Leserunde

Leserunde zu "Kluftinger" (Volker Klüpfel, Michael Kobr)

Kluftinger: Kriminalroman - Volker Klüpfel, Michael Kobr

Kluftinger: Kriminalroman
von Volker Klüpfel Michael Kobr

Bewerbungsphase: 26.04. - 10.05.

Beginn der Leserunde: 17.05. (Ende: 07.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Kluftinger" (Volker Klüpfel, Michael Kobr) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Kommissar Kluftinger in Lebensgefahr

Endlich Opa! Kommissar Kluftingers Freude über sein erstes Enkelkind wird schnell getrübt: Auf dem Friedhof entdeckt er eine Menschentraube, die ein frisch aufgehäuftes Grab umringt, darauf ein Holzkreuz – mit seinem Namen. Nach außen hin bleibt Kluftinger gelassen. Als jedoch eine Todesanzeige für ihn in der Zeitung auftaucht, sind nicht mehr nur die Kollegen alarmiert – sein ganzes Umfeld steht Kopf. Um dem Täter zuvorzukommen, muss der Kommissar tief in seine eigene Vergangenheit eintauchen. Doch die Zeit ist knapp, denn alles deutet darauf hin, dass Kluftingers angekündigter Tod unmittelbar bevorsteht.

Deutschlands erfolgreichstes Autorenduo ist zurück - mit dem großen Jubiläums-Bestseller, in dem endlich das Geheimnis um Kluftingers Vornamen gelüftet wird!

ÜBER DIE AUTOREN:

Michael Kobr, geboren 1973 in Kempten im Allgäu, studierte in Erlangen ziemlich viele Fächer, aber nur zwei bis zum Schluss: Germanistik und Romanistik. Nach dem dem Staatsexamen arbeitete er als Realschullehrer. Momentan aber hat er schweren Herzens dem Klassenzimmer den Rücken gekehrt – die Schüler werden’s ihm danken –, um sich dem Schreiben, den ausgedehnten Lesetouren und natürlich seiner Familie widmen zu können. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Unterallgäu – und in einem kleinen Häuschen mitten in den Bergen, wo die Kobrs im Winter häufig auf der Skipiste, im Sommer auf Rad- und Bergtouren unterwegs sind. Wenn nicht gerade mal wieder eine gemeinsame Reise ansteht ... 

Altusried hat einen Prominenten Sohn: Kommissar Kluftinger. Volker Klüpfel, Jahrgang 1971, kommt wenigstens aus dem gleichen Ort. Nach dem Abitur zog es ihn in die weite Welt – nach Franken: In Bamberg studierte er Politikwissenschaft und Geschichte. Danach arbeitete er bei einer Zeitung in den USA und stellte beim Bayerischen Rundfunk fest, dass ihm doch eher das Schreiben liegt. Seine letzte Station vor dem Dasein als Schriftsteller war die Feuilletonredaktion der Augsburger Allgemeinen. Die knappe Freizeit verbringt er am liebsten mit seiner Familie, mit der er im Allgäu lebt. Sollte noch etwas Zeit übrig sein, treibt er Sport, fotografiert und spielt Theater. Auf der gleichen Bühne wie Kommissar Kluftinger. 

07.06.2018

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar

Bis zum 10.05. kannst Du Dich hier mit einem Kommentar um eines der Freiexemplare bewerben. Verrate uns dazu einfach, warum Du an dieser Leserunde teilnehmen möchtest.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
aimée kommentierte am 26. April 2018 um 14:17

Der neue Klufti ist ein Muss!

Hier wäre ich sehr gerne mit dabei!!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 26. April 2018 um 14:31

Klingt nach einer spannenden Geschichte. Da ich bisher Kluftinger-unerfahren bin, wäre das die Gelegenheit, ihn endlich einmal kennenzulernen. Deswegen wäre ich in dieser Leserunde gerne dabei. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ech kommentierte am 26. April 2018 um 14:37

Kluftinger als Opa ? Und dann wird hier auch nun endlich sein Vornamen enthüllt.

Das allein wären ja schon Gründe genug, das Buch zu lesen. Hier kommt aber auch noch eine spannende Geschichte dazu, bei der Kluftinger in einem persönlichen Fall ermitteln muss.

Bei dieser Runde ware ich auf jeden Fall sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 26. April 2018 um 14:52

Jaa, den muss ich lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 26. April 2018 um 15:14

Ich glaube hier wird es voll im Lostopf, aber ich hüpfe trotzdem rein.

Auf den neuen "Kluftinger" habe ich schon gewartet und würde mich riesig freuen, wenn ich ihn im Rahmen der Leserunde lesen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Galladan kommentierte am 26. April 2018 um 15:31

Na, ob das Autorenteam ihres Urgesteins überdrüssig werden. Bestimmt wieder frisch und lustig geschrieben. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MoniRS kommentierte am 26. April 2018 um 15:32

Hier muss ich einfach in den Lostopf hüpfen, Klufti ist ein Muss und vielleicht hab ich ja mal wieder Glück. Allen Mitbewerbern wünsch ich ebenfalls viel Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 26. April 2018 um 15:34

Ich hüpfe mit in den Lostopf. Ich kenne bisher noch kein Buch dieser Reihe, deswegen bin ich sehr neugierig darauf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odenwaldwurm kommentierte am 26. April 2018 um 15:48

Bei dieser Leserunde will ich unbedingt dabei sein und unbedingt mehr über Kommissar Kluftingers Freude und sein erstes Enkelkind erfahren. Ich habe schon die Leseprobe gelesen und bin total begeistert von dem Buch und natürlich wie immer auch vom Kommissar selber.

Ich hoffe die Glücksfee sieht das auch so und sucht mich aus den vermutlich sehr vielen Bewerbern heraus.

 

PS. Wäre schön wenn ich über meinen Geburtstag an der Leserunde teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Manu´s Tintenkleckse kommentierte am 26. April 2018 um 15:56

Genial, ein neuer Klufti. Ich würde mich total freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein und das Buch auf meinem Blog vorstellen dürfte. Fingers crossed.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 26. April 2018 um 16:02

Keine Bewerbung, ich habe das Buch vor kurzem bekommen und mache so bei der LR hier mit. Bin gespannt, wie der Vorname ist. Ich tippe ja auf Muhamed Suleiman Maria Kluftinger. ^^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Petzi_Maus kommentierte am 27. April 2018 um 14:26

Oh ja,  dein Namensvorschlag ist mir schon untergekommen  *lach*

Bei mir ist der Klufti übrigens heute eingezogen und ich mache auch mit meinem eigenen Exemplar mit!  :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
E-möbe kommentierte am 28. April 2018 um 21:38

Mein erster Vorschlag war Abdullah, aber Abd ist die arabische Form von "Diener", also würde Klufti dann Diener von Gott (Allah) heißen, und ich kann mir keinen so grantelnden Diener egal welchen Gottes vorstellen. ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sandra66 kommentierte am 26. April 2018 um 16:23

Ich liebe Kluftinger und seine Familie. Besonders schön sind immer die Auswüchse seiner Hassliebe zu Doktor Langhammer. Ich wäre so gerne bei der Leserunde dabei und würde "Klufti" als Opa erleben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lizlemon kommentierte am 26. April 2018 um 16:39

Der Klappentext klingt spannend und skurril zugleich, was mich sehr anspricht. Bisher habe ich noch kein Buch aus der Kluftinger-Reihe, aber der gute Ruf ist auch bis zu mir schon durchgedrungen. Deswegen wär die Leserunde der perfekte Einstieg für mich! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 26. April 2018 um 16:39

Wie Zoo, Dad ich hier die  Möglichkeit habe das Buch zu lesen. Ich bewerbe mich für das Buch. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
leniks kommentierte am 01. Mai 2018 um 15:15

Ich ziehe meine Bewerbung für das Buch zurück, da ich das Buch heute anderweitig bekommen habe. So hat bei diesem Buch jemand anderes eine Chance auf dieses tolle Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 26. April 2018 um 16:55

Juchuuuu.... er ist da!

Wer? Na der neue Kluftinger!

Den möchte ich unbedingt lesen und bewerbe mich deshalb für ein Lese- bzw. Rezensionsexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 26. April 2018 um 17:04

Tolles Kontrastprogramm zum Inselbuch! Da fällt die Entscheidung schwer. Ich überlasse sie erneut gern Fortuna...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PMelittaM kommentierte am 26. April 2018 um 18:47

Die Leseprobe fand ich klasse, ich würde sehr gerne erfahren, wie es Kluftinger weiter geht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marshall Trueblood kommentierte am 26. April 2018 um 19:28

Den neuen Kluftinger muss ich unbedingt lesen und springe in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Claida kommentierte am 26. April 2018 um 19:32

Ich liebe die Kluftinger Reihe. Alle Bücher sind richtig witzig und gut geschrieben. Ich möchte unbedingt erfahren wie es in seinem Privatleben weitergeht und was er im neuen Fall ermitteln wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Büchi kommentierte am 26. April 2018 um 19:39

Oh, wow, ich traue meinen Augen kaum, auch der Klufti ist bei einer Bewerbungsrunde dabei. Priml.  Klufti als "Toter"; Klufti als Opa, Klufti auf persönlicher Zeitreise ..... bei allem wäre ich so gerne dabei und werfe meine Bewerbung in die Runde; auch wenn ich grade keine Kässpatzn esse und keine Fellclogs trage ;-)

 

OT: wusstet Ihr , dass es im Allgäuhotel Tanneck in Fischen " Kluftinger Suiten" (inkl. Fellclogs :-) ) gibt ?

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 26. April 2018 um 19:47

Kluftinger ist klasse und ich muss das Buch unbedingt lesen. Die Reihe ist spitze und auf Kluftinger als Opa bin ich genauso gespannt wie auf seinen Vornamen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MichaEssen kommentierte am 26. April 2018 um 19:50

Oh genial  Hier schmeiße ich mich auch in den Hut  

Die Geschichten waren bis jetzt immer genial. 

Bin dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 26. April 2018 um 20:15

Endlich... Der neue Kluftinger ist da... Das ist einfach nur mega cool!

Und deshalb habe ich gar keine andere Wahl als mit nem riesen Anlauf in den Lostopf zu hüpfen! Ich hoffe, dass meine Losfee aus dem Oster-Urlaub zurück ist und mich nicht so ganz vergessen hat! Und dann wird der Kommissar auch noch Opa! Ich würde hier super gerne mitlesen dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 26. April 2018 um 20:43

kluftinger ist kult. ich liebe ihn einfach. deshalb würde ich sehr gerne an dieser leserunde teilnehmen ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 26. April 2018 um 22:45

Ich LIEBE die Kluftinger-Romane. Oh, wie gerne würde ich da mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nele22 kommentierte am 26. April 2018 um 22:59

Der neue Klufti ist da, gern bewerbe ich mich für das Buch. Vielleicht habe ich Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 26. April 2018 um 23:08

Die Leseprobe fand ich witzig und irgendwie "urig" :)

Würde mich sehr freuen, hier dabei zu sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 27. April 2018 um 04:14

Hurra, der neue Kluftinger!!!! 

Den würde ich sehr gerne gewinnen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 27. April 2018 um 05:56

Da ich alle Vorgängerbände gern gelesen habe, würde ich auch das neue Buch gern lesen und rezensieren

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Muschelschubser kommentierte am 27. April 2018 um 07:13

oooh Leute ich MUSS dieses Buch haben. Warte schon ganze Zeit drauf, dass es erscheint. Bin ja sooo neugierig.. hoffentlich geht es gut aus. und Klufti als Opa! und den Vornamen wollen wir alle wissen.

 

Biite bitte ich mag gewinnen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Biene2004 kommentierte am 27. April 2018 um 07:48

Dieses Cover ist von der Aufmachung her typisch für einen Kluftinger-Krimi, doch bei diesem hier sticht das große Kreuz ganz besonders hervor und lässt ganz automatisch die Frage entstehen, was es damit wohl auch sich haben könnte... 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lesebrille kommentierte am 27. April 2018 um 08:04

Ich lese gerade noch "Himmelhorn" von den Autoren,da würde das Buch als Anschluss doch prima passen,zumal es schon auf meiner Wunschliste steht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jeanettie123 kommentierte am 27. April 2018 um 10:12

Sehr gern würde ich an dieser Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 27. April 2018 um 10:18

Wie toll, dass es die Leserunde mit dem neuen "Klufti" gibt. Das Buch steht bei mir schon ganz oben auf der Wunschliste. Klar, als Allgäuerin in der Diaspora will ich keinen Fall verpassen, vor allem, da mir die Schauplätze gut vertraut sind.

Wer weiß, vielleicht habe ich ja Glück!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dru07 kommentierte am 27. April 2018 um 12:14

oh da muss ich mich doch gleich bewerben.

bin gespannt wer denn den armen klufti umbringen möchte und ob er es evtl. doch schafft. hoffen wir nicht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 27. April 2018 um 12:32

Ich habe noch nie einen Kluftinger gelesen und möchte das gerne ändern. Natürlich kenne ich Kluftinger aus den Filmen, aber lesen finde ich viel besser. Also bewerbe ich mich für ein Leseexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 27. April 2018 um 12:37

dieses Buch würde ich gern lesen, ich habe schon einige Kluftinger gelesen und dieses scheint besonders interessant zu sein

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea1978 kommentierte am 27. April 2018 um 12:44

Tönt spannend und nervenaufreibend. Ich liebe diese Krimis und würde mich sehr freuen mitzulesen  und anschliessend die Rezension zu schreiben. Ich würde mich echt freuen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 27. April 2018 um 13:31

Ich habe schon mal mein Glück beim Kluftinger versucht und nicht geklappt. Also jetzt noch mal mit Anlauf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Odine kommentierte am 27. April 2018 um 13:48

Das klingt nach einen spannend/lustigen Krimi, ich würde gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
silesia kommentierte am 27. April 2018 um 14:18

Oh, ein neuer Kluftinger, her damit!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
KKruse kommentierte am 27. April 2018 um 16:00

Ich liebe die Kluftinger-Reihe und würde mich wahnsinnig freuen, bei dieser tollen Leserunde dabei sein zu dürfen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sommerlese kommentierte am 27. April 2018 um 16:17

Ich bin Kluftinger-Fan der ersten Stunde, sozusagen. Denn ich kenne bis auf Teil 9 alle Bücher dieses kauzigen Kommissars und kann mich über viele Szenen mit Langhammer oder anderen Figuren wirklich kaputtlachen.

Klufti ist nun Opa und sicherlich ist das auch wieder mit einigen humorvollen Szenen beschrieben und einige Lacher wert.

Wenn in diesem Band endlich das Geheimnis um den Vornamen gelüftet wird, bin ich gespannt, ob ich richtig liege. Denn ich habe eine recht spezielle Vermutung, da er Bertele genannt wird und sein Name mit einem A beginnt und 8 Buchstaben haben soll. Da gibt es nicht so viele Möglichkeiten. :-)

Ich würde gern diese Leserunde miterleben und den Grund für das Grabkreuz erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 27. April 2018 um 17:54

Als großer Fan der Kluftinger-Reihe  muss ich hier einfach in den Lostopf hüpfen.

Das Cover macht mich neugierig und auch ängstlich. Dem Klufti wird doch nichts passieren?
Bin auch schon gespannt auf das Enkelkind. Im letzten Buch hat man ja noch nicht erfahren ob Bub oder Mädchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lu in Bookland kommentierte am 27. April 2018 um 19:14

Ui, das klingt aber spannend! Eigentlich bin ich kein großer Krimi-Fan, aber hier wäre ich gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 27. April 2018 um 22:07

Ich hüpfe in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dandy kommentierte am 28. April 2018 um 03:57

Ich hüpfe in den Lostopf. Kluftinger Krimis sind einfach klasse. Die Bücher , sowie die Filme.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchfeemelanie kommentierte am 28. April 2018 um 09:13

Was für eine gruselige Vorstellung! Da bin ich gespannt, wie der Fall weiter geht. Ich würde den Ermittler gerne kennen lernen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 28. April 2018 um 09:25

Ich kenne noch keines der Bücher, da es scheinbar eine Reihe ist. Aber das Buch klingt interessant und spannend und auch habe ich das Gefühl das es "Anders" ist als andere Krimi Bücher

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
moni13 kommentierte am 28. April 2018 um 09:36

Der Kluftinger steht schon auf meiner Wunschliste, da versuche ich mal hier mein Glück

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Manuela Prien kommentierte am 28. April 2018 um 10:38

Auf einer anderen Seite habe ich schon die Leseprobe gelesen: 

Der Schreibstil ist angenehm zu lesen,das Cover passt zum Inhalt.
Die Leseprobe verspricht ein spannendes Buch mit etwas Humor.
Sehr gerne würde ich weiter lesen,um zu erfahren,wie dieser Fall ausgeht.

Zum Jubiläum wäre ich als bisher Klufti "Unerfahrene" sehr gerne dabei.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Margit Bußmann kommentierte am 28. April 2018 um 12:39

Ich liebe die Krimis um Komissar Kluftinger, Ich wäre sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
MissSweety86 kommentierte am 28. April 2018 um 16:42

Der Klappentext klingt klasse da hüpfe ich gerne mit in den Lostopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
daroe kommentierte am 28. April 2018 um 17:53

Ich hab noch nie einen Klufti gelesen, ich würde mich gerne mal daran versuchen. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 28. April 2018 um 17:56

Endlich wieder ein neuer Kluftinger. Kenne alle und möchte gerne dabei sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 28. April 2018 um 19:17

Krimis gehen bei mir immer. Herrn Kluftinger habe ich zwar schonmal in der Buchhandlung gesehen, bin aber bis jetzt immer daran vorbei gelaufen.

Wenn ich jetzt hier die Chance bekommen würde, wäre das natürlich großartig und deshalb ab in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Jonny kommentierte am 28. April 2018 um 21:20

Das hört sich nach einer spannenden und unterhaltsamen Geschichte an. Ich wäre gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Durga108 kommentierte am 28. April 2018 um 23:38

Als Hörbuch immer gerne, als Printexemplar nicht. Sehr empfehlenswert sind die Lesungen von Klüpfel und Kobr mal live zu erleben. Es lohnt sich und ist sehr amüsant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 29. April 2018 um 09:07

oh ein Kluftinger!!!!!

 

da wär ich gern dabei......

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
pegchen80 kommentierte am 29. April 2018 um 10:46

Hier würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 29. April 2018 um 16:48

Habe schon von diesem Buch gehört und mein Intresse war geweckt. Schön,dass ich hier die Chance bekomme mitzulesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Vanessaa kommentierte am 29. April 2018 um 18:52

Hallo :)

ich versuche es mal und wäre gerne dabei.

 

Liebe Grüße Vanessa.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bluepat09 kommentierte am 29. April 2018 um 23:15

Ich wäre sehr gern dabei. Der Inhalt klingt spannend und ich habe schon häufig gehört dass die Bücher echt gut sein sollen. Da ich sie noch nicht kenne wäre das die perfekte Gelegenheit für mich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Pitschpatschpinguin kommentierte am 30. April 2018 um 06:26

Jaaaa - ich möchte gerne beim neuen Kluftinger dabei sein ♥

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Salome kommentierte am 30. April 2018 um 07:43

Hui, bei dieser LR wäre ich auch gerne dabei. Hört sich sehr interessant an, die Story. Hab einmal bis jetzt einen Kluftinger gelesen (der mir zufällig in die Hand fiel) der war wirklich sehr lustig.....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 30. April 2018 um 08:42

Mal sehen, was wir dieses Mal alles Neues über Kluftinger erfahren. Er wird Opa, das ist super. Aber ich denke malsein neuer Fall wird ihm erstmal die Großvaterfreuden überschatten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Angelika Schmid kommentierte am 30. April 2018 um 09:25

Ich warte schon lange sehnsüchtig auf die Fortsetzung! Würde mich freuen hier in der Runde mitlesen zu dürfen :-)

Bin auch total gespannt, wie Klufti mit Vornamen heißt!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readingwoman kommentierte am 30. April 2018 um 09:39

Ich liebe die Kluftinger Reihe und habe bisher alle Bände verschlungen.  Der Humor und die Fälle sind einfach einzigartig und machen großartig Spaß. Bei der Leserunde wäre ich seeeehr gern dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesepinguin kommentierte am 30. April 2018 um 11:51

Klufti ist wieder da!!! Und das nun als Opa. :) Ein Muss für mich, dieses Buch zu lesen. Seid ich den ersten Krimi (Milchgeld) gelesen habe, habe ich keinen Klufti-Krimi ausgelassen. Somit quetsche ich mich zum Lostopf dazu.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 30. April 2018 um 14:24

Kluftinger verspricht immer viel Lesespaß, ich würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nannerl1983 kommentierte am 30. April 2018 um 16:05

Hallo zusammen,

mal wieder ein Kluftinger-Krimi. Da bewerbe ich mich mal schnell für diese Leserunde. Ich denke, es ist ein spannender und abwechslungsreicher Krimi und ich würde gerne mit Euch darüber diskutieren.

Viele Grüße Nannerl1983

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elma kommentierte am 30. April 2018 um 17:25

Habe bisher alle Klufties gelesen und auch im Fernsehen gesehen. Es ist toll, wie 2 Autoren so klasse Buecher schreiben können. Waere gerne auch beim neuen Kluftie dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
esposa1969 kommentierte am 30. April 2018 um 20:44

Ich würde Kluftinger so gerne kennenlernen und auch den dazugehörigen Fall.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 30. April 2018 um 21:31

oh, da muss ich mich unbedingt bewerben. Alle anderen Kluftinger-Bücher sind gelesen im Regal ;)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea-Leseratte kommentierte am 30. April 2018 um 22:12

Ich habe noch kein Buch der Kluftinger-Reihe gelesen, aber ich muss sagen aufgrund d der Kurzbeschreibung ist mein Interesse geweckt. Ich wurde zu gerne erfahren, was es mit dem Grab auf sich hat und wie Kluftinger heißt. Lustig, dass sein Vorname noch nicht bekannt ist. Ich versuche dann mal mein Glück und würde mich sehr freuen, wenn ich teilnehmen dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 30. April 2018 um 22:49

Dieses Werk geht ja momentan durch die Decke und durch die ganze Popularität bin ich total neugierig auf das Buch geworden :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jam kommentierte am 01. Mai 2018 um 10:31

Um dieses Buch kommt man wohl im Augenblick kaum drumherum, es verfolgt einen auf allen Kanälen! Ich kenne noch keinen der Vorgänger, es sieht aber toll und interessant aus! So hüpfe ich mit Schwung in den Lostopf!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
marsupij kommentierte am 01. Mai 2018 um 18:35

Ich würde gerne mehr über den spannenden Fall erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
I-Love-Cheese kommentierte am 02. Mai 2018 um 06:40

Also das hört sich ja mal lustig an. Hier bewerbe ich mich mal.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bookstar kommentierte am 02. Mai 2018 um 10:54

Habe grade im Urlaub den letzten "Kluftinger" gelesen und war wieder sehr begeistert, natürlich bin ich nun auch auf die neueste Ausgabe gespannt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maren Richter kommentierte am 02. Mai 2018 um 21:57

Ich bin bereits in den Genuss einer LP gekommen und auch der "Neue"Kluftinger hat mir wieder sehr gut gefallen.

Da ich aber damals das Glück nicht hatte, schmeisse ich mich hier gerne nochmal in den Topf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 03. Mai 2018 um 05:47

Ich liebe die Kluftinger- Bücher. Die Bücher sind richtig klasse.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Engel07 kommentierte am 03. Mai 2018 um 06:26

Na da versuch ich doch mal mein Glück und hüpfe schnell in den Bewerbungstopf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maraAngel2107 kommentierte am 03. Mai 2018 um 20:40

Ich habe schon so viel bisher von Kluftinger gehört ... und nur Gutes....daher muss ich einfach mein Glück probieren vielleicht eines der Bücher hier gewinnen zu dürfen?! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Katzenmicha kommentierte am 04. Mai 2018 um 13:36

Hallo,ich würde mich gerne um ein Leseexemplar bewerben.Die Leseprobe hat mir schon sehr gut gefallen.​Kommissar Kluftinger ist Opa und da kann man sich vorstellen das er da nichts mit Mord und Todschlag am Hut hat.Aber es kommt anders-auf einem Holzkreuz auf dem Friedhof steht an einem frischen Grab sein Name...Oh wie spannend ist das den ob er es schafft den Jennigen zu finden und dann soll auch noch Kluftingers Vorname endlich gelüftet werden.Ich wäre sehr gerne dabei!!!

 

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schmunzlmaus kommentierte am 04. Mai 2018 um 13:48

Oh Mann, eine Leserunde zum neuen Klufti! Der neue Klufti ist ein absolutes Muss und in einer LR dabei zu sein, wäre natürlich noch viel besser. Bewerbe mich gern um ein Freiexemplar. :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 04. Mai 2018 um 16:57

Der neue Klufti ist da, gern bewerbe ich mich für das Buch. Vielleicht habe ich Glück.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dieUnkaputtbare kommentierte am 04. Mai 2018 um 17:28

Wer Klufti kennt, der liebt ihn.

 

Da muss ich mit in den Topf

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
petroel kommentierte am 04. Mai 2018 um 21:15

Habe schon fast alle Kluftinger gelesen. Wäre gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gaby2707 kommentierte am 04. Mai 2018 um 21:34

Ich habe das Buch zwar schon gelesen, werde aber hier ein wenig mitplaudern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 05. Mai 2018 um 08:43

Das Allgäu liegt bei mir ja gleich um die Ecke. Aber es ist mir doch ganz fremd. Die Krimis um Kluftinger bringen mir diese unbekannte Welt sehr nah. Es macht immer großen Spaß sie zu lesen. Auch der neue Fall klingt spannend und außerdem möchte ich nun endlich wissen, wie Klufti mit Vornamen heißt!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Zombody reads kommentierte am 05. Mai 2018 um 09:00

Ich habe bisher nur Gutes über die Kriminalfälle mit Herrn Kluftinger gehört, ebenso wie das man seine Krimis auch unabhängig voneinander lesen kann. Würde mir dieser Gefallen, würde ich vermutlich doch endlich mal mit der Reihe beginnen. :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annett Müller kommentierte am 05. Mai 2018 um 17:48

Thema:Bewerbung um ein Klufti-Freiexemplar
Ich würde gerne den neuen Kluftinger-Krimi gewinnen.Ich habe gerade meinen Job verloren und Klüpfl/Kobr könnten mich definitiv aufmuntern.
Das wäre ein Highlight.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 06. Mai 2018 um 07:12

Sehr gerne würde ich beim neuen Kluftinger mitlesen. Ich liebe diese Bücher und die Leseprobe klingt vielversprechend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 06. Mai 2018 um 07:38

Ich mag Mundart-Krimis sehr gerne und würde das Buch sehe gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stefanie Schulte kommentierte am 06. Mai 2018 um 09:24

Da ich bereits einige Bücher mit dem netten und bisweiligen auch leicht kauzigen Kommissar Kluftinger gelesen habe, würde ich sehr gerne auch das neueste Werk kennenlernen und bin somit sehr gene hier im Bewerbungslauf mit dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
bianste kommentierte am 06. Mai 2018 um 11:48

Ich habe die beiden im letzten Jahr life erlebt und war begeistert. Nicht schön dagegen finde ich, dass Kluftingers Tod bevorstehen soll - ich hoffe doch sehr, für ihn und für mich, dass er das verhindern kann und noch weitere Fälle lösen muss in den nächsten Jahren.

Mir gefällt der Stil der beiden und der allgegenwärtige Humor.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sunshine2005 kommentierte am 06. Mai 2018 um 21:02

Ich würde soooo gerne mitlesen - ich liebe Kluftinger :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 06. Mai 2018 um 21:45

Ein neuer Kluftinger, da muss ich doch mein Glück versuchen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wampy kommentierte am 07. Mai 2018 um 05:40

Habe vor langer Zeit die ersten beiden Kluftingers gelesen, die mir gut gefallen haben. Dann habe ich Kluftinger aus den Augen verloren, auch weil ich von der Flut der bajuwarischen Humorkrimis erschlagen wurde. Nun habe ich wieder Lust, einen Kluftinger zu lesen. Die Leseprobe bei vorablesen hat mir gut gefallen. Und natürlich möchte ich seinen Vornamen wissen. Dazu macht das Lesen in einer Leserunde Spass, weil Mitleser einen anderen Eindruck als man selber vom Buch haben. Und schon kann die Diskussion starten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nicigirl85 kommentierte am 07. Mai 2018 um 10:52

Unglaublich, dass dies schon der 10. Band der Reihe ist. Sehr gern würde ich diesen Band mit euch lesen wollen und bewerbe mich daher für ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tweed kommentierte am 07. Mai 2018 um 15:47

Ich bin ein großer Klufti Fan, deswegen kann ich mir den neuen Teil nicht entgehen lassen. Die Story verspricht wieder viel Spannung und Witz, brisant dass es diesmal für Kluftinger ganz persönlich wird. Ich bin gespannt werd hinter der Todesanzeige und dem Grab steckt....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
foxydevil kommentierte am 07. Mai 2018 um 16:39

Moin, ich habe bisher noch keinen Kluftinger gelesen.
​Nun bei einem Urlaub in München wurde mir diese Reihe von meiner Freundin ans Herz gelegt.
​Und da entdecke ich diese Leserunde hier....
Denn ich mag gern spannende und besondere Ermittler.
​Der Klappentext verspricht ja so Einiges ;o)
​Daher möchte ich mich sehr gern für diese Leserunde bewerben.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Ifernia kommentierte am 07. Mai 2018 um 18:48

Klufti ist toll! Und jetzt auch noch Opa... das muss ich lesen! Daher wäre ich gerne mit dabei!

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrs_baudelaire kommentierte am 08. Mai 2018 um 06:53

Ich bin Klufti-Fan der ersten Stunde und kann es kaum abwarten, endlich wieder einen Roman zu lesen. Ich liebe es, wie das Autoren-Duo es schafft, Humor und Spannung zu vereinen. Diese Kombi macht Klufti-Romane so charmant. Ich würde mich freuen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annika Schücke-Kempe kommentierte am 08. Mai 2018 um 17:13

Ich wäre sehr gerne dabei. Es wäre mein erster Kluftinger und würde mich freuen wenn ich bei der Lesefunde mit machen dürfte

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Schnilvi kommentierte am 09. Mai 2018 um 07:05

Das hört sich spannend an, da wäre ich gerne dabei. ☺

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Motte3.1 kommentierte am 09. Mai 2018 um 14:37

Klingt nach einem guten Krimi, ich würde mich freuen wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen könnte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 09. Mai 2018 um 16:15

Ich habe bisher nur die Kluftinger Filme gesehen, aber die haben mir gut gefallen, so dass es mir Spaß machen würde, auch mal ein Kluftinger-Buch zu lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gisel kommentierte am 09. Mai 2018 um 16:30

Kluftinger ist Kult - ich bin seit dem Erscheinen des ersten Bandes absoluter Fan dieser Reihe. Und ihn in einem solch persönlichen Fall zu erleben, das muss einfach nur spannend sein.

Damit drücke ich mir nun selbst ganz arg die Daumen...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 09. Mai 2018 um 18:58

Ich habe tatsächlich noch keinen Kluftinger-Roman gelesen. Vielleicht habe ich ja Glück und diese Leserunde wird meine Premiere.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
becca kommentierte am 09. Mai 2018 um 19:28

Ich bin ein absoluter Kluftingerfan. Ich habe fast alle Bände dieser Reihe gelesen. Wenn ich an dieser Leserunde teilnehmen könnte, wäre ich sehr glücklich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 09. Mai 2018 um 22:26

Da wäre ich supergerne dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 10. Mai 2018 um 09:24

Ich wäre sehr gerne mit dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 10. Mai 2018 um 17:00

Nachdem ich ein tolles und so erfrischendes Interview mit den Autoren im Magazin der Mayerschen gelesen habe, war mir unheimlich gut gefallen hat, muss ich mich für den 10. Fall für Kluftinger schnell noch bewerben.

Vielleicht habe ich ja Glück und kann mitlesen.

Ich hätte mal wieder Lust auf einen spannenden und gut gemachten Krimi!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Perle26 kommentierte am 10. Mai 2018 um 22:17

Ui, ein neuer Kluftinger und diesmal ist er frischgebackener Opa. Da wäre ich supergern mit dabei und hüpfe mal in den Lostopf hinein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
cybergirl kommentierte am 23. Mai 2018 um 09:56

Der letzte Abschnitt hatte es wirklich in sich. Es ist so viel passiert.

Als erstes kamen der Volkstrauertag und das geplante Konzert.
Alle gingen davon aus, dass ein Anschlag auf Kluftinger bevorstand. Polizei überall.
Keiner sah den Schützen, nur Strobel war zur Stelle um sich auf Kluftinger zu stürzen.
Kurz hatte ich vermutet Strobel will Kluftinger etwas antun. Aber trotz allem was Strobel getan hat, wenn sein Freund Kluftinger in Not ist, ist der zur Stelle.

Dan auf der nächsten Seite die Trauerfeier. Hier hat mit der Atem gestockt. Doch Kluftinger? Nein das konnte nicht sein.

Strobel ist tot. Er hat Kluftinger gerettet und das mit seinem Leben bezahlt.
Egal was er sich zu Schulden hat kommen lassen. Einen treueren Kollegen und Freund gibt es nicht.

Die Rückblende bevor Kluftinger zum Konzert aufgebrochen ist fand ich auch wieder genial.
Erika das erste Mal bei den Klufingers zu Besuch. Ein rechtes Kreuzverhör “lach“.
Klufti hatte schon Angst, dass Erika ihn jetzt nicht mehr will.
Doch seit diesem Tag nennt sie ihn liebevoll „Butzele“.

Jetzt darf Kluftinger auf Anweisung seiner Chefin das Haus nicht mehr verlassen und ein Polizist zu seinem Schutz ist abgestellt worden.
In der Nacht hatte er Besuch vom Schutzpatron.
Der warnt Kluftinger, er soll ihn nicht nachstellen.
Und er beteuert nichts mit den Drohungen zu tun zu haben.
Kann man ihm glauben?
Aber warum soll er nachts in Kluftingers Haus eindringen, den Polizist außer Gefecht setzten wenn es nicht stimmt.
So plötzlich wie der Schutzpatron gekommen war ist er auch wieder verschwunden.

Ich denke den werden wir wiedersehen.

Ich denke jetzt doch, dass es Mendler war. Der hat unschuldig im Gefängnis gesessen und will sich rächen.
Doch woher hat er die Zeile des Songtextes?

Kluftinger hatte den Einfall eine Zeitungsanzeige aufzugeben mit dem Hinweis, dass er zu einem Bestimmten Zeitpunkt an dem Kreuz ist wo die Lehrerin Karin Kruse verbrannt ist.
Jetzt soll er nicht dabei sein, zu gefährlich.
Natürlich schleicht Kluftinger sich heimlich aus dem Haus und versteckt sich in der Nähe damit er alles im Blick hat.
Dann wird es gefährlich, er hört Stimmen, 2 Personen und dann wird es dunkel. Als Klufti wieder zu sich kommt ist außer Wittgenstein niemand da.
Ja in Wittgenstein hat Klufti einen neuen Freund gefunden.
Er will ihn auch beschützen als die 2 Täter zurückkommen, doch das bezahlt er mit dem Leben.
Diese Stelle fand ich sehr traurig. Der Hund war schon super. Vor allem weil er immer wenn möglich dem Doktor ausbüxte um zu Kluftinger zu kommen. Da gab es ja auch lecker Wurstsalat.
Dann taucht Mendler auf und alles überstürzt sich.
Zwischen den zwei gibt es ein Gerangelt um die Pistole.
Maier taucht auf und wird von Mendler niedergeschlagen.
Dann kommen die Polizisten, die in der Gegend Posten bezogen hatten.
Mendler trifft ein Schuss.
Kluftinger muss Mendler versprechen den richtigen Mörder von Karin Kruse zu finden.

Ja somit ist das Ende offen den es ist nicht geklärt wer Kluftinger bedroht hat.
War es doch Manne und Bini? Oder hat es mit einem ganz anderen alten Fall zu tun?

Ich denke mal da werden wir im nächsten Band noch einiges darüber erfahren, auch der Mord an der Lehrerin will aufgeklärt werden.

Jetzt ist das Buch fertig und man weiß immer noch nicht ob Kluftingers Enkel ein Junge oder ein Mädchen ist und wie es heißt.
Das große Geheimnis um Kluftis Vornamen wird durch ein neues Geheimnis abgelöst.
Mit uns kann man es ja machen „lach“

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
mrs_baudelaire kommentierte am 25. Mai 2018 um 11:40

Ich habe es dann auch mal geschafft, die ersten 160 Seiten zu lesen. Bis jetzt gefällt es mir wie alle vorherigen Kluftis gut :). Die Rückblenden finde ich gelungen und auch authentisch - ich konnte mir Klufti sehr gut als Jugendlichen vorstellen und fand, dass seine Figur sehr stimmig ist. 

Ich habe aber auch gemerkt, dass es relativ lange her ist, dass ich den Schutzpatron gelesen habe, da habe ich dann direkt nochmal reinegblättert, um meiner Erinnerung auf die Sprünge zu helfen :). 

Gut gelungen fand ich die Szene mit dem Hund und den kreativen Namen, die Klufti ihm gibt :D Das Klufti als Babysitter-Kapitel ging für meinen Geschmack zu weit, aber auch das macht ja die Reihe aus. Ich bin gespannt wie es weiter geht, vor allem möchte ich gerne wissen, was mit Strobl los ist...

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch