Leserunde

Leserunde zu "Stern des Nordens" (D.B. John)

Stern des Nordens - D. B. John

Stern des Nordens
von D. B. John

Bewerbungsphase: 27.09. - 11.10.

Beginn der Leserunde: 18.10. (Ende: 08.11.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Rowohlt Verlags – 20 Freiexemplare von "Stern des Nordens" (D.B. John) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Undercover im Land der Lügen. Eine tödliche Mission in Nordkorea, eine junge CIA-Agentin auf der Suche nach ihrer verschwundenen Schwester.

Diese hochwertig ausgestattete Hard Cover Ausgabe mit transparentem Schutzumschlag enthält einen umfangreichen Anhang mit exklusivem Bonusmaterial zu den Themen des Buchs inklusive vierfarbiger Abbildungen. 

Washington DC, 2010: Zwölf Jahre ist es her, dass Jenna Williams' Zwillingsschwester an einem Strand in Südkorea spurlos verschwand. Als die CIA die frischgebackene Agentin auf eine geheime Mission nach Nordkorea schickt, ist sie fest entschlossen, die Wahrheit über ihre Schwester herauszufinden.
Ein Dorf in der nordkoreanischen Provinz: Bäuerin Moon kämpft ums Überleben. Als sie ein Hilfs-Paket mit Lebensmitteln aus dem Ausland findet, macht sie den Inhalt auf dem Markt zu Geld. Für ihre Furchtlosigkeit wird sie von den anderen Frauen bewundert, von der Polizei argwöhnisch beobachtet. Als eine der Marktfrauen verhaftet wird, entwickelt sich Moon zur Stimme des Widerstands. 

Pjöngjang: Anlässlich einer Beförderung wird die Familiengeschichte des Parteifunktionärs Cho durchleuchtet. Denn Karriere machen darf nur, wer über drei Generationen einen tadellosen Hintergrund nachweisen kann. Was dabei ans Licht kommt, lässt den linientreuen Anhänger Kim Jong-Ils alles in Frage stellen, woran er jemals geglaubt hat. Als Cho die Amerikanerin Jenna Williams kennenlernt, ahnt er nicht, dass sie undercover für die CIA in Einsatz ist. Und welche Ereignisse ihre Begegnung in Gang setzen wird ...

ÜBER DEN AUTOR:

D.B. John wurde in Wales geboren, hat lange in Süd-Korea gelebt und als einer der wenigen Touristen aus dem Westen Nord-Korea bereist. Gemeinsam mit Hyeonseo Lee veröffentlichte er den New-York-Times-Bestseller "Schwarze Magnolie: Wie ich aus Nordkorea entkam". D.B. John lebt in London.

10.11.2018

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 27. September 2018 um 15:44

Das klingt nach einem spannenden Thriller und ich würde mich freuen,w enn ich bei der Leserunde mitdiskutieren dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Raveneye kommentierte am 27. September 2018 um 15:54

Ich durfte schon an andere Stelle in eine Leseprobe dieses Buches hineinlesen und es gefiel mir sehr gut. Deswegen springe ich ganz geschwind mit in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
nellsche kommentierte am 27. September 2018 um 16:05

Klingt spannend.....ich hüpfe gerne mit in den Lostopf. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AnnBee kommentierte am 27. September 2018 um 17:51

Das klingt, als wäre es gleichzeitig spannend und lehrreich - wäre gern dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Dajobama kommentierte am 27. September 2018 um 20:24

Das klingt toll! Sehr gerne würde ich hier mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
calimero8169 kommentierte am 27. September 2018 um 20:45

Nordkorea und die USA - aktueller denn je. Ich würde diesen Thriller gerne in der Runde lesen und mich mit den anderen Leser austausen. Nordkorea ist ja ein nicht ganz so einfaches Thema.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rose75 kommentierte am 27. September 2018 um 21:34

Spannendes Thema und  hochaktuell.

Ich wäre sehr gerne in der Leserunde dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kochmicha kommentierte am 27. September 2018 um 21:54

Hört sich gut an, möchte mit lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hermione kommentierte am 27. September 2018 um 22:13

Die Kurzbeschreibung zu diesem Thriller, von dem ich bisher noch nichts gehört hatte, klingt sehr vielversprechend.

Daher bewerbe ich mich gerne hierfür und hoffe auf eine spannende Runde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 27. September 2018 um 22:33

ein hochaktuelles Thema und gleichzeitig ein Thriller besser geht es nicht daher möchte ich das Buch gern lesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
wiechmann8052 kommentierte am 27. September 2018 um 22:39

das Cover ist passend zu einem Buch über Nordkorea aber sonst eher etwas langweilig, weil auch der Stern im Titel vorkommt.Erst die Beschreibung des Buchs macht neugierig 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SunshineBaby5 kommentierte am 28. September 2018 um 00:16

Ich lese sehr gerne Thriller und dieser hört sich wirklich spannend an!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chattys Buecherblog kommentierte am 28. September 2018 um 04:41

Wow, das klingt ja mal so richtig spannend. Hier würde ich gerne mehr wissen, deshalb bewerbe ich mich für ein Lese-/Rezensionsexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 28. September 2018 um 06:20

Dafür bewerbe ich mich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gina1627 kommentierte am 28. September 2018 um 08:00

Boah, das Buch hört sich toll an und die Kulisse Korea reizt mich ungemein! Liebend gerne würde ich hier mitlesen, diskutieren und rezensieren. : ))

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lelu kommentierte am 28. September 2018 um 10:08

3 Geschichten, 3 Leben - bei zweien davon ist die Verbindung klar, wie hängt die dritte mit ihnen zusammen? Und on top: "mit exklusiven Bonusmaterial" - das klingt wirklich spannend. Zumal Mir Nordkorea ein Buch mit sieben Siegeln ist. 
Das verspricht eine interessante Leserunde zu werden, bei der ich gern Teil davon wäre.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 28. September 2018 um 10:49

Gute Storry, da wäre ich gerne mit unter den Gewinnern.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sunshine-500 kommentierte am 28. September 2018 um 12:06

Dieser Thriller klingt sehr spannend und befördert bestimmt ein paar unglaubliche Dinge zu Tage.

Ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
sunshine-500 kommentierte am 28. September 2018 um 12:13

mich hat der rote Stern sofort neugierig gemacht, bei näherem Betrachten ist mir das Geschicht im Hintergrund aufgefallen, dass hat mich dazu bewogen den Klappentext zu lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Curin kommentierte am 28. September 2018 um 13:40

Diesen Thriller habe schon länger im Blick und würde gerne hier im Rahmen einer Leserunde lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ech kommentierte am 28. September 2018 um 14:17

Die Kurzbeschreibung konnte mich gleich neugierig auf das Buch machen.

Thriller, die den Konflikt zwischen Nord- und Südkorea zum Thema haben, gibt es meines Wissens nicht sehr viele, so das ich sehr gespannt auf die Umsetzung hier bin. Zudem legt die Vita des Autoren die Vermutung nahe, das er auch weiß, worüber er hier schreibt.

Ein interessantes Buch mit einem frischen, unverbrauchten Thema, das ich sehr gerne lesen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Fredi P. kommentierte am 28. September 2018 um 14:23

Ich würde mich freuen das erste Mal an einer Leserunde teilzunehmen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gittenen kommentierte am 28. September 2018 um 15:15

Hört sich sehr interessant an.Vielleicht erfährt man so auch etwas über Nord Korea,das mir verständlicher Weise sehr fremd ist

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Gittenen kommentierte am 28. September 2018 um 15:21

Die schlichte Gestaltung gefällt mir sehr gut und macht mich neugierig.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
gaby2707 kommentierte am 28. September 2018 um 17:13

Okay, der rote Stern zieht die Blicke auf sich. Ansonsten ist mir das Cover zu farblos.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 28. September 2018 um 19:13

Von dem Buch hatte ich vor kurzem eine Leseprobe gelesen und fand diese ausgesprochen interessant und spannend. Sehr gerne würde ich an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchina kommentierte am 28. September 2018 um 19:25

Nordkorea ist trotz unserer globalisierten Welt immer noch ein unbekanntes Land für die meisten. Ein Thriller, wo man auch noch etwas über dieses Land lernt, klingt für mich nicht nur spannend, sondern auch sehr interessant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Emswashed kommentierte am 28. September 2018 um 21:27

Da würde ich sehr, sehr gern mitlesen. Seit "Nordkorea" von Rüdiger Frank, horche ich ständig auf, wenn es etwas über dieses Land zu berichten gibt.... und sei es ein spannender Thriller.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
JaaSii kommentierte am 28. September 2018 um 21:48

Klingt spannend! Ich spring mal in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
yesterday kommentierte am 28. September 2018 um 23:16

Geheimdienst-Thriller sind meist entweder richtig gut oder eher mau. Ich riskiers ;-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Furbaby Mom kommentierte am 28. September 2018 um 23:20

Aktueller geht es kaum - was für ein Top Timing für diesen interessanten Thriller! Ich bin sehr gespannt, wie die Geschehnisse in Nordkorea geschildert werden und was es mit dem Verschwinden von Jennas Schwester auf sich hat, daher würde ich unheimlich gerne an dieser Diskussion teilnehmen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
florinda kommentierte am 29. September 2018 um 01:05

Das klingt interessant; ich wäre gern dabei.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
florinda kommentierte am 29. September 2018 um 01:08

Klar, schlicht und zum Titel passend - spricht mich an!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Christina88888 kommentierte am 29. September 2018 um 07:37

Hört sich interessant an. Da hüpf ich gerne in den Lostopf.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
libertynyc kommentierte am 29. September 2018 um 08:04

Klingt spannend. Also schiebe ich mich auf die liste.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lila-luna-baer kommentierte am 29. September 2018 um 09:28

Das klingt wirklich interessant. Da würde ich nur zu gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 29. September 2018 um 10:29

Ohje, das Buch verspricht Lügen, Lügen und einige Schockmomente. Es gibt (für mich) wneige Bücher über Korea, vllt lernt man dahinter auch das Land etwas besser kennen? Tradition etc

Ich würde mich freuen wenn ich dran teilnehmen kann, der Inhalt verspricht viel Spannung und SChockmomente ohne Ende

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PMelittaM kommentierte am 29. September 2018 um 10:30

Ein Roman, der in Nordkorea spielt - alleine das macht mich schon neugierig. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 29. September 2018 um 11:47

Klingt nach einen spannenden Thriller -also ab in den Lostopf ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hennie kommentierte am 29. September 2018 um 13:22

Ein Buch über ein Land, über das man sonst so gut wie nichts erfährt. Nordkorea, der unbekannte Staat in Asien, der sich abschottet von der Welt. Darüber möchte ich schon gern lesen. Ja, und dann möchte ich gern erfahren, warum Jenna Williams Zwillingsschwester spurlos verschwand. Lebt sie noch? Was ist mit ihr geschehen?

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hennie kommentierte am 29. September 2018 um 13:24

Der rote Stern zieht an, ist der Hingucker. Ansonsten ist es ein nicht besondes schönes Cover!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hennie kommentierte am 29. September 2018 um 13:35

Anscheinend gibt es mehrere Cover zum Buch! Bei Vorablesen sah ich ein Titelbild mit einem kleinen, roten Stern, der zwischen verschneiten Gleisen liegt. Im Hintergrund sieht man die Lokomotive eines Zuges, die auf den Betrachter zufährt. Die Schrift (Titel und Name des Autors) ist sehr groß und blutrot wie der Stern. Dieses Cover gefällt mir besser!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 03. Oktober 2018 um 10:22

Du hast Recht!! Ich wusste doch, dieses Cover hier kam mir komisch vor... ;)

Habe jetzt bei LB nachgeschaut, und das Cover, welches hier bei der LR abgebildet ist, gehört zur Hardcover-Ausgabe; das Cover auf VL gehört zur broschierten Ausgabe. Sind wohl gleichzeitig erschienen (finde ich irgendwie unlogisch?!?)

Mir gefällt übrigens auch das andere Cover mit dem Zug viel besser!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 29. September 2018 um 13:55

Ich habe die Leseprobe zu diesem Buch gelesen und war gleich angefixt. Daher möchte ich hier sehr gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 11. Oktober 2018 um 14:38

Ich ziehe hier die Bewerbung zurück, da mir das Buch schon zugelaufen ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Streiflicht kommentierte am 30. September 2018 um 10:32

das klingt ja mal spannend und interessant. da ich eine brieffreundin in südkorea hatte, die mittlerweile in den usa lebt, interessieren mich beide länder sehr

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 30. September 2018 um 10:41

Das Buch ähnelt äußerlich dem Buch vom Genossen Elefant, aber der Inhalt scheint ganz anders zu sein. Ich bin gespannt, Nordkorea ist ja für uns "Terra incognita"!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
uwe1956 kommentierte am 30. September 2018 um 11:22

Das hört sich sehr gut an! 

Würde gern mitlesen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
uwe1956 kommentierte am 30. September 2018 um 11:23

Ich finde das Cover gut.

Hat mich neugierig gemacht und habe in der Buchhandlung gleich den Klappentext gelesen und wurde nicht enttäuscht!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sigrid kommentierte am 30. September 2018 um 15:16

Ich habe schon von dem Buch gehört. Es schein sehr interessant zu sein. Ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen. Also versuche ich mal mein Glück.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Das Buch Monster kommentierte am 30. September 2018 um 17:33

Also die Länge des Klapptextes ist schon beeindruckend und irgendwie verrät es aber auch nicht zu viel. Da wäre ich super gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
biadia kommentierte am 01. Oktober 2018 um 17:46

Bei dieser Leserunde wäre ich sehr gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Drops1984 kommentierte am 01. Oktober 2018 um 19:27

Ok. Ein ziemlich spannendes und leider immer wieder brandaktuelles Thema. Ich hoffe, dass die Familiengeschichte zwar wichtig, aber nicht im Vordergrund dieses Buches steht. Ich würde mich gerne selbst davon überzeugen und springe einfach in den Lostopf...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Violka175 kommentierte am 01. Oktober 2018 um 20:20

Das klingt ja mal nach Nervenkitzel.Bin jetzt schon sehr gespannt auf diese Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Super_MOM kommentierte am 01. Oktober 2018 um 21:08

WOW drei Geschichten die sich in Nordkorea abspielen und dann noch so spannende und verschiedene

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Der-Boss kommentierte am 01. Oktober 2018 um 21:18

Ohne jeglichen Worte, bin ich dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nightvision kommentierte am 02. Oktober 2018 um 13:51

Von D.B. John habe ich ehrlich gesagt noch nichts gehört. Schade. Denn dieser Thriller klingt alles andere als langweilig. CIA und Süd-Korea? Da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 02. Oktober 2018 um 18:13

Super interessant. Möchte gerne mitlesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 03. Oktober 2018 um 09:35

Das klingt super.

ich wäre gerne bei dder Leserunde dabei.

Das wäre toll.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Petzi_Maus kommentierte am 03. Oktober 2018 um 10:18

Joah, ein asiatisches Gesicht, davor der Stern aus der Nordkoreanischen Flagge ... passt zum Titel, ist aber total unauffällig.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Hennie kommentierte am 03. Oktober 2018 um 11:41

Ich danke dir, Petzi Maus, für die Aufklärung zum Cover dieses Buches. Ja, ich finde es auch seltsam, dass man zwei verschiedene Titelbilder verwendet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 03. Oktober 2018 um 14:23

Das Buch klingt sehr interessant. 

Ich würde mich freuen, wenn ich mitlesen dürfte und eines der Exemplare gewinnen würde.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jinx kommentierte am 03. Oktober 2018 um 17:56

Spannendes Thema und sicher auch interessant, mehr über die Gegend zu erfahren. Ich wäre gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Reva kommentierte am 03. Oktober 2018 um 20:12

Die Inhaltszuammsenfassung klingt total spannend und ich würde mich über ein Freiexemplar zur Teilnahme an der Leserunde und Diskussion freuen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
stefanb kommentierte am 04. Oktober 2018 um 09:38

Ich fand das Cover des flexiblen Einbandes des ROWOHLT Wunderlich Verlags schöner. Da konnte ich mir mehr darunter vorstellen. Dieses Cover ist mir etwas zu schlicht und nichtssagend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 04. Oktober 2018 um 09:41

Sehr gerne bewerbe ich mich für diesen interessanten Thriller. Nord-Korea ist ein spannendes Thema, wenn da nur nicht der Diktator wäre...

Ich würde gerne mit schauen, welche Ereignisse in Gang gesetzt werden.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lana Schröder kommentierte am 05. Oktober 2018 um 20:35

Noch mal WOW. Das ist perfekt für die kalte Jahreszeit die jetzt kommt. Da sitzt man schön eingekuschelt mit einem heißen Kakao

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Et_küt_wie_et_küt kommentierte am 05. Oktober 2018 um 20:45

Drei Geschichten die irgendwie verbunden sind.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cup-Cake-Braut kommentierte am 05. Oktober 2018 um 21:07

Naja Nordkorea ist ja immer so, aus den Nachrichten bekannt und ich zumindest weiß nicht wie es wirklich ist. Aber das ist echt gut

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Leon Schröder kommentierte am 06. Oktober 2018 um 13:04

Hier wäre ich super gerne dabei. Das klingt sehr viel versprechend

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Books_are_proof kommentierte am 06. Oktober 2018 um 15:56

Nordkorea und die USA zusammen mit diesem Thema: Da werde ich doch geradezu gezwungen in das Buch hineinzulesen!

Unglaublich gerne würde ich dieses Buch lesen und vor allem die aktuellen Bezüge betrachten und sehen, wie die Geschichte beeinflussen und wie damit gehandhabt wird.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
glotzerle kommentierte am 06. Oktober 2018 um 17:55

Mir ist Nordkorea ein Buch mit sieben Siegeln. Der Schreibstil gefällt mir auch. Ich mache mit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 07. Oktober 2018 um 07:15

Ein sehr spannender Thrill, der mir unheimlich gut gefällt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Alex13 kommentierte am 07. Oktober 2018 um 08:09

Klingt spannend und unterhaltsam - würde das Buch gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
jackdeck kommentierte am 07. Oktober 2018 um 11:41

Spannendes Thema und  hochaktuell.

Ich wäre sehr gerne in der Leserunde dabei.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hailie kommentierte am 07. Oktober 2018 um 15:10

An der Leserunde würde ich gerne teilnehmen.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
mehrBüchermehr.... kommentierte am 08. Oktober 2018 um 12:40

In Bezug auf das Thema und den Handlungsort ein sehr passend gewähltes Cover. Das Genre ist zwar nicht so meins aber zumindest zieht der rote Stern die Blicke auf sich.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
striesener kommentierte am 08. Oktober 2018 um 12:59

Ein Roman mit einem hochaktuellen Thema, denn Nordkorea ist ja seit geraumer Zeit aus den Nachrichten nicht mehr wegzudenken. Ich würde gerne an der Leserunde teilnehmen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
milkysilvermoon kommentierte am 08. Oktober 2018 um 21:02

Ich konnte schon mal reingelesen. Das hat mich - neben dem interessanten Klappentext - erst recht neugierig auf das Buch gemacht. Ich wäre daher sehr gerne bei der Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sandra Schröder kommentierte am 09. Oktober 2018 um 08:53

Ich freue mich hier schon ganz besonders auf die Diskussion

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
SummseBee kommentierte am 09. Oktober 2018 um 15:10

Das klingt sehr spannend.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesehoernchen99 kommentierte am 10. Oktober 2018 um 07:55

Klingt sehr spannend. Ich würde gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lotus_Blüte kommentierte am 10. Oktober 2018 um 13:40

Alleine die beschriebene des Covers hat mich schon überzeugt es zu lesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tschakka_007 kommentierte am 10. Oktober 2018 um 13:51

Das ist sich mal was ganz nach meinem Geschmack. Da wäre ich sehr gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
karin1966 kommentierte am 10. Oktober 2018 um 14:35

Das Buch hört sich toll an. Ich wäre gerne mit dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Boki2012 kommentierte am 10. Oktober 2018 um 17:03

Hiermit bewerbe ich mich um ein Exemplar des Buches. Scheint sehr interessant zu werden!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flakes kommentierte am 10. Oktober 2018 um 18:58

Das Buch klingt sehr spannend, besonders der Schauplatz Nord-Korea interessiert mich. Ich möchte gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Else kommentierte am 11. Oktober 2018 um 08:46

Sehr spannende Leseprobe. Ich bin gespannt wie es weitergeht,  wenn so unterschiedliche Mentalitäten aufeinanderprallen. Da würde ich gerne an der Leserunde teilnehmen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
BOBINCHEN kommentierte am 11. Oktober 2018 um 10:50

Drei Storys in einem Buch. Hammer bis dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
De Hage kommentierte am 11. Oktober 2018 um 11:01

Ohne lange Worte. Bin dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 11. Oktober 2018 um 11:25

Über Nordkorea wusste ich bisher relativ wenig. Ein Auslandssemester meiner Tochter in Seoul hat mich für die Nachrichten aus dem Nachbarland Südkoreas sensibilisiert und kürzlich habe ich ein sehr interessantes Buch über eine Flucht aus Nordkorea gelesen. Mich hat es sehr erschüttert, zu lesen, zu was Menschen fähig sind. Ich denke, es ist ein Muss, sich über solche Missstände zu informieren und darauf aufmerksam zu machen, damit sie endlich nur noch Geschichte sind.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Andrea-Leseratte kommentierte am 11. Oktober 2018 um 13:51

Klingt spannend. Ich würde mich freuen, wenn ich das Buch lesen dürfte im Rahmen der Leserunde :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katze267 kommentierte am 11. Oktober 2018 um 17:17

Das klingt nach einer komplexen , aber interessanten Story. Da wäre ich gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Trendy kommentierte am 11. Oktober 2018 um 21:13

Huhuhu da bin ich super gerne dabei

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maddinliest kommentierte am 11. Oktober 2018 um 21:35

Klingt nach einem sehr vielversprechenden und spannenden Thriller mit aktuellem und hochinteressanten Hintergrund. Ich bin sehr gespannt auf das Buch, zumal die ersten Bewertungen hervorragend ausgefallen sind. Würde mich freuen, das Buch hier im Rahmen der Leserunde lesen und diskutieren zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Conny1989 kommentierte am 11. Oktober 2018 um 22:49

Mir gefällt die Leseprobe und ich möchte gerne erfahren, was sich dahinter verbirgt

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen kommentierte am 12. Oktober 2018 um 06:57

Ich eröffne mal die Hibbelrunde, jetzt noch ohne Tee.

Thema: Wer hat gewonnen?
Emswashed kommentierte am 12. Oktober 2018 um 07:27

Moin! Darf ich mich dazusetzen?

Thema: Wer hat gewonnen?
sunshine-500 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 08:01

Moin,  ich hibbel mit Kaffee :-D mit ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
calimero8169 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 08:26

Mit den Hunden aus dem Wald wieder da. Ich komme gerne mit auf das Hibbelsofa, Croissants und Milchkaffee?

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesehoernchen99 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 09:59

Gern, Danke :)

Thema: Wer hat gewonnen?
stefanb kommentierte am 12. Oktober 2018 um 08:35

Dann quetsche ich mich mal mit aufs Sofa. *Kaffeetrink*

Thema: Wer hat gewonnen?
katze267 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 10:42

Ich hibbel mit und stelle Roibus tee dazu

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 12. Oktober 2018 um 12:40

Ihr Lieben,

die Gewinner der Freiexemplare sind nun ausgelost. Über je ein Buch dürfen sich freuen:

Alex13
calimero8169
ech
Else
Emswashed
florinda
Hennie
kekse4ever
Lester
Lotus_Blüte
milkysilvermoon
PMelittaM
Sally131
stefanb
Streiflicht
Super_MOM
tardy    
Trendy 
uwe1956
westeraccum 

Wir wünschen euch ganz viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren und sind gespannt auf eure Meinungen!

Thema: Wer hat gewonnen?
westeraccum kommentierte am 12. Oktober 2018 um 12:42

Wow, nach langer Zeit mal wieder eine Leserunde, vielen Dank, ich freue mich riesig auf das Buch!

Thema: Wer hat gewonnen?
stefanb kommentierte am 12. Oktober 2018 um 12:44

Dankeschön, dass ich dabei sein darf. Ich freue mich riesig.

Thema: Wer hat gewonnen?
ech kommentierte am 12. Oktober 2018 um 13:59

Super, nach längerer Durststrecke hat es bei mir endlich mal wieder einmal geklappt.

Herzlichen Glückwunsch auch an alle Mitgewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 12. Oktober 2018 um 18:00

Danke an Aline/Mayer'sche, Fortuna und Gratulanten!:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesemama kommentierte am 13. Oktober 2018 um 09:17

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner (8

Thema: Wer hat gewonnen?
marsupij kommentierte am 21. Oktober 2018 um 12:45

Glückwunsch allen Gewinnern! Vor allem Streiflicht.

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 12:50

Glückwunsch den Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
Else kommentierte am 12. Oktober 2018 um 13:09

Oh toll, ich bin dabei. Das Wochenende wird ja gut eingeläutet. Dankeschön 

 

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Emswashed kommentierte am 12. Oktober 2018 um 13:47

Yes! I`m happy! Muchas gracias, liebes WLD-Team, liebe Aline!

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 12. Oktober 2018 um 14:49

Wie toll, vielen Dank

Glückwunsch an alle anderen Gewinner/-innen, ich freue mich auf die LR!

Thema: Wer hat gewonnen?
calimero8169 kommentierte am 12. Oktober 2018 um 17:04

Super, auf die Rund freue ich mich besonders. Vielen Dank für den Gewinn und herzlichen Glückwunsch allen anderen Glückspilzen.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 12. Oktober 2018 um 18:21

PS.: Natürlich auch von mir Gratulation den Mitgewinnern!:-)

Thema: Wer hat gewonnen?
milkysilvermoon kommentierte am 12. Oktober 2018 um 19:59

Wie schön! Endlich hat es mal geklappt. Das wird meine erste Leserunde hier. Dankeschön! Und Glückwunsch an die Mitgewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Maus kommentierte am 12. Oktober 2018 um 21:20

Gratulation den Gewinnern und viel Spaß beim Lesen!

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 12. Oktober 2018 um 22:24

Glückwunsch an alle, die auch gewonnen haben. Ich freue mich auf die Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
tardy kommentierte am 13. Oktober 2018 um 18:20

Dankeschön, nach einer ganz langen Pechsträhne bin ich auch einmal wieder dabei. Ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Emswashed kommentierte am 17. Oktober 2018 um 08:08

Mich hat das Cover gleich auf die richtige Fährte geführt - schmucklos, monoton, so wie uns das Land  erscheint! Es ist unauffällig augenfällig, für den Jäger des Verschwiegenen ein sicheres Zeichen, hier an der richtigen Stelle zu sein!

Thema: Wer hat gewonnen?
tardy kommentierte am 18. Oktober 2018 um 12:48

Mein Buch war heute im Briefkasten. Allerdings war es leider nicht das versprochene Hardcover, sondern das Taschenbuch. Schade, ich hatte mich schon sehr auf das erwähnte, sicher sehr interessante Bonusmaterial gefreut. Trotzdem vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 18. Oktober 2018 um 17:31

Da hast du recht, war mir erst gar nicht aufgefallen, aber auch das Cover ist anders.

Thema: Wer hat gewonnen?
tardy kommentierte am 20. Oktober 2018 um 08:28

Ja, das mit dem unterschiedlichen Cover wurde hier bereits erwähnt. Das Bild der gebundenen Ausgabe haben wir ja im Umschlag ;-) Im Handel hätte ich eher nach diesem Buch gegriffen, denn die Frau im Hintergrund verdeckt vom roten Stern spricht mich mehr an, als das mit den Eisenbahnschienen. Das erinnert mich, wie Emswashed bereits geschrieben hat, auch an Russland/Sibirien.

Thema: Wer hat gewonnen?
PMelittaM kommentierte am 18. Oktober 2018 um 17:08

Mein Buch ist auch angekommen, vielen Dank!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lester kommentierte am 18. Oktober 2018 um 19:44

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Heute ist mein Buch angekommen. Ich freue mich darüber dabei zu sein.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Lester kommentierte am 18. Oktober 2018 um 20:56

Das Cover ist super. Ich mag den großen Stern. Bei meinem Buch ist der Stern kleiner und man sieht einen Zug. Ist auch super.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 19. Oktober 2018 um 12:03

Mein Buch traf soeben ein. Ich werde die aktuelle Lektüre noch heute beenden. Spätestens morgen geht es dann bei mir los...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Else kommentierte am 19. Oktober 2018 um 13:50

Der Postbote hat mir gerade mein Buch gebracht. :-)))

Muss noch arbeiten und werde erst morgen anfangen. Habe die Ausgabe aber schon bewundert. Die Bilder in dem aufklappbaren Einband gefallen mir sehr gut. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 19. Oktober 2018 um 20:36

Begutachtet habe ich auch schon alles und die Bilder gefallen mir ebenfalls!:-)) 

Allerdings hätte ich dort erfahrungsgemäß lieber eine Landkarte/Ortsskizze etc vorgefunden. Aber ich warte jetzt erst einmal ab, vielleicht stellt sich ja heraus, dass gar kein Kartenmaterial erforderlich ist. Ich bin es halt nur aus den guten alten grüngoldenen Karl May-Büchern so gewohnt.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 19. Oktober 2018 um 21:10

Das ist eine gute Idee! Ich mache mir eine Kopie einer Koreakarte und leg sie ins Buch, die kann ich dann beim Lesen gleich neben den Text legen. Danke, florinda!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 20. Oktober 2018 um 06:19

Bitte!*g* Und auf der Rückseite der Kopie kannst Du dann auch gleich Stichpunkte und Seitenzahlen für Deine Leserundenkommentare notieren...

Leider kann ich selbst keine Kopien herstellen.

Ich beginne heute mit dem Lesen. Kommt gut ins Wochenende!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
tardy kommentierte am 02. November 2018 um 18:21

Eine Karte hätte ich auch gut gefunden und jetzt, nach dem ersten Abschnitt, finde ich es sehr schade, dass wir nicht das versprochenen Hardcover mit dem Bonusmaterial bekommen haben. Etwas mehr an Informtionen wäre hier nicht schlecht.

Thema: Wer hat gewonnen?
calimero8169 kommentierte am 19. Oktober 2018 um 15:35

Mein Exemplar ist soeben angekommen. Vielen Dank und auf eine schöne Leserunde.,

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Emswashed kommentierte am 19. Oktober 2018 um 21:07

Ja, ich muss mich auch noch mal korrigieren, nachdem ich heute mein Leseexemplar (vielen Dank dafür) bekommen habe. Es ist das oben angesprochene Cover mit dem Zug. Die Dame auf dem Hardcover hat sich auf die Innenklappe gemogelt, um dem Zug den Vortritt zu lassen. Auch eine schöne Idee, erinnert mich aber irgendwie an Sibirien.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 19. Oktober 2018 um 21:15

Nach dem ersten Durchblättern sind mir die sehr kurzen, fast schon schmerzhaft kurzen Kapitel aufgefallen... da muss ich viele, viele Tassen Tee aufbrühen, Wäsche aufhängen, Müll rausbringen, Blumen gießen... seufz.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
tardy kommentierte am 20. Oktober 2018 um 08:25

Mir gefällt das Cover mit dem großen Stern und dem Gesicht im Hintergrund auch besser. Da sehe ich mehr Bezug zu Nordkorea, die Politik steht im Vordergrund, der einzelne Mensch ist eher unscheinbar, wenig wert, man muss ihn nicht deutlich abbilden.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Sally131 kommentierte am 20. Oktober 2018 um 09:15

Ich habe das Buch nun auch bekommen, aber ich habe ein anderes Cover. Statt eine Frau ist ein Zug drauf. Ich muss zugeben, die Frau macht mich neugieriger als ein Zug. Sonst das weiß Rote gefällt mir, sagt nicht viel aus aber da es um Korea geht, wo man eh nicht viel weiß , passt das.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
westeraccum kommentierte am 20. Oktober 2018 um 09:50

Sind denn eure Bücher schon da? Meins noch nicht!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Emswashed kommentierte am 20. Oktober 2018 um 10:08

Ja, aber keine Sorge westeraccun, letztes Mal hats bei mir auch gedauert. Kommt bestimmt heute!

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
westeraccum kommentierte am 20. Oktober 2018 um 12:13

Gerade kam mein Buch auch an. Das Cover wirkt auf mich sehr kalt, so wie das Land, von dem das Buch handelt. 

Etwas erinnert es mich an das Buch "Guten Morgen, Genosse Elefant" mit dem roten Stern.

Ich bin gespannt auf den Inhalt!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 20. Oktober 2018 um 12:51

Aaaalso... ich habe jetzt den ersten Leserundenabschnitt beendet - und ja, ich hätte sehr gern eine Karte im Buch vorgefunden!

Das Gelesene spricht mich an, erforderte aber ziemliche Konzentration, nicht zuletzt wegen der vielen ungewohnten Namen. 

Jenna mag ich sehr gern, Frau Moon ebenfalls, zu den meisten anderen habe ich noch keine feste Meinung finden können.

Wie oben schon gesagt wurde, sind die Kapitel recht kurz. Das stört mich aber nicht besonders. Hilfreich finde ich, dass zu Beginn jeweils mindestens Ortsangaben zu finden sind.

Irritiert hat mich auf S. 60 folgender Satz: "Es stand außer Frage, dass sie (Jennas Schwester) eine solche Entscheidung getroffen hätte, ohne ihr (Jenna) etwas davon zu sagen."

Frage: Kann mir jemand den bitte mit eigenen Worten nach eigenem Verständnis formulieren? Danke.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
wiechmann8052 kommentierte am 20. Oktober 2018 um 15:40

für mich heißt das: das die Schwester immer folgenschwere Entscheidungen mit Jenna besprochen hätte, und niemals ohne ein Wort mit einem Jungen durchgebrannt wäre.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 21. Oktober 2018 um 11:21

Das ergibt einen zum Geschehen passenden Sinn, aber mE nicht den Satzinhalt wieder. Im zitierten Satz fehlt nämlich genau das Wort "niemals" (und deshalb sagt er mMn exakt das Gegenteil aus). Oder?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
flakes kommentierte am 21. Oktober 2018 um 21:15

Ja, der Satz hat mich auch verwirrt. Ich habe es dann aber wegen der engen Beziehung der beiden für einen Schreibfehler gehalten und dass es eigentlich heißen sollte: "Es stand außer Frage, dass sie nie eine solche Entscheidung getroffen hätte, ohne ihr etwas davon zu sagen."

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:05

Danke!:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:52

Vielleicht sind diese Sätze, in denen ein Wort zu fehlen scheint, einfach nur dem Schreibstil geschuldet?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 22. Oktober 2018 um 10:48

Auch das ist natürlich nicht ausgeschlossen, aber bei dem Beispiel von S. 60 wird ja genau das Gegenteil ausgesagt, was ich dann doch schon mindestens zweifelhaft finde...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
tardy kommentierte am 02. November 2018 um 18:24

Die Sätze kann man durchaus so sagen. Es ist einfach ein etwas ungewöhnlicher Stil, der mir aber sehr gut gefällt. 

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Alex13 kommentierte am 20. Oktober 2018 um 14:10

Mein Buch ist heute auch angekommen. Das Cover gefällt mir gut, aber leider kam auch bei mir die Taschenbuch-Ausgabe an und nicht, wie angekündigt die Hardcover-Variante. Die beiden Cover unterscheiden sich, zumindest ist dies auf dem Bild so.

Aber dennoch gefällt mir das Cover und die Haptik des Buches.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sally131 kommentierte am 21. Oktober 2018 um 13:35

So auch ich habe nun den ersten Absatz beendet. Ich finde die Kapitellänge okay, dürften zwar minimal kürzer sein aber nicht viel länger. Ich bin in den ersten Seiten gut rein gekommen aber irgendwie wird es auf Dauer zu anstrengend, durchweg kann ich das Buch leider nicht lesen. Mir fehlt auch bisher die ganze Spannung, irgendwie fehlt mir viel zu vieles. Schön finde ich das man Details vom Land kennen lernt, eine Karte brauche ich nicht, finde ich auch nicht wichtig. Wo Korea etc liegt weiß ich auch so.
Mir ist ein was aufgefallen auf Seite 171 "noch nie war ein Gefangener des weit im Nordosten des Landes gelegene Internierungslager 22 entlassen worden. noch war ein Gefangener je von dort entkommen." Der zweite Satz klingt komisch, als würde ein "weder" oder 'nie" fehlen.

Nachtrag: das Vorwort, also die Anmerkung, das hinten Erklärung ist finde ich gut. Das macht es reizvoller durchzusehen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
westeraccum kommentierte am 21. Oktober 2018 um 16:43

Ich habe jetzt in das Buch reingelesen und nehme es morgen mit in den Urlaub, in der Hoffnung, dass ich dort auch ein Netz habe und etwas dazu posten kann. Sonst wird das in der nächsten Woche nachgeholt.

Bisher finde ich das Buch sehr gut geschrieben und relativ leicht lesbar. Die Namen sind zwar ungewohnt, aber damit kann ich umgehen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Sally131 kommentierte am 21. Oktober 2018 um 17:48

Menno ich habe schon einen Post hier rein geschrieben und er ist weg.

Den ersten Teil habe ich nun auch gelesen. Die Namen sind ungewohnt, aber das macht das Feeling schön dazu finde ich es super das man was von der Korea Welt kennen lernt. Was davon wahr ist, was nicht ..vllt liest man das am Ende. Die Anmerkung fand ich super, das ist ein Anreiz durchzuholen. Denn: Die Kapitellänge ist okay, dürften nicht länger sein aber ich finde es schwierig zu lesen. Ich finde es ist noch zu wenig Spannung da, ich habe was anderes erwartet. Für mich war das bisher nur Gerede und nix spannendes, im Normalfall hätte ich das Buch schon längst zur Seite gelegt. Ich hoffe da kommt noch was im  zweiten Teil dazu. Ich habe auch das Gefühl das bei der Übersetzung was falsch gelaufen ist, manche STellen klingen komisch. Wenige. (nein ich schreibe nichts extra auf...) Aber eine Sache ist mir am Ende aufgefallen nämlich auf der Seite 171: "Noch war ein Gefangener je von dort entkommen". Entweder fehlt da ein "weder" oder ein "nie".

 

Ich muss nun sehen wie ich es mit Lesen mach, da ich es eindeutig nicht fließend durch lesen kann wenn es so bleibt.

 

Aber ich mag die Geschichte von Moon, irgendwie mag  ich Moon bisher. Cho hat auch was.

 

Nachtrag: Ich weiß nun wo der erste Kommentan hin ist, bei der falschen Rubrik. Tut mr Leid, kann es auch nicht löschen. Blöd wenn man am Handy ist

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:11

Was die Seite 171 betrifft: Ich stutzte dort ebenfalls, denke jedoch, dass der Satz in Zusammenhang mit seinem unmittelbaren Vorgänger zu sehen ist.

Was das verschwundene Posting angeht: Es kommt immer wieder vor, dass ein im richtigen Thread geposteter Kommentar, sofern man etwas berichtigt, ergänzt, also BEARBEITET hat, auf einmal im ANMELDETHREAD landet. Es gibt wohl irgendwie eine Möglichkeit, das zu umgehen, dann heißt es aber auch immer wieder, die klappt nicht... also, nicht wundern... :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:58

Was davon wahr ist, was nicht....

Ich habe die Schlussbemerkungen jetzt auch nicht vorab gelesen, aber aus anderen Büchern weiß ich zumindest, dass diese Jubelparaden, die Angst der Bevölkerung etwas falsch zu machen und natürlich die Versorgungssituation der Wahrheit entsprachen.

Was sich jetzt unter Kim Jong-un geändert hat, kann für diesen Roman noch keine Rolle spielen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 24. Oktober 2018 um 17:12

Ja, der Satz ist mir auch aufgefallen. 

Was die Spannung angeht bin ich ganz Deiner Meinung.

Aber vielleicht ändert sich das noch. Hoffe ich jedenfalls.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
flakes kommentierte am 21. Oktober 2018 um 21:11

Ich habe den ersten Abschnitt beendet.

Das Buch lässt sich sehr flüssig und leicht lesen und ich bin gespannt wie es weiter geht. Die Kapitellänge finde ich genau richtig.

Ich mag Frau Moon, aber ich denke, dass sie aus manchen schwierigen Situationen zu leicht heraus kommt. Auch Jee-min finde ich sehr sympatisch. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher was ich von Cho halten soll.

Ich finde es auch immer schön, wenn Landkarten in einem Buch sind, aber bisher kann ich nicht sagen, dass sie mir hier fehlt. Die Orts- und Zeitangaben am Angfang jedes Kapitels finde ich sehr gut.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:50

Man muss die Orte nicht zwingend auf der Karte suchen, aber es rundet die Geschichte schon ab und sie bleibt besser im Kopf. Gerade wenn man die Möglichkeit hat, weil die Geschichte in der realen Welt spielt, finde ich dieses Gadget ganz angenehm. :)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Sally131 kommentierte am 22. Oktober 2018 um 09:00

Ja Landkarten im Buch haben was, aber ich bin eine die zu faul ist um ständig zur Seite zu blättern. Aber ich brauche hier auch keine, man hat Angaben wo man weiß wer wer ist

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
flakes kommentierte am 21. Oktober 2018 um 21:27

Die hier gezeigte Hardcover Ausgabe finde ich ganz passend. Nicht so schön finde ich, das der Stern zum Teil das Gesicht verdeckt. Vor mir liegt die Taschenbuch Ausgabe mit einem anderen Cover. Hier sind Gleise und ein Zug von vorne zu sehen. Auch dieses Cover finde ich passend. Für mich sind beide ein Blickfang aber das Cover des Taschenbuches gefällt mir besser.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:46

Ich bin erst auf Seite 54, habe aber meine angekündigte Kopie der Nordkorea-Karte schon vollgekritzelt. Die Kapitel, die in Nordkorea "spielen", finde ich sehr gut getroffen und spiegeln das Land aus 2010 treffend (Jong-un ist ja noch nicht an der Macht, wird aber auf der Parade schon erwähnt).

Wie aus Jenna Jee-min wird, oder auch umgekehrt, fand ich sehr erhellend und frage mich wie wohl eine mir bekannte Ti-min auf "westlich" heißen müsste.

Ja, die Namen sind schon gewöhnungsbedürftig, aber mein Kritzelzettel hilft ungemein.

Witzig fand ich meine eigene Schusseligkeit, weil ich mir "mühsam" ausgerechnet habe, dass Jenna ja gleichaltrig mit Soo-min ist, und Geschwister wohl kaum gleichzeitig ausgetragen werden können... das Wort "Zwilling" habe ich erst im Klappentext registriert, als sich meine Empörung über diesen Fehler gelegt hatt! :D

Thema: Wer hat gewonnen?
milkysilvermoon kommentierte am 22. Oktober 2018 um 07:59

Mein Exemplar kam am Samstag an. Dankeschön.

Thema: Wer hat gewonnen?
ech kommentierte am 22. Oktober 2018 um 09:45

Auch mein Buch ist am Samstag angekommen, so das ich hier ebenfalls in Kürze einsteigen kann.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
ech kommentierte am 22. Oktober 2018 um 09:51

Das Coverbild der Taschenbuchausgabe unterscheidet sich doch deutlich von dem hier abgebildeten Cover der Hardcoverausgabe. Der Stern fällt dabei wesentlich kleiner aus und wird dafür durch eine Schneelandschaft mit einem heranfahrenden Zug ergänzt.

Dieses Cover gefällt mir aber zugleich auch um einiges besser, weil es wesentlich stimmungsvoller und aussagekräftiger rüberkommt.

Die Gründe, warum man die zeitgleich erschienenn Ausgaben mit unterschiedlichen Covern ausstattet, erschließt sich mir allerdings nicht so ganz.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
stefanb kommentierte am 25. Oktober 2018 um 16:40

Verstehe ich auch nicht, warum man zwei unterschiedliche Cover nimmt. Aber das Cover der Taschenbuchausgabe ist definitiv schöner und passender.

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Streiflicht kommentierte am 07. November 2018 um 21:07

Ja, das ist etwas seltsam und auch verwirrend

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Else kommentierte am 22. Oktober 2018 um 10:05

Ich habe den ersten Abschnitt jetzt beendet. Das Lesen macht Spaß und fällt durch den Schreibstil sehr leicht. DIe kurzen Kapitel aus verschiedenen Perspektiven machen das ganze spannend, ich möchte immer gerne wissen wie es an der Stelle mit der Person weitergeht und bleibe so am Ball. Dennoch habe ich bis Kapitel 13 das Gefühl gehabt mich noch in einer Einleitungsphase zu befinden. Empfinde das aber nicht als negativ. Die drei Hauptpersonen wurden gut vorgestellt, ich meine einen guten EIndruck von Jenna, Cho und Frau Moon zu haben. Am besten finde ich bisher Frau Moon, dass sie in ihrem Alter und nach den geschilderten Erlebnissen noch Kraft findet neue Wege zu gehen ist bewunderswert und wirkt glaubhaft. Das sie in Gedanken immer wieder Kritik zulässt und es auch aktiv schafft sich für andere einzusetzen ist toll. Cho finde ich auch sehr interessant. Er wirkt zunächst sehr regimekonform, aber ich glaube da geht noch was. ;-) Als er Angst hat, dass in seiner Ahnenforschung etwas Negatives gefunden wird, zeigt sich neben der Bewunderung für seinen Führer auch seine Kenntnis und berechtigte Angst vor dem System. (Kap. 8).  Er beginnt einiges zu hinterfragen, als er in NY eintrifft. Die Figur der Jenna ist nicht unsympathisch, aber die Entwicklung ist sehr typisch für amerikanische Spione in Büchern und Filmen. Ich hoffe hier noch auf eine interessante Weiterentwicklung im Laufe der Geschichte. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Sally131 kommentierte am 22. Oktober 2018 um 23:06

Okay deine Sichtweise und Meinung ist interessant. Ich empfand es auch bisher nur als Einleitung aber es war gut das man die Personen kennen gelernt hat

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 23. Oktober 2018 um 07:40

Jenna ist mir auch ein wenig zu perfekt, was ihre sportlichen und geistigen Fähigkeiten betrifft. Gut, sie sitzt regelmäßig beim Psychiater, aber trotzdem darf sie "risikobehaftete" Jobs übernehmen, wo unsereins wahrscheinlich im Harz IV hängen würde... das ist mal wieder so eine "amerikanische" Sache.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
florinda kommentierte am 22. Oktober 2018 um 11:00

Was für ein ereignisreicher und spannender Leseabschnitt! Erschreckend die Überwachung auf der einen und die Angst auf der anderen Seite. Erste Freiheitsbestrebungen erinnerten mich natürlich an die Montagsdemonstrationen. Schade um "Locke". Ich hoffe, Cho kommt durch. Ob Stevens den Unsympath nur spielt? Aber es hieß ja, "Marianne" hätten seine Berichte schon vorher nicht gefallen. Immerhin wissen wir jetzt, dass zumindest bis S. 359 beide Schwestern noch leben... Vielleicht gilt das ja auch für den mitentführten jungen Mann aus dem Prolog...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Else kommentierte am 23. Oktober 2018 um 22:06

Stevens halte ich für eine Randfigur. So ein typischer Aufscheider, dem es um die Schlagzeile geht. 

Um Cho bange ich auch, glaube kaum, dass er das überlebt, aber schön wärs.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Streiflicht kommentierte am 07. November 2018 um 21:22

Ich mag ihn auch irgendwie 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:49

Muss bei Chad Stevens immer an Cat Stevens denken. (Ja, ich bin so alt!)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
florinda kommentierte am 29. Oktober 2018 um 15:05

Nicht nur du!:-))

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
milkysilvermoon kommentierte am 06. November 2018 um 08:56

Hahaha. Ging mir auch so, und ich kenne den nur von den alten Schallplatten meiner Mutter. ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Sally131 kommentierte am 29. Oktober 2018 um 20:09

Ich denke auch nicht das Cho es überleben wird . Ich Frage mich auch was aus den anderen Mann geworden ist, der mit entführt worden ist. Aber wirklich erschreckend alles

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
tardy kommentierte am 04. November 2018 um 12:58

Um Cho habe ich auch große Angst. Er war sehr mutig, Jenna zu ihrer Schwester zu bringen. Stevens ist für mich einfach jemand, der schon resigniert hat und natürlich ein Alkoholiker.

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 22. Oktober 2018 um 11:09

Vielen herzlichen Dank, mein Buch hat mich erreicht! Im Laufe der Woche werde ich in die Leserunde einsteigen. Im Moment bin ich noch in zwei anderen Leserunden.

Thema: Wer hat gewonnen?
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 22. Oktober 2018 um 13:37

Hab heute mein Buch bekommen! 

Freue mich sehr darüber. Vielen, vielen Dank!

 

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 22. Oktober 2018 um 13:41

Ich kann leider erst heute mit dem ersten Abschnitt beginnen, da das Buch erst seit eben da ist. 

Was ich dennoch schon sagen möchte ist, dass mir das Cover recht gut gefällt. Vor allem wegen der Schrift, die sehr heraussticht. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
florinda kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:22

Ich habe es geschafft!

Stellenweise war es recht heftig und fast nicht auszuhalten. Die "Ley-Linien" musste ich mir ergooglen. Und: Ja, ich hätte statt der Bilder im Umschlag lieber eine Karte gehabt! Am Schluss fand ich sehr viel Action zusammengepresst und einige Vorkommnisse fast zu übertrieben. 

Jetzt warte ich mal auf Euch!

Meine Rezension erfolgt zeitnah...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
wiechmann8052 kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:53

es war für mich deshalb so heftig, weil anscheinend wenig Phantasie sondern viel Tatsachenberichte eine Rolle gespielt haben.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
florinda kommentierte am 23. Oktober 2018 um 16:01

Das ist einer der Punkte, die auch mir durch den Kopf gingen. Aber leider oder auch glücklicherweise wissen wir das nicht. Und ich glaube auch nicht, dass das ein für eine ton-, mimik- und gestikfreie Kommunikation wie sie bei diesem Medium ja nur möglich ist, geeignetes Thema wäre.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 23. Oktober 2018 um 15:22

Ui, Du bist aber schnell!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
florinda kommentierte am 23. Oktober 2018 um 16:08

Die Spannung riss mich mit. Und bei gar zu grausamen Szenen las ich bewusst "rasant". Außerdem musste ich im Gegensatz zu dir auch nicht zwischendurch "viele, viele Tassen Tee aufbrühen, Wäsche aufhängen, Müll rausbringen, Blumen gießen"... :-)))))

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 29. Oktober 2018 um 10:29

@ florinda Die Ley-Linien habe ich mir jetzt auch ergoogelt. Im Text sind sie aber wohl eher als eine mentale Grenze gedacht, die hier überschritten wurde, oder?

Im dritten Abschnitt musste ich persönlich auch ein paar Ley.Linien überschreiten, Manche Aktionen sind an Absurdität nicht zu übertreffen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
florinda kommentierte am 30. Oktober 2018 um 16:42

Mentale Grenze? Gut möglich! Ehrlich gesagt habe ich außer der Kenntnisnahme dieses neuen Begriffs gar nicht länger darüber nachgedacht - es war einfach alles viel zu spannend dafür...:-)

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:26

Es ist sehr schwer, in diesem brutalen Buch eine "Lieblingsstelle" zu extrahieren! Am ehesten käme da wohl die allerletzte Szene in Frage....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:54

Lieblingstelle ist für die Szene die ich meine das verkehrte Wort, als Frau Moon den Hinrichtungen zu sehen muss und versucht allen Opfern mental Kraft zu schicken, besonders ihrer jungen Freundin Locke

Thema: Lieblingsstellen
wiechmann8052 kommentierte am 23. Oktober 2018 um 12:55

Lieblingstelle ist für die Szene die ich meine das verkehrte Wort, als Frau Moon den Hinrichtungen zu sehen muss und versucht allen Opfern mental Kraft zu schicken, besonders ihrer jungen Freundin Locke

Thema: Lieblingsstellen
florinda kommentierte am 23. Oktober 2018 um 16:12

Stimmt, Frau Moon hatte einige sehr starke Stellen und die von dir genannte war eine davon. Und sie wirkte auf mich "fühlbarer" als die manchmal zur "Superwoman" mutierende amerikanische Zwillingsschwester.

Thema: Lieblingsstellen
wiechmann8052 kommentierte am 23. Oktober 2018 um 21:07

"Superwoman" finde ich die richtige Bezeichnung für Jenna, sie versucht alles richtig und es jedem recht zu machen, dazu noch die verzweifelte Suche nach ihrer Schwester

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
stefanb kommentierte am 23. Oktober 2018 um 13:04

Heute kam das Buch an. Werde schnell noch ein anderes fertig lesen und dann einsteigen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 23. Oktober 2018 um 21:13

Ich habe den ersten Abschnitt jetzt auch durch und bin im Großen und Ganzen von der Geschichte überzeugt, mal abgesehen von der manchmal zu perfekten Jenny. Ich empfinde es schon nicht mehr nur als eine Einleitung, sondern es brodelt schon "im Untergrund".

Alle drei Stränge (Cho, Jenny und Frau Moon) interessieren mich gleichermaßen und ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Lester kommentierte am 28. Oktober 2018 um 19:04

Jenny ist wirklich zu perfekt dargestellt. Sonst ist aber alles super. Ich bin da ganz deiner Meinung.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Else kommentierte am 23. Oktober 2018 um 22:01

Den zweiten Abschnitt habe ich gerade beendet. uiuiui  - sehr spannend. Nachdem die Charaktere in dem ersten Abschnitt gut vorgestellt und eingeführt wurde, nimmt die Handlung jetzt wirklich Fahrt auf. Die kurzen Kapitel und Perspektivwechsel gefallen mir weiterhin sehr gut, macht das Ganze sehr lebendig. Cho finde ich am interessantesten. Ich glaube, das liegt daran, dass man als Leser hier viel über die Staatsfassade Nordkoreas erfährt. Obwohl er linientreu ist, hat er nach wie vor Furcht vor dem System, er beschreibt die zwei Realitäten nebeneinander gut, schätzt diese sehr klar ein. Leider hat er ja auch recht mit seinen Befürchtungen. Frau Moon ist nach wie vor mutig, nach ihren Kenntnissen des Systems wirkt der Versuch Locke zu retten etwas naiv. Dem Betrachter von Außen ist klar, dass das nach hinten losgehen muss, toll das sie es dennoch versucht hat. Als die Regierung die neuen Regeln verkündet wird die Verzweiflung der Menschen greifbar, diese Szenen fand ich sehr glaubwürdig geschildert. Jennas Entwicklung ist mir nach wie vor etwas zu glatt und perfekt. Die Begegnung mit ihrer Schwester hat die Fassade etwas brökeln lassen. ich bin sehr gespannt wie es weitergeht, gehe jetzt lesen. ;-)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Lester kommentierte am 29. Oktober 2018 um 20:26

Sehr gut zusammen gefasst. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
tardy kommentierte am 04. November 2018 um 13:02

Bei Jenna kommt der "amerikanische" Stil durch. Da gibt es doch immer diese(n) eine(n) Superfrau(mann), die (der) quasi unverwundbar ist ;-) Mich stört das gar nicht so sehr, denn der Teil über Nordkorea ist so spannend, dass ich da großzügig drüber hinweg sehe.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Streiflicht kommentierte am 07. November 2018 um 21:23

Geht mir genauso. Das Buch ist zu gut und zu spannend, um sich an so was zu stören

Thema: Lieblingsstellen
Emswashed kommentierte am 24. Oktober 2018 um 07:33

Im ersten Abschnitt (wo es noch nicht so brutal zugeht) habe ich eine Lieblingsstelle auf Seite 145:

Cho hat in New York im Hotel eingescheckt. Der Kofferboy hilft ihm mit seinem Gepäck und Cho will sich dankbar zeigen. "Da man ihm gesagt hatte, Trinkgeld  wäre eine kapitalistische Geste der Erniedrigung, überreichte er dem Jungen eine englische Taschenbuchausgabe von Episoden aus dem Leben Kim Il-sungs, wovon er ein Dutzend mitgebracht hatte."

Thema: Lieblingsstellen
Streiflicht kommentierte am 08. November 2018 um 19:53

Das war auch skurril. Die Vorstellung vom Blick des jungen...

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Alex13 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 18:51

Mir hat der Anfang des Buches gut gefallen und auch der Schreibstil ist angenehm zu lesen. Durch die Überschriften der Kapitel weiß man immer direkt, in welchem Teil der Handlung man ist.

Die Spannung ist auch schon da und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 25. Oktober 2018 um 21:41

Ich bin mit dem ersten Abschnitt fast fertig. Die Story baut sich super auf und die Personen sind meist sympatisch. Ein tolles Buch. Hatte erst Angst das mir der Zugang zur Geschichte fehlt. Aber alles ok und super. Es ist schwer das Buch aus der Hand zu legen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
wiechmann8052 kommentierte am 25. Oktober 2018 um 21:59

Stimmt, man weiß so wenig von diesem Land das man erst denkt ich bekomme keinen Zugang, aber durch die Überschriften und die einzelnen koreanischen Personen die genau ihre Lebenssituation beschreiben ist man mittendrin im Geschehen

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 26. Oktober 2018 um 07:49

Ich bin noch mitten im zweiten Abschnitt und finde es auch sehr spannend. Locke konnte also doch nicht gerettet werden, aber hätte man sie nicht wenigstens in ein Arbeitslager schicken können?! Das unerbittliche System wird sichtbar und raubt auch noch den letzten Hoffnungsschimmer. Wie hart muss eine Regierung sein, wenn man der Bevölkerung keinen Ausweg mehr lässt? Ist denen nicht klar, dass man letztendlich jegliche Motivation zugrunde richtet? Dantes Inferno ist ein Schiss dagegen.

Mich erschüttert beim Lesen, dass das keine Dystopie sondern ein real existierendes Land ist.

Eine Frage hätte ich aber. Warum hat Jenny einen perfekten nordkoreanischen Akkzent?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Else kommentierte am 26. Oktober 2018 um 12:11

Den Akzent hat sie sich bewussst angeeignet, sie hat dazu Zeit an der nordkoreanischen Grenze in China verbracht. 

Kann sein, dass das erst im letzten Abschnitt stand, weiß nicht mehr genau wo es erwähnt wurde. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
flakes kommentierte am 27. Oktober 2018 um 14:44

Ja, es stand aber auch schon im ersten Abschnitt. Auf Seite 26 sagt Fisk zu ihr: "Letztes Jahr haben Sie drei Monate in der chinesischen Provinz Jilin verbracht, um sich den nordkoreanischen Dialekt anzueignen."

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:47

In Nordkorea selber war sie bis dato aber nicht! (S.293 ganz oben)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
wiechmann8052 kommentierte am 26. Oktober 2018 um 12:48

koreanisch spricht sie ja weil ihre Mutter aus Südkorea stammt und dann den Dialekt kann man schnell lernen

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
tardy kommentierte am 04. November 2018 um 13:03

Auch wenn es grausam klingt. Ich denke nicht, dass ein Arbeitslager in Nordkorea für Locke die bessere Alternative gewesen wäre. Lieber ein Ende mit Schrecken....

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Streiflicht kommentierte am 07. November 2018 um 21:24

Sehr wahr, das ist das wahrhaft dramatische und spannende an diesem buch, das es real ist

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Else kommentierte am 27. Oktober 2018 um 11:13

Den letzten Abschnitt hatte ich sehr schnell durch. Die Handlung hat sich ja rasant entwickelt, da konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Nach dem Ende musste ich das Ganze erst mal ein wenig sacken lassen. Vieles hat mich hier bewegt und beschäftigt mich noch. Nach wie vor ist Cho meine Lieblingsfigur, die Haltung und  Entwicklung finde ich imponierend. Was für mich hier so nachklingt, ist dass seine Erlebnisse vermutlich nahe der Realiltät sind. Immer wieder berichten Medien über Menschenrechtsverletzungen und so grausame Haftbedingungen wegen Verhalten, dass für uns völlig normal und selbstverständlich ist. Detaillierte Beschreibungen von Einzelpersonen, die man zu kennen meint, beeindrucken leider immer mehr als anonyme Berichte. Das Cho es  am Ende noch  schafft selbstlos für andere zu handeln ist bemerkenswert. Obwohl Moon in ihrem Leben immer wieder in Haftlagern war, gibt sie nicht auf, ihre Kraft ist beeindruckend. Das sie ihren Enkel am Ende aufspürt ist rührend. Man kann hier positiv abschließen. Es ist ein schöner Gedanke, dass die Beiden sich gefunden haben, trotz des Regimes unter dem sie weiterhin leben müssen. Die Geschichte um Jenna ist am Ende auch spannend geworden, aber nach wie vor war sie mir zu glatt. Gerne hätte ich gerne mehr über ihre Schwester erfahren, wie es ihr ergangen ist in den Jahren in Nordkorea. Sie hatte ja eine bedeutende Stellung, wie es dazu kam, wer der Vater ihres Kindes ist und wie sie zu den Entwicklungen steht, erfährt man leider nicht. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
westeraccum kommentierte am 27. Oktober 2018 um 15:35

Der Vater des Kindes ist der Freund der mit ihr zusammen entführt wurde. Das steht auf Seite 508.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
wiechmann8052 kommentierte am 27. Oktober 2018 um 16:26

und sie weiß nicht was aus ihm geworden ist oder ob er noch lebt

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Else kommentierte am 27. Oktober 2018 um 20:17

Oh, danke. Habe das jetzt nochmal nachgelesen, konnte mich an diese Details vorhin nicht richtig erinnern. Mir ist auch klar, dass die Schwester nicht alle Informationen sofort weitergeben kann und will, sie ist bestimmt traumatisiert oder „umgedreht“. Dennoch muss ich es da ausnahmsweise mit der CIA halten und einfach neugierig sein, wüsste halt gerne mehr zu ihrer Zeit in Nordkorea. Für die Handlung des Buches sind diese Informationen  allerdings nicht sonderlich erheblich.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
tardy kommentierte am 06. November 2018 um 18:06

Ich würde auch gerne noch mehr über ihre Zeit in Nordkorea erfahren. Ich stelle mir das schrecklich vor, wenn man immer wie eingesperrt leben muss. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
flakes kommentierte am 27. Oktober 2018 um 15:33

Der zweite Abschnitt ist weiterhin sehr spannend. Hier ist der Zwiepalt in den Cho gerät ganz deutlich zu erkennen. Einerseits die linientreue zur Partei, andererseits die neuen Erkenntnisse über das System, das sich durch Fälschungen aller Art, Drogenhandel und die Entführungen versucht Geld und Vorteile zu verschaffen. Und dann ist da noch die Angst vor den Spitzeln, die jetzt in seiner Vergangenheit herumschnüffeln. Frau Moon ist weiterhin sehr mutig, erst als sie versucht Locke zu retten und später als die neuen Regeln verkündet werden. Diese neuen Regeln sowie die verschärften Sicherheitsmaßnahmen und das Einsammeln der Laptos und Handys sind eine Reaktion auf die Revolution in den nordafrikanischen Ländern wie Ägypten und Tunesienund zeigen deutlich die Angst davor die Kontrolle zu verlieren.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:52

Diese ganzen Maßnahmen fand ich dann aber doch ganz schön krass. Wäre es nicht einfacher, dem Volk Handys und Laptops zu lassen und sie darüber auszuspionieren?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
florinda kommentierte am 29. Oktober 2018 um 15:08

Du meinst, so, wie bei uns?*gg* Die Frage ist berechtigt, aber vielleicht sind die technischen Voraussetzungen nicht flächendeckend gegeben? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:53

Na ich denke das nicht jeder Geld und mittel zu Wege hat wegen Laptops und Handys zu kaufen, dazu sind trotzdem einige dabei die clever sind und würden das denke ich mitbekommen und verweigern

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:11

Sie haben ja die schon vorhandenen Handys eingesammelt (ich glaube im dritten Abschnitt wird deutlich, warum - will ich hier nicht spoilern) und da denke ich, dass man diese Leute viel besser unter Kontrolle hätte, wenn sie sich sichern fühlen könnten (um mal meine dunkle Seite sprechen zu lassen). Aber inzwischen weiss ich ja, warum die Regierung so gehandelt hat. :(

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 28. Oktober 2018 um 08:11

Das Buch ist super geschrieben und man kann der Story sehr gut folgen. Es fällt mir echt schwer das Buch aus der Hand zu legen. Habe leider nicht viel Zeit. Der erste Abschnitt ist aber geschafft. Ich mag die handelnden Personen. Besonders Jenna, deren Antrieb zur Geheimdienst Arbeit, ist ihre verschwundene Schwester. Diese ist offenbar verschleppt worden. Moon ist eine Kämpferin für sich und für andere. Cho zweifelt langsam am System. Bin gespannt wie es weitergeht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 29. Oktober 2018 um 20:58

Dieser Kommentar sollte woanders hin. Nicht meine Schuld.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Lester kommentierte am 28. Oktober 2018 um 14:29

Das Buch ist super geschrieben und man kann der Story sehr gut folgen. Es fällt mir echt schwer das Buch aus der Hand zu legen. Habe leider nicht viel Zeit. Der erste Abschnitt ist aber geschafft. Ich mag die handelnden Personen. Besonders Jenna, deren Antrieb zur Geheimdienst Arbeit, ist ihre verschwundene Schwester. Diese ist offenbar verschleppt worden. Moon ist eine Kämpferin für sich und für andere. Cho zweifelt langsam am System. Bin gespannt wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Lester kommentierte am 28. Oktober 2018 um 14:29

Das Buch ist super geschrieben und man kann der Story sehr gut folgen. Es fällt mir echt schwer das Buch aus der Hand zu legen. Habe leider nicht viel Zeit. Der erste Abschnitt ist aber geschafft. Ich mag die handelnden Personen. Besonders Jenna, deren Antrieb zur Geheimdienst Arbeit, ist ihre verschwundene Schwester. Diese ist offenbar verschleppt worden. Moon ist eine Kämpferin für sich und für andere. Cho zweifelt langsam am System. Bin gespannt wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 28. Oktober 2018 um 16:59

Ich stimme Dir zu. Erst habe ich mir alle Namen und ihre Beziehungen zueinander aufgeschrieben, die Handlungsorte auf der Karte eingekreist. Inzwischen muss ich nicht mehr nachschauen, der Text "fluppt", wie man so schön sagt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
ech kommentierte am 29. Oktober 2018 um 13:27

Am Wochenende konnte ich nun auch endlich ins Buch einsteigen.

Der Schreibstil gefällt mir bisher ausgesprochen gut, mit seinen bildhaften Beschreibungen treibt der Autor mein Kopfkino immer wieder ordentlich an.

Inhaltlich beginnt die eigentliche Geschichte nach einem spannenden und geheimnisvollen Prolog eher ruhig und nimmt sich ausreichend Zeit, seine Protagonisten sorgfältig einzuführen. Dennoch ist das Buch bisher alles andere als langweilig, ganz im Gegenteil, die Geschichte zieht mich mit jeder Seite immer stärker in ihren Bann.

Nun bin ich schon sehr gespannt, wie die drei Erzählstränge hier zusammengeführt werden. Jenna und Cho werden wahrscheinlich sehr bald im Zuge der Verhandlungen in New York aufeinandertreffen. Doch wie passt Frau Moon ins Bild. Ist sie etwa Teil der geheimnisvollen Vergangenheit von Cho und seinem Bruder ? Ist sie vielleicht sogar die leibliche Mutter der beiden ?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:32

Ich glaube, die fehlende Langweile ist auch den kurzen Kapiteln geschuldet. Das ist ein bißchen wie das Zappen beim Fernsehen - immer wieder eine andere Szene. Einmal war ich fast gewillt, vorzublättern und anhand der Ortsangaben bei den Kapitelüberschriftten gleich weiterzulesen, was denn nun passiert. Ziemlich viele Cliffhanger!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
ech kommentierte am 29. Oktober 2018 um 13:49

Im zweiten Abschnitt zieht das Tempo deutlich an, auch in Sachen Spannung wird nun einiges geboten.

Die Passagen, in denen aus der einfachen Bäuerin Frau Moon eine Art Widerstandskämpferin wird,  gefallen mir bisher besonders gut. Wartet da in ihrer Vergangenheit vielleicht noch eine Überraschung auf uns ? Meine Theorie, das sie in irgendeiner Art und Weise zu Chos Vergangenheit gehört, ist auf jeden Fall noch nicht widerlegt.

Auch Chos Wandlung von glühenden Anhänger des Regimes zum Zweifler wird überzeugend dargestellt. Jetzt setzt er alles daran, seinen Hals aus der Schlinge zu ziehen, und Jenna soll zur Schlüsselfigur seines Fluchtplanes werden. Doch am Ende scheitert der Plan und Cho wird nun wohl endgültig die Schattenseiten des Regimes kennenlernen.

Jenna fällt gegenüber den beiden anderen Hauptcharakteren meiner Meinung nach ein wenig ab. Sie ist mir auf der einen Seite irgendwie ein Stück zu perfekt, geht dann aber auch immer wieder ganz schön blauäugig an die Sache heran. Aber vielelicht kann sie zum Ende hin noch zulegen, da in der Figur doch eine Menge an Potential steckt.

Nun bin ich sehr gespannt auf den letzten Abschnitt und die weitere Entwicklung der Geschichte. Was steckt hinter dem mysteriösen Lager 22 ? Wird Jenna ihre Schwester aus Nordkorea befreien können ? Wie geht es mit Cho weiter ? Und wo ist eigentlich Frau Moon nach ihrer Verhaftung abgeblieben ?   

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Emswashed kommentierte am 29. Oktober 2018 um 18:46

Ich konnte nach dem Ende des zweiten Abschnitts leider nicht innehalten. Die Spannung war zu groß und ich bin gleich weitergehastet.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:51

Ich hoffe auch auf ein Happy Hand mit Jennas Schwester, aber irgendwie verliere ich die Hoffnung nachdem man Korea so grausam kennen gelernt hat

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Hennie kommentierte am 29. Oktober 2018 um 14:48

Nun kann ich mich auch endlich diesem Buch voll und ganz widmen. Am Wochenende habe ich die Lektüre begonnen.

Nachdem ich die Leseprobe gelesen hatte, wollte ich dieses Buch gern lesen.

Bis jetzt muss ich sagen, dass ich mich gut eingelesen habe in die fremde Welt. Von Nordkorea erfährt man ja so so gut wie nichts, da sich das Land abschottet. Mich berührte das Leben der ums nackte Überleben kämpfenden Menschen schon sehr. Was für eine Welt. Das ist keine Existenz, das ist Vegetieren. Dagegen die Politelite, nun nicht gerade in Saus und Braus, aber schon abgehoben, wobei die Menschen auch in ständiger Angst zu leben scheinen. Ich bin sehr gespannt, wie sich die Story noch weiterentwickelt, die auf verschiedenen Ebenen, in verschiedenen Ländern, auf unterschiedlichen Kontinenten spielt. Bis jetzt finde ich die Story sehr interessant und nachvollziehbar erzählt. Jennas Entscheidung als Agentin zu arbeiten, kann ich verstehen. Sie möchte Klarheit wegen dem Schicksal ihrer Zwillingsschwester. Sehr sympathisch ist mir Moon. Wie die alte Frau ihre Menschlichkeit in so einem unmenschlichen System bewahrt hat. Nun bin ich in spannender Erwartung, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 29. Oktober 2018 um 18:57

Mir ging es jetzt genauso wie florinda und Else, ich habe den dritten Abschnitt  in einem Atemzug durchgelesen. Oh je, ich habe bestimmt jede Menge Details überlesen!

ACHTUNG SPOILER

Wie ging es euch mit Cho? Ihm wurden doch die Zähne ausgeschlagen und trotzdem konnte er das rohe Kaninchenfleisch essen?? Trotz seiner Schwächung konnte er dieses Apnö-Tauchmanöver zur Flucht vollbringen? Ich habe Jenna für die Perfekte gehalten... aber das muss ich wohl noch mal überdenken.

Zum Schluss wurde es mir ein wenig zu aktionsreich, da vergisst man schnell die Realitäten in Nordkorea und denkt eher an einen James-Bond-Film.

Aber kann man sich angesichts der im Anhang berichteten Tatsachen überhaupt irgendwie "negativ" zu diesem Roman äußern? Es fällt auf jeden Fall schwer und bedarf einiger Nachdenkzeit ob der Umsetzung.

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
tardy kommentierte am 06. November 2018 um 18:09

Mir kamen Chos "Fähigkeiten" auch etwas übertrieben und unrealistisch vor, aber im Anhang wird ja gerade die Flucht als wahr erwähnt. Für mich ist das schon schwer vorstellbar, aber vielleicht entwickelt man ja in einer solchen Ausnahmesituation ungeahnte Kräfte.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:01

Ist es euch eigentlich auch so ergangen, dass ihr die Zeit aus den Augen verloren habt. Am Anfang der Kapitelüberschriften standen ja noch Zeitdaten, dann aber nicht mehr, oder? Auf jeden Fall hat mich das jedesmal überrascht, wenn ich las, dass schon wieder ein Jahr vertrichen war, oder so.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:26

verStrichen... natürlich

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Else kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:23

Ja, das ging mir auch so.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
stefanb kommentierte am 02. November 2018 um 09:24

Ja, da habe ich nicht mehr ganz so darauf geachtet. Am Anfang war ich aufmerksamer

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
tardy kommentierte am 06. November 2018 um 18:11

Das geht mir auch immer so. Irgendwann ist man in enem Sog und will nur noch wissen, wie es weiter geht. Da kann man sich mit solchen Nebensächlichkeiten nicht mehr beschäftigen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
milkysilvermoon kommentierte am 07. November 2018 um 17:49

Ja, mir ging es auch so. Ich mag es generell überhaupt nicht, wenn es nicht einheitlich gehandhabt wird. 

Thema: Lieblingsstellen
Emswashed kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:07

Jetzt am Schluss noch Lieblingsstellen zu finden, fällt mir auch sehr schwer. Ein Satz, den ich aber nicht mehr wiederfinde lautete ungefähr so: Lass einem Menschen wenig und er wird gehorchen, nimm ihm alles und er wird kämpfen.

Dieser Punkt geisterte mir schon vorher die ganze Zeit durch den Kopf.

Thema: Lieblingsstellen
Streiflicht kommentierte am 08. November 2018 um 19:54

Sehr wahr

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
PMelittaM kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:49

Das Cover des Hardcover finde ich treffender als das des Taschenbuches

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
PMelittaM kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:57

Wow, der Roman hat mich wirklich schnell gepackt, der Erzählstil ist gut, die Geschichte ist spannend und die Protagonisten sind interessant, alle drei sehr unterschiedlich, Cho, der nordkoreanische Funktionär, der in die USA gesandt wird, Moon, die koreanische Bäuerin, die mehr und mehr ausbricht, und Jenna, halb Koranerin und halb Afroamerikanerin, die sich bei der CIA anheuern lässt, um ev. ihre Schwester wiederzufinden, die von den Nordkoreanern entführt wurde. Dass letzteres so ist, ist denke ich klar, denn im Prolog tauchte ein U-Boot auf.

Mir gefallen die Perspektivewechsel (ich mag das generell), die kleine Cliffhanger ermöglichen, und die uns die Geschichte aus Sicht aller drei Protagonisten erzählen.

Es macht mich immer wieder fassungslos, wenn ich lese, wie es in „sozialistischen“ Ländern zugeht, für mich ist das ein Widerspruch in sich, dass gerade hier so viel bespitzelt wird, die Menschen so klein gehalten werden, und die Oberschicht es sich gut gehen lässt, es sogar jemanden gibt, der sich wie ein Gott geradezu anbeten lässt, dessen Gesicht nach außen aber komplett auf Lügen basiert. Eigentlich sollte man genau das Gegenteil erwarten.

Interessant finde ich auch die Herkunft Chos und seines Bruder, da wurde doch etwas getürkt? Mal sehen, ob wir noch erfahren, wer tatsächlich ihre Eltern waren. Warum gab Yong-ho seinem Bruder Falschgeld mit?

Moon mag ich von den Drei am liebsten, sie macht ja richtig Karriere in Hyesan.

Das Abschnittende ist gut gewählt, man kann gespannt sein, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Hennie kommentierte am 01. November 2018 um 22:03

Da muss ich unbedingt zustimmen. Moon ist bis jetzt auch meine absolute Lieblingsfigur. Eine mutige, geradlinige Frau mit einem guten Händchen für den Handel. Die Bedingungen sind sehr schlecht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lester kommentierte am 29. Oktober 2018 um 20:57

war toll

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Lester kommentierte am 29. Oktober 2018 um 21:02

Das Buch gefällt mir sehr gut. Der erste Abschnitt war schon packend und ich konnte das Buch nur ungern aus der Hand legen. Die Personen und ihre Lebenssituationen wurden sehr gut vorgestellt. Im zweiten Abschnitt wurde das Tempo erhöht. Jetzt ist es richtig spannend. Ich habe eigentlich keine Zeit zu schreiben, da ich weiterlesen muß..! Frau Moon, eine Bäuerin die einen Aufstand anzettelt. Es hat sich aber auch Wut und Unverständnis aufgestaut. Sie hatte ja noch geglaubt, sie könne Locke retten. Lockes Hinrichtung hat das Fass zum überlaufen gebracht. Dann noch die neuen Regeln. Ich mache mir Sorgen. Ich mochte die ausführliche Darstellung von Cho und seiner Familie. Sein Sohn, seine Frau und sein Bruder, verbunden mit der Blutsvergangenheit. Cho hat immer mehr Zweifel am System. Er zeigt unerwartet großen Einsatz. Jenna ist bei all dem fassungslos. Es fällt ihr schwer das System mit all ihrer Härte zu verstehen. Sie dachte das Sie viel über Nord-korea weiß. Vorort sieht es aber anders aus. Jetzt muß ich wissen wie es mit Soo-min weitergeht. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
milkysilvermoon kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:10

Ich habe am Wochenende auch den ersten Leseabschnitt und bin bisher ziemlich angetan, obwohl die Geschichte meiner Meinung nach nach dem doch recht spannenden Prolog eher langsam Fahrt aufnimmt. Das Setting finde ich total klasse, denn ich bin sehr neugierig, mehr über (Nord-)Korea zu erfahren. An die fremdartigen Namen musste ich mich anfangs erst gewöhnen, aber dann ging es.

Die Kapitellänge finde ich genau richtig. Mir gefällt auch, dass eingangs einheitliche Orts- und Zeitangaben stehen. Das erleichtert die Orientierung. Wie einige hier schon geschrieben haben, wäre eine Landkarte allerdings nicht schlecht gewesen, denn geografisch kenne ich mich in Korea nicht so gut aus. Aber immerhin gibt es ein Glossar, was ja auch ein Pluspunkt ist. Auf die Anmerkungen des Autors zum Kontext des Buches bin ich schon mal gespannt, aber das lese ich natürlich erst zum Schluss, um mich nicht zu spoilern.

Habt ihr schon eine Idee, weshalb Jennas Schwester entführt wurde?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Emswashed kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:27

Ich glaube erst im zweiten Abschnitt fällt ein gewisses Stichwort, wo ich so einen leisen Verdacht hatte, warum Soo-minh entführt wurde. Das ganze Ausmaß des Schreckens wird aber erst fast zum Schluss deutlich. Also, durchhalten! (Fällt aber bei der Spannung, die sich aufbaut, nicht schwer.)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 30. Oktober 2018 um 16:34

"Habt ihr schon eine Idee, weshalb Jennas Schwester entführt wurde?"

Nein, hier noch nicht! Du?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
milkysilvermoon kommentierte am 30. Oktober 2018 um 19:52

Okay. Wenn ihr auch noch keinen Verdacht habt, dann bin ich etwas erleichtert. Ich tappe nämlich auch noch komplett im Dunklen. Ich lese gleich direkt weiter. Vielleicht habe ich dann ja bald eine Ahnung.. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
florinda kommentierte am 30. Oktober 2018 um 21:56

Da haben wir wieder einmal einen der Vorteile des gemeinsamen Lesens in einer Leserunde...:-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
stefanb kommentierte am 31. Oktober 2018 um 09:31

Ja, was soll man ergänzend zu Deinem Kommentar schreiben? 100% Zustimmung. Eine Karte fände ich auch nicht schlecht. Es reizt mich zwar jetzt schon die Anmerkungen des Autors zu lesen, aber ich warte tapfer bis zum Ende.

Insgesamt liest sich das Buch gut. Es ist spannend geschrieben und ich bin auf den nächsten Leseabschnitt gespannt.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Streiflicht kommentierte am 06. November 2018 um 19:28

ich habe zwischendrin immer mal wieder google maps bemüht

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:49

Oh mein Gott, es ist soooo viel passiert und es ist so spannend ich mag sofort weiter lesen. Endlich geht es los, für mich viel zu spät ehrlich gesagt.

Was mit Locke passiert ist, ist sehr schlimm aber ich denke das spiegelt das Land nur gut wieder. Mrs Moon ist immer noch eine starke Person, ich hätte den ganzen Mut nicht. Moon spielt in der Geschichte denke ich den Hoffnungsschimmer, den ich zb bei Cho nicht mehr habe. Es ist grausam was mit Cho nun passiert, ich verstehe das nicht wie man nur so sein kann den Menschen so quälen trotz  Cho nix dafür kann.

 

Der Abschnitt spiegelt gut das Land wider, die Grobheit, die Landesliebe aber auch die Korruptheit .

 

Ich Lese sofort weiter

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:46

Naja, Lieblingsstellen ist bei so einem Thema eine Sache. Sehr schön umschrieben fand ich folgendes: "..eine Meeresbrise, die durch das Schlüsselloch einer langen Zeit verriegelten Tür wehte" [44]

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:39

Ich finde den zweiten Abschnitt deutlich besser als den ersten.

Für mich persönlich dauert es zu lange, bis diese gewisse Spannung aufkommt. Aber immerhin ist sie jetzt da. Ich hoffe, dass der dritte Abschnitt die Spannung beibehält und sie noch weiter steigert.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
westeraccum kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:43

Den ersten Leseabschnitt fand ich sehr gut, man kam gut in das Buch hinein und lernte schnell die unterschiedlichen Hauptfiguren kennen.

Den multikulturellen Hintergrund von Jenna fand ich sehr interessant, ein schwarzer Vater und eine koreanische Mutter. Allerdings ist sie für meinen Geschmack auch zu amerikanisch-perfekt. Auch wenn Brüche in ihrem Leben angedeutet werden, so kommt doch immer wieder dieser amerikanische Perfektionismus durch, der mich bei manchen Büchern wirklich verzweifeln lässt. Mal sehen, ob es hier nicht alles so glatt geht...

Frau Moon hat es ja schwer, doch der Fund des Ballons scheint ihr Glück zu bringen. Sie ist die perfekte Kapitalistin, aber leider im falschen Land. In den USA könnte sie es glatt von der Tellerwäscherin zur Millionärin bringen.

Herr Cho ist eine Stütze der Diktatur, angepasst, bereitwillig, aber es wird gefährlich, wenn er sich seine eigenen Gedanken macht.

Das Buch verspricht spannend und ungewöhnlich zu werden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Hennie kommentierte am 31. Oktober 2018 um 13:33

@westeraccum - "amerikanisch-perfekt", das hast du wunderbar auf den Punkt gebracht. Ich glaube schon, dass für Superwoman Jenna alles glatt läuft.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
westeraccum kommentierte am 30. Oktober 2018 um 12:53

Den zweiten Abschnitt fand ich noch besser als den ersten, denn die Spannung zieht noch einmal an.

Richtig schlimm fand ich die Verhaftung und Hinrichtung von "Locke", das ging unter die Haut. Und alle Bestechungsversuche waren umsonst.

Herr Cho war sehr mutig, dass er Jenna ihre Schwester gezeigt hat. Das könnte ihn noch den Kopf kosten, denn in einer Diktatur wie Nordkorea bleibt nichts unentdeckt. Die Menschen sind auf Biegen und Brechen der Nomenklatura ausgeliefert, die ihre Segnungen willkürlich verteilt. Ein neues Auto? Ein Orden? Schön, aber alles kann morgen schon vorbei sein. Mit dieser Unsicherheit "erzieht" man die Menschen zur Anpassung.

Ich finde die Passagen am besten, die in Nordkorea spielen und die Situation dort schildern, das scheint mir sehr glaubwürdig zu sein. 

Jenna ist nach wie vor nicht mein Fall.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
westeraccum kommentierte am 30. Oktober 2018 um 13:02

Achtung Spoiler!

Puh, den letzten Abschnitt fand ich auch heftig. Und ich konnte kaum aufhören zu lesen, denn die Handlung ging ja so schnell voran, dass man kaum Atem holen konnte.

Leider glitt der Roman trotz der Spannung auf eine unglaubwürdige Schiene, denn Chos Manöver bei seiner Flucht und Jennas Treffen mit dem "Großen Diktator" waren doch recht übertrieben. Da ist der Autor eindeutig über das Ziel hinausgeschossen. 

Ich fühlte mich auch an einen James Bond-Film oder an "Superwoman"erinnert....

Sehr sensibel fand ich allerdings die Szenen beim Wiedersehen der Schwestern geschildert. Ich kann mir gut vorstellen, dass Soo-min einer Gehirnwäsche unterzogen wurde und traumatisiert war.

Der Schluss hat mich doch ziemlich berührt, besonders das Treffen von Frau Moon mit ihrem Enkel.

Gut hat mir auch der Anhang gefallen, denn viele der Tatsachen über Nordkorea waren mit unbekannt. Das ist halt ein ganz abgeschlossenes und fremdes Land für uns.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
wiechmann8052 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 13:39

so habe ich das auch empfunden, vor allem der Anhang fand ich sehr wichtig

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 03. November 2018 um 08:51

So ging es mir auch. Einige Stellen waren wirklich zu viel des Guten. Zu überzogen, zu unrealistisch. 

Der Anhang war eine echt gute Idee des Autors, um etwas mehr über Nordkorea zu erfahren. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
tardy kommentierte am 06. November 2018 um 18:04

Das übertriebene ist halt typisch amerikanisch. 

Thema: Deine Meinung zum Buch
westeraccum kommentierte am 30. Oktober 2018 um 13:06

Insgesamt fand ich das Buch trotz einiger Kritikpunkte sehr gut lesbar, es hat mich in eine vollkommen fremde und nicht erstrebenswerte Welt entführt und die Personen waren bis auf Jenna sehr gut beschrieben und weitgehend glaubwürdig.

Es war ausgesprochen spannend, manchmal ziemlich brutal, aber es hat mich auch gut unterhalten.

Es ist sicher nichts für schwache Nerven, aber Thrillerfans kommen voll auf ihre Kosten!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 15:32

Jetzt habe ich es auch zu Ende gelesen. Also der letzte ABschnitt ist eindeutig für mich der Beste, nicht weil es das ENde ist sondern weil da sehr viel SPannung dabei ist. Es passiert was, man will einfach nur weiter lesen.  SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER SPOILER

Cho, wow... woher hat er die Kraft her? ob das der reine Überlebenswille war das er so wiet schwimmen konnte, dazu rum laufen etc? Es spielt vieles auf wahre Tatsachen, aber das ... ist mir zu viel... Aber ich fand es dann super wie er mit dachte, das er  Jenny anrief, dann wegen der Zigarette, und auch mit der Trage , das fand ich genial da war der "alte" Cho wieder da.  Ich glaube, ich wäre auch gesprungen, in so einer Welt will man nicht leben ... Okay wir kennen nur unsere Welt, nur die "heile" Welt aber wenigstens ist Cho im "freien" gestorben und hat noch seine richtige Mutter kennen gelernt.

 

Moon merkt man an, das sie keine Kräfte mehr hat. Auch die Starken haben irgendwann keine Kraft mehr. Ihre Kraft war es zuerst : Ihr Sohn, Cho. Dann nach und nach, ging es einfach nicht mehr sie wollte auch sterben da sie keine Hoffnung mehr gesehen hat.. Als dann sie freigelassen worden ist, ist was geschehen, ihre Hoffnung war wieder da... Ich finde es super das sie Puzzle gesucht hat, ich habe gehofft das man noch kzrz was von ihm erfährt.

 

Jenna, ja was soll man sagen? Ich finde sie hat sich am wenigstens verändert in der ganzen Geschichte, sie ist sich selber treu geblieben. Okay als sie dann ihre Schwester gesehen hat, wolte sie nur sie wieder haben.. Sie dachte nur an ihre Schwester und sich.

 

Im Allgemeinen fand ich edn Abschnitt sehr gut, nicht so langweilig wie der Anfang. Die Anmerkungen und Erläuterungen fand ich super, und auch interessant.

Thema: Lieblingsstellen
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 15:34

Eine Lieblingsstelle in diesen brutalen Buch habe ich auch nicht. Entweder als Moon zu Puzzle ging und dann fand ich es toll: als Cho sich entschieden hat zu springen, klingt markarber aber er ist im Freien gestorben nicht unter Qualen !

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sally131 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 15:37

Im gesamten ist es ein Buch für diejenigen die Korea kennen lernen wollen und sich auch politisch dafür interessieren. Wäre es kein Leserunden Exemplar gewesen,hätte ich es abgebrochen. Erst nach etwas weniger als der Hälfte kam die Spannung das ist viel zu spät. Aber es sind charakterstarke Personen dabei, man lernt das Land kennen.. Leider das es (in unseren Augen) mehr SChatten Seiten als SOnnen Seitn hat.

Thema: Deine Meinung zum Buch
florinda kommentierte am 30. Oktober 2018 um 23:04

Meine Meinung zu diesem Buch ist in der im untenstehenden Link zur Überschrift meiner Rezension bereits ersichtlich: Ich empfand die stets spannende Lektüre als lehrreich/informativ, aber auch brutal - auf jeden Fall aber als nachhaltig.

https://wasliestdu.de/rezension/grausam-informativ-schwierig-spannend-st...

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Lester kommentierte am 31. Oktober 2018 um 07:58

 

Im dritten Abschnitt wurde es nochmal richtig spannend. Jenna hat wirklich alles gegeben. Von der anfänglichen Journalistin zur Top Agentin, ein kurzer Weg. Sicherlich sind einige Geschehnisse etwas weit hergeholt, aber es ist ja auch eine ausgedachte Geschichte die nicht ungedingt die Realität zu 100% wiederspiegeln will. Das Buch hat mich sehr gut unterhalten. Das es trotz allem noch einen nahen Bezug zur Wirklichkeit hat, ist auch sehr gut. 

Thema: Lieblingsstellen
Lester kommentierte am 31. Oktober 2018 um 08:06

Seite 322, Frau Moon widersetzt sich den neuen Regeln und alle machen mit.

Seite... Als Janna das erste ihre Schwester wieder sieht.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lester kommentierte am 31. Oktober 2018 um 08:08

Ein sehr spannendes Buch. Ein guter Aufbau und ein aktionreicher Schluß.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
ech kommentierte am 31. Oktober 2018 um 11:04

Im letzten Abschnitt steht zunächst Cho im Mittelpunkt des Geschehens, er bekommt die gesamte Härte und Gnadenlosigkeit des Systems zu spüren. Ihn für Verfehlungen verantwortlich zu machen, die sein Vater und sein Großvater offenbar begangen haben, obwohl er diese nie kennengelernt hat, ist schon ziemlich pervers. Daraus dann aber auch noch abzuleiten, da auch er ein Spion ist, dafür muss man schon ziemlich paranoid sein.

Die Passagen aus Lager 22 sind aber auf jeden Fall gut geschrieben, sie verströmen reichlich Spannung und Dramatik. Und mit meinem Verdacht zur Rolle von Frau Moon lag ich ja auch richtig. die langsame Annäherung zwischen Mutter und Sohn kommt hier sehr gut rüber.

Jenna rückt erst nach Chos spektakulärer Flucht wieder stärker in den Fokus und hat im letzten Teil dann auch ein paar starke Auftritte. Da sie dann im großen Showdown sogar Kim Jong-il zur Strecke bringt, ist dann zwar noch einmal ziemlich dick aufgetragen, kann aber zumindestens spannungstechnisch überzeugen.

Chos Ende ist tragisch und konsequent zugleich. Und Frau Moons Begegnung mit Puzzle sorgt dann noch einmal für einen emotionalen Höhepunkt am Ende.

Wie es mit Jenna und ihrer Schwester weitergeht, bleibt dann aber weitestgehend unserer Phantasie überlassen. Es sei denn, Jenna taucht im nächsten Buch des Autoren noch einmal auf. Potential steckt in der Figur ja, sie bräuchte halt nur noch dringend ein paar zusätzliche Ecken und Kanten. 

Erschreckend ist es dann aber, in den Anmerkungen des Autoren zu lesen, wie eng sich diese Geschichte dann doch an Fakten hält. Den wahren Kern, der hinter dem Ganzen steckt, hätte ich niemals für so groß gehalten.  

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Else kommentierte am 31. Oktober 2018 um 16:27

Ja, die Anmerkung am Schluss fand ich auch sehr bedrückend. Es war mir zwar die ganze Zeit bewusst, dass vieles nah an der Realität ist, aber es noch mal so komprimiert zu lesen war heftig. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Sally131 kommentierte am 31. Oktober 2018 um 18:38

Ja die Anmerkung war wirklich sehr erschreckend gewesen. Klar konnte mir deken das manches stmmt, aber das so viel der Realität entspricht und dazu so viel hartes... Das zeigt Korea nochmal in einem anderen Licht

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Emswashed kommentierte am 01. November 2018 um 09:33

Auf die harte Realität in Nordkorea war ich schon durch frühere Lektüren vorbereitet, von daher hätte es diesen Dreh, dass So-Minh direkt dem "Stern" zugeteilt und Jenna ihn auch gleich persönlich um die Ecke bringt wirklich nicht gebraucht. Im Gegenteil, es macht diesen eigentlich sehr realitätsnahen Thriller ein Stück weit unglaubwürdig und märchenhaft.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
PMelittaM kommentierte am 03. November 2018 um 12:58

Eigentlich fand ich das gar nicht so schlecht, dass Kim Jong-il sich selbst stellen musste und dass er dabei verloren hat. Ja, überzogen dargestellt, aber auch eine gewisse Genugtuung.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
stefanb kommentierte am 31. Oktober 2018 um 12:09

Es wird packender und die Spannung steigt. Als Leser erfährt man sehr viel über Nordkorea bzw. das System, was ich persönlich sehr interessant finde. Erschreckend, dass das nicht alles Fiktion ist, sondern real existiert.

Es ist erschreckend wie grausam die Handlungen, das Leben in Nordkorea sind.

Die Charaktere finde ich richtig gut, wobei mir Jenna etwas zu perfekt ist. Ich bin gespannt wie es mit ihr weiter geht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
tardy kommentierte am 04. November 2018 um 13:07

Mich erschüttert das Verhalten des Regimes auch extrem. Was haben wir für ein verdammtes Glück in Europa leben zu dürfen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Streiflicht kommentierte am 07. November 2018 um 21:26

Ja, da merkt man, was für ein Glück man hat, wenn man am richtigen Ort geboren ist

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
PMelittaM kommentierte am 31. Oktober 2018 um 21:00

Puh, es ist ganz schön viel passiert, und die beiden koreanischen Protagonisten schweben am Ende des Abschnitts in Lebensgefahr. Jenna dagegen hat tatsächlich ihre Schwester gesehen.

Ich muss sagen, ich fühle vor allem mit den beiden Koreanern, Jenna ist mir immer noch nicht wirklich nahe gekommen, für mich bleibt sie recht blass.

Die Nordkoreaner finanzieren sich durch Kriminalität? Drogen, Falschgeld usw. - ich fürchte, das meiste, das wir hier lesen, ist wahr …

Moon hatte zwei Söhne, und ich habe mich gefragt, ob das Cho und sein Bruder sein könnten. Wahrscheinlich nicht, aber vielleicht sind Moons Handlungen das, was den Brüdern jetzt gefährlich wird? Dass die ganze Familie mit darunter zu leiden hat, ist nur eine weitere Sache, über die man entsetzt ist …

Gleiches gilt bzgl. der Entführungen, Spione sollten ausgebildet werden, und jetzt werden die Frauen dazu benutzt, ausländisch aussehende Kinder zu bekommen, die als Spione genutzt werden können – Samenkornprogramm, der Name ist schon zynisch …

„Wir sind das Volk“, sagt Moon, das kommt uns doch bekannt vor …

Wer ist Ryu Kyong?

Sehr spannend jetzt! Man kann sich kaum vorstellen, wie Cho und Moon noch gerettet werden könnten und wie Soon-mi befreit werden könnte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
tardy kommentierte am 04. November 2018 um 13:10

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, dass die beiden Moons Söhne sind. Deine Vermutung, dass sie wegen Moons Verhalten verhaftet wurden, klingt doch sehr plausibel.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Streiflicht kommentierte am 31. Oktober 2018 um 23:00

Leider konnte ich erst wenige Seiten lesen... erst kam das Buch ziemlich spät an und dann hatte ich in den letzten Tagen mehr um die Ohren als gedacht. Gut, dass morgen Feiertag ist und ich mich endlich dem Lesen widmen kann.

Der Auftakt hat mir schon mal sehr gut gefallen und ich bin wirklich gespannt, wie es weitergeht!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
tardy kommentierte am 02. November 2018 um 18:20

Ich habe auch erst jetzt angefangen, Du bist also nicht alleine ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Streiflicht kommentierte am 02. November 2018 um 18:30

perfekt! werde auch gleich weiterlesen! finde es auch richtig gut bisher

Thema: Wie gefällt Dir das Cover?
Streiflicht kommentierte am 31. Oktober 2018 um 23:03

das cover gefällt mir gut und ist sicherlich ein hingucker. die kombi zwischen dem roten stern und dem titel finde ich ebenfalls gut.

ich bin zwar kein coverkäufer, aber das hätte mich zumindest so neugierig gemacht, dass ich den klappentext hätte lesen wollen und dann wäre ich eh begeistert gewesen. bzw. war es

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 02. November 2018 um 09:22

Eine Stelle, welche mich schockiert hat: "Niemand entkommt dem Lager 22, nicht mal als Leiche" 430

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
stefanb kommentierte am 02. November 2018 um 09:30

Was mir in diesem Abschnitt - außer der Geschichte, welche nochmla mehr Fahrt aufgenommen hat - besonders gefallen hat, sind die Anmerkungen/Erklärungen und auch die weiterführende Literatur. Auch wenn es schwer vorstellbar ist, dass es so etwas grausames gibt, so eine Willkür, ist es doch interessant zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
milkysilvermoon kommentierte am 07. November 2018 um 17:54

Für mich sind die Infos am Schluss auch sehr interessant gewesen. Definitiv ein Pluspunkt. Ich hatte mich sehr darauf gefreut, mehr über Nordkorea zu erfahren, und bin jetzt eine ganze Ecke schlauer. Allein schon deswegen hat sich die Lektüre gelohnt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 186 bis 359
Alex13 kommentierte am 02. November 2018 um 09:53

Das Buch ist wirklich sehr spannend und fesselnd. Da man jetzt die handelnden Personen kennt, kann man der Geschichte viel besser folgen und auch die Perspektivwechsel erhöhen die Spannung.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
Alex13 kommentierte am 02. November 2018 um 09:56

Die Spannung hat zum Ende hin noch mehr zugenommen und ich musste das Buch gestern abend einfach fertig lesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es endet.

Die Anmerkungen des Autors fand ich auch ziemlich heftig zum Schluss.

Thema: Deine Meinung zum Buch
stefanb kommentierte am 02. November 2018 um 12:11

Danke, dass ich dabei sein durfte. Das Buch war spannend und informativ zugleich.

 

https://wasliestdu.de/rezension/grausam-und-schockierend-nordkorea

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
tardy kommentierte am 02. November 2018 um 18:18

Das Buch hat mich richtig gepackt. Ich kann fast nicht mehr aufhören zu lesen, obwohl es teilweise ganz schön an die Nieren geht.. Es ist richtig schockierend, zu was Menschen fähig sind. Die kurzen, knappen Kaptel und der ständige Perspektivenwechsel machen den Roman ganz schön spannend.Da es ja teilweise reale Begebenheiten sind, ist das Ganze für mich noch schwerer zu glauben. Ich bin extrem neugierig und kann es kaum erwarten, zu erfahren, was wahr ist und was Fiktion. Mir macht das alles ein wenig Angst und ich hoffe sehr, dass sich die USA und Nordkorea nicht gegenseitig bekriegen. 

Cho und sein Bruder sind doch sicher nicht von der genannten Herkunft, das ergäbe keinen Sinn. Hier ist meines Erachtens schon wieder Manipulation im Spiel. Ein beliebtes Hilfsmittel in sozialistischen Kreisen. 

Jennas Ausbildung fand ich sehr interessant. So etwas durchzustehen, dafür braucht es sehr viel Ehrgeiz und Durchhaltevermögen. Ich denke, dass Locke ihre Zwillingsschwester ist. Vom Alter passt es und der Name passt auch. Was ich nicht verstehe, warum entführt man ein gemischtrassiges (darf man das sagen, ohne gleich in eine Schublade geschoben zu werden?) Mädchen, das fällt doch auf in Nordkorea?

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Streiflicht kommentierte am 02. November 2018 um 18:52

ja, viele, viele fragen, die neugierig machen und das buch spannend! jenna mag ich sehr, sie war mir direkt sympathisch.

leider glaube ich, dass das meiste, was hier über nordkorea erzählt wird, schon wahr ist. und gerade das ist es, was das buch so gruselig macht.

kann gar nicht verstehen, dass manche das buch nicht gut fanden. bisher bin ich richtig gefangen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
tardy kommentierte am 02. November 2018 um 20:15

Mir geht es ganz genauso! Ich finde die Geschichte sehr packend! Ich habe mittlerweile schon einiges über Nordkorea gelesen und bin jedesmal aufs Neue schockiert. Manche Dinge sind so grausam, dass ich sie mir nicht einmal in meinen kühnsten Träumen vorstellen mag.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 185
Streiflicht kommentierte am 04. November 2018 um 17:07

Da muss ich dir recht geben. Es ist immer wieder erstaunlich  was Menschen einander antun können...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 360 bis Ende
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 03. November 2018 um 08:49

So ich habe das Buch jetzt durch. 

Ich finde es toll, dass sich alles im dritten Abschnitt gesteigert hat. Vor allem die „heftigeren“ Szenen fand ich super. 

Es kam ziemlich viel Schwung in die Geschichte. Da kann ich auch über den meiner Meinung nach zu langatmigen Anfang hinwegsehen. 

Dennoch hatte ich das Gefühl, dass sich alles zu unrealistisch entwickelt. Einige Dinge fand ich leicht überzogen. Einige Stellen haben mich verwirrt (z.B. das mit dem Hasenfleisch). 

Die Charaktere fand ich sehr gut ausgearbeitet und es war eine ziemliche Entwicklung zu sehen. Wer denn genau meine Lieblingsperson war, kann ich aber nicht sagen, da mich keine besonders mitgerissen hat und ich deshalb eher auf Distanz geblieben bin. 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
CookiesBooksAndPizza kommentierte am 03. November 2018 um 08:56

Bei der ersten Hälfte war ich ziemlich enttäuscht, da meiner Meinung nach zu wenig Spannung aufkam. Umso mehr hat es mich gefreut, wie sich die Geschichte entwickelt hat. 

Besonders die brutalen Szenen haben mich, als totalen (Psyho-)Thriller Fan besonders unterhalten, obwohl ich sagen muss, dass ich einige Szenen zu überzogen und unrealistisch fand. 

Sehr schön war, dass man ein (uns fremdes Land) näher kennenlernen konnte. Besonders politisch.

Thema: Lieblingsstellen
PMelittaM kommentierte am 03. November 2018 um 12:33

Ich mochte von Anfang an alle Szenen, in denen Frau Moon vorkommt, sie lässt sich einfach nicht unterkriegen, egal, wie schlecht es ihr geht, sie setzt sich für andere ein, und das tatsächlich bis zum Schluss - tolle Frau!

Seiten