Leserunde

Leserunde zu „Keeping Secrets" (Anna Savas)

Keeping Secrets
von Anna Savas

Bewerbungsphase: 29.04. - 13.05.
Beginn der Leserunde: 27.05. (Ende: 17.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des LYX Verlags – 20 Freiexemplare von „Keeping Secrets" (Anna Savas) zur Verfügung. Die Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Band 1 der Reihe "KEEPING" 

Wenn du dir selbst nicht mehr vertrauen kannst, vertraue mir
Schlimm genug, dass Tessa Thorns neuer Film an der Faerfax University – und damit in ihrem Heimatort – spielt. Doch kurz nach ihrer Ankunft erfährt die junge Schauspielerin auch noch, dass ein Journalismus-Student die Dreharbeiten für ein Portrait über sie begleiten soll. Cole Williams ist nicht nur attraktiv und scharfsinnig, er kommt bei der Recherche zu Tessas Vergangenheit auch ihrem tiefsten Geheimnis gefährlich nahe – dabei darf niemand erfahren, was vor acht Jahren bei ihr zu Hause passiert ist! Am allerwenigsten Cole, wenn sie ihn nicht verlieren will, bevor ihre Liebe überhaupt eine Chance hatte …

"Eine wundervolle Geschichte, die mich von Kapitel zu Kapitel mehr gefesselt hat. Atmosphärisch, romantisch, ein wenig melancholisch. Ich hätte ewig weiterlesen können." AVA REED

ÜBER DIE AUTORIN:

Anna Savas wurde 1993 geboren und kann sich ein Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Seit ihrer Kindheit ist Schreiben für sie wie Atmen, und, weil Ideen oftmals aus dem Nichts kommen, hat sie immer ein Notizbuch dabei. Die Autorin freut sich immer, von ihren Leser*innen auf Instagram zu hören (@annasavass).

19.06.2021

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 01. Juni 2021 um 11:42

Ich bin heute fertig geworden und finde, dass der letzte Teil wirklich nochmal der spannendste ist. Tessas Geschichte wird erzählt, die es wirklich in sich hat und man fühlt glaube ich alles mit. Ich verstehe auch, dass Tessa Angst hat nachdem ihr Geheimnis rauskommt, hätte mir aber trotzdem gewünscht, dass sie Cole wenigstens schreibt. Ich finde auch toll, dass sie dann über ihren Schatten springt und zu ihm fliegt.

Insgesamt finde ich, dass es eine kleine Mischung aus der After-Reihe und der Again-Reihe ist. Sie brauchen sehr lange um sich zu vetrauen, aber finden am Ende doch zusammen und kämpfen zusammen gegen ihre Probleme.

Insgesamt gefallen mir der Schlagabtausch, die starken Charaktere und die Emotionale Einbindung des Lesers am meisten.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 01. Juni 2021 um 11:45

Ich habe auchmal geguckt, wie die Reihe weitergeht und hatte Recht. Es geht ungefähr wie die Again Reihe weiter. Im nächsten Buch lernen wir einen neuen Charakter kennen und ihre Geschichte mit Julian und im letzten Buch lesen wir Ellas und Jamies Geschichte. Darauf bin ich tatsächlich gespannt. Aber ich finde man könnte es auch als Standalone lesen und jetzt abschließen. Nichts desto trotz habe ich mich in Annas Schreibstil verliebt und werde mir vermutlich die nächsten Teile holen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 01. Juni 2021 um 15:36

Der letzte Teil hat auch mich noch einmal sehr berührt. Es ging auf und ab und man ist als Leser mitten drin. An sich ein super Finale, aber ich fand es ein wenig schade, dass es plötzlich so schnell ging. Die Zeit davor wurde ausformuliert und hier fing es plötzlich mit "10 Tage" später an, wenn ich mich richtig erinnere. Keine Ahnung... Vielleicht hätte ich mir noch ein Lebenszeichen von Logan gewünscht oder etwas mehr Text... Ich hätte auch gerne gewusst, wie es jetzt mit ihrer Schauspielkarierre weitergeht... Band 2 dreht sich ja jetzt um neue Charaktere... Bei dem Buch hätte ich am Ende mehr erwartet...

Aber ich will nicht so viel klagen, denn das Buch hatte ein super Ende und ich werde mir definitiv die anderen Teile holen! Aber dennoch sind es nicht mehr ganz 5/5 Sterne... Schade eigentlich...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 01. Juni 2021 um 15:43

Ich denke, dass man das alles noch mitbekommt im zweiten Teil. Man wird die Geschichte weiterbegleiten, da Julian ja auch mit Tessa befreundet ist. Also ich denke die Fragen werden sich noch klären und gelten als kleiner "Cliffhanger".

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 02. Juni 2021 um 09:07

Ich dachte, die nächsten Bücher sind zeitlich vor Keeping Secrets... Aber wenn sie danach spielen, klären sich vielleicht einige Fragen. Trotzdem blieb ich dabei, es ging zu schnell...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 02. Juni 2021 um 09:12

Also ich weiß es nicht genau, denke aber sie sind danach. Sonst würde die Storyline mit Julian keinen Sinn machen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:30

Stimmt auch wieder... War Lily nicht seine On Off Freundin? Hoffentlich kommen da noch Infos zu Tessas neuem Film und auch Logan... Auch wenn ich ihn absolut nicht mag, finde ich es doch interessant, ob er sein Drogenproblem schließlich in den Griff kriegt... ^^

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:35

Hieß die Lily? Ich dachte sie hieß anders..

Ja ich mag ihn auch nicht, aber würde mir eine Charakterentwicklung wünschen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 02. Juni 2021 um 18:39

Keine Ahnung, aber der Name kam mir irgendwie bekannt vor und das würde Sinn machen...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
siwu04 kommentierte am 02. Juni 2021 um 19:07

Julians On-Off-Bez. hieß Nina. also wird es vermutlich danach spielen

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 03. Juni 2021 um 10:19

Achso, ja, dann wohl danach...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Kikiwee17 kommentierte am 01. Juni 2021 um 21:38

Ich habe das Buch auch beendet. Mir ging es am Ende irgendwie zu schnell, es waren mir zu viele Zeitsprünge. Irgendwie konnte ich auch die Emotionen nicht so wirklich fühlen. Ichkann aber auch nicht wirklich festmachen, woran das lag.
Ach und ich weiß nicht ... das letzte Kapitel ... das war ja nur ein paar Wochen später. Sie kauft direkt ein ganzes Haus und bittet Cole mit einzuziehen ... klar, sie ist Schauspielerin und hat das Geld, war mir trotzdem zu schnell. 

Und einige  Fragen sind eben auch noch offen geblieben. Also das Ende  hat mich persönlich jetzt nicht komplett überzeugt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 20:18

Ach und ich weiß nicht ... das letzte Kapitel ... das war ja nur ein paar Wochen später. Sie kauft direkt ein ganzes Haus und bittet Cole mit einzuziehen ... klar, sie ist Schauspielerin und hat das Geld, war mir trotzdem zu schnell. 

Naja,sie ist Schauspielerin,gerade sie ja schon seit 6 Jahren,hat einen Haufen Kohle,dass sie sogar eine Villa in LA hat. Da ist so ein kleines Cottage in dem Ort wirklich nichts. Davon abgesehen,dass sie und Cole ja die ganzen Wochen eh schon zusammengewohnt hatten,wo sie nur bei ihm gewesen war und nie im Hotel. Und das fand ich nicht schlimm,denn in den meisten Büchern gibt es nach wenigen Wochen am Ende einen Antrag. DAS finde ich zu schnell. Daher kann ich hiermit gut leben xD Aber das ist eben Geschmackssache ^^

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Alice9 kommentierte am 04. Juni 2021 um 08:27

Da gebe ich dir Recht. Das mit dem Cottage finde ich auch vollkommen okay. Ein Antrag wäre mir hier auch zu schnell gewesen :-D

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Anwaltsliebling88 kommentierte am 09. Juni 2021 um 18:19

Ich fand das mit dem kleinen Häuschen auch eine total schöne Idee. Da Geld ohnehin nicht ihr Problem ist, ist es ja nur sinnvoll statt einer kleinen Wohnung direkt ein Haus zu kaufen. Und dass sie Cole dann natürlich auch fragt, ob er nicht mit einziehen will, liegt auch nah. Da Tessa offenbar auch lieber bei Cole als alleine ist, hätte es vermutlich eh damit geendet, dass die beiden immer zusammen dort gewesen wären - dann kann man auch direkt Nägel mit Köpfen machen. ;-)

Und jaaa, ein Antrag im Epilog ist bei mir auch immer eine stetige Angst bei guten Büchern, die in diese Richtung gehen. :-D Ich finde auch, dass es die Geschichte im Zweifel eher kaputt macht, wenn es so plötzlich dann noch so ernst wird und dadurch auch nochmal so richtig kitschig zum Schluss. Zum Glück ist uns das hier erspart geblieben. ;-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 09. Juni 2021 um 20:33

Und jaaa, ein Antrag im Epilog ist bei mir auch immer eine stetige Angst bei guten Büchern, die in diese Richtung gehen. :-D Ich finde auch, dass es die Geschichte im Zweifel eher kaputt macht, wenn es so plötzlich dann noch so ernst wird und dadurch auch nochmal so richtig kitschig zum Schluss. Zum Glück ist uns das hier erspart geblieben. ;-)

Ja,zum Glück. Ich habe das glaube ich in vier der letzten fünf oder sechs Büchern aus diesem Genre gehabt,wo nach wenigen Wochen,maximal nach paar Monaten der Antrag kommt. Finde ich schrecklich. Da liebe ich das echt nochmehr mit dem Häuschen =)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 03:35

Ich bin deiner Meinung so viele Sachen blieben unbeantwortet oder teilweise nur halb und überstürzt. Gleich ein ganzes Haus zu kaufen zwei Wochen später wäre jetzt auch nicht meine erste Wahl. Klar sie haben schon viel Zeit miteinander verbracht aber im echten Leben ist sowas dann halt doch nochmal ein größerer Schritt und ich will jetzt auch nicht ihre Beziehung anzweifeln, aber naja nach so einer Zeit kennt man sich noch nicht SOOOO gut, dass man gleich die ganze Zeit unter einem Dach wohnen muss. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
manja82 kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:12

Joah und dann war es gestern plötzlich zu Ende ...

Aber Abschnitt 3 hatte ja noch einiges zu bieten.

Was Tessa da erlebt hat, mit 12 Jahre, phu da musste ich schlucken. Aber was ich noch viel schlimmer finde, ihre Mum hat danach nie versucht mit ihr Kontakt aufzunehmen. Das ist mir unverständlich. Okay, sie war im Drogenrausch aber trotzdem, als Mutter will man doch wissen wie es dem eigenen Kind nach so einem Erlebnis, dass das Kind nachhaltig prägt, geht. Also zumindest mir würde es so gehen.

Das Cole den Artikel abgeben hat, ich kanns verstehen. Er steht auch dazu, weil er Tessa wirklich liebt.
Aber das es letztlich Kirsten, wenn auch nicht bewiesen, ist, die alles öffentlich macht, sorry diese Frau geht gar nicht. Auch was sie, auch nicht bewiesen, da auf der Halloweenparty gemacht hat.

Was ich total super finde, Tessa zieht man Faerfax, zurück an ihren Ursprung. Das zeigt auch das sie mit ihrer Vergangenheit abschließen will. Und wer weiß, vielleicht sucht sie ja sogar noch den Kontakt zu ihrer Mum.
Ich weiß die zwei folgenden Teile sind andere Pärchen aber wer weiß, vielleicht gibt es da ja noch nebenher nen Hinweis dazu.

Ich habe das Buch auf jeden Fall sehr gerne gelesen und freue mich auch auf die Fortsetzungen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Izara09 kommentierte am 02. Juni 2021 um 14:28

Soweit ich das verstanden habe, ist ihre Mum gestorben ^^ ich glaube das war in nem Abschnitt davor, dass gesagt wurde, dass sie an einer Überdosis starb, ohne sich je wieder bei Tessa gemeldet zu haben...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
manja82 kommentierte am 02. Juni 2021 um 16:42

Oh echt? Dann hab ich das wohl überlesen.

Ist aber dennoch schade, immerhin hätte sie sich ja noch melden können wo sie noch gelebt hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
manja82 kommentierte am 02. Juni 2021 um 17:02

Okay, ich hab nachgelesen ... Tessas Mum ist wohl bei einem Autounfall unter Alkoholeinfluss ums Leben gekommen. Das hatte ich echt überlesen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 03:33

Ich dachte an einer Überdosis Drogen 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 15:02

Ja, sie ist an einer Überdosis gestorben, ca. ein Jahr nach dieser einen Nacht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 20:20

Aber das es letztlich Kirsten, wenn auch nicht bewiesen, ist, die alles öffentlich macht, sorry diese Frau geht gar nicht. Auch was sie, auch nicht bewiesen, da auf der Halloweenparty gemacht hat.

Ja,nicht bewiesen. Ich finde es ganz schlimm,dass davon nichts mehr gesagt wurde. Erst wird da noch so großes Drama gemacht mit Cole in der Redaktion und dann nichts.... Fand ich schlecht gemacht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Alice9 kommentierte am 04. Juni 2021 um 08:30

Das hat mich auch tierisch geärgert. Sie vermuten und sind sich ja relativ sicher, dass sie Tessa zumindest die KO-Tropfen untergejubelt hat. Das vermute ich auch. Aber das mit dem Artikel? Klar ist Kirsten da die naheliegende Wahl, aber wie sollte sie an die Geschichte gekommen sein? Hier hätte ich mir auch gerne noch eine Auflösung gewünscht. Vielleicht kommt da ja noch was in den nächsten Büchern? 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 04. Juni 2021 um 11:04

Möglich,aber ich finde das hat dann nichts in den anderen Büchern zu suchen,sondern hier.

Und ich denke,da sie ihnen gefolgt ist und jeder ja die Geschcihte von Holly kennt (so hat sichs angehört),hat sie vielleicht Nachforschungen angestellt,nachdem sie bei dem Haus zusammengebrochen ist. Und ein altes Bild und tada,Verbindung hergestelt. Meine Mutmaßung.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 15:06

Da stimme ich dir vollkommen zu, zuerst die Szene in der Redaktion und dann nichts mehr. Ich hab mich ja schon gefragt ob ich irgendwas überlesen habe. Ich glaube aber auch nicht das es in den anderen Büchern vorkommt, weil ja keiner der anderen Protagonisten in der Redaktion arbeitet, und die Info dann einfach so zu "verstecken" würde den Plot vom ersten Buch ruinieren. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 04. Juni 2021 um 18:55

Richtig.... Daher finde ich das wirklich schwach gemacht. Dabei war das Buch echt gut.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 03:37

Ich würde mich auch noch über ein paar andere klarere Aufklärungen in den nächsten Büchern freuen. Die Again Reihe hat ja auch immer mal wieder ein paar nebensächliche Erwähnungen der Protagonisten aus vorherigen Büchern zugelassen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 02. Juni 2021 um 20:15

Ich muss sagen,dass mich das Buch positiv überrascht hat,auch wenn das Ende sehr vorhersehbar war ^^ Aber das sind solche Bücher ja an sich alle. Dennoch hats mir gut gefallen,auch wenn ich zwei Kritikpunkte habe. Zum ersten: Es gibt keine Auflösung,wer den Artikel geschrieben und wer ihr was untergemischt hat. Das fand ich ziemlichen Mist,vor allem da Cole bei Kirsten ja noch so einen Terror gemacht hat. Und Tessas Agentin ja noch gesagt hatte,dass sie die erwischen und fertig machen würde und dann wurde da kein Mucks mehr von erwähnt. Fand ich sehr schlecht gemacht und hinterlässt einen faden Beigeschmack. Das zweite ist: Wieso hat keiner Tessa erkannt? Die Frage stellt sich mir die ganze Zeit schon,aber gerade am Ende. Ich meine gerade in ihrer Heimat kennt ja scheinbar JEDER die Geschichte. Und sie ist groß rausgekommen,gerade mal zwei Jahre nach der Tragödie. Gerade in zwei Jahren verändert man sich nicht so sehr. Irgendeiner hätte da doch mal sagen müssen: Oh das ist die Holly. Da wäre mir ein wenig Erklärung oder was auch immer lieb gewesen,so fand ichs merkwürdig,dass wirklich niemand sie erkannt haben will.

Ich frage mich auch,ob Ella das rothaarige Mädchen von früher war. Wurde ja paar mal erwähnt,aber dann auch völlig weggelassen... Auch schade. Okay,damit sinds drei Kritikpunkte xD

Aber ansonsten fand ichs gut,auch dass Logan überraschenderweise doch hinter ihr stand.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 03:38

Ja mir hat auch einiges an Aufklärung gefehlt, gerade da das Ende ja sowieso so wie es ist schon wie du gesagt hast recht vorhersehbar war. Da hätte man ja auch noch so eine Sache nutzen können um Spannung zu erzeugen. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 09. Juni 2021 um 11:19

Vielleicht wurden damals keine Fotos von ihr veröffentlicht? Dann kannten alle ihren Namen, aber kein Gesicht dazu.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 09. Juni 2021 um 13:46

Naja,aber sie ist ja da zur Schule gegangen usw. da muss es ja Fotos gegeben haben. Irgendwer muss sie doch erkannt haben,wenn sie so lange da gewesen ist und nur zwei Jahre später als Schauspielerin schon Erfolge hatte.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Liiina_1995 kommentierte am 09. Juni 2021 um 14:33

Vielleicht hat man sie nicht wirklich erkannt, weil sie sich die Haare gefärbt hat oder sowas?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 09. Juni 2021 um 20:30

Möglich,aber das wurde ja nie erwähnt. Und dann wäre das aber auch komisch,dass nun dieses alte Foto von ihr aufgetaucht ist und jeder darin nun Tessa erkennt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 09. Juni 2021 um 20:11

Naja, sie war ja noch ziemlich jung und ich weiß ja nicht wie das bei euch ist, aber mit dem 10-Jahre alten Foto, das bis vor Kurzem noch in meinem Reisepass war, hätte man mich auch nicht wiedererkannt. xD

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 09. Juni 2021 um 20:29

Ich rede ja auch nicht von dem Sprung von 10 aus jetzt (wie alt ist sie? 20?),sondern von dem wo sie diesen "Mord" begangen hat und nur zwei Jahre später wo sie schon zum Schauspielstar unter falschem Namen wurde. Und in den zwei Jahren verändert man sich nicht sonderlich.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 03. Juni 2021 um 03:31

Ich bin wieder einmal recht spät abends noch an dem Buch gesessen und habe es jetzt beendet. Tatsächlich fand ich den Anfang des Abschnittes ein wenig ermüdend aber dann als das Geheimnis raus war ging es spannungsmäßig definitiv steil nach oben. Die letzten Kapitel konnte ich noch einmal richtig genießen, auch wenn mich das Buch sonst nicht so krass mitgerissen hat, wie manch andere. Ich denke, dass mich die teilweise langen Beschreibungen wohl einfach ein wenig abgelenkt haben, das ist aber natürlich reine Geschmackssache und ich kann verstehen, wenn manche sich über diese überaus detaillierten Beschreibungen freuen um sich das Ganze besser vorstellen zu könen. 

Was ich mich in diesem Kapitel in wenig gefragt habe oder eher gesagt bin ich wohl im Schauspielerbusiness ein wenig unwissend: Warum hat Mallory so gut wie alles in der Hand, wenn Tessa doch der eigentliche Star ist. Klar sie ist Agen und Managerin aber ohne Tessa würde sie doch eigentlich kein Geld machen( abgesehen von den anderen Stars unter vertrag) und somit ist sie doch eigentlich fast abhängiger als Tessa und trotzdem kommt Mallory immer recht bossy rüber, auch wenn sie am Schluss noch menschlicher und sympathischer wurde. Ich fand es auf jeden Fall toll, dass sich Tessa endlich getraut hat sich zu öffnen und auch zu ihrem wahren selbst gefunden hat. Sie hat es wirklich verdient nach dieser krassen Vergangenheit. 

Dieser Abschnitt hat wieder weniger mit Coles Story zu tun gehabt und ein klares Ende haben wir hier ebenfalls nicht bekommen. Sehr schade, da ich denke, dass in den nächsten Büchern nicht allzu viel Zeit für Aufklärungen bleibt, wenn noch einmal ein neuer Charakter dazukommt. Die Wiedervereinigung von Cole und Tessa und ihre gemeinsamen Szenen fand ich wirklich süß und die Beiden als Paar sind wirklich unschlagbar. Trotzdem muss ich auch hier wieder sagen, dass sie nicht eines der Pärchen sein werden, an die ich denke, wenn mich jemand nach meinen Lieblingspärchen fragt. Was das endgültige Ende angeht, muss ich sagen, dass ich es lieber vollends geklärt hätte, wer verantwortlich ist für den Artikel und die Halloweendrogen. Klar kann man sich vorstellen, dass es Kristen war aber eine klare Aufklärung hätte mir noch etwas besser gefallen. Logans Stellungsnahme zu der Sache hat mich hingegen gar nicht gewundert. Logan hat mich durch das Buch hindurch immer wieder an eine der zahlreichen gebrochenen Buchhelden erinnert. Er ist auf die falsche Schiene geraten aber wollte nie wirklich etwas Schlechtes. Er könnte durchaus einer der Badboy Protagonisten sein. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 15:12

*Warum hat Mallory so gut wie alles in der Hand, wenn Tessa doch der eigentliche Star ist. * 

Ich glaube das das gar nicht so unüblich ist in dieser Branche. Letztendlich vermitteln die Agenten die Schauspieler und Mallory hat halt versucht das beste aus der Gesamtsituation zu machen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenchen2707 kommentierte am 05. Juni 2021 um 02:44

Ja, schon möglich man merkte schon den guten Willen, nur kam es teilweise etwas herrisch rüber, wahrscheinlich bin ich da aber auch einfach ein wenig zu ziemperlich die Branche ist ja wirklich hart. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 05. Juni 2021 um 09:01

Genau. Die Branche ist glaub ich weder für die einen noch die anderen leicht. Die Agenten müssen ja mehr oder weniger die Presse in Schach halten und die Fehltritte ihrer Klienten irgendwie ausbügeln. Kann aber auch sein das ich mich irre und alles ganz anders ist xD
Aber die Autorin schreibt ja am Schluss selbst das in Bezug auf die Filmbranche in dem Buch nicht alles ganz der Realität entspricht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Alice9 kommentierte am 04. Juni 2021 um 08:25

Ich bin einfach nur platt und kann gar nicht glauben, was hier in diesem letzten Abschnitt noch alles geschehen ist.

Die Art und Weise wie Tessas Geschichte ans Licht gekommen ist, finde ich einfach nur furchtbar. Nicht nur, dass ihre Freunde und ihre Agentin vollkommen gegen den Kopf gestoßen wurden, sondern auch Tessa wurde ohne Vorbereitung ins kalte Wasser geschmissen. Da haben mir alle Beteiligten wirklich unfassbar Leid getan. Wie Tessa letztlich damit umgegangen ist, fand ich einfach nur beeindruckend. Genauso wie Tessas Freunde, die komplett hinter hier stand, aber da muss ich sagen, habe ich genau wie Cole nichts anderes erwartet.

Dass Tessa natürlich für einen kurzen Moment Cole im Verdacht hatte, kann ich verstehen, aber ich finde es gut, dass sie direkt so reflektiert damit umgegangen ist und gesehen hat, dass sie Cole vertrauen kann und es nicht seine Schuld war.

Wie Cole damit umgegangen ist, fand ich ebenfalls gut. Er war sehr verständnisvoll und konnte Tessa direkt verzeihen. Damit hat er nun komplett auch mein Herz erorbert.

Ein bisschen Schade fand ich, dass man gar nicht defintiv weiß, wer nun die Geschichte an die Öffentlichkeit gebracht hat. War es tatsächlich Kirsten? Das mit den KO-Tropfen war denke ich eindeutig, aber hat sie auch von der Geschichte erfahren und diese veröffentlicht? Zu ihr passen würde das, aber wie soll sie das angestellt haben? Und wenn sie es nicht war, wer dann?

Schade ist wirklich, dass am Ende noch ein paar Fragen offen blieben, wie beispielsweise die Sache mit Kirsten oder, wie es nun Cassidy mit ihrem Freund ergangen ist oder, wie es Logan geht. Oder auch, wie Coles Familie auf Jos Schauspielerei reagiert oder auf Coles Ausstieg. Immerhin Coles Schwester scheint ja letztlich verstanden zu haben, warum er so gehandelt hat.

Da aber noch zwei Bände folgen, hoffe ich mal, dass die Geschehnisse aus der Geschichte noch einmal aufgegriffen werden und man vielleicht doch noch ein paar Fragen beantwortet bekommt.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Liiina_1995 kommentierte am 04. Juni 2021 um 09:53

Stimmt! Ich kann mir aber wirklich verdammt gut vorstellen, dass Kirsten Tessa verraten hat. Sie ist so ein gemeiner Charakter. Ich mochte sie von Anfang an nicht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Alice9 kommentierte am 07. Juni 2021 um 10:48

Ich konnte sie auch von Anfang an nicht leiden. Daher würde ich es ihr ebenfalls zutrauen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Liiina_1995 kommentierte am 08. Juni 2021 um 13:28

Wie kann man nur so sein? Selbst wenn man etwas neidisch ist, muss man ja nicht so reagieren. Es gibt immer für alles eine Lösung.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Liiina_1995 kommentierte am 04. Juni 2021 um 09:52

Ich habe gestern den Feiertag genutzt, um das Buch zu beenden.

Ich bin verliebt! So richtig verliebt! Der Schreibstil von Anna ist der Hammer! Ich konnte mich so richtig gut in Tessa und Cole hineinversetzen und habe die Zerissenheit, die Liebe und das Knistern jedes Mal richtig gespürt. Wahnsinn!

Ich habe dieses Buch förmlich verschlungen. Ich konnte einfach nicht anders. So so schön! Von Anfang an hatte ich das Gefühl ein Teil dieser Story zu sein und hatte auch keine Schwierigkeiten mich in die Protagonisten hineinzuversetzen. Ich hatte durch die detaillierte Beschreibungen wieder einen Film in meinem Kopf laufen und habe alles um mich herum vergessen. Tessa und Cole habe ich- wobei die erste Begegnung zwischen ihnen und besonders von Cole nicht gerade super war - sofort in mein Herz geschlossen und war doch etwas traurig, als ich das Buch beendet habe. Schade, dass es keine Fortsetzung von den beiden gibt, aber ich bin guter Dinge, dass sie in den beiden weiteren Büchern noch einmal mit aufgenommen werden. (Das war bisher immer der Fall bei Büchern, die in den nächsten Büchern andere Protagonisten beschreiben.)

Alles in Allem hat mir die Story wirklich richtig gut gefallen! :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Jennspie kommentierte am 04. Juni 2021 um 15:14

So jetzt habe ich den letzten Abschnitt auch beendet. 

Ich muss sagen die Geschichte von Tessa und Cole hat mir gut gefallen. 
Cole war ein wahrer Gentlemen. Er gesteht ihr seine Gefühle, obwohl er sie eigentlich nicht kennt, aber das Gefühl hat sie in und auswendig zu kennen. Auch als er ihr dann klar macht, dass sie ihm ihr Geheimnis gar nicht anvertrauen muss, weil es ok ist. Seufz. Lustig fand ich auch wie er sie aus dem Krankenhaus bringt indem er in seinem Kostüm jeden erzählt das er ihr Manager ist. ;D

Das ihre Mum doch nicht umgebracht worden ist, sondern durch eine Überdosis gestorben ist, hat mich schon etwas schockiert. Aber ist das jetzt auch der Grund warum sie keinen Alkohol drinkt? Ich dachte anfangs ja das das etwas mit dem Geschehenen zu tun hat. 

Ich fand das endet gut, die Öffentlichkeit hat zwar nicht wie von ihr aus die Wahrheit erfahren, aber im Endeffekt war es dann doch gut. Sie hat endlich wahre Freunde gefunden und kann ihr Leben jetzt auch Leben ohne auf der Hut sein zu müssen etwas falsches zu sagen, oder zu viel zu verraten. Ich hatte ja zwischendurch die Befürchtung, dass Cole den Artikel, den er geschrieben hat, auch veröffentlichen will. Ich denke aber selbst wenn er das getan hätte, hätte er es erstens nicht bei einem Klatschblatt getan, und zweitens hätte er Tessa dann doch den Artikel vorher lesen lassen. So wie er ihr es auch zugesagt hatte zu Beginn. 

Als sie dann aber eigentlich nicht zurück zu Cole fliegt, weil sie Angst hat das er ihr nicht verzeiht? Da hätte sie ihm eigentlich auch schreiben können, sobald ihr das klar geworden ist, ich bin mir sicher das er darauf reagiert hätte. 

Den einzigen Kritikpunkt den ich jetzt nennen kann, ist wie auch schon angesprochen, dass im Endeffekt nicht aufgelöst wurde wer den Artikel nun veröffentlicht hat bzw. wer Tessa die Drogen untergejubelt hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Alice9 kommentierte am 07. Juni 2021 um 10:50

Den einzigen Kritikpunkt den ich jetzt nennen kann, ist wie auch schon angesprochen, dass im Endeffekt nicht aufgelöst wurde wer den Artikel nun veröffentlicht hat bzw. wer Tessa die Drogen untergejubelt hat.

Ja, das hätte ich auch noch gerne gewusst. Klar, man vermutet es ist Kirsten, aber ich hätte mir da auch eine klarere Aussage gewünscht. Wer weiß, vielleicht erfährt man das ja noch in den Folgebänden?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Aleo kommentierte am 04. Juni 2021 um 16:05

Auch wie ihr anderen fand ich schade, dass die Geschichte rund um Kirsten nicht aufgelöst wurde, allerdings geht es bei der Sache ja auch eher darum, dass es passiert ist (im übrigen, wer außer Kirsten sollte es getan haben, wenn es nocht Kirsten war, dann irgendein Paparazzi für die Kirsten prinzipiell ja stehen soll). Wie Tessa mit der Sache umgeht und was dies dann für Cole bedeutet ist der wichtige Faktor dabei.  

Spannend finde ich sich zu überlegen, ob Tessa im generellen so bodenständig geblieben ist, weil sie immer Angst davor hatte, dass jemand ihr Gehemnis erfäht und deshalb prinzipiell nicht so gern über sich spricht oder ob es generell ihre Art ist...

Allgemein fand ich die geschichte schon sehr mitreißend und toll geschrieben, an der ein oder anderen Stelle hätte ich mir lieber mehr aus der Sicht von Cole gewünscht, am Ende zum beispiel, wie waren die  Wochen für ihn? oder aber auch was meint Jo zu dem ganzen?

Mich hat der Roman etwas an die Geschichte von Cinder & Ella erinnert. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
well_ireadaboutit kommentierte am 06. Juni 2021 um 19:03

Nachdem mich schon der Rest des Buches nur so halb gepackt hat, war ich auch vom Ende nicht mehr zu überzeugen. Der Big Bang rund um Tessas Geheimnis kam bei mir irgendwie nicht an. Ja, was ihr widerfahren ist bzw. was sie tun musste, ist schrecklich. Doch aus irgendeinem Grund ließ es mich ziemlich kalt. Eigentlich ließ mich das gesamte Buch sehr kalt, die Emotionen wollten bei mir einfach nicht ankommen. Nicht als Tessa ihr Geheimnis mit Cole teilt, nicht als sie vorher mit ihm zusammenkommt, nicht als die Presse von Tessas Geheimnis erfährt udn auch nicht beim großen Happy End. 

Dabei mochte ich vieles an "Keeping Secrets". Es gehört zu den Büchern, die ich schön und leicht zu lesen fand, was auf jeden Fall am Schreibstil der Autorin liegt. Sie schreibt authentischer als man es vielleicht gewohnt ist und was mir ebenfalls aufgefallen ist: Sie wiederholt nicht dauernd, wie Personen aussehen. Bei Julian beispielsweise wusste ich bis zum Ende, wo das nebenbei mal erwähnt wird, nicht, dass er einen Bart hat. Neben all den anderen Liebesromanen, in denen das Aussehen eine so große Rolle spielt, fand ich das erfrischend. 

Auch mochte ich die Idee der Charaktere im Buch, Ja, die Idee hinter ihnen. Denn in der Umsetzung kam es mir nicht vor, als hätte ich einen tieferen Einblick in deren Persönlichkeiten erhalten. Die Freundesclique wurde, wie ich finde, lediglich oberflächlich behandelt und ich könnte zu keinem mehr als drei generelle Worte sagen. Ausnahme hierfür ist Tessa, die wirklich toll ausgearbeitet ist!

Das Ende hat mir dann leider gar nicht gefallen. Einerseits fand ich es schön, dass Tessa sich ihrer Vergangenheit stellte und das auch in der Öffentlichkeit. Doch mir kam sehr vieles viel zu einfach vor. Wie sie und Cole sich vertragen haben zum Beispiel. Sie reden ein paar Sätze und auf einmal sind alle Hindernisse ais dem Weg geräumt? Oder die Sache mit dem Haus, das Tessa in Faerfax kauft. Wieso genau muss Cole dort einziehen, nachdem die beiden gefühlt erst eine Woche zusammen sind? Kann es dann wenigstens in den Folgebänden richtig fette Konflikte zwiischen den beiden geben, damit wenigstens ein bisschen Realität in die Bücher fließt? Aber am wichtigsten: Tessas Alpträume waren ab irgendeinem Punkt irrelevant. Sie werden nicht einmal mehr erwähnt, als wären sie einfach verschwunden und das ohne Erklärung. Leider haben mich ein paar dieser Punkte wirklich gestört, allein diese krasse Vereinfachung mancher Themen...

Mehr als ein nettes Leseerlebnis für zwischendurch war "Keeping Secrets" deshalb leider nicht für mich.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 09. Juni 2021 um 11:30

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich finde es nur schade, dass so viele Fragen offen geblieben sind und hoffe, dass sie sich vielleicht noch in den nächsten Bänden klären.

Ich hatte während des Lesens die Vermutung, dass Kirsten, dass rothaarige Mädchen von früher sein könnte. Wenn es Ella wäre, hätte sie doch etwas gesagt, als sie Tessa wiedergesehen hat, oder? Dann musste Kirsten den beiden nur zum Haus folgen, was sie als Hollys Freundin wiedererkannt hat und konnte dadurch Tessa mit Holly in Verbindung bringen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Lenas.Zeilenwelt kommentierte am 09. Juni 2021 um 11:30

Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich finde es nur schade, dass so viele Fragen offen geblieben sind und hoffe, dass sie sich vielleicht noch in den nächsten Bänden klären.

Ich hatte während des Lesens die Vermutung, dass Kirsten, dass rothaarige Mädchen von früher sein könnte. Wenn es Ella wäre, hätte sie doch etwas gesagt, als sie Tessa wiedergesehen hat, oder? Dann musste Kirsten den beiden nur zum Haus folgen, was sie als Hollys Freundin wiedererkannt hat und konnte dadurch Tessa mit Holly in Verbindung bringen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 331 bis Ende
Athene1989 kommentierte am 09. Juni 2021 um 13:48

Ich hatte während des Lesens die Vermutung, dass Kirsten, dass rothaarige Mädchen von früher sein könnte. Wenn es Ella wäre, hätte sie doch etwas gesagt, als sie Tessa wiedergesehen hat, oder? Dann musste Kirsten den beiden nur zum Haus folgen, was sie als Hollys Freundin wiedererkannt hat und konnte dadurch Tessa mit Holly in Verbindung bringen.

 

Aber Kirsten war doch nicht rothaarig. Das war nur Ella und diese hat Tessa vielleicht einfach nicht wiedererkannt.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch