Leserunde

Leserunde zu "Stadt des Zorns" (Marc Meller)

Stadt des Zorns
von Marc Meller

Bewerbungsphase: 03.09. - 16.09.

Beginn der Leserunde: 06.10. (Ende: 27.10.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Ullstein Verlags – 20 Freiexemplare von "Stadt des Zorns" (Marc Meller) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Spiel um dein Leben – im größten Escape-Room der Welt

Er nennt sich Janus und hat alles perfekt geplant: Blockierte Straßen und Schienen, eine Stadt im Chaos, Menschen in Todesangst. Aber was aussieht wie ein Anschlag, ist in Wirklichkeit ein Spiel. Und du hast nur eine Chance zu überleben: Du musst besser sein als er, seinen Fallstricken ausweichen und alle Rätsel lösen, um von einem Raum in den nächsten gelangen. Denn Janus hat ein Meisterwerk geschaffen: eine ganze Stadt als Todesfalle. Hannah weiß, was das bedeutet, sie hat als Einzige Janus' letztes Exit-Game überlebt. Hauptkommissar Kappler versucht, Hannah zu retten und den Killer zu stoppen. Doch das Spiel, das in den Katakomben der Stadt beginnt, übersteigt ihre schlimmsten Alpträume ...

ÜBER DEN AUTOR:

Marc Meller ist das Pseudonym eines erfolgreichen Roman- und Drehbuchautors. Am liebsten schreibt er Thriller, in denen das Thema »Angst« in all seinen Ausformungen eine zentrale Rolle spielt. Marc Meller lebt in Köln.

23.10.2021

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 14. Oktober 2021 um 15:28

Ich habe heute frei und hatte somit die Zeit, direkt weiterzulesen. Ganz ehrlich: Ich war süchtig nach dem Buch und konnte es nicht aus der Hand legen! Ach das Ende: Wir treffen Janus und seinen besten Freund, den alle totgeglaubt hatten. Nie wäre ich auf die Idee gekommen, dass er hinter Moritz steckt.

Und obwohl vom Aufbau und den Personen her doch große Parallelen zum ersten Teil gegeben sind, hat das für mich der Spannung keinen Abbruch getan.

Allein die Idee hinter den einzelnen Räumen: Wie kommt man auf sowas? Wie kann ein normaler Mensch solche kranken Fantasien haben? Einfach genial!!!

Ich hoffe sehr, dass dies nicht der letzte Escape-Room-Thriller gewesen ist, da ich unbedingt noch mehr lesen möchte!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Sigrid kommentierte am 17. Oktober 2021 um 14:43

Ich habe den letzten Teil jetzt auch durch. Erstens war es super spannend und zweitens hatte ich gestern eh keine Lust auf Fernsehen. Und nach einem gelungenen Geocacher-Nachmittag kann man auch Abends in Ruhe lesen.

Mir hat der letzte Teil auch wieder total gut gefallen. Es sind ja einige Dinge passiert, mit denen hätte ich auf keinen Fall gerechnet. Der Verräter unter der Gruppe ist nun bekannt und darauf hätte ich nie getippt.

Die Lösung mit der gefundenen Uhr fand ich auch interessant. Da hatte Hannahs Plan ja geklappt.

Janus hat es hier wieder zu Höhepunkten eskalieren lassen. Seine Pläne sind nun echt ausgezeichnet und bringen echt Verwirrung für die Polizei. Seine Pläne und auch die Gedankengänge von seinem alten Freund sind schon ziemlich krass.

Hannah behält die Nerven und findet echt einen Weg die beiden Freunde zu überrumpeln. Und es hat ja auch geklappt. Mir hat auch besonders gut das letzte Kapitel gefallen. Hannah trifft im Gefängnis nochmals auf Janus. Ihr Gespräch ist interessant und auch der Leser erfährt nun noch was mit den anderen Gruppenmitgliedern weiterhin passiert ist. Denn das ist schon interessant.

Ich bin jetzt mal gespannt, ob es noch eine Fortsetzung gibt. Denn Janus wäre ja nun nicht der erste Straftäter, der aus einem Gefängnis flieht. Hier sind ja noch alle Möglichkeiten offen geblieben.

Es war jedenfalls ein sehr spannendes Buch. Und es aht auch besonders Spaß gemacht, da ich Köln gut kenne.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 17. Oktober 2021 um 16:04

Ich hoffe auch sehr auf eine Fortsetzung. Vielleicht instrumentalisiert Janus ja auch aus dem Gefängnis heraus Leute. Aber allein die Idee mit den unterschiedlichen Räumen - wie viel Zeit und Fantasie das erfordert, sich das als Autor auszudenken, dass es logisch und passend ist und so ineinandergreift - einfach mega genial!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 19. Oktober 2021 um 07:03

Ich hoffe auch auf eine Fortsetzung, auch wenn für mich das Treffen im Gefängnis irgendwas etwas endgültiges hatte. Kanns nicht genau beschreiben, aber auf mich wirkte es wie ein finaler Abschied.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 21. Oktober 2021 um 07:02

Ja, das Gefühlt hatte ich auch, weil Hannah ja den Sieg über Janus brauchte, um mit der Sache abschließen zu können. Und den Abschluss hat sie mit dem letzten Besuch bekommen.

Aber Janus lebt und ein bisschen erinnert es mich an die Horrorfilmserie um SAW, als der Böse im Krankenhaus liegt und eine Frau die "Spiele" veranstaltet... von daher stirbt die Hoffnung auf eine Fortsetzung zuletzt...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 18. Oktober 2021 um 12:50

Wie fies, es Tat mir so leid ,dass er jetzt auch Bosco mit ins Spiel bringt
Kaum hat Hannah den anderen gesagt wem dieses Rätsel bestimmt ist gingen die Monitore an, sie werden also immer noch vollständig in Bild und Ton überwacht ( bei normalen Escape Räumen ist das ja auch so)
Gefällt mir finde ich origiell, dass Janus jedem mit einem Namen eines der Gottes der griechischen Mythologie verpasst hat
Zuerst dachte ich: wie fies von Kappler daß er denkt ,wenn sie am gewünschten Ort sind würde er ihm von Kollege die Handschellen anlegen lassen.aber es hat sich ja re ausgestellt das es schon berechtigt bei Moritz / Reinhard ist
Das Todes Risikoranking und Ursache ist ja heftig
So perfide derPlan, alle werden glauben dass Hannah die ganze Zeit die Komplizin war
Zuerst dachte ich was eine Journalistin zu tun dass er möchte dass die sich in ihn verliebt aber seine Theorie war ja wenn der Hass groß genug ist ( und für ihn zu berichten ist glaube ich die größte Demütigung),dann kann er auch in Liebe umschlagen
Also ich bin froh dass es diesmal keinen für Cliffhanger gab

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
mc1965 kommentierte am 18. Oktober 2021 um 13:59

Ich musste doch echt noch in meine Pause das Buch zu Ende lesen.Spannend bis zur letzten Seite.

Gut ausgetrickst mit dem Flugzeug.

Ich fand das Buch rundum gelungen und Janus lebt noch, womit ich eigentlich nicht gerechnet habe.......gibt es hier wohl einen dritten Teil ?

Ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Violka175 kommentierte am 18. Oktober 2021 um 21:35

Mega. Also ich muss sagen, ich bin begeistert und fand die Geschichte richtig toll. 

Finde es auch schön, dass sogar 5 der Opfer überlebt haben, dachte wirklich, dass nur die Hauptprotagonistin überleben wird. 

Ich bin noch etwas schockiert , dass der liebe Moritz der Komplitze war. Da bin ich doch zu naiv dran gegangen, ich dachte es gibt keinen Komplitzen. Und obwohl ich Gina richtig ätzend fand, tat es mir am meisten bei ihr leid.

Aber ich muss sagen, durch und durch eine spannenden Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 19. Oktober 2021 um 07:49

Ich war tatsächlich auch überrascht, dass es diesmal so viele Überlebende gab :D

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 19. Oktober 2021 um 16:07

Ich bin auch froh, dass dieses Mal fast alle überlebt haben! Das hätte ich nach dem ersten Teil nicht erwartet gehabt.

Stimmt, Gina war einerseits ätzend, andererseits hat man ja aber auch erfahren, wie schwer sie es im Leben hatte. Mir hat sie am Ende auch leid getan.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 19. Oktober 2021 um 07:00

Das Ende wurde nochmal richtig rasant. Der Raum mit den Hundekäfigen hat mir direkt eine Gänsehaut verursacht. Warum jetzt ausrechnet der Hund von Hannahs Schwester dort eingesperrt war, habe ich allerdings nciht verstanden. Für die Lösung des Zahlenrätsels spielte er doch am Ende keine Rolle, wenn ich das richtig verstanden habe...

Moritz ist der vermeintlich tote Freund von Janus, wer hätte das gedacht. ich hab ja vermutet, dass er ein Komplize sein könnte, nachdem ihm die Flucht aus der Falle gelungen ist, denn dass Janus tatsächlich zwei Auswege aus einem Raum einbaut, war einfach zu unwahrscheinlich. Aber mit dieser Wendung hatte ich dann doch nicht gerechnet. Was hat er wohl all die Jahre gemacht?

Das "Experiment" das sie mit Hannah planen ist einfach nur krank. Ich denke nciht, dass sie sich in janus verliebt hätte, aber gut, dass sie es niemals herausfinden muss. Der Fake-Fluchtweg mittels Flugzeug war genial. 

Trotzdem bin ich froh, dass Hannah Janus erneut schlagen konnte. Enttäuscht war ich ein bisschen, dass ich mit meiner Theorie zu Chiara falsch lag und sie wirklich nur ein Opfer ist. 

 

Das Buch hat mir richtig gut gefallen und war total spannend bis zum Schluss

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
Azyria_Sun kommentierte am 19. Oktober 2021 um 16:09

Mit Chiara lag ich auch falsch. Eben weil sie so unschuldig und naiv gewirkt hat, hatte ich sie als erstes in Verdacht, die Komplizin von Janus zu sein.

Ob Janus wirklich in Hannah sein perfektes Gegenstück sieht, das würde mich wirklich interessieren. Eigentlich müsste er sie doch genauso hassen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er wirklich die Frau liebt, die ihn besiegt und ihm einen Finger abgeschnitten hat... aber wer weiß, was in so einem kranken Gehirn wie bei Janus vor sich geht...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 280 bis Ende
CynthiaM kommentierte am 20. Oktober 2021 um 07:59

ja, absolut. Ich hab echt gedacht, dass sie die anderen noch irgendwie hintergeht. Auch als sie zB am Ende die Hunde so ganz selbstverständlich gefüttert hat. Ich dachte: jetzt kommts :D Aber ok, sie ist wohl einfach wirklich nur nett und noch sehr jung.

Ich glaube Janus hält sie zumindest für ebenbürtig. Und dass er nciht immer die stabilsten Beziehungen hat, zeigt in meinen Augen seine Freundschaft zu Reinhard. Das ist doch auch keine gesunde Beziehung :D