Leserunde

Leserunde zu "Midnight Chronicles" (Bianca Iosivoni & Laura Kneidl)

Midnight Chronicles - Schattenblick - Bianca Iosivoni, Laura Kneidl

Midnight Chronicles - Schattenblick
von Bianca Iosivoni Laura Kneidl

Bewerbungsphase: 10.09. - 24.09.

Beginn der Leserunde: 01.10. (Ende: 22.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Midnight Chronicles" (Bianca Iosivoni &  Laura Kneidl) zur Verfügung. Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Er hat keine Vergangenheit. Sie keine Zukunft.

Der Auftakt der Midnight Chronicles

449 entflohene Seelen. 449 Tage, um sie zurück in die Unterwelt zu schicken. Roxy weiß, dass ihre Mission so gut wie unmöglich ist. Dass sie jetzt auch noch ein Auge auf den mysteriösen Shaw haben soll, der von einem Geist besessen war und seitdem keinerlei Erinnerungen an seine Vergangenheit hat, passt ihr daher gar nicht. Vor allem weil das Kribbeln zwischen ihnen mit jedem Augenblick, den sie miteinander verbringen, heftiger wird. Und das ist nicht nur für Roxys Herz gefährlich - sondern auch für ihr Leben...
"Magisch, kraftvoll, intensiv. Ein imposanter Reihenauftakt, der mein Kämpferherz erwachen lässt." RED FAIRY BOOKS 
Band 1 der New-Adult-Fantasy-Reihe von Bianca Iosivoni und Laura Kneidl

ÜBER DIE AUTORINNEN:

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

Laura Kneidl schreibt Romane über alltägliche Herausforderungen, phantastische Welten und die Liebe. Sie wurde 1990 in Erlangen geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanagement in Stuttgart. Inspiriert von ihren Lieblingsbüchern begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Roman zu arbeiten. Nach einem längeren Aufenthalt in Schottland lebt die Autorin heute in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram (@laurakneidl) aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus. Weitere Informationen unter: www.laura-kneidl.de

 

24.10.2020

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
xx_yy kommentierte am 05. Oktober 2020 um 18:21

Dass ich den zweiten Abschnitt auch wieder so schnell beendet habe, spricht, glaube ich, eindeutig für das Buch, die Handlung und den Schreibstil der Autorinnen.
Der Kampf gegen den Pontianak fand ich persönlich spannend. Ich fand es vor allem wieder so schön zu lesen, wie selbstverständlich Finn Roxy hilft und sie nicht alleine kämpfen lässt. Und noch besser fand ich es, dass Shaw das auch von Anfang an getan hat, obwohl er vorher noch nie auf der Jagd war.
Nachdem Roxy über den Schattenblick Kontakt zu ihrem Bruder aufnehmen konnte, haben auch wir endlich mehr darüber erfahren, was damals passiert ist. Dass sie sich Shaw anvertraut hat und er ihr Geheimnis für sich behält, ist in meinen Augen doch ein klares Zeichen dafür, wie gut das Verhältnis zwischen den beiden geworden ist. Dazu dann auch noch der Tanz in der Bar... Ich glaub, da kommt noch so einiges auf uns zu. Zumal Roxys Gedanken ja auch ständig zu ihm abschweifen.
Den neuen Charakter Warden finde ich bis jetzt auch ziemlich cool, auch wenn er noch viele Fragen aufwirft. Über das, was er getan hat, bevor er nach London gekommen ist, erfahren wir ja schließlich nicht so viel. Aber ich vermute, dass man das auch alles erst im zweiten Teil erfahren wird. Aber dennoch frage ich mich, warum er Kevin kennt und warum er anscheinend sogar mit ihm reden konnte. Ich frage mich auch, warum er sofort erkannt hat, warum er Roxy beobachtet. Ich bin gespannt, ob sich diese Frage nicht vielleicht doch schon in diesem Teil klären wird. Ansonsten hoffe ich, dass er Roxy mit dem Gerät seines Vaters wirklich helfen kann.
Dass Amelia immer noch als Geist herum wandert hat mich ehrlich gesagt geschockt. Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass sie Roxy nur benutzt hat. Nein Gedanke war eher, dass sie Roxy den Auftrag, das Amulett zu zerstören gegeben hat, um so Roxy zu helfen. Ich dachte, dass sie mit ihrem Schicksalsblick gesehen hat, dass das Roxy helfen könnte, ihren Bruder zu finden. Aber bis jetzt sieht es ja doch so aus, als hätte ich mich getäuscht.
Maxwell wird mir immer sympathischer. Er hat Roxy gegenüber auf jeden Fall einen sehr starken Beschützerinstinkt, was ihn fast wie einen besorgten Vater wirken lässt. Ich bin gespannt, ob Roxy und er gemeinsam mit den anderen Huntern Amelia besiegen können.
Auch ansonsten bleibt es spannend, vor allem weil jetzt auch noch Ripley und Dinah verschwunden sind. Hat Amelia etwas damit zu tun? Sind die beiden vielleicht sogar tot?
Fragen über Fragen, auf die ich die Antworten hoffentlich noch in letzten Abschnitt erfahren werde.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Scalymausi kommentierte am 07. Oktober 2020 um 13:44

Ich finde auch, dass sich das Buch so unglaublich schnell lesen lässt. Wenn ich Mal keine Zeit zum Lesen habe oder im Auto sitze mache ich sogar das Hörbuch an, damit ich schnell weiterkomme.
Das mit dem Schattenblick finde ich sehr interessant. Ich bin schon gespannt, was mit Finn passiert ist. Mal sehen ob das schon in diesem Teil ans Licht kommt.
Schön finde ich auch die Beziehung zwischen Shawn und Roxy. Die beiden haben eine besondere Anziehung, aber es geht trotzdem nicht allzu schnell und die Geschichte besteht nicht nur aus gegenseitigen Anschmachtungen der Beiden sondern die eigentliche Handlung wird stetig vorangetrieben.
Auch die immer wiederkehrenden Kämpfe gegen verschiedene Wesen bleiben spannend und besonders das Auftauchen von Amelia hat mich überrascht. Ich dachte eigentlich auch, das sie Roxy helfen wollte. Das sie sie hintergangen hat, hat mich echt schockiert.
Bisher mag ich alle Charaktere sehr gerne. Die Handlung bleibt spannend und abwechslungsreich. Es macht richtig Spaß die Geschichte zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:57

Ich bin bei Maxwell irgendwie richtig misstrauisch und weiß selbst nicht ganz wieso.. Ich glaube, dass man in Fantasy Büchern niemand so richtig trauen kann (oder zumindest nicht bis man die komplette Reihe gelesen hat), sonst wird einem das Herz rausgerissen... :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:33

Echt? Ich bin bei Maxwell so gar nicht misstrauisch, er wirkt so authentisch.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 26. Oktober 2020 um 09:11

Ich glaube ich bin bei Büchern mittlerweile so vorsichtig geworden, weil meine Lieblingscharaktere sich oft mal als "böse" entpuppt haben.. :D Da wird man achtsamer. Ich konnte zu Maxwell keine Verbindung aufbauen.. Ohne bewussten Grund.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Tigerluna kommentierte am 07. Oktober 2020 um 20:52

Der Leseabschnitt hat mir recht gut gefallen. Es ist auf jeden Fall spannend!
Die Begegnung mit dem Pontianak war mir aber ehrlich gesagt ZU gruselig..da hatte ich direkt Horrorfilm-Assoziationen im Kopf. Aber sonst echt super!
Die Szene im Club zwischen Shaw und Roxy... :-)
Bin gespannt was noch so passiert!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:45

Ich dachte mir schon auch, dass das wohl nicht für jeden geeignet ist. Ich fand es vom Gruselfaktor aber ganz okay. :) Kommt immer darauf an was man sonst schaut bzw. liest. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:34

Stimmt, der Horror ist meistens im Kopf, aber bei einer blühenden Fantasie war das schon arg gruselig.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 26. Oktober 2020 um 09:14

Haha lustig, dass du das genau so beschreibst! Immer wenn mich jemand fragt wieso ich keinen Thriller/ Horror lese oder schaue, dann sage ich, dass ich eine zu blühende Fantasie habe! Da wird das Gruselige intensiviert. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 26. Oktober 2020 um 10:51

Das "Problem" habe ich auch ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
storybound_ kommentierte am 08. Oktober 2020 um 16:46

Uh! Ich finde das es in diesem Abschnitt besonder spannend wird! Ripley und Dinaa verschwinden...Waren taucht auf... 

Da jetzt immer mehr misterißöse dinge passieren, fragt man sich schon, ob das nicht in einer gewissen Art alles zusammenhängt! 

Zu Waren muss ich sagen, dass ich in ziehmlich mag! Er hat zwar einen stillen und undruchdringlichen Charackter, dennoch mag ich vielleicht schon etwas viel zu sehr! Als er Shaw zum Beispiel geküsst hat, konnt mir ein schmuzeln nicht entgehen! Kurz habe ich ich gefargt, ob Shaw und Waren doch besser zusammenpassen würden...

Dennoch finde ich es toll, wie Roxy sich gegenüber Shaw immer mehr öffnet! Ja, sie streiten sich dennoch oft, aber man kann diese immer stärker werdende Bindung zwischen den beiden deutlich spüren! 

Als Jagt auf den Pontianak ( wir das so geschrieben) gemacht wurde, habe ich gebannt gelesen, und wollte garnicht mehr aufhören! Aber im Generellen fange ich jetzt an, dass Buch flüssig und schnell zu lesen! Es ist so spannend und schön! 

Shaw finde ich sehr simpatisch wie bissher! Ich finde, für jemanden der sein Gedächnis verlohren hat, hat er dass ziehmlich verkraftet! An seiner Stelle würde ich komplett durchdrehen, dar ich im unwissenden über mein halbes Leben leigen würde! Es würde mich innerlich fertig machen! Er scheint aber ein humorvoller und lieber Charackter zu sein, dennoch würde ich mir für ihn, ein wenig mehr tiefte, wie bei Waren wünschen! Ich habe aber warscheinlich einfach bei Waren einen Narren gefressen! 

Toll finde ich jetzt, denn alltag der Hunter mitzuerleben und zu lesen! Es ist interessant, in eine andere Welt einblicken zu können, und mitzudenken! 

 

Richtig fiese dennoch fand ich das ende des zweiten ABschnittes! Ich werde aber defintiv gleich wieterlesen, dar ich es vor spannung nicht mehr aushalte! 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:49

"Dennoch finde ich es toll, wie Roxy sich gegenüber Shaw immer mehr öffnet! Ja, sie streiten sich dennoch oft, aber man kann diese immer stärker werdende Bindung zwischen den beiden deutlich spüren! "

Das hat man wirklich gemerkt.. fand ich auch toll! 
Den Alltag der Hunter mitzuerleben hat mir auch sehr gefallen. Da hat das Ganze mehr "Realität" bekommen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
ellisbooks kommentierte am 08. Oktober 2020 um 16:51

Endlich klärt sich, was genau mit Roxys Bruder passiert ist. Die Arme! Sie tut mir so leid, da ihr damals offensichtlich niemand geglaubt hat, dass ihr Bruder nicht tot ist. Nur Amelia schien sie zu verstehen ... und hat Roxy offenbar auch hintergangen. Da blicke ich noch nicht ganz durch: War Amelia schon immer so böse und hinterhältig gewesen und Roxy nur benutzt, damit sie nach ihrem Tod wieder auf die Erde kommen kann? Das kam für mich auf jeden Fall sehr überraschend und ich bin gespannt, ob Amelia wirklich die Böse ist und was sie bezweckt. Wenn Roxy jedenfalls sie nicht töten kann, sieht es mit ihrem Vorhaben, zu überleben, eher schlecht aus ...

Das mit dem Schattenblick finde ich total interessant. Durch ihn is sich Roxy auch gewiss, dass Niall, ihr Zwillingsbruder, noch am Leben ist, denn sonst würden sich ihre Augen doch nicht grün verfärben ... Ich hoffe, dass sie ihn finden wird. Meine Theorie ist ja, dass er vielleicht sogar von Amelia entführt worden ist, damit sich Roxy ihr anschließt. Aber wer weiß, die Lösung wird schließlich irgendwann schon kommen ...

Warden, den geheimnisvollen Blood Hunter, finde ich schon total sympathisch und freue mich schon, wenn er im nächsten Band eine tragende Rolle spielt. :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
SalMar kommentierte am 12. Oktober 2020 um 14:05

Danke für den Hinweis auf Warden und den nächsten Band! Ich hab gleich mal nachgesehen. Das ist ja klasse. :-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:55

Ich finde es auch richtig schlimm, dass Roxy niemand geglaubt hat. Aber andererseits ist es bestimmt auch unglaublich schmerzhaft immer wieder an den Tod (auch wenn nur scheinbar) des eigenen Kindes erinnert zu werden.. Das mit Amelia finde ich auch krass, aber irgendwie hatte man sowas in die Richtung erwarten können.
Das mit den grünen Augen war für mich unlogisch. Denn selbst wenn Niall wirklich tot ist, hätte er ja trotzdem grüne Augen. Oder meint man aufgrund der Verwesung keine Augen? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:36

So ganz hab ich noch keine Vorstellung, was mit Niall wohl geschehen sein könnte :-/

Warden hat schon einen gewissen Coolnessfaktor, find ich auch gut, dass er in Band 2 mit dabei sein wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 26. Oktober 2020 um 09:14

Ja, auf Warden bin ich auch gespannt. :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Sarahs Büchertraum kommentierte am 11. Oktober 2020 um 13:47

Durch den zweiten Abschnitt bin ich auch unglaublich schnell durchgerauscht.

Es ist aber auch echt mitreißend und spannend!

Hier mehr über die Hunter zu erfahren, hat mir gut gefallen! Ich wünschte, der zweite Band würde nun wirklich baldigst erscheinen! Es sind wirklich sehr interessante Charaktere dabei und ich bin mega neugierig auf deren Geschichten.

In diesem 2. Abschnitt kommen sich Roxy und Shaw näher - ein bisschen in romantischer Hinsicht, aber ich meine, sie lernen sich besser kennen und einander zu vertrauen. Mit Roxy und Finn, hat er ja euch seine erste Jagd.

Was mich jetzt echt sprachlos machte, waren die Ereignisse bzw. die Erkenntnisse zum Ende. Dieser Verrat trifft Roxy wirklich hart. Mal sehen, ob man darüber noch mehr erfährt. Wenn ihre Ausbilderin, das alles geplant hat, dann vielleicht auch das Verschwinden ihres Bruders?

Und dann jetzt auch noch die vermissten Hunter. Es geht definitiv spannend weiter, und ich freue mich nun gleich mit dem 3. Abschnitt den Sonntag verbringen und ausklingen zu lassen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:38

Ich bin ja echt gespannt, ob die verschwundenen Hunter dasselbe Schicksal erleiden wie Niall oder ob das völlig unabhängig voneinander ist. Zumindest hoffe ich, wir werden von massenhaft ermordeten Huntern verschont...
 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
SalMar kommentierte am 12. Oktober 2020 um 14:17

Ich fand auch, dass sich der zweite Teil wieder superschnell gelesen hat. Manchmal geht es mir fast ein bisschen zu schnell, aber andererseits spricht das ja fürs Buch. ;-)

Gefallen hat mir aber, dass Roxy und Shaw - obwohl es ja gewaltig knistert - erst einmal bei ihrer Freundschaft bleiben. Vor dem Hintergrund der ganzen Action der Hunter tut das als Gegengewicht ganz gut und der Humor zwischen den beiden ist auf jeden Fall gelungen und lockert alles ein bisschen auf.

Schön war auch, dass man nun endlich mehr über die Hintergründe und Vorgeschichten erfahren hat (bis auf Shaw natürlich... :-P). Dass nun Roxys Mentorin als feindlich gesinnter Geist auftaucht war dann natürlich umso überraschender und für Roxy selbst ein ganz schöner Schlag. Ich hoffe, sie macht dann jetzt bald Fortschritte bei der Suche nach ihrem Bruder.

...und Shaw beim Wiederfinden seines Gedächtnisses!

Warden fand ich ebenfalls sehr interessant - obwohl er ja noch nicht sehr ausführlich erwähnt, sondern ja doch eher nur eingeführt wird. Ich hoffe, da kommt noch mehr.

Insgesamt gibt es noch ganz schön viele lose Enden - ich bin gespannt, wie viele davon tatsächlich noch in diesem Band aufgelöst werden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
dragonfly_books_ kommentierte am 12. Oktober 2020 um 23:45

Mir ist aufgefallen, dass ich im ersten Abschnitt schon zu weit gelesen hatte... ups... aber ist ja nicht so schlimm...

Auf jeden Fall gefällt mir das Buch immer besser, es wird immer spannender und ich liebe die ganzen Ideen und die Magie total. 
 

Shaw und Roxy liebe ich beide total, sie sind beide super humorvoll, direkt und schlagfertig, weshalb die Gespräche zwischen ihnen einfach mega sind. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist spürbar, den Tanz fand ich echt toll und ich warte sehnsüchtig auf den ersten Kuss. 
 

Den Kampf gegen den Pontianak fand ich richtig gut, endlich mal war es nicht zu einfach. Ich fand es auch super, dass Shaw dabei war. Ich bin sehr gespannt darauf, was es mit Roxys Schattenblick genau auf sich hat und was insgesamt noch alles passieren wird.

Ich bin auf jeden Fall super gespannt, wie es weitergeht und finde es wirklich richtig gut bis jetzt. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 25. Oktober 2020 um 10:05

Ich sehe es so wie du: Endlich mehr Spannung und mehr benötigte Mühe. Nicht immer alles so leicht gemacht bekommen und schnell wieder vorbei!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
lorireads kommentierte am 19. Oktober 2020 um 14:20

Nach dem zweiten Abschnitt muss ich zwar sagen, dass ich von der Handlung und der Story im Allgemeinen immer noch nicht so richtig überzeugt bin, aber so etwa ab der Hälfte des Buches wurde es deutlich interessanter und es kommt mir auch so vor, als hätte ich ein paar neue Infos erhalten und nicht immer nur die alten neu aufgetischt bekommen ;)

Am spannendsten finde ich die Begegnung mit Amelia, wodurch die Geschichte für mcih einiges an Raffinesse und Spannung gewinnt und auch die anbahnende Liebelei zwischen Roxy und Shaw gefällt mir gut. Trotzdem finde ich die Rahmengeschichte einfach nicht besonders originell, sie konnte mich zwar anhand des Klappentextes noch packen, aber nun im Buch einfach nicht so richtig überzeugen. 

Da es mir jetzt aber zunehmend besser gefällt und ich erst bemerkt habe, dass ich den zweiten Abschnitt fertig hatte, als ich schon zwei Seiten weiter war, bin ich nun auch angefixt und freue mich auf den letzten Abschnitt. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Steffi_the_bookworm kommentierte am 21. Oktober 2020 um 10:23

Ich hatte irgendwie das Gefühl die Sache rund um Amelia lenkt von der eigentlichen Geschichte ab bzw. hatte eindeutig zu viel Raum. Viel spannender fand ich die Sache rund um ihren Bruder und Shaws Vergangenheit. Aber irgendwie müssen ja 2 Bücher gefüllt werden.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
JessToertchen kommentierte am 19. Oktober 2020 um 17:42

Im zweiten Abschnitt hat man die einzelnen Charaktere noch besser kennengelernt. Man merkt, dass die Autorinnen sich viel Gedanken über die einzelnen Figuren, ihre Hintergünde und ihr Verhalten gemacht haben, denn sie wirken sehr überzeugend. 

Die Handlung hat mich noch immer nicht so sehr in ihren Bann gezogen. Zwischendurch ist es immer wieder etwas spannender, wenn die Truppe einzelne Monster/Geister jagt, aber es hat mich noch nicht ganz überzeugt. Allerdings hat Amelias Auftauchen gegen Ende des zweiten Teils für Spannung gesorgt und ich bin gespannt, wie es mit ihr jetzt weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:40

Die Handlung selbst geht nur langsam voran, ja, erst zum Schluss vom zweiten Abschnitt hatte ich das Gefühl, jetzt wird es endlich spannender. Vorher gab es mir auch zuviele Wiederholungen mit Roxys Missgeschick und den geflohenen Geistern etc...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
MrsWonder kommentierte am 21. Oktober 2020 um 22:00

So nach einiger Zeit habe ich nun auch den zweiten Teil gelesen und die Geschichte nimmt rasant Fahrt auf. Nicht nur Shaw macht sich als Hunteranwärter eine gute Figur, auch Roxy wird offener ihm gegenüber. Es ist sehr viel passiert und ganz viele Fragezeichen sind in meinem Kopf: Welchen Plan verfolgt Amelia? Was passiert in Paris? Was ist mit Ripley und Dinah passiert? Kann Warten das Gerät modifizieren? Ich bin gespannt und lese mal weiter.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:51

Du hast Recht, es stellen sich viele Fragen die es gilt zu beantworten (hoffentlich bald). Ich finde auch, dass die Geschichte tendenziell besser und interessanter wird. Das macht es auch einfach beim Lesen. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 22. Oktober 2020 um 10:31

Die Geschichte finde ich nach wie vor interssant und gut. Beim ersten Leseabschnitt habe ich unglaublich lange gebraucht, ich bin nicht so richtig reingekommen. Beim zweiten Abschnitt ist es nun schon etwas besser gewesen. Roxy ist mir nach wie vor sympathisch und ich finde es schön auch mal ihre verletzliche Seite zu sehen.. Auch wenn nur ganz kurz und selten. Dass sie sich Shaw so schnell geöffnet hat und ihm quasi alles über ihre Vergangenheit erzählt finde ich einerseits sehr schön, aber dann halte ich es auch wieder sehr unlogisch für ihren sonst so misstrauischen, vorsichtigen Charakter. Shaw ist ein cooler Typ und natürlich geht er heimlich auf die "Jagdt" mit.. Er hat es zwar nicht extrem leicht, aber wirklich schwer tut er sich auch nicht bei den Kämpfen. Dabei war er vor 3 Monaten noch von einem Geist besessen und weiß nichts mehr über sich. Jetzt führt er ein völlig anderes Leben und irgendwie fehlen da noch so einige Puzzleteile. Ich habe keine Ahnung was letzten Endes das Ergebnis sein wird, aber ich habe das starke Gefühl, dass Shaw nicht ganz "normal" ist. Auch wegen seiner extremen Amnesie. Vielleicht ist er ja auch eine entflohene Seele? 
Im gesamten Buch werden ja immmer wieder sehr viele Sachen erklärt. Ist ja auch logisch, ist schließlich der erste Band einer Reihe. Aber das führt eben auch dazu, dass es manchmal sehr langatmig ist und teilweise sogar langweilig. Vielleicht auch ein Grund weshalb ich mich durch manche Seiten nahezu schleppen musste.. 
Es bleiben aber weiterhin auch sehr viele Fragen offen! Ich wundere mich zum Beispiel auch darüber, dass so viele Hunter noch einen Nebenjob haben. Das klingt für mich unrealistisch.. (Ja, ich weiß... dieses Wort bei einem Fantasybuch macht wenig Sinn).. Das Kämpfen und trainieren muss doch sehr kräftezehrend sein.. wieso dann noch mehr Arbeit aufladen? Wegen dem Geld vermutlich.. Da hätte ich einen anständigen Lohn besser gefunden. Auch der Mangel an Kämpferinnen finde ich sehr schade. Eine relativ ausgeglichene Geschlecherverteilung hätte mir mehr gefallen. Alles in allem an vielen Stellen schlicht, informativ aber auch teils spannend.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 23. Oktober 2020 um 17:43

Das mit dem Nebenjob hat mich auch stark gewundert - die ganze Nacht unterwegs und dann noch ein Nebenjob? Wann schlafen und regenerieren die? Zumal Kost und Logis gestellt werden, ebenso die Ausrüstung, Kleidung... Ob man nun für massenhaft Fast Food und High Heels extra jobben gehen muss? Und wann?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 25. Oktober 2020 um 10:04

Ich finde das mit der Ausbildung und Arbeit einfach nicht so gut durchdacht. Wie du ja auch schon sagst sie bekommen alles gestellt.. Und wieso werden sie nicht anständig bezahlt? Das ist für mich einfach zu weit gegriffen... Die Hunter sind auch so schon komplett erledigt nach den Einsätzen.. Haben dafür schließlich auch eine Ausbildung gemacht.. Und dann können sie mit Verletzungen und Müdigkeit zu ihrem 2. Job gehen? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 22. Oktober 2020 um 20:10

Jetzt im zweiten Abschnitt war es manchmal schon echt nervig, wenn zum x-ten Mal das mit Roxys Missgeschick wiederholt wurde.  Wenigstens gab es endlich ein paar zusätzliche Informationen wie, dass Amelia sie voll verarscht hat. Dass Warden spontan dazu kam und sie nun ein Viererteam bilden kam irgendwie etwas plötzlich. Und ich verstand nicht, warum Shaw bei diesem gefährlichen Einsatz mit der Pontidings dabei war.

Warden bringt einen etwas anderen Wind mit rein, die Kussszene mit Shaw fand ich auch heiß,  ebenso den Tanz anschließend.

Dieser Kevin scheint ja viel Zeit zu haben...

Ich hätt ja gern die Maschine in Edinburgh ausprobiert, aber jetzt geht es zunächst nach Paris. Lässt Amelia die Hunter verschwinden oder wer sonst? Und ist das Mädchen in Paris jetzt auch wie geblitzdingst ähnlich wie Shaw?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 25. Oktober 2020 um 10:01

Ja, leider wiederholen sich einige Sachen immer und immer wieder.. Das finde ich auch schon störend. Ich mag es grundsätzlich nicht, weil es für mich dann immer so wirkt als würde man die Geschichte mit Worten füllen wollen.. Absolut unnötig. Aber naja, ich glaube dafür hat jeder verstanden was Roxy´s Aufgabe ist.. :D

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Kabalida kommentierte am 22. Oktober 2020 um 20:46

Auch dieser Abschnitt ist spannend und interessant. Man merkt gar nicht wie die Seiten so verfliegen. Ich finde das liegt vor allem an dem tollen Schreibstil. Wegen dem Schreibstil kann man sich alles so gut vorstellen, allein schon der Pontianak wurde so gut beschrieben , dass es mir bei der Beschreibung gruselte. 
Ich finde es toll, dass es sich zwischen Roxy und Shaw relativ langsam entwickelt. Also es ist nicht Liebe auf dem ersten Blick oder so. Sondern man merkt langsam, aber sicher wie es zwischen ihnen knistert. Und die Freundschaft langsam etwas anderem weicht. 
Ich bin wirklich gespannt wie es weiter gehen wird. Nicht nur bezüglich der Beziehung zwischen Roxy und Shaw, sondern auch bezüglich der "Jägerarbeit" und der Misson von Roxy.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Ronja kommentierte am 24. Oktober 2020 um 21:42

Warden!! ♥ Here we go, die Vereinigung der Ursprungsreihe um die Erweiterung beginnt :D

Den Schreibstil finde ich weiterhin sehr angenehm zu lesen, die Entwicklung zwischen Roxy und Shaw authentisch - nur auf der Handlungsebene ist mir trotz der Kämpfe zu wenig los. Das liegt aber vermutlich am aufbauenden Charakter des Buches - die Welt wird halt erstmal vorgestellt... durch allerhand offene Fragen ist es aber dennoch nicht langweilig ^^

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
nina11 kommentierte am 26. Oktober 2020 um 09:18

Ich kann dir in allem nur zustimmen. 

"Das liegt aber vermutlich am aufbauenden Charakter des Buches - die Welt wird halt erstmal vorgestellt..."
Das dachte ich mir eigentlich auch, aber andere Autoren schaffen es auch bei einer Reihe bereits genug Spannung im 1.Band einzubauen. Ich habe das Gefühl, das wurde etwas geschlampt... Vielelicht wollte man auch zusätzlich mehr Interesse für die kommenden Bücher wecken..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
La Tina kommentierte am 26. Oktober 2020 um 10:53

Genau das dachte ich auch, andere Autoren schaffen es doch auch, schnell Spannung reinzubringen. Hier wirkt es so in die Länge gezogen...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 141 bis 288
Athene1989 kommentierte am 27. Oktober 2020 um 18:17

Es hat zwar nun etwas gedauert,aber immerhin habe ich nun den zweiten Abschnitt auch durch,aber zum Glück ists ja egal,weils mein eigenes Exemplar ist xDDD

Also es passiert ja unglaublich viel. Ich hab mir schon ide ganze Zeit gedacht,dass es ja irgendwo einen Verrat geben muss,denn mal ehrlich: solche Bücher kommen nicht ohne einen Verrat in den eigenen Reihen aus. Vampire Academy hatte das,Shadowhunters usw. Also war das eben klar. Dass es aber eine tote Frau ist,ist mal was neues xD Bin auch gespannt,wie sie sie besiegen wollen,wenn sie so stark ist. Vielleicht bekommt Roxy ja auch ein neues Amulette der Stufe 6? Sicherlich hat sie dann nach wie vor weniger Erfahrung wie ihre Gegnerin,aber immerhin da wären sie dann ebenbürtig.

Warden gefällt mir gut und ich musste wegen den Jungfrauen-Anspielungen mitsamt des Kusses echt lachen. Ich liebe den Humor immer wieder.

Was mich aber ein wenig stört,gerade am Anfang und eben nun den ersten Teil in diesen Abschnitt sind diese städnigen Wiederholungen... So oft wurde gesagt,dass sie ja die Seelen rausgelassen hat und sie sonst stirbt usw. Da dachte ich beim Lesen nur: Ich habe es ja verstanden... Zum Glück wurde es in diesem Abschnitt aber dann auch weniger ^^ Ich hoffe Dee und Riley tauchen wieder auf,die beiden finde ich irgendwie niedlich zusammen,auch wenn er ja wirklich alles anbaggert,was nicht bei drei auf den Bäumen ist ^^

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch