Leserunde

Leserunde zu "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse)

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind? -

Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?
von Stefanie Hasse

Bewerbungsphase: 04.02. - 18.02.

Beginn der Leserunde: 18.03. (Ende: 08.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ravensburger Verlags – 20 Leseexemplare von "Matching Night, Band 1: Küsst du den Feind?" (Stefanie Hasse) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Leseexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Ein berühmtes Elite-College.
Zwei berüchtigte Studentenverbindungen.
Drei Nächte, die über dein Schicksal entscheiden.

Ravens und Lions – um die beiden mächtigen Verbindungen am St. Joseph‘s College ranken sich zahlreiche Legenden, genau wie um ihre luxuriösen Wohnhäuser und wilden Partys. Von alldem kann die Studentin Cara nur träumen, schließlich reicht ihr Geld hinten und vorne nicht. Als die Ravens ihr überraschend eine kostenlose Unterkunft anbieten, zögert sie deshalb nicht lange. Doch es gibt eine merkwürdige Bedingung: Cara muss auf drei exklusiven Verbindungspartys mit einem Wildfremden ein Paar spielen und an einem geheimnisvollen Wettkampf teilnehmen. Sie ahnt nicht, dass sie dabei mehr verlieren wird als nur ihr Herz …

Knisternd. Glamourös. Gefährlich.
Band 1 der atemberaubenden Romantic-Suspense-Reihe von Erfolgsautorin Stefanie Hasse

ÜBER DIE AUTORIN:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern und ihrem Chihuahua Loki in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt, denkt sie sich phantastisch-romantische oder spannende Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen.

Ob bei der Jagd nach herausgelesenen Buchfiguren (BookElements-Trilogie) oder der mythologischen Weitererzählung der tragischsten Liebesgeschichte aller Zeiten (Luca & Allegra-Dilogie), einer magisch-dämonischen Welt des Mondes (Darian & Victoria-Trilogie, Nadiya & Seth-Dilogie), einem düsteren Schattenreich (Neumondschatten) oder nicht zuletzt einem nicht ganz abwegigen Zukunftsszenario (The Evil Me) – Stefanie Hasse entführt den Leser stets in neue spannende Welten. Weder das Schicksal wird von ihr verschont – wer hätte schon gedacht, wie gut es in Persona aussieht (Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung – Schicksalsjäger: Ich bin deine Bestimmung) noch die gesamte Geschichte der Erde (Heliopolis). Mit Secret Game, Pretty Dead und Matching Night rundet sie ihr Repertoire mit Geheimnissen, Intrigen und jede Menge Glamour ab.

27.03.2021

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 21. März 2021 um 13:58

O.O ........
...
Cliffhanger und nicht band 2 griffbereit....fies, sehr fies.
Bei Hannah bin ich immer noch unsicher ob ich sie mag. Sie erwartet von Cara das sie ehrlich zu ihr ist, dabei ist sie selber total unehrlich und verschweigt ihr wichtige Details der Ravens und Josh?! Das nenne ich Mal eine sehr seltsame Freundschaft. Ich wäre jedenfalls sehr sauer auf Hannah nachdem ich das erfahren habe. Genauso wie ihr ständigen Andeutungen das Tyler nicht gut für Cara ist und dann am Ende "hau ab, der ist gefährlich" .... Wieso hat sie da nicht vorher schonmal ausgepackt, wenn er doch soooo gefährlich ist? Da lässt die gute ihre Freundin also einfach in ihr unglücklich laufen? Verstehe ich nicht...

Fakt ist aber, das ich unbedingt weiterlesen will und total begeistert von diesem Buch bin. Was sagt ihr?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
pemberley1 kommentierte am 22. März 2021 um 12:21

Mir hat tatsächlich der Aufbau des Buches gefallen. Am Anfang hätte ich nicht gedacht, dass es am Ende so spannend wird, und es ist ja dann auch in eine ganz andere Richtung gegangen, was mir total gut gefallen hat.Und genau diese Spannung kam schleichend an, und hat einen dann überrascht. Das fand ich  wirklich gelungen. Mir hat das Buch somit auch wirklich sehr gut gefallen, und JAAAA, der Cliffhanger ist ziemlich fies :D. Für Band 2 hätte ich dann genauere Fragen über den Fall "Beverly", was ihr passiert ist, wer sie war, und wie alles zusammenhängt. Denn obwohl wir jetzt viel wissen, wissen wir nicht ALLES.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
never_without_books_ kommentierte am 28. März 2021 um 16:06

Zum Glück habe ich mir Band 2 gleich noch gekauft :)

Ich finde Hannahs Intentionen zwar auch fragwürdig, aber ich meine Josh hat ja gesagt er arbeitet nur mit ihr, wenn sie niemanden etwas davon erzählt, was sie damit gebrochen hätte. Immerhin hat sie Josh gesagt er soll ein Auge auf sie haben und Cara hat ja auch nicht auf Hannah gehört und hat genau das gemacht vor dem Hannah gewarnt hat. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
pemberley1 kommentierte am 22. März 2021 um 12:18

Und schon ist das Buch wieder zu Ende. Tatsache. Dies war mal wieder eines der Bücher, was man irgendwie durchflogen ist. Ich hatte es gestern Abend beendet, wollte dann hier noch etwas schreiben, aber dann ging mein Internet nicht wirklich gut. Also habe ich das Ganze vertagt, und versuche nun meine Eindrücke zu Abschnitt 3 zusammenzufassen.

Dieses Verhältnis zwischen Josh und Cara. Es erscheint mir irgendwie immer vertrauter als zwischen Tyler und Cara, und das, obwohl die beiden intimer waren. Das scheint mir wirklich irgendwie eher körperlich zu sein. Keine Ahnung wieso mir das so vorkommt. Cara erscheint ja meist bei Tyler, wenn sie sich durch alle anderen im Stich gelassen fühlt. Trotzdem fand ich die Nach im Turm mit Josh fast intimer, als das…..hüsterchen…..Zusammensein :D mit Tyler. :D. Und das hat wirklich nichts damit zu tun, dass ich ihn nicht so gerne mag wie Josh. Der sich auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat. Also hat am Ende Tyler etwas mit dem Verschwinden Beverlys zu tun? Hannah hat ja gesagt, dass er eine Freundin nicht gut behandelt hätte (die dann sicherlich Beverly war?). Und Josh kam auf das Thema, wie Cara jemanden finden würde, der einen Freund als Ex schlecht behandelt hat. War Tyler dann etwa mit Beverly zusammen? Da blicke ich wirklich noch nicht ganz durch. Eigentlich dachte ich, Beverly könnte EINE Freundin von Josh sein, nicht unbedingt SEINE. Kann ja auch eine normale Freundschaft zwischen den beiden gewesen sein, keine auf romantischer Basis. Aber Cara hat diese unterschwellige Eifersucht, und nur das gehört, was sie hören wollte. Dass Beverly Joshs Freundin ist. Ich gebe ihr da im Übrigen keine Schuld. Ich hätte wahrscheinlich genauso reagiert, weil ich manchmal etwas ungestüm bin. Genauso hätte ich wahrscheinlich enttäuscht reagiert, weil man mich nur ausgenutzt hat. Denn Das kann ich gar nicht leiden. Zu Hannah muss ich sagen, dass ich immer noch finde, sie ist eine gute Freundin. Und mal ganz ehrlich, Hannah hat Cara eine Menge verschwiegen, ABER….. Cara verschweigt Hannah doch auch ALLES über die Ravens weil sie nicht darf. Die eine darf nicht, die andere auch nicht. Sie stehen da also auf einer Höhe. Und man sollte Hannah da nicht die alleinige Schuld in die Schuhe schieben. Hannah und Cara, das gibt sich doch nichts. Hanna verschweigt, Cara aber doch auch?

Manchmal kommt es mir auch so vor, als ob Josh diese Freiheiten auf dem College genießt, wie zum Beispiel in der Szene beim Aufwachen im Turm, dass der Hahn gekräht hat, und er das noch nie gehört hat (okay, weil er anscheinend auch ein Langschläfer ist). Trotzdem kommt es mir so vor, als ob ihm die Nähe zu Cara irgendwie gefällt, auch wenn sie natürlich erstmal nur Mittel zum Zweck ist. Das will mir mein Hirn auf jeden Fall einreden. Wahrscheinlich auch, weil ich den Kuss zwischen Josh und Cara toller fand, als alle Küsse zwischen ihr und Tyler, die eher auf Lust basieren. Es ist ja wirklich ein wenig eine Wahl zwischen Lust und ein wenig Vertrauen und die Bekämpfung der Einsamkeit gegen Absolutes Vertrauen (was bei Josh und Cara sogar ab und an, bis eben am Schluss, fühlbar war).

Vor allen Dingen denkt Cara die Reaven seien etwas, das nur die Studienzeit mit einbezieht, aber ich denke diese „Organisation“ ist etwas tiefergehend, und man ist das ganze Leben sozusagen „eingeschlossen darin“ und wenn man etwas Falsches tut, oder sagt, haben sie immer erpresserische Videos in der Hinterhand. Und damit die wirkliche Macht über alles. Denn unter den Ex Ravens sind ja auch wirklich mächtige Frauen und Männer, die damit immer erpresst werden können. Die Weltherrschaft liegt hiermit gar nicht soooo weit weg. Das war alles ziemlich überraschend, dieses Sichern der Loyalität zur Gemeinschaft der Ravens. Eine wirklich gute Auflösung, mit der ich gar nicht gerechnet habe, und doch irgendwas in diese Richtung geahnt habe. Das Ganze ist größer, gefährlicher, als man sich am Anfang hätte vorstellen können. Und das macht es aber auch spannender……….. für Teil 2. Den ich auch noch nicht bereit neben mir liegen habe :/ ( echt mal, was für ein Cliffhanger). Die grauhaarige Senatorin könnte da ja eine Schlüsselfigur sein, Kellan nur ein Laufbursche, der eben alles für die Lions tut, und Luca aus der Redaktion war ein Spion. Alles ist ein Missverständnis. Dass Cara in die Verbindung gekommen ist. Aber es birgt auch Chancen. Denn wer weniger im Leben hat, hat auch weniger zu verlieren. Und so kann sie in Teil 2 vielleicht doch etwas mehr herausfinden, als die etwas Reicheren und Mächtigen. Ich hoffe es. Und für Beverly? Ich hatte es das ganze Buch durchweg, aber am Ende hatte ich sogar das Gefühl, dass sie tot sein könnte. Alternativ noch untergetaucht, und Tyler hilft ihr dabei (dann wäre er doch nicht so böse). Gespannt bin ich dann auch, wer Beverly ist. Und überhaupt hoffe ich, dass die beiden Kerle sich aufrappeln und sich erklären. Wenngleich ich natürlich immer mehr zu Josh tendieren würde, und hoffe, er hat eine gute Erklärung, und öffnet sich noch etwas mehr. Denn irgendwie hat man ja auch gemerkt, dass er sich Cara immer etwas mehr geöffnet hat, und gelächelt hat und so. Das hat er am Anfang ja kaum getan. Was uns sagt, dass ihre Anwesenheit auch ihm gut tut.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 28. März 2021 um 08:16

Dass Josh Cara nicht nur benutzt hat, sondern die Gefühle bzw. das Knistern zwischen den beiden nicht nur gespielt war, hoffe ich auch und könnte es mir auch vorstellen, aber andererseits weiß ich nach diesem Abschnitt gar nicht mehr, wem ich trauen soll.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
chaosbaerchen kommentierte am 02. April 2021 um 17:42

Mir geht es genauso und ich finde sowohl Josh als auch Tyler vom Typ her sehr oberflächlich. Frauenhelden eben. Sie nehmen das Leben nicht so ernst und Niederlagen nicht so schwer.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 01:14

Njjeeejein...... oder so :D Ich würde sagen, beide wissen ob ihrer Wirkung bei Frauen, ja. Und Tyler nutzt das eben auch gerne. Aber ich denke unter Joshs Schale ist einfach mehr drunter, weil ich glaube, es gab sogar eine Szene, in der er total unsicher gewirkt hat, und Cara eine Frage gestellt hat, was ja davon zeugt. Und Tyler ist eben dauerhaft von sich überzeugt. Was ja nichts Schlechtes ist. Aber ich mag eben auch unsichere Menschen, die einen Knacks in der harten Schale haben, sehr gerne.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
never_without_books_ kommentierte am 28. März 2021 um 16:13

Ich mag Josh irgendwie auch lieber als Tyler. Ich kann mir da auch irgendwas vorstellen, dass Beverly vielleicht gar nicht seine sondern nur eine Freundin ist oder, dass es zwar seine Freundin war, er jetzt aber doch Gefühle für Cara entwickelt hat. 

Die Theorie, dass Tyler Beverly dabei hilft sich zu verstecken, finde ich auch spannend. 

Ich sehe das außerdem auch so wie du. Ich finde Hannah jetzt nicht so schlimm. Denn ich meine Cara hat ja irgendwie auch nie auf Hannah gehört und ihr auch nicht wirklich vertraut. Sie hat immer genau das getan, was Hannah nicht wollte. Fand ich ein wenig trotzig.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 01. April 2021 um 18:15

Das Verhalten von Cara mag wirklich ein bisschen trotzig gewesen sein, aber andererseits hat Hannah ihr auch nie einen Grund für ihre Bedenken genannt, da kann ich auch Cara ein wenig nachvollziehen, dass sie sich nicht strikt dran hält, was ihre Freundin ihr rät.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 14:43

Vor allen Dingen denkt Cara die Reaven seien etwas, das nur die Studienzeit mit einbezieht, aber ich denke diese „Organisation“ ist etwas tiefergehend, und man ist das ganze Leben sozusagen „eingeschlossen darin“ und wenn man etwas Falsches tut, oder sagt, haben sie immer erpresserische Videos in der Hinterhand. Und damit die wirkliche Macht über alles. Denn unter den Ex Ravens sind ja auch wirklich mächtige Frauen und Männer, die damit immer erpresst werden können. Die Weltherrschaft liegt hiermit gar nicht soooo weit weg. Das war alles ziemlich überraschend, dieses Sichern der Loyalität zur Gemeinschaft der Ravens.

Oh ja, diese Verbindung ist definitiv nicht nur während der Studienzeit ein Thema, sondern man bindet sich quasi fürs ganze Leben daran...und macht sich dauerhaft angreifbar. Zwar hat man durch eine Mitgliedschaft immens viele Vorteile, das möchte ich gar nicht leugnen, allerdings muss man fortan immer auf der Hut sein und darf ja nicht aus der Reihe tanzen. Sehr, sehr bedenklich!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 05. April 2021 um 20:35

Stimmt, ich finde es auch sehr bedenklich, aber Cara ist sicher nicht die einzige, die nicht ahnte, was eine Aufnahme bei den Ravens für Folgen haben würde.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 01:27

Oh ja, diese Verbindung ist definitiv nicht nur während der Studienzeit ein Thema, sondern man bindet sich quasi fürs ganze Leben daran...und macht sich dauerhaft angreifbar. Zwar hat man durch eine Mitgliedschaft immens viele Vorteile, das möchte ich gar nicht leugnen, allerdings muss man fortan immer auf der Hut sein und darf ja nicht aus der Reihe tanzen. Sehr, sehr bedenklich!

Mehr als bedenklich. Stell dir mal vor, du willst etwas, und brauchst die Hilfe der mächtigsten Menschen der Welt. Und bekommst das was du willst auch fast immer, weil du etwas gegen sie in der Hand hast. Und sie werden nie den Mund aufmachen, udn dich verraten, weil sie viel zu viel Angst vor dir haben. Das ist sozusagen ein Paradebeispiel von Menschen, die in eine Falle getappt sind, aus der sie so leicht , bis nie mehr, herauskommen. Bis der Tag kommt, und jemand die Organisation zerschlägt. Und dann gibt es ganz schön viele Schlagzeilen in den Weltnachrichten, und die normalen Menschen vor den Fernsehgeräten...... fühlen sich hintergangen. Weil sie nicht mächtig sind, und nicht reich, und für ihr  Geld arbeiten müssen, manchmal gar sehr hart. Und nicht mal dann reicht es eventuell zum Leben. Oder so. DA wird einem doch irgendwie vor Augen geführt, wie ungerecht die Welt sein kann. :/

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Gloria kommentierte am 04. April 2021 um 22:00

Ich habe es beim Lesen auch so verstanden, dass Beverly nur eine Freundin von Josh ist und nicht seine. Dass Beverly tot ist, hoffe ich nicht und würde ich auch als ein wenig hart empfinden, besonders wenn es Mord gewesen sein würde. Aber auch einen tödlichen Unfall, möglicherweise wegen der Challenges der Studentenverbindungen, würde ich heftig finden. Bis jetzt kann ich mir noch nicht wirklich vorstellen, was mit Beverly passiert ist. Wenn Beverly untergetaucht sein sollte, würde ich mich fragen, warum sie es gemacht haben sollte und wer ihr aus welchen Gründen hilft.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Coribookprincess kommentierte am 06. April 2021 um 09:41

Mir gefiell Josh und Caras Kuss auch viel mehr!! die haben irgendwie mehr Gefühl gehabt

und dein Vergleich ist wirklich passend.

Bei Tyler eher Lust und weniigg Vertrauen... Der Kerl war mir von anfang an Suspekt XD

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
ScreamyDreamy kommentierte am 23. März 2021 um 19:21

Das Buch hat mich ja mal so richtig überrascht!!!

Wer hätte gedacht, dass es noch so spannend wird. ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!!

Ich kann es aber gar nicht glauben, dass Josh der Gute ist und Tyler der Böse...

Was soll er davon haben Cara zu verführen und dann zu verletzen? Ich glaube irgendwie nicht, dass Tyler böse ist.

Josh misstraue ich da eigentlich sogar mehr...

Ich finde es sowieso traurig, dass jeder im Buch seine eigenen Geheimnisse hat und noch nicht mal mit den Freunden darüber redet...

Naja ich bin trotzdem echt gespannt auf den zweiten Teil....

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Phine kommentierte am 25. März 2021 um 10:17

Das Ende ist so fies, dass man den 2. Band quasi automatisch bestellt. ; )

Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass sich alles nochmal wendet und das Buch so spannend endet.

Die Freundschaft zwischen Hannah und Cara verstehe ich auch nicht wirklich. Hannah kommt mir etwas naiv und egoistisch rüber.

Naja. Das Buch hat mir wirklich sehr gefallen, da vieles auch sehr unerwartet kam.

 2. Band steht bereit !!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Lily Bloom wütete am 27. März 2021 um 09:05

Neeeiiin! Was war das denn bitte?! So ein mieser Cliffhanger! Und Tyler... Ach Mann, ich hab so sehr gehofft, dass er einer der Guten ist! Diesmal hattet ihr wohl recht damit, ihm nicht zu trauen. Mein armes, armes, kleines Herz...

Immerhin hat sich herausgestellt, dass Hannah keine so blöde Kuh ist, wie wir alle angenommen haben. Sie war zwar unehrlich, doch nur weil Josh sie gebeten hat, nichts zu sagen. Apropos Josh - er ist nicht der, der er zu sein schien - zumindest hier hatte ich den richtigen Riecher.

Alles in Allem war das Buch sehr spannend, auch wenn es mich nicht zu hundert Prozent überzeugen konnte. Band zwei wird auf jeden Fall ebenso einen Platz in meinem Bücherregal erhalten!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Lesefieber-Buchpost Kati kommentierte am 27. März 2021 um 18:06

Also ich habe Tyler immer noch nicht abgeschrieben XD OK, er war bei den lions Anwärter und musst scheinbar mit Beverly matchen, aber das er Dreck am Stecken hat steht ja so noch nicht fest oder? Er ist nur, wie eigentlich alle Beteiligten, unehrlich gewesen und hat etwas für sich behalten XD

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 28. März 2021 um 08:20

Ich war auch von Anfang an #TeamTyler und gerade gegen Ende hin dachte ich auch wirklich, dass ich ihm vertrauen kann und zurecht mag, aber das hat mich doch etwas zerstört *schnief*

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
pemberley1 kommentierte am 07. April 2021 um 01:21

Ich glaube, ich muss hier ein wenig was geraderücken :D . Es ist ja jetzt nicht sooo, dass ich Tyler als Superbösewicht ansehe. :D Dass er ein Mörder sein KÖNNTE, war nur eine Sekunde in meinem Gehirn, höhö. :D. Tatsache ist, dass es ja wirklich sein kann, dass er es nicht anders kennt aus seinem Leben, und deswegen alles bei mir nicht so emotional rüberkommt. Er Cara wirklich mag, sich mehr vorstellen könnte, aber nicht weiß, wie.... weil er sowas noch nie hatte. Weiß ja keiner. Außer die, die Band 2 gelesen haben. Und trotzdem......... würde ich am Ende an Caras Seite lieber Josh sehen :)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Lilli_A kommentierte am 27. März 2021 um 16:35

Puh bin ich froh mit am Mittwoch den zweiten Teil besorgt zu haben, der Cliffhanger ist mega fies! 

Das Buch hat mich komplett überzeugt, vor allem der letzte Abschnitt hatte es nochmal in sich. 
Also mit Tyler hatte ich offenbar recht, aber was genau das ganze auf sich hat wird dann wohl erst im zweiten Band enthüllt werden, schade, aber irgendwas muss ja auch noch im Finale überraschend kommen. 
es ergibt jetzt vieles mehr Sinn und man versteht auch, warum Hanna so ohne weiteres zur Anwärterin wurde. Schön finde ich, dass Hanna und Cara wieder zueinander finden, sich wenn das etwas hoppla-di-hopp war... 

Ich fand das Buch auf jeden Fall spannend und werde seeehr  bald weiterlesen 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
never_without_books_ kommentierte am 28. März 2021 um 16:21

Soo ich habe den zweiten Band glücklicherweise auch schon zur Hand, denn bei so einem Ende muss man doch einfach weiterlesen !!

Ich erhoffe mir im zweiten Teil ein Happy End mit Josh, einfach weil ich Josh toll finde. Klar er war nicht ganz ehrlich, aber andererseits denke ich, dass er dafür auch seine Gründe hatte. Ich fand die Szenen mit ihm einfach so toll und ich kann es nicht glauben, dass er irgendwas mit dem Verschwinden von Beverly zu tun hat. Tyler würde ich das tatsächlich viel eher zutrauen. Ich fand es etwas schade, dass Caras Gefühle da so unterschiedlich waren. Im einen Moment ist Cara mega enttäuscht, dass Josh scheinbar eine Freundin hat und er sie nur ausgenutzt hat, im anderen Moment schmeißt sie sich an Tyler hin. Immerhin hat sie vor Josh nie angedeutet, dass sie etwas für ihn empfindet und hat ihn doch immer nur abgewiesen. Ich denke man wird vielleicht auch im zweiten Band erfahren, ob sie auch wirklich Verliebtheits - Gefühle hatte, oder generell von der Situation enttäuscht war. 

Ich kann es aber auch nachvollziehen, dass Cara immer noch versucht die Ravens zu beschützen. Immerhin stellen sie ihr ein Stipendium und eine Wohnung, da kann ja auch nicht alles schlecht sein. 

Ich bin auf jeden Fall super gespannt, wie der zweite Band weitergeht und erhoffe mir da mehr über Beverly zu erfahren. Denn in diesem Buch hat man ja immer nur Andeutungen gehört und ich hoffe, dass man nun mehr Informationen bekommt! 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 28. März 2021 um 18:05

Was für ein Ende. Ich habe leider den Fehler gemacht, die Warnungen, dass man Band 2 eigentlich schon bereit liegen haben sollte, nicht befolgt und nun sitze ich hier und muss mich erst noch etwas gedulden, bis ich weiterlesen kann. Aber wer hätte denn mit so einem fiesen Cliffhanger gerechnet?! :D Immerhin ist das zweite Buch auch schon erschienen, wenn wir erst noch zwei Monate oder länger hätten warten müssen, wäre das fies gewesen.

Die Geschichte verwirrt mich immer wieder. Nicht auf negative Art und Weise, sondern es ist einfach spannend und egal wie viele Theorien ich schon hatte, ich musste sie immer wieder revidieren.

Ach Tyler, was soll ich noch großartig zu ihm sagen. Zu Beginn dachte ich, er wäre ein Lion. Dann dachte ich, nein, das kann nicht sein, weil er glaubhaft rübergebracht hat, dass er nichts von den Praktiken der Lions weiß und jetzt hat er das Lion-Buch im Regal stehen?! Ich weiß nun endgültig nicht mehr, wem ich trauen kann. Ich bringe es eigentlich nicht übers Herz, ihm zu misstrauen und nur das Schlechte in ihm zu sehen. Vielleicht ist er ja doch gar nicht soo schlecht, wie wir jetzt am Ende von Band 1 denken mögen. Aber wo wir uns sicher sein können, er kann eigentlich kein Lion sein, denn er hatte kein Siegel in dem Buch. Was ich mich aber auch frage, ist, warum Hannah Cara vorher nur vage vor Tyler gewarnt hat, ohne konkrete Gründe zu nennen, da ist es ja eigentlich schon klar, dass Cara ihr nicht ganz vertraut.

Josh hat mich am Ende auch noch einmal überrascht. Ich glaube schon, dass er Spaß mit Cara hatte und die Zeit mir ihr genossen hat, das ist bestimmt nicht alles gespielt. Aber dass Cara jetzt verunsichert ist, kann ich auch verstehen. Vermutlich hätte jeder das Gefühl gehabt, benutzt worden zu sein, gerade mit den neuen Infos, dass man nie von den Ravens und Lions loskommt. Aber was ich mich immer noch frage ist, was für einen Zweck die beiden Verbindungen haben. Ich vermute mittlerweile, dass Politk und Einfluss eine große Rolle spielen, aber so ganz klar ist es mir noch nicht. Das finde ich ein bisschen schade, da hätte ich etwas mehr erwartet. Und was mir ebenfalls noch nicht ganz einleuchtet ist, warum Josh ihr nicht hinterhergeht oder nach dem Ball am Ende nach ihr sucht, denn wo er sie hätte finden können, müsste ihm ja eigentlich klar sein, nicht zuletzt wegen der Möglichkeit, seinen Bodyguart einzuschalten.

Auch, wenn es jetzt nach ein paar Kritikpunkten aussehen mag, war es ein super Leseerlebnis und ich bin immer noch ein bisschen sprachlos.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Gloria kommentierte am 04. April 2021 um 22:08

Irgendwie habe ich das ganze Buch über gedacht, dass Tyler ein Lion ist und es Cara einfach nicht sagen darf. Im ersten Leseabschnitt war mir Tyler noch sehr suspekt und obwohl er eigentlich ganz nett beschrieben wurde, habe ich ihm nicht getraut. Dann wurde ich im zweiten Leseabschnitt wohl zu naiv und dachte, dass er vielleicht doch gar nicht so schlecht ist. Als Hannah dann am Ende Cara geschrieben hat, dass er gefährlich ist, war ich schon überrascht. Den zweiten Teil kaufe ich mir vielleicht auch noch demnächst:)

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hannicake kommentierte am 28. März 2021 um 20:17

Kann eigentlich jemand von euch nach dem Lesen mehr mit dem Prolog am Anfang anfangen? Irgendwie kann ich immer noch nicht ganz zuordnen, wer mit wem spricht. Habt ihr eine Idee?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
chaosbaerchen kommentierte am 01. April 2021 um 18:17

Oha, bin durch und der Cliffhanger ist echt fies!!!

So ganz klar ist mir das alles ja nicht, muss ich zugeben. Tyler soll jetzt der Böse sein und Josh ist mit Hannah zusammen unter einer Decke. Ich finde das ja nicht die feine Art als beste Freundin, aber gut. Da fragt man sich natürlich schon, was das für eine Freundschaft zwischen den beiden ist.

UNd so ganz verstehe ich jetzt auch nicht, wieso Hannah (zumindest ist das bei mir so angekommen) es nicht so toll fand, dass Cara Raven-Anwärterin geworden ist - das muss doch ihre Intention gewesen sein...für die Story!

Klar will ich jetzt wissen, was Sache ist und was dahinter steckt, aber eigentlich sollte so ein Buch auch bei einer Dilogie doch schon in sich abgeschlossen sein, oder nicht? Bin etwas verwirrt! Im Grunde lässt es einen doch ziemlich unbefriedigt und mit vielen Fragen zurück...und das soll mich jetzt quasi zum Lesen von Band zwei treiben? Hmmm...

Eigentlich ist doch nur geklärt, dass Cara jetzt eine Raven ist, in Raven House wohnen bleiben darf, ein Stipendium bekommt und sonstige Vergünstigungen und Annehmlichkeiten. Wobei das ja alles weiterhin auf wackeligen Beinen steht, weil es dieses Video als Druckmittel gibt, was gegen sie verwendet werden kann...was ist das denn für ein Mist? Das ist ja Korruption!

Am besten finde ich ja noch, dass das alles kein Geheimnis zu sein scheint, auch wenn die Eltern da rumdrucksen...das Ganze wiederholt sich ja offenbar über Generationen immer wieder...

Irgendwie bin ich zwiegespalten...mal schauen, was Ihr so schreibt!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
chaosbaerchen kommentierte am 02. April 2021 um 17:47

Je mehr ich über das Buch nachdenke, desto mehr schleicht sich bei mir das Gefühl ein, nicht den ersten Band einer Dilogie, sondern den ersten Teil eines Buches gelesen zu haben. Es sind einfach zu viele Fragen offen und außer, dass Cara jetzt eine Raven ist, wobei diese Zugehörigkeit ja auf sehr wackeligen Beinen steht, ist nichts abgeschlossen. Im Grunde kann der erste Band ja nicht für sich alleine stehen...das ist mehr als ein Cliffhanger, wie ich finde!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 14:33

Da hast du recht, insbesondere was Dilogien im Allgemeinen angeht. Ich überlege gerade...tatsächlich ist es bei den meisten Dilogien, die ich gelesen habe, so, dass die Story aus Band 1 nicht für sich alleine stehen kann bzw. halt ein mega unbefriedigendes Ende abgeben würde, deshalb sehe ich Dilogien mittlerweile ohnehin als ein großes Buch an, das (vielleicht aus wirtschaftlichen Interessen) auf 2 Werke aufgeteilt worden ist. Einzige Ausnahme bisher: "Wie die Stille vor dem Fall" (erstes Buch) von Brittainy C. Cherry - da hatte ich nach Teil 1 wirklich das Gefühl: 'Okay, hier kann ich 'nen Strich drunter setzen und MUSS nicht unbedingt Band 2 lesen.'

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Furbaby Mom kommentierte am 04. April 2021 um 15:14

Huiiii, was für ein Abschnitt - und dann noch so ein fieses Ende! Bin ich froh, dass ich Band 2 direkt zur Hand habe! <3 (Normalerweise bin ich ja ein totaler Sparfuchs und überlege es mir sehr, seeeehr gründlich, ob ich einen Folgeband kaufe, ehe ich Band 1 nicht vollständig kenne. Aber hier war die Leseprobe damals einfach so gut, dass ich rundum überzegt war und es einfach kaufen musste!) 

Wem können wir bitte überhaupt noch trauen?! Zumindest Hannah hat bei mir dahingehend ein paar Pluspunkte gesammelt, dass wir nun wissen, warum sie eine dermaßen schlechte Meinung von den Verbindungen hat bzw. Cara davor gewarnt hatte. War es ein feiner Zug, ihr die Bekanntschaft mit Josh zu verschweigen - als beste Freundin? Nein, natürlich nicht. Aber hatte sie denn, realisitisch gesehen, eine Wahl? Auch Cara verschweigt ihr im Grunde alles, was mit den Ravens zusammenhängt. Jede hat für sich selbst ihre Prioritäten definiert und handelt dementsprechend. Aus Caras Sicht bedeutete dies eben: der besten Freundin nichts erzählen, um das begehrte Stipendium zu ergattern. Beide meinen, nichts verraten zu dürfen. Ich finde, man darf Hannah hier nicht alleine den schwarzen Peter zuschieben. Sie hat, innerhalb ihrer Möglichkeiten, alles getan, um Cara zu schützen. Okay, abgesehen von der winzigen Info, die sie ihr vorenthalten hat...dass Tyler "gefährlich" ist. (Wobei: Sie hat ihr soooo oft gesagt: 'Halte dich fern von ihm'. Meinte sie nicht sogar zu Beginn der Handlung, dass Caras Ex, Mason, im Vergleich zu Tyler ein "Engel" sei? Da war doch was. Allein dieser Hinweis hätte bei Cara doch schon die Alarmglocken schrillen lassen müssen, oder?)

Und Josh - dass er Cara nur benutzt hat, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Er mag sie doch, er hat die gemeinsame Zeit mit ihr doch genossen - oder habe ich mir das wirklich nur eingebildet?! Soll er das alles nur vorgespielt haben? Ich weigere mich irgendwie, das zu glauben. Klar verstehe ich Cara, dass sie nun enttäuscht ist, keine Frage.

Auch wenn zum Ende hin alles darauf hindeutet, dass Tyler - der wohl einst ein Lion-Anwärter war (kein Siegel im Buch = keine offizielle Mitgliedschaft, gell?) mit dem Verschwinden von Beverly zu tun haben muss, sicher wissen tun wir das noch nicht. Wir wissen bisher nur, dass er a) sie gekannt hat, b) Streit mit ihr hatte, von dem es c) ein Video gibt, mit dem er scheinbar erpresst wird. Vielleicht ist Beverly aus einem ganz anderen Grund verschwunden, den wir alle noch nicht mal erahnen können - und weil es ein Streit-Video von ihr und Tyler gibt, hält man ihn jetzt an der kurzen Leine, nach dem Motto: 'Tu was wir sagen, sonst hängen wir dir ihr Verschwinden an'. Könnte doch sein, oder? Dass er nun soooo offensichtlich 'der Böse' sein soll, erscheint mir beinahe zu einfach, oder was meint ihr?

Auf jeden Fall hat das Werk mich schwer begeistert und ich konnte nur staunen, als ich im Nachwort der Autorin gelesen habe, dass dieses Manuskript ihr wohl ruckzuck von der Hand gegangen ist. Wow! - Mal eben so eine Wahnsinns-Story runterschreiben? Respekt, das kann auch nicht jeder

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
aboutmyfavbooks kommentierte am 08. April 2021 um 20:06

Okay.... also mit so einem fiesen Cliffhanger habe ich dann doch nicht gerechnet und den Band zwei habe ich wie die Meisten hier auch noch nicht ahhh...

Aber am Ende ist so viel auf einmal passiert, da ist man ganz durcheinander gekommen- nicht im schlechten Sinne, es war ein gutes Durcheinander, welches das Ganze noch einmal spannender gemacht hat.

Ich möchte jetzt unbedingt wissen, wie es noch dem offenden Ende weitergeht.

Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, da ich auch so viel schon zuvor darüber gehört habe und es hat mich nur überrascht und meine Erwartungen vollkommen erfüllt!

Vorallem das Ende war ein großes Gefühlschaos...ach Tyler...

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Hiki kommentierte am 08. April 2021 um 23:50

 

Eine gemeinsame Nacht mit Josh hoihoihoi. Schade, dass da nicht mehr passiert ist. Da wäre ich schon voll dabei gewesen xD

Also der Abschnitt hat mir definitiv am besten gefallen. Klar sind viele Geheimnisse, eigentlich fast keine :’D gelüftet worden, weil es noch einen zweiten Teil gibt.

Ich fand das Ende richtig gut und spannend, bis auf den Teil wo Cara vor Josh weggelaufen ist. Armes Bebi. 

Und natürlich direkt zu Tyler. Dass sie dann sogar mit ihm ins Bett geht, hätte ich wirklich nicht gedacht. Nicht auf den letzten Seiten und eigentlich generell nicht in diesem Buch. Und vor allem bin ich TeamJosh. Na mal sehen, was Band 2 bringt. Am Anfang wusste ich nicht, was ich von dem Buch halten soll, aber zum Glück, hat es die zweite Hälfte voll für mich herausgerissen.

Ein bisschen Schade fand ich nur das Verhältnis zwischen Cara und Hannah. Mit den Kerlen war gut und interessant. Aber wenn Tyler wirklich so „gefährlich“ ist, wie Hannah sagt, warum hat sie Cara dann nicht eindringlicher vor dem Raven House und Tyler und allem gewarnt? Wieso hat sie so schnell klein beigegeben und Cara nicht noch mehr unterstützt? (Auch wenn es dann das Buch nicht gegeben hätte xD)

Am Anfang wusste ich wirklich nicht, ob ich Band 2 noch lesen möchte, aber zum Glück hab ich den auch schon bekommen und kann dann gleich weiterlesen, wenn ich meine anderen Rezi-Buchis durch hab :) Freu ich mich! Aber etwas warten muss das Buch doch noch leider :’D

Meine Rezi folgt selbstverständlich noch!

Oh, eingefallen ist mir, dass zwei Mal Caras Handy geklingelt hat. Aber wer war dran?? Einmal als sie sich vor Laura versteckt hat und jetzt zum Schluss. Warum? Und warum ist sie nie dran gegangen? Hat das keine Konsequenzen?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 247 bis Ende
Inlovewithbooks8 kommentierte am 09. April 2021 um 10:55

Omg... dieser miese miese Cliffhänger!!!! Ich hab den 2. Band auch nicht zuhause....Omg

Ich war ja die ganze Zeit Team Tyler...aber nach diesem Ende...

Das mit Josh und HAnnah hat mich schon mega umgehauen und dann kommt Tyler noch hinzu

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch