Leserunde

Leserunde zu "Große Gefallen" (Lillian Fishman)

Große Gefallen -

Große Gefallen
von Lillian Fishman

Bewerbungsphase: Bis zum 09.06.

Beginn der Leserunde: 06.08. - 27.08. 

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Atlantik Verlags – 20 Freiexemplare von "Große Gefallen" (Lillian Fishman) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Eine einzigartige Geschichte über Macht, Scham, weibliche Lust und den gefährlichen Grat zwischen Begehren und Beherrschen

Eve ist queer, jung, lebt in Brooklyn und ist mit einer Frau zusammen. Dann lässt sie sich auf eine Affäre mit einem Hetero-Paar ein: Nathan und Olivia. Die Dreiecksbeziehung entwickelt sich schnell von einem unverbindlichen und vermeintlich selbstbestimmten Abenteuer zu einem Machtspiel. Nathan beginnt, die zwei Frauen zu manipulieren und gegeneinander auszuspielen. Im Ringen um Nathans Zuneigung erlebt Eve ein sexuelles Erwachen, bei dem sie es genießt, ihre eigenen Grenzen immer wieder zu überschreiten. Bis sie vor der Frage steht, welchen Preis sie für die ultimative Erfüllung zu zahlen bereit ist.

"Große Gefallen liefert keinen sanften Einstieg, sondern zieht einen direkt rein. Fishman erzählt von den feinen, fließenden Nuancen, die zwischen Verlangen und Macht liegen, und das mit einem bedachten und schonungslosen Auge." Raven Leilani

“Eine Art hochaufgeladene Kombination aus Sally Rooney und Ottessa Moshfegh, und so klug wie Joan Didion. Lillian Fishman ist nicht nur eine Schriftstellerin mit brillantem Kopf – sie hat auch ein brillantes Herz.” David Lipsky

ÜBER DIE AUTORIN:

Lillian Fishman, geboren 1994, hat einen Master-of-Fine-Arts-Abschluss der NYU, wo sie Jill-Davis-Fellow war. Sie gilt in den USA als ein großes literarisches Talent ihrer Zeit. Große Gefallen ist ihr erster heiß ersehnter Roman.

31.08.2022

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87
siko71 kommentierte am 08. August 2022 um 06:23

Der ersten Leseabschnitt abgearbeitet. Es geht ganz schön zur Sache. Nathan und Olivia sind ein Paar, aber Olivia steht eher auf Frauen... Was spielt sie dann für eine Rolle in der "Dreierbeziehung" Spielt sie da die Schühterne oder ist sie so unterwürfig, wie sie sich gibt? Mal sehen, ob ich da noch dahinter steige. Ansonsten liest es sich ganz gut hintereinander weg.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87
herr_stiller kommentierte am 08. August 2022 um 07:26

Recht explizit, ziemlich ungewohnt, aber doch sehr gefällig, wie sich das Buch anliest. Untypisch für mein Bücherregal, aber spannend, wohin das alles führt.

Die bislang größte Frage: Warum? Warum lässt sich Eve so sehr auf Nathan ein? Warum steht nicht Olivia in ihrem Fokus, mit der sie sich eigentlich treffen wollte? Das rückt ziemlich in den Hintergrund.

Stattdessen wird ein Teil ihrer Familiengeschichte integriert, dem Unterverständnis ihres Vater bzgl. ihrer Queerness und dessen nicht ganz so leise Hoffnung, dass sich das noch ändern könnte. Spielt das eine Rolle von Eves Entscheidung, dem Spiel von Nathan und Olivia beizutreten, obwohl sie eine charmante, liebevolle Freundin hat?

Und: Besteht die Chance, dass hier noch ein kleiner Plottwist im Film Noir-Stil wartet - das Olivia und Eve sich doch schon kennen und sich in irgendeiner Form an Nathan rächen wollen?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87
Noelas_books kommentierte am 08. August 2022 um 16:07

Eine interessante Idee! Ja, kann sein, dass die Frauen sich kennen 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87
herr_stiller kommentierte am 09. August 2022 um 07:02

Ich habe bei Büchern aber manchmal auch einfach die Hoffnung, dass es einen überraschenden Twist gibt, auch wenn diese sich meistens nicht erfüllt. :D

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 87
Noelas_books kommentierte am 08. August 2022 um 16:07

Puh, in dem Abschnitt geht es direkt zur Sache. Mal sehen, ob das ein Buch für mich ist. Bislang liest es sich eigentlich recht gut, wenn die Geschichte selber auch vungewöhnlich daherkommt. Ich frage mich, wieso Eve nicht mehr auf Olivia eingeht, sondern den Fokus auf Nathan legt. Überhaupt verstehe ich diese Dreierkonstellation noch nicht ganz, aber genau daraus ergibt sich auch die Spannung. Ich bin gespannt, wo das Ganze noch hinführen wird