wer hat gewonnen?
misery3103 kommentierte am 25. November 2020 um 17:17

Mein Buch ist heute angekommen. Kommt direkt als nächstes an die Reihe! :-)

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
SunshineBaby5 kommentierte am 27. November 2020 um 00:48

Das Cover gefällt mir von den Farben sehr gut und wirkt sofort nach einem Liebesroman. Irgendwie romantisch.

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 27. November 2020 um 13:40

Mein Leserunden Buch ist eingetroffen. Vielen Dank

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
misery3103 kommentierte am 29. November 2020 um 08:55

Den ersten Abschnitt habe ich recht schnell gelesen. Ich finde die wechselnden Perspektiven gut - besonders gut gefallen mir die Teile über Tru und Abe, ihr Kennenlernen und wie es zum Zerwürfnis mit ihrer Mutter kam.

Insgesamt finde ich die Geschichte traurig, spannend und auch ein bisschen gruselig - uih, ich und Geister, das gruselt mich immer extrem. Natürlich bin ich gespannt, wie alles zusammengehört.

Tru und Will haben wirklich Schlimmes erlebt. Ob  Abe noch lebt und sie ihn doch noch finden können? Vielleicht hat das Haus hier Antworten. Die Ankunft bei Trus Ma in Pondon Hall macht ja einen etwas trostlosen Eindruck. Ob es Tru gelingt, das Haus wieder etwas in Schuss zu bringen? Marcus ist mir ehrlich gesagt etwas suspekt, aber vielleicht ist das nur so, weil ich nicht will, dass Tru sich schon wieder auf was Neues einlässt - weil ich halt denke, dass Abe doch noch zurückkehrt. Mal abwarten.

Die Geschichte aus 1658 ist schlimm. Ist das weinende Baby, das in Ponden zu hören ist, das Baby von damals - wurde es vielleicht wirklich getötet? Gruselig!

Und dann die Geistergeschichten - als Will vom Baum fällt und behauptet, er wurde gestoßen. Und dann die Aktion in seinem Zimmer, wo er um Hilfe ruft, obwohl er schläft. Da hat es mich richtig gegruselt. Jetzt bin ich gespannt, was noch kommt!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Buchkathi kommentierte am 29. November 2020 um 11:14

Die Geistergeschichten um Will fand ich auch super gruselig. Es geht ja los, als er in der ersten Nacht auf einmal in dem Alkoven in einem anderen Zimmer liegt. Dann der Stoß vom Baum und am Ende die Szene in seinem Zimmer. Ich bin noch unschlüssig, ob ich glauben soll, dass das alles der gleiche Geist gemacht hat ... Hast Du schon einen Geist "in Verdacht"? 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
misery3103 kommentierte am 29. November 2020 um 11:47

Ich denke, dass es Agnes ist. Ihre Erzählungen laufen ja auf etwas Schlimmes hinaus. Mal sehen, ob es stimmt! :-)
 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Buchkathi kommentierte am 29. November 2020 um 14:43

Ja das ist gut möglich. Oder es ist das rote Kind, von dem Tru zwischendurch mal spricht. Obwohl sich hinter diesem roten Kind natürlich auch Agnes verbergen könnte, man weiß ja nicht, wie sie aussieht.

Geistergeschichten sind eigentlich so mein Ding, aber diese hier hat mich ganz schön gepackt und ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
LesenundKaffee kommentierte am 29. November 2020 um 22:27

Tru und Abes Liebesgeschichte finde ich auch sehr schön. Rowan Coleman hat einfach ein Talent dafür poetisch und voller Gefühl zu schreiben. Man fühlt sich selbst gleich ganz verliebt

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
vronika22 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 16:49

Das sind meine Lieblingsabschnitte im Buch, die Story um Tru und Abe.....sooooo schön

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
9Buecherwurm9 kommentierte am 20. Dezember 2020 um 16:24

Die Abschnitte gefallenmir auch am Besten. Mit Historienromanen hab ichs nicht so, weshalb die Abschnitte um um 1600 nicht so ganz meinen Geschmack treffen (auch wenn sie sonst gut geschrieben sind) und mit der aktuellen Trudy werde ich irgendwie nicht so ganz warm. Tru und Abe zusammen finde ich super süß und irgendwie fällt es mir da auch am leichtesten, mich in die beiden hineinzuversetzen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Gudrun67 kommentierte am 30. November 2020 um 12:13

Den ersten Abschnitt habe ich recht schnell gelesen. Ich finde die wechselnden Perspektiven gut - 

Das ging mir auch so....schwupps und viele Seiten gelesen. Da kann man ja kaum mehr aufhören. Die wechselnden Perspektiven finde ich auch klasse. Bringt Licht ins Dunkel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Gudrun67 kommentierte am 30. November 2020 um 12:15

Tru und Will haben wirklich Schlimmes erlebt. Ob  Abe noch lebt und sie ihn doch noch finden können? 

 

Ja, das ist schrecklich....und auch diese Ungewissheit ist grausam.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Gudrun67 kommentierte am 30. November 2020 um 12:16

 Marcus ist mir ehrlich gesagt etwas suspekt, aber vielleicht ist das nur so, weil ich nicht will, dass Tru sich schon wieder auf was Neues einlässt - weil ich halt denke, dass Abe doch noch zurückkehrt. Mal abwarten.

 

Ist interessant, wie Du das empfindest und auch komplett nachvollziehbar.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
my_melody kommentierte am 29. November 2020 um 10:18

Ich finde das Cover sehr harmonisch und mir gefallen die Farben. Mir gefällt auch der Scherenschnitt, dessen Einzelteile sich an den Kapitelanfängen wiederholen. 

Ob das Cover zum Buch passt, kann ich noch nicht beurteilen...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Buchkathi kommentierte am 29. November 2020 um 11:10

Ich habe diesen ersten Abschnitt auch in einem durchgelesen und fand besonders das Ende dieses Abschnitts extrem spannend. Auch wenn ich mich vor den Geistern schon extrem grusele, würde ich trotzdem gerne wissen, wie die Geräusche in Wills Zimmer zustande gekommen sind und die die Porzellanfigur auf das Bett gekommen ist - waren es wirklich Geister oder ist Will geschlafwandelt. Und falls es Geister waren - wie hängt das zusammen.

Mir gefällt diese traurige Stimmung in dem Buch extrem gut und gerade Tru ist sehr lebendig und empathisch beschrieben. Ich finde, das merkt man vor allem daran, wie sie mit Will umgeht, wenn er nach seinem Vater fragt und auch als er nicht in die Schule will. Ebenso dass sie so oft über Abe nachdenkt und reflektiert, ob sie wirklich alles getan hat, um ihn zu finden, macht sie sehr authentisch. Auch dass man die Kennlern-Geschichte der beiden nicht einfach erzählt bekommt, sondern in Rückblenden miterleben kann, gefällt mir wirklich gut. Dadurch versteht man auch besser, warum Tru sich mit ihrer Mutter zerstritten hat. Ich bin nur mal gespannt, wie sich das mit der Schwangerschaft noch auflöst, denn Tru ist seit 16 Jahren von ihrer Mutter weg und war damals schon schwanger. Will ist aber erst 8 Jahre alt, wenn ich es richtig in Erinnerung habe und geht noch in die Grundschule, sodass er nicht das Baby von damals sein kann. Ich hoffe, das wird sich noch im Verlauf des Buchs auflösen.

Spannend finde ich auch die Rückblenden zu Agnes. Ob ihre Briefe wohl die Funde von Emily waren? Ich freue mich schon zu erfahren, ob Tru weitere Briefe von ihr entdeckt und aufdecken kann, was damals mit Agnes passiert ist und wie ihre Geschichte mit Robert weitergeht. Als Tru von Graubart spricht, der auftaucht, wenn ein Mitglied der Familie Heaton stirbt, habe ich sofort gedacht, ob das wohl der Geist von Henry Casson sein könnte. Diesen Geist fand ich übrigens am gruseligsten von allen - direkt gefolgt von dem roten Mädchen.

Wie Marcus in diese Geschichte passt, weiß ich noch nicht so ganz. Anfangs wirkt er wie eine Nebenfigur, doch im Laufe des ersten Abschnitts hat man den Eindruck, als könnte er näher an Tru heranrücken. Ob sich daraus eine neue Liebe entwickelt, die Tru über den Verlust von Abe hinweghilft, bleibt abzuwarten, würde aber für zusätzliche Spannung sorgen, weil Will das sicher nicht gut finden würde.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
PeWie kommentierte am 29. November 2020 um 14:25

Irgendwie habe ich etwas anderes erwartet. Diese Gruselelemente sind nicht mein Ding. Ansonsten gefällt mir das Buch bis jetzt. In meiner Sturm und Drangzeit habe ich Emily Bronté gelesen. Die Paralelen finde ich interessant.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
LesenundKaffee kommentierte am 29. November 2020 um 22:30

Ich habe bisher noch kein Buch von den Bronte Schwestern gelesen, aber dieses Buch weckt mein Interesse daran. Ich habe jetzt richtig Lust doch mal was von ihnen zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
PeWie kommentierte am 29. November 2020 um 23:53

Nimm Sturmhöhe, das ist das Bekannteste und es werden Paralelen zu genau diesem Buch erwähnt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
LesenundKaffee kommentierte am 30. November 2020 um 21:07

Danke für den Tipp :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Gudrun67 kommentierte am 30. November 2020 um 12:18

Ja, die Parallelen gefallen mir auch total gut....da kommen die Erinnerungen gleich wieder auf.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:42

Ich mag eigentlich diese kleinen Gruselelemente und die Spukgeschichten. Die Geschichte von Agnes so zu erzählen, gefällt mir. Was ich nicht gebraucht hätte, wären die Parallelen zu den Brontes - das finde ich etwas zu viel. Aber mal sehen, was hier noch passiert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Gudrun67 kommentierte am 30. November 2020 um 12:12

Gleich von Beginn an war ich mitten im Geschehen. Puh, die Gefühle kommen da richtig rüber. 

Traurig und dennoch hoffnungsvoll, so möchte ich das Ganze beschreiben. Nimmt mich wirklich gefangen.

Super finde ich es, dass die einzelnen Abschnitte klasse ineinanderfließen....baut die Geschichte prima auf.

Achja, und die Aufmachung ist super schön.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
PeWie kommentierte am 30. November 2020 um 20:50

Das Wechseln zwischen Gegenwart und der beginnenden Liebe sowie den Briefen ist spannend. Man lernt das Haus welches eine Hauptrolle spielt durch die Briefe besser kennen. Auch die außergewöhnliche Liebe zuwischen Tru und Abe ist so verständlicher.,

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
buchfeemelanie kommentierte am 01. Dezember 2020 um 09:05

Ich bin total gut in das Buch herein gekommen. Der Schreibstil ist angenehm und die Kapitel sind nicht zu lang. 

Ich hoffe für beide, dass Abe noch lebt. Die Ungewissheit ist so furchtbar, um abzuschließen und weiterlesen zu können. Ich glaube, er und Trudy sind ein tolles Paar. Den kleinen Will finde ich richtig gut,

Das scheint ein mysteriöses Haus zu sein. Spannend zu besuchen, aber ob ich dort leben wollen würde?! Die mysteriösen Aspekte gefallen mir unheimlich gut - ich hatte sogar ein bisschen Gänsehaut bekommen und von dem Haus geträumt! 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Buchkathi kommentierte am 01. Dezember 2020 um 19:49

Lustig, ich habe auch von dem Haus und den Geistern geträumt und dachte, nur ich wäre so "mitgenommen" davon :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:44

Ich könnte ja nicht in so einem Haus leben, da würde ich wohl verrückt werden und könnte eingeliefert werden. Mir wäre das zu gruselig!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
buchfeemelanie kommentierte am 01. Dezember 2020 um 09:09

Das Buch hat mich total gefangen genommen. Ich finde die Liebe zu Abe ist so spüübar. Und der kleine Will begeistert mich so. 

Trudy hatte es sicher nicht leicht - und eine mutige Entscheidung getroffen. Mir gefällt es gut, wie sie sich langsam wieder ihrer Mutter annähert. Und das sie ihr Enkelkind  liebt merkt man.

Die Briefe, gerade die von Agnes haben mich sehr berührt. Ich habe Mitleid und hoffe auf ein gutes Ende. Ich mag solche Einblicke in die Vergangenheit - damit ich sehen kann wie gut wir es haben, Und ja, das Buch ist auch so spannend. 

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Buchkathi kommentierte am 01. Dezember 2020 um 19:51

Die Einblicke in die Vergangenheit, die Agnes Briefe ermöglichen, sind wirklich fesselnd. Man möchte sich eigentlich gar nicht vorstellen, dass es wirklich Zeiten gab, in denen es Frauen und erst unverheiratete Frauen mit Kind so schwer hatten.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
vronika22 kommentierte am 09. Dezember 2020 um 19:33

Ohja..das muss früher richtig heftig gewesen sein...da geht es uns doch heute sehr viel besser!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:36

Das Buch hat mich total gefangen genommen. Ich finde die Liebe zu Abe ist so spüübar.

 

Ja, so geht es mir auch....das Buch kann man kaum mehr aus der Hand legen, gell....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:36

Das Buch hat mich total gefangen genommen. Ich finde die Liebe zu Abe ist so spüübar.

 

Ja, so geht es mir auch....das Buch kann man kaum mehr aus der Hand legen, gell....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:38

Trudy hatte es sicher nicht leicht - und eine mutige Entscheidung getroffen. Mir gefällt es gut, wie sie sich langsam wieder ihrer Mutter annähert. Und das sie ihr Enkelkind  liebt merkt man.

Da sieht man, dass man als Mutter oft stark sein muss und die Entscheidungen, die man fällt, sind oft schwer, aber, man wächst über sich hinaus.

Ja, das sieht man auch an der Annäherung zur Mutter....jede Generation hat eben so ihr Päckchen zu tragen....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:46

Agnes' Geschichte berührt mich auch total. Da wird einem immer bewusst, in welch tollen Zeiten wir heute leben. Frauen hatten zu der Zeit ja wirklich keine Perspektive, gerade wenn sie arm waren. Schlimm!
 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
buchfeemelanie kommentierte am 01. Dezember 2020 um 09:12

So, ich konnte nicht anders. Ich habe die halbe Nacht durchgelesen.

Das Buch hat mich sicher nicht enttäuscht. Ich mag die Vielschichtigkeit der Geschichte. Die Charaktere haben mir sehr gut gefallen.

Und der leichte Grusel hat mich total begeistert! Ich fand Trudys Liebe zur Schriftstellerin etwas zu extrem, aber sonst hat alles gepasst. Überrascht, dass Abe gefunden wurde war  ich nicht. Aber ich habe es gehofft und es hat mich gefreut.

Erschüttert und berührt war ich von Agnes weiterm Leben. Ich habe so viel Mitleid mit ihr, aber schön, dass sie ihre Liebe wiedersehen konnte. Trotzdem war es so tragisch.

 

Will ist übrigens so ein toller Junge - ich hätte ihn gerne als mein Kind.

 

Für mich sicher eines der Highlights des Jahres. Vielen Dank, für dieses tolle Buch!

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:46

So, ich konnte nicht anders. Ich habe die halbe Nacht durchgelesen.

 

Yep, so ging es mir auch....war einfach zu spannend und emotional, um es "mittendrin" aufzuhören.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:49

Und der leichte Grusel hat mich total begeistert! 

 

grins, uuuuuaaaaaaahhhhhhh, für mich war das schon Grusellimit....mag sowas normalerweise nicht, aber hier konnte es mich doch begeistern...hat einfach gepasst.

Dann liest Du anscheinend ansonsten eher gruseligere Sachen?!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:53

Ich hab das Buch auch schnell ausgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, was aus Agnes geworden ist, ob Abe vielleicht doch noch lebt und überhaupt, wie alles ausgeht. Das war echt spannend und toll geschrieben!

Der Grusel war auszuhalten (Spuk - woah .... ), die Geschichte hat mich berührt und spannend war es zum Schluss ja auch noch. Wie erwartet, Marcus war nicht so gut, wie es den Anschein machte - mein Gefühl hat mich nicht getrogen.

Den Schluss fand ich dann ein bisschen zu einfach, aber natürlich habe ich mich gefreut.

Insgesamt fand ich die Geschichte wirklich schön und habe das Buch sehr gerne gelesen!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
meg kommentierte am 09. Dezember 2020 um 19:58

Ging mir genauso, den Schluss fand ich auch zu einfach und zu schnell. Schade hätte mehr draus gemacht werden können.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
SunshineBaby5 kommentierte am 23. Dezember 2020 um 14:46

Ja, der Schluss hat mich auch etwas enttäuscht.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
buchfeemelanie kommentierte am 01. Dezember 2020 um 09:14

Puhh, habe ich Lieblingsstellen? Ich mochte alles um die Geistergeschichten und die Briefe von Agnes sehr gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 01. Dezember 2020 um 09:48

Vielen Dank, ich bin so froh, dass ich das Buch kennenlernen durfte.

...irgendwie gehen bei mir die Links nicht...!?

5 Sterne | Was liest du?

Du und ich und tausend Sterne über uns | Lesejury

eines meiner Jahres - Highlights - LovelyBooks

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Buchkathi kommentierte am 01. Dezember 2020 um 19:54

Das Buch ist doch gruseliger als erwartet und eigentlich möchte ich mich nicht so gerne gruseln, aber diese Geister wecken irgendwie die blanke Neugier in mir und ich muss wissen, was mit Agnes passiert ist und ob sie der Grund für die ganzen unerklärlichen Dinge aus dem ersten Abschnitt ist. Gut wäre vielleicht ein weiterer Hinweis auf dem Klappentext, wie viele Geister vorkommen, da zumindest ich das in diesem Umfang nicht aus dem Klappentext herausgelesen hätte.

Besonders spannend finde ich auch die Schilderungen von Wills Lehrerin zu dem Tag, als er aus der Schule verschwunden ist. Diese rote Gestalt, die sich dort zeigt, ist ja so noch nicht erklärbar und auch Tru hat keine Idee, wer es sein könnte. Zumindest ist sie ganz anders als die Geschichten um Agnes.

In den Rückblenden hat sich ja nun auch aufgeklärt, dass Tru ihr erstes Kind verloren hat und es ein kleines Mädchen war. Ich bin mal gespannt, ob das für den weiteren Verlauf der Geschichte noch entscheidend ist oder ob das nur eine Art Nebenerzählung ist.

Den neu aufgekeimten Mut von Tru, weiter nach Abe zu suchen, gerade jetzt, wo auch das Flugzeug-Wrack gefunden wurde, finde ich bewundernswert und hoffe, dass das noch im letzten Teil des Buchs beschrieben wird und nicht offengelassen wird. Ob Abe wohl doch noch lebt, so wie es Will die ganze Zeit glaubt?

Am merkwürdigsten erscheint mir in diesem Abschnitt jedoch Marcus. Hatte ich in Abschnitt eins noch das Gefühl, er könnte doch noch zu einer zentraleren Figur werden, bin ich mir jetzt relativ sicher. Was, wenn er die Kiste aus der Mauer entnommen hat und einige Seiten herausgenommen hat? Dann wäre es auch möglich, dass er nur versucht an Tru heranzukommen, um an die ganze Geschichte hinter Agnes zu kommen. Und dieser mysteriöse Gang, in dem Will in seinem Haus verschwindet. Kann man Marcus wirklich trauen? Ich bin sehr misstrauisch und kann auch hier nur sagen, wie gespannt ich bin, wie es weitergeht. Komisch auch, dass Agnes auch in dem Haus von Marcus unterwegs ist, um Nachrichten an Tru zu übergeben. Will sie sich nur Tru mitteilen oder hat sie in ihrer eigenen Geschichte auch Verbindungen zu diesem Anwesen?

Ich bin auch jeden Fall sehr gespannt auf den dritten und letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:40

Das Buch ist doch gruseliger als erwartet und eigentlich möchte ich mich nicht so gerne gruseln, aber diese Geister wecken irgendwie die blanke Neugier in mir und ich muss wissen, was mit Agnes passiert ist und ob sie der Grund für die ganzen unerklärlichen Dinge aus dem ersten Abschnitt ist. Gut wäre vielleicht ein weiterer Hinweis auf dem Klappentext, wie viele Geister vorkommen, da zumindest ich das in diesem Umfang nicht aus dem Klappentext herausgelesen hätte.

 

Da geht es mir genauso. Ich mache um Gruselbücher nen großen Bogen. Aber, bin da tatsächlich froh, dass dies vorab nicht so ganz ersichtlich war, denn so hätte ich mich für dieses Buch sicherlich nicht beworben und da wäre mir was entgangen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
PeWie kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:57

ich mache auch einen Bogen um Gruselbücher, King den viele hier so gern lesen, ist für mich gar nichts.

Aber hier passt es, also werde ich meine Vorurteile überdenken müssen

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 11:13

also werde ich meine Vorurteile überdenken müssen

 

so habe ich das noch garnicht gesehen....aber ja, stimmt.

Da haben wir uns in was verfahren und dadurch um ein Genre "beraubt".

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:41

Am merkwürdigsten erscheint mir in diesem Abschnitt jedoch Marcus.

 

Stimmt, mittlerweile ist der echt komisch. Anfangs hatte ich den irgendwie gar nicht so "auf´m Schirm".

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Buchkathi kommentierte am 05. Dezember 2020 um 16:57

Ja ganz genauso ging es mir auch. Am ANfang hält man ihn für "irgendeine Nebenfigur", die halt mal so auftaucht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 11:11

yep, genau so

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
meg kommentierte am 08. Dezember 2020 um 09:44

Mir wird Marcus jetzt auch immer suspekter. Anfangs fand ich ihn echt gut und ich dachte am Ende gibt es eine Liebesgeschichte zwischen ihm und Tru. Jetzt weiß ich gar nicht mehr, was ich von ihm halten soll.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
vronika22 kommentierte am 09. Dezember 2020 um 19:35

Ja am Anfang fand ich Marcus sehr sympathisch und hätte mir ein Happy End mit ihm und Trudy gewünscht.

Aber jetzt wird er mir immer mehr suspekt und ich traue ihm nicht mehr so wirklich. Ich bin sehr gespannt auf den letzten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
LesenundKaffee kommentierte am 03. Dezember 2020 um 22:18

Ja, Marcus Haus ist total seltsam. Jetzt wird es spannend, was er und sein Haus mit der ganzen Geschichte eigentlich zu tun haben. Hat seine Familie die Bücher und Aufzeichnungen von Trudys Familie gestohlen. Ich frage mich was noch alles in seiner Bibliothek versteckt ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:48

Das mit dem Gruseln geht mir auch so. Ich kann ja gar nicht gut mit Geistergeschichten umgehen, das macht mich immer total fertig. Ist ein Buch blutig und brutal, kann ich das total leicht wegstecken, aber wehe es spukt irgendwo ... wäh, da bin ich voll ängstlich! :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
smberge kommentierte am 24. Dezember 2020 um 14:07

Das geht mir auch so. Spukgeschichten machen mich immer total fertig und ich habe immer das Gefühl, ich müßte das Buch zuklappen und ganz schnell weglaufen. Blutig und brutal mag ich zwar auch nicht so, aber damit kann ich besser umgehen. Dieses Buch bekommt aber immer noch die Kurve, es werden natürliche Erklärungen gesucht und ich denke mir immer, vielleicht ist es doch nicht so schlimm und dann lese ich weiter. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
smberge kommentierte am 24. Dezember 2020 um 14:09

.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:49

Kann man Marcus wirklich trauen? Ich bin sehr misstrauisch

Irgendwie war mir Marcus von Anfang an suspekt - und es ist so geblieben, wobei ich es gar nicht richtig erklären kann. Er ist mir einfach "zu gut" irgendwie.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
SunshineBaby5 kommentierte am 06. Dezember 2020 um 17:15

Dem traue ich irgendwie auch noch nicht, da er direkt am Anfang sagte, dass er immer unbedingt in das Haus wollte. Wer weiß was seine Absichten sind?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
biadia kommentierte am 01. Dezember 2020 um 22:05

Ich mag das Buch, die Geschichte hat mich von Anfang an in ihren Bann gezogen. Die Vermischung der Zeiten und die Tagebucheinträge von Agnes finde ich sehr gut. Auch die Geistesgeschichte um Grauburgunder, das rote Mädchen und das schreiende Baby sind gut gelungen.

Bisher habe ich auch noch nichts von den Bonte Schwestern gelesen, aber Sturmhöhe wandert sofort auf meine Wunschliste.

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und ob Abe wirklich tot ist, irgendwie habeich da Zweifel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
my_melody kommentierte am 02. Dezember 2020 um 09:36

Tja, also...

... ihr seht schon an der Überschrift, dass ich mich noch recht schwer tue mit dem Buch bzw. einer Beurteilung. Ich habe die ersten 198 Seiten gelesen und kämpfe noch mit den verschiedenen Erzählsträngen und Zeitebenen. Die Gegenwart ist klar, Tru kommt mit ihrem Sohn Will zurück in ihr ehemaliges Elternhaus nachdem ihr Mann seit einem Flugzeugabsturz verschollen ist. Den Erzählstrang der jüngeren Vergangenheit finde ich sehr schön, also wie Tru und Abe sich kennengelernt haben und wie ihre Liebesgeschichte anfing. Soweit - so gut. 

Ansonsten Fragen über Fragen: Die Bronte Schwestern kenne ich nur dem Namen nach und habe nichts von ihnen gelesen. Hätte es geholfen, wenn ich Sturmhöhe gelesen hätte, um hier mehr Hintergründe zu verstehen? Und was hat es mit der geheimnisvollen Agnes auf sich, die noch mal zwei Jahrhunderte vor den Bronte Schwestern gelebt hat? Und natürlich mit den "Geistern"?

Zumindest bin ich mal motiviert weiter zu lesen. Ich melde mich dann nach dem zweiten Teil wieder.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
PeWie kommentierte am 02. Dezember 2020 um 14:56

Nein, meiner Meinung nach braucht man kein Buch der Bronté Schwestern gelesen haben. Es soll wohl die Gefühlswelt von Trudy darstellen als sie Abe kennengelernt hat, also sehr romantisch und anscheinend beschäftigt sie sich beruflich mit dem Thema. In England sind die Autorinnen bekannter und beliebter wie hier sie überflügeln sogar Jane Austen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
PeWie kommentierte am 02. Dezember 2020 um 14:58

Agnes stellt die Geschichte des Hauses dar, sie soll die Geister erklären oder das Unheimliche dass das Haus umgibt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
meg kommentierte am 04. Dezember 2020 um 14:13

Mir geht es da ähnlich, die verschiedenen Erzählstränge hemmen den Lesefluss und da ich momentan nicht so lange am Stück lesen kann, ist die Geschichte für mich ein bißchen "holperig"

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:32

Jetzt, da ich das Buch in Händen halte, bin ich noch mehr begeistert. Hat mir ja schon am PC gefallen aber, die erhabenen Zeichen des Titels setzen nochmal was drauf.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:35

Boah, das Buch überrascht mich. Also, von so viel Grusel bin ich gar nicht ausgegangen und normalerweise mache ich da auch einen Riesenbogen drumherum. Aber, hier ist das dann doch so faszinierend und spannend, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen kann.....einfach schaurig-schön und soooooo viel Emotion, die berührt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:44

Also, ganz ehrlich, das Buch war ein "Nacht-um-die-Ohren-schlager"....konnte es einfach nicht mehr weglegen.....gääääähn.

Da sind so viele Geschichten, die sich hier treffen und alle super schlüssig und stimmig ineinander fließen....bin total hin und weg.

Thema: Lieblingsstellen
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 12:50

Lieblingsstellen kann ich jetzt da garnicht nennen, weil das ganze Buch einfach phantastisch war.

Also, Lieblingsstellen sind:

ganzes Buch "Du und ich und tausend Sterne über uns", zwinker

Thema: Lieblingsstellen
biadia kommentierte am 06. Dezember 2020 um 22:04

Ich kann dir nur voll und ganz zustimmen. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
PeWie kommentierte am 03. Dezember 2020 um 13:00

Das Buch passte sehr gut ineinander. Ich meine es waren drei verschiedene Szenen und alle griffen ineinander. Es waren keine Abgründe im Geschehen. Es ist schlüssig wie die einzelnen Abschnitte zueinander Bezug nehmen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Gudrun67 kommentierte am 03. Dezember 2020 um 13:15

Herzlichen Dank für dieses geniale Buch. Habe es verschlungen.

Hier meine Rezension:

Das Cover macht zuerst mal von der Farbgebung auf sich aufmerksam. Beim näheren Betrachten entdeckt man die vielen liebevollen Details, die neugierig auf den Inhalt machen und die Haptik mittels der erhobenen Zeichen des Titels setzen noch eins oben drauf. Es passt perfekt zum Inhalt und hätte nicht besser gewählt werden können.

Der Schreibstil hat mich sofort in den Bann gezogen. Dieses Buch vereint viele Geschichten und macht sie dennoch gekonnt zu einer. Durch die sich abwechselnde Erzählung von Gegenwart, Vergangenheit und eben noch weiterer Details, wird so viel Spannung aufgebaut, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann. Also Vorsicht, denn es ist ein "Nacht-um-die-Ohren-Schlag-Buch".

Dabei macht alles so seinen Sinn und fließt gekonnt ineinander über. Der rote Faden ist von Anfang bis Ende gut versponnen und wird nie aus den Augen verloren.

Die Charaktere werden lebendig und man kann sich hervorragend hineinversetzen.

Die verschiedenen Geschichten, die Jahrhunderte umgreifen, werden wundervoll miteinander ergänzt und so wird Gestern und Heute scheinbar zu einem. Die Emotionen, die dabei transportiert werden, sind enorm. Ach ja, und Gruselfaktor ist auch mit dabei. Normalerweise mache ich um solche Bücher ja einen großen Bogen und wenn ich das gewusst hätte, wäre meine Vorabmeinung gewesen, dass "Du und ich und tausend Sterne über uns" nichts für mich ist. Aber, ich bin froh, dass ich dies so nicht gewusst habe und wurde positiv überrascht.

 

Mein Fazit: wurde positiv überrascht

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
meg kommentierte am 04. Dezember 2020 um 14:17

Obwohl ich mit den einzelnenErzählebenen "kämpfe", gefällt mir das Buch bisher ganz gut. Nur manchmal denke ich, könnte doch jetzt die eine Sache weitererzählt werden, damit ich z.B. weiß wie die Liebesgeschichte von Tru und Abe weiterging. Das mit den Geistern findeich schon komisch, ich tippe ja auf Agnes, aber warumsollte sie Will vom Baumschubsen? Aber vielleicht sind ja verschiedene Geister "im Geschäft" - ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
biadia kommentierte am 04. Dezember 2020 um 22:04

Das Buch flasht mich total, so hatte ich es nicht erwartet. Die Liebe zwischen Abe, Trudy und Will ist so spürbar, gleichzeitig ist soviel Spannung, Angst und Geheimnisse  zulegen. Ich kann das Buch kaum aus der Hand legen.

Ich bin gespannt, ob Trudy fie Papiere von Agnes und das unveröffentlichte Buch noch findet. Wie geht Agnes Geschichte weiter und findet Trudy Abe Tochter noch wieder.

Ich muss ganz dringend weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:51

Mir ging es auch so. Ich war total begeistert und wollte unbedingt wissen, was hinter Agnes' Geschichte steckt. Hab immer Sorge gehabt, ob Tru alle Briefe findet oder ob wir am Ende nicht genau wissen, was mit ihr passiert ist. Mal abwarten! :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
LesenundKaffee kommentierte am 05. Dezember 2020 um 09:47

Ich hab das Buch jetzt zum Ende auch ziemlich schnell gelesen. Die wechselnden Erzählperspektiven helfen dabei und machen das Lesen kurzweilig. Ich mochte das Buch sehr,bin aber der Meinung, dass der Verlag das Buch falsch verkauft.Cover und Inhaltstext lassen auf einen tragischen Liebesroman schließen, was es ja auch ist, aber die Schauerelemente und die Bronte Bezüge nehmen so einen großen Teil der Geschichte ein, dass ich nicht verstehe, warum man das in der Vermarktung des Buches verschweigt. So weckt man falsche Erwartungen an das Buch.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
PeWie kommentierte am 05. Dezember 2020 um 13:57

Stimmt, aber  welches Genre wäre dann passend? Es ist kein reiner Gruselroman oder Thriller oder historisch. Er ist etwas wie früher die Gaslichtromane wenn du sie kennst. Daphne du Mauriers Rebecca als Groschenroman..

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
LesenundKaffee kommentierte am 11. Dezember 2020 um 22:18

Das Genre ist nicht unbedingt falsch. Aber ich hätte mir gewünscht, dass das Cover vielleicht nicht ganz so romantisch, friedlich ist, dafür vielleicht ein bisschen dunkler, geheimnisvoller. Das Originalcover ist auch nicht mein Highlight, aber besser und vor allem inhaltlich treffender als das deutsche.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
vronika22 kommentierte am 12. Dezember 2020 um 16:47

Genau ich finde auch dass das Cover und ein wenig auch der Klappentext nicht so wirklich den Inhalt des Buches wiederspiegeln. Das Cover hat in mir irgendwie falsche Hoffnungen geweckt und mehr Romantik und Liebe erwarten lassen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
smberge kommentierte am 26. Dezember 2020 um 13:34

Der Meinung bin ich auch. Ich habe auch etwas ganz Anderes erwartet und war vollkommen unvorbereitet auf die etwas gruseligen Seiten des Buches gestossen. Ich mag das eigentlich gar nicht und habe das Buch dann erstmal auf Seite gelegt. Da es aber eine Leserunde ist, habe ich dem Buch eine zweite Chance gegeben und muß sagen, mir hat es dann doch sehr gut gefallen. Aber eine Vorwarnung wäre doch eingentlich nur fair. 

Thema: Lieblingsstellen
LesenundKaffee kommentierte am 05. Dezember 2020 um 09:50

S. 368
"Ich begreife etwas über das Wesen der Liebe. Liebe ist kein Geschäft, nichts, wofür es eine Gegenleistung gibt. Liebe ist eine Kraft, die weit über das hinausgeht,ein Versprechen, ein Schwur. Sie ist eine Erklärung 'Ich werde stehst an deiner Seite sein, auch wenn du nicht an meiner bist. Ich werde dich nie allein lassen. Ich bin dein.' " <3

Thema: Lieblingsstellen
my_melody kommentierte am 10. Dezember 2020 um 16:39

+1 (genau an diese Stelle habe ich auch gedacht) 

Ich finde das ist ein sehr tröstender Gedanke, wenn man tatsächlich einen geliebten Menschen verloren hat.

Thema: Deine Meinung zum Buch
LesenundKaffee kommentierte am 05. Dezember 2020 um 10:05

https://wasliestdu.de/rezension/ein-kurzweiliger-roman-der-schauriger-is...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 12:45

Es bleibt spannend. Das Haus würde mich wohl in den Wahnsinn treiben, das ist mir alles viel zu gruselig. Trotzdem bin ich immer gespannt, ob und wo der nächste Brief auftauchen wird.

Agnes Geschichte macht mich traurig, kein Wunder, dass sie auch nach der langen Zeit noch rumgeistern muss - das arme Ding!

Will ist toll und auch die Annäherung von Tru mit ihrer Mutter gefällt mir.

Thema: Deine Meinung zum Buch
misery3103 kommentierte am 05. Dezember 2020 um 13:04

Vielen Dank, dass ich das Buch in der Leserunde lesen durfte. Es hat mir gut gefallen! Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/die-geister-der-vergangenheit-12

Thema: Deine Meinung zum Buch
PeWie kommentierte am 05. Dezember 2020 um 14:32

Danke für das Buch

meine Rezension

https://wasliestdu.de/rezension/spannende-mischung-1

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Buchkathi kommentierte am 05. Dezember 2020 um 17:03

Was für ein krasses Ende! Wer hätte gedacht, dass Tru ihren Abe doch noch wiederfindet und Will tatsächlich recht behält. Die Verstrickung, dass Tru die eingeborenen Frauen aus den Zeichnungen von Agnes wiedererkennt, finde ich persönlich etwas zu weit hergeholt. Dass sie aus der Geschichte mit Agnes und Emily dagegen lernt, dass man nie aufgeben darf und alles finden kann, finde ich dagegen eine sehr bewegende Lehre, die jeder aus dieser Geschichte ziehen kann.

Auch wenn ich bisher kein großer Freund von Geistergeschichten wahr und mir dies immer etwas Angst macht, zeigt das Buch dennoch, dass man sich vor dem nicht Erklärbaren nicht fürchten muss, sondern sie manchmal auf unerklärliche Weise helfen.

Wie sich Marcus im Laufe der Erzählung wandelt und sich schlussendlich darstellt, als nahezu besessen ist irgendwie erschreckend und real zu gleich. Wie sagt man so schön „man schaut den Leuten nur vor den Kopf“. Wirkt er am Anfang so nett, wie eine leichte Nebenfigur, die bei der Renovierung hilft, so wandelt er sich zu einer zentralen Figur, die nahezu bedrohlich an alles über und von Emily herankommen will. In der Szene in seinem geheimen Zimmer hätte er jedoch für meinen Geschmack ruhig noch etwas bedrohlicher wirken können, zumal er der Nachfahre von dem brutalen Casson ist. Das hat mich übrigens genauso erstaunt, wie die Tatsache, dass Henry Casson der Graubart ist. Allerdings ergibt so alles einen Sinn, auch, dass Agnes einen Teil der Geschichte in dem Haus von Marcus an Will und damit Tru übergibt.

Wie Agnes letztendlich zu Tode kommt und sich selbst umbringt, obwohl sie wieder mit ihrem Robert zusammen sein konnte, erstaunt mich. Zeigt aber, dass sie eine reine Seele war.

Beeindruckend, wie alle Geistergeschichten und Nebenerzählungen am Ende wie ein Puzzle zusammenfinden und es in einem Happy End für Tru Abe mündet.

Obwohl ich anhand des Klappentextes niemals so viele Geister vermutet hätte und ich mich wegen des Gruselns anfangs wirklich überwinden musste, alle Geisterdetails zu lesen, bin ich nun am Ende sehr überzeugt von dem Buch. Es grsuelt und gibt Hoffnung und hat eine Liebesgeschichte zu bieten, die man durch Rückblenden von Anfang miterleben kann, und die auch nicht durch den vermeintlichen Tod beziehungsweise einen Flugzeugabsturz nicht gemindert werden kann.

Thema: Lieblingsstellen
Buchkathi kommentierte am 05. Dezember 2020 um 17:05

Am schönsten fand ich alle Stellen, wo der kleine Will seiner Mutter Mut macht, weiterzusuchen und die Hoffnung nicht aufzugeben, dass Abe noch lebt. Das war so bewegend, dass dieser kleine Junge so einen Willen und gleichzeitig so eine große Hoffnung versprüht. Das hat mich wirklich berührt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Buchkathi kommentierte am 05. Dezember 2020 um 17:13

Ich muss meine Skepsis gegenüber Geistergeschichten wohl überdenken, denn das Buch war wirklich toll. Nachstehend der Link zu meiner Rezension:

Hoffnungsvolle, übernatürliche Liebes- und Lebensgeschichte | Was liest du?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
SunshineBaby5 kommentierte am 06. Dezember 2020 um 17:11

Der Einstieg hat mir gut gefallen. Das Buch liest sich flüssig, der Schreibstil ist sehr angenehm. Man lernt auch alle relevanten Figuren gut kennen.

Das Haus stelle ich mir spannend vor. So viel Geschichte! Schade, dass es so verfällt.

Die Unterschiedlichen Abschnitte machen die Geschichte noch interessanter.

Was ich bemängel ist, dass einzelne Passagen irgendwie unklar geschrieben sind. Ich hatte manchmal das Gefühl als hätte ich was überlesen, als fehlte irgendwie Information.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
SunshineBaby5 kommentierte am 06. Dezember 2020 um 17:13

Auch in diesem Abschnitt geht es spannend weiter. Die Perspektivwechsel gefallen mir besonders gut. Man erfährt auf so vielen Ebenen etwas. Die Liebesgeschichte ist sehr schön!

Am besten gefällt mir aber die Geschichte rund um Agnes. Das arme kleine Mädchen.

Auch wie Tru sich dem Haus und ihrer Mutter annähernd ist schön zu lesen. Ich bin gespannt was noch alles folgt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
biadia kommentierte am 06. Dezember 2020 um 22:03

Auch ich habe mir "did Nacht um die Ohren geschlagen" um das Buch zu beenden. Der letzte Leseabschnitt hatte es ja ganz schön in sich.

Zum ersten ist es die Geschichte von Agnes, deren Ende noch offen war. Dieser zeil der Geschichte hat mich sehr berührt. 

Dann wartete die Suche nach dem verschwundenen Manuskript, das schließlich ganz unspektakulär gefunden wird,

Und zum Schluss die Geschichte von Trudy  und Abe, ein Happy End.

Es gab Spannung, Grusel  Liebe und ein Happy End. TOLL

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
meg kommentierte am 08. Dezember 2020 um 09:39

Also inzwischen habe ich mich an die ständigen Perspektivwechsel in der Geschichte gewöhnt, obwohl ich manchmal schon versucht bin einfach weiterzublätternund zuerst zu lesen, wie es z.B. mit Agnes weitergeht, wenn gerade wieder ein Wechsel ansteht. Das Buch gefällt mir bisher ganz gut, obwohl die Geistergeschichten nicht ganz meins sind. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
SunshineBaby5 kommentierte am 09. Dezember 2020 um 00:10

Ja, mit dem Geisteranteil hab ich auch Schwierigkeiten. Ich hoffe noch, dass es sich aufklärt und es gar keine Geister sind.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
vronika22 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 16:54

Ich habe jetzt auch mit dem Buch begonnen. Ich bin etwas hin- und hergerissen. Die Geschichte um Abe und Tru finde ich wunderbar und ganz nach meinem Geschmack.

Auch die Geschichte um Trudy und Will gefällt mir richtig gut. wie schön, dass Trudy jetzt zu ihrer Mutter kommt. Ich hoffe die beiden sprechen sich mal richtig aus und nähern sich einander an.

Auch Marcus mag ich sehr..ich bin gespannt ob sich da etwas entwickelt.

Allerdings habe ich ein wenig Probleme mit den Geistern. Das Übersinnliche ist nicht so ganz meins.

Aber ich finde das Buch liest sich gut und die Perspektivwechsel lockern alles ein wenig auf.

Ich bin gespannt wie es weitergeht. Sehr schön ausgearbeitet finde ich die Zuversicht und Hoffnung die Will ausstrahlt...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Sabrina26788 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 21:43

Ich habe den ersten Teil bis Seite 198 nun auch durch und bin noch etwas verwirrt, wie alles zusammenhängt. Ich denke, dass Ponden Hall bzw. das Haus in Ponden Hall eine größere Geschichte mit sich trägt als man bisher vermutet. Auch das Babygeschrei, das zu hören war. Ich denke, dass dort vielleicht früher ein Baby umgekommen ist. Die Liebesgeschichte mit Tru und Abe finde ich schön und auch, dass Tru jetzt wieder zu ihrer Mutter zurückgekehrt ist und sie sich wieder annähern. Will scheint das alles doch arg mitzunehmen und er verarbeitet viel. Dass er den Glauben nicht aufgibt, seinen Vater Abe wiederzusehen, finde ich gut und spannend. Und ich glaube auch, dass es hier noch Überraschungen geben wird. Bei Marcus und Tru bin ich auch gespannt, ob sich zwischen beiden Gefühle entwickeln.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Sabrina26788 kommentierte am 08. Dezember 2020 um 21:43

Ich habe den ersten Teil bis Seite 198 nun auch durch und bin noch etwas verwirrt, wie alles zusammenhängt. Ich denke, dass Ponden Hall bzw. das Haus in Ponden Hall eine größere Geschichte mit sich trägt als man bisher vermutet. Auch das Babygeschrei, das zu hören war. Ich denke, dass dort vielleicht früher ein Baby umgekommen ist. Die Liebesgeschichte mit Tru und Abe finde ich schön und auch, dass Tru jetzt wieder zu ihrer Mutter zurückgekehrt ist und sie sich wieder annähern. Will scheint das alles doch arg mitzunehmen und er verarbeitet viel. Dass er den Glauben nicht aufgibt, seinen Vater Abe wiederzusehen, finde ich gut und spannend. Und ich glaube auch, dass es hier noch Überraschungen geben wird. Bei Marcus und Tru bin ich auch gespannt, ob sich zwischen beiden Gefühle entwickeln.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Sabrina26788 kommentierte am 09. Dezember 2020 um 17:57

Endlich habe ich auch die Rückblenden verstanden, was mir im ersten Teil echt schwerfiel.
In diesem Teil kam heraus, dass Tru ihr erstes Kind, ein Mädchen verloren hat und dass auch Agnes ihr Mädchen verloren hat - allerdings durch einen Mord durch sie. Ich bin gespannt, woher die weinenden Stimmen in Ponden Hall kommen, denke aber von Agnes' Kind.
Dass Will vom Schulhof weggelaufen ist und tatsächlich auch auf den Aufnahmen der Schule etwas Ominöses zu sehen ist, finde ich spannend.
Auch wurden in diesem Teil die Flugzeugteile aus dem Flugzeugabsturz von Abe gefunden und die Wahrscheinlichkeit, dass er überlebt hat, geht somit gegen Null. Doch Tru ist auf einmal auch zuversichtlich geworden und möchte noch an ein Wunder glauben..
Dass es jetzt in dem Haus von Marcus auch spukt, wundert mich.
Ich bin gespannt, wie die Story weitergeht und hoffe, dass sich am Ende alles auflöst.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
vronika22 kommentierte am 09. Dezember 2020 um 19:37

Ich bin auch überrascht, wie spannend das Buch ist. Dabei habe ich eigentlich eher ein romantisches Buch erwartet. Die Perspektivwechsel und Zeitsprünge gefallen mir recht gut.

Allerdings mit dem Übersinnlichen und den Geistern tue ich mir immer noch schwer.

Puh wie gruselig war denn das als Will plötzlich im Haus zwischen den Wänden verschwunden war...mir ist schier das Herz stehen geblieben und er hat mir so leid getan.

Tja und Marcus wird mir immer suspekter....am Anfang mochte ich ihn total. Ich bin jetzt sehr gespannt auf den letzten Teil!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Sabrina26788 kommentierte am 10. Dezember 2020 um 12:27

Dank Urlaub konnte ich das Buch heute Morgen fertiglesen. 

Ich fand das Ende auch schön und hätte nie gedacht, dass Tru und Abe sich wiederfinden. Die Wahrscheinlichkeit ging ja nun wirklich gegen Null. Schön fand ich die Parallele, dass Tru dann doch nicht aufgeben wollte, an Abes Wiedersehen zu glauben und auch die Story rund um Agnes aufdecken wollte, bis der fehlende Band gefunden ist. 

Marcus - da hat man schon vorher gemerkt, dass er nicht ganz vertrauenswürdig ist und dies hat sich ja dann auch bewahrheitet. 

Schlimm fand ich auch, wie Agnes umkommt und dass sie eigentlich sehr liebenswürdig war. 

Wirklich gegruselt habe ich mich bei dem Buch zu keiner Zeit, fand es nur spannend, wie sich am Ende alles auflöst. Hätte mir aber gewünscht, dass ich vorher etwas mehr verstehe, wie alles miteinander verstrickt ist. 

Thema: Lieblingsstellen
Sabrina26788 kommentierte am 10. Dezember 2020 um 12:28

Ich fand es generell sehr schön, wie Tru sich gewandelt hat - von nicht mehr an Abes Leben glauben, da die Wahrscheinlichkeit einfach zu niedrig war hin zu ihrem Kampfgeist, dass sie sowohl ihn finden als auch die Story rund um Agnes auflösen möchte. Fand ich sehr schön zu lesen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sabrina26788 kommentierte am 10. Dezember 2020 um 12:53

Vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte, anbei der Link zu meiner Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/leider-habe-ich-zu-lange-gebraucht-um-in...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
my_melody kommentierte am 10. Dezember 2020 um 15:13

Nachdem ich anfangs doch ziemlich schwer in die Geschichte hineinkam, entwickelte sich das Buch zum Ende hin tatsächlich noch zum "page turner". Ich mag Happy Ends und bin somit ziemlich froh, dass Abe noch gefunden wurde (und das Ponden Hall die meisten Bücher aus der Bibliothek zurück bekommt). Die Wendung um Marcus hatte ich so auch nicht vermutet. Außerdem finde ich es gut, dass Tru und ihre Mutter ihren Frieden miteinander und mit der Vergangenheit gemacht haben. 

Bei dem was ich so über das Leben von Agnes mitbekommen habe, bin ich doch immer wieder froh, dass ich (insbesondere als Frau) jetzt lebe und nicht vor mehreren hundert Jahren... 

Abschließend noch eine Bemerkung zu den "Geistern": Ja, sie erzeugen hin und wieder einen Grusel-Effekt. Andererseits glaube ich nicht an Geister und bin dann gern mal versucht, das Buch als "Humbug" zur Seite zu legen. Meiner Ansicht nach, hätte man die komplette Geschichte auch ohne Geister mindestens genauso gut und interessant schreiben können. Und wenn dann der Anfang noch etwas packender und fesselnder gewesen wäre, wäre ich restlos begeistert...

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
SunshineBaby5 kommentierte am 23. Dezember 2020 um 14:48

Finde ich auch; ohne die Geister wäre es tatsächlich noch nesser gewesen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
my_melody kommentierte am 10. Dezember 2020 um 16:36

Erst einmal vielen Dank dafür, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte!

Hier ist der Link zu meiner Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/gute-idee-mit-schwaechen-in-der-umsetzung

Und noch eine Frage an die Mitleser(innen): Da ich die Autorin bisher nicht kannte, mir aber ihr Schreibstil generell gefällt, würde ich gern noch ein weiteres Buch von ihr lesen, möglichst ohne "Geister". Welches Buch könnt ihr denn empfehlen?

Thema: Deine Meinung zum Buch
misery3103 kommentierte am 11. Dezember 2020 um 08:38

Ich habe "Zwanzig Zeilen Liebe" von ihr gelesen. Mochte ich vom Thema her sehr. "Frühstück für einsame Herzen" habe ich nach der Leserunde auf meine Wunschliste gesetzt. Klingt gut vom Klappentext und auch die Bewertungen sind gut. Damit werde ich dann mal weitermachen ... :-)

Thema: Deine Meinung zum Buch
my_melody kommentierte am 11. Januar 2021 um 10:13

Vielen Dank für die Empfehlungen! Genau diese beiden Bücher werde ich mir dann auch mal vornehmen!

Thema: Deine Meinung zum Buch
meg kommentierte am 10. Dezember 2020 um 22:29

So, ich hab's auch durch. Nachdem ich anfangs etwasSchwiergkeiten mit den verschiedenen Erzählsträngen hatte, bin ich noch ganz gut zuEnde gekommen.Es hat mir gefallen, war aber keines meiner Highlights aus diesem Jahr. Danke, dass ich mitlesendurfte, hier meine Rezension

https://wasliestdu.de/rezension/viele-gescjichten-in-einer

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
9Buecherwurm9 kommentierte am 11. Dezember 2020 um 13:42

Ich finde das Cover weder richtig gut, noch richtig schlecht.

Es sieht definitiv schönaus, ist etwas verspielt. Für meinen Geschmack aber vielleicht etwas zu kitschig. Definitiv ein Hingucker, aber in einer Buchhandlung hätte ich vermutlich doch eher nicht zugegriffen. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
vronika22 kommentierte am 12. Dezember 2020 um 16:49

Ein schönes und unerwartetes Happy End hat mich nun doch noch erwartet.

Insgesamt hat mich doch etwas das Übersinnliche und die Geister gestört. Ich habe mir von dem wunderschönen Cover eher einen romantischen Liebes- und Wohlfühlroman erhofft

Aber trotzdem natürlich schön und interessant zu lesen und es kam richtig Spannung auf.

Thema: Lieblingsstellen
vronika22 kommentierte am 12. Dezember 2020 um 16:52

Ich habe gleich 3 Lieblingsstellen:

1, S. 216 "Ein Kampf ist nicht verloren, solange man den Mut hat weiterzukämpfen"

Einfach ein wunderschönes Zitat und es steckt viel Wahrheit drin

2, S. 341 als Will sagt: "Ich hab dich lieb Mummy. Du bist der mutigste Mensch auf der ganzen Welt"

Das rührt doch jedes Mutterherz....Taschentuchalarm

3, S. 386 "Das ist kein richtiges Weinen. Es laufen bloß ein paar Gefühle aus mir raus"

Thema: Lieblingsstellen
9Buecherwurm9 kommentierte am 24. Dezember 2020 um 15:02

1, S. 216 "Ein Kampf ist nicht verloren, solange man den Mut hat weiterzukämpfen"

 

Das fand ich auch wirklich sehr schön. Es macht so viel Mut, klingt weise und ist doch so wahr.

Thema: Deine Meinung zum Buch
vronika22 kommentierte am 12. Dezember 2020 um 16:56

Vielen Dank für das Buch und die Leserunde. Mit kleinen Abstrichen hat mir das Buch gefallen. Allerdings hatte ich aufgrund des Covers doch ein wenig andere Erwartungen. So hat mich das Buch emotional doch nicht so gepackt, wie erhofft:

https://wasliestdu.de/rezension/ganz-schoen-geschrieben-aber-es-hat-mich...

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
pegchen80 kommentierte am 17. Dezember 2020 um 14:20

Das Cover finde ich sehr schön. Es ist aufgrund der drei Farben schlicht und einfach gehalten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
9Buecherwurm9 kommentierte am 20. Dezember 2020 um 16:18

Ich habe mich offen gestanden ziemlich schwer damit getan, in den ersten Abschnitt reinzukommen. Dieses ganze "Ponden Hall ist kein normales Haus" war mir einfach zu viel. Auch dass Tru anscheinend doch nicht wirklich an Geister glaubt hat mich zum Schluss hin etwas verwirrt. Generell kann ich mich mit Tru noch nicht wirklich arrangieren, ich finde sie irgenwie anstrengend.

Dass es Erzählungen aus drei verschiedenen Zeiten gibt fand ich zu Beginn etwas gewöhnungsbedürftig, mittlerweile gefällt mir das aber ziemlich gut.

Abe finde ich super sympatish und auch Marcus ist interessant. Ich freue mich schon darauf, mehr von den beiden zu erfahren.

Die Situation zwischen Trudy und ihrer Ma ist für mich leider nicht wirklich nachvollziehbar. Natürlich rückt man als Familie näher zusammen, wenn etwas schlimmes passiert. Aber 16 Jahre lang nicht miteinander zu reden und dann doch vergleichsweise gut miteinander klar zu kommen finde ich doch etwas komisch.

Dass der Roman so Geisterlastig ist hätte ich nicht gedacht, aber stören tut es mich auch nicht. Ich bin auf alle Fälle gespannt, wie es in dem Bereich weitergeht.

Und was mit Trus erstem Kind passiert ist, möchte ich auch wissen. Vielleicht hat sie es noch vor Ende der Schwangerschaft verloren? Andernfalls würde da ja rechnerisch irgendwas nicht zusammenpassen. Schließlich haben Tru und Ma sich vor 16 Jahren das letzte Mal gesehen und da war Tru schon schwanger, allerdings geht Will noch in die Grundschule.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
pegchen80 kommentierte am 20. Dezember 2020 um 16:49

Den ersten Abschnitt habe ich jetzt beendet. Am Anfang fand ich es etwas langatmig. Doch jetzt wo nach und nach so Geschichten zum Haus erfolgen und Geheimnisse ans Licht kommen, ist es doch recht spannend. Gut finde ich den Rückblick zu Agnes. Jedoch ergeben sich noch viele Fragen: Spukt es tatsächlich im Haus? Gibt es die Geister der Vergangenheit? Was steckt hinter der Geschichte von Agnes und Robert? Was ist wirklich passiert? Und was genau hat es mit Bronte Schwestern auf sich? Bin jetzt auf den zweiten Teil gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
9Buecherwurm9 kommentierte am 21. Dezember 2020 um 16:29

Der zweite Abschnitt hat mir definitiv besser gefallen, als der erste. MIttlerweile hat mich wirklich die Neugier gepackt und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

MIt Trudy bin ich leider immer noch nicht warm geworden, vermutlich wird das auch nicht mehr. Keine Ahnung warum genau, aber sie ist mir einfach unsympathisch. Dafür gefällt mir Will umso besser. Außerdem bin ich ja mal gespannt, was jetzt genau mit Abe passiert ist. Und natürlich, was hinter Ellis Castle steckt. Ist Marcus vielleicht doch nicht so nett, wie ursprünglich gedacht? Oder hat vielleicht sein Vater die Bibliothek von Ponden Hall ausgeraubt?

Dass Will von Agnes "Gekidnaped" wurde ist ja mal mega gruselig. Normalerweise mache auch ich um Geisterbücher, etc. einen großen Bogen und werde es in Zukunft auch weiterhin tun. Auch, wenn es jetzt nicht so schlimm ist, wie befürchtet.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
9Buecherwurm9 kommentierte am 21. Dezember 2020 um 16:30

Der zweite Abschnitt hat mir definitiv besser gefallen, als der erste. MIttlerweile hat mich wirklich die Neugier gepackt und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.

MIt Trudy bin ich leider immer noch nicht warm geworden, vermutlich wird das auch nicht mehr. Keine Ahnung warum genau, aber sie ist mir einfach unsympathisch. Dafür gefällt mir Will umso besser. Außerdem bin ich ja mal gespannt, was jetzt genau mit Abe passiert ist. Und natürlich, was hinter Ellis Castle steckt. Ist Marcus vielleicht doch nicht so nett, wie ursprünglich gedacht? Oder hat vielleicht sein Vater die Bibliothek von Ponden Hall ausgeraubt?

Dass Will von Agnes "Gekidnaped" wurde ist ja mal mega gruselig. Normalerweise mache auch ich um Geisterbücher, etc. einen großen Bogen und werde es in Zukunft auch weiterhin tun. Auch, wenn es jetzt nicht so schlimm ist, wie befürchtet.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
nellsche kommentierte am 21. Dezember 2020 um 18:20

Ich finde das Cover schön. Für mich wirkt es wie das Cover eines Liebesromans. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
pegchen80 kommentierte am 21. Dezember 2020 um 19:22

Also den zweiten Teil finde ich richtig gut. Drei Geschichten und immer zweihundert Jahre dazwischen. Es fühlt sich an, als ob man dabei ist, bei der Suche nach den einzelnen Puzzleteilen. Es ist spannend und sehr gut geschrieben. Trotz allem gubt es noch offene Fragen in jeder einzelnen Geschichte. Lebt Abe noch? Wo hat Robert die Aufzeichnung von Emily versteckt? Was hat Agnes wirklich getan? Ich freue mich jetzt auf den dritten Teil.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
nellsche kommentierte am 21. Dezember 2020 um 20:34

So, nun auch meine Beiträge....

Ich bin noch ein wenig hin und her gerissen. Was mir sehr gut gefällt, ist der Schreibstil, denn das Buch lässt sich wirklich gut und schnell lesen. Auch gut gefallen mir die verschiedenen Ebenen. Dadurch wirkt die Geschichte recht dicht und spannend konstruiert.

Trudy und Will gefallen mir sehr gut, sie sind tolle Charaktere. Für Trudy hoffe ich, dass sie such mit ihrer Mutter aussprechen kann. Das würde mich für sie beide freuen. 

Abe und Tru sind so toll miteinander. Das lese ich sehr gerne.

Was mir nicht so gut gefällt, sind die übersinnlichen Aspekte, das ist nicht so meins. An Geister glaube ich einfach nicht....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
nellsche kommentierte am 21. Dezember 2020 um 22:38

Dieser zweite Abschnitt hat mir gut gefallen, auch wenn das Übersinnliche noch immer nicht meins ist.

Mich überrascht diese Spannung wirklich sehr, damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Ich bin wirklich total gefesselt,  was im letzten Abschnitt alles aufgeklärt wird.

Die Geschichte von Agnes hat mich sehr berührt und traurig gemacht.

Marcus wird mir sehr suspekt, ganz anders als im ersten Abschnitt, wo ich ihn sehr gerne mochte. Ich bin gespannt, wie er sich entwickelt....

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
Dark Rose kommentierte am 23. Dezember 2020 um 01:11

Ich brauche für dieses Buch außergewöhnlich lang. Nicht weil es mich nicht packt, sondern das Gegenteil ist der Fall. Die Wechsel zwischen heute, Tru und Abe und Agnes gefallen mir sehr gut, aber ich habe so ein starkes Gefühl, dass mit Agnes etwas schreckliches passiert ist. Dass das weinende Baby ihres ist, dass dieser elende Mistkerl es umgebracht hat und auch Agnes. Ich fürchte Agnes war die Inspiration für Sturmhöhe und allein der Gedanke bricht mir das Herz. Sie hat Robert so sehr geliebt und hätte wirklich ein Happy End verdient. Die Enthüllung kurz vor dem Ende dieses Abschnittes hatte ich schon vermutet. Bei jedem Agnes-Teil kommen mir die Tränen. Sie packt mich so unglaublich.

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 23. Dezember 2020 um 13:51

Glückwunsch den Gewinnern und viel Spass beim Lesen und Besprechen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
Dark Rose kommentierte am 23. Dezember 2020 um 14:34

Ich finde Trudys Schatzsuche unglaublich spannend. Einerseits, weil ich ein Bronte-Fan bin und das so unglaublich wäre, würde das tatsächlich passieren, andererseits weil das mit den Geistern echt toll gemacht und mega gruselig ist.

Mir bricht Agnes das Herz. Ich bin mir sicher, nicht sie hat ihr Kind getötet, sondern dieser elende Mistkerl um sie loszuwerden! Was ist wohl mit Robert passiert? Hat er Agnes wirklich verlassen? Ich glaube nicht. Ich würde ihm ja zutrauen, dass er Robert gefangenhält oder umgebracht hat oder ihn verkauft hat.

Thema: Lieblingsstellen
SunshineBaby5 kommentierte am 23. Dezember 2020 um 14:44

So eine richtige Lieblingsstelle hatte ich nicht, aber mir haben die Szenen mit Agnes sehr gut gefallen und auch die Annäherung zwischen Tru und ihrer Mutter fand ich sehr schön.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
SunshineBaby5 kommentierte am 23. Dezember 2020 um 14:46

Im letzten Abschnitt war mir auch wieder zu viel "Fantasy", dass Tru plötzlich ein Geist bei Agnes ist. Aber der Inhalt, also die Auflösung des Ganzen fand ich sehr wichtig für die Geschichte. Nicht ganz so gelungen fand ich den Teil mit Abe. Es war zu kurz gehalten und meiner Meinung nach zu unrealistisch. Sie findet ihn so schnell, er lebt noch, kam da aber nie weg, obwohl er da so viele Leute kennt? Naja...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
Dark Rose kommentierte am 23. Dezember 2020 um 15:22

Das Buch hat mich jetzt am Ende echt fertig gemacht. Ich habe so geweint wegen Agnes und Robert, wegen Emily und Robert und bin einfach nur fertig. Die arme Agnes! 

Die Verbindungen die gezogen wurden fand ich mega! Also dass Marcus ein Nachfahre des Mistkerls ist und selbst auch irgendwie gruselig. Und die Sache mit dem Manuskript ist so cool, ich wünschte, das wäre wahr.

Ich hatte schon vermutet, dass Abe nicht tot ist. Den Teil mit ihm und Trudy fand ich persönlich am schwächsten, der ganze Rest hat mich mitgerissen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Dark Rose kommentierte am 23. Dezember 2020 um 15:28

Vielen Dank, dass ich dieses Buch lesen durfte! Ich habe mich Anfangs schwergetan, aber dann hat es mich so richtig gepackt und sogar zu Tränen gerührt.

Meine Rezension findet ihr hier:

https://wasliestdu.de/rezension/glaubst-du-an-geister-0

Thema: Deine Meinung zum Buch
SunshineBaby5 kommentierte am 23. Dezember 2020 um 23:30

Danke, dass ich mitlesen durfte:

https://wasliestdu.de/rezension/liebesgeschichte-mit-fantasy-elementen

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 198
smberge kommentierte am 24. Dezember 2020 um 13:48

 

 

Ich habe diesen Abschnitt schon vor einigen Tagen gelesen, bin aber in dem ganzen Trubel vor Weihnachten nicht zum Schreiben gekommen. 

Ich hat die Geschichte absolut gefesselt und die Seiten fliegen nur so dahin. Tru und Abes Geschichte ist sehr gefühlvoll und es ist so traurig, dass es im Urwald abgestürzt ist und es anscheinend keine Hoffnung mehr gibt, dass es gefunden wird. Anscheinend weiß man noch nicht einmal, wo das Flugzeug abgestürzt ist. 

Tru kehrt mit ihrem Sohn Will in das Haus ihrer Familie Pondon Hall zurück. Das Verhältnis zu ihrer Mutter scheint nicht das beste zu sein, und das Haus wirkt auf mich auch sehr verwahrlost, wenn dort sogar das Wasser durchs Dach läuft. 

Das Haus schein insgesamt etwas unheimlich zu sein. Dieses Baby, das da teilweise weint ..... Ich bin eigentlich nicht so das Fan von Übersinnlichem, aber ich muß sagen, hier gefällt es mir eigentlich ganz gut. Die Geister seinen nicht böse zu sein, sondern wollen Tru nur auf etwas hinweisen. 

Die Rückblenden zu Agnes sind sehr geheimnisvoll und ich kann sie noch nicht so richtig in ein Gesambild einordnen, aber das wird bestimmt noch kommen. Agnes scheint ja vor mehr als 350 Jahren in Pondon Hall gewesen zu sein, ich bin mir sicher das es da eine Verbindung gibt. Ich gespannt, welche Rolle diese alten Ereignisse noch spielen werden und ob es da noch mehr Briefe geben wird. 

Insgesamt liest sich das Buch sehr angenehm und flüssig und die Seiten fliegen nur so dahin. 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 199 bis 352
smberge kommentierte am 24. Dezember 2020 um 14:03

 

Auch dieser Abschnitt war wieder sehr spannend. Ich bin absolut kein Fan von Gruselbüchern und dieses Buch ist für meinen Geschmack das schon sehr grenzwertig, aber es bekommt immer noch wieder die Kurve. Es wird immer wieder versucht eine natürliche Erklärung zu finden, aber ich glaube da nicht mehr dran. 

Auf der anderen Seite fasziniert mich die Suche nach den alten Briefen von Agnes und der Bronte Schwester. Ich frage mich zwar noch immer, warum in diese Geschcihte noch eine berühmte Schriftstellerin eingebaut werden mußte, aber gut. 

Ellis Castle war mir vom ersten Moment an unheimlich und bei Marcus bin ich mir nicht so sicher, ob er es wirklich gut meint mit Tru. Das Haus hat eine unheimlich Aura und scheint auch etwas mit den alten Ereignisse zu tun zu haben, ich kann es aber noch nicht so ganz einordnen. Die Bibliothek scheint aber wirklich faszinierend zu sein und ich kann gut verstehen, dass Tru den Auftrag sich um diese Bibliothek zu kümmern nicht ausschlägt. Ich bin gespannt, ob es da noch weitere Geheimnisse gibt. 

Aber auch das andere Haus mit seinen Gespenstern wird mir immer unheimlicher. Agnes schein Tru immer wieder Zeichen zu geben, die ihr den Weg zu den versteckten Briefen weisen. Agnes schein ihr Baby getötet zu haben, ob es daher keine Ruhe gefunden hat und durch das Haus geistert? Was hat sie dazu gebracht?

Ich werde jetzt mit dem letzten Abschnitt beginnen und hoffentlich die Antwot auf die vielen Fragen bekommen. 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
9Buecherwurm9 kommentierte am 24. Dezember 2020 um 15:00

Auch der letzte Abschnitt hat mir wirklich gut gefallen. NAtürlich hat mir in erster Linie das Happy End gut gefallen.

Dass Marcus zwar fanatisch, aber nicht unbedingt böse war, habe ich als sehr passend empfunden.

Die Zeichnung von WIll, der Schrei des Tukans und dir von Agnes gezeichneten Gesichter, das war mir insgesamt etwas zu viel, trotzdem hat es gut zusammen gepasst.

Insgesamt fand ich den Roman wirklich sehr spannend geschrieben und sehr unterhaltsam. Die drei verschiedenen Erzählstränge haben mir wirklich gut gefallen, zumal sie auch sehr gut zueinander gepasst haben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
9Buecherwurm9 kommentierte am 24. Dezember 2020 um 15:07

Insgesamt hat mir der Roman wirklich gut gefallen, auch wenn ich mit Trudy bis zum Schluss nicht wirklich warmgeworden bin.

Hier meine Rezession: https://wasliestdu.de/rezension/ein-spannender-roman-mit-leichten-starts...
 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
nellsche kommentierte am 24. Dezember 2020 um 21:50

Das Ende war überraschend, das hat mir gut gefallen. Und es gab ein Happy-End, was ich sehr gerne mag. 

Das Einzige, was mich an dem Roman gestört hat, waren das Übersinnliche und die Geister. Das ist einfach nicht mein Fall. Darauf haben auch weder das Cover noch die Beschreibung hingedeutet. Aufgrund dessen habe ich eher einen normalen, romantischen Roman erwartet und bin deshalb ein klein wenig enttäuscht. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
nellsche kommentierte am 24. Dezember 2020 um 23:24

Vielen lieben Dank, dass ich mitlesen durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/das-uebersinnliche-gefiel-mir-nicht

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
pegchen80 kommentierte am 26. Dezember 2020 um 12:34

So bin auch durch. Was spät, aber ich hoffe nicht zu spät. Das Ende war überraschend. Ich hatte zwar so im Gefühl, dass sie ihren Mann finden wird, war mir aber nicht sicher. Im Hinblick auf Marcus Ellis war ich überrascht, dass er so ein fanatischer Sammler ist. Die Gespräche zwischen Tochter und Mutter im letzten Teil fand ich sehr schön. Verwundert war ich darüber, dass Agnes gesprungen ist, zumal sie ja vorher entkommen ist. Das mit den Geistern war jetzt nicht so meins, aber es passte zum Buch. Alles in allem war es ein gutes Buch.

Thema: Deine Meinung zum Buch
pegchen80 kommentierte am 26. Dezember 2020 um 12:38

Vielen Dank, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte. Das Buch finde ich gut. Es ist gut geschrieben und lässt sich gut lesen. Die Rückblicke bzw. die Geschichte von Agnes und Emily fand ich sehr gut, was das Buch spannend machte. Auch die Geschichte von Trudy und Abe und ihrer Mutter ist sehr gut beschrieben. Alles in qllem ist es ein gutes Buch.

Thema: Lieblingsstellen
pegchen80 kommentierte am 26. Dezember 2020 um 12:39

Die Zitate von Emily Brontë zu Beginn jeden Teils finde ich gut.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
smberge kommentierte am 26. Dezember 2020 um 13:51

 

So, auch wenn ich etwas spät dran bin, möchte ich auch noch etwas zum letzten Abschnitt schreiben. 

Ich gehöre ja auch zu den Lesern, die etwas Probleme mit dem übernatürlichen Aspekt dieses Buches haben. Auch wenn ich das Buch zwischenzeitlich unterbrochen habe (daher bin ich auch erst so spät fertig geworden), bin ich doch froh, dass ich dem Buch noch eine Chance gegeben habe und es bis zum Ende gelesen habe. Es hat mir sehr gut gefallen. 

Sehr schön war die Auflösung der Geschichte rund um Agnes. Sie hat zwar ihren Robert wiedergefunden, kann aber nicht mit ihm zusammensein, da sie meint zu viel Schuld auf sich geladen zu haben. Es war sehr schön zu lesen, dass Tru sie zumindest mit ihrer Tochter vereint hat und so die beiden ihren Frieden gefunden haben. 

Marcus hat sich sehr zum Negativen gewandelt. Er scheint eine richtige Verbindung zu den Bösen aus der Vergangen zu haben und setzt die Geschichte der Vergangenheit in der Gegenwart fort. Er scheint Tru wirklich nur besitzen zu wollen, wie auch die Bücher in seiner Bücherei. 

Besonders hat mich gefreut, dass Tru das gesuchte Buch der Bronte gefunden hat. Es war zwar schon wieder sehr unheimlich, wie Agnes ihr den Weg gezeigt hat, aber ich habe mich langsam an diesen Spuk gewöhnt. 

Besonders schön ist natürlich das Happy End und Trus Leben. 

Mir ging das Ende dann doch etwas zu schnell, so als ob die Autorin keine Zeit mehr hatte und diesen Handlungsstrang aber auch noch beenden mußte. Da Leben von Tru und Abe spielte ja eigentlich auch eine wichtige Rolle und da hätte ich doch gerne etwas über ihn erfahren, ihn auch als Menschen gerne kennengelernt. 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich bin froh, dass ich dem Buch eine 2. Chance gegeben habe. 

 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 353 bis Ende
smberge kommentierte am 26. Dezember 2020 um 13:51

 

So, auch wenn ich etwas spät dran bin, möchte ich auch noch etwas zum letzten Abschnitt schreiben. 

Ich gehöre ja auch zu den Lesern, die etwas Probleme mit dem übernatürlichen Aspekt dieses Buches haben. Auch wenn ich das Buch zwischenzeitlich unterbrochen habe (daher bin ich auch erst so spät fertig geworden), bin ich doch froh, dass ich dem Buch noch eine Chance gegeben habe und es bis zum Ende gelesen habe. Es hat mir sehr gut gefallen. 

Sehr schön war die Auflösung der Geschichte rund um Agnes. Sie hat zwar ihren Robert wiedergefunden, kann aber nicht mit ihm zusammensein, da sie meint zu viel Schuld auf sich geladen zu haben. Es war sehr schön zu lesen, dass Tru sie zumindest mit ihrer Tochter vereint hat und so die beiden ihren Frieden gefunden haben. 

Marcus hat sich sehr zum Negativen gewandelt. Er scheint eine richtige Verbindung zu den Bösen aus der Vergangen zu haben und setzt die Geschichte der Vergangenheit in der Gegenwart fort. Er scheint Tru wirklich nur besitzen zu wollen, wie auch die Bücher in seiner Bücherei. 

Besonders hat mich gefreut, dass Tru das gesuchte Buch der Bronte gefunden hat. Es war zwar schon wieder sehr unheimlich, wie Agnes ihr den Weg gezeigt hat, aber ich habe mich langsam an diesen Spuk gewöhnt. 

Besonders schön ist natürlich das Happy End und Trus Leben. 

Mir ging das Ende dann doch etwas zu schnell, so als ob die Autorin keine Zeit mehr hatte und diesen Handlungsstrang aber auch noch beenden mußte. Da Leben von Tru und Abe spielte ja eigentlich auch eine wichtige Rolle und da hätte ich doch gerne etwas über ihn erfahren, ihn auch als Menschen gerne kennengelernt. 

Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich bin froh, dass ich dem Buch eine 2. Chance gegeben habe. 

 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
smberge kommentierte am 26. Dezember 2020 um 14:18

 

Vielen Dank, dass ich bei dieser Runde dabei sein durfte. Ich hatte zwar etwas an der übernatürlichen Seite des Buches zu knabbern, aber ich bin froh, dass ich dem Buch eine zweite Chance gegeben habe und es hat mir dann doch sehr gut gefallen. Hier meine Rezi: 

https://wasliestdu.de/rezension/eine-uebernatuerliche-liebesgeschichte

 

 

Thema: Online-Fragebogen
Aline Kappich kommentierte am 08. Januar 2021 um 12:41

Hallo ihr Lieben,

der Fragebogen zum Buch befindet sich nun in eurem Postfach. :-) Die Gutschreibung der Punkte dauert aktuell etwas länger; vor der nächsten Prämienrunde sind sie aber auf eurem Konto.

Liebe Grüße

Aline

Thema: Online-Fragebogen
Gudrun67 kommentierte am 09. Januar 2021 um 10:38

Grüße Dich Aline,

merci für die Zusendung. Erledigt und abgehakt ; D

 

Servus

Gudrun

Thema: Online-Fragebogen
vronika22 kommentierte am 09. Januar 2021 um 18:36

Dankeschön Aline,

ich habe ihn direkt nach Erhalt ausgefüllt.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Veronika

Thema: Online-Fragebogen
nellsche kommentierte am 08. Januar 2021 um 12:50

Danke, ist schon ausgefüllt. :-)

Thema: Online-Fragebogen
misery3103 kommentierte am 08. Januar 2021 um 13:19

Erledigt! :-)

Thema: Online-Fragebogen
Sabrina26788 kommentierte am 08. Januar 2021 um 16:45

Auch erledigt

Thema: Online-Fragebogen
Buchkathi kommentierte am 09. Januar 2021 um 21:12

Vielen Dank, habe ich soeben ausgefüllt :)

Thema: Online-Fragebogen
buchfeemelanie kommentierte am 11. Januar 2021 um 06:55

Gut. Ich habe schon drauf gewartet =)

Thema: Online-Fragebogen
my_melody kommentierte am 11. Januar 2021 um 10:01

Erledigt :-)