Leserunde

Leserunde zu "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse)

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? -

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
von Stefanie Hasse

Bewerbungsphase: 04.02. - 18.02.

Beginn der Leserunde: 18.03. (Ende: 08.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ravensburger Verlags – 20 Leseexemplare von "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Ein berühmtes Elite-College.
Zwei berüchtigte Studentenverbindungen.
Drei Nächte, die über dein Schicksal entscheiden.

Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph‘s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz …

Knisternd. Glamourös. Gefährlich.
Band 1 der atemberaubenden Romantic-Suspense-Reihe von Erfolgsautorin Stefanie Hasse

ÜBER DIE AUTORIN:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern und ihrem Chihuahua Loki in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt, denkt sie sich phantastisch-romantische oder spannende Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen.

Ob bei der Jagd nach herausgelesenen Buchfiguren (BookElements-Trilogie) oder der mythologischen Weitererzählung der tragischsten Liebesgeschichte aller Zeiten (Luca & Allegra-Dilogie), einer magisch-dämonischen Welt des Mondes (Darian & Victoria-Trilogie, Nadiya & Seth-Dilogie), einem düsteren Schattenreich (Neumondschatten) oder nicht zuletzt einem nicht ganz abwegigen Zukunftsszenario (The Evil Me) – Stefanie Hasse entführt den Leser stets in neue spannende Welten. Weder das Schicksal wird von ihr verschont – wer hätte schon gedacht, wie gut es in Persona aussieht (Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung – Schicksalsjäger: Ich bin deine Bestimmung) noch die gesamte Geschichte der Erde (Heliopolis). Mit Secret Game, Pretty Dead und Matching Night rundet sie ihr Repertoire mit Geheimnissen, Intrigen und jede Menge Glamour ab.

27.03.2021

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 21. März 2021 um 09:44

Ich Frage mich ja wirklich, was es damit auf sich hat, das Josh so unbedingt in die Verbindung will. Er hat ja schon eine Unterkunft, warum also will er um jeden Preis diesen Platz?! Und warum vertraut Cara Tyler mehr als Hannah? Sie kennt ihre Freundin dich schon viel länger, sagt aber Tyler wüsste mehr über sie? Hä, finde ich etwas seltsam.... Was ich auch etwas komisch finde ist, dass die Lehrer scheinbar gar kein Interesse an diesen seltsamen Match Dingen haben. Dafür das die Studenten ja schon etwas reifer sind, hinterfragen sie Recht wenig und machen einfach bei den komischen Spielen mit. Wer finanziert das eigentlich? Die reichen Eltern? Und wenn ja, dann kann da ja eigentlich nichts schlimmes kaufen oder? Ich blicke bei dieser Match "Zeremonie" noch nicht ganz durch und auch was mit Hannah ist Bleibt weiter im dunklen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 21. März 2021 um 15:29

Ich fürchte ja....... das mit Tyler wird noch zu einem Drama führen. Ich glaube auch in Abschnitt 2 konnte er mich nicht überzeugen :D. Hat Hannah ( oder jemand anders?) am Anfang nicht gesagt, er hätte eine Freundin von ihr nicht gut behandelt? Irgendwie glaube ich ja, dass diese verschwundene Beverly mit allem und in allem und irgendwie zusammenhängt...... wie genau kann ich aber noch nicht sagen. Und die Matching Zeremonie? Die Idee an sich finde ich gar nicht schlecht. Nähe aufbauen, in dem man zusammen Erfahrungen macht, und Dinge durchsteht. Ist ja ein wenig wie Peeta und Katniss, nur nicht so tödlich und gefährlich eben :D. Okay blöder Vergleich. ABER über die Finanzierung habe ich mir auch schon Gedanken ge macht, und kann mir nur vorstellen, dass dahinter, also hinter Ravens und Lions, eine große Organisation steckt, wegen der "Mitarbeiter", oder dass die einflussreichen und reichen Eltern mit in dieser Studentenverbindung sind, die irgendwas ausheckt. Für den Notfall einfach mal die Weltherrschaft :D. Immerhin haben wir internationale Designer, Professoren an der Uni, eine US Präsidentin....... udn auch Tyler wäre  der Sohn des britischen Premiers (hab ich so in Erinnerung). Wobei der ja kein Lion ist. Aber auch hier, wird nur gesagt, dass er keiner IST. Was ist, wenn er mal einer WAR? Denn irgendwie muss er ja die Beverly gekannt haben. Oder sind dasn ur gedanken in meinem Kopf, und ich habe  die gar nicht geledsen? D
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 17:10

Zu Beginn habe ich auch gedacht, dass Tyler ein Lion war, aber andererseits müsste er dann auch die Regeln kennen und wüsste, was es mit Cara's seltsamen Verhalten auf sich hat. Aber anscheinend weiß er das nicht, da er sie ja gefragt hat, was an dem ersten Wochenende mit den Ravens passiert ist, dass sie so verändert reagiert. Es bleibt noch dunkel um Tyler, hoffentlich verrät der nächste Leseabschnitt mehr und spannt uns nicht bis Band 2 auf die Folter.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 23:59

SPOILER FÜR ABSCHNITT 3

Rückblickend jetzt finde ich das komisch, also wenn Tyler bei der Matching Night war, hätte er ja zumindest noch die erste Woche komische Aufgaben machen müssen, bevor er rausgeflogen ist, oder nicht? Also warum findet er dann Caras Verhalten so komisch?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 09. April 2021 um 21:17

Stimmt, das ist schwirig, aber ich denke nach wei vor, dass er mehr wissen müsste, insbesondere wenn man sich das Ende anschaut. Aber dein Einwand ist schon berechtigt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 23:57

Oh Katniss *-* Ist kein blöder Vergleich :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lily Bloom antwortete am 23. März 2021 um 19:05

Ich blicke da genauso wenig durch wie du. Es gibt leider ziemlich viele Ungereimtheiten, die mich beim Lesen immer wieder irritiert innehalten lassen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:00

Manches löst sich aber auf :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
never_without_books_ kommentierte am 24. März 2021 um 22:04

Ja, dass finde ich auch komisch. Er will ja wirklich unbedingt in die Verbindung aber warum nur. Immerhin kommt er mit seinem Bodyguard doch recht gut klar und konnte davor mit ihm zusammen wohnen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
chaosbaerchen kommentierte am 29. März 2021 um 10:25

Ich glaube, dass es Josh ums Prinzip geht. Außerdem hängt an der Mitgliedschaft ja auch noch das Stipendium und viele sonstige Annehmlichkeiten. Für Josh bedeutet das sicher Unabhängigkeit!

Das Misstrauen von Cara Hannah gegenüber liegt daran, dass sie ihr Verhalten nicht begründet und Cara es nicht versteht. Und durch die Anwärterschaft hat sie selbst ja auch Geheimnisse, die die Freundschaft zu Hannah auf die Probe stellen. Ich glaube nicht, dass sie Tyler mehr vertraut, aber er ist ein Mann und sie fühlt sich zu ihm hingezogen.

Solche Verbindungen finanzieren sich doch meistens über Spenden und das gilt dann sicher auch für diese Spielchen. Die Stewards, die ihr Anwesen zur Verfügung stellen, sind doch ein gutes Beispiel dafür. Da ist Charity und der Ruf in den Kreisen ausreichend als Geldquelle, glaube ich.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 13:19

Da sprichst du viele wichtige Punkte an. Auch ich denke, dass es Josh größtenteils um Unabhängigkeit geht. Warum sonst sollte er so erpicht auf eine Mitgliedschaft bei den Lions sein? Er hat doch schon alle Privilegien, die man sich wünschen könnte und als Sohn der U.S. Präsidentin würde er auch in zukunft nicht auf das Netzwerk dieser Verbindung angewiesen sein. Allerdings denke ich nicht, dass es ihm um wilde Parties usw. geht. Vielleicht ist er bisher auch nur ein Leben als Einzelgänger gewöhnt und möchte schlichtweg irgendwo dazugehören..?

Das langsame Auseinanderleben von Cara und Hannah wirkt für mich ebenfalls logisch. Beide haben Geheimnisse voreinander, spüren das und wissen nun nicht, was sie voneinander halten sollen bzw. können einander nicht mehr so treffsicher einschätzen wie bisher. Das verunsichert sie natürlich. Hinzu kommt ein attraktiver Mann wie Tyler, dem man eigentlich bisher keinen Vorwurf machen kann (aus Caras Sicht), außer dass er sehr interessiert an ihr ist und gerne Zeit mit ihr verbringen möchte.

Und ja, bei diesen Verbindungen - überhaupt bei Universitäten - dreht sich letztlich ALLES nur ums Geld. Traurig, aber aber wahr.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:02

Die Unabhängigkeit und vor allem die Verbindungen ist für viele sicher Anreiz genug :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 23:54

Naja, es geht ja nicht nur um die Unterkunft :) Wer weiß schon, was Leute aus welchen Gründen machen :))

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 21. März 2021 um 15:19

Mensch: Immer neue Theorien kommen da in meinen Kopf. Zum einen: Die Ravens sind eine Geheimorganisation zur Ausbildung von Geheimagenten, die in Paarform unterwegs sind als Team, weswegen die Partner geprüft werden. Und sie müssen glaubhaft rüberkommen, um der Welt ihre Schauspieltalente zu zeigen, und vor allem nicht aufzufliegen. Vielleicht arbeiten sie mit dem Secret Service zusammen. Nummer 2: Die Ravens sind Aliens in Rabenform (mit einer ganz komplexen Technikaffinität, deswegen der ganze Technikkram :D) aus einer anderen Galaxie, die sich den Sohn der US Präsidentin unter den Nagel reißen um…… um……. Okay. Vergesst diese Theorie vielleicht doch lieber wieder :D. Oh. Oder die Aliens wollen die Präsidentin erpressen mit den Fotos, damit wäre dieses blonde Mädchen……. Jaja okay, kein Alien, aber eine heimliche Fotografin. Nummer 3: Tyler und Hannah hatten beide etwas mit Beverly, und sind deswegen einfach stinkig aufeinander, wegen Eifersucht und so :D. Ich blick einfach nicht durch, wer WAS will, mit wem, und warum, und wer böse ist, und wer gut, oder ob alle gut oder alle böse sind. Kennt hier schon jemand das WARUM? Ich sollte schnell weiterlesen……..aber im Ernst: Dass Josh sich die ganze Zeit umgedreht hat bei der Szene mit der Tomatensoße, das kam mir ziemlich und voll verdächtig vor. Weil das war, wie als ob er auf die Paparazzi Frau gewartet hätte, dass sie da ist, und genau dann hat er in Caras Gesicht gegriffen. Fast so, als ob er wollte, dass diese Szene an die Öffentlichkeit kommt. Und nur Kapitel später erfahren wir, dass es stimmt, und diese Szenerie so stattgefunden hat. Ich bin nun also dazu übergegangen Josh zu misstrauen, und tu es irgendwie doch nicht, weil ich immer noch Tyler in der Zange habe. Gaaaaaaaaaaaanz merkwürdig. Denn irgendwie habe ich bei Josh ein besseres Gefühl als bei Tyler :D. Auch wenn es ebenfalls nicht gut ist. Abe da gibt es diese Momente zwischen Cara und Josh, die mit als Team fast schon vertrauter vorkommen und besser gefallen, als es das bei Tyler tut. Wenngleich man merkt, dass Josh ebenfalls irgendwas verheimlicht. Hatte er am Ende auch etwas mit Beverly? :D (Oh Gott, die arme Beverly, der dichte ich hier ja was weiß ich was mit wem an :D)

Und dann: Valerie und das ewige Studium, das hat doch auch eine Bedeutung, oder? Man weiß auf alle Fälle nicht, wem man trauen soll in diesem Buch. Ich sagte ja schon mal, dass die, die am nettesten sind, in Beobachtung bleiben sollten. Und dazu würde Valerie dann gehören. Es ist nämlich fast so, als ob sie wie eine „Mitarbeiterin“ der Ravens wäre, die über die Jahre hinweg einfach zur „Organisation Ravens“ gehört, und deswegen ihr Studium nicht beenden muss. Diese „Mitarbeiterliste in der App“ von Abschnitt 1 irritiert mich immer noch ein wenig. Sagt, klinge ich eigentlich sehr verschwörerisch und paranoid? :D. Bitte nehmt also meine Theorien nicht allzu ernst. Bis auf das mit Tyler. Dem traue ich ganz wirklich und vollkommen gar nicht :). Af alle Fälle ist Valerie so eine Zwielichtperson. Zum einen glaube ich wirklich, dass sie es gut mit Cara meint, und einfach nur möchte, dass sie sich gut bei den Ravens einlebt, un sich an die Regeln hält. Ich glaube die Ravens sind ihr das Wichtigste überhaupt. Und so lange man sich dort keinen Patzer erlaubt, hat man ihre volle Freundschaft, und darin ist sie wohl auch ehrlich. Kellan dagegen (und ich revidiere hier, dass er und Cara was zusammen haben, denn der Kerl mag keine Umarmungen) scheint wirklich Cara nicht zu mögen, und Josh auch irgendwie nicht. Was mich wieder zu der Frage zurückkehren lässt, WARUM Josh eigentlich bei den Lions ist, aus welchem Grund? Das Geld kann es nicht sein, ein Stipendium auch nicht. Sowas braucht er sicher als Präsidentinnensohn nicht. Und auch keine Wohnung. Das macht ihn verdächtig, aber auch nicht vollkommen und sehr, so wie Tyler für mich verdächtig ist.

Jace und Josh waren also Tylers Nachbarn, und Jace ist es nun immer noch. Trotzdem. Also kennen die beiden sich doch irgendwie? Also Tyler und Josh. Die haben vorher immer so getan, als ob sie nichts voneinander wüssten. Das kann doch dann aber irgendwie nicht sein?

Und jetzt kommt es. Wir haben einen Kuss mit Tyler der beinahe zu mehr geführt hätte, und wir haben einen mit Josh der überraschend war. Ebenfalls, dass er Cara gerettet hat. Aber wir wissen, dass Josh das wohl nur tut, um sein Ziel zu verfolgen, bei den Lions aufgenommen zu werden (autsch, da tut ja sogar mein Herz irgendwie weh. Selbst wenn beide etwas davon haben. Gegenseitiges Ausnutzen um Ziele zu erreichen, und mit Gefühlen zu spielen………autsch autsch autsch). Wenngleich ich da immer hoffe, dass da mehr dahintersteckt, was wir dann in Band 2 erfahren. Denn ich mach es kurz und schmerzlos. Ab dem Kuss, und vielleicht auch schon bei der Rettungsaktion, bin ich nun Team Josh. :D.

Und wow, ich liebe ja Schnitzeljagden und solche Dinge. Diese gemeinsame Challenge fand ich deswegen richtig toll, und hatte Spaß dabei zu sein. Mein Traum. Eine Schnitzeljagd in einem herrschaftlichen Anwesen. Moah. Da bin ich schon ein wenig neidisch. Und nun? Eine romantische Nacht als Siegespreis. Und Josh? Der schaut sich hektisch um? Wiesoooooo denn das? :D Auf auf in Abschnitt 3.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 21. März 2021 um 16:07

Keelan, da bin ich auch überfragt, von ihm bekommen wir nicht allzu viel zu lesen aber wenn, dann hat er immer ein gehässig es Grinsen im Gesicht und ein bisschen buttert er die Vallerie ja auch unter...warum?? Der hat definitiv Dreck am Stecken!! Bin gespannt welchen Mist er unter dem Schuh mitschleppt.... vielleicht hat das was mit Beverlys verschwinden zu tun?

Und nein, ich möchte immer noch nicht das Tyler ein Böser Bub ist... Menno *Schmoll**

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 21. März 2021 um 16:35

Manchmal scheint es beinahe so, als ob alle Dreck am Stecken hätten. Bis auf Dione und Austin, an deren Ehrlichkeit glaube ich dann tatsächlich. Wobei das schlimme ja ist, dass eigentlich NIEMAND Cara anlügt. Es ist ja eher von allen ein "Information vorenthalten!". Und am meisten Dreck am Stecken wird TYLER haben :P. Nicht schmollen :(. Willst du ein  Eclairs von Eva? :D (Boah, hoffentlich steckt die Eva nicht auch noch mit drin :D)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 21. März 2021 um 16:49

-.- ja bitte, aber mit ordentlich Sahne, sonst hilft es nicht über den Frust weg XD
Ich glaube ja auch das Tyler nicht der gute ist, aber ganz mies ist er bestimmt auch nicht ;-p nönö ich bin echt gespannt wie das ganze ausgeht, blöd nur das ich Band 2 nicht habe -.-

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 19:33

Ich kann dich verstehen, Tyler könnte ich irgendwie auch nicht widerstehen. Er scheint ein sympathischer Typ zu sein, aber vermutlich müssen wir uns wirklich damit abfinden, dass er nicht so unschuldig ist, wie er wirkt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:07

Ich hab bei Josh auch einfach ein besseres Gefühl als bei Tyler :)
Oh die arme Beverly, die hat ja schon bald einen ganzen Harem :'D

Valerie hingegen ist mir eigentlich ziemlich egal. Ich muss sagen, über sie mach ich mir kaum Gedanken, über den männlichen Counterpart sogar noch weniger ^^

Bin auch voll und ganz Team Josh :))

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
ScreamyDreamy kommentierte am 23. März 2021 um 18:31

Irgendwie habe ich immer mehr das Gefühl, dass bei den Studentenverbindungen irgendetwas ganz komisches abläuft....

Alle verhalten sich total komisch und wollen unbedingt in die Verbindung? Wieso wenn man schon allles hat?

Und das mit Tyler und Josh wird ja echt spannend. Ich misstraue Tyler aber immer noch total. Möchte er selber herausfinden was es mit den Ravens und Lions auf sich hat?

Tendenziell stellt sich bei mir die Frage: Wenn die Studentenverbindungen früher verfeindet waren, warum kooperieren sie dann jetzt, oder verstehe ich da etwas komplett falsch?

Welches Ziel verfolgt Josh, mag er Cara wirklich, oder ist das alles Fake?

Ich werde irgendwie immer noch nicht mit den Charakteren warm, auch wenn ich die Story nicht schlecht finde, aber ich habe das ganz ungute Gefühl, dass Laura noch vieles kaputt machen wird....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lily Bloom wunderte sich am 23. März 2021 um 19:10

Warum misstraut ihr alle Tyler? :'-(

Ich finde ihn inzwischen echt süß und vertraue ihm. Wie er sich um Cara sorgt und nicht lockerlässt... der geplante Filmeabend... das war doch alles supersüß. Seit diesem Abschnitt bin ich mir sicher, dass er zu den Guten gehört. Er muss einfach! Sonst könnte es sein, dass mein Herz ein bisschen bricht...

Stehe ich mit dieser Meinung alleine da, oder gibt es noch andere, die #teamtyler sind? xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 24. März 2021 um 01:14

Sorryyyyyyyy, definitiv #teamjosh :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
never_without_books_ kommentierte am 24. März 2021 um 22:09

Bin auch eher Team Josh, aber ich mag Tyler mittlerweile auch gerne. Ich meine er sorgt sich wirklich um Cara und lässt nicht locker obwohl er doch offensichtlich abgewiesen wurde. Ich mein das tut schon viel mit dem Ego, aber ich glaube er hat durchschaut, dass Cara alles nur vorspielt. Ob der Kuss jetzt allerdings nur aus Affekt war oder wirklich gewollt ist fraglich. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 19:39

Definitiv #teamtyler :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lily Bloom fantasierte am 27. März 2021 um 09:08

Yessss, jemand, der dasselbe empfindet wie ich! Hab schon gedacht, ich wäre die Einzige... xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 13:27

Auch wenn ich gegen Josh irgendwie nicht so immun bin wie ich es gerne wäre, sehe ich in Tyler definitv keinen Bad Boy bzw. 'den Bösen' der Story...und wäre seinem Charme bestimmt schon erlegen. :-D Ich finde auch, dass man ihm bisher echt keinen Vorwurf machen kann - gut, er ist sehr hartnäckig in seinem Werben um Cara (puh, das klang jetzt altmodisch ausgedrückt, aber ihr wisst, was ich meine :-P), aber ist das denn etwas Schlechtes? Viele Mädels jammern doch immer, dass 'kein Mann je um sie kämpft' usw. - und hier haben wir einen, der sich abmüht, sich aufrichtig Gedanken macht, dankbar ist für jeden kleinen Moment, den Cara mit ihm verbringt... Kurzum: Ich mag Tyler und hoffe SEHR, dass er uns nicht enttäuschen wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 04. April 2021 um 14:07

Super, dass du auch zu unserem Kreis gehörst, der Tyler´s Charme schon erlegen wäre, ich finde ich ihn auch einfach super und wie du schon meintest, Charme hat er, das muss man ihm lassen ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 01:08

Ich glaube ja, bei mir ist es eher die ART, mit der er um Cara wirbt, wie du so schön ausgedrückt hast. :) (Mir gefällt die Bezeichnung, aber ich bin ja auch altmodisch :D). Das heißt: Ich hoffe ja immer noch, dass Josh auch an Cara Interesse hat, und dash inter seiner Fassade aus seiner Pflicht. Denn da war so ein Moment, der hat etwas aufblinken lassen, von dem ich dachte, dass diese Szene so viel mehr bedeutet hat.............. als alles Bemühen von Tyler zusammen. Aber ich war schon immer immun gegen Filmabende, und Kerle, die mich belabern, wie toll sie sind, und wo alles zu schnell geht. Oder naja. Einmal vielleicht nicht. Aber gebranntes Kind fürchtet das Feuer und so.... du weißt schon :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
aboutmyfavbooks kommentierte am 07. April 2021 um 22:32

Ich kann mich nicht entscheiden, ob ich #teamjosh oder #teamtyler bin...

Ich finde beide haben eigentlich ziemlich gute Charaktereigenschaften, aber es gab schon ab und zu Situationen, wo ich das Handeln nicht immer sofort nachvollziehen konnte.

Ich tendiere zu Josh... ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Inlovewithbooks8 kommentierte am 08. April 2021 um 22:19

Bin momentan Team Tyler (er ist so ein attraktiver und charmanter Typ, kaum zu fassen), aber man weiß nie, was jetzt noch passieren wird...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:09

sorry auch #TeamJosh :'D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lily Bloom ergänzte am 23. März 2021 um 19:03

Nun ist auch A2 zuende gelesen! Und ich muss sagen, dass ich meine Meinung Tyler gegenüber komplett geändert habe. Statt ihm weiterhin misstrauisch gegenüber zustehen, schwingt ein kleiner Cheerleader in meinem Kopf seine Pompoms, sobald er einen Auftritt hat. Ich finde es sehr süß, wie er sich um Cara sorgt und nicht lockerlässt. Also ja - ich bin definitiv #teamtyler.

Doch ebenso ist mir Josh sympathischer geworden. Zumindest dann, wenn er sich um Cara kümmert und nicht den arroganten Großkotz heraushängen lässt. Ich bin wirklich gespannt, was im folgenden Kapitel, während der romantischen Nacht passiert. Armer Tyler! :'-(

So ganz habe ich allerdings immer noch nicht hinter die Handlung geblickt. Was genau wollen die Lions und Ravens jetzt eigentlich erreichen? Für was diese ganzen Aufgaben, bei denen man sogar kriminelles Zeug machen soll? Und warum die viele Geheimnistuerei? Das blick ich echt nicht.

Trotz allem bin ich aber sehr gespannt, wei es nun weitergeht! Mal sehen, was wir noch alles im dritten und letzten Abschnitt erfahren...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
never_without_books_ kommentierte am 24. März 2021 um 22:10

Ja ich verstehe es auch alles noch nicht so ganz. Also ich kann's nachvollziehen, dass alle die Aufgaben so gut wie möglich machen wollen, da es ja um das Stipendium geht. Aber warum muss man sich dafür Matchen ? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lily Bloom ergänzte am 27. März 2021 um 09:13

Eben. Diese ganzen Matches verwirren mich. Was haben die Lions und Ravens davon? Sie können die Aufgaben doch ebenso im Alleingang erledigen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 19:42

Ich bin auch um struggle zwischen Tyler und Josh. Beide haben etwas an sich und sind auf ihre eigene Art süß, auch wenn Josh es nicht so oft zeigt.
Cara wird wahrscheinlich auch noch in diesen struggle kommen, weil sie ja jetzt schon beide super findet, beide Küsse scheinen ihr den Boden unter den Füßen gezogen zu haben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:12

So ganz habe ich allerdings immer noch nicht hinter die Handlung geblickt. Was genau wollen die Lions und Ravens jetzt eigentlich erreichen? Für was diese ganzen Aufgaben, bei denen man sogar kriminelles Zeug machen soll? Und warum die viele Geheimnistuerei? Das blick ich echt nicht.

Das blick ich auch noch nicht ganz. Ich hoffe, da kommt vor allem im zweiten Band noch ausreichend Erklärung.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Phine kommentierte am 24. März 2021 um 10:07

Gestern bin ich nun auch mit dem Teil 2 fertig geworden!

Ich muss sagen, dass ich immer noch sehr gefesselt bin von diesem Buch und ich fiebere sehr mit.

Josh ist mir etwas sympathischer geworden. Er kümmert sich so sehr um Cara und das macht ihn sympathisch. So ganz sicher bin ich mir noch nicht, ob er das nur macht, um in die Verbindung zu kommen.

Was mit Hannah ist, ist mir ebenso unklar.

Ich bin jetzt sehr gespannt auf die nächsten Seiten. ; )

Übrigens gefällt es mir sehr, dass die Kapitel mit einem Datum versehen sind.

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 19:45

Das mit dem Datum am Kapitelanfang finde ich auch sehr schön, so hat man einen guten Überblick.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
chaosbaerchen kommentierte am 29. März 2021 um 10:28

Ja, das mit den Datümern in den Kapitelüberschriften finde ich auch super!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
never_without_books_ kommentierte am 24. März 2021 um 22:18

Soo ich habe den Abschnitt heute an einem Tag verschlungen. Ich bin jetzt wirklich in dem Buch angekommen und finde es sooo spannend. 

Ich weiß ehrlich gesagt noch nicht so recht ob ich Team Josh oder Team Tyler bin. Ich finde sie beide irgendwie toll und ich glaube Cara mittlerweile auch. Ich fand es mega von Josh, dass er sich für Cara eingesetzt hat. Immerhin hat diese ihn ja eigentlich hintergangen so gesehen. Ich denke auch, dass er Cara vielleicht auch deswegen ausgewählt hat, weil sie ihm ein bisschen gefällt :) 

Tyler ist aber auch irgendwie mega süß. Er versteht Cara und merkt, dass irgendwas nicht stimmt. Ich würde auch für ihn schwärmen denke ich. Aber da war ja noch die Sache mit Beverly. Zu ihr wurde in diesem Kapitel ja so gut wie gar nichts gesagt, aber im Hinterkopf habe ich sie trotzdem noch. Da ist irgendwas faul. 

Ich fand das Spiel jetzt total spannend irgendwie und bin auch mal gespannt was jetzt in der romantischen Nacht passieren wird. Oder ist es womöglich nur eine Falle? Aber ich denke es wird eher noch zum Gefühlchaos beitragen. 

Wie auch die anderen bin ich auch noch nicht ganz schlau aus diesem Matching geworden. Was wollen sie damit erreichen und was ist nach dieser Woche? Da wird das Matching ja scheinbar wieder aufgehoben aber wieso weshalb warum würde mich echt interessieren. 

Ich glaube bei der Aufgabe mit dem Einbruch hätte auch ich definitiv meine Probleme gehabt. Bin da ein viel zu großer Angsthase. 

Ja ich muss sagen ich habe im Moment nur große Angst, dass das Buch mit einem Cliffhanger endet und ich das zweite dann nicht zur Hand habe deshalb war ich heute schoneineige Male kurz davor mir den zweiten zu kaufen aber ich will jetzt doch erstmal das Ende abwarten. 

Geht es noch jemandem so ?:) 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 19:51

Ich habe auch Angst vor einem Cliffhanger am Ende, wahrscheinlich werden wir nicht verschont. Aber zum Glück sind die Bände zeitgleich erschienen, so können wir es uns immer noch kurz nachdem wir diesen Band zu Ende gelesen haben, kaufen etc. :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
never_without_books_ kommentierte am 28. März 2021 um 16:23

Ja das stimmt. Das ist echt gut! Wenn der zweite Teil dann erst noch eine Weile braucht ist das immer nervig, weil man dann nicht mehr genau weiß wie es geendet hat :) 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 13:32

Oh ja, das nervt mich immer total. Gerade nach einem Cliffhanger - wenn man dann ein halbes Jahr (oder länger^^) auf die Fortsetzung warten muss *grrrr*. Bis dahin ist oft so viel Zeit vergangen, dass man im Grunde zwar noch die Handlung im Kopf hat, aber das Buch-Feeling selbst, das sich beim Lesen einstellt, so nach und nach verblasst ist, weshalb ich dann Band 1 meist kurz vorm Erscheinen von Band 2 ohnehin nochmal lese, nur um wieder 'mittendrin' zu sein.^^ Das ist hier definitv besser gelöst worden. <3

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 09. April 2021 um 00:14

Ich glaube, der Cliffhanger wurde sogar angekündigt, deswegen vorsorglich schonmal Band 2 besorgt xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hannicake kommentierte am 26. März 2021 um 20:40

Dieser Abschnitt hatte es ja wieder so richtig in sich - die Verbindung wird mir immer suspekter. Schon zu Beginn war ich skeptisch, aber je mehr wir erfahren, desto schlimmer wird es. Das mit den Uhren finde ich schon gruselig, ich bleibe dabei, es ist absolute Beobachtung. Dass sich die Matches so gut wie jeden Tag nicht mehr als drei Meter voneinander wegbewegen dürfen und solche Aufgaben erledigen müssen, um weiter im Rennen zu bleiben, schweißt sie zusammen. Und auch zwischen Cara und Josh bahnt sich etwas an - der Kuss muss einfach mehr als bloß eine Rettung aus der Notlage gewesen sein. Ich bin gespannt, was die "romantische Nacht" noch bringt. Steckt da mehr dahinter oder haben sie wirklich einfach eine Nacht zu zweit in einem Raum? Das wäre für die Verbindungen irgendwie zu harmlos. Aber nehmen wir mal kurz an, dass nicht mehr dahinter stecken sollte, glaub ihr, dass zwischen Cara und Josh etwas laufen wird? Irgendwie kann ich es mir nicht vorstellen, auch wenn schon ein Knistern zwischen den beiden ist.

Die Aufgaben waren sehr spannend zu lesen und nicht gerade ohne. Gerade der Einbruch hat ein ganz neues Level überschritten - die Verbindungen scheinen ja wirklich vor nichts zurückzuschrecken. Aber ich bin immer noch planlos, was hinter ihnen steckt. Aber wenn ich das richig lese, scheint auch ihr alle im Dunkeln zu Tappen.

Was ich auch nicht verstehe, ist die Verbindung zu Beverly. Schade, dass sie in diesem Abschnitt gar nicht richtig erwähnt wurde, aber irgendwie ist es nachvollziehbar, da Cara ja erst einmal mit der neuen Situation klarkommen muss. Die strengen Regeln sind erschreckend, da bleibt nicht viel Raum, um sich für andere Dinge zu sorgen. Noch dazu Laura, die in Cara eine wahre Konkurrentin sieht. Aber man sollte doch mit faieren Mitteln spielen finde ich. Aber anscheinend fühlt sich Laura zu gut dazu. Da habe ich schon Schadenfreude empfunden, als sie von Valerie zurechtgewiesen wurde.

Josh und Tyler sind weiterhin meine Bookboyfriends, auch wenn sie beide vielelicht etwas zu verbergen haben. Ich hoffe wirklich, dass wir zu Josh noch in diesem Band nähere Informationen über ihn und seine Gründe, Mitglied der Lions zu werden, erhalten, denn noch ist er mir ein großes Rätsel.

Aber können wir vielleicht auch noch einmal kurz über Austin sprechen?! Ihn hätte ich auch gerne an meiner Seite. Dione kann echt froh sein, ihn als ihr Match zu haben und ich gönne es ihr von ganzem Herzen, denn sie ist eine gute Freundin von Cara geworden und unterstützt emotional.

Was auch schon von euch angesprochen wurde, ist auch mir ein bisschen unverständlich, warum Cara sich vollkommen von Hannah zurückzieht. Klar, sie möchte Hannah gegenüber nicht lügen müssen, aber vorher wollte sie ja unbedingt mit ihr reden. Das ist aber nur ein kleiner Punkt, der mich verwirrt, die restliche Handlung verwirrt mich weitaus mehr.

Auch, wenn ich nach über der Hälfte des Buches so viele Fragezeichen im Kopf habe, gefällt mir die Geschichte sehr gut und ist viel geheimnisvoller, als ich zunächst gedacht habe.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Lilli_A kommentierte am 27. März 2021 um 16:28

Und ich liebe dieses Buch immer mehr :-) Es ist alles so mysteriös und man weiß nicht, wo es hingeht, ich mag das. 

Die Frage der Fragen: #Teamjosh oder #TeamTyler? Ich glaube ich bin auf Jishs Seite, auch wenn ich jetzt nicht explizit einen Grund habe, Tyler nicht zu mögen. Einer von beiden hat aber denke ich Dreck am Stecken... Ich vertrete immer noch die Theorie, das Tyler irgendwas mit den Lions zu tun hat/ hatte, vielleicht sogar mit Beverly... wir werden sehen. 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 14:16

Das Buch ist so toll!! <3<3<3

Die Entwicklung der Story ist mega spannend!! Ich gebe zu, ich habe ein riesiges Fragezeichen im Kopf...vielleicht auch mehrere, hihi. Zunächst mal werde ich aus den Verbindungen nicht schlau. Okay, beide sind suuuuper elitär - wenn man mal dazugehört, ist man quasi (sofern man es nicht enorm vermasselt) fürs restliche Leben abgesichert - tolle Kontakte, Karrierechancen etc. Und ein paar Initiations-Riten gibt es ja überall - hier ein paar witzige Spielchen, da ein paar Mutproben. Das ist alles logisch. Aaaaber: Bei den Ravens und den Lions spielt sich das Ganze ja auf einem völlig anderen Level ab! Für uns als Leser/innen natürlich super, doch an Caras Stelle...puh, da wird ihr schon einiges abverlangt. Durch die auferzwungene Geheimniskrämerei werden die Anwärter/innen ja im Grunde von all ihren Vertrauten außerhalb der Verbindungen abgeschottet, sodass sie sich nur noch auf ihre Aufgabe konzentrieren. ...irgendwie schreit das für mich nach dem Erzeugen einer Abhängigkeit. (Zum Beispiel glaube ich, dass Valérie ihr Leben komplett den Ravens verschrieben hat und alles für sie tun würde - das würde auch erklären, warum sie immer noch am Campus ist, obwohl sie ihr Studium längst beendet haben sollte.) Und dann diese creepy Überwachungs-Uhren...Nein, die behagen mir gar nicht!

Dass Laura nicht mit fairen Mitteln spielen würde bzw. Cara auf dem Kieker hat, hatte ich von Anfang an befürchtet. Ihre herablassende Art war mir gleich zuwider. Die Ravens-Zugehörigkeit ist wohl eine reine Ego-Geschichte für sie. Ob ihr klar ist, dass sie NACH der Anwärterphase dort befreundet mit dem anderen Mädels sein sollte (also im Idealfall)? Wie soll das funktionieren, wenn man sich zu Beginn so mies und eigensüchtig präsentiert? Wenn ich Cara wäre und sich eine andere Anwärterin dermaßen zickig benimmt während der Erstphase, dann würde ich ihr danach, wenn wir beide bestanden haben und offiziell Ravens sind, keinen Meter trauen. 'Schwesternschaft' hin oder her.

Ich würde es ja verstehen, wenn die Aufgaben der Verbindungen rein das Ziel hätten, die Loyalität der einzelnen Anwärter/innen zu testen - das wäre dann auch ohne Match möglich. Nach dem Motto: Wer passt zu uns, wem können wir vertrauen usw. (Obwohl auch das schon ziemlich nach einem ominösen Geheimbund/einer Sekte klingt.) Wieso die Aufteilung in Paare? Vor allem, wenn es sowieso nur um wenige Wochen geht? Die Einbruchsaktion fand ich schon ziemlich gewagt bzw. grenzwertig - also dass von den Anwärtern/innen sowas verlangt wird; immerhin handelt es sich um eine Straftat...die einen Rauswurf vom College zur Folge hätte (von den rechtlichen Folgen mal ganz zu schweigen). Wenn man erwischt wird, sagen die Verbindungen schließlich nicht: 'Hoppla, Kommando zurück, war ja alles nur Spaß. WIR haben ihn/sie dazu getrieben, die Straftat zu begehen.' *Augenroll* Die Ravens wie die Lions würden sich fein abputzen und die/den Betreffende/n eher noch einschüchtern, damit ja nichts an die Öffentlichkeit dringt, jede Wette. Und eine Organisation, die mit solchen Methoden arbeitet, die ist mir nicht geheuer. Nehmen wir nur mal an, jemand wie Dione oder Josh würden beim Einbruch erwischt werden und anschließend von der Uni fliegen - beide haben ohnehin reiche, einflussreiche Eltern und mein Gott, das gäbe wohl ein kleines Skandälchen, vielleicht ein paar Berichte in der Klatschpresse, aber dann ginge ihr Leben normal weiter. Sie bekämen einen kleinen symbolischen Klaps auf die Finger und danach ginge es eben an eine andere Uni, Sache erledigt. Aber 'Normalos' wie Cara (und ich)? Wir hätten dann ein richtiges Problem. Und dieses Risiko einzugehen, nur um EVENTUELL die finale Aufnahme in eine Studentenverbindung zu schaffen...? Mmmh, ich muss gestehen, da hätte ich echt Hemmungen.

Und nun die große Frage: Tyler oder Josh?? Hach, können wir nicht beide toll finden? *schwärm* An Josh entdecke ich unter der harten Schale immer mehr Liebenswertes; aber darf man das Tyler zum Nachteil auslegen, dass er quasi 'von Anfang an' nett war? Ich finde beim besten Willen nichts, was ich ihm im Hinblick auf Cara und sein Verhalten ihr gegenüber als negativ anlasten könnte...und doch reizt Josh mich mittlerweile fast mehr. Ahhh!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 01:10

Ich finde beim besten Willen nichts, was ich ihm im Hinblick auf Cara und sein Verhalten ihr gegenüber als negativ anlasten könnte...und doch reizt Josh mich mittlerweile fast mehr. Ahhh!

Danke Danke Danke. *auf die Knie fall* :D. Also äh....... dass du dieses Unterschwellige in Josh erkennst :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 09:34

Ufff wow...

So viele Fragen und so wenig Antworten!!

Ich hab absolut wer, was mit wem und wo...

Ich musste sofort weiterlesen.

Josh ist mir sehr suspekt aber Tyler ist mir fast noch suspekter geworden

Trotzallem kann ich bei beiden das Prickeln nachvollziehen.

 

Die Idee der Matching Night finde ich einfach genial, das macht einfach Spaß zu lesen und macht alles auch einen Schimmer Gefährlicher.

Ich kann gar nicht anders als mit Cara mitzufiebern!!

Find es so schade das die Freundschaft mit Hannah so am zerbrechen ist.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
aboutmyfavbooks kommentierte am 08. April 2021 um 13:08

Also, ich bin nun auch mit Abschnitt 2 fertig und muss sagen, dass ich das Buch einfach so unfassbar toll finde.

Ich habe mir eben schon ein paar Beiträge hier durchgelesen und sehe schon, dass es eine "Diskussion" zum Thema Team Tyler oder Josh gibt.

Ich schließe mich einmal kurz an.

Josh ist mir sehr sympathisch geworden und er hat sich durch die Ergeignisse und seinen Charakter ein paar Pluspunkte gesammelt, obwohl ich Tyler eigentlich auch sehr mag....

Aber manche Situationen bringen mich auch zum Nachdenken. Josh ist manchmal ziemlich aufdringlich, aber trotzdem auch so führsorglich...ahhh, die Entscheidung fällt mir schwer...

Außerdem bin  ich mir nicht so sicher, ob er wirklich nur sein Ziel verfolgt, aufgenommen zu werden oder ob er wirklich die Nähe zu Cara sucht...

Die Idee mit den Verbindungen finde ich immer noch super und ich bin jetzt super gespannt, was noch im dritten Abschnitt passieren wird, wobei ich auch irgendwie schon auf den Cliffhanger etwas "hinhibbele".

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 21:21

So, dieser Abschnitt hat mir deutlich besser gefallen, als der erste. Ich lese das Buch zwar gerne, aber inhaltlich überzeugt es mich jetzt nicht sooo. Meiner besten Freundin z.B. würde ich es jetzt nicht unbedingt empfehlen, aber die liest generell eher mehr Fantasy ;)

Über die Matching Night bin ich allerdings auch etwas enttäuscht. Da ist das quasi DAS große Thema des Buches (sogar der Titel) und dann wird es so kurz abgespeist. Ich dachte, über die Matching Night findet man den Partner fürs Leben, aber irgendwie kam mir die Wahl so willkürlich vor. Und dann kann man sein Gegenüber nicht mal leiden und soll trotzdem das perfekte Paar mimen? Wo bleibt denn da noch Zeit für die wirklich wichtigen Dinge, wie das Studium? Was soll das denn bringen? Ach ich weiß nicht, die Aufgabe fand ich auch etwas komisch. Aber Joshua ist wenigstens noch ein bisschen interessant. Irgendwie hatte ich mir etwas anderes bei dem Titel erwartet. Ich dachte, die Charaktere werden besser analysiert, aufeinander abgestimmt. Ich mein, Cara konnte ihn bei der Speed-Dating Runde schon nicht leiden, wie soll das denn funktionieren? Was denken sich die „Matcher“ denn dabei beim Leute matchen? Zur Aufgabe mit dem „Mitgliedsausweis“. Cara soll einen Rauswurf riskieren, damit sie nicht rausgeworfen wird? Was ist denn das für eine Logik? :’D

Och Tyler was ist denn das für eine Aktion?? Klar, dass das auffliegt, was hat sich Cara dabei gedacht? Vor allem, nachdem es letztes Mal schon so knapp war? Oh und dann die Sache mit Joshua. Das fand ich dann doch schon interessanter. Ich glaub, ich mag den :D 

Diese Aufgabe hingegen fand ich super. Der Gewinn allerdings, naja ich weiß nicht. Ich mein, ICH finds super, aber Cara wohl eher nicht so xD

So ich les jetzt noch schnell fertig und dann lese ich mir eure Beiträge durch :)

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 23:00

Cara soll einen Rauswurf riskieren, damit sie nicht rausgeworfen wird? Was ist denn das für eine Logik? :’D

Logik im nächsten Abschnitt gefunden :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 127 bis 246
Inlovewithbooks8 kommentierte am 08. April 2021 um 22:17

Josh ist wirklich ein großes Fragezeichen! Ich meine.. er hat fast alles was er will, wo hingegen Cara es viel nötiger hat als er in eine Verbindung aufgenommen zu werden.

Ich bin immer noch total verliebt in Tyler und Cara auch, wenn sie manchmal andeutungen macht, dass sie an Josh interessiert ist. 

Ich liebe auch total diese Bälle, die sie veranstalten! MEGA

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch