Leserunde

Leserunde zu „Hexenjäger“ (Max Steeck)

Hexenjäger -

Hexenjäger
von Max Seeck

Bewerbungsphase: 17.12. - 07.01.
Beginn der Leserunde: 14.01. (Ende: 04.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Bastei Lübbe Verlags – 20 Freiexemplare von „Hexenjäger“ (Max Steeck) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Der Mörder geht nach einem perfiden Plan vor: Detailgetreu stellt er die Morde einer Bestseller-Trilogie nach. Und die sind äußerst brutal und erinnern an mittelalterliche Foltermethoden. Die Opfer – allesamt Frauen. Ist ein Fan der Trilogie durchgedreht? Kommissarin Jessica Niemi und ihr Team ermitteln unter Hochdruck, doch der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Die Ermittler tappen im Dunkeln, bis ihnen klar wird, dass die Opfer Jessica Niemi erschreckend ähnlich sehen ...

Max Seeck war zunächst im Marketing und Vertrieb einer großen finnischen Firma tätig. Seit einigen Jahren widmet er sich jedoch ganz dem Schreiben von Romanen. Mit großem Erfolg. Er ist momentan der bedeutendste Thriller-Autor Finnlands. Er liebt Jo Nesbø und Stieg Larsson, ließ sich für seinen Thriller aber auch von Lars Kepler, Jens Lapidus, Dan Brown und Michael Crichton inspirieren. Er lebt und schreibt in Helsinki. "Hexenjäger" ist sein internationaler Durchbruch.

06.02.2021

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Magicsunset kommentierte am 17. Januar 2021 um 12:17

"Die erste ist erledigt" murmelt einer der Ermittler.

"Ein unbestimmter Instinkt lässt sie stehen bleiben und flüstert die unangenehme Wahrheit: Der Mann wird nicht gefasst. Nicht in dieser Nacht." (Seite 32)

Thema: Lieblingsstellen
Violka175 kommentierte am 17. Januar 2021 um 18:40

Ich bin durch mit dem Buch und habe keine Stelle dir mir besonders gefallen hat. Mir hat besonders der Charakter von Jessica gefallen und ich finde es ist eine sehr gelungene Geschichte.  Was nicht hätte sein müssen für mich, ist das letzte Kapitel ,das lässt das Buch etwas unwirklich wirken. 

Thema: Lieblingsstellen
Azyria_Sun kommentierte am 17. Januar 2021 um 20:19

Ich habe auch keine wirkliche Lieblingsstelle. Mir hat das Buch in seiner Gesamtheit gefallen und wie der Autor die Leser immer wieder verwirrt hat. Wie zu Beginn, bei der Lesung, als der "Fan" die Fragen gestellt hat - zu dem Zeitpunkt hätte ich nie im Leben vermutet, dass der Autor selbst Teil des "Bösen" sein könnte.

Auch die Ideen mit den Worten auf dem Dach im Schnee und die brennenden Worte haben mir gut gefallen.
 

Thema: Lieblingsstellen
Bibliothekarin kommentierte am 23. Januar 2021 um 15:57

Genau so ging es mir auch, eigentlich sehr gut gemacht mit dem "Fan" dadurch wurde man auf eine falsche Fährte geschickt.

Thema: Lieblingsstellen
Nimmie Aimee kommentierte am 18. Januar 2021 um 09:17

Meine Lieblingsstelle ist, als Roger von dem Tod seiner Frau erfährt und auch von den Umständen. Die Stelle wo er am Telefon etwas panisch nachfragt ob sie draußen schon geschaut haben, die Verwirrung der Ermittler bis er dann sagt da müsste noch eine Leiche sein. In der Szene ist mein Lesetempo rasant angestiegen. Der Autor hat es super geschafft da die Spannung und Hektik auf einen Höhepunkt zu treiben. Das ist sehr gut gelungen!

Thema: Lieblingsstellen
La Tina kommentierte am 18. Januar 2021 um 12:16

Ich hab ganz verschnarcht, darauf zu achten, ob ich Lieblingsstellen habe.
Emotional in Erinnerun geblieben sind auf jeden Fall die Zähne im Essen, die Beschreibung, wie das Gesicht zu Beginn fixiert wurde, die Erkenntnis, dass einer der SpuSis wohl der Täter war sowie meine Erkenntnis, dass Jessica auch "verrückte Tendenzen" hat und nicht bloß Tagträume.

Thema: Lieblingsstellen
c-bird kommentierte am 22. Januar 2021 um 14:27

Mir hat gleich zu Beginn die Dreistigkeit gefallen, am Tatort aufzutauchen und dann auch noch zu sagen:"Die erste ist erledigt."

Volles Risiko eigentlich, wenn Jessica schneller reagiert hätte, wäre das ganze Buch anders verlaufen.

Thema: Lieblingsstellen
Glanzleistung kommentierte am 24. Januar 2021 um 11:03

"Das verlorene Glück wird die Erinnerung für immer vergolden". 
ziemlich am Anfang als Roger über den Tod seiner Frau Maria nachdenkt. 

Thema: Lieblingsstellen
Sigrid kommentierte am 24. Januar 2021 um 16:20

Ich habe eigentlich auch keine besonderen Lieblingsstellen. Sehr ergreifend fand ich den Abschnitt, als Jessica Erne ihre Trauerrede an ihn vorliest. Das war schon sehr intensiv.

Thema: Lieblingsstellen
Violka175 kommentierte am 24. Januar 2021 um 18:11

Das war eine traurige Stelle, das habe ich nicht verstanden, wieso er sterben musste. Schade es war ein guter Charakter.

Thema: Lieblingsstellen
Nimmie Aimee kommentierte am 26. Januar 2021 um 13:15

Die Stelle fand ich auch sehr emotional. Ich mag den Charakter auch sehr gerne und finde es schade, dass er dann in den Folgebänden nicht auftauchen wird.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch