Leserunde

Leserunde zu "Finde mich. Jetzt" (Kathinka Engel)

Finde mich. Jetzt - Kathinka Engel

Finde mich. Jetzt
von Kathinka Engel

Bewerbungsphase: 12.09. - 26.09.

Beginn der Leserunde: 03.10. (Ende: 24.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Finde mich. Jetzt" (Kathinka Engel) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Von der Liebe bitter enttäuscht, zieht Tamsin zum Literaturstudium ins kalifornische Pearley. Sie möchte sich auf sich selbst konzentrieren, den Männern hat sie ein für alle Mal abgeschworen. Doch dann trifft sie auf Rhys. Er ist unnahbar und faszinierend. Was Tamsin nicht weiß: Er saß seine gesamte Jugend unschuldig im Gefängnis. Jetzt muss sich Rhys plötzlich in einer ihm völlig fremden Welt behaupten. Auch er fühlt sich zu Tamsin hingezogen, die ihm voller Tatendrang hilft, alles Verpasste nachzuholen. Langsam beginnt er wieder zu vertrauen. Doch Rhys hat Tamsin noch längst nicht alles erzählt …  

„Finde mich. Jetzt“ ist der Auftakt einer romantischen New Adult-Reihe der deutschen Neuentdeckung Kathinka Engel. Mit einer großen Portion Gefühl beschreibt die Autorin in der Finde-mich-Reihe das Auf und Ab der Liebe, lässt uns erst tief bewegt zurück und das Herz dann wieder ganz leicht werden. Unter dem Motto „Believe in second chances“ erzählt sie von Neuanfängen, zweiten Chancen und der ganz großen Liebe. Perfekt für alle Fans von Mona Kasten und Laura Kneidl.  

Als leidenschaftliche Leserin studierte Kathinka Engel allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin sowie als Übersetzerin und Lektorin. Mit ihrem Debüt „Finde mich. Jetzt“ ist sie unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.

ÜBER DIE AUTORIN:

Die gebürtige Münchnerin und Wahllondonerin Kathinka Engel kennt die Buchwelt aus verschiedensten Perspektiven: Als leidenschaftliche Leserin studierte sie allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft, arbeitete für eine Literaturagentur, ein Literaturmagazin und als Redakteurin, Übersetzerin und Lektorin für verschiedene Verlage. Nun ist sie mit ihrem Debüt „Finde mich. Jetzt“ unter die Autoren gegangen. Wenn sie nicht gerade schreibt oder liest, trifft man sie in Giesinger Kneipen, im Fußballstadion oder als Backpackerin auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer.

26.10.2019

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
TuluBooks kommentierte am 05. Oktober 2019 um 11:02

Hallo ihr Lieben,

da das meine erste Leserunde ist, wollte ich nur mal fragen wie das hier so abläuft.
Gibt es es für jeden Teil ein Datum, an dem wir es dann besprechen (und wenn ja, welchen) oder sollen wir frei lesen und wenn wir soweit sind in den jeweiligen Abschnitten etwas dazu schreiben?
Schonmal vielen Dank für eure Antworten!

LG

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Nele24 kommentierte am 06. Oktober 2019 um 22:30

Huhu! Du kannst ganz nach deinem eigenem Tempo lesen und die Abschnitte bewerten. Wenn du magst, kannst du Beiträge kommentieren, so dass ein Dialog entstehen.    

Viel Spaß beim lesen!

LG Nele

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
TuluBooks kommentierte am 07. Oktober 2019 um 13:06

Vielen Dank für die Info! ^-^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Nele24 kommentierte am 06. Oktober 2019 um 22:39

Wow!!! Ich hab den ersten Leseabschnitt gerade beendet und bin jetzt schon sehr begeistert! Die Kapitel sind unterteilt in Tamsin (ich weiß gar nicht, wie das genau ausgesprochen wird) und Rhys.

Beide Charakter sind sehr gut beschrieben, bzw. Man kann gut nachvollziehen wie sich beide fühlen, was dort passiert. Wobei Rhys noch viel ungesagtes verbirgt, na ja genau genommen etwas verbirgt Tamsin auch!

Ich werde jetzt schon ganz nervös, weil Teil 2 und drei noch gar nicht erschienen sind. Eigentlich lese ich solche Reihen gerne in eins weg, das ist ja leider noch nicht möglich:-(  ich bin sehr gespannt, wie es sich weiter entwickelt, Gefühle sind ja auf beiden Seiten da. Ich hoffe, dass Rhys keine Dummheiten macht. Und gespannt bin ich auch, ob Sam eine größere Rolle in der Geschichte bekommt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
my.book.journal_ kommentierte am 15. Oktober 2019 um 11:35

Omg, jaa! Ich bin auch absolut begeistert und mein Herz blutet für Rhys. Er ist so unglaublich süß!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Nikkenik kommentierte am 07. Oktober 2019 um 05:51

Ich bin begeistert.
Der erste Abschnitt hat sich so schnell lesen lassen.
Ich finde die beiden Charaktere echt klasse. Tamsin habe ich sofort ins Herz geschlossen.
Ihren Mut bewunder ich sehr, genauso wie Ihren ehrgeiz.
Rhys ist mir auch sofort sympathisch, trotzd er Sache mit dem Gefängnis. Er hat etwas Geheimnisvolles. Ich frage mich was er damit meint "Wo hat Er SIE vesteckt"
Wer ist Er und wer ist Sie.

Der Schreibstil ist super klar und alles ist durch und durch harmonisch. Es war spanned zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
buecherwurm76 kommentierte am 13. Oktober 2019 um 12:40

Mit ER ist glaube ich Rhys Stiefvater gemeint und mit SIE ist seine Schwester gemeint...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Kleinemaus87 kommentierte am 14. Oktober 2019 um 19:38

Ja, Stiefvater und Schwester sind gemeint. Das wird ja schon verraten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
vanimelda kommentierte am 07. Oktober 2019 um 11:16

Huhu, ich habe mein Exemplar jetzt auch in den Händen und freue mich riesig aufs loslesen. Seit langem lese ich dann endlich wieder einen Liebesroman. *Freu :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
TuluBooks kommentierte am 07. Oktober 2019 um 13:12

Ich bin noch ziemlich neu in diesem Genre, aber ich möchte mich ein wenig rantasten, da mich gewisse Bücher überzeugt haben. Und ich glaube dieses Buch könnte sehr gut dazu beitragen. Ich habe den ersten Teil bis S. 136 an einem Tag durchgelesen!
Beide Protagonisten werden schön vorgestellt, sodass noch ein paar Geheimnisse offen bleiben (v.A. bei Rhys). Das ist aber auch gut so, da es die Spannung hält. Ich habe zwar schon einen Verdacht, was seine Vergangenheit betrifft, aber ich lasse mich überraschen!
Ich finde es so toll, wie die beiden sich nähern und wie Tamsin Rhys hilft, sich langsam ins normale Leben einzufügen. Die Szene, als sie ihm das Geschenk mit der Kiste gemacht hat, fand ich sehr rührend. V.a. weil Rhys so berührt war, da noch niemand so etwas für ihn gemacht hat.
Ich habe die Befürchtung, dass Rhys noch riesigen Mist wegen "ihm" (seinen Vater?) machen wird und er evtl. sogar wieder ins Gefängnis muss (ich hoffe doch nicht!).
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Steffi_the_bookworm kommentierte am 14. Oktober 2019 um 08:34

Welche Bücher konnten dich denn schon überzeugen?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
hapedah kommentierte am 08. Oktober 2019 um 08:43

Die Geschichte hat mich schnell gefesselt, Tamsin ist eine sehr sympathische Figur. Und auch Rhys mag ich, trotz dem er selbst innerlich sehr verletzt ist, spricht er mit Tamsin, damit sie sich nicht schlecht fühlt. Inzwischen knistert es zwischen den beiden und sie haben sich verabredet. Tamsins Idee, Rhys eine Kiste mit Dingen zu schenken, die er in seiner Gefängniszeit verpasst hat, finde ich sehr schön. Trotz ihrer quasseligen Art ist sie nicht oberflächlich und kann sich gut in Rhys hinein versetzen. Mit Malik hat sich Rhys einen guten Mitbewohner ausgewählt und auch Tamsin hat schon eine Freundin in Pearley gefunden und fühlt sich in der neuen Stadt wohl.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
vanimelda kommentierte am 08. Oktober 2019 um 15:06

Der erste Abschnitt hat mich sehr positiv überrascht. Ich habe seit langem mal wieder einen Liebesroman in die Hand genommen und habe die ersten 130 Seiten an einem Stück verschlungen. Ich muss sagen, dass ich eine negative Erfahrung erwartet habe, aber das Buch hat mich bisher ganz positiv abgeholt. Die Charaktere werden detailiert vorgestellt und die Kapitel aus den zwei verschiedenen Perspektiven finde ich sehr spannend und amüsant gestaltet. Kathinka Engel hat sich mit Rhys und Tamsin sehr spannende Figuren überlegt und ich konnte mich bisher sehr gut in die beiden hinein versetzen. Ich freue mich sehr darauf weiter zu lesen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Lenisworldofbooks kommentierte am 08. Oktober 2019 um 21:15

Der erste Abschnitt konnte mich schon mal so begeistern, dass ich mir gleich Band 2 vorbestellt habe. Den Schreibstil finde ich total schön und flüssig zu lesen und auch, dass aus Rhys und Tamsins Sicht geschrieben wird gefällt mir richtig gut. So lernt man beide sehr gut kennen. Rhys ist aber noch sehr geheimnisvoll und ich bin gespannt, warum er denn eigentlich im Gefängnis war. Dass Tamsin ihm die Bücher und DVDs vorbeigebracht hat fand ich unglaublich süß von ihr. Ich glaube auch wenn sie eigentlich gerade nichts mit Männern zu tun haben will, findet sie Rhys schon ganz schön anziehend. Sam ist für mich auch noch ein kleines Fragezeichen, irgendwie habe ich das Gefühl er will was von Tamsin. Bin schon sehr gespannt, wie die Geschichte weitergehen wird. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
buecherwurm76 kommentierte am 13. Oktober 2019 um 12:43

Hier teile ich Deine Gedanken, dass Sam vielleicht doch mehr von Tamsin wollen könnte als nur "Freundschaft". Auch bin echt gespannt, wie sich das Ganze zwischen den beiden weiter entwickelt...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Kleinemaus87 kommentierte am 14. Oktober 2019 um 18:58

Das Gefühl habe ich auch. Ich denke Sam will mehr als nur Freundschaft.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Worttaenzerin kommentierte am 09. Oktober 2019 um 13:39

Die Seiten des ersten Abschnitts flogen nur so dahin.
Ich bin sehr gut in die Story reingekommen und finde den Wechsel zwischen Tamsin und Rhys sehr passend. Beide sind mir sehr symphatisch. Einzig die Namen verwirren mich aufgrund der Anlehnung an Sarah J. Maas Buchreihe manchmal noch etwas. Da wird aus Tamsin beim lesen schnell mal Tamlin :D 

Tamsin ist so offen und lebensfroh. Ihre positive Energie ist wirklich ansteckend und wie man merkt, sie tut Rhys, der ja am Anfang noch sehr abgeschreckt war richtig gut. Schließlich beginnt er immer weiter aufzutauen und zu leben. Natürlich bin ich noch sehr gespannt was denn damals vorgefallen ist. Und wer hat seine Schwester? Sein Stiefvater? Oder hat sie einen Partner der nicht gut mit ihr umgeht?

Die Sozialarbeiterin finde ich auch sehr nett und sie behandelt Rhys nicht wie einen Verbrecher, genauso wenig wie seinen neuen Mitbewohner. 
Mittlerweile entwickeln sich ja erste Gefühle zwischen den beiden und ich bin gespannt, wie es mit ihnen weitergeht. Und warum Rhys sagt das es keine Zukunft für sie geben kann? Was plant er, wenn er seine Schwester findet?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Lesetraum.blog kommentierte am 12. Oktober 2019 um 13:54

Also der erste Abschnitt gefällt mir echt super gut. Die Charaktere Tamsin und Rhys sind mir total sympathisch und auch die deren Vergangenheit ist für sehr gut beschrieben.

Wie beide sich langsam annährern finde ich auch sehr schön beschrieben.

Auch die Buchliebe von Tamsin kann ich sehr gut verstehen und fühle mich mit ihr sehr verbunden.

Die Location Pearly und auch die Uni ist echt mega. Am liebesten würde ich dort auch studieren :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
buecherwurm76 kommentierte am 13. Oktober 2019 um 12:49

Auch ich habe gerade eben diesen ersten Leseabschnitt beendet und schliesse mich meinen Vorrednern an: mir gefällt der Einstieg in dieses Buch ebenfalls total gut. 

Beide Hauptcharaktere sind mir sympathisch, obwohl sie absolut grundverschieden sind. Rhys mag ich beinahe noch ein kleines bisschen mehr als Tamsin. Außerdem bin ich super neugierig auf die Einzelheiten zu seiner Vergangenheit. 

Zu Sam ist meine Meinung ein bisschen zwiegespalten. Als bester Freund gefällt er mir richtig gut, doch ich befürchte, dass es dabei nicht bleibt und er schon bald mehr als nur eine Freundschaft mit Tamsin anstrebt.

In Zelda scheint Tams eine richtig gute Freundin gefunden zu haben. Hoffentlich bleibt das auch so!

Ich bin echt neugierig auf die Dämonen aus Rhys´ Vergangenheit und darauf, was genau passiert ist.

Bis jetzt gefällt mir dieses Buch richtig gut, der Einstieg ist gemacht und ich bin total neugierig darauf, was jetzt weiter passiert, wo das Buch so langsam an Fahrt aufnimmt.

Freue mich aufs Weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Steffi_the_bookworm kommentierte am 14. Oktober 2019 um 08:00

Ich habe gestern nun auch endlich den ersten Abschnitt gelesen und wow, ich bin echt begeistert. Ich habe mich mit dem Schreibstil und der Geschichte sofort wohl gefühlt und war direkt in der Geschichte drin.

Ich bin positiv überrascht, da ich doch ein wenig die standard-Geschichte erwartet habe, aber ich mag beide Charaktere sehr gerne. Tamsin ist so entspannt und locker, obwohl sie doch eine recht nerdige Seite hat. Klasse finde ich auch die ganzen Buch Andeutungen und wie sehr sie Bücher liebt. Auch Rhys finde ich total klasse und er ist nicht der typische Charakter, den man in NA Geschichten so hat. Trotz seiner Vergangenheit ist er nicht ganz so ruppig wie ich erwartet habe. Ich hab ihn einfach sofort in mein Herz geschlossen und er tut mir total leid.

Die Box, die Tamsin für Rhys fertig gemacht hat, fand ich total niedlich. Da hat sie sich wirklich Gedanken gemacht.

Ich bin jetzt schon sehr gespannt wie es mit den beiden weitergehen wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Kleinemaus87 kommentierte am 14. Oktober 2019 um 19:37

Ich habe nun auch endlich den ersten Abschnitt gelesen. Jedoch bin ich noch nicht so begeistert von der Geschichte. Ich werde irgenwie mit den Protagonisten nicht warm. Tamsin nervt mich und Rhys ist zwar ganz okay, aber es fehlt irgenwas. Ich weiß nicht, ob es nur mir so geht, aber ich finde die Namen Rhys und Tamsin erinnern mich sehr stark an 'Das Reich der 7 Höfe".....

Die abwechselnden Kapitel finde ich gut. Ich bin mal gespannt, ob mich der nächste Abschnitt mehr begeistern kann.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
Sarahs Büchertraum kommentierte am 15. Oktober 2019 um 09:14

Ich hatte das Buch zwar nicht gewonnen, mir inzwischen aber mein eigenes Exemplar gekauft, weshalb ich mich trotzdem gerne zu eurer Runde dazugeselle.

Den ersten Abschnitt habe ich gestern gelesen.

Wie @Kleinemaus87 bin ich auch nicht ganz so begeistert, wie anscheinend alle anderen hier. Aber das kann ja noch werden. Die Story finde ich trotzdem ganz interessant, vor allem Rhys Hintergrund lässt ja einige Spekulationen zu.

Tamsin erinnerte mich sehr an Allie aus "Begin Again" von Mona Kasten. Ebenfalls eine Ausreißerin, gehört ebenfalls zur gehobenen Klasse, und wirkt recht vorlaut.

Was mir bisher sehr gefällt: Rhys ist kein klassischer Bad Boy. Er mag zwar den Hintergrund haben, aber die Unerfahrenheit im Umgang mit dem weiblichen Geschlecht, sein ruhiges Wesen und dass er für jemanden kämpft ("sie), machen ihn mir sehr sympathisch.

Auch ihre neugewonnen Freunde (Malik und Zelda) scheinen keine Stereotypen zu sein. Die Protagonisten sind alle klar voneinander abgegrenzt, eine sehr interessante Mischung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 136
my.book.journal_ kommentierte am 15. Oktober 2019 um 11:43

Absolut verliebt! In Rhys, in Tamslin und in dieser Geschichte! Ich wusste ehrlich gesagt nicht ganz, was mich hier alles erwarten wird - aber wenn es so weitergeht wird es ein großes Jahreshighlight!

Der Schreibstil gefällt mir mit jeder Seite immer besser! Die Geschte von Rhys und Tamsin ist unglaublich schön und es fällt mir unheimlich schwer das Buch aus der Hand zu legen. 

Was Rhys alles durmachen müsste, bringt mein Herz zum Bluten und ich bin schon sehr gespannt drauf, wie es weitergeht und was er alles noch verheimlicht.