Leserunde

Leserunde zu "H.O.M.E. - Das Erwachen" (Eva Siegmund)

H.O.M.E. - Das Erwachen - Eva Siegmund

H.O.M.E. - Das Erwachen
von Eva Siegmund

Bewerbungsphase: 03.01. - 17.01.

Beginn der Leserunde: 24.01. (Ende: 14.02.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "H.O.M.E. - Das Erwachen" (Eva Siegmund) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Erwacht aus einem perfekten Traum?

Die siebzehnjährige Zoë hat ein perfektes Leben: Sie besucht eine Eliteakademie, gemeinsam mit ihrer großen Liebe Jonah. Doch plötzlich findet sie sich in einem heruntergekommenen Krankenhaus wieder. Angeblich lag sie zwölf Jahre im Koma und fragt sich nun verzweifelt: War alles nur ein Traum? Gemeinsam mit Kip, dessen Bruder Ähnliches durchlebt hat, deckt Zoë ein atemberaubendes Geheimnis auf. Sie muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht und ob sie ihr perfektes Leben wirklich zurückhaben will …

»Man sollte diese Frau auf dem Schirm haben. Ihre Bücher können durchaus mit den ganz ganz großen Bestsellern aus diesem Bereich (z.B. Tribute von Panem) mithalten. Absolute Leseempfehlung. Ich freue mich schon auf den zweiten Teil.« WDR 1Live (11. Dezember 2018)

 

ÜBER DIE AUTORIN:

Eva Siegmund, geboren 1983 im Taunus, stellte ihr schriftstellerisches Talent bereits in der 6. Klasse bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb unter Beweis. Nach dem Abitur entschied sie sich zunächst für eine Ausbildung zur Kirchenmalerin und studierte dann Jura an der FU Berlin. Nachdem sie im Lektorat eines Berliner Hörverlags gearbeitet hat, lebt sie heute als Autorin an immer anderen Orten, um Stoff für ihre Geschichten zu sammeln.

16.02.2019

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
lex kommentierte am 26. Januar 2019 um 21:06

Das beste Zitat: (musste so grinsen!) :-)

"Was ist jetzt?", brüllte Hannibal und brachte mich dazu, den erstbesten Gedanken auszuspucken, den ich zu fassen bekam.

"Ich will die letzten Bände von Harry Potter", hörte ich mich sagen und sah, wie Hannibal und Dr. Jen einen irritierten Blick wechselten. "Band drei bis sieben. In meinem Zimmer." (S. 440)

Thema: Lieblingsstellen
E-möbe kommentierte am 30. Januar 2019 um 14:30

Meine Lieblingsstelle ist und bleibt die, wo die böse Frau völlig sinnlos den riesigen, netten Kerl verprügelt und brüllt: Wo ist sie?

Thema: Lieblingsstellen
schokigirl kommentierte am 06. Februar 2019 um 21:57

In guter Manier schließe ich mich der sarkastischen Auswahl des Liebelinsmomentes an, in dem ich sie Uniszene nehme, in der Zoe sagt: "Aber es ist gefährlich, zu wenig zu trinken."

Und das nachdem sie bereits Tage oder Wochen in dieser Welt, in der es kaum noch Wasser gibt, verbracht hat.

Thema: Lieblingsstellen
AiHaninozuka kommentierte am 09. Februar 2019 um 03:05

Ich fand ja die Stelle gut, in der sie sagt, dass sie vor Dankbarkeit keine Luftsprünge macht, weil sie es im Kreuz hat. (sinngemäß zitiert, weil Buch gerade nicht zur Hand) Generell fand ich den subtil gesetzten Sarkasmus eigentlich immer ganz witzig.

Thema: Lieblingsstellen
rettungszicke kommentierte am 09. Februar 2019 um 22:35

Ich habe 2 Lieblingsstellen:

1. Die Szene in Alice im Wunderland

2. am Ende als Zoe sagt, sie wolle die restlichen Harry Potter Bücher in ihrem Zimmer in der Akademie haben.

Thema: Lieblingsstellen
Summergirl2102 kommentierte am 14. Februar 2019 um 19:24

Ich mochte besonders die Szene bei Alice im Wunderland, weil die Geschichte plötzlich Farbe bekommen hat und Zoe daurch aufgeblüht ist.

Außerdem mag ich die sich langsam anbahnende Liebesgeschichte zwischen Zoe und Kip.

Thema: Lieblingsstellen
fairy_grimm kommentierte am 20. Februar 2019 um 14:09

Mit hat die Stelle gefallen, wo der Dr. Akalin Zoe zurecht gewiesen hatte, dass war nämlich bitter nötig. 

Außerdem fand ich Stelle bewegend, wo Kip die Mail einer Betroffenen erhalten hatte und sie ihre Geschichte erzählt hatte. Die Raktion von Kip, Zoe und Tom fand ich einfach sehr süß und ergreifend.