Leserunde

Leserunde zu "Geiger" (Gustaf Skördeman)

Geiger
von Gustaf Skördeman

Bewerbungsphase: 04.03. - 18.03.

Beginn der Leserunde: 25.3. (Ende: 15.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Bastei Lübbe Verlags – 20 Leseexemplare von "Geiger" (Gustaf Skördeman) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Das Festnetz-Telefon klingelt, als sie am Fenster steht und ihren Enkelkindern zum Abschied winkt. Agneta hebt den Hörer ab. "Geiger", sagt jemand und legt auf. Agneta weiß, was das bedeutet. Sie geht zu dem Versteck, entnimmt eine Waffe mit Schalldämpfer und tritt an ihren Mann heran, der im Wohnzimmer sitzt und Musik hört. Sie setzt den Lauf an seine Schläfe – und drückt ab.
Als Kommissarin Sara Nowak von diesem kaltblütigen Mord hört, ist sie alarmiert. Sie kennt die Familie seit ihrer Kindheit …
 

ÜBER DEN AUTOR:

Gustaf Skördeman ist 1965 in Nordschweden geboren. Heute lebt er mit Frau und zwei Kindern in Stockholm. Er ist Drehbuchschreiber, Regisseur und Filmproduzent. GEIGER ist sein schriftstellerisches Debüt. Die Idee für diesen Thriller kam ihm bereits vor zehn Jahren. Seitdem hat er an der Handlung für diesen Auftakt einer Trilogie gefeilt. Das Buch wurde gleich ein internationaler Erfolg und erscheint in 20 Ländern.

17.04.2021

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bisco kommentierte am 04. März 2021 um 18:53

Was bewegt sie, sich umzubringen? Die spannende Frage und ich würde diese gerne mit auflösen und springe daher in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 12. März 2021 um 15:51

sie bringt doch ihren Mann um...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 16. März 2021 um 14:34

Genau. Das hat mich hier auch verwirrt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Morlin kommentierte am 04. März 2021 um 19:02

Was für ein spannender Plot. Ich muss unbedingt wissen, warum sie das getan hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunrise kommentierte am 04. März 2021 um 19:12

Wow, was für ein Klappentext. Das warum und weshalb das passiert interessiert mich jetzt schon. Deshalb nichts wie hinein in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sturmhöhe kommentierte am 04. März 2021 um 19:19

Eigentlich wollte ich mich gar nicht hier bewerben, aber allein der Klappentext macht schon ziemlich neugierig, da habe ich gar keine andere Wahl, als mein Glück zu versuchen. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 04. März 2021 um 19:40

Das Cover scheint zum Buch zu passen, ist aufkleberfrei*g* und gefällt mir recht gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 04. März 2021 um 20:51

Die Leseprobe  ist toll, ersteinmal lernt man die Charaktere kennen. Eigentlich wirkt alles, als ob es sich um eine ganz normale Familie handelt und dann der Anruf. Agneta ist mir ein Rätsel, nach dem Anruf, drückt sie eiskalt ab und winkt dann ihren Enkelkindern zu, als ob nichts passiert wäre. Das ist wirklich eiskalt.

Abu Rasil wird seit Jahrzehnten gejagt und scheint in direktem Zusammenhang mit Agnetas Handlung zu stehen, aber wie ? Da bin ich gespannt.

Sara Nowak, puuh, zimperlich ist sie nicht und besonders zartfühlend geht sie mit Gesetzesbrechern nicht um. Auf ihre Ermittlungen bin ich gespannt, da sie auf mich den Eindruck macht, als ob sie alles dran setzt, um an ihr Ziel zu gelangen.

Hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 04. März 2021 um 20:56

Auffällig durch die knallgelbe Schrift auf schwarzweissen Hintergrund. Finde ich gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
memory-star kommentierte am 04. März 2021 um 20:57

Da muss ich einfach mit in den Lostopf hüpfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 04. März 2021 um 21:06

Das "Warum" würde ich gern erfahren.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
wiechmann8052 kommentierte am 04. März 2021 um 21:12

Gelbe Schrift vor einer Schneelandschaft. Das ist nichts Besonderes.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hobee77 kommentierte am 05. März 2021 um 00:13

Das hört sich nach einem packenden Thriller an, der erst mal die Frage nach dem "Warum" in den Vordergrund stellt. 

Warum hat sie das getan, warum nutzt der Anrufer das Wort Geiger?

Da wäre ich super gerne bei der Leserunde dabei um zu erfahren, was dahinter steckt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
La Tina kommentierte am 05. März 2021 um 06:51

Klingt interessant - ist sie eine Schläferin oder wurde sie über ein Codewort ferngesteuert, das z. B. durch Hypnose bei ihr festgelegt wurde? Würd ich gern lesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 05. März 2021 um 06:53

Welch gruseliges gelb, mag ich leider gar nicht. Der Hintergrund wirkt mir auch zu karg. Überzeugt mich deutlich weniger als der KT. In die Hand nehmen, um den KT zu lesen, würd ich es trotzdem. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anja123 kommentierte am 05. März 2021 um 07:21

Warum tut sie das? Jetzt will ich es aber auch wissen und bewerbe mich für diese Leserunde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hapedah kommentierte am 05. März 2021 um 07:36

Von diesem Buch habe ich schon eine Leseprobe kennen gelernt und war gleich gefesselt. Zumal Agneta beinahe ihr ganzes Erwachsenenleben in einer scheinbar glücklichen Ehe verbracht hat, interessiert es mich jetzt sehr, warum sie nach all den Jahren ihrem Mann so kaltblütig tötet. Und die Kommissarin Sara scheint auch ein sehr spezieller Mensch zu sein, deshalb würde ich das Buch sehr gern hier mit lesen und diskutieren. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 05. März 2021 um 07:57

Das Cover  passt zum Buchinhalt . die Gelbe Schrift fällt auf,gefällt mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 05. März 2021 um 07:57

Die Leseprobe klingt sehr spannend, da wäre ich gerne bei der Leserunde mit dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
stefanb kommentierte am 05. März 2021 um 08:35

Wenn ich den Klappentext nicht kennen würde, dann hätte ich das Buch aufgrund des Covers nicht in die Hand genommen. Das Cover ist ein Satz mit X.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 05. März 2021 um 09:26

Das hört sich sooo spannend an, ist also genau mein Beuteschema. Ich möchte hier gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nele33 kommentierte am 05. März 2021 um 09:42

Nachdem ich das Interview mit Gustaf Skördeman live bei youtube gesehen habe, steht dieses Buch ganz oben auf meiner Wunschliste. DIe Leseprobe hat mich angesprochen und ich würde gerne die Zusammenhänge erfahren, warum Agneta ihren Mann nach so langer Zeit ermorden musste.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Nimmie Aimee kommentierte am 05. März 2021 um 09:46

Den Hintergrund finde ich gut, die gelbe Schrift allerdings nicht so, aber es weckt auf jeden Fall Aufmerksamkeit.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 05. März 2021 um 09:50

Sagt mir nicht zu. Ich mag es weder, wenn die Schrift das Bild verdeckt (dann lieber einen schwarzen Hintergrund oder blau oder so), noch, wenn Wörter getrennt werden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
daroe kommentierte am 05. März 2021 um 09:56

Ok, das klingt abgebrüht, leicht geschockt hüpf ich in den Lostopf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 05. März 2021 um 10:06

Das Cover ist sehr auffällig durch die knallgelbe Schrift. Sicherlich passt es zur Geschichte, aber besonders schön finde ich es nicht. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wacaha kommentierte am 05. März 2021 um 10:33

Das Cover zu "Geiger" wirkt in seiner Schlichtheit schon wieder aufregend - gerade die große gelbe Schrift vor der verschneiten, einsamen Landschaft vor der sich dunkle Wolken auftürmen wirkt bedrohlich. Ein sehr gelungenes Thriller-Cover!
Der Plot an sich hat auch direkt meine Aufmerksamkeit erweckt, er wirkt so paradox und unreal, dass ich mir den Klappentext gleich dreimal durchlesen musste. Warum bewirkt ein einziges Wort eine so dramatische Tat? Mein erster Gedanke war: Hypnose oder irgendeine Art psychischer Programmierung...
Die Leseprobe lässt mich die Ereignisse etwas detaillierter erfahren. Der Leser wird unmittelbar in die vorangegangene Szene geworfen, die Familie der handelnden Frau trifft sich, es herrscht buntes Treiben und ich komme fast etwas durcheinander vor lauter Namen. Anhand der Antwort der Frau am Telefon vermute ich zwischen, dass "Geiger" ein Familienname ist - und insofern das Geheimnis, welches den Mord bedingt, in einem dunklen Familiengeheimnis oder anderen Identitäten der Vergangenheit liegt. Ich bin wahnsinnig neugierig, was den unvorhergesehenen Mord wohl ausgelöst hat! Das zweite Kapitel kann ich gerade noch gar nicht deuten: "Geiger ist aktiviert" - meine Thesen vom Anfang sind wieder verworfen. Zwei Kapitel und ich bin schon am Rätseln und Spekulieren - wahnsinn! Und wer ist Abu Rasil? Warum wird er gejagt? Ich verstehe gar nichts mehr! Jetzt trifft Malin wieder zu Hause ein und wird vermutlich ihren toten Vater vorfinden. Sehr, sehr gerne würde ich erfahren, wie es mit diesem spannenden, undurchsichtigen Fall weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schattengrund kommentierte am 05. März 2021 um 10:37

Das klingt sehr mysteriös. Ich würde gerne mehr erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PMelittaM kommentierte am 05. März 2021 um 11:02

Das klingt spannend, die LP hat mir auch gut gefallen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Minzeminze kommentierte am 05. März 2021 um 11:05

Der Auftakt der Geiger Reihe , verspricht spannende Lesestunden.

Was es wohlmit dem Wort Geiger auf sich hat. 

Dann noch das Sonderkommando aus Stockholm , Kommisarin Sara , welche Rolle sie spielen.

Warum brachte Agneta ihren Mann um und wohin ist sie jetzt unterwegs. 

Bin gespannt auf das Buch und die Leserunde.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunrise kommentierte am 05. März 2021 um 11:34

Richtig gefällt mir diese gelbe Schrift im Zusammenspiel mit der Schneelandschaft nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elefant kommentierte am 05. März 2021 um 13:15

Erst haben mich Cover und Titel neugierig gemacht, dann hab ich den Klappentext gelesen und wusste ich muss dieses Buch lesen. Es klingt wahnsinnig spannend.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 05. März 2021 um 13:38

Der Klappentext verrät ja mal gar nichts, außer dass der Roman einen ziemlich spannenden Fall bereithält! Da würde ich gern mitlesen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caroas kommentierte am 05. März 2021 um 13:45

Uh Wow, das ist heftig. Die eigene Frau tötet ihren Mann kaltblütig und das nach einem einfachen Wort.

Ich weiß dass es sogenannte "Schläfer" gibt die auf bestimmte Wörter morden 

Hmm würd mich interessieren, ob das auch hier ider Fall ist und springe in den Lostopf

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Caroas kommentierte am 05. März 2021 um 13:46

schwarz/weißer Hintergrund, Haus, Wald, Schnee und dann diese grellgelbe Schrift

Tolles Cover, mir gefällt es. Es betont das fragliche Wort 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 05. März 2021 um 14:54

Die Großeltern scheinen sich liebevoll um die Enkel zu kümmern und mit ihrem Leben zufrieden zu sein. Dann kommt ein mysteriöser Anruf und Agneta erschießt ihren Ehemann, während die Töchter mit ihren Familien noch vor dem Haus stehen. Ziemlich absurd und unverständlich. Muss wohl irgendetwas mit der Vergangenheit zu tun haben, aber was? Der Schreibstil gefällt mir gut, hier würde ich gerne mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 05. März 2021 um 15:17

Wow ! Was für eine spannende Leseprobe - da muss man sich einfach bewerben ...

also ab in den Lostopf ....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 05. März 2021 um 15:35

Da hüpf ich mal schnell in den Lostopf.

Gustaf Skördeman habe kürzlich bei einer Online Lesung des Bastei Lübbe Verlags kennen gelernt. Nordische Krimis sind sowieso mein Lieblingsgenre. Da möchte ich sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jasieng kommentierte am 05. März 2021 um 16:17

Was für ein Einstieg! Ich würde gerne wissen, was hier hinter steckt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
parden kommentierte am 05. März 2021 um 18:36

Hui, das klingt ja spannend! Hier versuche ich auch mal mein Glück - ein guter Thriller käme mir jetzt gerade recht! ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sandra66 kommentierte am 05. März 2021 um 20:25

Klingt typisch skandinavisch, den schnörkellosen Stil schätze ich sehr, ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherecken kommentierte am 05. März 2021 um 21:33

Dieses Buch möchte so gerne lesen. Es hört sich einfach spannend an und ich würde zu gerne erfahren was es mit dem " Geiger" auf sich hat. Warum hat sie das gemacht und wer steckt hinter diesem merkwürdigen Anruf? Fragen über Fragen, ich hätte sie gerne beantwortet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 05. März 2021 um 22:00

Oh derzeit habt ihr wieder eine gute Auswahl ;) so aus meiner Lieblingssgenre-Sicht.

Da versuch ich doch mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 05. März 2021 um 23:11

Oh Mann, wieso schiesst die Frau ihrem Mann einfach so in den Kopf!? Geiger? Eine Schläferin? Bin schon jetzt angefixt! Diesen Krimi muss ich unbedingt lesen, was für eine Exposition!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Blauerstar kommentierte am 05. März 2021 um 23:46

Ab hinein in den Topf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Furbaby Mom kommentierte am 06. März 2021 um 10:36

Was für eine interessante Ausgangssituation für eine Geschichte!! Normalerweise lese ich Thriller ja eher selten, aber hier klingt die Story einfach zu spannend und die Leseprobe hat mich total angesprochen, daher wäre ich unheimlich gerne bei der Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 06. März 2021 um 11:05

Gustaf Skördeman habe ich auch letztens bei einer Onlinelesung gesehen und mir das Buch Geiger direkt auf meine Wunschliste gesetzt. Deswegen wäre diese Leserunde jetzt die Gelegenheit den Autoren näher kennenzulernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Konstanze S. kommentierte am 06. März 2021 um 11:19

Endlich mal wieder ein absolut vielversprechender Skandinavien-Thriller!
Schon der Beginn (Leseprobe) ist packend, verstörend und Neugierde weckend.

Sehr gerne möchte ich diesen 1. Band der Geiger-Reihe verschlingen und rezensieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
liselotte20 kommentierte am 06. März 2021 um 15:20

Klingt nach einem spannenden Thriller und macht neugierig. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Hennie kommentierte am 06. März 2021 um 15:39

Die knallgelben Großbuchstaben sind viel zu aufdringlich. Gefällt mir nicht.Hätte ich so nicht gemacht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 06. März 2021 um 15:56

Wer ist diese Agneta Broman, die nach dem Losungswort "Geiger", ausgesprochen am Festnetztelefon, ihren Mann einfach so erschoß? Was steckt dahinter? Ich habe nach dem Klappentext noch die Leseprobe gelesen. Der Mord geschah nachdem die ganze Familie (Kinder, Enkelkinder) zu einem Besuch bei den Großeltern waren. Alles paletti!...

Das ist ein schwedischer Krimi, der mich wieder ganz besonders interessiert. Ich hoffe auf mein Losglück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Krimine kommentierte am 06. März 2021 um 19:22

Wow, was für eine entsetzliche Tat. Hier würden mich die Hintergründe interessieren und deshalb bewerbe ich mich für die Leserunde. Da es bestimmt nicht so einfach ist, alle Ursachen und ihre Wirkung zu ergründen, hoffe ich, dass mir durch den Austausch mit anderen Leser nichts entgeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
XesLady kommentierte am 07. März 2021 um 01:01

Passendes Cover zum aktuellen Wetter und der aktuellen Jahreszeit! Dazu ein kaltblütiger Mord...
Zunächst fällt mir die übersichtliche Formatierung der Seiten auf. Die Kapitel haben eine angenehme Länge, genauso wie die gut verständlichen Sätze. Durch die Beschreibungen entsteht eine visuelle Vorstellung der Szenarien und man fühlt sich in die Story hineinversetzt.
Die ersten Seiten bekommt man einen Einblick in das Familienleben, wodurch sich umso mehr die Frage nach dem Warum stellt.
Die Charaktere wirken allesamt sehr gefasst und gewissenhaft.
Die Leseprobe macht neugierig auf eine Verschwörung, auf deren Tiefe, Hintergründe und Ziele man gespannt ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 07. März 2021 um 09:20

Hm, vielleicht wird das was.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LadyIceTea kommentierte am 07. März 2021 um 09:47

Das klingt spannend! Da wäre ich gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 07. März 2021 um 10:52

Oh wie spannend. Da möchte ich dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 07. März 2021 um 11:28

Wow, was für ein Beginn! Da wird man gleich in eine ganz spannende Geschichte gestoßen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SusanK kommentierte am 07. März 2021 um 13:11

Eine neue Thriller-Reihe?!
Da bin ich sofort dabei - und springe in den LOstopf!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 07. März 2021 um 14:55

Durch die gelbe Schrift ist das Cover recht auffällig und erregt Aufmerksamkeit. Auch scheint es zum Buchinhalt zu passen. Es gefällt mir.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leia Walsh kommentierte am 07. März 2021 um 20:37

Schon krass. Ein Anruf und der löst einen Mord aus. Ganz ohne Schwierigkeit. Ich bin NEUGIERIG, wie das geht. Und da ein ganz besonderer Protagonist eines völlig anderen Thrillers auch Geiger heißt, zieht mich das Buch besonders stark an. Ich wäre super gern dabei!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Leia Walsh kommentierte am 07. März 2021 um 20:39

So auf Anhieb ergibt die Schneelandschaft mit dem "zerrissenen" Wort keinen Sinn, aber gerade das macht neugierig, finde ich. Schön ist es nicht, aber auffällig und damit wirkungsvoll.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 07. März 2021 um 20:47

Das hört sich spannend an. Versuche mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Steffen90 kommentierte am 07. März 2021 um 23:51

Ich finde schon die Leseprobe sehr spannend und Frage mich wie es weiter geht. Ich hoffe das ich bei der Verlosung gewinne und ein Exemplar bekomme. Warum reicht ein einziges Wort aus das jemand tötet. Und warum ist sie so gut vorbereitet. Und wie geht Sara damit um und wie weit hat es mit ihr zu tun. So viele Frage und ich brauche das Buch als Antwort.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 08. März 2021 um 05:01

Der Klappentext hört sich sehr gut an, da spring ich ganz schnell in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 08. März 2021 um 05:01

Der Klappentext hört sich sehr gut an, da spring ich ganz schnell in den Lostopf!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Steffen90 kommentierte am 08. März 2021 um 07:43

Der Titel in Gelben Buchstaben fällt einem Direkt ins Auge und zieht somit die Aufmerksamkeit auf sich. Ich finde es sehr gut gewählt und habe das Gefühl, das Buch würde mich nur mit dem Cover in seinen Bann ziehen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emep29 kommentierte am 08. März 2021 um 08:10

Toller Beginn und jetzt muss ich nur noch wissen warum? Das klingt so spannend und die Leseprobe liest sich toll.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm1310 kommentierte am 08. März 2021 um 10:28

Ein tolles Cover. Ein Haus mitten in einer einsamen, schneebedeckten Landschaft - das hat was und passt sehr gut zum Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schlaflosleser kommentierte am 08. März 2021 um 13:36

Hört sich nach einem vielversprechenden Thriller an.

Sehr gern probiere ich mein Glück bei dieser Verlosung.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mesu kommentierte am 08. März 2021 um 14:24

Bei Anruf Mord, das klingt nach einer höchst spannenden und außergewöhnlichen Geschichte. Da möchte ich gern mitlesen und bewerbe mich für ein Freiexemplar.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
mesu kommentierte am 08. März 2021 um 14:26

Das Wort GEIGER in plakativer gelber Schrift,springt einem direkt ins Gesicht. Eine Schneelandschaft im Hintergrund. Aufmerksamkeit gelungen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
vanimelda kommentierte am 08. März 2021 um 14:49

Was für ein spannender und gleichzeitig verwirrender Klappentext. Hier hüpfe ich mal in den Lostopf und hoffe, dass ich bald mehr erfahre!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
vanimelda kommentierte am 08. März 2021 um 14:50

Mir gefällt der Stil des Covers sehr gut. Das knallige Gelb der Schrift fällt sofort auf. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
May Moon kommentierte am 08. März 2021 um 15:01

Spannung pur!

Auch die Leseprobe war wirklich gut.

Würde mich riesig freuen, auch diesen Thriller zu meiner Sammlung hinzufügen zu dürfen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
isalo kommentierte am 08. März 2021 um 16:36

Eine verschneite Berglandschaft in Schweden als Hintergrund und dann die großen gelben Buchstaben GEIGER erwecken meine Neugierde. Das Buch würde mich in der Buchhandlung direkt ansprechen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
isalo kommentierte am 08. März 2021 um 16:39

Eine verschneite Berglandschaft in Schweden als Hintergrund und dann die großen gelben Buchstaben GEIGER erwecken meine Neugierde. Das Buch würde mich in der Buchhandlung direkt ansprechen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkahase plauderte am 08. März 2021 um 16:41

Das hört sich ja mal wieder RICHTIG spannend und interessant an. Wie um alles in der Welt kommt man darauf, einfach so seinen Mann zu erschießen und das auch noch ohne den geringsten Zweifel. Da muss wirklich etwas ziemlich krasses passiert sein und ich würde so so gerne wissen, was es ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Glanzleistung kommentierte am 08. März 2021 um 19:34

Der Klappentext hört sich packend an. Ich wäre gern dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 08. März 2021 um 20:05

Ich habe die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und hat mich sehr neugierig gemacht. Was bewegt Agneta dazu nach einem Anruf ihren Mann zu erschiessen? Sehr gerne würde ich dieses Buch hier in einer Rund lesen und die Hintergründe erfahren. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lagoona kommentierte am 09. März 2021 um 00:24

Das klingt schon vom Klappentext her nach absolutem Nervenkitzel und natürlich ist meine Neugier entfacht. Ich möchte ganz unbedingt wissen, was es mit diesem Anruf auf sich hat, warum Agneta so eiskalt ihren Mann ermordet und was dahinter steckt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 09. März 2021 um 02:00

Das klingt krass, da muß man doch wissen warum da ein Mensch sterben musste.  Ich bin gespannt und dabei , mit etwas Glück kann ich  bei dieser Leserunde mitlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Rosmarin kommentierte am 09. März 2021 um 08:42

Ich finde, das Cover ist ein Hingucker! Knallgelbe Schrift, Schneelandschaft - mir gefällt das richtig gut. Mal kein rotes Häuschen auf einer Klippe :o)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rosmarin kommentierte am 09. März 2021 um 08:45

Ich finde die Leseprobe schon so spannend! Man möchte am liebsten sofort weiterlesen! Wie wird man als Großmutter zu Mörderin? Überhaupt ist die Beschreibung so unglaublich - ich würde wirklich gerne wissen, was es mit diesem Anruf auf sich hat und wie alles entstanden ist... Eine sehr spannende (und gruselige) Story!!?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Samara42 kommentierte am 09. März 2021 um 13:34

Wow, die ersten 39 Seiten des Thrillers sind schon sehr gut geschrieben und spannend aufgemacht. Ich würde liebend gerne würde ich mehr als nur die Leseprobe lesen. Ein Mord, eine Verfolgungsjagd eine Kommissarin, die nicht zimperlich in ihrem Tun ist.
Das verspricht außerordendlich spannend zu werden! Mein letzte Lektüre ist nun beendet und ich hätte Zeit etwas neues zu lesen. : )
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elsy kommentierte am 09. März 2021 um 15:12

Ich bewerbe mich sehr gerne, da ich skandinavische Krimis liebe. Außerdem hat mich jetzt die Neugier gepackt. Ich möchte wissen, was hinter "Geiger" versteckt steht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Elsy kommentierte am 09. März 2021 um 15:13

Das Cover sieht schon spannend aus. Schnee, Kälte schwarz-weiß und dazu die gelbe Schrift.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 09. März 2021 um 15:32

Ich habe auf einer anderen Plattform schon die Leseprobe gelesen und war total gebannt. Ich hüpfe hier auf jeden Fall in den Lostopfs!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 09. März 2021 um 16:09

Was hat es mit diesem mysteriösen Codewort auf sich? Warum begeht Agneta so widerspruchslos den Mord?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
FouleSocke kommentierte am 09. März 2021 um 17:52

ich würde gerne erfahren "warum?"

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rflieder kommentierte am 09. März 2021 um 18:02

Klingt gut, aber etwas unwahrscheinlich. Ich würde das Geheimnis gern erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tabagana kommentierte am 09. März 2021 um 18:24

Das startet schonmal ziemlich spannend.... was bringt Angela dazu, so brutal zu handeln? Und wie geht es weiter? Warum heißt das Buch "Der Geiger"? Interessant, dass er wieso oft in letzter eine Trilogie zu sein scheint. 

Bitte lasst mich mitlesen, hört sich sooo klasse an. Ich liebe Norwegen Krimis ! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
easymarkt33 kommentierte am 09. März 2021 um 18:36

Das Telefon klingelt und daraufhin wird der Musik liebende Ehemann von seiner Frau erschossen.

Bis es zu diesem Wendepunkt kommt, der nur Rätsel aufwirft, beschreiben die vorigen Seiten das Alltagsleben von 3 Generationen. Und nach diesem Schuss aus einer Waffe mit Schalldämpfer passiert nun was? Und warum das überhaupt?

Ich bin sehr gespannt auf den gesamten Inhalt dieses Thrillers, um darauf die Antworten zu finden.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra257 kommentierte am 09. März 2021 um 21:31

Super spannend und mysteriös. Ich hüpf gerne in den lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniBo89 kommentierte am 10. März 2021 um 09:58

Hört sich auch super an. Die erste Vermutung wäre ja eigentlich, dass sie eine Schläferin ist. Das fände ich als Thema mal super! Versuche also gern auch hier mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
misery3103 kommentierte am 10. März 2021 um 11:12

Wer oder was ist Geiger? Spannend!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Betzi8383 kommentierte am 10. März 2021 um 13:59

Alleine schon das Cover hat mich magisch angezogen - dazu noch der Klappentext und ich bin verzückt. Genau mein Ding, solche mysteriösen Morde... 

Ich bin schon jetzt sicher, dass das eines dieser Bücher ist, welches man kaum mehr aus der Hand legen möchte, bis man nicht endlich alle Hintergründe zur Tat erfahren hat!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
chatty68 kommentierte am 10. März 2021 um 15:10

Oh wow, was für ein Szenario. Da würde ich gerne mehr wissen und mich mit meinen Mitlesern darüber austauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
xxMauzixx kommentierte am 10. März 2021 um 16:40

Dieses Mal sind so viele tolle Bücher dabei. Auch hier versuche ich mal mein Glück :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elesebeth kommentierte am 11. März 2021 um 11:51

Ich würde das Buch sehr gerne lesen, denn ich liebe skandinavische Krimis im allgemeinen sehr, und dieser hier hört sich sehr spannend an.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 11. März 2021 um 13:57

Das klingt nach einem spannendem Plot. Warum macht sie das ? Was hat es mit dem Codewort auf sich ? Ich muss unbedingt mehr erfahren. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
c-bird kommentierte am 11. März 2021 um 15:13

Seitdem ich den Klappentext zu "Geiger" gelesen habe, bin ich vollkommen fasziniert von diesem Buch. Was für eine Idee wohl dahinter steckt? Muss etwas unglaublich Spannendes sein, denn der Autor feilt schon seit 10 Jahren an der Handlung. Ich brenne jedenfalls auf das Buch mit dem ungewöhnlichen Cover und wäre gerne beim Auftakt der Trilogie dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
c-bird kommentierte am 11. März 2021 um 15:18

Äußerst ungewöhnlich, aber schön!

Gelb findet man eher selten bei Krimi und Thriller.  Dazu noch die getrennte Schreibweise des Wortes GEIGER bei dem die Buchstaben wie eine Art herabsteigende Treppe angeordnet sind. Schon allein das gibt Rätsel auf und wenn man dann erst den Klappentext liest, muss man einfach zugreifen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MariePraun kommentierte am 12. März 2021 um 11:18

Waasss... Ok, ich bin jetzt schon gespannt bei so einem Teaser! Ich bin auf jeden Fall mit dabei im Lostopf. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 12. März 2021 um 15:51

Auf dieses Buch bin ich schon lange scharf! es im Rahmen einer Leserunde lesen zu dürfen, wäre genial!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 12. März 2021 um 23:52

Auf diese Geschichte bin ich ja mal gespannt, wieso erschiesst man einfach so seinen Mann?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 12. März 2021 um 23:52

Auf diese Geschichte bin ich ja mal gespannt, wieso erschiesst man einfach so seinen Mann?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
my_melody kommentierte am 13. März 2021 um 12:20

Das beginnt ja gleich mit einem richtigen Paukenschlag und macht mich sehr neugierig. Ich würde hier sehr gern mitlesen und wissen wie es weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 13. März 2021 um 18:15

Klingt wie aus einem Film. Die Frau scheint wie hypnotisiert. Auf alle Fälle spannend und eine Bewerbung wert.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
siko71 kommentierte am 13. März 2021 um 18:16

Winterlandschaft... weiß nicht... gefällt mir nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Berge 2013 kommentierte am 13. März 2021 um 19:57

Ich habe die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und bin sehr neugierig geworden. Gerne würde ich das ganze Buch lesen und wäre gerne bei dieser Runde dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 14. März 2021 um 07:11

oh, was für ein Thriller. Die Geschichte hört sich mächtig spannend an. Wieso muss sie ihren Mann umbringne? Das würde ich sehr gerne erfahren und hier mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 14. März 2021 um 07:19

Klignt aufregend und spannend - ich wäre gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesedrache kommentierte am 14. März 2021 um 10:53

Der Klappentext verspricht Spannung und macht mich neugierig. Daher würde ich nach langer Leserundenabstinenz gerne mal wieder mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jasminh86 kommentierte am 14. März 2021 um 23:07

Tolles Cover,spannender Klappentext und die Leseprobe gefällt mir richtig gut und macht Lust auf die ganze Story. Ich würde mich riesig freuen, bei dieser Leserunde dabei sein zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 15. März 2021 um 08:05

Bei diesem Buch habe ich schon eine Leseprobe gelesen und war gleich mittendrin, hier wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dimue kommentierte am 15. März 2021 um 21:09

Hallo,

ich kenne schon die Leseprobe und das Buch steht auf Wunschliste. Die Story beginnt in den ersten Seiten schon sehr überraschend und spannend. Eine 'alte Lady' die in der Tür ihre Töchter und Enkel und Schwiegersöhne verabschiedet. An das Telefon geht und dann zur eiskalten Mörderin wird. Eine sehr genialer erster Cliffhanger. Ach die Beamten machen Lust auf mehr und vor allem, was die Beamten mit der Familie verbindet. Warum gerade ein Ex-Showmaster und warum genau jetzt und schafft es old Lady zu fliehen und wie gehen die Kinder damit um...

Nur die Vorstellung meine Oma könnte eine Spionen sein, bringt echt zum schmunzeln und lächeln.

Würde mich sehr freuen, wenn ich Glück hätte und für das Buch ausgelost werde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 15. März 2021 um 22:19

Auch ich würde gerne das "Warum" erfahren. Damit versuche ich mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 16. März 2021 um 03:46

Ich hüpfe in den Lostopf für eine Print Ausgabe.

Die Leseprobe hat mir sehr gut gefallen und ich würde gerne die ganze Geschichte lesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Dandy kommentierte am 16. März 2021 um 03:48

Das Cover gefällt mir sehr gut. Die gelbe Schrift ist sehr auffällig und passt perfekt zu dem ansonsten farbenlosen Hintergrund

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
heinoko kommentierte am 16. März 2021 um 06:35

Das Buch steht nun schon mehrere Tage auf meiner Wunschliste. Was liegt da näher, sich hoffnungsfroh hier zu bewerben? Ich bin ein seltener Leserundenteilnehmer, deshalb hat die Glücksfee vielleicht ein Einsehen?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jenny1401 kommentierte am 16. März 2021 um 10:04

Das hört sich spannend an. Ich würde auch gerne wissen warum sie das getan hat.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Mybookshelf-ismy-boyfriend kommentierte am 16. März 2021 um 13:28

Und wieder ein Buch welches ich in letzter Zeit wirklich überall sehe und das sehr spannend klingt =) Bin dabei :D

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
OmaAnni kommentierte am 16. März 2021 um 16:01

Ein wenig Spannung könnte ich durchaus mal wieder vertragen. Wäre daher hier sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ichlesgern kommentierte am 16. März 2021 um 16:34

Oh, der Titel verspricht sehr viel Spannung, da würde ich gern mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Flughund kommentierte am 16. März 2021 um 17:28

Der Klappentext liest sich schon mal sehr spannend. Daher möchte auch ich an der Verlosung teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Turkelton kommentierte am 16. März 2021 um 19:02

Okay, das hört sich ja nach einem super spannenden Thriller an. Würde echt gerne an der Leserunde teilnehmen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Magnolia-sieben kommentierte am 16. März 2021 um 20:47

Warum macht Agneta das? Und tut dann so, als ob nichts geschehen wäre! Eine heile, idyllische Familie - könnte man meinen. Oma, Opa und die Enkelkinder...

Mit Sara Nowak würde ich sofort anfangen, zu ermitteln. Ich lese, dass es sich bei GEIGER um den ersten Band einer Trilogie handelt. Da muss man doch sofort dabei sein, gleich von Anfang an sich ins Geschehen stürzen. Sehr gerne würde ich das.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maddinliest kommentierte am 16. März 2021 um 23:10

Ich mag Skandinavien sehr, zum einen als Reiseland zum anderen aber auch als Handlungsort spannender und packender Thriller. "Geiger" scheint hervorragend in dieses Schema zu passen und auf den ersten Seiten der Leseprobe vermittelt Gustav Skördemann auch gleich die passende Atmosphäre. ICh bin sehr gespannt udn würde mich sehr freuen, das Buch hier lesen und diskutieren zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anett Heincke kommentierte am 17. März 2021 um 07:58

Die wenigen Sätze der Buchbeschreibung klingen kaltblütig und grausam. Fast so, als ob es ein Trigger wäre, der den Mord ausgelöst hat. 

Da würde ich sehr gerne mitlesen. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Else kommentierte am 17. März 2021 um 15:57

Schrift und Bild kontrastieren, ein schöner Effekt. Das Bild finde ich aber eher nichtssagend, weiß nicht, ob ich das Buch im Laden in die Hand genommen hätte, eher nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
seitenmeer kommentierte am 17. März 2021 um 16:20

Wow das klingt super spannend, gerne versuchen ich mein Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SKANDINAVISCHELESERIN kommentierte am 17. März 2021 um 16:23

Dieser Thriller steht schon seit Verlagsvorschau auf meiner Wunschliste und lässt mich seit dem auch nicht mehr los. Umso erfreuter wäre ich natürlich mich in einer Leserunde darüber auszutauschen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 17. März 2021 um 18:01

Spannende Geschichte. Da hüpfe ich gerne in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Spreeperle kommentierte am 17. März 2021 um 18:49

Es scheint eine normale Ehe zu sein. Doch dann ein Anruf und Agneta tötet ihren Mann. Wow wie konnte es soweit kommen? Ist sie ein Schläfer Terroristen? Oder wurde sie irgendwann hypnotisiert. Aber warum jetzt? Und wieso?!

Spannend und ich möchte dabei sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petroel kommentierte am 17. März 2021 um 19:24

Es klingt spannend und was bewegt Agneta ihren Mann kaltblütig zu erschießenß Und wer ist Geiger.

Gerne würde ich das Buch lesen wollen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Caro01 kommentierte am 17. März 2021 um 19:41

Dieser Thriller hat es mir schwer angetan und da muss ich mich einfach bewerben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Runenmädchen kommentierte am 17. März 2021 um 21:00

Ehrlich gesagt finde ich Thriller oftmals einfach langweilig. Aber der Klappentext und die Leseprobe haben mein Interesse geweckt und ich "muss" es einfach lesen. Also probiere ich hier mein Glück! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JoanStef kommentierte am 17. März 2021 um 22:14

Die LP war schon super spannend!! Hier möchte ich unbedingt mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JoanStef kommentierte am 17. März 2021 um 22:15

Die LP war schon super spannend!! Hier möchte ich unbedingt mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Borkum kommentierte am 18. März 2021 um 06:48

Sehr mysteriös und spannend. Da würde ich gerne die Hintergründe wissen. Also ab in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sabrina26788 kommentierte am 18. März 2021 um 09:11

Bewerbe mich hiermit auch

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Michelly kommentierte am 18. März 2021 um 10:04

WOW! Ich hatte gar nicht vor, mich für eine Leserunde zu bewerben und habe nur mal so gestöbert, aber WOW, ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Daher springe ich ganz schnell noch in den Lostopf. Egal wie, das Buch kommt definitiv sofort auf die Wunschliste. 

Thema: Hibbel-Runde
Xana kommentierte am 18. März 2021 um 11:51

Das Hibbeln kann ja schon beinahe beginnen! :)

Thema: Hibbel-Runde
wiechmann8052 kommentierte am 18. März 2021 um 11:59

Dieser Meinung bin ich auch. Das Hibbeln ist fast das Schönste.

Thema: Hibbel-Runde
isalo kommentierte am 18. März 2021 um 12:16

Da ich morgen früh nicht hibbeln kann, geselle ich mich auch schon mal dazu.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 18. März 2021 um 13:00

Oha, der Klappentext klingt ja mehr als fesselnd und es ergeben sich so viele Fragen, wie es zu den Geschehnissen kommen konnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
verswand kommentierte am 18. März 2021 um 13:40

Was hat die Frau für eine Vorgeschichte, dass sie wegen eines einzigen Anrufs ihren Mann umbringt? Hat sie ihn überhaupt noch geliebt? Sonst hätte sie es doch nicht einfach so übers Herz bringen können...

Die Einstiegsszene war schockierend und ich stand direkt unter Strom. In meinem Kopf schwirren unzählige Fragen zu dem Plot und den Figuren, die ich gerne durch das Lesen des Buches beantworten würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
verswand kommentierte am 18. März 2021 um 13:40

Was hat die Frau für eine Vorgeschichte, dass sie wegen eines einzigen Anrufs ihren Mann umbringt? Hat sie ihn überhaupt noch geliebt? Sonst hätte sie es doch nicht einfach so übers Herz bringen können...

Die Einstiegsszene war schockierend und ich stand direkt unter Strom. In meinem Kopf schwirren unzählige Fragen zu dem Plot und den Figuren, die ich gerne durch das Lesen des Buches beantworten würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 18. März 2021 um 13:59

Da muss ich unbedingt mein Glück versuchen... Es beginnt ja schon aufregend und spannend. Ich hüpfe mal in den Lostopf und würde mich sehr freuen, wenn ich an dieser lesrunde teilnehmen könnte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dreamlady66 kommentierte am 18. März 2021 um 14:54

Hallo, liebe Aline,

sehr gerne wäre ich auch mit dabei, ein sehr spannender vielversprechender Reihenauftakt...und würde gerne meine WC-Punkte hierfür einlösen *daumendrück*

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gina1627 kommentierte am 18. März 2021 um 16:32

Der Thriller hört sich megaspannend an und macht mich sehr neugierig auf das Buch. Welches Geheimnis steckt hinter Agnetas Tat? 

Ich würde mich riesig freuen, wenn ich hier mitlesen dürfte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchgestapel kommentierte am 18. März 2021 um 16:46

Der Klappentext verspricht einfach so viel Spannung und hat bei mir dermaßen viele Fragen aufgeworfen, dass ich auf jeden Fall wissen muss, wie es mit der Protagonistin weitergeht und was um alles in der Welt sie bitte dazu bewegt hat, ihren Mann zu erschießen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buechereule65 kommentierte am 18. März 2021 um 16:48

Das klingt wirklich super spannend, gern würde ich wissen, wie es weitergeht

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KimVi kommentierte am 18. März 2021 um 16:50

Krimis und Thriller sind meine absoluten Favoriten. Deshalb spricht mich die Inhaltszusammenfassung auch sofort an. Was bringt Agneta dazu, ihren Mann umzubringen? Ich bin wirklich neugierig. Denn am Anfang der Leseprobe konnte man ja ein harmonisches Familienleben beobachten. Agneta winkt sogar der Familie zum Abschied - und bringt eiskalt ihren Mann um? Ich würde wirklich gerne mehr erfahren. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 18. März 2021 um 18:07

Obwohl ich den Winter nicht so mag, finde ich die Landschaft im Hintergrund ganz gut. Was mich ein wenig stört, ist die gelbe Schrift. Ich mag geld bei Blumen, aber dieses Einschneidende hier, mag ich komischerweise nicht so. Aber warum genau es mich stört, kann ich nicht mal sagen. Vielleicht hätte ich lieber ein Rot oder so gehabt :D

Thema: Hibbel-Runde
Caroas kommentierte am 18. März 2021 um 18:19

Kaffee bitte, schwarz ohne Zucker

Bin schon hibbelig und neugierig wer gewinnt

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 18. März 2021 um 20:04

Das Buch macht mich total neugierig und ich würde gerne herausfinden, was es mit dem ,,Geiger" auf sich hat. Auf jeden Fall klingt der Klappentext  richtig spannend und auch gruselig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leser17 kommentierte am 18. März 2021 um 20:26

Warum erschießt sie ihren Ehemann? War das ganze Leben der beiden eine Fassade, denn sie hat ja mit einem Anruf anscheinend irgendwann gerechnet. Mir gefällt der Schreibstil und es ist jetzt schon unsagbar spannend.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 18. März 2021 um 20:29

Was ist das für ein irrer Plot. Ein einziges Wort und eine Frau wird zur Mörderin. Ich habe nicht die geringste Ahnung, wie man so reagieren kann und warum. Würde es aber sehr gerne herausfinden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 18. März 2021 um 22:12

Klingt sehr spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 18. März 2021 um 22:49

Schwedische Krimis - ein Muss für mich!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 18. März 2021 um 22:53

Die Leseprobe hat mich voll begeistert. Gerne würde ich den Rest auch noch lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 18. März 2021 um 22:59

Noch mehr spannung! Ich versuche mein Glück.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 18. März 2021 um 23:29

Skandinavische Krimis haben dieses gewisse Extra. Spannung garantiert.

Thema: Hibbel-Runde
Tabagana kommentierte am 19. März 2021 um 06:37

Uuuuu.. Es ist sooo spannend ☺️

Thema: Hibbel-Runde
Tabagana kommentierte am 19. März 2021 um 06:37

Uuuuu.. Es ist sooo spannend ☺️

Thema: Hibbel-Runde
vanimelda kommentierte am 19. März 2021 um 08:43

Bin sehr gespannt wer gewinnt! Ich hibbel mal mit und hoffe dass ich auch Glück habe. 

Thema: Hibbel-Runde
sunrise kommentierte am 19. März 2021 um 08:52

Ich steige in eure Hibbel-Runde ein - mal sehen ob es was nützt...

Thema: Hibbel-Runde
buecherwurm1310 kommentierte am 19. März 2021 um 08:54

Auf dieses Buch bin ich besonders gespannt und damit auch besonders hibbelig.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buchgestapel kommentierte am 19. März 2021 um 09:06

Es ist auf jeden Fall ein totaler Eyecatcher. Ob ich das allerdings wirklich ansprechend finde, da bin ich mir aktuell noch sehr uneinig drüber.

Thema: Hibbel-Runde
buchgestapel kommentierte am 19. März 2021 um 09:09

Ich hocke mich dann auch mal in die Hibbelrunde dazu. Bin schon sehr gespannt darauf, wessen Glücksfee heute besonders hart arbeitet :D

Thema: Hibbel-Runde
Konstanze S. kommentierte am 19. März 2021 um 09:26

Sehr schöne Vorstellung :-D Die wird mich heute den hibbeligen Tag über begleiten ^^

Thema: Hibbel-Runde
Magnolia-sieben kommentierte am 19. März 2021 um 10:09

Ich hibbel mal mit, die Daumen snd gedrückt

Thema: Hibbel-Runde
La Tina kommentierte am 19. März 2021 um 10:17

Guten Morgen,

ich drücke uns allen die Daumen.

Thema: Hibbel-Runde
Jeanettie123 kommentierte am 19. März 2021 um 11:12

Wow, das ist echt aufregend!!!

Thema: Hibbel-Runde
c-bird kommentierte am 19. März 2021 um 12:26

Ich hibbel auch schon den ganzen Morgen.

Jetzt nach dem Beenden der Arbeit bin ich ganz bei euch!

 

Thema: Hibbel-Runde
Leser17 kommentierte am 19. März 2021 um 12:45

Ich hibbel mit Euch, denn dieses Buch hört sich so großartig an. Hier ist gerade sehr windig und kalt.... stelle mal eine Kanne Tee in die Runde.

Thema: Hibbel-Runde
Tara kommentierte am 19. März 2021 um 14:25

Ich schaue schon ständig vorbei und hibbel mal weiter.

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 19. März 2021 um 14:55

Ihr Lieben,

die Gewinner*innen stehen fest! Über ein Freiexemplar & Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

AurelyAzur

c-bird

Claudias Bücherhöhle

dreamlady66

heinoko

isalo

Jasminh86

Konstanze S.

Leia Walsh

Lesedrache

lila-luna-baer

May Moon

parden

PMelittaM

Rebecca1120

Schlaflosleser

scorpio

skandinavischeleserin

Violka175

yesterday

Wie immer sind natürlich auch alle anderen herzlich eingeladen, dabei zu sein. Und an alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! Und natürlich ein schönes Wochenende! :-)

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 19. März 2021 um 18:09

Unglaublich - da steht tatsächlich mein Username! Danke!

Ich freu mich sehr auf die Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
Violka175 kommentierte am 20. März 2021 um 22:02

Juhu unglaublich,ich freu mich so :)

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. März 2021 um 10:39

glückwünsche an alle

Thema: Wer hat gewonnen?
heinoko kommentierte am 26. März 2021 um 06:33

Ich glaube es nicht! Da kommt doch tatsächlich ein Überraschungspäckchen an mit einem Geiger drin. Da ich nicht die geringste Hoffnung hatte, dass meine Losfee schon aus dem Winterschlaf erwacht ist und deshalb hier gar nicht mehr nachgeschaut hatte, war die Überraschung nun doppelt groß. 

Danke, ich freue mich riesig!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
gaby2707 kommentierte am 19. März 2021 um 15:07

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, besonders an Leia Walsh, und viel Spaß bei der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 19. März 2021 um 18:07

Vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 19. März 2021 um 15:14

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner der Leserunde, und viel Spaß darin :)

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 19. März 2021 um 15:14

Schade, hier hätte ich sehr gerne teilgenommen. Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. März 2021 um 15:20

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner :D

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 19. März 2021 um 15:23

Mir gefällt es! Eine kalte, nordische Schneelandschaft mit einer knallgelben Schrift.

Und das Beste - was man hier leider nicht sehen kann - das Buch hat auch einen knallgelben Buchschnitt!! :D

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. März 2021 um 17:46

Ich liiiebe farbige Buchschnitte und dann noch einen quitschgelben ♡

Hast du denn das Buch schon?

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 21. März 2021 um 18:18

Nein, aber ich hab es auf Insta gesehen :D

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 19. März 2021 um 15:41

Glückwunsch allen Gewinnern und viel Spaß in der LR

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 19. März 2021 um 15:43

Ich springe gerade vor Begeisterung durch das ganze Zimmer. Glückwunsch auch an meine Mitgewinner, ich freue mich auf die LR mit euch.

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 19. März 2021 um 15:44

Ich springe gerade vor Begeisterung durch das ganze Zimmer. Glückwunsch auch an meine Mitgewinner, ich freue mich auf die LR mit euch.

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 19. März 2021 um 16:10

Glückwunsch und viel Spaß in der Leserunde. Schade, bin leider nicht dabei.

Außerdem wünsche ich allen ein angenehmes Wochenende mit viel Lesezeit!

Thema: Wer hat gewonnen?
mesu kommentierte am 19. März 2021 um 16:18

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß beim Lesen

Thema: Wer hat gewonnen?
La Tina kommentierte am 19. März 2021 um 16:20

Gratuliere und viel Spaß

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 19. März 2021 um 16:22

Herzlichen Glückwunsch den Gewinner*innen und allen ein schönes Wochenende! 

Thema: Wer hat gewonnen?
wiechmann8052 kommentierte am 19. März 2021 um 16:45

Ich bin gespannt auf die Diskussion.

Thema: Wer hat gewonnen?
Konstanze S. kommentierte am 19. März 2021 um 16:48

Oh wie super, ich freue mich riesig und bin schon mega auf den Inhalt gespannt!

Schönes Wochenende allen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. März 2021 um 10:40

wünsche dir viel spaß

Thema: Wer hat gewonnen?
Konstanze S. kommentierte am 21. März 2021 um 12:52

Vielen Dank, meine Liebe :-)
Bestimmt schaffen wir's auch mal gemeinsam in eine Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. März 2021 um 17:44

Wir drücken uns die Daumen

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Konstanze S. kommentierte am 19. März 2021 um 16:54

Ehrlich gesagt, würde ich das Buch aufgrund des Covers nicht mal aus dem Regal ziehen. Die einsame skandinavische Schneelandschaft als Thriller-Cover, ist absolut ausgelutscht. Auch Schriftarten und -farben sprechen mich überhaupt nicht an.
Dabei scheint es laut Klappentext und Leseprobe ein so spannender Thriller zu sein!

Thema: Wer hat gewonnen?
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 19. März 2021 um 17:11

Vielen Dank, ich freue mich sehr! Glückwunsch an meine Mitgewinner :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Caroas kommentierte am 19. März 2021 um 17:12

Leider nicht dabei - viel  Spass den anderen Lesern

Thema: Wer hat gewonnen?
isalo kommentierte am 19. März 2021 um 18:00

Ich freu mich riesig, dass ich dabei bin. Vielen Dank für die Glückwünsche und Glückwünsche an die Mitleser, besonders an lila-luna-baer.

Thema: Wer hat gewonnen?
scorpio kommentierte am 19. März 2021 um 18:36

Auf diesen Buch freue ich mich ganz besonders!!! Danke!

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 19. März 2021 um 20:03

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
yesterday kommentierte am 19. März 2021 um 22:23

Wow, ich steh da auch (tanzt)!

bin schon sehr gespannt, Schwedenkrimis gefallen mir meist immer sehr gut

Thema: Wer hat gewonnen?
yesterday kommentierte am 19. März 2021 um 22:26

Wow, ich steh da auch (tanzt)!

bin schon sehr gespannt, Schwedenkrimis gefallen mir meist immer sehr gut

Thema: Wer hat gewonnen?
lesebrille kommentierte am 20. März 2021 um 10:30

Herzliche Glückwünsche an alle Gewinner. :)

Thema: Wer hat gewonnen?
parden kommentierte am 20. März 2021 um 11:15

Hui, das ist ja eine schöne Überraschung - ich freue mich sehr! ♥

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 20. März 2021 um 13:20

Ich freue mich auf die LR mit euch!

Thema: Wer hat gewonnen?
Schlaflosleser kommentierte am 20. März 2021 um 18:07

Oh, gewonnen!

Vielen lieben Dank und Glückwunsch an alle anderen glücklichen Gewinner!

Bis bald in der Leserunde...

Thema: Wer hat gewonnen?
Rebecca1120 kommentierte am 21. März 2021 um 09:30

Super, bin dabei. Freue mich schon auf das Buch, von dem ich schon so viel gehört habe. Und natürlich auf den Austausch mit Euch. Bis denne!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 21. März 2021 um 17:40

Also wieder ein Haus ; )

Aber positiv das es diesmal eine schwarzweiß Fotografie ist und der Kontrast der quitschgelben Schrift gefällt mir such sehr

Thema: Wer hat gewonnen?
memory-star kommentierte am 23. März 2021 um 22:27

Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 25. März 2021 um 11:27

Mein Buch ist heute angekommen, vielen Dank! 

Thema: Wer hat gewonnen?
parden kommentierte am 25. März 2021 um 12:40

Auch mein Buch ist nun da, *freu*! ☺

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 25. März 2021 um 15:57

Mein Buch ist leider noch nicht eingetroffen. Hoffe mal auf morgen.

Thema: Wer hat gewonnen?
Jasminh86 kommentierte am 25. März 2021 um 16:06

Mein Exemplar ist gerade eingetroffen, vielen lieben Dank!!!

Thema: Wer hat gewonnen?
Jasminh86 kommentierte am 25. März 2021 um 16:07

Mein Exemplar ist gerade eingetroffen, vielen lieben Dank!!!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
lila-luna-baer kommentierte am 25. März 2021 um 17:20

Das Buch ist heute bei mir eingetroffen. Mir gefällt das Cover sehr gut. Das auseindergezogene Wort "Geiger" in knallgelb ist ein echter Eyecatcher. Und am allerbesten gefällt mir der knallgelbe Buchschnitt, sowas mag ich generell gerne und in der Farbe ist es noch einmal etwas Besonderes. Ich finde es gelungen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Schlaflosleser kommentierte am 25. März 2021 um 20:41

Das Cover hat mich ehrlich gesagt nicht beeindruckt, der Klappentext dafür umso mehr.

Im Buchladen hätte mich das Cover sicherlich nicht auf das Buch aufmerksam gemacht, aber das ist ja alles Geschmacksache.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Schlaflosleser ergänzte am 27. März 2021 um 16:33

Jetzt, wo ich es Händen halte, korrigiere ich meine Meinung. Das Gelb am Schnitt und den Vorsatzblätten wertet das Buch optisch sehr auf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Jasminh86 kommentierte am 25. März 2021 um 23:31

Das Cover gefällt mir sehr gut, der erste Eindruck nach dem Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht. Der Buchschnitt gefällt mir ebenfalls richtig gut und ich hoffe das der Inhalt mich nicht enttäuschen wird.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
heinoko kommentierte am 26. März 2021 um 06:39

Jetzt, wo ich das Buch in Händen halte, gefällt mir die Gesamtgestaltung des Buches ausnehmend gut. Das Gelb des Buchtitels setzt sich auf dem Schnitt und auf den Vorsatzblättern fort. Das fordert Aufmerksamkeit. Das gleiche Gelb wie beim ersten Band von "Trauma" übrigens...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 26. März 2021 um 10:54

Wow, das war jetzt ja mal was ganz Anderes, als das, was ich erwartet hatte. Ob ich damit zufrieden bin, wird sich wohl noch herausstellen … Stasi, Kalter Krieg und DDR – wir werden sehen. Momentan bin ich von der Richtung nicht so begeistert .

Dass die Geschehnisse des Klappentextes schon auf den ersten 14 Seiten „abgehandelt“ wurden, fand ich gut. So wartet man nicht ellenlang auf das Unvermeidliche. Da zeigen sie erst eine relative Idylle im Familienkreis und dann endet das Treffen so. Ich war sehr erstaunt über die Kaltblütigkeit von Agneta. Immerhin war sie fast 50 Jahre mit Stellan verheiratet – das wirft man alles wegen eines langerwarteten Auftrags über den Haufen??? Sehr merkwürdig. Aber Stellan war ja anscheinend auch nicht der, der er vorgab zu sein. Stasi-Spitzel mit Decknamen Geiger – das erklärt den Titel. Aber warum hat der ominöse Anrufer auch Geiger gesagt und Agneta greift sofort zur Waffe? Dieser ganze Aktivierungs-Kram hatte für mich Ähnlichkeit mit den Bourne-Filmen – kennt ihr die? Übrigens finde ich es mutig vom Autor, eine Figur für dieses ganze Unternehmen auszuwählen, die schon knackige 70 Jahre alt ist – das ist mal was Neues ;)

Was ich ein wenig ermüdend fand, waren die ersten Mutmaßungen der Polizei am Tatort und die Suche nach Agneta – wir wissen ja schon, was wirklich passiert ist, nur nicht aus welchem Grund.

Karla Breuer vom Geheimdienst kann ich bisher noch nicht so richtig einordnen. Auf jeden Fall ist sie ja auch schon Jahre im Geschäft – ob sie etwas mit Stellan privat zu tun hatte vielleicht?

Am Ende des Abschnitts erfahren wir noch einiges aus Sara Nowaks Privatleben. Auf mich macht sie einen unzufriedenen Eindruck, der voller Selbstzweifel ist. Nicht gerade ein Spring-aus-dem-Feld … Ihre Rolle als Mutter ist wohl auch nicht optimal gelaufen, aber dann hätte sie vielleicht nicht den Job vor ihre Kinder stellen sollen. Natürlich sind die beiden in einem Alter, wo man es als Eltern eh schwer hat, aber hier liegt bestimmt noch mehr im Argen. Die Idee mit dem „Nutten-und-Zuhälter“-Motto ist wirklich ein wenig fragwürdig – da hätte ich nicht anders als Sara reagiert. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:20

Ja, es ist schon arg verwunderlich, dass keiner auf die Idee kommt, Agneta könnte ein Täter sein, kein Opfer. 

Thema: Wer hat gewonnen?
isalo kommentierte am 26. März 2021 um 12:23

Mein Buch ist leider noch nicht eingetroffen.

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 26. März 2021 um 16:17

Auch bei mir wieder Fehlanzeige. Hoffe jetzt auf Samstag. "Hinterherlesen" ist so gar nicht meins.

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 26. März 2021 um 21:23

Meins ist auch noch nicht da. Sieht so aus, als wäre noch nicht mal die Hälfte angekommen. Also sind wir noch lang keine "Hinterherleser".

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 27. März 2021 um 06:36

 Beruhigend zu wissen, dass ich nicht alleine bin.

Ich drück uns mal die Daumen für heute.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 26. März 2021 um 18:56

Auch mein Buch ist angekommen - vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
isalo kommentierte am 28. März 2021 um 11:35

Mein Buch ist immer noch nicht angekommen. Ich hoffe jetzt auf Montag.

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 28. März 2021 um 16:58

Den Hoffnungen kann ich mich nur anschließen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kristine liest kommentierte am 28. März 2021 um 14:35

Ich hab den Klappentext gelesen und würde deshalb sehr gerne dabei sein :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Rebecca1120 kommentierte am 28. März 2021 um 16:32

Der erste Teil ist geschafft. Im Moment weiß ich noch nicht wo die "Reise" hingehen soll. Am Anfang wae ich erstt einmal geschockt. Die Kinder samt Familien verabschieden sich gerade, da bekommt Agneta einen Anruf, geht sofort eine Waffe holen und erschießt ihren Mann. Wow. Waren die fast 50 Jahre, die sie mit ihm zusammengelebt hat alles nur Schein? Welches Ziel verfolgt sie mit ihrer Flucht jetzt noch? Da bin ich mal gespannt. 

Ich denke, dass Onkel Stellan ein IM der Stasi war ist so ziemlich sicher. Aber wem hat er geschadet geschadet und welche Vorteile hat er dadurch genossen?

Die Polizistin Sara Nowak, die praktisch bei der Familie Broman zusammen mit deren beiden Töchtern ( Lotta + Malia) aufgewachsen ist kann ich noch nicht richtig einschätzen. Waren die 3 wirklich gleichberechtigte Freundinnen? Wohl kaum, die der Satz von Lotta >Befehl an die Sklavin< schon zum Ausdruck bringt. Aber warum ließ Sara sich das gefallen, da hätte ich mir doch andere Freundinen gesucht, oder hat die Berühntheit von Stellan sie so beeindruckt?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 28. März 2021 um 19:50

Dass die 50 Jahre Ehe hier so anscheinend nichtbedeutend hingestellt werden, entsetzt mich auch sehr. Da greift man doch nicht einfach so aus dem Nichts zur Waffe. Außer, es brodelte schon lange in der Ehe und nun wurde Agneta ein "Grund" gegeben ... Merkwürdig das alles.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
AurelyAzur kommentierte am 30. März 2021 um 21:34

Agneta wirkt ja sehr fokussiert auf ihr Ziel und ziemlich distanziert zum Geschehen, als wäre nicht sie die Ehefrau, die ihren Mann umgebracht hat, sondern eine Agentin, die das tut was sie immer tun sollte und wofür sie ausgebildet wurde. Dahingehend passt es schon. Emotionen scheinen bei ihnen ja keine zu sein...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:22

Sieht ja so aus, als sei die Ehe ein Teil des Plans. Und das finde ich noch viel erschreckender. Agneta wäre in dem Fall eine Art menschlicher Roboter. Was ja auch zur Aussage passt, dass sie von Kindheit an zu dem gemacht wurde, was sie ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 28. März 2021 um 19:51

Agneta wird mir immer unsympathischer. Sie ist wahnsinnig kaltherzig und geht genauso vor. Jetzt erschießt sie einen Mann, jemand anderem zieht sie eine Bratpfanne über … Finde ich schrecklich. Aber das Schlimmste war für mich noch, dass sie ihr Aussehen verändert und an ihrer Tochter testet, ob sie unerkannt bleibt. Was hat dieser Frau ihre Familie bedeutet? Wie kann man von einem auf den anderen Moment so umschalten? Gefällt mir gar nicht, insgesamt die ganze Geschichte und auch der Schreibstil. Der ist nämlich genauso kalt und distanziert wie unsere Rentnerin hier …

Jetzt kommt noch der Bombenanschlag in Deutschland hinzu – eine komplexe Story, kann man nicht anders sagen. Saras Verhältnis zu Ebba ist massiv angespannt – der Job liegt der Frau wohl mehr als die Familie. Ebenfalls kein Sympathieträger für mich. Stellan soll Mädchen vergewaltigt haben – was haben die Leute für eine Fassade über Jahrzehnte aufrechterhalten??? Ich bin echt schockiert und für mich hat es wenig mit guter Unterhaltung zu tun, sorry. Hätte ich gewusst, wo die Geschichte hinführt, wäre ich nicht hier dabei gewesen. Aber jetzt halte ich noch durch und sehe zu, dass ich schnell zum Ende des Buches komme.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
PMelittaM kommentierte am 30. März 2021 um 15:24

"Agneta wird mir immer unsympathischer. Sie ist wahnsinnig kaltherzig und geht genauso vor"

Nun, sie ist eine ausgebildete Terroristin, darauf gedrillt, so zu handeln. Das ist wahrscheinlich wie Radfahren, kann man es einmal, vergisst man es nicht mehr.

Ich persönlich finde keine der hier handelnden Personen wirklich sympahtisch, dadurch ergibt sich automatisch ein distanzierteres Betrachten, finde ich aber zum Thema nicht unpassend

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 30. März 2021 um 19:53

Natürlich liegt es an Agnetas Hintergrund, aber wie konnte sie diese Art von sich so viele Jahre vor ihrer Familie verbergen? Auf den ersten Seiten war es doch eigentlich die Idylle pur.

Sympathisch finde ich auch nicht wirklich eine einzige Person - ist für mich aber auch kein Kritikpunkt. Mich muss wenigstens ihr Weg oder ihre Motivation interessieren ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Konstanze S. kommentierte am 04. April 2021 um 08:53

"Ich persönlich finde keine der hier handelnden Personen wirklich sympahtisch, dadurch ergibt sich automatisch ein distanzierteres Betrachten, finde ich aber zum Thema nicht unpassend."
Sehr interessante Sichtweise. Dem kann man nur zustimmen.

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 28. März 2021 um 21:33

Verspätet, aber von Herzen: Gratulation den glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner!;-)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Lesedrache kommentierte am 28. März 2021 um 21:51

Das Cover ist im Zusammenhang mit dem gelben Schnitt farblich harmonisch, meiner Meinung nach aber etwas fad. Ich hätte mich in der Buchhandlung nicht gleich drauf gestürzt. Ist aber ja zum Glück alles Geschmacksache.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
heinoko kommentierte am 29. März 2021 um 06:31

Die langen Leseabschnitte erschweren den Austausch in der Leserunde, finde ich. Ich fände es jedenfalls zu mühsam, nach Lektüre von 160 Seiten wieder in die Details zu gehen.

Grundsätzlich liest sich das Buch richtig gut, aber wohin die Reise gehen wird, ist unklar. Der Schock zu Buchbeginn ist bis jetzt allerdings das einzige Vorkommnis, das den Leser aufschreckt. Da ich ungefähr so alt wie Agneta bin, kann ich mir deren Schmerzen und die körperlichen Grenzen bei der Flucht mehr als gut vorstellen. Sehr ungewöhnlich, solch eine alte und untrainierte Frau zu "aktivieren". Das kann doch gar nicht gut gehen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 30. März 2021 um 20:57

Ja, das mit den langen Abschnitten unterschreibe ich ebenfalls.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:23

Ja, ich finde die Abschnitte auch zu lang.

Aber ich finde leider nicht, dass sich das Buch gut lesen lässt. Es sind für meinen Geschmack zu viele Perspektivwechsel und Stränge.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 324 bis Ende
Claudias Bücherhöhle kommentierte am 29. März 2021 um 10:34

Ich muss wirklich sagen, dass ich froh bin, dass es zu Ende ist. Die Story ist an sich nicht schlecht, sehr komplex und regt auch durchaus zum Nachdenken an. Aber wie ich schon sagte – es war nicht mein Thema und eine Entführung in DDR- und Stasi-Zeiten hatte ich nicht erwartet.

Stellan ist jetzt auch noch der Vater von Sara, Lotta hasst sie dafür und er hat die Vergewaltigungen gefilmt und auch andere zum Teil hochrangige Personen dran teilhaben lassen. Widerlicher geht´s bald nicht. Erschreckend natürlich, dass dies leider nicht nur fiktiv ist, sondern sich häufiger als man denkt in unserer Welt so abspielt … Saras Mutter gehörte auch zu den Opfern und dass Sara durch diese abartige Verbindung entstanden ist, habe ich mir mit der Zeit schon gedacht.

Agneta stammt aus der Sowjetunion. Aber trotzdem verstehe ich diese Kaltblütigkeit immer noch nicht. Lotta ist Geiger? Ok, nehme ich dann mal so hin.

Das Verhältnis zwischen Sara und ihrer Mutter ist weiterhin speziell und die Aussage von Jane auf Seite 342 fand ich unverständlich als Mutter …

Das Ende fand ich jetzt trotz allem noch sehr offen und einfach nicht befriedigend. Die weiteren Teile der Reihe werde ich nicht lesen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 324 bis Ende
Jasminh86 kommentierte am 08. April 2021 um 15:13

Ganz genau, so sehe ich das alles auch. War froh, das das Ende endlich geschafft war.

Thema: Wer hat gewonnen?
isalo kommentierte am 29. März 2021 um 12:03

Endlich ist auch mein Buch eingetroffen und ich freue mich gleich los lesen zu können.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Rebecca1120 kommentierte am 29. März 2021 um 12:39

Agneta ist noch immer als Todesengel unterwegs. Dabei geht sie völlig emotionslos und zielgerichtet vor. Was ist das nur für eine Frau? Die kommt mir vor wie abgerichtet. Ich muss sagen, dass mir dieser ganze Verfolgungs- und Überwachungswahn langsam auf die Nerven geht. Diese Untergangstheorien, Bespitzelungen und Scheinleben, BND, Säpo, - langsam macht mir das schlechte Laune. Noch immer kann ich nicht einschätzen, warum Sara sich so sehr in den Fall von Stellan Mord einbringt. Will sie vielleicht einen Makel in dessen Familie finden, um so endlich mal besser als deren 2 Töchter darzustehen? Oder wäre sie statt im Bereich Sitte lieber in der Mordkommission? 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
PMelittaM kommentierte am 29. März 2021 um 17:05

Agneta Broman scheint eine Schläferin gewesen zu sein, doch für wen und warum wurde sie nun nach so langer Zeit aktiviert. Die Ehe mit Stellan gehörte wohl dazu, sollte sie ihn beaufsichtigen? Ich kann mir das gar nicht vorstellen, 50 Jahre verheiratet, 2 Kinder, Enkel und dann reagiert man sofort auf den Anruf und tötet den Ehemann. Gut gemacht war, dass man zuerst die Familie erlebt hat - dadurch war es ein noch größerer Schock. 

Offenbar ist Stellan auch nicht das einzige geplante Opfer, Agneta ist unterwegs um weiter zu töten, die anderen IM?

Sara kannte die Familie gut, aber eigentlich ist sie bei der Sitte. Mal sehen, ob sie irgendwann noch offiziell ermitteln kann. Sie wirkt nicht sehr sympathisch, ihren Gewaltausbruch kann ich in gewissem Maße nachvollziehen, in ihrer Position sollte sie sich dennoch mehr im Griff haben. Auch ihre Familie kommt leider nicht sehr sympathisch rüber, genau wie die Stellans.

Und auch die Deutschen - die sind ja schon fast Karikaturen.

3 Protagonistinnen für die mein Herz nicht gerade schlägt, und dennoch liest sich der Roman gut weg und ich bin gespannt, wie es sich weiter entwickeln wird. 

Mich hat erstaunt, dass dieser Roman der Auftakt einer Trilogie sein soll, damit hatte ich gar nicht gerechnet.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:26

Nein, auch mir ist noch niemand sympathisch.

Und ja, dass es eine Trilogie wird, hat mich dann doch umgehauen ... ich bezweifle schon jetzt, dass ich Band zwei überhaupt lesen mag!

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 29. März 2021 um 17:58

Kein Buch da ...

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 29. März 2021 um 18:44

Bei mir auch nicht...

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 30. März 2021 um 12:44

Heute ist mein Exemplar angekommen!

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 30. März 2021 um 17:25

Bei mir immer noch leerer Briefkasten. So langsam glaube ich, dass ich die Einzige bin, die noch ohne Buch dasteht...

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 31. März 2021 um 09:44

Ich bin eh langsam im Lesen, allein bist Du dann nicht.

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird kommentierte am 31. März 2021 um 16:32

Das freut meich.

Zum Glück sind jetzt bald ein paar freie Tage, aber die schnellste beim Lesen bin ich auch nicht.

Außerdem muss das Buch erst einmal eintreffen. Auch heute wieder gähnende Leere im Briefkasten.

Thema: Wer hat gewonnen?
Leia Walsh kommentierte am 06. April 2021 um 16:05

Was macht Dein Buch?

Ich hab den ersten Abschnitt "geschafft", für den nächsten brauch ich noch - Du wirst mich wohl überholen, denn ich bin nicht so sehr angetan ...

Thema: Wer hat gewonnen?
c-bird antwortete am 06. April 2021 um 20:27

Kam am Samstag an. Habe erst mal an Ostern die Altlasten in Form von zwei Rezensionen erledigt und gestern Abend angefangen. Nur drei Abschnitte für so viel Text... Puh...

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
PMelittaM kommentierte am 30. März 2021 um 15:19

Puh, was man da über den "lieben" Onkel Stellan erfährt - mir wird schlecht. DDR-Spion zu sein, ist in meinen Augen schon schlimm genug! Wie ich die Sex-Schiene (auch in Zusammenhang mit Saras Familie) einordnen soll, ist mir noch nicht ganz klar, bisher halte ich sie für nicht unbedingt nötig. Ob Agneta von Stellan und den jungen Mädchen wusste? Ob Jane deshalb mit Sara weggezogen ist? Überhaupt Jane, sie kam schwanger aus Polen. Welche Rolle hat(te) sie? Ist Sara womöglich Stellans Tochter?

Agneta setzt ihren Todeszug fort. Ich bin nicht mehr sicher, ob der Anruf ihr galt, damit sie Stellan (und andere) tötet oder ob er für Stellan gedacht war, und sie nun verhindern will, dass passiert, was durch den Anruf ausgelöst werden sollte. 

Mich hat gewundert, dass ihre Tochter sie nicht erkannt hat. Gut, Malin scheint ziemlich oberflächlich zu sein, Agneta hat sich verändert und Malin hätte nicht erwartet, dass ihre Mutter einfach an ihr vorbeiging, aber dass sie gar nicht reagierte. Ich denke, wenn ich meine Mutter unter diesen Umständen sähe, würde ich sie dennoch erkennen ...

Während die offiziellen Ermittlungen ins Leere gehen, ermittelt Sara inoffiziell und deutlich effektiver weiter. Sie lernt auch die deutschen Geheimdienstler kennen und tut sich mit diesen zusammen. Abu Rasils Rolle ist mir, ähnlich wie der Telefonanruf (s. o.) noch nicht ganz klar. 

Die Bombe in Deutschland und der Kalte Krieg. Ja, wir hatten hier wirklich Glück, dass nichts Schlimmes passiert ist, damals. "Fulda Gap" habe ich direkt mal gegoogelt, denn das war mir bisher nicht bekannt. Ich bin Jahrgang 1959, habe also damals schon manches mitbekommen, aber halt nicht alles bzw. hat man vieles wohl auch verdrängt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Jasminh86 kommentierte am 04. April 2021 um 11:14

Das Sara Stellans Tochter sein könnte ist mir auch schon in den Sinn gekommen. Mal schauen, wohin die Richtung geht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 30. März 2021 um 20:55

Ein liebes Hallo an die Geiger-Leserunde!
So, der erste Abschnitt ist gelesen und ich bin ebenfalls überrascht, das dies ein Polit/Spionagethriller ist. In den 160 Seiten erzählt Sara sehr viel persönliches über sich und ihre Familie. Ich finde, das stört den Spannungsbogen etwas. Es wird ja auch wirklich ausschweifend erzählt, viele Details sorgen zwar für Bilder in meinem Kopf, aber aus Saras Leben ist mir das manchmal etwas zu viel.

Der fröhliche und Gutmensch Stellan Broman hat sich eine perfekte Fassade aufgebaut. Er war also nicht nur Agent der DDR, sondern auch Mitglied eines Spionagerings, der von einem Stasi-Offizier geleitet wurde. Die Wissenschaftlerin wird ernst genommen und Sara hängt sich jetzt richtig rein. Ihre Kindheit mit der Familie Broman hat sie zwar genossen, allerdings gab es auch dunkle Seiten dort. Ich bin gespannt, was ich darüber erfahren werde. Lotta und Malin, ob sie die ganze Zeit über nichts gewusst haben? Wie sie Sara damals behandelt haben, hier sind auch noch viele Fragen offen. Sie war die Sklavin Sara, Befehl an die Sklavin. Haben die Geschwister als Kind mehr mitbekommen als angenommen?
Auch was bei den Partys der Bromans damals gelaufen ist, ist ebenfalls noch ein Geheimnis. Da wurde mit Sicherheit nicht nur feucht fröhlich und ausgelassen gefeiert.
Saras Beziehung zu der geschenkten Geige ist mir auch nicht richtig klar.

Ich bin wirklich gespannt was mich im nächsten Abschnitt erwartet. Aus Agneta werde ich momentan noch nicht schlau. Wieso und warum bringt sie per Befehl nach so einer langen Zeit ihren Mann um? Sie ist wie in der Vergangenheit wieder im Kampfmodus, aber anscheinend geht es ihr körperlich gar nicht gut. Wie will sie dann was angedeutet wird, weitermachen? Irgendwann sind ihre Medikamente auch leer, und dann? Sie ist bis jetzt das größte Geheimnis. Das noch keiner drauf gekommen ist das sie ihren Mann erschossen hat wundert mich etwas.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:30

Ehrlich - hätte ich gewusst, dass es ein Politthriller ist, hätte ich mich nicht für die Leserunde beworben ...

Mich wundert es nicht nur, es ärgert mich sogar, dass die Polizei nicht auf die Idee kommt, Agneta könnte die Täterin sein.

Dafür, dass die deutsche "Seite" so ins Lächerliche gezogen wird, stellt sich die schwedische Polizei echt blöd an. Man ermittelt doch i.d.R. "in alle Richtungen". Egal, wie alt Agneta ist. Man muss ja nicht gleich drauf kommen, dass sie Agentin ist, aber dass sie möglicherweise durchgeknallt ist und es zu der Tat kam, hätte schon Thema sein müssen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 05. April 2021 um 23:22

JA,genau so sehe ich das auch. Niemand hat Agneta im Visier, dies ist überhaupt kein Thema.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 05. April 2021 um 23:26

Ich lese ab und zu ganz gerne mal einen Politthriller, aber das wüsste ich ganz gerne bevor ich ins kalte Wasser geschmissen werde. Eine kleine Info auf dem Cover oder dem Klappentext wäre ganz gut gewesen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
PMelittaM kommentierte am 06. April 2021 um 16:39

Eigentlich war es doch gar nicht so unklar, dass es ein Agententhriller ist - dass es sich bei Agneta um eine Schläferin handelt, könnte man nach Klappentext und Leseprobe schon vermuten.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 06. April 2021 um 16:50

Nö. Find ich nicht. Und Agententhriller ist nicht gleich Politthriller. Kalter Krieg, Sowjetunion, DDR sind nicht mein Thema. Das hatte ich in der Schule zur Genüge und möchte das nicht lesen, bzw. möchte ich das vorher selbst entscheiden, ob ich darüber ein 500seitiges Buch lesen möchte. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 06. April 2021 um 16:55

Leseproben lese ich nicht, wenn dann nicht die ganze sondern ich lese nur kurz rein. Aber trotzdem konnte ich nicht diesen Ausmaß an Politik, Krieg und so weiter erahnen. Das winterliche Cover alleine führt schon auf eine falsche Fährte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
PMelittaM kommentierte am 06. April 2021 um 16:39

Dass niemand Agneta direkt im Visier hat, finde ich nicht so ungewöhnlich. Die Familie hatte eine harmonische Zeit miteinander und kaum sind die Töchter mit ihren Familien weg, wird Stellan hinterrücks erschossen. Da würde ich auch erst einmal nicht an die Ehefrau denken, das "passt" zeitlich nicht so richtig, finde ich. Was sollte ihr Motiv sein (wir wissen da mehr, aber die Polizei zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht). Ich hatte mich aber gefragt, wie lange es wohl dauern würde, dass sie in Verdacht gerät. Das Ganze spielt ja, wenn ich mich recht erinnere, innerhalb weniger Tage.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 06. April 2021 um 16:53

Echte Ermittler lassen sich nicht so leicht blenden - da ist egal, wie harmlos jemand scheint. Die Täter werden zunächst im näheren Umfeld gesucht - zumal wenn die Ehefrau dann plötzlich weg ist und keine Lösegeldforderung kommt. 

Gerade dass alles so friedlich war, ist doch die ideale "Tarnung". Mit unserem Leser-Wissen hat das nichts zu tun. Rein mit dem, was im wahren Leben so laufen würde. Es wird ja nicht mal andeutungsweise überlegt, ob Agneta vielleicht deswegen weg ist, weil sie auf der Flucht ist!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
AurelyAzur kommentierte am 30. März 2021 um 21:32

Der Anfang ist ziemlich mysteriös und wirft so einige Fragen auf. Dass die alte Frau AGneta, die so sympathisch wirkt, am Ende eine Spionin (?) ist, hat mich ziemlich überrascht. Das hätte ich ihr nicht zugetraut, auch wenn man sie kaum kennenlernen kann. Inwiefern das alles dann mit ihrem Mann, dem "Geiger" und der Stasi zusammenhängt kann ich noch gar nicht abschätzen. Aber die Richtung gefällt mir sehr und ich bin schon ganz neugierig auf die weiteren Erkenntnisse und inwiefern sich das alles bewahrheiten wird.

Sara ist mir etwas suspekt, ehrlich gesagt. Irgendwie komme ich ihr nicht Nahe und konnte bisher keinen Zugang zu ihr finden. Sie wirkt so distanziert und ihr Verhältnis zu den Schwestern Lotta und Malin ist auch eher negativ gerpägt und hat micht etwas stutzig gemacht, da sie nicht wirklich ein freundschaftliches Verhältnis haben und es den Eindruck macht als würden sie Sara ausnutzen bzw. haben sie füher ausgenutzt und sie war sogar noch dankbar dafür, dass sie mit den coolen, wohlhabenden Kids rumhängen durfte...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:32

Das ist aber nicht Saras Schuld/Fehler - aber es lässt mich in eine andere Richtung denken. Wie weit sind auch die Schwestern nicht halb so unschuldig und unwissend, wie sie tun?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Konstanze S. kommentierte am 31. März 2021 um 11:41

Ah, der gute alte wld LR-Bug: Bearbeite ich einen Kommentar nachträglich, rutscht er ungebeten hierher ^^
Bitte ignorieren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leia Walsh kommentierte am 31. März 2021 um 13:33

Du kannst den dann aber einfach verschieben - wieder bearbeiten und die richtige Auswahl im Feld wählen.

 

EDIT: ups ... seit wann geht das nicht mehr?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Konstanze S. kommentierte am 31. März 2021 um 11:38

Ja, Agneta ist wirklich eine außergewöhnliche Protagonistin ... Aber ist sie überhaupt DIE tatsächliche Protagonistin? Noch stört es mich, dass kein wirklicher Hauptcharakter herausgearbeitet wird, mit dem man sich als Leser stärker verbinden könnte.

Zusätzlich zu allen Fragen die ihr schon genannt habt, spukt auch in meinem Kopf noch die Frage: Wer ist Geiger? War es tatsächlich Onkel Stellan? Oder ist das eine falsche Annahme?
Hat Stellan Agneta womöglich gebeten ihn sanft zu töten, sobald ein Reaktivierungsbefehl kommen sollte, und er schon über 80 wäre? Oder schützt Agneta, als mögliche Doppelagentin, sich selbst, indem sie Stellan aus dem Weg räumt?
Wer ist hier eigentlich wessen Freund und wessen Feind? Wer hat welchen Auftrag ? ...
Großes Miträtseln angesagt.

Dass der Autor vom Film kommt und daher sehr bildhaft und szenisch schreibt, gefällt mir persönlich sehr gut. Allerdings langweilt mich, was auch bei euren Beiträgen schon anklang: Zu viel 'tell' statt 'show'.

Summa summarum packt mich der Roman bisher nur mittelmäßig. Mal schauen wie es weitergeht ;-)

Edit: Brütende Sommerhitze in der vollen Stadt aber eine einsame Schneelandschaft auf dem Cover xD

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 31. März 2021 um 15:43

Das ist mir auch aufgefallen, das Cover winterlich kalt und die Protagonisten schwitzen um die Wette :-)

Thema: Lieblingsstellen
Konstanze S. kommentierte am 31. März 2021 um 12:55

Sehr amüsant, welch hämisches Tiergleichnis der Autor für Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf Lager hat:
"Die Mitarbeiter des Ordnungsamtes spazierten um sie [Autos im Parkverbot] herum, bis die vorgeschriebenen fünf Minuten vergangen waren und sie anfangen konnten, Strafzettel zu schreiben. Wie Hyänen, die darauf warteten, dass sich die Löwen an den toten Zebras satt gegessen und sie freie Bahn hatten." (S. 26)

Selbstverständlich distanziere ich persönlich mich explizit und breit grinsend von Skördemans Metapher, welche der weltweit hochangesehenen und stets beliebten Berufsgruppe der Strafzettelverteiler*innen überhaupt nicht gerecht wird.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 324 bis Ende
PMelittaM kommentierte am 31. März 2021 um 16:54

Einige überraschende Wendungen, mit manchen hatte ich gerechnet (Stellan Saras Vater), mit anderen nicht (Lotta = Geiger, Breuer = Abu Rasil), und am Ende ging es hopplahopp. 

Ich persönlich mag es ja gar nicht, wenn Protagonist oder ein ihm Nahestehender gegen Ende in Lebensgefahr gerät, vor allem, wenn es, wie hier, nicht hätte sein müssen, denn ich kann nicht ganz nachvollziehen, warum sich Sara angeschlagen und ohne Rückversicherung in solche Gefahr begibt. Das ist für mich leider so gar nicht spannend, sondern bringt mich eher zum Gähnen, so auch hier, zumal es ja der Auftakt einer Trilogie ist, und man davon ausgehen kann, dass Sara überlebt.

Die Auflösungen fand ich allerdings schon gelungen, und vor allem die ganze Thematik spannend und interessant. Alleine die Vorstellung, dass da wirklich Atombomben vergraben sein könnten ...

Was für mich nicht unbedingt hätte sein müssen, waren die "Sexgeschichten", die zu Saras eigentlicher Dienststelle gehörten, hier hätte weniger gereicht. Aber, und auch wenn ich Sara nicht sehr sympathisch finde, und nicht jede ihrer Handlungen nachvollziehen kann, werde ich auf jeden Fall die weiteren Bände lesen wollen, ich mag solch schwierige Protagonisten trotzdem irgendwie, und bin gespannt, was sich der Autor dafür einfallen lässt.

Thema: Lieblingsstellen
PMelittaM kommentierte am 31. März 2021 um 16:57

Die Stelle, als Agneta nach all der vorhergehenden Harmonie, Stellan nach dem Telefonanruf in den Kof schießt, das ließ mich mit offenem Mund zurück - diese ganze erste Passage finde ich richtig gut

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PMelittaM kommentierte am 31. März 2021 um 16:59

Ich mag den gelben Buchschnitt, das Cover selbst ist mir zu wenig Eyecatcher, trotz des gelben Titels

Thema: Deine Meinung zum Buch
PMelittaM kommentierte am 01. April 2021 um 14:28

Meine Rezension ist jetzt auch online, und auch bereits gestreut

https://wasliestdu.de/rezension/interessante-thematik-22 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 324 bis Ende
Rebecca1120 kommentierte am 01. April 2021 um 17:53

Ich bin jetzt auch durch. Aber so richtig weiß ich nicht, wie ich das Buch bewerten soll. Überraschungen gibt es ja reichlich im 3. Teil der Leserunde. Dass Sara Onkel Stellans Tochter ist, hätte ich nicht erwartet und der größte Hammer ist ja, dass Lotta Geiger und Breuer Abu Rasil ist. Irgendwie hat mich die Geschichte mit den ganzen Verschwörungstheorien und den Bedrohungen Europas bedrückt.  Ich glaube, ich muss das Buch noch einige Tage "verdauen", ehe ich eine Rezension schreibe. Die Wendungen machen die Geschichte zwar aufregend, aber irgendwie sind zwischendrin immer wieder so langatmige Passagen zu Saras Arbeit und  ihren Problemen mit ihrer Familie, die mir nicht so gut gefallen haben. Na mal sehen, was ich schlussendlich daraus mache. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
isalo kommentierte am 01. April 2021 um 19:32

Der erste Leseabschnitt ist geschafft und ich bin ebenfalls überrascht vom Einstieg in diesen Thriller.

Nachdem der Leser zunächst die perfekte „Heile-Welt-Familie“ vorgestellt bekommt, beginnt diese recht bald zu bröckeln. Dass Agneta so mir nichts dir nichts ihren Mann erschießt, wusste man ja schon vom Klappentext. Der Bezug zum Kalten Krieg eröffnet eine spannende Perspektive.

Während Sara anfangs noch Erinnerungen an eine perfekte Kinderfreundschaft hegte, bekommt auch diese Erinnerung nach und nach immer mehr Risse. Ihre Begegnung mit Lotta und Malin fühlt sich eher distanziert an; und dann bekommt sie noch heraus, dass Onkel Stellan ein Spion und Verräter gewesen soll.

Ich kann mich gut in Sara hineinversetzen, ihre Wut auf den Vergewaltiger und ihre Sorgen um ihre heranwachsenden Kinder verstehen, ebenso ihre Zerrissenheit, wo ihr Platz im Leben eigentlich ist.

Das Buch lässt sich gut lesen, die Spannung steigt durch die vielen offenen Fragen. Ich bin neugierig, wie es weiter geht. Welche Reise tritt Agneta an, welche Geheimnisse verbergen sich hinter Agnetas und Stellans Scheinwelt.

Zu Jasminh86:

„Saras Beziehung zu der geschenkten Geige ist mir auch nicht richtig klar.“

Den Aspekt finde ich auch sehr interessant, Stellan ist der Geiger und hat Sara eine Geige geschenkt. Das hat bestimmt eine Bedeutung.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 03. April 2021 um 23:20

Ich bin gespannt, was wir dazu hoffentlich noch erfahren werden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Leia Walsh kommentierte am 05. April 2021 um 20:37

Ich bin ja immer ein bisschen arg praktisch in solchen Angelegenheiten und vermute, dass in der Geige irgendwas versteckt ist.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
lila-luna-baer kommentierte am 02. April 2021 um 18:01

Ich habe den ersten Leseabschnitt jetzt auch geschafft und bisher gefällt mir das Buch sehr gut. Es ist spannend, weil es so viele offene Fragen aufwirft. Agneta ist eine Schläferin, Stellan hat für die Stasi gearbeitet, die ganze heile Welt der beiden ist also nur Schein. Selbst die erwachsenen Töchter haben nichts auch nur im Ansatz geahnt. Da steckt also etwas sehr Großes dahinter und ich kann es kaum erwarten, zu erfahren, was das ist. Alles wurde ja von langer Hand über Jahrzehnte vorbereitet. Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand bereit ist, für ein bestimmtes Ziel das gesamte eigene Leben, dass man sich über Jahrzehnte aufgebaut hat inkl. einer eigenen Familie, einfach so auf Knopfdruck über Bord zu werfen. 

Sprachlich gefällt mir dieses Buch sehr gut. Besonders die Personenbeschreibungen haben es mir angetan. Sie wirken sehr lebendig und lebensnah, Auf Seite 123 wird Saras Chefin vorgestellt und deren Beschreibung kam der meiner eigenen Chefin sehr nahe. Ich hatte also sofort ein bestimmtes Bild vor Augen. :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Konstanze S. kommentierte am 03. April 2021 um 09:53

Ja zu allem ... bei den Töchtern ("Selbst die erwachsenen Töchter haben nichts auch nur im Ansatz geahnt.") könnte uns noch eine Überraschung erwarten.
Lottas Verhalten und Reaktionen irritieren mich zuweilen etwas. Vielleicht hat Stellan sie ja schon vor langer Zeit angeworben und Agneta weiß nichts davon ... *fröhlich rumrate* :-D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Jasminh86 kommentierte am 03. April 2021 um 23:18

Das stimmt, die Geschichte wirkt wirklich sehr lebendig.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 160
Lesedrache kommentierte am 04. April 2021 um 07:58

Es ist schon eine harte Nummer, wenn man nach über 50 Jahren Ehe seinen Partner so kaltblütig erschießt. Beide scheinen ja nicht nur für die Außenwelt ein Doppelleben geführt zu haben, sondern auch innerhalb der Familie, die ja auf den ersten Blick als gut situiert und überaus erfolgreich dargestellt wird, mit einem Hauch von Spießigkeit. Wie es charakterlich hinter der Fassade aussieht, lässt sich schon ein wenig erahnen im Umgang der Töchter mit Sara, ihrer Jugendfreundin. Bin gespannt, welche Abgründe sich da im Verlauf des Buches noch auftun.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Konstanze S. kommentierte am 04. April 2021 um 09:00

Gerade den Abschnitt fertig gelesen ... großen Kloß im Hals.

Wer ist da wer? Wahrlich desillusionierend, dass hinter jeder Person und jedem Ereignis etwas Unvermutetes, Hässliches, Respektloses, Gefährliches, ... steckt.
Ist die Welt so? *seufz*

Den angeblichen Hype um das Buch kann ich immer noch nicht nachempfinden. Vielleicht in Schweden, weil der Autor mal ordentlich mit bigotten Elementen v.a. schwedischer Geschichte und Jetztzeit aufräumt.
Der Aufbau (Gesellschaftskritisch, mehrere Protagonisten, Krimielemente) erinnert an Stieg Larsson. Aber an den kommt Skördeman m.E. (noch) lange nicht ran.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
heinoko kommentierte am 04. April 2021 um 10:14

Habe Schwierigkeiten mit dem Buch. Da mir Sara unsympathisch ist, habe ich für deren Privatgedöns nur mäßiges Interesse. Und ich verliere die Lust an diesem Buch durch die sehr langen politischen Exkurse. Dass Prostitution in Schweden verboten ist, wusste ich nicht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Jasminh86 kommentierte am 04. April 2021 um 11:17

Das mit den vielen privaten Details ist mir schon im ersten Abschnitt aufgefallen. Ich bin ebenfalls der Meinung, das dies der Spannung schadet. Die ganzen politischen Themen kann man nicht einfach so runterlesen, sehr komplex die Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 161 bis 323
Konstanze S. kommentierte am 05. April 2021 um 13:34

"Dass Prostitution in Schweden verboten ist, wusste ich nicht."
Ich auch nicht. Ein Kampf gegen Windmühlen, wie man hier liest.

Seiten