Leserunde

Leserunde zu „Keeping Secrets" (Anna Savas)

Keeping Secrets
von Anna Savas

Bewerbungsphase: 29.04. - 13.05.
Beginn der Leserunde: 27.05. (Ende: 17.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des LYX Verlags – 20 Freiexemplare von „Keeping Secrets" (Anna Savas) zur Verfügung. Die Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Band 1 der Reihe "KEEPING" 

Wenn du dir selbst nicht mehr vertrauen kannst, vertraue mir
Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University – und damit in ihrem Heimatort – spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe – dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte …

"Eine wundervolle Geschichte, die mich von Kapitel zu Kapitel mehr gefesselt hat. Atmosphärisch, romantisch, ein wenig melancholisch. Ich hätte ewig weiterlesen können." AVA REED

ÜBER DIE AUTORIN:

Anna Savas wurde 1993 geboren und kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Seit ihrer Kindheit ist Schreiben für sie wie Atmen, und, weil Ideen oftmals aus dem Nichts kommen, hat sie immer ein Notizbuch dabei. Die Autorin freut sich immer, von ihren Leser*innen auf Instagram zu hören (@annasavass).

19.06.2021

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Kikiwee17 kommentierte am 29. Mai 2021 um 20:20

Durch Abschnitt zwei bin ich auch quasi geflogen ... es liest sich so gut!

In diesem Abschnitt spürt man die Emotionen so deutlich! Es gab einige Szenen, die ich richtig gelungen fand ... z.B. Julians Ansage an Cole, dass er sich klar werden muss, was er eigentlich will und dann ehrlicherweise zwischen dem Journalismus und Tessa entscheiden muss. Julian finde ich eh irgendwie cool, auch wenn er so ein Aufreißertyp ist. 

Dafür ist Logan ziemlich ätzend. Allein die emotional Erpressung, die er da versucht. Ich bin ja nur froh, dass Tessa nicht drauf eingegangen ist.

Tessa ist mir in diesem Leseabschnitt fast ein bisschen zu sehr hin- und hergerissen. Ich verstehe ja ihre Ängste und dass sie Cole nicht völlig vertraut, aber erst bittet sie ihn zu bleiben und dann schmeißt sie ihn raus ... 

Ich freue mich aber für Tessa, dass sie in Ella eine Freundin gefunden hat, mit der sie zumindest über Cole sprechen kann, auch wenn sie ihre Vergangenheit immer noch verschlossen hält.

Coles Ansage beim Familienessen fand ich gut, ich bin froh, dass er so entschieden hat. Bin gespannt was jetzt noch so kommt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Izara09 kommentierte am 30. Mai 2021 um 16:15

Logan kann ich auch absolut nicht leiden. Ich meine, es ist seine verdammte Schuld, dass er mit Laura zusammenkam... Ich hoffe, dass ihm das irgendwann komplett zum Verhängnis wird und er keine Rolle mehr in Tessas Leben spielen wird... Aber das ist wahrscheinlich nur wunschdenken...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Alice9 kommentierte am 02. Juni 2021 um 08:02

Oh ja, das geht mir auch so....ich habe mich auch tierisch über ihn aufgeregt. Was soll das bitte? Da habe ich überhaupt kein Verständnis für. Hoffentlich bekommt er sein Leben in den Griff oder lässt Tessa endlich in Ruhe....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Liiina_1995 kommentierte am 04. Juni 2021 um 10:00

Logan ist für mich einfach nur ekelhaft und ein arroganter Macho! Wie kann er bitte Tessa für seinen Drogenkonsum verantwortlich machen?! Ich meine, da gehört ja wohl immer noch eine gute Portion Willenskraft dazu. Man hätte ja auch einfach nein sagen können! Richtig doof dieser Typ! Abneigung pur ...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 01. Juni 2021 um 18:02

Ich empfinde Julian und Coles Szenen auch jedes Mal als ein Highlight. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Alice9 kommentierte am 02. Juni 2021 um 08:02

Ja ich auch :-D

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 02:22

Allgemein liebe ich immer jegliche Bromancen. Deshalb hat mir THE SECRET BOOKCLUB wahrscheinlich auch so gut gefallen. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 03. Juni 2021 um 17:25

Oh ja! Die sind wirklich immer super. Wie er Cole halt auch immer die Wahrheit frei ins Gesicht sagt, um sich endlich klar zu werden was er jetzt eigentlich will.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 18:05

Genau, solche Freunde brauch man (vor allem unentschlossene Buchcharaktere haben die nötig ;)): 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Izara09 kommentierte am 30. Mai 2021 um 16:14

Okay, der Abschnitt hat mich wirklich erneut überzeugt und ich konnte nur mit Müh und Not das Buch jetzt wieder weglegen...

Tessas Gefühle werden hier auch wieder sehr deutlich und man merkt die emotionale Zerissenheit in ihr. Auch Coles Aktion beim Abendessen fand ich klasse und ich hoffe, dass seine Familie auch irgendwann mal merkt, wie gut er ist.

Ich bin auch sehr froh, dass sie eine so tolle Freundin in Ella gefunden hat und ich vermute, dass Tessa ihr gegenüber das erste Mal ihre Geschichte erzählt.

Ein wenig Angst habe ich aber, dass das Buch einen emotional zerstört zurücklässt und man erst mit dem nächsten Teil ihre Geschichte weiter verfolgen kann. Meine Vermutung ist, dass das Buch mit der Drehpause und Logans Entzug enden wird und einen alleine lässt... 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 01. Juni 2021 um 18:04

Tesas Zerissenheit kommt wirklich sehr gut rüber und es zeigt, wie ähnlich die Beiden sich eigentlich sind, nur ist Cole wohl schneller unter dem Druck zerbrochen und hat endlich den Mut gefunden, ehrlich zu sich selbst und seiner "Familie" zu sein. Familie kann man das ja eigentlich nicht bezeichnen dieser Haufen von Trantüten lässt mich wirklich am Menschenverstand und Nächstenliebe zweifeln. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 03. Juni 2021 um 17:32

*Ein wenig Angst habe ich aber, dass das Buch einen emotional zerstört zurücklässt und man erst mit dem nächsten Teil ihre Geschichte weiter verfolgen kann. Meine Vermutung ist, dass das Buch mit der Drehpause und Logans Entzug enden wird und einen alleine lässt... *

Ahh, das hoffe ich nicht, aber ich hab auch irgendwo im letzten Abschnitt ein Kommentar gelesen das im zweiten Teil einer der Protagonisten Julian sein soll, also nehme ich schon an das wir nicht zurückgelassen werden.

*Ich bin auch sehr froh, dass sie eine so tolle Freundin in Ella gefunden hat und ich vermute, dass Tessa ihr gegenüber das erste Mal ihre Geschichte erzählt.*

Oder Cole, weil sie bei ihm ja auch zunehmend immer mehr ihre Deckung verliert und sich bei ihm schlichtweg geborgen fühlt. (Wobei da natürlich die Gefahr besteht was er dann wirklich mit der Info macht, immerhin steckt trotz allem noch ein Journalist in ihm.)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 30. Mai 2021 um 18:39

Der zweite Teil liest sich wirklich genauso schnell wie der erste.
Er ist auf jeden Fall noch emotionaler als der Erste Teil und man erfährt viel über Tessas Familientrauma. Ich verstehe auch, dass sie so hin und hergerissen zwischen ihren Gefühlen für Cole und der Angst vor Verrat ist.

Insgesamt stimme ich euch zu, dass Logan wirklich unten durch ist. Wie kann man so egozentrisch sein?? Schrecklicher Typ!

Ich finde auch super, dass man noch mehr über die Tolle Beziehung zwischen Suzi und Tess erfährt. Die ist wirklich super.

Nach dem Leseabschnitt habe ich wirklich etwas Angst, dass das Buch mir noch das Herz brechen wird!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Kikiwee17 kommentierte am 30. Mai 2021 um 20:33

Stimmt, die Beziehung zwischen Tessa und ihrer Tante ist auch sehr besonders und innig. Sie sorgt sich ja auch sehr um Tessas Wohlbefinden.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 30. Mai 2021 um 20:39

Ja finde ich auch. Super süß. Auch dass sie alles von einander wissen finde ich richtig toll. Vermutlich sind sie so nah aneinander gewachsen, weil Susan ihre Schwester mit Tessas Mutter verloren hat. Sie haben beide einen Verlust erlitten und "ersetzen" den anderen damit. (Meine nicht ersetzen, finde aber kein Wort was es besser beschreibt.)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Alice9 kommentierte am 02. Juni 2021 um 08:03

Das freut mich auch richtig für Tessa, dass sie so jemanden in ihrem Leben hat, der sie in dieser schwierigen Zeit unterstützt hat und immer noch so für sie da ist.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Izara09 kommentierte am 31. Mai 2021 um 19:02

Ja, ich sorge mich auch schon, wie das Buch enden wird... Ich will Tessa und Cole nicht einfach mitten in einem Drama verlassen...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 31. Mai 2021 um 20:06

Ich auch. Aber ich hoffe, dass das "Drama" zwischen Cole und Tessa "aufgelöst" wird und man im nächsten Teil die Geschichte vielleicht aus Ellas Sicht oder so weiterlesen kann, wie bei der Again-Reihe.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Izara09 kommentierte am 31. Mai 2021 um 22:48

Um ehrlich zu sein glaube ich, dass das Buch damit endet, dass Logan irgendwas macht, Tessa doch ihr Geheimnis verrät und Cole durch den Druck in seiner Familie das Portrait doch noch schreibt und Tessa somit (wenn auch unbeabsichtigt) hintergeht... Das ganze endet dann im Drama und Tessa fährt ihre Mauer wieder hoch. Wir Leser sind emotional am Ende und müssen auf den nächsten Teil warten...

Ich glaube nicht, dass sich das am Ende noch auflöst. Dazu sind es zu wenig Seiten und bis jetzt ging nichts "plötzlich"... Es wäre also gegen den Schreibstil, so schnell das ganze aufzulösen...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 01. Juni 2021 um 08:29

Ich bin jetzt schon durch und will dir nichts vorwegnehmen. Deswegen warte ich unter dem letzten Abschnitt auf dich.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Izara09 kommentierte am 01. Juni 2021 um 08:45

Okay :) werde vermutlich heute auch schon wieder weiterlesen, da ich das Buch echt mag :)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 31. Mai 2021 um 21:46

Hat eigentlich noch irgendjemand das Gefühl, dass Jamie schwul ist?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 17:03

Ich glaube eher,dass er auf Ella steht ^^

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
siwu04 kommentierte am 02. Juni 2021 um 17:12

Ja, denke ich jetzt auch. Wäre aber schön gewesen eine Lgbt Rep zu haben

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 01. Juni 2021 um 18:01

In diesem Abschnitt hat mir gut gefallen, wie Tessa und Cole jeweils herausfinden wollen was die wahren Version des anderen ist. Sie haben hinter die Masken geschaut und dabei auch Vorurteile hinter sich gelassen. Ein großer Schritt für ihre Beziehung. 

Was mich ein wenig störte, war das riesen Drama um den Artikel. Ich kenne mich nicht so gut mit Journalismus aus, doch es wirkte ein wenig übertrieben auf mich, dass die Beide wegen ihres Jobs sich nicht näher kommen konnten. 

Besonders schön fand ich in diesem Abschnitt jedoch wieder die Atmosphäre und das allgemeine Drumherum. Allgemein die Aesthetic von Faerfox und den Charakteren gefällt mir extrem gut und die Beziehungen die die Charaktere zu einander pflegen, wirken sehr realistisch. Vor allem Julian und Cole haben eine tolle Freundschaft, die schon totale Vorfreude auf Jus Buch verbreiten. Süß ist außerdem auch Coles Verhalten in der Nähe von Jo, er ist ein tolles Vorbild für ein kleines Mädchen, mit großen Träumen. 

Das Gegenteil von Cole dem sympathischen Macher ist definitiv Logan. Jede seiner Szenen lässt mich ihn weniger mögen und auch wenn er vielleicht einfach nur innerlich zerbrochen ist, wird er wirklich nervig. Ich finde es unmöglich, dass er im einen Moment behauptet sich um Tessa zu kümmern und im nächsten für eine PR Beziehung ist. Oder was auch immer das sein soll, was er mit Tessa haben möchte. Es ist auf jeden Fall nicht richtig und sie mit in seinen Dreck zu ziehen, beweist wohl deutlich, dass er sich nur um sich selbst schert. Die Stelle von seinem Sturz war jedoch toll geschrieben und man musste sich ebenso zwischen dem Drama wieder einordnen. Zum Glück ist Tessa stark genug das nicht zuzulassen, denn in einem Moment habe ich wirklich daran gezweifelt und mir sorgen gemacht, ob sie vielleicht doch drauf anspringt, denn jeder übt <druk auf sie aus und ich könnte es verstehen, wenn sie irgendwann ganz darunter zerbricht. Denn manchmal muss etwas eben zerbrechen um wieder heilen zu können. 

Wo Tessa sich immer noch unter Kontrolle hat, lässt Cole seinen Gefühlen endlich freien Lauf. Er macht endlich seinen Standpukt klar und redet sich alles von der Seele, was ihn so lane belastet hat. Das ist wirklich schön angesichtsdessen, dass er schon länger an diesem Scheideweg steht, an dem er sich entscheiden muss, was wirklich wichtig für ihn ist. Seine Familie und Kristen sind mir wirklich unsympathisch, ihn in eine Richtung zu drängen wird eben irgendwann nicht mehr funktionieren und ich bin glücklich, dass jetzt irgendwann ist. 

Tessa hält immer noch strikt an ihrer Kontrolle fest, auch wenn man merkt, dass es ihr schwer fällt. Ich denke, dass es ein Fall von häuslicher Gewalt gab und dabei ihre Mutter gestorben ist. Vermutlich der Stiefvater. Man merkt aber definitiv, dass sie das Verlangen spürt, die Lüge, die sie belastet endlich mit jemandem teilen zu könenn (außer ihrer Tante). Ich bin gespannt, wann auch sie unter dem Druck zerbricht. 

Der Kuss und die Entwicklung der Beziehung war wirklich schön, allerdings wirkt es auf mich bis jetzt eher so, als wäre Cole mehr in Tessa verliebt, als sie in ihn aber vielleicht wird die Liebe von Tessa auch einfach von ihren Problemen überschattet. In ihrer Sicht geht es ja eher darum.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 03. Juni 2021 um 17:57

*In diesem Abschnitt hat mir gut gefallen, wie Tessa und Cole jeweils herausfinden wollen was die wahren Version des anderen ist. *

Ich fand auch das "Interview" gut, wo sie dann beschließen sich einfach so zu unterhalten und er auch mal von sich erzählt. Wobei Tessa sich da mit der Frage nach den Eltern ja eigentlich selbst ein Ei gelegt hat.

*Süß ist außerdem auch Coles Verhalten in der Nähe von Jo, er ist ein tolles Vorbild für ein kleines Mädchen, mit großen Träumen. *

Die Kleine ist einfach so süß! Sie tut mir einfach so leid das die so ignorante Eltern hat.

*Vermutlich der Stiefvater.*

Ah stimmt, irgendwo stand ja das ein neuer Mann ins Haus kam. Aber was ist dann mit ihren richtigen Vater?

*Der Kuss und die Entwicklung der Beziehung war wirklich schön, allerdings wirkt es auf mich bis jetzt eher so, als wäre Cole mehr in Tessa verliebt, als sie in ihn aber vielleicht wird die Liebe von Tessa auch einfach von ihren Problemen überschattet.*

Stimmt! Bei Tessa merkt man aber auch das sie versucht ihre Gefühle im Zaum zu halten, damit sie ihm nicht alle ihre Geheimnisse verrät.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 18:07

Hmm der richtige Vater ist mir auch noch ein Rätsel. Vielleicht abgehauen? Vielleicht ist auch seine Identität gar nicht sicher, man merkt ja as Tessas Mutter ein wenig... naja... crazy ist. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 08:28

Stimmt, das merkt man wirklich, wobei sie das ja sicher nicht immer war. Zumindest vielleicht nicht bevor sie Tabletten genommen hat. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Liiina_1995 kommentierte am 04. Juni 2021 um 15:05

Ich würde gerne wissen, warum sie überhaupt angefangen hat Tabletten zu nehmen? War die Trennung von ihrem Mann, also Tessas Vater, der Grund, warum sie die genommen hat?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 05. Juni 2021 um 02:40

Ja, da hat mir auch ein wenig die Liebe zum Detaill gefehlt, wohingegen andere Sachen ziemlich breit getreten wurden. Ebenso wie der hastige Schluss, fühlte es sich an, als hätte man etwas überlesen. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Liiina_1995 kommentierte am 08. Juni 2021 um 13:27

Hmm, den Schluss fand ich jetzt eigentlich gar nicht soo schlimm, aber mir fehlen trotzdem ein paar Antworten zu meinen Fragen. :D Meint ihr, die klären sich noch in Band 2?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 08. Juni 2021 um 22:29

Habe ich mich auch scho gefragt, da es aber um Julian und eine Neue geht, glaube ich nicht unbedingt daran. Wenn dann vermutlich eine kurze Erwähnung in einem Freundschaftsgespräch, da Cole und er ja schon über die Sachen reden, die gerade so in ihrem Leben abgehen ;)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Aleo kommentierte am 01. Juni 2021 um 20:40

Mich hat es auch sehr gefreut, zu sehen, dass Tessa trotz ihrer Geschichte stark genug ist, um Logan ein um das andere Mal abzuweisen und damit standthaftig bleibt. 

Schöm finde ich zusehen, dass Cole ebenfalls eine Entwicklung durchmacht, die er vielleicht nie so früh gemacht hätte, wenn er nicht Tessas Porträt schrieben sollte. 

Ich glaube eigentlich nicht, dass die Geschichte nicht richtg beendet wird bzw. uns hängen lässt.

Die Geschichte ließt sich auf jeden Fall schnell und ich bin sehr gespannt, ob Tessa jetzt während der Drehpause bleibt oder nach LA zurück reist.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Alice9 kommentierte am 02. Juni 2021 um 08:00

Auch dieser zweite Abschnitt hat mir richtig gut gefallen.

Das Knistern zwischen Tessa und Cole wird immer deutlicher und ich finde es richtig süß, wie sie sich immer weiter annähern und versuchen, das Richtige zu tun.

Ich hoffe wirklich, dass sie sich ihm bald öffnen wird. Vielleicht kann er ihr ja sogar ein Stück weit bei der Bewältigung ihrer Vergangenheit noch helfen. Oder er hilft ihr, das Ganze an die Öffentlichkeit zu tragen, damit sie sich nicht mehr verstecken muss.

Cole hat mich richtig beeindruckend, wie er seiner Familie die Stirn geboten hat und sich damit auch für Tessa entschieden hat. Ich bin gespannt, wie sie darauf reagieren wird und vor allem, wie es jetzt für Cole auch weiter gehen wird. Ich hoffe, er findet wirklich noch heraus, wofür er brennt. Vielleicht sind es ja so Reiseartikel, die er gerne schreiben möchte?

Hier gab es noch ein paar mehr kürzerer Einblicke in Tessas Vergangenheit, die meine Neugier noch weiter angestachelt haben. Bislang habe ich noch immer keine Vermutung, was ihr geschehen sein könnte. Die Fragezeichen in der Hinsicht sind noch groß, aber dadurch bleibt auch die Spannung weiter oben.

Ebenso wurde auch meine Neugier auf Ellas Geschichte geweckt. Sie scheint ja nach außen hin so zu tun, als wäre die Fernbeziehung kein Problem für sie. Doch man merkt, dass es sie belastet und ich bin auf die ganzen Hintergründe zu ihrer Beziehung und auch generell, was ihre Geschichte parat hält, gespannt.

Nicht nur Ella sondern auch Cassidy tut mir richtig Leid, was sie gerade durchmachen muss. Ich bin gespannt, wie das für sie noch ausgehen wird und, ob ihr Freund sie vielleicht doch noch überraschen wird.

Logan finde ich immer ätzender. Wie kann man nur so sein? Versteht er kein Nein? Der Kerl regt mich wirklich auf. Und dann noch Logans Drogenaktion. Da hat er mir einerseits schon Leid getan, weil er wirklich ein Problem hat, aber wie er dieses Problem mit Tessas Hilfe lösen wollte – wobei von lösen kann hier nicht die Rede sein, er wollte einfach nur wieder gute Publicity – war eklig. Daher fand ich es einfach nur grandios, wie Tessa ihn da einfach zurückgelassen und angefahren hat.

Jetzt bin ich einfach nur gespannt darauf, wie die Geschichte ausgehen wird und, inwieweit meine Fragen alle beantwortet werden.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 17:03

Cole hat mich richtig beeindruckend, wie er seiner Familie die Stirn geboten hat und sich damit auch für Tessa entschieden hat. Ich bin gespannt, wie sie darauf reagieren wird und vor allem, wie es jetzt für Cole auch weiter gehen wird. Ich hoffe, er findet wirklich noch heraus, wofür er brennt. Vielleicht sind es ja so Reiseartikel, die er gerne schreiben möchte?

Ich fand das auch super. Musste ich leicht grinsen,so wie Jo xD Und die Idee mit den Reiseartikeln kam mir auch,immerhin hat er ja so viele Bücher über die Länder und er liebt die Natur. Ich kann mir das also wirklich sehr gut vorstellen

 

Logan finde ich immer ätzender. Wie kann man nur so sein? Versteht er kein Nein? Der Kerl regt mich wirklich auf. Und dann noch Logans Drogenaktion. Da hat er mir einerseits schon Leid getan, weil er wirklich ein Problem hat, aber wie er dieses Problem mit Tessas Hilfe lösen wollte – wobei von lösen kann hier nicht die Rede sein, er wollte einfach nur wieder gute Publicity – war eklig.

Sehe ich genauso wie du,leider gibt es so viele Typen,die sind wie er,nicht nut in Hollywood...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
manja82 kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:06

Abschnitt 2 fand ich sehr aufschlussreich ... vor allem auch was Logan betrifft. Der hat sich bei mir ganz weit ins Abseits geschossen.

Hier ist alles voller verschiedenster Emotionen, alles sehr gut greifbar.
Cole merkt ja immer mehr das er eine Entscheidung fällen muss. Finde ich aber auch gut und Julian merkt es auch. Wie er es ihm sagt, Respekt!

Cole mag ich ja eh total gerne, er ist so ein Typ, bei dem kann man sich nur wohlfühlen.

Tessa wird immer mehr von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie hat Ängste, lässt einerseits Dinge zu und dann auch wieder nicht. Es war etwas schwer aber für mich war es total nachvollziehbar. Sie mag Cole sehr gerne, das merkt man aber Gefühle wirklich zulassen, sie kann es nicht. Immer reißt ihre Mauer ein, um dann später wieder höher aufgebaut zu werden.

Ella ist so toll, das merkt Tessa auch immer mehr. Sie ist ihr eine tolle Freundin, genau das was Tessa braucht. Auch wenn sie es nicht unbedingt sieht, sie ist in Faerfax total gut aufgehoben.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 16:59

Tessa wird immer mehr von ihrer Vergangenheit eingeholt. Sie hat Ängste, lässt einerseits Dinge zu und dann auch wieder nicht. Es war etwas schwer aber für mich war es total nachvollziehbar

Das ging mir auch so. Immerhin wäre es sehr unrealistisch,wenn eine hart erarbeitete Mauer,die sie jahrelang um sich hatte,so schnell zusammen brcith und sie es erzählt. Das finde ich wirklich gut,wie es hier geschildert wurde.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 16:57

Uhhh,er hat das portrait endlich abgegeben. Aber irgendwie glaube ich nciht,dass es das damit war. Vielleicht schreibt er es ja am Ende doch. Weil tessas Geheimnis rauskommt und er dann die Wahrheit darüber schreibt oder sowas. Kann ich mir jedenfalls gut vorstellen.

Logan ist so ein riesen Arsch... Natürlich ist Tessa Schuld und nicht er,weil sie hat ihn ja zu den Drogen gedrängt und nicht er freiwillig genommen. Solche Leute liebe ich ja,gibt es aber leider oft genug. Immer den anderen die Schuld geben.

Ich bin gespannt,wann Tessa es Cole erzählt. Vielleicht wenn sie erfährt,dass er nicht mehr das portrait schreibt. Andererseits könnte das ja an sich auch ein Trick sein und sie ist mir allem überfordert. Aber ich fand die Annäherung zwischen den beiden schön und als Cole seiner <Familie beim Essen die Meinung gesagt hatte,musste ich grinsen. Richtig so.

Was Tessas Vergangenheit angeht: Dieser Typ hat also ihre Mum getötet. Vielleicht wollte er dann auch Tessa umbringen und sie hat ihn dabei unabsichtlich erstochen oder sowas. Kann ich mir gut vorstellen. Bin auf jedenfall gespannt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 03. Juni 2021 um 17:40

*Was Tessas Vergangenheit angeht: Dieser Typ hat also ihre Mum getötet. Vielleicht wollte er dann auch Tessa umbringen und sie hat ihn dabei unabsichtlich erstochen oder sowas. Kann ich mir gut vorstellen. Bin auf jedenfall gespannt.*

Das kann ich mir gut vorstellen, schließlich hatte sie ja ihr eigenes Blut auf ihrem Shirt und irgendwie muss das ja dorthin gekommen sein. Ich würde daher auch auf Notwehr tippen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Peachys Buchoase kommentierte am 03. Juni 2021 um 11:39

Ich habe gerade diesen Abschnitt beendet und ich liebe das Buch immer noch so sehr. Allerdings will ich jetzt auch noch dringender wissen, was es mit Tessas "Geheimnis" so auf sich hat.
Ich finde Cole so was von toll. Auch, dass er sich gegen das Porträt und damit auch gegen seine Familie entschieden hat, finde ich unfassbar mutig. Und ich hoffe, dass Tessa das auch so anerkennen wird.
Ansonsten hätte ich gerne noch mehr von Jo gelesen, da ich schon irgendwie einen Narren an ihr gefressen habe. <3

Ich meine, ein grobes Bild, was in Tessas Vergangenheit passiert sein könnte hat man ja durch die Albtraum Sequenzen. Aber ich bin noch gespannt, welche Rolle ihr Vater und Stiefvater genau darin spielen. Und irgendwann wurde erwähnt, dass Tessa immer mal wieder ein kleines Mädchen mit roten Haaren auf dem Spielplatz gesehen hat. Ich fände es irgendwie cool, wenn das tatsächlich Ella wäre und die beiden da noch drüber reden oder so.

LG Pia

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 03. Juni 2021 um 17:21

So ich hab den zweiten Abschnitt jetzt auch beendet. In diesem Abschnitt erfahren wir erstmal etwas mehr über ihre Kindheit. Ihre Mutter war ja scheinbar Tablettenabhängig. Wahrscheinlich um die ganzen Streitereien mit Mike auszuhalten. Dann sie Szene wo Mike über den leblosen Körper ihrer Mutter gebeugt ist. Puh, ob er ihre Mutter getötet hat? Hat Tessa versucht ihre Mutter zu retten und deshalb Blut an ihrem Shirt? 

Das Logan Tessa vorgeworfen hat Schuld an seiner Drogensucht zu sein war auch nur damit er sich besser fühlt. So wie ihre Mutter will nun auch Logan Tessa als Ausrede für sein Verhalten verwenden. Da wär ich auch aus dem Krankenhaus gestürmt.  

Ich würde jetzt mal sagen, dass Tessa Thorn in Wahrheit zwar Tessa, aber mit anderen Nachnamen heißt. Sie hat ja selbst gesagt das sie keiner Tess nennt, nachdem Cole ihr diesen Spitznamen gegeben hat. 

Sie hat auf jeden Fall ihre alten Plätze besucht, da frage ich mich noch immer ob nicht Mike immer noch in der Nähe sein könnte? Auf jeden Fall hoffe ich das ihr der Aufenthalt gut tun wird, um mit ihrer Vergangenheit abzuschließen. Davonlaufen hat ja schon einmal nicht funktioniert und sie hasst ja auch mehr oder weniger ihr Leben oder ihre Rolle die sie in Hollywood spielt, weil sie schlicht weg nicht sie selbst sein kann. 

Cole hat endlich geschafft sich durchzusetzen, und seinem Onkel die Stirn geboten und sich auch gegen das Portait entschieden. Mal schauen wie Tessa das aufnimmt, ob sie sich ihm dann trotz allem anvertraut? Cole weiß halt auch noch nicht so richtig über was er eigentlich schreiben möchte, und glaubt das nur sein Onkel ihm die Welt öffnen kann. Seine liebe zur Natur, und sein Talent fürs Schreiben wären aber ja ein guter Anlass zu vesuchen in dieser Branche einen Fuß zu fassen. 
Immerhin hätte er ja auch einen sehr talentierten Fotografen an seiner Seite. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 18:12

Das Logan Tessa vorgeworfen hat Schuld an seiner Drogensucht zu sein war auch nur damit er sich besser fühlt. So wie ihre Mutter will nun auch Logan Tessa als Ausrede für sein Verhalten verwenden. Da wär ich auch aus dem Krankenhaus gestürmt.  

 

 

Ja, das hat wahrscheinlich keine guten Erinnerungenin ihr geweckt und ich bin auch froh, dass sie das nicht mich sich machen lässt und stark genug ist solchen toxischen Menschen den Rücken zu kehren. Allerdings muss ich auch sagen, dass mir Logan eigentlich wirkich leid tut. Wäre er der Protagonist, könnte er wirklich sympathisch sein, denke ich. Ihn scheint der Druck und sein Job einfach an sich zu überfordern und es ist offensichtlich, dass seine andere Beziehung die Sachen nur noch verschlimmert hat. In meinen Augen ist er eine gebrochene Seele, die eigentlich nur geliebt werden will. Kann natürlich sein, dass ich hier sehr optimistisch vorgehe, aber wenn wir uns die etlichen Büchern von anderen Badboys anschaue beginnt die Story meistens ebenfalls so. Ich wünsche ihm wirklich, dass er wieder auf die Beine kommt und vielleicht würde ein anderer Job ihm auch besser tun. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 08:40

Absolut! Logan, so aufdringlich er auch ist, und wie er sich auch verhält, sucht auch irgendwie Anschluss, eine Schulter zum anlehnen. Die Vorwürfe waren wirklich nicht ok, aber ich bin ganz bei dir. Und was er mit seinen Worten bei ihr ausgelöst hat, konnte er ja auch nicht wissen, nicht das es das besser machen würde.

Da fällt mir auch ein Zitat ein:
"Monsters are made not born."

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 05. Juni 2021 um 02:42

Das Zitat passt wirklich perfekt. Ehrlich gesagt habe ich auch zuerst einmal nachgeschaut, ob eine der Folgebände vielleicht sogar über Logan ist. Aber es scheint sich wohl nur um die Clique von Cole zu drehen. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Jennspie kommentierte am 05. Juni 2021 um 09:07

Das hab ich auch nachgeschaut xD
Aber leider nein, ich glaub auch nicht das in den folgenden Bänden Logan überhaupt auftauchen wird, dabei wäre seine Geschichte wirklich interessant.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenchen2707 kommentierte am 06. Juni 2021 um 01:19

Ja, ich könnte mir auch vorstellen, dass er vielleicht maximal eine kleine Nebenerwänug bekommt. Eine neue Rolle mit Tessa oder eine Schlagzeile, die in der Freundesgruppe erzählt wird. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Liiina_1995 kommentierte am 04. Juni 2021 um 10:06

Auch der zweite Abschnitt hat mir wirklich super gut gefallen! Ich habe diesen Abschnitt wieder einmal verschlungen.

Ich finde es klasse, dass Tessa Logan immer und immer wieder "Abfuhr" verpasst, damit er mal merkt, dass man das nicht mit jeder Frau abziehen kann. Auch finde ich es total süß, dass Cole dazwischen gegangen ist, als Logan versucht hat, Tessa umzustimmen und sie mit zu nehmen. Richtiger Ehrenmann würde ich da glatt behaupten! Die Anziehungskraft zwischen Cole und Tessa nimmt ja auch immer mehr zu und auch die Freundschaft zwischen Ella, Cassidy, Julian und Jaime wird immer enger und fester. Das freut mich richtig für Tessa, da sie mit ihnen aufzublühen scheint. Es tut ihr richtig gut, mal echte Freunde zu haben und nicht so jemanden wie Logan! Der tut ihr nämlich gar nicht gut. Wenn sie sich auf die "Scheinbeziehung" für die Puplicity entschieden hätte, wäre sie irgendwann so richtig zerbrochen und vielleicht auch abgestürzt, aber sie hat einen verdammt starken Charakter und genug Willenskraft, um sich dagegen zu wehren.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
well_ireadaboutit kommentierte am 04. Juni 2021 um 17:22

Auch der zweite Leseabschnitt hat mich noch nicht komplett überzeugen können. Sehr vieles mag ich. Die Handlung an sich finde ich wirklich spannend und toll aufgebaut, weil ich sehr viel darüber rätsele, was denn nun in Tessas Vergangenheit passiert ist. Auch finde ich Anna Savas' Schreibstil in der Hinsicht total gelungen, dass besonders die Dialoge wie aus dem echten Leben gegriffen wirken, nicht so gestelzt.

Gleichzeitig werde ich mit Tessa und Cole als Pärchen noch nicht warm. Irgendwie will der Funke, der zwischen den beiden herrschen soll, nicht zu mir überspringen. Für mich ist da (noch) kein Prickeln und das finde ich doch ziemlich schade. Vor allem wenn mich das Buch und auch die Beziehung der beiden generell interessiert. Auch kommen mir die Charaktere manchmal etwas inkonsequent vor. Tessa ist mir an sich sehr sympathisch ihren Charakter finde ich total spannend, den von Cole wiederum nicht ganz so sehr. Und die Nebenfiguren sind für mich leider noch nicht so recht zum Leben erweckt. 

Ich bin trotzdem schon sehr gespannt, wie es weitergeht! Immerhin spitzt sich gerade alles so schön zu!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
miss.bookaddicted kommentierte am 06. Juni 2021 um 10:40

Es ist wirklich schön, wie Cole und Tessa zueinander gefunden haben. Besonders Julians Ehrlichkeit, seinem Freund gegenüber fand ich toll. Die Panikattaken in der Nacht sind verdammt heftig. Tessa tut mir total leid, was auch immer ihr widerfahren ist, es muss wirklich schrecklich sein. Immerhin bekommt sie professionelle Hilfe. Das permanente der Presse ausgeliefert sein, belastet sie bestimmt auch noch.

Über Logan könnte ich mich schon wieder so richtig aufregen. Wie kann er denn so dreist sein, und Tessa auch noch beschuldigen an seinem Drogenkonsum schuld zu sein? Und dass die Agentin ihn dann auch noch bei seinem Vorhaben unterstüzt, mit Tessa zusammen zu kommen...

Ich hoffe auf jeden Fall, dass Kirsten nicht das Porträt bekommt, da sie ja schon irgendwas zu ahnen scheint und möchte an dieser Stelle nochmal Coles Mut hervor haben. Den eigenen Traum aufzugeben, für jemanden, den man kaum kennt und sich auch noch gegen die eigene Familie zu wenden erfordert ziemlich viel Mut. Ich hoffe er bekommt trotzdem einen Job bei einer großen Zeitung.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 06. Juni 2021 um 15:02

Ich habe den zweiten Abschnitt ebenfalls verschlungen. Ich mag alles an diesem Buch!

Tessas Zerissenheit und ihre Zweifel sind so gut dargestellt, ich konnte richtig gut mit ihr mitfühlen. Die Erinnerungsflashbacks sind ganz schön hart.

Logan ist einfach so mies. Er will wieder mit ihr zusammenkommen, obwohl er Drogenprobleme hat?! Und dann gibt er ihr auch noch die Schuld an allem, was einfach so unverschämt ist! Auch Mallory hat sich etwas unbeliebt bei mir gemacht, weil sie sich so sehr auf Logan konzentriert und obwohl sie von den Problemen weiß für die gute Presse Tessa da mit hineinziehen will. Warum sorgt sie nicht direkt dafür, dass Logan einen Entzug macht bevor er wieder dreht?

Ich bin sehr gespannt, ob Tessa jemandem ihr Geheimniss anvertraut und wer das sein wird.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Athene1989 kommentierte am 06. Juni 2021 um 15:41

Auch Mallory hat sich etwas unbeliebt bei mir gemacht, weil sie sich so sehr auf Logan konzentriert und obwohl sie von den Problemen weiß für die gute Presse Tessa da mit hineinziehen will. Warum sorgt sie nicht direkt dafür, dass Logan einen Entzug macht bevor er wieder dreht?

Wobei man aber sagen muss,dass Mallory sie immerhin dieses mal nicht so gedrängt hat. Sie hat nochmal gefragt,aber ihre Entscheidung dann respektiert. Und als Agentin muss man eben zusehen,dass alle Schauspieler gut aussehen,auch wenn es jemand einem schwer macht,wie Logan das getan hat.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 162 bis 330
Anwaltsliebling88 kommentierte am 06. Juni 2021 um 21:22

So, endlich komme ich dann auch mal zum zweiten Abschnitt. ;-)

Allgemein muss ich schon einmal direkt zu Anfang sagen, dass ich es klasse finde, dass sowohl Tessa als auch Cole so starke Charaktere sind. Zwar haben sie beide auch ihre Probleme und Dämonen, mit denen sie kämpfen, aber sie haben sich trotzdem eine gewisse Stärke bewahrt. So fand ich es total super von Tessa, sich nicht auf Logans Bitte einzulassen, ihm zuliebe wieder eine Beziehung mit ihm anzufangen oder vorzuspielen. Er scheint ziemlich oberflächlich und falsch zu sein und passt so überhaupt nicht zu Tessa.

Auch mutig fand ich es, dass Tessa sich Ella anvertraut hat, was die Gefühle zu Cole angeht. Schade, dass sie ihr (noch) nicht von ihrer Familiengeschichte erzählen möchte, aber ich denke, das kommt noch. Zwischen den beiden hat sich anscheinend schon eine sehr vertrauensvolle Beziehung entwickelt und das ist toll zu sehen.

Bei Cole finde ich es stark, dass er den Mut gefunden hat, beim Familienessen mit seinem Onkel endlich einmal Klartext zu reden und den anderen zu eröffnen, dass er sich nicht sicher ist, ob er überhaupt Journalist sein möchte. Es freut mich unglaublich für ihn, dass er so reflektiert ist und für sich herausgefunden hat, dass es die Erwartungen seiner Familie sind, die ihn dazu gebracht haben, auch Journalist zu werden und nicht unbedingt sein eigener Wille. Seiner Familie scheint leider nicht wirklich wichtig zu sein, was er will - der einzige Antrieb ist hier offenbar der schöne Schein und das Geld. Dass er und auch Jo in so einem Umfeld aufwachsen und leben müssen, tut mir echt leid. Ich hoffe für beide, dass sie möglichst schnell da rauskommen, um ihr eigenes Leben leben zu können.

Zwischen Tessa und Cole knistert es mittlerweile ja schon ganz schön... dass sie sich küssen war ja auch nur eine Frage der Zeit und ich mochte die Szene sehr gerne. Die beiden sind einfach wirklich süß zusammen.

Von Tessas Vergangenheit haben wir jetzt auch schon etwas mehr erfahren können - offenbar wurde sie als Kind von ihren Eltern bzw. ihrer Mutter und ihrem Stiefvater ziemlich schlecht behandelt und/oder vernachlässigt. So etwas zu lesen macht mich jedes Mal unfassbar traurig und wütend. Ich werde nie verstehen, wie sich Eltern ihrem Kind gegenüber so verhalten können. Umso mehr hoffe ich, dass Tessa nun im Erwachsenenalter die Chance bekommt, liebevolle Menschen an ihrer Seite zu haben, die ihr zeigen, dass es sich lohnt, zu vertrauen und sich zu öffnen.

Ich finde es einfach schön, wie der ganze Freundeskreis um Ella und Cole zusammenhält und füreinander da ist.

Ich freue mich jetzt auf den letzten Abschnitt und dann auch schon auf die Folgebände. :-)

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch