Leserunde

Leserunde zu „Fall of Legend“ (Meghan March)

Fall of Legend - Meghan March

Fall of Legend
von Meghan March

Bewerbungsphase: 17.12. - 07.01.
Beginn der Leserunde: 14.01. (Ende: 04.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des LYX Verlags – 20 Freiexemplare von "Fall of Legend“ (Meghan March) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Auftaktband der verboten-heißen LEGEND-Trilogie von NEW-YORK-TIMES-Bestseller-Autorin Meghan March

Sie sollten sich nicht begegnen - Ihr Welten sollten nie aufeinandertreffen

Gabriel Legend und Scarlett Priest stammen aus zwei völlig verschiedenen Welten. Als Erbin einer der angesehensten Familien von New York wurde Scarlett von klein auf alles in den Schoß gelegt, was Legend sich sein Leben lang hart erkämpfen musste. Sie ist alles, was er verabscheut – und doch die Einzige, die jetzt Legends Imperium retten kann. Ein Business-Deal, mehr ist da nicht zwischen ihnen. Bis ein einziger Kuss ihre Welten erschüttert und alles in Gefahr bringt, was sie sich aufgebaut haben …

»Dieses Buch hat alles, was ich mir von einer großen Liebesgeschichte wünsche! Meghan March hat mich mal wieder in ihren Bann geschlagen und mir mit jeder Seite den Atem geraubt!« ONCE UPON A BOOKBLOG

Meghan March ist eine USA-Today-Bestseller-Autorin von über 15 Liebesromanen. Sie ist spontan, leicht zu beeindrucken und schämt sich kein bisschen dafür, dass sie schmutzige Liebesromane liebt und schreibt. In der Vergangenheit arbeitete sie als Verkäuferin, designte Schmuck und unterrichtete Gesellschaftsrecht. Aber Bücher über mächtige Alphahelden und starke Frauen, die sie in die Knie zwingen, ist vermutlich der beste Job, den sie jemals hatte.

06.02.2021

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
wacaha kommentierte am 19. Januar 2021 um 19:47

So, der zweite Leseabschnitt ist nur so dahingeflogen. Endlich war der langersehnte Clubabend da, alles vorher hätte ich nicht unbedingt gebraucht, das hat sich ganz schön hingezogen. Wobei gut war, dass sich Scarlett endlich von diesem Ekelpaket Chadwick getrennt hat. Die Sache mit der Sexualtherapeutin ging ja mal gar nicht!!! Hoffentlich beeinflusst das die Beziehung zu ihrem Vater nicht negativ... ich verstehe gar nicht, was dessen Problem ist - nur weil Scarlett kein Stammhalter ist? Oder kann er einfach keine Gefühle ausdrücken? Als der Name von Scarletts Selbstverteidigungslehrer gefallen ist, musste ich schlucken. Oje, wenn das mal keine Probleme gibt - ausgerechnet Legends Erzfeind! Hoffentlich entsteht hier nicht noch eine Art Erpressung, doch noch mit ihm in den Ring zu steigen, er kann es ja wohl kaum erwarten sich an Legend zu rächen.

Scarletts schmutzige Fantasien hätte ich nicht unbedingt gebraucht. Es war auch so schon deutlich genug, dass sie auf ihn steht. Aber okay. Viel prickelnder fand ich dann die Tanzszene im Club. Sowieso hat mir der Auftritt von Scarlett und ihren Mädels im Legend sehr gut gefallen und Meghan March ist es ganz wunderbar gelungen, mich in die Club-Atmosphäre hineinzuziehen. Ich hatte total Lust, selbst mal wieder mit meinen Freundinnen auszugehen (geht ja gerade leider nicht). Auch gut fand ich, wie selbstbewusst Scarlett aufgetreten ist und einmal nicht an ihre Außenwirkung gedacht hat. Umso enttäuschter ist sie sicherlich nun, dass Legend mehr Selbstbeherrschung an den Tag legen konnte... aber wir alle wissen ja, dass hier das letzte Wort noch nicht gesprochen ist ;-)

Auch über Legends Vergangenheit haben wir mehr erfahren. Für mich ist nun verständlicher, warum er so im Verborgenen bleibt und niemanden an sich heranlässt. Und wir wissen nun auch, welcher große Showdown uns in Band 3 erwarten wird ;-) Vorher wird aber sicherlich Chadwick noch für etwas Zwischenärger sorgen. Ich bin gespannt, was er sich einfallen lässt...

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Steidi kommentierte am 20. Januar 2021 um 09:48

"Als der Name von Scarletts Selbstverteidigungslehrer gefallen ist, musste ich schlucken. Oje, wenn das mal keine Probleme gibt - ausgerechnet Legends Erzfeind!"

Gut, dass du das sagst. Das ist an mir irgendwie vorbei gegangen. Ich kann mir Namen einfach echt nicht merken...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Steidi kommentierte am 20. Januar 2021 um 09:46

Ich habe gestern nach dem Frühdienst direkt den zweiten Abschnitt gelesen. Ich hatte mir das mit der Sexualtherapeutin ehrlich gesagt schon gedacht, finde es aber großartig, dass Scarlett sich dann direkt von Chadwick getrennt hat. Dass er nochmal auftaucht war irgendwie klar. Ich glaube auch nicht, dass wir ihn das letzte mal gesehen haben. Er braucht Scarlett (vermutlich für seinen Job) und hätte wahrscheinlich nicht gedacht, dass es so kommen könnte. Ich habe ihn im Ledgend auch wirklich unheimlich empfunden mit diesem "wir werden Sex haben ob du willst oder nicht"- klang das für noch jemanden wie die Ankündigung sie zu vergewaltigen?
Ledgend und Scarlett fühlen sich scheinbar unvermeidbar zueinander hingezogen und die betrunkene Scarlett ist ziemlich mutig. Ich musste mich wirklich zusammenreißen nicht direkt zu lesen was Gabriels Reaktion darauf sein wird. 
Ledgends Vergangenheit scheint gruselig zu sein. Meine Vermutung ist aktuell, dass seine damalige Freundin, deren Namen ich vergessen habe die Schwester von Bump war. Würde passen, oder? Ich frage mich aber wie er jemanden so gegen sich aufgebracht hat, dass derjenige tatsächlich ohne Rücksicht auf Verluste mit einer waffe losläuft. Ich bin gespannt was da noch kommen wird. Vielleicht bleibt die Entführung von Scarlett am Anfang ja nicht die einzige in dieser Reihe...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
chaiiii kommentierte am 20. Januar 2021 um 20:16

Als sich Scarlett im zweiten Abschnitt von diesem Widerling Chadwick getrennt hat, habe ich mich richtig mit ihr gefreut! Mit so einem Typen muss sie sich echt nicht abgeben! Das mit der Sexualtherapeutin war ja auch unmöglich, und erst recht, was er ihr im Club an den Kopf geworfen hat! Und ich finde es wirklich traurig, dass sie so eine schwierige Beziehung zu ihrem Vater hat, die sich nach der Trennung wahrscheinlich eher nicht verbessern wird, aber es war sicherlich der richtige Schritt, den wohl auch alle in ihrem Umfeld herbeigesehnt hatten.

Ehrlich gesagt, hatte ich als erstes gedacht, dass Gabriel selbst ihr neuer Selbstverteidigungslehrer wird, aber das hätte ja keinen Sinn ergeben, da er sich ja eigentlich nur noch gelegentlich als Ausgleich in den Ring begibt. Aber, dass es sich ausgerechnet um seinen Gegner Black handelt, hätte ich nicht gedacht.  

Im Zuge der erfolgreichen Partynacht im „Legend“, das dank Scarlett gut besucht war, haben sich die beiden vor aller Augen angenähert, jedoch versucht Gabriel mit aller Willenskraft, dagegen anzukämpfen. Auch bin ich neugierig, was es mit Jorie auf sich hat und wie sie im Zusammenhang mit Bump steht. Genauso bin ich gespannt, wie sich die Beziehung unserer Protagonisten weiter entwickeln wird...  :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Lese.Lust.Ich kommentierte am 24. Januar 2021 um 13:28

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist Jorie die letzte Frau, die Gabe geliebt hat und Bump wird wohl ihr (Zwillings-)Bruder sein? Er meinte ja, dass die Beiden sich ähnlich sehen..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
caro.aus.dem.norden kommentierte am 20. Januar 2021 um 21:13

So langsam nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Der erste Teil des 2. Abschnittes war fand ich noch eher etwas langatmig, so wie den ersten Abschnitt. Aber man hat endlich Chad kennen gelernt und ganz ehrlich, ich finde ihn mehr als unsympathisch. Wie kann man nur so egoistisch und fies sein. Anstatt selbst mal zu überlegen, warum es im Bett nicht läuft, sucht er bei Scarlett das Problem. Er sollte sich mal an die eigene Nase fassen.

Der zweite Teil wurde dann deutlich besser. Der Clubabend war endlich da und es sprühten nur so die Funken zwischen Scarlett und Gabe. Meghan hat in ihrer Story wunderbar die Zerrissenheit von Gabe eingefangen. Ich muss auch noch einmal kurz schwärmen, ich liebe es ja, wenn Männer tanzen können und das kann Gabe auf jeden fall. 

Was mir besonders gefallen hat, war das es ein paar unvorhersehbare Informationen gab, die die Geschichte nun wirklich spannend machen, u.a. die tote Ex-Freundin von Gabe, das Gabe nicht sein richtige Name ist und das Scarlett bei Gabes Feind den Selbstverteidigungskurs macht. Das verspricht auf jedenfall eine spannende Fortsetzung. 

Ich freue mich auf den 3. Abschnitt.

 

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
wacaha kommentierte am 22. Januar 2021 um 13:38

Oh ja, tanzende Männer sind wirklich toll (leider aber auch eher selten). Das mit den unvorhergesehenen Infos hat mir auch gut gefallen, die Autorin füttert uns nach und nach mit immer mehr Geheimnissen rund um Legend... Ich befürchte fast, dass ziemlich viele davon erst in den Folgebänden aufgeklärt werden... Schade, ich bin echt neugierig auf seine dunkle Vergangenheit!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Sophia_81 kommentierte am 22. Januar 2021 um 10:33

Bevor ich diesen Abschnitt zu Ende lese, muss ich sagen, dass mir Scarlett langsam auf die Nerven geht. Warum ist sie mit Chad zusammen, wenn sie es nicht erträgt, von ihm angefasst zu werden? Und lächelt ihn dann auch noch an. Gibt keine Widerworte. Schon direkt zu Beginn ihrer Beziehung war da keine Liebe, nur eine leichte Anziehung und dennoch kommt sie mit ihm zusammen und lässt sich so von ihm behandeln? Ich mag weibliche Protas nicht besonders, wenn sie mit "Ekelpaketen" zusammen sind, die sie weder respektieren noch lieben. Und davon zu lesen, erst recht nicht. Muss mich nun echt daran erinnern weiterzulesen ... und hoffe, dass ich nun nach der unspektakulären Trennung von Scarlett und Chad davon nichts mehr lesen muss.

Amys Reaktion war meiner eigenen ähnlich und Flynn mochte ich sehr.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 22. Januar 2021 um 12:37

Das Ding ist, dass man schlecht Wiederworte geben kann, wenn die Person mit der man sich streitet einen nicht ausreden lässt und nicht zuhört.
Genau das, was Chadwick getan hat.
Ich möchte Scarlett nicht in Schutz nehmen, weil sie einige Entscheidungen trifft, die mir ebenfalls auf die Nerven gehen, aber den Punkt wollte ich mal loswerden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Sophia_81 kommentierte am 23. Januar 2021 um 12:05

Das stimmt! Zumal Chad sich (glaub ich) auch nicht wirklich für Scarlett interessiert. So ist keine Auseinandersetzung möglich. Ich musste mich nach dieser Szene echt zum Weiterlesen zwingen, weil ich befürchtete, dass es mit den Beiden so noch eine Weile weitergeht ... ;-) Und war froh, als Scarlett endlich Schluss gemacht hat.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 22. Januar 2021 um 12:34

Also, wo soll ich anfangen?
Vielleicht mal bei dem tollsten Freund der Welt, Chadwick.
Er ist einfach ein absolutes Ekelpaket. Und leider gibt es solche Menschen wirklich.
Aber ich bin froh, dass Scarlett sich von ihm getrennt hat. Auch wenn er selbst es noch nicht verstehen will.

Was ich hingegen nicht verstehe ist, warum Scarlett sich weiterhin so bemüht, es ihrem Vater recht zu machen, wenn er doch "nichts mit ihr zu tun haben will". Wenn es die ganze Zeit über schon so lief, wird sich da sicherlich nichts mehr ändern.

Oh, und ganz kurz, bevor ich es vergesse:
Diese Anspielung mit dem Whisky auf die Sinful-Reihe war ja mal sowas von genial!

Insgesamt hat mir der Abschnitt besser gefallen, auch wenn ich ehrlich zugeben muss, dass mir dieses gewisse Etwas noch fehlt, das ich in den anderen Büchern der Autorin hatte.
Klar, es ist erst Band 1, aber irgendwie...fehlt da was...

Ich weiß nicht woran es liegt, aber ich habe das Gefühl, dass ich mit den Protas nicht ganz so warm werde.
Ja, Legends Vergangenheit kann noch interessant werden, es gibt einige Konfliktpunkte, aber wirklich sympathisch ist mir eigentlich niemand...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
wacaha kommentierte am 22. Januar 2021 um 13:41

Jaaa, das mit dem Whisky ist mir auch aufgefallen - sehr subtiler Insider ;-) Echt gut gemacht!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Lily Bloom ergänzte am 24. Januar 2021 um 15:54

Du hast recht... auch ich werde mit den Protas nicht so ganz warm. Vor allem bei Legend fällt mir das schwer - obwohl es in A2 bereits besser geworden ist. Ich weiß wirklich nicht, woran das liegen mag. Aber ich bin froh, nicht die Einzige mit diesem Gefühl zu sein. :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
DianaMaslina kommentierte am 24. Januar 2021 um 10:16

Als ich gelesen, was Chadwick angezogen hat, war ich wirklich entsetzt! Wer macht den sowas? Deswegen habe ich mich unglaublich gefreut als Scarlett sich von ihm getrennt hat. Und der Freudentanz mitten auf der Straße war wirklich witzig und hat die Szene sehr aufgelockert. Ich habe die ganze Zeit auf den Abend im Club hingefiebert und ich fand diese Szene wirklich gut gelungen. Es war schön mitzuerleben, wie Scarlett sich einmal gehen lassen! Die Tanzszene zwischen ihr und Gabe fand ich wirklich bezaubernd! Wobei ich mir viel zu viele Sorgen darüber gemachr habe, dass das Video ins Internet gestellt wird und Gabes Feind ihn finden wird! Geundwätzlich finde ich diese Hintergrundgeschichte von Gabe wirklich spannend und indem mir die Autorin nur kleine Krümmel hinwirft, fällt es mir sehr leicht, die Geschichte weiterlesen zu wollen.
Aber zurück zum Abend im Club. Als Chadwick an diesem Tag eine Szene gemacht, war ich wirklich geschockt, wie dreist er doch ist und musste über sein seltsames Verhalten auch auflachen.
Es ist nur schade, dass Scarletts Beziehung zu ihrem Vater jetzt sicherlich noch kühler wird, wobei ich sein Verhalten wirklich nicht verstehen kann! Ja, sie ist kein Mann, und? Er hat sie großgezogen und hat jetzt Angst vor ihr, weil er nicht mit ihr umgehen kann? Das ist wirklich verkorkst und ich finde, dass Scarlett ohne ihn besser dran wäre. Vor allem, weil er Chadwick seiner Tochter vorzieht...
Eine Szene, die mir sehr gut gefallen hat, war, als Gäbe erfahren hat, dass Scarletts Selbstverteidigungslehrer sein Rivale ist! Ich dachte mir, dass das jetzt sicherlich noch zu Schwierigkeiten führen wird. Aber ich hoffe die beiden verstehen sich am Ende, weil ich mag den Selbstverteidungstrainer irgendwie total! Vor allem, als er nicht lockergelassen hat und wissen wollte, ob es Scarlett gut geht!

Insgesamt bin ich wirklich gespannt, wie es weitergeht, besonders da Scarlett Gabe ein Angebot gemacht hat, dass er zwar ausgeschlagen hat, aber am liebsten angenommen hätte!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Lese.Lust.Ich kommentierte am 24. Januar 2021 um 13:26

Junge. Junge. Junge. Was für ein Leseabschnitt. Nachdem ich für den ersten leider etwas länger gebraucht habe, sind die Seiten jetzt nur so dahingeflogen...

Alles was mit Chadwick zu tun hat, treibt mich zur Weißglut - ehrlich. Wie kann man nur so ein beschissenes Stück Dreck sein und trotzdem denken, er wäre der Obermacker. "Auch ich habe Bedürfnisse, weißt du? Und du bist meine verfluchte Freundin, die ich nicht oft genug sehe, um diese Bedürfnisse befriedigen zu können." Alter Falter. Frauen haben ja auch nur den Zweck, Männern ihre Befriedigung zu schenken. Der soll einfach in den nächsten Puff gehen! Erst sagt er ihr (unausgesprochen) sie sehe aus wie eine Sch**** in dem roten Kleid und dann will er sie weiterhin im Winder heiraten. Absolut ekelhaft. Auf der einen Seite wünsche ich mir, dass Gabe ihm richtig eine verpasst hätte, aber auf der anderen Seite hätte Chadwick das sicherlich ausgenutzt, um ihn anzuzeigen.

Der Abend / die Nacht im Club fand ich sonst aber richtig gut. Wie sich die Beiden auf der Tanzfläche miteinander bewegt haben, so intensiv. Da hätte man das Knistern sicherlich auch als Außenstehender deutlich gemerkt. Dass Zoey den Mädels erzählt hat, dass Gabe an Scarlett ein persönliches Interesse hegt, fand ich super. Er wendet sich am Ende der Nacht zwar von ihr ab, aber wir wissen vermutlich alle, dass es nicht dabei bleiben wird..

Als ich gelesen habe, wer Scarletts Trainer beim Selbstverteidigungskurs ist, musste ich kurz den Kloß im Hals runterschlucken. Das kann eigentlich nur auf ein großes Problem hinauslaufen.

Wird Moses Gabe finden? Und ist Scarlett schlau genug, Gabes Rat zu befolgen und in einem Hotel übernachten? Wird er ihr ins Hotel folgen? Wird endlich was laufen zwischen den Beiden? Das erfahren wir im nächsten und letzten Abschnitt. Also weiter geht's.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
magical.bookdreams kommentierte am 24. Januar 2021 um 13:57

Endlich wurde es in Abschnitt zwei mal etwas spannender und nicht mehr ganz so detailliert. Ich finde es definitiv schon besser, bin aber noch nicht ganz überzeugt.

aber immerhin hat Scarlett endlich Chadwick abserviert und ist Gabriel näher gekommen, dass hat mich beides sehr gefreut hihi. Man hat endlich richtig gespürt, wie sehr die beiden sich zueinander hingezogen fühlen, auch wenn mich Scarletts Fantasien manchmal echt genervt haben und es mir immer noch viel zu schnell geht. Aber naja der Abend im Club war auf jeden Fall cool und ich bin richtig gespannt, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
Lily Bloom kommentierte am 24. Januar 2021 um 15:51

Der zweite Abschnitt des Buches hat mich viel mehr in seinen Bann gezogen, als der erste - obwohl mir dieser natürlich auch gut gefallen hat. :-)

Scar und Legend sind einander endlich im Club begegnet! Ich liebe dieses Kapitel einfach; wie Scarletts Freundinnen schon gesagt haben: total heiß die beiden! Apropos Freundinnen... Ich LIEBE Monroe, Harlow und Kelsey! Scarlett kann sich wirklich gücklich schätzen, die drei zu haben.

Mit Legend bin ich inzwischen warm geworden. Ich finde es vor allem bewundernswert, wie er sich um Bump kümmert.

Oh, und wegen dem Selbstverteidigungskurs: Legend ist NICHT Scars Trainer - aber dafür Rolo! Irgendwie habe ich da ein ungutes Gefühl... Was wenn Rolo Scar benutzt, um an Gabe zu kommen? Aber wir werden sehen...

Chaddy ist ja so ein RIESEN  Arschloch! Tut mir leid für meine Ausdruckweise, aber- ja. Er ist ein riesiges Arschloch. Besonders die Aktion Ich-betrete-unerlaubt-die-Wohnung-meiner-Ex war sowas von daneben! Ich kann Legends Reaktion vor dem Club absolut verstehen.

Ich bin nun auf jeden Fall gespannt, wie es nach Gabriels eiskaltem Korb an Scar weitergeht. Ich wette, er hält das nicht lange durch. xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
wacaha kommentierte am 24. Januar 2021 um 16:30

Kleine Korrektur: Nicht Rolo ist Scarletts Lehrer sondern Bodhi Black, Legends Erzfeind ;-)
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 115 bis 232
buchgestapel kommentierte am 24. Januar 2021 um 16:15

Ich bin ja fast schon ein wenig überrascht davon, wie gut mir das Erzähltempo dieser Geschichte bisher gefällt. Das kommt mir fast schon genreuntypisch vor, auch wenn ich das überhaupt nicht bemängeln möchte - ist schließlich mal eine nette Abwechslung zu bekannten Erzählmustern.

Die Clubszene hat mich erhrlich gesagt fast ein wenig wehmütig gemacht. Die Chemie zwischen Scarlett und Gabriel ist zwar wirklich schön greifbar, aber gleichzeitig hat mir das auch dauernd vor Augen gehalten, wie schön das Leben ohne Pandemie doch ist xD

Chadwick gehört nach diesem Abschnitt hoffentlich für immer der Vergangenheit an. Der Typ ist mir von Anfang an wirklich auf die Nerven gegangen und hat sich mit jedem Atemzug nur noch unbeliebter gemacht. Wenn ich mir allerdings überlege, dass das hier eine Trilogie wird und Scarlett ihren Vater nicht völlig aus ihrem Leben streichen will, habe ich dahingehend schon ein relativ schlechtes Gefühl und sehe ihn schon förmlich hinter der nächsten Ecke winken und selbstgefällig grinsen..