Leserunde

Leserunde zu "Schweig!" (Judith Merchant)

Schweig! -

Schweig!
von Judith Merchant

Bewerbungsphase: 19.08. - 02.09.

Beginn der Leserunde: 16.09. (Ende: 07.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Kiepenheuer & Witsch Verlags – 20 Freiexemplare von "Schweig!" (Judith Merchant) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Was würdest du tun, um deine Schwester zu retten? Und was, um sie loszuwerden?

Am Tag vor Heiligabend fährt Esther in den Wald zum Haus ihrer Schwester, um ihr ein Geschenk und eine Flasche Wein zu bringen. Ein Schneesturm setzt ein. Das Geschenk wird nicht geöffnet. Der Wein schon. Dinge werden gesagt, die besser ungesagt blieben. Und Taten werden begangen, die nie mehr rückgängig gemacht werden können. 

Eigentlich muss Esther ihr Weihnachtsfest mit Ehemann und Kindern in der Stadt vorbereiten: einkaufen, Tanne besorgen – es wäre genug zu tun. Doch ihre Schwester Sue, die seit ihrer Scheidung völlig allein in einem riesigen Haus tief im Wald lebt, geht ihr nicht aus dem Kopf. Und so setzt sie sich ins Auto und fährt los. Aber nur um nachzusehen, ob alles in Ordnung ist und ob Sue zumindest ihre Tabletten nimmt. In die Stadt einladen kann sie sie nicht. Denn was, wenn sie wieder durchdreht – wie letztes Jahr? Am Haus im Wald angekommen, stellt Esther fest, dass Sue sie loswerden will. Was hat sie zu verbergen? Ein Schneesturm setzt ein. Zum ersten Mal seit ihrer Kindheit kommen die Schwestern ins Gespräch, und kein Stein bleibt auf dem anderen – bis eine der beiden zum Messer greift. Während der Schnee alles verdeckt und jedes Geräusch erstickt ...

Judith Merchant lässt in ihrem neuen psychologischen Spannungsroman zwei unzuverlässige Erzählerinnen gegeneinander antreten – in einem unheimlich intensiven Kammerspiel um eine toxische Beziehung, in der nichts so ist, wie es scheint.

ÜBER DIE AUTORIN:

Judith Merchant studierte Literaturwissenschaft und unterrichtet heute Creative Writing an der Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Für ihre Kurzgeschichten wurde sie zweimal mit dem Friedrich-Glauser-Preis ausgezeichnet. Nach der Veröffentlichung ihrer Rheinkrimi-Serie (darunter »Nibelungenmord« und »Loreley singt nicht mehr«) zog Judith Merchant von der Idylle in die Großstadt. »ATME!« erschien 2019 bei Kiepenheuer & Witsch und wurde zum Bestseller.

09.10.2021

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
La Calavera Catrina kommentierte am 17. September 2021 um 16:48

Lieblingsstellen ist zu viel gesagt, aber die habe ich mir notiert und würde sie gern mit euch teilen: 

"Aus dem Verborgenen heraus angreifen. Das war der Anfang meines schwesterlichen Guerilla -Kampfes." So tickte die starke Sue - extreme Kampfansage.

"Im Umgang mit Menschen wie meiner Schwester braucht man Hilfsmittel, Tricks und Werkzeuge, damit man nicht von ihnen zerstört wird. Man muss sich selbst stabilisieren, statt gegen sie zu kämpfen. Mit kleinen Tricks."  Psychologischer Rat im Thriller - auch schön. Wer Probleme mit Geschwistern hat, sollte vielleicht diesen Thriller lesen, statt Ratgeber. ;) Die Seitenzahlen habe ich leider nicht notiert und auch nicht wiedergefunden. Wer Abhilfle leisten kann, darf gern ergänzen.  

 

Thema: Lieblingsstellen
cybergirl kommentierte am 20. September 2021 um 09:53

Lieblingsstelle habe ich keine in diesem Buch. Es gab viele Wendungen und Psychospielchen die ich spannend fand. 

Thema: Lieblingsstellen
agathe72 kommentierte am 24. September 2021 um 10:09

Eine Lieblingsstelle kann ich auchnicht benennen. Dafür ist zuviel Tumult in diesem Buch. Sehr schnellebig.

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch