Leserunde

Leserunde zu "Im Freibad" (Libby Page)

Im Freibad - Libby Page

Im Freibad
von Libby Page

Bewerbungsphase: 04.07. - 18.07.

Beginn der Leserunde: 25.07. (Ende: 15.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Im Freibad" (Libby Page) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Wer sein Leben ändern will, muss auch mal außerhalb der Bahnen schwimmen

Rosemary hat ihr ganzes Leben in Brixton verbracht. Jetzt ändert sich alles, was ihr vertraut ist. Die Bücherei, in der sie gearbeitet hat, schließt. Aus dem Gemüseladen ist eine hippe Bar geworden. Ihr geliebter Mann George ist gestorben. Und das Freibad, in dem sie seit über 60 Jahren jeden Morgen schwimmt, soll Eigentumswohnungen weichen. 
Kate fühlt sich einsam in London. Als sie über Rosemarys Freibad für die Zeitung schreiben soll, öffnet sich ihr eine neue Welt. Kate zeigt sich nicht gerne im Badeanzug, aber mit Rosemarys Hilfe überwindet sie ihre Schüchternheit. Kate und Rosemary werden Freundinnen und beschließen, gemeinsam das Freibad zu retten. Denn der Pool ist mehr als ein Ort zum Schwimmen – er ist das Herz der Nachbarschaft.

„Mit diesen Frauen möchten wir befreundet sein.“ Grazia 
„Diese Story stimmt fröhlich“ Bella
„Zwei Frauen retten ein Freibad und einander. Bewegend und doch voller Freude.“ The Guardian
„Eine außergewöhnliche Hymne auf Frauenfreundschaften und die Kraft des Zusammenhalts“. Stylist

ÜBER DIE AUTORIN:

Libby Page hat tagsüber im Marketing gejobbt und nachts auf ihrem Notebook ihren Debütroman geschrieben. Die studierte Journalistin hat für den Guardian, einen Online-Shop und eine Wohltätigkeitsorganisation gearbeitet. Neben dem Schreiben ist Schwimmen ihre zweite große Leidenschaft. Libby Page lebt in London und hat sich vorgenommen, alle Freibäder Londons auszuprobieren.

17.08.2019

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Lester kommentierte am 30. Juli 2019 um 20:02

Schwimmer treiben im Wasser wie Blütenblätter.                       Kate fühlt sich in ihrern Büchern wohler als im richtigen Leben.                           

Thema: Lieblingsstellen
cbee kommentierte am 31. Juli 2019 um 17:01

Es ist so schwer, etwas zu bemerken, wenn  man immer zu Boden blickt.

Die Zwanziger sind dazu da, Freundschaften zu schließen und wilde Affären zu haben.

Thema: Lieblingsstellen
Audrey33 kommentierte am 01. August 2019 um 21:38

Hier meine Lieblingstellen vom 1. Teil:

 

S.15. Sie ist genauso sehr ein Teil von Brixton wie der Backstein, aus dem der Stadtteil erbaut ist.

 

S.18. Geschichten waren Kates Freunde,bevor sie wußte, wie man mit Menschen umgeht. Sie spürte sie auf, versteckte sich zwischen ihnen in der Bibliothek und vertiefte sich in ihre Seiten. Sie Schlüpfte in die Gestalt der Hermine Granger oder Goerge aus den Fünf Freunden oder in die von Catherine Morland aus Nothanger Abby und versuchte, einen Tag lang sie zu sein.

 

S.19. Aber sie behält ihre Geschichten im Kopf und blättert sie durch wie die Seiten in einem geliebten alten Buch.

S.26. Hinter manchen Fenstern sind die Geschichten traurig, hinter anderen gibt es Gelächter und Liebe ,nicht laut oder auffallend, sie liegen leise in den Zimmern wie Teppiche.

S.94. Die Ruhe war wie ein Regenschirm der sie schützte.

Thema: Lieblingsstellen
Hennie kommentierte am 07. September 2019 um 12:54

Auf S. 21 kommt auch gut zur Geltung, wie sehr Rosemary mit dem Freibad verbunden ist und wie sehr sie es zum Leben braucht, u.a.

"Sie beginnt ihre gleichmäßige Bahn durch das Becken. Sie ist sechsundachtzig, aber im Wasser ist sie alterslos."

S. 35

Rosemary kann sich an keine Zeit erinnern, in der das Freibad nicht Teil ihres Lebens war. Es gehört genauso zu ihrem Tagesablauf wie die Tasse Tee auf dem Balkon.

Thema: Lieblingsstellen
vronika22 kommentierte am 04. August 2019 um 19:21

S. 219: "Ihr ganzer Körper ist von Wärme erfüllt. Sie fühlt sich wie ein Gasballon, als könnte sie jeden Moment davonschweben. Ihr Körperfühlt sich an, als wäre er randvoll mit Licht und gleichzeitig fühlt sie sich leer und frei....Es ist Freude"

Wunderschön!

Thema: Lieblingsstellen
cbee kommentierte am 05. August 2019 um 17:35

Liebe ist Liebe. Genauso wie ein Baum ein Baum ist. Er kann ein Schössling sein oder eine hundertjährige Eiche, aber er hat trotzdem Wurzeln und ein Leben und ist den Jahreszeiten ausgeliefert. - S. 203

Bei ihm zu sein war für sie die einzige Art, überhaupt zu sein, etwas anderees kannte sie nicht. - S. 207

Das Becken erstreckt sich vor ihr, vollkommen leer bis auf ein paar Blätter, die sich langsam auf dem Wasser drehen. Es sieht ein wenig befremdlich aus, wie eine Bühne, bevor die Schauspieler da sind. S. 329

Thema: Lieblingsstellen
Annegreat kommentierte am 10. August 2019 um 16:34

Den Satz von Rosemary - Liebe ist Liebe" fand ich auch unglaublich schön.

Thema: Lieblingsstellen
Nadines_Bücher kommentierte am 05. August 2019 um 18:09

Es gibt so viele wunderschön geschriebene - oder/und übersetzte - Stellen in diesem Buch...           Weil sie so positiv gestaltet ist und Rosemary aufrüttelt, gehört die Passage in der sie während ihrer Putzaktion einen Pullover aus dem Schrank holen will, aus Versehen die Kiste mit den Fotos erwischt und es heißt "Es regnet Lächeln." (Seite 310) zu meinem Lieblings-Lieblingsstellen.

Thema: Lieblingsstellen
Audrey33 kommentierte am 05. August 2019 um 21:45

 

 

 

S.359: "Es ist vorbei", sagt Rosemary,als Kate näher kommt."Wir haben gewonnen"Beide Frauen breiten ihre Arme aus und umarmen sich heftig.kate weint,denn ihr wird klar,das sie etwas geschafft hat, was sie  sich selbst nie zugetraut hätte: sie hat geholfen. Und Rosemary weint ebenfalls,denn sie denkt an George und all die Erinnerungen, die sie anfüllen wie Wasser den Pool. Solange sie ihr Freibad hat,wird er immer bei ihr sein.

S.362: Im Gänsemarsch betreten sie das Freibad, gehen an der abgebauten Barrikade aus Tischen und Stühlen vorbei und den Flur entlang. Beim Vorübergehen wirft Kate einen Blick in den Yogaraum auf die Matten und Handtücher, die noch auf dem Boden liegen und Beweis dafür sind,dass ihre an Jay gekuschelten Nächte dort Wirklichkeit waren. Sie greift nach seiner Hand und hält sie fest,als sie auf die Terasse hinaustreten.

 

S. 374: Kate macht einen kleinen Schritt nach vorne und sieht hinunter ins Wasser. Sie denkt an Rosemary und George, wie sie zusammen hier in diesem Freibad durch ihr ganzes leben geschwommen sind.

"Eins,zwei,drei......." ruft sie.

Und dann springen sie. 

 

S.376: In dem frischen Holz der Bank ist eine Inschrift zu lesen: "Für George, der diesen Augenblick geliebt hat. Und für Rosemary,die ihn gerettet hat."

Thema: Lieblingsstellen
nachtfledermäuschen kommentierte am 07. August 2019 um 00:23

Eine meiner Lieblingsstellen ist Kates Erkenntnis, dass ihr Wohnort ihrem Heimatort vielleicht gar nicht so unähnlich ist, nachdem Rosemarys Freunde ihr auf der Stelle sympathisch waren und ihr etwas über ihren Wohnort gezeigt haben, was ihr zuvor nicht aufgefallen war. 

"Es ist so schwer, irgendetwas zu bemerken, wenn man immer zu Boden blickt." (S.117)

Thema: Lieblingsstellen
Luki kommentierte am 12. August 2019 um 17:50

Meine Lieblingsstellen waren:

Seite 203:

"Liebe ist Liebe" antwortet Rosemary". Genauso wie ein Baum ein Baum ist. Er kann ein Schössling sein oder eine hundertjährige Eiche, aber er hat trotzdem Wurzeln und ein Leben und ist den Jahreszeiten ausgeliefert. " Deine war eine Eiche, Rosemary. Meine war ein Schössling".

Seite 257:

Beide Frauen verspüren Erleichterung, ihre Hände erinnern sie an etwas, das sie beinahe vergessen haben. Rosemary fühlt Kates Wärme durch ihre Finger und ihre Venen hinauffließen. Sie kommt sich vor wie das Stück Wolle,das die Fäustlinge eines Kindes zusammenhält, damit nicht eine verloren geht.

Seite 374:

Sie denkt an Rosemary und George, wie sie zusammen hier in diesem Freibad durch ihr ganzes   Leben geschwommen sind.

Thema: Lieblingsstellen
buecherwurm_01 kommentierte am 12. August 2019 um 21:04

Ich finde den Slogan "Zieht unserem Freibad nicht den Stöpsel" einfach genial. So bekommt die Demonstration einen lusitgen wie intellektuellen Touch.

Thema: Lieblingsstellen
LESERIN kommentierte am 13. August 2019 um 18:20

 " Aber siev behält ihre Geschichten im Kopf und blättert sie durch wie die Seiten in einem geliebten alten Buch."

Thema: Lieblingsstellen
Fredhel kommentierte am 14. August 2019 um 20:24

Leider finde ich grad nicht die exakte Seite, aber das Ehegelöbnis ist wunderschön und ich werde es mir noch separat rausschreiben.

Thema: Lieblingsstellen
Hennie kommentierte am 26. August 2019 um 23:44

„Einem Teenager zu sagen, er solle etwas positiv sehen, ist so, als würde man einer Pflanze empfehlen, sich selbst zu gießen.“ (S.266)

Thema: Lieblingsstellen
Hennie kommentierte am 27. August 2019 um 00:09

Betrifft Rosemary:

„Wenn sie die Größe auf dem Etikett sieht, ist sie jedes Mal überrascht. Sie war immer schlank. Sie fühlt sich wie eine schlanke junge Frau, die die Kleider einer fetten alten Dame trägt.“ (S. 78)

Thema: Lieblingsstellen
Hennie kommentierte am 27. August 2019 um 10:36

S. 120:

„Ein kleines Leben war groß genug für sie, wenn es George beinhaltete.“

Thema: Lieblingsstellen
Hennie kommentierte am 29. August 2019 um 19:44

Wie sehr Rosemary mit dem Freibad verbunden ist, zeigt diese Aussage:

[S. 264] „Sie hat furchtbare Angst davor, eines Tages aufzuwachen und sich verloren zu fühlen, weil all die Orte, die sie und George geliebt haben, verschwunden sind.

 

Libby Page hat das sehr gut herausgearbeitet und verständlich gemacht. Auch eine schöne Stelle.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch