Leserunde

Leserunde zu "Love to share" (Beth O'Leary)

Love to share - Liebe ist die halbe Miete - Beth O'Leary

Love to share - Liebe ist die halbe Miete
von Beth O'Leary

Bewerbungsphase: 09.05. - 23.05.

Beginn der Leserunde: 30.05. (Ende: 20.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des DIANA Verlags – 20 Freiexemplare von  "Love to share" (Beth O'Leary) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Not macht erfinderisch: Tiffy braucht eine günstige Bleibe, Leon braucht dringend Geld. Warum also nicht ein Zimmer teilen, auch wenn sie einander noch nie begegnet sind? Eigentlich überhaupt kein Problem, denn Tiffy arbeitet tagsüber, Leon nachts. Die Uhrzeiten sind festgelegt, die Absprachen eindeutig. Doch das Leben hält sich nicht an Regeln ...

»Herzerwärmend. Ein ganz, ganz großes Buch.« Josie Silver

ÜBER DIE AUTORIN:

Beth O'Leary studierte Englische Literatur und arbeitete in einem Kinderbuchverlag. Auf der täglichen Zugfahrt zum Verlag schrieb sie ihren ersten Roman Love to share, der international Begeisterung auslöste und in über 35 Ländern erscheint. Heute ist Beth freie Autorin, und wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzt, macht sie es sich gerade irgendwo mit einem Buch, einer Tasse Tee und mit mehreren Wollpullovern (bei jedem Wetter) gemütlich.

22.06.2019

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
soulfire kommentierte am 02. Juni 2019 um 22:16

Hallo ihr Lieben! Da mein Buch bis heute noch nicht gekommen ist und ich heute Nacht in den Urlaub fahre werde ich erst ab dem 16. Juni in der Leserunde wirklich loslegen können! Schade dass das Buch nicht bis heute da war! Ich hätte es einfach gerne im Urlaub gelesen und diese Leserunde zeitnah mitgemacht! Nun muss ich es auf den Schluss verschieben! Euch aber erstmal viel Spaß

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Mone39 kommentierte am 02. Juni 2019 um 22:28

Hey alles gut. Und das ist jetzt nicht böse gemeint einmal schreiben hätte gereicht ;-) mach dir kein Streß und schönen Urlaub

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Leia Walsh kommentierte am 03. Juni 2019 um 09:42

Das war sicher keine Absicht! Besonders mit dem Smartphone geschieht das gern mal, wenn die Verbindung nicht so gut ist.

Was das aber im dritten Abschnitt verloren hat, weiß ich auch nicht. :D

EDIT:

Okay, gerade entdeckt - in allen drei Abschnitten gepostet ... hmmm, ja, doch dann war's Absicht!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Susi kommentierte am 03. Juni 2019 um 12:36

Jetzt bin ich aber beruhigt. Mein Buch ist heute gekommen und als ich dies hier kundtun will, sehe ich, dass schon 3 Leute den Schluß kommentiert haben. Aber wie ich sehe, hat es doch noch keiner der 3 Kommentierenden zuende gelesen. Jetzt stehen hier also 4 sinnlose Kommentare. Grins.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Buchglueck kommentierte am 09. Juni 2019 um 13:04

Puh, dieser Justin ist vielleicht ein Psycho, diese Stellen fand ich in gewisser Weise gruselig und erschreckend und mein Hass gegen diese Person wurde immer größer. Und diese Empfindung gefiel mir, denn dadurch weiß ich, die Autorin hat also bei diesem Charakter alles richtig gemacht.
Ich habe mich nur immer gefragt, warum Tiffys Freunde nicht viel eher eingegriffen und sie zur Besinnung gerüttelt haben, anstatt mit anzusehen wie sie immer wieder zu Justin zurück gekehrt ist.

Leider wurde ich enttäuscht, in dem die Geschichte nicht zurück zu diesem besonderen Charme vom Anfang fand. Auch wenn ich die Beziehung und deren Fortgang von Tiffy und Leon gerne gelesen habe wirkte sie mir dann doch irgendwie wieder zu normal, einfach nicht besonders im Vergleich zu anderen Büchern des Genre.

Der Antrag am Ende hat mich dann total zwie gespalten. Ich fand den überhaupt nicht romantisch und mein Geschmack war er absolut nicht. Die Art, per Brief zu lotsen war aber für die Geschichte wiederrum total typisch, weswegen es trotzdem irgendwie zum Buch passte.

Mir hat das Buch insgesamt aber sehr gut gefallen. :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Mone39 kommentierte am 11. Juni 2019 um 07:48

Das mit dem Antrag fand ich jetzt auch nicht so der Hit. Aber er war dann doch so typisch Briefchen lotsen. Passte dann zu dem Buch an sich aber wie geschrieben war er nicht meins.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
meg kommentierte am 13. Juni 2019 um 19:46

Ging mir genauso. Ich fand die Art einen Antrag zu machen gar nicht so passend. Ich hätte mir von Leon etwas anderes gewünscht.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Wolkenschloss kommentierte am 11. Juni 2019 um 09:32

Bei allem, was du zu Justin geschrieben hast, kann ich dir nur zustimmen. Wäre der Typ mir begegnet, hätte ich ihn längst erwürgt. Wie kann man sich nur so dermaßen schrecklich verhalten? Ein solches A*** ist mir selten untergekommen! 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
katze-kitty kommentierte am 11. Juni 2019 um 10:40

Genau das fand ich an dem Antrag total toll- das er so ziemlich unromantisch war...wobei er doch romantische Züge hatte- finde ich. 

Vor allem realistisch, wenn beide diese Romantik eben nicht haben. Ich kann das voll verstehen- mein Mann und ich sind auch so :-) (bei uins war es : Da müssen wir dann mal nen Termin auf dem Standesamt machen....oder?)

 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
vronika22 kommentierte am 12. Juni 2019 um 21:50

Das ist halt alles Geschmacksache. Ich fand den Antrag süß und originell. Erstens mal was anderes als ein romantischer Antrag bei Kerzenlicht und zweitens hat es halt zur Kennenlerngeschichte super gepasst. Deswegen fand ich den Antrag super gemacht!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Mone39 kommentierte am 11. Juni 2019 um 08:16

Ich bin nun auch durch und fand die Geschichte so an sich ganz ok  mal was anderes

Das der Stalker Ex noch was macht das war schon fast klar aber wie er es angegangen ist war schon krank. Das merkwürdige verhalten von Martin am Schloß gegenüber Leon ließ mich schon ein wenig stutzen. Im Grunde sind die zwei sich ja nicht begegnet und zu der Zeit wußte ja keiner das die beiden zusammen war , irgendwie wußten die beiden selber nicht das sie zusammen waren , was ja schon ein bißchen süß war :-D . Trotzdem konnte ich Martins verhalten  nicht nachvollziehen .

Wie ich mir das schon dachte Richie ist unschuldig und wie nett das er ausgerechnet Tiffy anruft als er auf sein Gerichtstermin in der arrestzelle warten muss. Und auch er ist es der Leon ein tritt im hintern verpaßt der direkt gesehen hat das Tiffy nicht ja gesagt hat, was ja eigentlich Leon auch sehen hätte müssen.

Der Antrag war naja nicht grade das was ich mir vorgestellt habe aber er war Tiffy und Leon Style .

Eine doch sehr schöne Geschichte , hat mir gut gefallen

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Wolkenschloss kommentierte am 11. Juni 2019 um 09:34

Ja die Szene im Schloss war schon komisch, dass Martin immer versucht hat zwischen Leon und Tiffy zu funken. Aber ich hätte nicht gedacht, dass er das im Auftrag von Justin tut. Der fühlte sich ja offenbar schon bedroht bevor Leon und Tiffy wussten, dass sie sich mögen und eine Beziehung haben. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
katze-kitty kommentierte am 11. Juni 2019 um 10:37

Auch zu Ende gelesen ! Ich fands gut !! 

Justin ist ja wirklich ne absolute Gefahr !! Wie er die Veranstaltung gecrasht hat und versucht hat ihr einzureden, sie hätte ja gesagt...puhhh. Ich fand es schon realistisch, das Leon erstmal das geglaubt hat was er sieht. So gut kennen sich die beiden ja noch nicht. Aber dann....Richie ist echt toll :-)

Ich fand den Schluß gut - Justin weg, beide zusammen, Richie draussen, und sogar der richtige Johnny White ist aufgetaucht ....was will man mehr ?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
vronika22 kommentierte am 12. Juni 2019 um 21:57

So ich habe das Buch jetzt auch fertig und mir hat es gut gefallen. Mir hat auch der Heiratsantrag sehr gut gefallen, weil er einfach anders und passend war.

Das mit Ritchie habe ich mir so erhofft und auch damit gerechnet, dass er unschuldig ist. Und es freut mich sehr, dass es so gekommen ist.

Über Justin, da bin ich ganz eurer Meinung...ein schlechter Verlierer und so einen braucht man wirklich nicht...vielleicht auch psychisch gestört...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Sarahs Büchertraum kommentierte am 13. Juni 2019 um 11:18

Der letzte Abschnitt hat die Geschichte für mich zu einem tollen Abschluss gebracht.

Es war noch mal etwas Spannung bei, ein bisschen Liebe und auch Freundschaft. Für mich ist alles abgschlossen und ich habe das Buch mit einem lächelnden und einem weinenden Auge beiseite gelegt. Ich bin vollkommen überrascht, dass ich die Story so sehr ins Herz geschlossen habe.

Irgendwie passt es so schön: Ende gut, alles gut! Das, was mit dem Ex kommt, war irgendwie klar - man, was für ein Psychopath.

Den Antrag fand ich gar nicht so unromantisch. Es spiegelt eben die Geschichte der Zwei wieder und bringt noch einmal die denkwürdigsten Momente in Erinnerung. Mir hat er sehr gut gefallen!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Susi kommentierte am 13. Juni 2019 um 12:26

Das mit Justins Antrag auf Youtube fand ich echt gemein. Es gibt solche Leute. Aber die beiden haben ja doch noch zueinander gefunden.

Das End des Buches fand ich dann doch 08/15, Friede Freude Eierkuchen, Happy End in jeder Hinsicht und daher nicht so charmant wie den Anfang mit den Post- its. Trotzdem ist es der Autorin gelungen nicht ins Kitschige abzudriften. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
meg kommentierte am 13. Juni 2019 um 19:49

Gestern abend habe ich das Buch noch schnell zu Ende gelesen. Alles in Allem hat es mir wirklich gut gefallen mit Höhen und Tiefen. Besonders schön fand ich den Teil, bis Tiffy und Leon sich persönlich kennen gelernt haben, zum Ende hin hat das Buch, finde ich,  ein bißchen "abgeflaut". Trotzdem ein sehr lesenswertes und unterhaltsames Buch, mit einigen außergewöhnlichen Ideen für eine Liebesgeschichte. In den nächsten Tagen folgt (mit etwas mehr Zeit) meine Rezension. Danke nochmal, dass  ich bei der Leserunde mitmachen konnte.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Susi kommentierte am 13. Juni 2019 um 21:56

Danke, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte !

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
mrsLucky kommentierte am 17. Juni 2019 um 10:53

Im weiteren Verlauf des Buches musste ich mal wieder feststellen, dass diese Art Geschichten nichts für mich sind und ich froh bin, die Lektüre hinter mir zu haben. Nachdem der Charme der Kommunikation über die Post-Its Geschichte geworden ist durch das Aufeinandertreffen Tiffys und Leons, wurde der Inhalt zunehmend geistlos bis nervig. Die seitenlange Spekulation darüber, ob sie jetzt zusammen sind oder nicht habe ich als unrealistisch empfunden. Vielleicht bin ich aber auch zu altmodisch und schon zu lange verheiratet. Wenn ich mit einem Typen mehrfach herumgeknutscht habe und mit ihm im Bett gelandet bin, dann war ich bin ihm auch zusammen. Auf was haben die beiden denn gewartet?

Justins Insider-Wissen ist erklärt durch Martins Rolle, wobei sein Auftauchen in der Wohnung im letzten Abschnitt, als es zwischen Tiffy und Leon gerade zur Sache gehen sollte, immer noch ein seltsamer Zufall ist. Insgesamt sind für mich die Charaktere Justins und Martins zu flach, um ihr Verhalten erklären zu können. Die von Martin vorgebrachten Gründe wirken sehr hergeholt, an diesen Punkten wirkt das Buch auf mich unglaubwürdig und zu sehr konstruiert.

Mit Leons Antrag am Ende schließt sich ein wenig der Kreis, das Buch kehrt zum Anfangsthema zurück. Einerseits wirkt das etwas unpersönlich, dass er nicht selbst dabei ist, andererseits passt das perfekt zu der Geschichte der beiden und ihrem langsamen Kennenlernen mithilfe der Post-Ist.

Das Buch hatte Potential, dass es in meinen Augen nicht durchgehalten hat sondern zu einer beliebigen siechten Love-Story abgerutscht ist. Das kann man Lesen, verpasst aber auch nichts, wenn man links liegen lässt.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 323 bis Ende
Susi kommentierte am 17. Juni 2019 um 13:59

"Die seitenlange Spekulation darüber, ob sie jetzt zusammen sind oder nicht habe ich als unrealistisch empfunden. Wenn ich mit einem Typen mehrfach herumgeknutscht habe und mit ihm im Bett gelandet bin, dann war ich bin ihm auch zusammen. Auf was haben die beiden denn gewartet?"

Ja, dem kann ich mich anschließen. Hatte zwar auch schon Beziehungen, wo man ANfangs nicht genau wußte, wie ernst es dem anderen ist, aber das hat mir hier auch nicht eingeleuchtet. Habe einfach darüber hinweggelesen. Und dass das Buch am Schluß 08/15 und seicht wurde sehe ich genauso. Dies war für mich ein Ausflug in ein anderes Genre und jetzt lese ich wieder Krimis.