Leserunde

Leserunde zu "So reich wie ein König" (Abigail Assor)

So reich wie der König -

So reich wie der König
von Abigail Assor

Bewerbungsphase: 25.02. - 10.03.

Beginn der Leserunde: 01.03. (Ende: 22.04.) - aktualsiert -

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Insel Verlags – 20 Freiexemplare von "So reich wie ein König" (Abigail Assor) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Sarah, die sechzehnjährige, bildschöne Französin, hat nichts. Driss, der Sohn einer der wohlhabendsten muslimischen Familien hingegen hat alles, ist reich wie der König. Sarah beschließt, ihn zu verführen, ihn zu heiraten. Ihr Weg dahin führt sie durch die Stadt Casablanca, in all ihren Facetten: von den Armenbaracken mit den Prostituierten und Abgeschlagenen, wo Sarah mit ihrer Mutter lebt, bis in die Villenviertel auf den Hügeln, zu den reichen Jugendlichen, die jointsrauchend in üppigen Gärten an Pools sitzen und nachts durch die Clubs der Stadt ziehen – während sich unten, in den Baracken, alle nach einem Ort weit weg sehnen, einem unerreichbaren Ort. Sarah ist entschlossen, diesen Ort zu erreichen, ganz gleich, was sie dafür opfern muss.

So reich wie der König erzählt vom Aufstieg und Fall einer jungen Frau im Casablanca der 1990er Jahre. Von einer pulsierenden Stadt voller Widersprüche und zwei jungen Menschen, für die die Liebe notgedrungen zur Verhandlungsmasse wird. Ein Roman von sinnlicher und poetischer Sprachgewalt, der zwischen Schönheit und Härte changiert.

ÜBER DIE AUTORIN:

Abigail Assor wurde 1990 in Casablanca geboren, wo sie aufwuchs, bis sie mit 17 Jahren nach Paris zog. Nach einem Studium der Philosophie und Soziologie widmete sie sich dem Schreiben und dem Film. So reich wie der König ist ihr erster Roman, mit dem sie für den Prix Goncourt de Premier Roman nominiert war und der in sieben Sprachen übersetzt wurde.
 

16.04.2022

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
nicolebrk kommentierte am 15. April 2022 um 22:04

Danke für die tolle Leserunde :) Ich werde natürlich noch weiter Kommentare in der Diskussion verfolgen, aber hier schon mal der Link zu meiner Rezension: 

https://wasliestdu.de/rezension/schnelllebige-geschichte-einer-jungen-fr...

 

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Anna625 kommentierte am 17. April 2022 um 10:25

Meine Rezension hat auch noch gefehlt:

https://wasliestdu.de/rezension/seltsame-faszination

Danke für diese interessante Lektüre!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Sago kommentierte am 21. April 2022 um 10:42

Hier meine Rezension, vielen Dank:

https://wasliestdu.de/rezension/uns-bleibt-immer-noch-casablanca

Gleichlautend auf amazon, lesejury, lovelybooks, buecher, thalia und hugendubel.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Salmian kommentierte am 25. April 2022 um 22:42

Hier meine Rezension:

INHALT: Sarah ist mit ihrer Mutter von Frankreich nach Marokko gezogen. In Casablanca bemerkt sie aber, dass die Unterschiede vor allem hier zwischen arm und reich sehr extrem sind, weshalb sie plant, in die Kaste der Reichen aufzusteigen. Obwohl sie erst 16 ist, hat sie sich schon oft mit reichen Jungs abgegeben, um kostenlos Jeans, Milchshakes oder Mittagessen zu bekommen. Dann lernt sie über einen bekannten Driss kennen, dessen Familie man nachsagt, sie sei so reich wie der König. Zunächst ignoriert Driss Sarah, was unter anderem daran liegt, dass er trotz des Altersunterschiedes zu Sarah noch keinerlei Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hat. Sarah lässt nicht locker und nach und nach nähern sich die beiden an. Doch können sie die Kluft zwischen arm und reich überwinden?

MEINE MEINUNG: Dieses Buch ist wirklich etwas speziell. Der Schreibstil ist extrem ausufernd, aus einem Blick in die Augen von Driss wird eine seitenlange Beschreibung der Augenfarbe in all seinen Facetten. So verliert man manchmal leider sogar den Überblick, worum es gerade eigentlich ging. Die Geschichte selbst plätschert irgendwie so vor sich hin, allzu viel passiert aber leider nicht. Sarah war das komplette Buch über unsympathisch, alle Charaktere blieben total flach. Lediglich die Einblicke in muslimische Bräuche fand ich interessant.
SPOILER: Die Beziehung zwischen Driss und Sarah konnte ich nicht im geringsten nachvollziehen. Die beiden verbindet überhaupt nichts, sie kommunizieren nicht miteinander, obwohl sie tagein, tagaus aufeinander sitzen. Mehr als Zärtlichkeiten haben sie eigentlich nicht ausgetauscht, erst während des Opferfestes, das relativ weit hinten kommt, hatte man wirklich das Gefühl, dass beide miteinander kommunizieren.
Wer mehr über das Buch wissen möchte, kann die Meinung von mir und anderen Testlesern auch auf wasliestdu.de unter den Leserunden nachlesen, dort bin ich noch genauer auf alles eingegangen.

FAZIT: Ein interessanter Einblick in das Casablanca der 90er, der aber durch zu viele Abschweifungen den Fokus verliert.

Gibt's  zudem auch auf meinem Blog, Amazon, buecher.de und in 2 Facebookgruppen.

Jetzt geh ich mich mal fleißig für neue Leserunden bewerben. :)

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
AurelyAzur kommentierte am 28. April 2022 um 18:46

Danke für das Exemplar und die Leserunde ;)

https://wasliestdu.de/rezension/casablanca-zwischen-arm-und-reich