Leserunde

Leserunde zu "Sadie" (Courtney Summers)

Sadie - Courtney Summers

Sadie
von Courtney Summers

Bewerbungsphase: 28.02. - 14.03.

Beginn der Leserunde: 21.03. (Ende: 11.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Beltz Verlags – 20 Freiexemplare von "Sadie" (Courtney Summers) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Ihre kleine Schwester Mattie ist das einzige, was für Sadie wirklich zählt. Ihr möchte sie die Geborgenheit geben, die ihr selbst immer gefehlt hat. Als Mattie tot aufgefunden wird, bricht Sadie der Boden unter den Füßen weg. Nach ergebnislosen Polizeiermittlungen macht sie sich selbst auf die Suche nach Matties Mörder. Koste es, was es wolle. Journalist West McCray widmet Sadies Verschwinden einen True-Crime-Podcast, der zu einer fieberhaften Spurensuche wird. Kannte Sadie den Mörder? McCray muss herausfinden, was passiert ist, und hofft, dass er nicht zu spät kommt.

ÜBER DIE AUTORIN:

Courtney Summers, geboren 1986, lebt in einer kleinen Stadt in Kanada. Mit 14 Jahren (und dem Segen ihrer Eltern) entschied sie sich, die Schule abzubrechen und in Eigenregie weiterzulernen. Mit 18 schrieb sie ihren ersten Roman und hat seitdem immer weitergeschrieben. Ihre Texte zeichnen sich durch eigensinnige, kompromisslose Frauenfiguren aus.

11.04.2019

Thema: Lektüre, Teil I

Thema: Lektüre, Teil I
joy67 kommentierte am 16. März 2019 um 18:49

Ich bin schon voll im Vorfreude-Modus. Hoffe, dass die Bücher bald kommen. :)

Thema: Lektüre, Teil I
Menette kommentierte am 21. März 2019 um 12:55

mein Buch ist bereits da!!

Thema: Lektüre, Teil I
Gelinde kommentierte am 21. März 2019 um 13:11

OK,

wie sehe ich jetzt hier, wie weit ich im ersten Teil lesen und kommentieren kann?

Thema: Lektüre, Teil I
AdorableBooks kommentierte am 21. März 2019 um 13:32

 

Muss noch aktualisiert werden. Ich warte auch schon sehnsüchtig drauf :) steht dann einfach rechts hinter dem ersten Abschnitt wie lang der dann genau ist 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil I
Gelinde kommentierte am 22. März 2019 um 08:53

Ok , danke , dann warte ich noch

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 23. März 2019 um 08:08

@gelinde, schau mal, Sphere hat einen Vorschlag gemacht. Ich finde die Einteilung gut und denke, wir übernehmen sie einfach (8

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 21. März 2019 um 15:23

Ich mache mal einen Vorschlag:

1-114

115-237

238-355

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 23. März 2019 um 07:33

Das klingt sehr gut. Ich hoffe mal Aline übernimmt es so (8

Thema: Lektüre, Teil I
Aline Kappich kommentierte am 25. März 2019 um 10:08

Ist offiziell so übernommen! :) Leider lassen sich die Leseabschnitte nicht mehr nachträglich umbenennen ohne dass die dort abgegebenen Kommentare verschwinden, deswegen habe ich die Leseabschnitte noch einmal gesondert rechts im Menü ausgewiesen. Ich hoffe, es ist für alle verständlich. Viel Spaß beim Lesen! :)

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 25. März 2019 um 13:07

Prima, danke dir :)

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 15:53

Danke. Wir können ja zum Glück alle lesen, daher dürfte es kein Problem sein (;

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 22. März 2019 um 08:17

Das Buch beginnt außergewöhnlich (am Anfang fand ich es dadurch holprig):

Es gibt zwei Erzählperspektiven - einmal aus der Sicht des Radiosenders, welche in den Zeiten auch hin und her springt und verschiedene Charaktere sprechen lässt, die andere aus der Ich-Perspektive von Sadie. 

Interessant.

Thema: Lektüre, Teil I
joy67 kommentierte am 22. März 2019 um 09:10

Mein Buch ist noch nicht da *heulheul*,

aber ich habe mir eine XXL-Leseprobe besorgt und schon mal angefangen. Ich empfinde den Start genau wie du holprig. Die verschiedenen Erzählperspektiven zwingen einen , aufzupassen...

Aber es ist auch interessant und baut relativ schnell eine gewisse Spannung auf.

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 22. März 2019 um 16:23

"Mein Buch ist noch nicht da *heulheul*,"

Meins auch noch nicht, ich hoffe auf morgen.... :-)

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 31. März 2019 um 20:56

Auf die Idee hätt ich auch mal kommen können :-D

Mit dem Start hatte ich allerdings keine Probleme, mich machten die beiden Zeitformen vielmehr neugierig.

Thema: Lektüre, Teil I
joy67 kommentierte am 22. März 2019 um 09:22

Mein Buch ist noch nicht da *heulheul*,

aber ich habe mir eine XXL-Leseprobe besorgt und schon mal angefangen. Ich empfinde den Start genau wie du holprig. Die verschiedenen Erzählperspektiven zwingen einen , aufzupassen...

Aber es ist auch interessant und baut relativ schnell eine gewisse Spannung auf.

 

Oh doppelt, sorry ;)

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 23. März 2019 um 07:36

Wenn ich ehrlich bin, hat mich der Beginn etwas verwirrt. Ich finde, das hätte man mit verschiedenen Schrifttypen besser darstellen können.
Wann hat wer was gesagt? Wann wurde nur von der Person erzählt?
Aber es ist aich schwierig einen Podcast zu lesen anstatt zu hören.

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 25. März 2019 um 13:08

Selbst im weiteren Verlauf ertappe ich mich dabei, dass ich ein-zwei Sätze im podcast nochmal lesen muss, um mir bewusst zu werden, in welcher Zeit gerade geredet wird...

Thema: Lektüre, Teil I
Tara kommentierte am 25. März 2019 um 20:03

Ich muss mich auch konzentrieren, wenn ich zu schnell lese, muss ich auch zurückschauen.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 15:58

Ich habe jetzt Abschnitt eins beendet und habe immer noch Schwierigkeiten wenn es um den Podcast geht. Vielleicht funktioniert das als Hörbuch besser.

Thema: Lektüre, Teil I
flowers.books kommentierte am 03. April 2019 um 21:47

Ich kann es mir als Hörbuch auch besser vorstellen - so kann man auch die einzelnen Personen und Abschnitte voneinander trennen...

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 04. April 2019 um 07:29

Genau. Mit der Stimme kann man viel erreichen. 

 

Thema: Lektüre, Teil I
Langeweile kommentierte am 05. April 2019 um 07:49

Obwohl ich nicht der große Hörbuchfan bin, könnte ich mir das auch gut vorstellen. Vor allen Dingen was den Podcast betrifft.

Thema: Lektüre, Teil I
Gelinde kommentierte am 25. März 2019 um 14:59

so geht es mir auch

Thema: Lektüre, Teil I
Bellamy kommentierte am 29. März 2019 um 11:48

Absolut, auch die Bezeichnungen (Studio, Telefon) sind teilweise ein bisschen verwirrend, weil man nicht immer weiß, wer gerade anwesend ist und was schon früher aufgenommen wurde. Das hätte man sicher noch ein bisschen besser (und eindeutiger) lösen können. Doch das ist auch schon mein einziger Kritikpunkt bis jetzt. :)

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 31. März 2019 um 20:58

Echt? Ich find es gerade gut, dass angegeben wird, ob Studio, Telefon oder [gar nichts]. So weiß ich, wie es sich als Podcast anhören würde, immerhin ist dieser ein Zusammenschnitt aus mehreren Audiofiles.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 04. April 2019 um 07:31

Ich finde die Bezeichnungen hilfreich. so kann ich mir dann besser vorstellen wer gerade spricht und wo sich derjenige befindet

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:11

Ich musste mich auch erst einmal kurz hineinfinden...einfach, weil es - wie Du sagst - recht ungewohnt ist, einen Podcast zu lesen anstatt zu hören. Wobei ich sagen muss, dass die Formulierungen im Podcast, also die Umgangssprache der Figuren (allen voran West McCray, der wunderbar den Radio-Jargon trifft) schon sehr authentisch rüberkommen. An verschiedene Schriftarten hatte ich noch gar nicht gedacht. Mmmhh...ich weiß nicht, ob das nicht zuviel Unruhe hineinbringen  würde..(?) --> weil die 'Interview-Partner' ja ständig wechseln, mal persönlich und mal als Einspieler. Ich finde, mit der Zusatzinfo in den Klammern wurde ein guter Kompromiss gefunden.

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 02. April 2019 um 18:22

Zwar höre ich keine Podcasts, kann mir aber in der Form, wie es im Buch steht, alles recht gut vorstellen.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 04. April 2019 um 07:33

Mittlerweile habe ich mich auch richtig gut in den Podcast eingelesen und "höre" ihn quasi. Da ich manchmal Podcast höre muss ich dir mit dem Jargon recht geben, es passt total gut.

Thema: Lektüre, Teil I
Langeweile kommentierte am 22. März 2019 um 11:31

 Nachdem ich mich an die ungewöhnliche Erzählweise gewöhnt hatte, war ich schnell in der Geschichte drin. Mir gefällt mittlerweile der Podcast besser als der andere Teil. Die einzelnen Personen wurden gut geschildert, ich hatte klare Bilder im Kopf. Ich bin gespannt, warum der Vater die Familie verlassen hat und vor allen Dingen, ob Sadie  ihn findet. 

Thema: Lektüre, Teil I
Tara kommentierte am 25. März 2019 um 20:05

Ich finde den Podcast auch sehr gelungen.

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:29

Ich finde es mal eine neue Idee, habe zumindest vorher noch kein Buch damit gelesen.

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 23. März 2019 um 08:04

Sobald man im Lesefluss ist, geht es recht schnell, vor allem im podcast.

Gelungen finde ich, dass für die unterschiedlichen Erzählperspektiven zwei verschiedene Schrifttypen gewählt wurden.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 23. März 2019 um 08:09

Den Podcast ginde ich mittlerweile auch ganz gut.

Thema: Lektüre, Teil I
AdorableBooks kommentierte am 24. März 2019 um 12:06

Haha. Ich musste gerade echt ins Buch schauen weil mir das mit den zwei verschiedenen Schriftarten beim lesen gar nicht aufgefallen ist :D

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:30

Echt nicht?? Witzig..... :-)

Thema: Lektüre, Teil I
Books_are_proof kommentierte am 23. März 2019 um 09:44

Bereits von Anfang an konnte ich mich für das Buch begeistern: Durch den Podcast kommt eine ganz neue Ebene ins Spiel und fängt die Reaktionen und Emotionen,der Personen ein, die Sadie verlassen hat, bzw denen sie begegnet ist.

Auch die ,,Wir befinden uns am A**** der Welt'' Atmosphäre des kleinen Dorfes wurde gut eingefangen. 

Sadie habe ich schnell ins Herz geschlossen, besonders, da ich selbst als Kind größere Stotterprobleme hatte und einiges ertragen musste. Glücklicherweise konnte ich das überwinden, nur mit dem R habe ich zwischendurch Probleme. Aber Sadie muss sich noch immer damit herumschlagen, das tut mir leid. 

Javi finde ich sehr sympathisch und einfach knuffig. Hoffentlich taucht er noch einige male auf, besonders da sich Sadie in seiner Gegenwart wohl fühlt.

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 25. März 2019 um 13:11

Nicht nur die Atmosphäre des Dorfes, auch der...verschwendeten Existenzen wird sehr gut dargestellt. Die Trostlosigkeit des Seins, wie es Sadie über Claire oder M. (mir fällt der Name der Mutter von Breckin gerade nicht ein) schreibt, ist realistisch beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil I
Bellamy kommentierte am 29. März 2019 um 11:54

Das kann ich nur unterschreiben! Mir gefällt auch, dass das Buch auch eine Milieu-Studie zu sein scheint und sehr ehrlich schildert, welche Probleme die Menschen an diesen teilweise verfallenen Orten haben. :)

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:23

Milieu-Studie trifft es genau! Da hat man sofort den Stereotyp "Trailer Trash" vor Augen...und Claire ist ja das lebende Paradebeispiel. ...komplett der Sucht verfallen, vernachlässigt sie ihre Kinder und überlässt sie schlichtweg sich selbst. Auch die Trostlosigkeit des Örtchens wird so präzise eingefangen, wie ich das selten erlebt habe. Ja, in anderen Romanen wird schnell mal die wundervolle Landschaft beschrieben (und das auch durchaus glaubwürdig und atmosphärisch im Detail), aber hier wird den Lesern mal das andere Amerika, die Tristesse, die vielerorts in der Wirtschaftsmacht USA vorkommt, vor Augen geführt. Hätte ich es nicht selbst vor Ort erlebt (u.A. habe ich eine Weile in Clorado gelebt), könnte ich mir das kaum vorstellen. Allein die halb zerfallenen Steinplatten, die als 'Bürgersteige' dienen...oder die verwucherten 'Vorgärten' von windschiefen Hütten, die dort aber als 'Haus' durchgehen - hier würden wir das 'Gartenlaube' nennen, bestenfalls. All das verbindet man normalerweise so gar nicht mit den USA. 

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 02. April 2019 um 13:32

Mir gefällt es auch, dass mal eine andere Atmosphäre mit diesem Trailerpark ins Spiel kommt. Oder wie ein ganzer Ort langsam vor die Hunde geht, Perspektivlosigkeit regiert.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:07

Ich mag es ganz gerne, wenn über solche "Kleinigkeiten" ausführlich berichtet wird.

Thema: Lektüre, Teil I
AdorableBooks kommentierte am 24. März 2019 um 12:09

 

Ich mag die zwei Erzählstränge sehr gerne. Es ist auf jeden Fall mal etwas anderes und ich mag die Podcast Sache sehr gerne. Da kommen auch schneller mehr Informationen rüber die für die Geschichte wichtig sind. 

Ich mag es sehr gerne, dass Sadie nicht so ein perfekter flach gelutschter Charakter ist sondern auch ihre Schwächen hat. Und. Stottern ist ja eine recht große, die wieder zeigt wie beschissen ihre Kindheit war. Da man daran hätte arbeiten können, wenn ihre Mutter Interesse daran gehabt hätte. 

Thema: Lektüre, Teil I
Endlose Seiten kommentierte am 26. März 2019 um 17:24

Die Mutter hat mich so aufgeregt. Ich verstehe dieses Verhalten einfach nicht, die Kinder im Stich lassen. :-( 

Thema: Lektüre, Teil I
AdorableBooks kommentierte am 28. März 2019 um 07:04

Wenn man drogenabhängig ist, ist eben alles andere unwichtig. Kann ich nachvollziehen dass sie so ist. Was nicht heißt, dass ich das gut heiße! 

Thema: Lektüre, Teil I
Endlose Seiten kommentierte am 28. März 2019 um 11:46

Dass alles egal ist, kann ich auch nachvollziehen. Ich finde es nur sehr traurig, dass eigene Kinder keine ausreichende Motivation dafür sind, von diesem Dreckszeug wegzumommen :-(

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:30

Sehr richtig! Wenn das nicht ausreicht, was dann??!

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:27

Genau. Drogenabhängige Menschen denken nur an sich. Und bisher ist ja auch ungeklärt wer Sadies Vater ist und unter welchen Umständen es zu einer Schwangerschaft kam.

Bei Mattie war es wohl anders und zu ihr hatte die Mutter zumindesr zu Beginn einen Bezug

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 31. März 2019 um 21:01

Das ist ja generell bei Abhängigkeiten so, dass die Menschen ab einem bestimmten Punkt durch ihre Sucht nicht mehr sie selbst sind und die Sucht das Leben beherrscht. Ich halte den Fall durchaus für realistisch, so wie es beschrieben ist. Und traurig...

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:33

Realistisch beschrieben ist es auf jeden Fall. Junkies kennen ja kein Limit, keine Moral, wenn sie auf der Suche nach Drogen (oder Geld für den Kauf von Drogen) sind. Da wird schnell auch mal ein Verbrechen begangen, jemand beklaut (selbst wenn sie die Person eigentlich mögen)..weil nichts wichtiger ist als die Sucht zu stillen. Deshalb sind mir Drogensüchtige auch so suspekt - man kann nie einschätzen, wie weit sie gehen würden.

Thema: Lektüre, Teil I
Bellamy kommentierte am 29. März 2019 um 11:57

Ich hatte irgendwie den Eindruck, dass nicht alles an der Drogensucht lag - mir kam es eher so vor, als wäre Claire generell ein eher unangenehmer Mensch, der teilweise einfach ziemlich gemein sein kann - vor allem zu Sadie...

Thema: Lektüre, Teil I
Endlose Seiten kommentierte am 30. März 2019 um 10:06

Ja, zu Sadie war sie leider alles andere als nett :-/

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 22:21

Stimmt, das sehe ich auch so. Manche Menschen sollten nie Eltern werden dürfen... Das macht mich einfach so wütend! Andere Paare mühen sich jahrelang ab um Kinder zu bekommen, durchlaufen Bürokratie ohne Ende, um ein Kind adoptieren zu können und ihm ein liebevolle Zuhause zu geben - und Leute wie Claire dürfen sich 'Mutter' nennen... - 'Erzeugerin' trifft es wohl eher, eine Mutter war sie nicht für die Mädchen.

Thema: Lektüre, Teil I
Langeweile kommentierte am 05. April 2019 um 07:55

 Da stimme ich dir zu, eine Mutter war Claire  wirklich nicht .Ich habe übrigens noch nie das Wort „Erzeugerin“ gelesen, es trifft aber zu. Von dem männlichen Gegenpart ist ja recht oft die Rede.

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:29

Da geht mir, ehrlich gesagt, auch ziemlich der Hut hoch! Ich verstehe ja, dass May Beth es nur gut gemeint hat, als sie den Mädels eintrichterte, Claire hätte eine Krankheit und könne nichts für ihre Sucht. Aber mein Verständnis für Junkies hält sich relativ in Grenzen - wenn man von Schmerzmitteln nach einer Verletzung abhängig wird, das ist für mich nachvollziehbar. Oder wenn man gegen seinen Willen erstmalig unter Drogen gesetzt wird und dann nicht davon wegkommt - von mir aus auch noch nachzuvollziehen (nicht, dass ich es gutheiße). Aber so wie ich das sehe, ist Claire von niemandem gezwungen worden, sich mit Drogen vollzustopfen. Meinetwegen hatte sie eine schlimme Vergangenheit - doch vielen Leuten geschieht Schlimmes und die flüchten sich nicht in eine Sucht, geschweige denn dass sie sich damit rausreden, anstatt - zumindest, wenn Kinder mit im Spiel sind - Verantwortung zu übernehmen. Gott sei Dank gab es May Beth, die auch nach den Mädels geschaut hat!

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 02. April 2019 um 13:34

Mir gefällt es auch nicht, dass die Sucht regelrecht bagatellisiert wurde.

Thema: Lektüre, Teil I
flowers.books kommentierte am 03. April 2019 um 21:48

Mir geht es mit Sadie ähnlich. Auch ich finde ihr taffe teilweise sture und zielgerichtete Art absolut faszinierend und ich bin noch gespannt, was ihr alles auf ihrer Suche noch so passiert wird / welche Menschen ihr begegnen werden.

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:31

"Ich mag es sehr gerne, dass Sadie nicht so ein perfekter flach gelutschter Charakter ist sondern auch ihre Schwächen hat. Und. Stottern ist ja eine recht große, die wieder zeigt wie beschissen ihre Kindheit war. Da man daran hätte arbeiten können, wenn ihre Mutter Interesse daran gehabt hätte."

Das finde ich auch prima an ihr, macht sie authentischer.

Thema: Lektüre, Teil I
joy67 kommentierte am 24. März 2019 um 23:19

Ehrlich gesagt war ich zu Beginn skeptisch wegen des ungewöhnlichen Schreibstils. Mittlerweile finde ich gerade diese Erzählweise sehr interessant und gut gelungen. Inhaltlich darf gerne mehr passieren, aber wir fangen ja auch gerade erst an.

Thema: Lektüre, Teil I
joy67 kommentierte am 25. März 2019 um 00:06

Dieser Wechsel zwischen Podcast und Sadie's Erzählung macht wirklich Spaß. Ich bin gespannt, wie weit Sadie mit ihrer Suche kommt. Zumindest schreckt sie vor nichts zurück. Die Macht einen sehr starken Eindruck. Auch wenn sie einsam und unglücklich ist.

Thema: Lektüre, Teil I
sphere kommentierte am 25. März 2019 um 13:06

We weit sie mit ihrer Suche kommt? Na, zumindest wird sie Keith finden und ihm die ... abschneiden, alles andere würde den Leser enttäuschen. Ob er jedoch auch der Mörder ist? 

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:39

Ich bin mir nicht mal sicher, ob sie ihn findet. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass er nicht der Mörder ist.

Am meisten interessiert mich im Moment, warum ihr Auto aufgetaucht ist.

Also muss ich jetzt mal weiterlesen

Thema: Lektüre, Teil I
Langeweile kommentierte am 25. März 2019 um 15:29

 Die Skepsis bezüglich der neuen Erzählweise war glaube ich bei den meisten vorhanden. Ich schließe mich der Mehrheit an, mir gefällt es gut, kurz und informativ.

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 21:35

Bei mir war es komischerweise so, dass ich mit dem Podcast zunächst besser zurecht kam als mit Sadies Perspektive. Man muss sich erst einlassen auf das Stottern und den fliegenden Wechsel zwischen Ausgesprochenem und Gedankengängen.

Thema: Lektüre, Teil I
Tara kommentierte am 25. März 2019 um 20:01

Der Erzählstil ist ungewöhnlich, zwei Perspektiven gibt es zwar des Öfteren, aber einmal die Ich-Perspektive und einmal der Podcast, das ist mal etwas Anderes und gefällt mir inzwischen richtig gut.

Sadie gefällt mir, sie ist eine sympathische Protagonistin – nicht zu perfekt und unerschrocken, das passt. Ich bin gespannt wie weit sie bei ihrer Suche kommt.

Thema: Lektüre, Teil I
Gelinde kommentierte am 26. März 2019 um 15:39

Test!

Wenn ich hier was reinschreibe ('Teil 1) und dann bearbeite ich es und schreibe was dazu, dann taucht es bei (Bewerben um ein Freiexemplar)  auf ???

 

 

Thema: Lektüre, Teil I
Tara kommentierte am 26. März 2019 um 15:42

Ich kann mich dunkel erinnern, dass das schon mal jemand festgestellt hat. Aber warum das so ist, weiß ich auch nicht.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:37

Ja. Das ist ein wenig ungeschickt hier. Du musst dann die Zeile oben ändern.

Ich finde es sehr schwierig hier zu diskutieren, da ich nach jedem Kommentar im bei "ich bewerbe mich" wieder rauskomme und jedesmal erneut in den Abschnitt muss.

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 31. März 2019 um 21:02

Ja, das ist in der Tat anstrengend....

Thema: Lektüre, Teil I
Gelinde kommentierte am 26. März 2019 um 15:40

Den Einstig fand ich jetzt nicht so einfach.

Sadie kann ich noch nicht so richtig einschätzen.

Auf jedenfall hat sie schon sehr viel durchmachen müssen.

Wurde sie von Keith auch missbraucht?

Will sie deshalb Rache an ihm, oder glaubt sie er hat auch Maddie umgebracht?

 

 

Diese Potcast – Einschübe, sind auch noch sehr verwirrend für mich.

Auch der Reporter, West McCray, ist mir noch zu unwirklich.

Irgendwie fehlt mir noch die „Spannung“ wie ich nicht so recht weiß wie ich das ganze einschätzen kann/soll.

Thema: Lektüre, Teil I
Langeweile kommentierte am 26. März 2019 um 19:00

Die Sache mit dem Missbrauch hatte ich auch so verstanden.

Thema: Lektüre, Teil I
AdorableBooks kommentierte am 28. März 2019 um 07:07

Der Missbrauchsgedanke kam mir auch schon. Liegt aber auch einfach am ganzen Setting. 

Trailerpark, Mutter hat ständig wechselnde Partner. Da kommt sowas mal schnell vor. 

Im ersten Teil hat mir auch ganz schön die Spannung gefehlt. Aber jetzt bin ich voll drin und möchte gar nicht mehr aufhören. 

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:34

Wieso auch?
So wie ich es interpretiere würde Sadie von Keith/Darren missbraucht, auch wenn es bisher noch nicht genau gesagt wurde. Aber wieso auch? Habe ich jetzt irgendwas überlesen oder schon wieder vergessen?

Thema: Lektüre, Teil I
Endlose Seiten kommentierte am 26. März 2019 um 17:20

Die Idee, wie die Erzählung aufgebaut ist, gefällt mir gut. Dennoch war es am Anfang etwas holprig. Wenn an die ganze Zeit lesen muss, wer gerade am Reden ist, unterbricht es den Lesefluss. Man kommt schnell voran, da es viele Kapitel gibt und manche Seiten zur Hälfte leer sind.

Sadie wirkt auf mich sehr erwachsen und es bricht mir das Herz, dass ihre Mutter so mit ihr umgegangen ist. Ich bin gespannt, ob Sadie auf dem richtigen Weg ist und ob West sie finden wird. 

Mal sehen, wie die Geschichte weitergeht und wie es mit der Clique, die Sadie vor kurzem kennengelernt hat, weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:32

Mich hat gerade die Idee mit dem Podcast gereizt, aber so ganz finde ich mich noch nicht zurecht.
Für mich ist es kein Buch, welches sich so geschwind dahinlesen lässt.

Thema: Lektüre, Teil I
Menette kommentierte am 28. März 2019 um 12:50

Nun ja, die Podcasts haben mich erst sehr entmutigt, das Buch habe ich paar Tage einfach zur Seite gelegt. Im Alltag hätte ich schon mit einem anderen Buch angefangen, als ich ab und an aber die Kommentare aus der Leserunde mitbekam, wollte ich einfach wieder einsteigen.

Schwieriger Start, unbeschönigte Geschichte, ungewöhnlicher Erzählstil!

Thema: Lektüre, Teil I
Bellamy kommentierte am 29. März 2019 um 11:43

Auch ich habe den ersten Abschnitt soeben beendet. Mir ist der Einstieg sehr schnell und leicht gelungen. Ich finde, das typische Podcast-Feeling kommt echt gut rüber. Richtig cool wäre es , wenn man sich die Podcasts tatsächlich online irgendwo anhören könnte. Das wäre die Kirsche auf der Torte! Aber auch so bin ich echt begeistert - einfach, weil es einmal etwas ganz anderes ist und eine sehr kreative Art, eine Geschichte zu erzählen. Aus diesem Grund gefallen mir die Podcast-Kapitel momentan noch besser - ich finde sie zudem auch einfach spannender.

Sadie ist mir auf den ersten Seiten schon einmal sehr sympathisch. Man merkt, dass sie früh erwachsen werden musste und dass sie nun das Gefühl hat, dass sie nichts mehr zu verlieren hat.  Ich hoffe, dass sie sich nicht in (zu) große Gefahr bringt. Im Herzen scheint die kämpferische junge Frau doch ein normaler Teenager zu sein, der sich nach Liebe sehnt. Auch dass sie eine Schwäche hat (ihr Stottern) und wie sie damit umgeht, hat mir sehr gefallen.

Ich freue mich total aufs Weiterlesen und frage mich, wo uns diese Geschichte noch hinführen wird... :)

Thema: Lektüre, Teil I
Endlose Seiten kommentierte am 30. März 2019 um 10:09

Die Idee mit dem Podcast finde ich ebenfalls sehr gut :-) 

Thema: Lektüre, Teil I
Streiflicht kommentierte am 31. März 2019 um 16:01

Die ersten Seiten waren etwas gewöhnungsbedürftig für mich, auch aufgrund der verschiedenen Situationen, also Telefon, Podcast,. .. aber nachdem ich mal drin war, hab ich das Buch regelrecht durchgefreseen. 

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 31. März 2019 um 16:29

Ha. Du hier (;

Mit dem Podcast habe ich auch noch zu kämpfen. Ich habe auch noch nicht verstanden, warum Sadie Darren oder wie er aich immer heißt, sucht. Ob er wirklich was mit Matties Tod zu tun hat?

Thema: Lektüre, Teil I
Streiflicht kommentierte am 31. März 2019 um 16:37

Das habe ich anfangs auch nicht so ganz verstanden, das löst sich aber auf. In doppelter Hinsicht ;-)

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 04. April 2019 um 07:36

Ich bin schon sehr gesapnnt. Mittleweile bin ich fast mit Abschnitt zwei durch. Lesen klappt gerade mal wieder nicht so gut :/

Thema: Lektüre, Teil I
flowers.books kommentierte am 01. April 2019 um 07:18

So nun habe ich auch endlich mit dem Buch starten können. Die Vorfreude war riesig. Zu Beginn habe ich mir mit dem Schreibstil und dem ungewohnten Aufbau etwas schwer getan, gut hineinzufinden.

Mir gefällt es jedoch nun sehr gut und ich finde es toll immer mehr zu erfahren. Das mit den Podcasts ist eine tolle Idee! Ich bin gespannt was man noch über Sadie erfährt!

Thema: Lektüre, Teil I
Furbaby Mom kommentierte am 01. April 2019 um 22:49

Nach einem etwas holprigen Start (mir fiel es anfangs schwer, mich auf Sadies Part einzulassen - der Podcast dagegen war gleich angenehm zu lesen) bin ich mit Sadie warmgeworden. Natürlich hatte ich kein Wohlfühlbuch erwartet - und das Setting, die Backgroundstory und der Ton passen auch wunderbar - es war einfach ungewohnt für mich, so eine Antihelding aus ihrer Perspektive zu erleben. Nicht falsch verstehen - mir ist schon klar, dass jemand in ihrer Position, der bereits in jungen Jahren so viel Leid und Ungerechtigkeit erlebt hat, nicht fröhlich pfeifend durch die Gegend spaziert und den Kopf voller schöner Gedanken hat. Es war nur ungewohnt, mich auf ihre toughe Art einzulassen. Also eins muss man ihr lassen: sie zieht knallhart ihr Ding durch und lässt sich nicht von ihrer Mission abbringen. Ein paar wenige Gedankengänge haben mich auch kurz schmunzeln lassen, wie z.B. ihre Irritation über "Becki mit i". :-)

So wie ich es verstanden habe, macht sie Keith verantwortlich für Matties Tod, will ihn umbringen. "Nicht weniger hat er Mattie angetan und deshalb verdient er auch nicht weniger". UND: ziemlich sicher hatte er Sadie missbraucht, sich sexuell an ihr vergangen:

S. 55: "...denn nachts kam er in mein Zimmer...";

S. 67 - Da erlebt Sadie eine Szene in ihren Gedanken nochmal, oder? --> "Es wird dir gefallen, Sadie"

S. 81: "Hat er dir was getan?" - "Ja", sage ich schlicht.

Auch Sadies Gedanken als sie bei Marlee sitzt (die Keith gewiss nicht ohne Grund als "so verdammt krank im Kopf" bezeichnet) und ihr Blick auf den Spielplatz fällt, sprechen dafür, dass Keith ein Täter ist...er hat die Kinder dort wohl beobachtet ("...unter den wachsamen Augen des Mannes am Küchentisch").

Von den Jugendlichen, die sich um Kendall scharen, mag ich Javi am liebsten. Die Interaktion zwischen ihm und Sadie gefällt mir sehr, dass sie ihm gut zuredet. (Das macht sie nicht aus manipulativen Gründen, sondern weil sie ihn mag, denke ich.) S. 105: "Ich kann mich nicht erinnern, wann ich zuletzt jemandem ein gutes Gefühl gegeben habe. Am liebsten würde ich weinen."

 

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:28

"Nach einem etwas holprigen Start (mir fiel es anfangs schwer, mich auf Sadies Part einzulassen - der Podcast dagegen war gleich angenehm zu lesen) bin ich mit Sadie warmgeworden."

Schon witzig, wie unterschiedlich das ist. Bei mir war's genau andersrum... ;-)

Thema: Lektüre, Teil I
Mara S. kommentierte am 02. April 2019 um 22:49

Da lese ich doch gerade ein wenig zuviele Bücher gleichzeitig, ob das wohl gut geht?

Der Start in den Podcast stolperte und holperte bei mir ein bisschen. Fühlt sich an wie zu Schulzeiten, als sich die deutschen Dramen von Goethe und Schiller die Türklinke in die Hand gaben. Bin ich offensichtlich nicht mehr gewohnt.

Ich hoffe auch, dass der Plot nicht ganz so einfach gestrickt ist, wie er auf diesen ersten 100 Seiten wirkt. So richtig schnell geht es ja erzähltechnisch nicht voran. Wobei es einem thematisch dafür umso schneller an die Nieren geht.  

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:25

"Der Start in den Podcast stolperte und holperte bei mir ein bisschen. Fühlt sich an wie zu Schulzeiten, als sich die deutschen Dramen von Goethe und Schiller die Türklinke in die Hand gaben. Bin ich offensichtlich nicht mehr gewohnt."

Lach.... Mir ging es ähnlich, musste mich erstmal dran gewöhnen....

Thema: Lektüre, Teil I
Odine kommentierte am 03. April 2019 um 09:19

Ich bin leider nicht so gut in den ersten Teil reingekommen. Etwas weniger Millieu-Studie und etwas mehr Thriller, bzw. Spannung hatte ich schon erwartet, vielleicht kommt das ja noch. Bisher ist auch nicht so richtig klar, was es mit Keith auf sich hat. Sadie sucht ihn zwar, um ihn umzubrigen, aber ist es wahr, dass er sie und ihre Schwester missbraucht hat? Oder hat sie es Marlee nur erzählt, damit sie ihr hilft? Und wieso glaubt sie, dass er auch der Mörder ist? Und erfahren wir überhaupt am Ende, wer der Mörder ist? Ich könnte mir auch vorstellen, dass wir mehr über Sadie erfahren und der Mord an Mattie einfach nie aufgeklärt wird.

Thema: Lektüre, Teil I
Lesemama kommentierte am 04. April 2019 um 07:39

Ich finde gerade das Drumherum sehr gut, sonsgt wäre die Geschichte in zwanzig seiten erzählt. Und man muss bedenken, es ist ein Jugendbuch, das finde ich persönlich zu viel Thrill und blutige Beschreibungen fehl am Platz. aber das ist meine Meinung

Thema: Lektüre, Teil I
Odine kommentierte am 05. April 2019 um 09:29

Ich finde, gerade ein Jugendbuch muss spannend sein, da sehr viele der "jungen Genaration" eine scheinbar kürzere Aufmerksamkeitsspanne haben. Wenn die ersten 10 Seiten nicht fesseln, liest meine Tochter gar nicht erst weiter. Blutige Beschreibungen braucht es für Thrill nicht, das Subtile ist viel spannender :-)

Thema: Lektüre, Teil I
La Tina kommentierte am 07. April 2019 um 11:11

Hm, also ich denke, bei vielen Erwachsenen ist das ähnlich. :-D

Thema: Lektüre, Teil I
nellsche kommentierte am 04. April 2019 um 23:23

Ich habe nun auch den ersten Abschnitt fertig gelesen.

Zu Anfang hatte ich leichte Schwierigkeiten mit dem Podcast. Ich habe noch nie einen gehört, und lesen war deshalb etwas ungewöhnlich für mich. Aber nachdem ich mich dran gewöhnt habe und ich mir die SituationUnd Personen bildlicher vorgestellt habe, ging es. Dauerte aber etwas, bis es runder würde.

Den Teil um Sadie finde ich sehr gut gelungen, auch weil es in der Ich-Form geschrieben ist. Das gibt einen tollen Einblick in Sadie.

Super finde ich auch die unterschiedlichen Schriftarten.

Die Spannung ist im guten Maße vorhanden und ich bin neugierig auf den zweiten Abschnitt.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch