Leserunde

Leserunde zu "Einer wird sterben" (Wiebke Lorenz)

Einer wird sterben - Wiebke Lorenz

Einer wird sterben
von Wiebke Lorenz

Bewerbungsphase: 14.03. - 28.03.

Beginn der Leserunde: 17.04. (Ende: 08.05.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des S. Fischer Verlags – 20 Freiexemplare von  "Einer wird sterben" (Wiebke Lorenz) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Sie ist allein im Haus. Allein mit ihrer Angst.
Sie kann mit niemandem sprechen. Nicht einmal mit ihrem Mann.
Was wissen die Leute im Auto?
Und vor allem, was werden sie tun?

Eines Morgens steht es plötzlich da. Das schwarze Auto. Mitten in der ruhigen Blumenstraße in einem gehobenen Wohnviertel. Darin ein Mann und eine Frau, die reglos dasitzen.
Stundenlang, tagelang. 

Nach und nach macht diese stumme Provokation die Anwohner nervös. Allen voran Stella Johannsen, die sich immer und immer wieder die eine Frage stellt: Was wissen sie? Über die schreckliche Nacht vor sechs Jahren, als Stella und ihr Mann Paul einen schweren Unfall hatten. Einen Unfall, bei dem ein Mensch starb. 

Sind sie deswegen hier? Was werden sie tun? Und wie viel Zeit bleibt Stella noch?

»Ich habe mich völlig in dieser Geschichte verloren und wusste irgendwann nicht mehr, wo oben und unten ist. Wahnsinnig spannend. Unbedingt lesen!« Melanie Raabe

ÜBER DIE AUTORIN:

Eine kurze Pressemeldung brachte Wiebke Lorenz auf die Idee für ihren Psychothriller »Einer wird sterben«: Über eine Woche lang parkte ein Pärchen im Auto in einer ruhigen Straße, ohne auszusteigen. Und niemand verstand, weshalb. Wiebke Lorenz war davon so fasziniert, dass sie die Geschichte gleich im Kopf weiterspann. Was, wenn diese Leute etwas wüssten, was keiner wissen darf? So ergeht es ihrer Hauptfigur Stella im Roman, gemeinsam mit ihr durchlebt der Leser Tage voller Angst und weiß nie, welche doppelten Böden die Geschichte noch bereithält. Genau dafür wird Wiebke Lorenz von ihren Fans geliebt, und die Presse verglich ihre psychologischen Höllenritte mit denen Sebastian Fitzeks. Sie lebt als freie Autorin in Hamburg.

11.05.2019

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Novizin kommentierte am 18. April 2019 um 19:35

Es gibt mehrere schöne Stellen, aber der eine, immer wieder kehrende Satz: Wie sehr musst Du mich lieben, das Du so etwas für mich tust? gefällt mir am besten.

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 22. April 2019 um 16:58

Auch in diesem Punkt stimme ich dir zu.

Mir gefiel auch die Abhandlung des Themas "Sterbehilfe", womit ich jetzt natürlich nicht die von Stella persönlich geleistete meine:-)

Thema: Lieblingsstellen
MissGoWest kommentierte am 07. Mai 2019 um 23:39

Eigentlich finde ich das sogar ein wenig unheimlich -- es klingt für mich mehr nach Besessenheit als nach Liebe...

Thema: Lieblingsstellen
Annette kommentierte am 18. April 2019 um 19:49

Da geht es mir ähnlich. Das was hängenbleibt ist die unbändige Liebe von Stella ggü. Paul und der Satz:
Wie sehr musst Du mich lieben, das Du so etwas für mich tust?

Diesen Satz kann man sehr gut in den Alltag übertragen. Wie oft tun wir etwas aus Liebe, was man, wenn man man vernünftig darüber nachdenkt, vielleicht nicht getan hätte.

 

Thema: Lieblingsstellen
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. April 2019 um 13:06

Das stimmt - dieser Satz in den Alltag übertragen zeigt sehr gut, dass man oft Dinge tut, (vermeintlich) aus Liebe, die man sonst nicht getan hätte...

Thema: Lieblingsstellen
Miss Norge kommentierte am 19. April 2019 um 11:30

Als die dritte Person, die junge Frau, sich zu dem Paar hinten ins Auto auf den Rücksitz legt. Das fand ich sehr unheimlich und das Stella daraus ihren persönlichen Schluß zog, das diese Frau vielleicht Natalie "darstellen" soll.

Thema: Lieblingsstellen
Leapunch kommentierte am 19. April 2019 um 13:59

Das fand ich auch total unheimlich und das wird auch eine Szene sein die ich eher nicht vergessen werde

Thema: Lieblingsstellen
Tefelz kommentierte am 20. April 2019 um 10:52

Es war schon sehr krass, als der Nachbar Stella mitteilte, was eigentlich alle über Sie denken und es hat mir gefallen , wie sie trotzdem die Konfrontation anschließend wieder gesucht hat.

 

Thema: Lieblingsstellen
tigerbea kommentierte am 04. Mai 2019 um 15:08

Als sich herausstellte, daß Kater Paul doch nicht in der brennenden Transportbox saß.

Thema: Lieblingsstellen
MissGoWest kommentierte am 07. Mai 2019 um 23:40

Das fand ich auch super -- ansonsten hätte ich das Buch deutlich schlechter bewerten müssen!

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch