Leserunde

Leserunde zu "Saligia" (Swantje Oppermann)

Saligia - Swantje Oppermann

Saligia
von Swantje Oppermann

Bewerbungsphase: 28.02. - 14.03.

Beginn der Leserunde: 21.03. (Ende: 11.04.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Beltz Verlags – 20 Freiexemplare von "Saligia" (Swantje Oppermann) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Keira wird getrieben von ihrem Zorn. Überall ist sie die verhasste Außenseiterin, die ständig ausrastet und andere verletzt. Ihr Leben verändert sich radikal, als sie in das Eliteinternat Canterbury kommt. Denn Keira ist eine Saligia mit übernatürlichen Kräften und trägt das Erbe der Todsünde Zorn in sich. Auf der Canterbury School soll sie mit anderen Saligia lernen, ihre ungezügelte Wut zu kontrollieren. Kaum hat Keira sich eingelebt und in den geheimnisvollen Taran verliebt, da wird eine Mitschülerin tot aufgefunden. War es Mord? Als Keira Nachforschungen anstellt, merkt sie schnell, dass jeder Saligia sein eigenes Spiel der Lügen spielt. Befindet sich der Täter unter ihnen?

ÜBER DIE AUTORIN:

Swantje Oppermann studierte Literatur, Kultur und Medien an der Universität Siegen sowie Film- und Fernsehwissenschaften an der Universität Utrecht. Nach Zwischenstopps in Santa Barbara, Orlando und Bonn zog sie nach Berlin, wo sie für Film und Fernsehen tätig ist. Ihr erster Roman, der Jugendthriller Blindes Misstrauen, erschien 2016 und war für den SERAPH in der Kategorie Bestes Debüt nominiert.

11.04.2019

Thema: Lektüre, Teil II

Thema: Lektüre, Teil II
BookHook kommentierte am 22. März 2019 um 10:31

Inzwischen bin ich regelrecht gefesselt von der Geschichte und dem Setting. Hinter der altehrwürdigen Fassade der CSE scheint es ja mehr als ein Geheimnis zu geben. Wer hat Caprice ermordet? Und warum? Hat sie etwas entdeckt, was sie nicht hätte entdecken dürfen? Spielen „die Anderen“ bei alldem eine Rolle?

Ich denke mal, dass man Caprices Mantel mit Absicht „in Umlauf“ gebracht hat, um eine falsche Spur zu legen. Sehr merkwürdig ist nicht nur das Verhalten von Ms Killingworth (ob der Namensbestandteil „killing“ wohl etwas zu bedeuten hat?), sondern auch von Keiras Mitbewohnerinnen. Warum haben sie Caprices Spind durchsucht?

Momentan denke ich, dass Elliot der Einzige ist, dem Keira wirklich vertrauen kann (auch wenn sie sich da selbst noch nicht so sicher ist). Ich mag ihn immer noch sehr gerne, er ist ein erfrischender „normaler“ Gegenpol zu den Saligias. Doch warum hat er wohl kein Laster geerbt?

 

Fragen über Fragen… so mag ich das!  : o )

 

p.s.: Spannend fand ich auch den Hinweis auf das Gerücht bezüglich eines achten Hauptlasters –der Furcht! Ob es sie in der CSE vielleicht wirklich gibt…

Thema: Lektüre, Teil II
Steidi kommentierte am 24. März 2019 um 16:24

Ich denke auch, dass der Mantel absichtlich in Umlauf gebracht wurde. Dass die Direktorin mit drin hängt glaube ich so direkt nicht, aber sie weiß auf jeden Fall mehr als die zugibt.

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 25. März 2019 um 20:17

Dass Caprice irgendetwas entdeckt hat und deshalb aus dem Weg geräumt wurde, könnte ich mir auch vorstellen. Dass die gute Killingworth ein Killer ist, eher nicht... :-) Ich tippe ja darauf, dass sich Ian noch als netter Kerl entpuppt und sich die beiden Ira zusammentun.

Thema: Lektüre, Teil II
Lesemieze kommentierte am 31. März 2019 um 09:55

schließe mich mal hier @lex Meinung an. Aber auf der anderen Seite ist es schon interessant wie die Schulleiterin auf die Party usw reagiert. geht es wirklich nur darum das man keine Aufmerksamkeit auf die Schule zieht. Bin gespannt was da noch bei rum kommt

Thema: Lektüre, Teil II
Nynaeve kommentierte am 23. März 2019 um 08:37

In diesem Abschnitt passiert einiges, die Geschichte nimmt nochmal an Fahrt auf. Was ist nur mir Caprice geschehen? Der Mantel war ja offensichtlich eine falsche Fährte nachdem sie im Wald gleich neben der Schule gefunden wurde... Das war auch wirklich krass. Die Schlägerei von Keira und Ian. Heftig wie der Zorn aufeinander reagiert.

Komisch ist auch Ms. Killingworth. Was verbirgt sie? Warum dürfen Keira & Co. nicht verraten dass sie Caprice gefunden haben? Was hat es mit Keiras Vater auf sich? Warum hat Elliot kein Laster? Warum haben Keiras Zimmergenossinnen den Schrank von Caprice durchsucht? Es tun sich immer mehr Fragen auf.

Der dritte Leseabschnitt ist der längste, ich bin gespannt was uns noch alles erwartet!

Thema: Lektüre, Teil II
BookHook kommentierte am 23. März 2019 um 17:37

HeHeHe... ich sehe schon, dass Du genauso viele Fragezeichen hast wie ich!  ; o )

Thema: Lektüre, Teil II
BookHook kommentierte am 23. März 2019 um 17:39

ZITAT: "Die Schlägerei von Keira und Ian. Heftig wie der Zorn aufeinander reagiert."

 

Oh ja, das habe ich auch gedacht! Wer weiß, was da noch passiert wäre, wenn sie in dem Moment nicht auf Caprices Leiche gestoßen wären. Ich bin sehr gespannt, wie sich der Charakter Ian noch entwickeln wird...

Thema: Lektüre, Teil II
MsChili kommentierte am 02. April 2019 um 09:36

Da bin ich auch auf weitere Begegnungen gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II
manu63 kommentierte am 09. April 2019 um 15:22

Ira und Keira sind wie zwei entfesselte Gewalten wenn sie in Zorn geraten. Ich finde es auch gut zu sehen wie die einzelnen Laster dargestellt werden. Die Geschichter wird für mich immer interessanter.

Thema: Lektüre, Teil II
Lesemieze kommentierte am 31. März 2019 um 10:22

Fragen die ich auch alle habe. Zumal sich eine erledigt hat, die ich im ersten Abschnitt hatte, da sich immer die dominate Seite durch setzt. Würde aber immer noch gern wissen woher sie die Todsünden haben.

Thema: Lektüre, Teil II
Gem kommentierte am 07. April 2019 um 15:04

"Zumal sich eine erledigt hat, die ich im ersten Abschnitt hatte, da sich immer die dominate Seite durch setzt."

Das fand ich auch gut, dass das direkt im zweiten Abschnitt geklärt wurde. Wobei mich jetzt noch interessieren würde, welche Laster "dominanter" sind als andere. :D

Thema: Lektüre, Teil II
Steidi kommentierte am 24. März 2019 um 16:38

In Abschnitt zwei ist schon ganz schön viel passiert, dennoch habe ich gefühlt eine Million Fragen. Weiß einer hier ob es ein Einzelband bleiben soll oder ob mehrere Bände geplant sind? Ich habe nämlich keine Ahnung wie die Autorin das alles noch auflösen will, auch wenn der dritte Teil ja der längste ist.

Langsam bekomme ich zumindest mit den meisten Lästern den Dreh und kann die lateinischen Begriffe zuordnen- sprich ich muss nur noch jedes dritte Mal zu meinem Klebezettelchen zurückblättern und nachgucken.

Dass Caprice getötet oder zumindest entführt wurde war ja eigentlich absehbar, aber ich glaube nicht dass die „Anderen“ (lahme Auflösung übrigens, ich hatte ja auf was spannenderes spekuliert) mit drin hängen. Ich bin mir sehr sicher, dass hinter der ganzen Schule viel mehr steckt als bis jetzt klar. Eigentlich bin ich mir auch sicher, dass die Mutter von Kiera die Schule vielleicht kennt und sie nicht hätte gehen lassen. Ms. Killingworth weiß auf jeden Fall mehr als sie zugibt, ich glaube das ist eine ganz blöde falsche Schlange :-D

Die Autorin schafft es, dass ich gerade keinem mehr traue. Ihren geheimniskrämerischen Mitbewohnerinnen nicht und auch denn viel zu netten Kerl, dessen Namen ich gerade vergessen habe nicht. Dem einzigen dem ich noch traue, weil einfach klar ist woran man ist ist Ian. Vielleicht weiß der auch etwas mehr und ist eigentlich ganz nett? Wer weiß?

Thema: Lektüre, Teil II
BookHook kommentierte am 25. März 2019 um 07:55

ZITAT: "Langsam bekomme ich zumindest mit den meisten Lästern den Dreh und kann die lateinischen Begriffe zuordnen- sprich ich muss nur noch jedes dritte Mal zu meinem Klebezettelchen zurückblättern und nachgucken."

 

Da ging es mir ganz ähnlich wie Dir. Hier hätte sich ein kleines Personen- & Laster-Register entweder am Anfang oder am Ende des Buches angeboten. Oder ein entsprehendes Lesezeichen, wie es der "Spiegelreisenden" beilag.

Thema: Lektüre, Teil II
KimVi kommentierte am 27. März 2019 um 21:38

Ein Personen- und Laster-Register, bzw. ein entsprechendes Lesezeichen, würde ich auch sehr hilfreich finden. Denn ich habe leider noch immer gewisse Schwierigkeiten, sofort alles richtig zuzuordnen. 

Thema: Lektüre, Teil II
manu63 kommentierte am 09. April 2019 um 15:24

Ich habe mir auch einen Spickzettel geamcht und fände eine Liste am Ende des Buches gut.

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 25. März 2019 um 20:20

Weiß einer hier ob es ein Einzelband bleiben soll oder ob mehrere Bände geplant sind?

Ich habe irgendwo gelesen, dass auf jeden Fall noch eine Fortsetzung erscheint... wieviele Bände es insgesamt werden, keine Ahnung. Wir können wohl davon ausgehen, dass am Ende dieses Buches etliche Fragen unbeantwortet bleiben.

Thema: Lektüre, Teil II
sjule kommentierte am 30. März 2019 um 21:02

Durfte auf der LBM mit der Autorin sprechen. Sie schreibt aktuell an Band 2 ..wahrschienlich nächstes Jahr zu erwarten. ausgelegt ist Keiras Geschichte auf 3 Bände. was dann noch kommt weiß sie noch nicht ;) 

Thema: Lektüre, Teil II
Lesemieze kommentierte am 31. März 2019 um 10:23

ah cool danke dür die Info :)

Thema: Lektüre, Teil II
Steidi kommentierte am 31. März 2019 um 12:17

Danke für die Info :-) 

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 01. April 2019 um 16:24

Ach, super @sjule, das ist eine gute Info. Aber was meinst du genau mit "was dann noch kommt weiß sie noch nicht". Meinst du, sie weiß noch nicht, welches Projekt nach "Saligia" kommt? Oder weiß sie noch nicht, wie die Geschichte in den nächsten beiden Bänden weitergeht? Das wäre jetzt ein echter Schock. :-D

Thema: Lektüre, Teil II
sjule kommentierte am 03. April 2019 um 18:16

Ja sie weiß noch nicht, ob sie vielleicht noch ein anderes Laster in den Mittelpunkt stellen soll, nachdem dann Kieras Geschichte nach 3 Bänden zu ende erzählt ist ;) 

 

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 04. April 2019 um 20:25

Merci für die Insiderinfo. Dann ist Kieras Geschichte ja offenbar durchdacht. Gut!

Thema: Lektüre, Teil II
manu63 kommentierte am 09. April 2019 um 15:25

Danke für die Info, für mich liest es sich auch eher wie eine Geschichte die in mehreren Bänden angelegt ist.

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 25. März 2019 um 20:08

Caprice ist also tot. Damit hatte ich nicht unbedingt gerechnet. Der "verkaufte" Mantel hatte doch eher darauf hingedeutet, dass sie ausgerissen ist. Viel Mühe hat sich der Mörder ja nicht mit dem Verstecken der Leiche gemacht. Er hat sie einfach am Waldrand liegen gelassen. Mit Absicht? Sollte sie gefunden werden? Ist es eine Warnung? Ich habe im Moment viele Fragen im Kopf und keine Ahnung, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt.

Schade, dass die Anderen "nur" unausgebildete Saligia sind. Der Vorschlag mit den Tugenden hatte mir deutlich besser gefallen. :-) Meh...

Bei Elliot ist mir noch nicht klar, welche Bedeutung seine Perspektive für die Geschichte hat. Sicher hat sich die Autorin etwas dabei gedacht. Bisher ist sein Beitrag zur Story eher bescheiden.
Ian ist bestimmt ein Guter, Taran könnte etwas im Schilde führen, so anhänglich wie er ist. Die Nebencharaktere könnten aber weiterhin einen Tacken mehr Farbe vertragen. Ich hoffe, dass Kiera nun langsam aktiv wird und auf eigene Faust ein paar Recherchen anstellt. Irgendwas stimmt da ja eindeutig nicht mit dieser Schule. Etwas wird den Kids verheimlicht.

 

Thema: Lektüre, Teil II
Lesemieze kommentierte am 31. März 2019 um 10:37

Ich glaub Taran ist einfach an Keira interessiert mehr nicht  :)

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 01. April 2019 um 16:26

Vielleicht. :-D Alles nur Spekulation.

Thema: Lektüre, Teil II
Gem kommentierte am 07. April 2019 um 14:55

"Die Nebencharaktere könnten aber weiterhin einen Tacken mehr Farbe vertragen."

Oh ja, da stimme ich dir zu. Die sind zwar alles ganz nett, aber "nett" reicht halt nicht. :D Die müssen einem doch irgendwie noch ans Herz wachsen oder so. Der einzige der bisher einigermaßen interessant ist, ist Ian. Einfach, weil er nicht so nett zu Keira ist. :D

"Taran könnte etwas im Schilde führen, so anhänglich wie er ist." Vielleicht hast du recht, aber wir müssen auch bedenken, dass er ein Luxuria ist. Und Scarlett verhält sich ja ähnlich anhänglich wir Taran bei anderen und auch diese zwei Luxuria in dieser "Therapiestunden" haben ja sehr aufeinander rumgehangen. Es könnte also auch einfach nur ein Charakterzug seines Lasters sein. :) Aber natürlich könnte auch mehr dahinter stecken. Man weiß nie. :D

Thema: Lektüre, Teil II
KimVi kommentierte am 27. März 2019 um 21:36

Den zweiten Teil habe ich gerade in einem Rutsch verschlungen. Mittlerweile bin ich von der Geschichte richtig gefesselt. Allerdings gebe ich zu, dass ich mit den Lastern von Keiras Zimmergenossinnen noch manchmal Schwierigkeiten habe und dann immer genau überlegen muss, welche jetzt welches Laster hat. Aber die Zuordnung gelingt mir sicher auch noch.

Was genau es wohl mit dem Mord an Caprice auf sich hat? Ich habe noch keine blasse Ahnung. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es die "Anderen" waren. Das erscheint mir irgendwie zu einfach.

Ich bin wirklich neugierig, wie es im Internat und natürlich auch bei den Ermittlungen weitergehen wird. Außerdem bin ich gespannt, ob Elliot wirklich etwas über den Vater von Keira herausfinden kann. 

 

Thema: Lektüre, Teil II
Hannas Bücherwelt kommentierte am 11. April 2019 um 19:44

Das mit der Zuordnung fand ich auch laaange Zeit ein bisschen knifflig, aber man gewöhnt sich ja mit der Zeit dran.

Thema: Lektüre, Teil II
MsBookaholic kommentierte am 28. März 2019 um 21:18

Es bleibt spannend und mysteriös!
Im kurzen zweiten Leseabschnitt scheint gleichzeitig viel und wenig passiert zu sein. Obwohl kaum ein Tag vergangen ist und Keira (und ich ;-) sich noch gar nicht an den Schulalltag, den Unterricht und die faszinierenden Mitschüler gewöhnen konnte, gibt es eine Party, die Leiche der Schülerin und eine Menge Geheimnisse. Trotzdem habe ich den Abschnitt genauso verschlungen, wie den ersten, aber ich hätte mir gewünscht der Abschnitt wäre länger und wir hätten mehr über die Schule und den Alltag dort erfahren, bevor es mit der Action losgeht. Für mich hätte auch schon der erste Abschnitt länger sein können - auch dort hätte ich schon gerne mehr über Keira's Beziehung zu ihrer Mutter und ihr Leben in Parsons End gelesen, bevor Elliot sie zur CSE mitnimmt.

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 29. März 2019 um 07:37

Obwohl kaum ein Tag vergangen ist und Keira (und ich ;-) sich noch gar nicht an den Schulalltag, den Unterricht und die faszinierenden Mitschüler gewöhnen konnte

Das ist ein Punkt, den ich auch kritisieren muss. Die Schule und der Alltag dort werden etwas schmucklos beschrieben. Von der Ankunft bis zur Eingewöhnung vergehen nur wenige Tage... und der Leser erfährt wirklich wenig über die Strukturen.

Thema: Lektüre, Teil II
MsBookaholic antwortete am 30. März 2019 um 01:39

Mich haben die "fehlenden" Szenen in der Schule vor allem deshalb so gestört, weil mir das Wenige über die Schule und ihre Mitbewohnerinnen so gut gefallen hat. Da kommt der Harry Potter Fan in mir durch - in so einer besonderen Schule ist selbst der Alltag total spannend. ;-)

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 30. März 2019 um 09:44

Ja, da hätte man echt mehr draus machen können. Zumal viele Lehrer offenbar nicht wissen, dass sie an einer Schule für Saligia arbeiten und denken, sie hätten es mit schwererziehbaren Kids zu tun. Eine witzige Vorstellung eigentlich.

Thema: Lektüre, Teil II
Gem kommentierte am 07. April 2019 um 14:58

"Zumal viele Lehrer offenbar nicht wissen, dass sie an einer Schule für Saligia arbeiten und denken, sie hätten es mit schwererziehbaren Kids zu tun."

Echt? Da habe ich anscheinend was verpasst. Dachte die Lehrer sind auch alle Saligia. Die kleiden sich doch auch entsprechend ihrer Laster (farbige Blusen). Dachte nur die Hausangestellten, zB der Pförtner, die Köche etc. wüssten nichts von den Saligia?! 

Thema: Lektüre, Teil II
lex kommentierte am 09. April 2019 um 11:54

Ach sorry, es kann sein, dass das erst im nächsten Abschnitt erwähnt wird. Irgendwo fällt ein einziger Satz dazu und ich bin ja schon mit dem Buch durch. Es ist aber kein schlimmer Spoiler, wie gesagt, nur ein Satz, den man eigentlich auch schon am Anfang des Buches hätte unterbringen können, damit man  sich den Alltag in der Schule besser vorstellen kann.

Thema: Lektüre, Teil II
manu63 kommentierte am 09. April 2019 um 15:29

Aber würde die Schilderung des Schulalltags die Geschichte voran bringen? Ich glaube eher nicht.

Thema: Lektüre, Teil II
sjule kommentierte am 30. März 2019 um 21:05

Auch ich hätte mir mehr vom Schulalltag gewünscht, aber trotzdem war der 2. Abschnitt sehr spannend. 

 

Caprice Leiche, die ganzen regelverstöße wegen einer Einführungsparty, Der Kampf mit Ian .... 

Aber auch Eliotts Sicht und seine Fast Beziehung finde ich sehr interessant, erst Recht, da er ja eine Generation ist, bei der das Laster übersprungen wurde. 

 

Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht. 

Thema: Lektüre, Teil II
Hundenärrin kommentierte am 01. April 2019 um 22:13

Auch ich habe Abschnitt II in einem Schwung durchgelesen und ich habe ähnliche Fragen und Kritikpunkte wie meine Mitleser.

Mir fehlt es an Informationen zum Schulalltag. Unverhältnismäßig finde ich dann die drei Kapitel zu der Party... Ja, es mag sein, dass wir alle ein wenig zu sehr verwöhnt sind von Harry Potter, aber wenn man eine solche Welt aufbaut, dann kann man sie dem Leser auch darstellen.

Diese Schule ist voll bis unter's Dach mit Geheimnissen. Ich bin sehr gespannt, was da noch so alles ans Tageslicht kommt. Das ist schon fesselnd und spannend und hält mich bei der Story.

Und dann ist da noch Elliot... Ich kann noch nicht ganz durchschauen, was genau seine langfristige Rolle sein wird. Und wie kann es sein, dass diese "Genmutation" zwei Generationen überspringt? Hmmmmmmm...

Thema: Lektüre, Teil II
MsChili kommentierte am 02. April 2019 um 09:47

Ich habe jetzt auch Teil 2 gelesen. Mir gehen genauso viele Fragen durch den Kopf wie euch.
Was ich mich ganz besonders frage...warum gibt es überhaupt andere? Wenn sich doch Sucher speziell auf die Suche nach den Fähigkeiten machen? Oder wird nur die Elite ausgebildet?

Langsam fällt es mir teilweise leichter die Charaktere ihren Parts zuzuordnen..ist aber echt immer noch schwierig.

Mir war es klar, das es irgendwann zwischen Keira und Ian knallt, aber das sie dann auf Caprice stoßen. Oh je ich frage mich was ihr passiert ist.
Da ja auch Ms Killingworth total komisch reagiert. Und das neue Schloss ist echt heftig.

Freue mich aber echt auf den nächsten Abschnitt.

Thema: Lektüre, Teil II
fraeulein m kommentierte am 03. April 2019 um 12:08

Ein toller Abschnitt und ich kann mich mit den ganzen Fragezeichen auf dem Kopf nur meinen Vorschreibern anschließen.

Das Caprice tot ist habe ich eigentlich nicht vermutet. Ich habe mir aber gedacht, dass ihr verschwinden einen driftigen Grund hat.

Merkwürdig, dass nur der Mantel in Umlauf gebracht wurde und nicht mehr ihrer Gegenstände. Ich frage mich auch, warum sie so "nah" an der CES gefunden werden kann. Soll sie gefunden werden?

Richtig spannend. Ich muss gleich mal weiterlesen :)

Thema: Lektüre, Teil II
Ceciliasophie kommentierte am 05. April 2019 um 10:01

Oh, in dem Abschnitt ist wirklich ganz schön was passiert. 
Ich muss mich aber vielen anderen Stimmen anschließen: Ein Personenverzeichnis wäre wirklich toll. Auch blättere ich immer wieder zu der Seite zurück, wo Keira von Kllingworth erklärt bekommt, wie welches Laster heißt und durch welches Tier es symbolisiert wird. Das hätte auch ganz am Anfang einen guten Platz gefunden, denn leider kann ich noch immer nicht so ganz alle Laster mit ihren lateinischen Namen auswendig. 
Elliot gefällt mir bisher ganz gut. Er entstammt also einer Familie von Saligia und hat doch kein Laster. Warum? Was ist der Grund, dass er "normal" ist?
Und wird er es schaffen, mehr über Keiras Vater herauszufinden?
Und irgendwie weiß ich noch nicht so ganz, was ich von Taran halten soll. Der wirkt mir noch nicht greifbar genug. 

Thema: Lektüre, Teil II
Gem kommentierte am 07. April 2019 um 15:02

So ich bin nun auch endlich dazu gekommen weiterzulesen. Ich habe eure Kommentare zu diesem Abschnitt noch nicht gelesen und würde erst gerne meinen Eindruck dazu verfassen. Entschuldigt also, falls ich wiederhole, was hier andere schon genannt haben. :)

Also ich muss sagen, bisher finde ich das Buch tatsächlich eher etwas langweilig. Ich bin aber froh, dass endlich Caprice Leiche aufgetaucht ist, damit wir den Erzählstrang rund um "lebt sie noch, wo ist sie, wir müssen sie finden blablabla" endlich abhaken können. Dadurch, dass im Klappentext schon stand, dass sie tot ist, fand ich den Teil der Geschichte bisher ziemlich langweilig. Da wäre es vermutlich besser gewesen, nicht schon im Klappentext schon so viel zu verraten, sodass man als Leser dann doch noch "mitfiebern" kann, ob sie nun lebt oder nicht. Aber da sie nun gefunden wurde, hoffe ich ja, dass es in der zweiten Hälfte des Buchs dann mal richtig spannend wird.

Ansonsten war der Abschnitt ganz nett. Ich fand die Party eine nette Idee und die Prügelei zwischen Ian und Keira ganz lustig. Ansonsten fällt mir zu dem Abschnitt jetzt gerade nicht mehr viel ein. :D

/Nachtrag:

Habe jetzt mal eure Kommentare gelesen. Ok, scheinbar finde nur ich bisher das Buch etwas langweilig. :D Auch gut. Ich hoffe, der Rest des Buches zieht mich nun auch etwas mehr in den Bann. :)

Thema: Lektüre, Teil II
Hennie kommentierte am 09. April 2019 um 18:10

Nun wird es langsam mal Zeit, dass ich meine Gedanken zum Teil II hier niederschreibe. Keira läßt den ersten Tag an der Schule am Abend nochmals Revue passieren. Sie denkt nach über ihre Mitbewohnerinnen, über den Stundenplan, von dem sie sich etwas überfordert fühlt. Ich finde es interessant, dass die Lehrer genau wie die Schüler in den Farben ihres Lastes gekleidet sind.

Schön fand ich, dass Keira durch das „Willkommensritual“ in den Kreis der Schüler aufgenommen wird. Sie freut sich sehr darüber, da es die erste Party in ihrem Leben ist, die je für sie allein ausgerichtet wurde. Das wiederum ist sehr traurig. Leider endet die Feier tragisch. Keira gerät an Ian, der wie sie ein Ira ist. Ohjemine, wie die Beiden aufeinander losgehen! Sie streiten, sie kämpfen und stoßen dadurch auf die tote Caprice. So nah an der Schule! Was mag ihr nur passiert sein! Ms Killingworth ist überraschend da. Für mich war ihre Reaktion auf das tote Mädchen erstaunlich. Wichtiger erschien ihr, die Reste der Party zu beseitigen und alle zu Stillschweigen zu verpflichten. Erst danach leitete sie Maßnahmen wegen dem Todesfall ein. Das macht mich stutzig, sehr merkwürdig dieses Verhalten. Da kann ich mir keinen Reim drauf machen. Oder will sie ganz einfach nur, dass sich die Sache nicht noch mehr verkompliziert?

Nur ein Kurzauftritt von Elliot. Wie wird es nun weitergehen? Ich bin neugierig.

Thema: Lektüre, Teil II
Hannas Bücherwelt kommentierte am 11. April 2019 um 19:27

Für mich ging es im zweiten Teil des Buches zwar spannend weiter, allerdings fand ich, dass es hier schon deutlich ruhiger zuging, als im ersten Teil. Dennoch ist Caprice Tod ein Schock für mich gewesen.So harmlos geht es auf dem Internat doch nicht zu. Ich bin mir fast sicher, dass jemand vom Internat hinter dem Mord steckt. 

Ich fand es aber echt schön, wie lieb die anderen Mädchen zu Keira sind. Keira wird als so furchtbar am Anfang des Buches dargestellt, was ich jetzt so im Nachhinein ziemlich schade fand.

 

Der zweite Abschnitt wirft so viele Fragen auf. Ich bin gespannt wie es weitergeht.