Leserunde

Leserunde zu "STILL ALIVE" (Claire Douglas)

STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet - Claire Douglas

STILL ALIVE - Sie weiß, wo sie dich findet
von Claire Douglas

Bewerbungsphase: 01.08. - 15.08.

Beginn der Leserunde: 22.08. (Ende: 12.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "STILL ALIVE" (Claire Douglas) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. 

ÜBER DAS BUCH:

Ihr Geheimnis kann sie alles kosten...

Als Libby einen Flyer für einen Haustausch im Briefkasten findet, kann sie ihr Glück kaum fassen. Denn ihr Mann und sie brauchen dringend eine Auszeit. In Cornwall angekommen, sind sie überwältigt von der hochmodernen Villa, die dort einsam über der Steilküste thront. Doch dann steht nach einem Strandspaziergang die Tür der Villa offen, obwohl sich Libby sicher ist, sie geschlossen zu haben. Immer häufiger hat sie hat das Gefühl, dass jemand sie beobachtet. Und Libby weiß, das kann nur eines bedeuten: Ihre Vergangenheit ist dabei, sie einzuholen. Und das könnte sie alles kosten …

»Claire Douglas lässt die Beklommenheit förmlich aus dem Buch herausschwappen. Wer STILL ALIVE liest, muss sich nach dem Aufschauen gut schütteln, um sie loszuwerden.« Sonntag Express (07. Juli 2019)

ÜBER DIE AUTORIN:

Claire Douglas arbeitete 15 Jahre lang als Journalistin, bevor sich ihr Kindheitstraum, Schriftstellerin zu werden, erfüllte. Ihr Thriller »Missing« wurde in England zum Bestseller. Claire Douglas lebt mit ihrem Ehemann und ihren beiden Kindern in Bath, England.

14.09.2019

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Luki kommentierte am 27. August 2019 um 17:58

Es bleibt spannend. Als die beiden wieder zurück in Bath sind, passieren weiter mysteriöse Dinge. Es werden jetzt auch 2 Todesfälle stattfinden. Libby hat jetzt auch ein schlechtes Gefühl bei ihrem Ehemann Jamie und sie macht sich Gedanken, ob er auch etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Sie findet einige Dinge bei ihm heraus, die sehr merkwürdig sind und ihre Nachbarin, Evelyn, warnt Libby auch vor Jamie. Dann kommt im 2. Teil eine totale Wendung. Da die Geschichte jetzt in der Vergangenheit spielt, lässt sich ein ganz anderes Gefühl bei mir über Libby aufkommen. Ist sie gar nicht die nette Person, wie ich mir vorgestellt habe? Ich bin jetzt sehr überrascht und neugierig, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
read__love__write kommentierte am 03. September 2019 um 10:37

Ich hatte schon die ganze Zeit das Gefühl, dass Libby eine "dunkle" Seite hat. Nun kommt es in Thailand tatsächlich zum Vorschein - ihre dunkle Vergangenheit...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:01

Aber glaubt ihr nicht, dass Libby eigentlich Karen ist? Immerhin hat Libby immer behauptet, ihr Mädchenname sei Elliot, dabei lautet er ja Davies! Das wiederum hat Karen ja nicht wissen könnwn, wenn sie zu Libby Elliot würde! (Und dann wäre Libbys dunkles Geheimnis lediglich das, dass sie nicht die ist, für die sie sich ausgibt)
In jedem Falle: Ja es bleibt spannend xD Ich bin mal gespannt, ob meine Vermutung sich bestätigt?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Martinchen kommentierte am 28. August 2019 um 08:45

Zurück in Bath wird es für Libby und Jamie nicht besser, es passieren noch immer merkwürdige Dinge. Beiden wird immer klarer, dass der Wohnungstausch ein Fehler war. Unklar ist noch,  ob sich die Merkwürdigkeiten gegen Libby oder gegen Jamie richten, denn beide sind betroffen. Und Misstrauen zwischen den beiden ist gesät.

Der zweite Teil führt uns zunächst in die Vergangenheit,  auf eine Reise durch Thailand, auf der Libby eine andere Frau kennen lernt und mit ihr weiterreist. Es beginnt als Freundschaft, aber dann verändert die Liebe der beiden zu einem Mann alles. Dieser Teil endet so, dass ich eine Idee dafür bekomme,  was passiert sein könnte.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Marakkaram kommentierte am 29. August 2019 um 08:29

>> Dieser Teil endet so, dass ich eine Idee dafür bekomme,  was passiert sein könnte. >>

Ja, ich eigentlich auch - aber ein paar Zusammenhänge kann ich mir dennoch noch nicht erklären. Ich bin gespannt.  

Mir schoss grad durch den Kopf, ob Karen damals schwanger war?

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Martinchen kommentierte am 29. August 2019 um 09:47

Könnte gut sein, hätte das Auswirkungen auf die Geschichte? 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Marakkaram kommentierte am 29. August 2019 um 13:57

Weiß nicht ;) Hab nur gedacht, weil der Brand sich wiederholt und Libby dadurch ihr Baby verloren hat. Und dieses Kinder bzw. Nicht-Kinderzimmer im Hideaway-Haus so gruselig war. Vielleicht spielt es aus Auslöser mit ne Rolle, dass Karen damals von dem Typen schwanger war (bislang allerdings nur ein vager Verdacht von mir - hab auch oft ne blühende Fantasy). 

 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Caro01 kommentierte am 29. August 2019 um 10:24

Also ich habe heute Nacht weitergelesen und all Wege führen nach Thailand. So langsam habe ich das Gefühl, dass Libby viele Geheimnisse hat. So langsam habe ich eine Vorstellung von Rache und Mord.Ich finde das Buch sehr spannend und werde heute Abend weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Leseratte83 kommentierte am 06. September 2019 um 12:00

Genau so geht es mir auch.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Chuckipop meinte am 30. August 2019 um 14:36

Leseabschnitt No. 2 ist ja ganz schön krass...

Heftig  fand ich nach der Rückkehr nach Bath die Steigerung der Merkwürdigkeiten zu echtem Stalking besonders den Höhepunkt der Gemeinheiten, die Website, auf der Jamie angeblich sexuelle Dienstleistungen spezieller Art anbietet...

Das die Heywoods nicht wirklich die Anbieter für den Haustausch waren und Fremde in ihrer Wohnung in Bath gewesen sind, konnte man sich bereits denken, es wird wohl jemand aus der Vergangenheit sein, der Libby schaden will.

Was Libby nervlich dann noch mehr fertigmacht ist der Tod der Nachbarin Evelyn - ist sie eines natürlichen Todes gestroben oder hat sie womöglich doch zu viel gesehen auf ihrem Fensterplatz?!

Als Ziggy dann noch die männliche Leiche im Garten findet (gut, dass die 2 einen Hund haben ;) ) ist das Verwirrspiel perfekt...kurze Zeit später wird Libby verhaftet, weil das Opfer ihr angeblicher früherer Ehemann Sean ist?!?

Ich war kurz geschockt über die Heiratsurkunde, aber tatsächlich stimmt es ja offensichtlich, daß Libby bereits verheiratet war...wer rächt sich hier also an ihr, was passierte in Thailand und ist Karen vielleicht doch nicht gestorben, sondern tut Libby das jetzt alles an?

Teil 2: Thailand: Libby - damals noch Beth - erzählt von ihrer Vorgeschichte: wie sie Karen kennenlernte, von der Rundreise mit Karen und den anderen durch Thailand und vor allem erfährt man hier eine Menge über Libbys Kindheit, ihre Eifersucht und ihren Charakter insgesamt.

Es ist ja schon ganz schön abartig, was sie alles getan hat, um zu verhindern, dass Karen und Harry ein Paar werden. Bin ja mal gespannt, wie Jamie das alles aufnimmt, da er ja über Libbys Vorgeschichte scheinbar nicht viel weiß. Er wird bestimmt aus allen Wolken fallen, wenn er erfährt, mit was für einem Menschen er wirklich verheiratet ist...

Kann und wird Jamie Libby verzeihen?

Oder wird sie sich selbst oder jemand anderem etwas antun, weil die Vergangenheit sie eingeholt hat?

Ich finde es wirklich spannend, obwohl mir der erste LA, mit eher subtilen Vorboten und weniger krassen Tatsachen, irgendwie besser gefallen hat! Ausserdem hat sich jetzt alles gewandelt, Libby ist nicht mehr die nette Grundschullehrerin mit der Fehlgeburt , sondern eine ganz miese Person...das muss erstmal sacken, und es wird ja noch mehr herauskommen, und vermutlich nichts Gutes!

Wo bleibt das orange Netz ?!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Marakkaram kommentierte am 31. August 2019 um 08:15

>> Wo bleibt das orange Netz ?!>>

Danke, das hab ich mich auch die ganze Zeit über gefragt ;)

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Cindyjoer kommentierte am 02. September 2019 um 13:03

Mir geht dieses verdammte Netz auch nicht aus dem Sinn :D aber ich habe langsam das Gefühl dass da nix mehr kommt :(

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Jess_Ne kommentierte am 05. September 2019 um 20:05

War vermutlich wirklich nur ein Fiebertraum : /

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Hennie kommentierte am 10. September 2019 um 16:56

Ein Fiebertraum o. ä. - so habe ich das auch verstanden. Jedoch nicht weiter verfolgt. Es war für mich für die Entwicklung der Geschichte nicht wichtig, belanglos. Es ist ohne Bedeutung!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
read__love__write kommentierte am 03. September 2019 um 10:41

»Als Ziggy dann noch die männliche Leiche im Garten findet (gut, dass die 2 einen Hund haben ;) ) ist das Verwirrspiel perfekt...kurze Zeit später wird Libby verhaftet, weil das Opfer ihr angeblicher früherer Ehemann Sean ist?!?«

Ich muss die ganze Zeit an den Prolog zurückdenken. In Thailand beschreibt Libby immer nachdrücklich die Augenfarben der Menschen, die sie kennenlernt. Und sie sagt auch einmal "Augen wie der Ozean", als sie an Sean denkt. Und wenn man den Prolog liest, ist das gleich der erste Satz! Aber Sean ist ja jetzt erst tot! Ob Libby doch die Mörderin von Sean ist? Aber warum erst so viele Jahre später? Es bleibt wirklich spannend :)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Hennie kommentierte am 03. September 2019 um 19:46

@Chuckipop

"Thailand: Libby - damals noch Beth - erzählt von ihrer Vorgeschichte"

Libby ist nicht Beth!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Chuckipop antwortete am 03. September 2019 um 20:21

....das weiß ich jetzt auch. Da das aber erst im dritten LA herauskam, wusste ich das zudem Zeitpunkt, als ich diesen Text geschrieben habe, noch nicht!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Hennie kommentierte am 03. September 2019 um 21:00

Ist doch nicht schlimm! Mache dir überhaupt keinen Vorwurf!

Mir war es eben nach diesem Leseabschnitt bzw. schon während des Lesens klar. Beginnt ja schon mit den Worten "Karen Fisher war tot. Das war es, was ich immer geglaubt hatte...".

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Leseratte83 kommentierte am 06. September 2019 um 12:01

Müsst ihr schon vorher alles verraten?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:40

Das sind doch alles nur Vermutungen...vielleicht liegen wir auch falsch, aber die Leserunde ist ja dazu da, sich entsprechend auszutauschen ;) 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:12

"Kann und wird Jamie Libby verzeihen?"

Jaaaa, witzig, dass du das schreibst, im Prinzip fasst diese Frage meinen Eindruck zusammen, dass die Hälfte der Dialoge und Gedanken im ersten Teil des 2. Abschnittes eigentlich eher ein Beziehungsdrama beschreiben...die Beziehung steht auf der Kippe, provoziert durch ungewöhnliche Ereignisse, die Misstrauen schüren (um es mal etwas heruntergebrochen auszudrücken), wo ist die Angst? Das Unbehagen? Wo die existenzielle Bedrohung? Entschuldige mal, Libbys ach so schreckliche Vergangenheit holt sie ein und sie hat nur den Kopf für ihre Beziehung? Was ist mit ihrem Leben, ihrer Freiheit?!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
JulisTeestübchen kommentierte am 01. September 2019 um 13:55

In diesem Leseabschnitt ist es Libby zunächst doch noch gelungen meine Sympathie zu gewinnen. Es schien, als verbünde sich die ganze Welt gegen sie und ihre einzige Vertraute stirbt. Ihre (nervigen) Paranoia scheinen nun berechtigt und auch ich fange an Hannah zu hassen und Jamie gegenüber skeptisch zu werden. Mit dem Thailand-Abschnitt ändert sich mein Bild von Libby jedoch komplett. Lauter schlechte Eigenschaften kommen ans Licht und auch meine Sympathie für sie ist schnell umgeschlagen. Was das wohl für den nächsten Leseabschnitt bedeutet? Ich befürchte langsam, dass Libby (oder Beth) hier doch nicht das Unschuldslamm ist. Und ist Karen vielleicht diejenige, die sie derweil so schikaniert? Immerhin ist unklar, ob sie im Feuer gestorben ist...

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:16

"Libby (oder Beth)" - damit hast du's eigentlich schon ;) Und dann erklärt sich auch, warum die zwei Menschen überhaupt nicht zusammenpassen wollen bzw. warum man Libby noch irgendwie leiden kann, Beth dann aber nicht mehr... xD

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Hennie kommentierte am 02. September 2019 um 00:23

Es geht gruslig weiter. Ziggy bringt eine blutige, verdreckte Corsage aus dem Garten ins Haus. Libby will trotzdem nicht, dass Jamie die Polizei verständigt. Er tut es und die Polizisten übernehmen die Angelegenheit. Sie brechen nach den unangenehmen Vorkommnissen ihre Zelte ab und fahren nach Hause.

L. rastet aus wegen Jamies Getue mit den Frauen, wegen seiner Flirterei, wegen seinem Verhalten zu seiner Ex Hannah und deren Stellung in seiner Familie. Sie haben einen deftigen Streit. Verständlich, würde mir mächtig auf den Keks gehen!

Warum ist L. auf der einen Seite so ängstlich und auf der anderen Seite will sie alles auf sich beruhen lassen? Der Angelegenheit auf dem Ausflug als J. gestoßen wird und L. deshalb bald die Klippen runterfällt, hätte ich auch mehr Bedeutung beigemessen. Der Mann mit der Kamera! Die Lebensmittelvergiftung von Jamie. Die vielen ausgestopften Tiere im Haus, die Kadaverreste im Keller, das merkwürdig eingerichtete Kinderzimmer...

Diese Untätigkeit! Wie kann man das alles so hinnehmen? Warum keine Nachfragen, keine Beschwerden?...

Zu Hause häufen sich weitere mysteriöse Vorgänge. Geld vom Konto abgehoben, Versandhausbestellungen, die nicht getätigt wurden, die Sexseite auf Jamies Laptop, der Tod von Evelyn, eine unbekannte, männliche Leiche im Garten, daraufhin die Suspendierung Libbys von der Schule... Schließlich wird Libby verhaftet. Der Tote ist ihr Ehemann!? Thailand, Karen Fisher. Wer ist Libby? Ich erinnere mich an den Prolog! S. 7 „Hat man mich gesehen, als ich meinen Mann tötete?“

Der Abschnitt ist zu lang. Teil 2 folgt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
read__love__write kommentierte am 03. September 2019 um 10:43

»L. rastet aus wegen Jamies Getue mit den Frauen, wegen seiner Flirterei, wegen seinem Verhalten zu seiner Ex Hannah und deren Stellung in seiner Familie. Sie haben einen deftigen Streit. Verständlich, würde mir mächtig auf den Keks gehen!«

Ich finde die Familie von Jamie total schrecklich! Irgendeine Bedeutung hat die bestimmt auch noch..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:21

"Diese Untätigkeit! Wie kann man das alles so hinnehmen? Warum keine Nachfragen, keine Beschwerden?..."

Ganz genau mein Eindruck! Ich hab mich die ganze Zeit gefragt: Dafür dass Libby anfangs so paranoid ist, ständig das Gefühl hat beobachtet zu werden und jede offene Tür bei ihr gleich den blanken Horror auslöst, wieso ist es ihr dann schon fast egal, dass ihr dieser offensichtlich an Thailand erinnernde Rucksack zugeschickt wird, den sie dann locker-flockig einfach zurückschickt - hier widerspricht mir der Roman sich selbst zu sehr, leider.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Cindyjoer kommentierte am 02. September 2019 um 13:02

Jetzt wird es noch mysteriöser.

Auch als Libby und Jamie nach Hause kommen gehen die komischen Begebenheiten weiter und werden mitunter noch schlimmer.

Schön fand ich die Stelle als Libby selbstständig den Schlüsseldienst ruft als sie erfährt dass die Leute die während des Haustausches bei ihr gewohnt haben den Schlüssel nicht zurückgebracht haben. Und das ganz ohne es vorher mit Jamie zu besprechen. :D

Aber Scherz beiseite, in diesem Abschnitt ist mir Libby um einiges sympatischer als in ersten Abschnitt. Anscheinend ist sie zu Hause doch etwas mutiger und nicht so fruchtbar an Jamie geklammert. Als dann auch noch die Leiche eines Mannes gefunden wird mit dem Libby angeblich verheiratet war wird es ganz komisch.

Erst dachte ich Libby hätte einfach ein neues Leben angefangen und Jamie belogen wegen ihrem Ehemann. Trotzdem fragte ich mich ob das in Bath anders läuft als in Deutschland, wo man ja nicht heiraten kann wenn schon eine Ehe besteht, aber das nur am Rande.

Und endlich....endlich erfahren wir was in Thailand passiert ist.

Eine ganz andere Libby oder eher Beth ist das. Taff, furchtlos und sogar richtig gemein und kriminell.

Dass sie eifersüchtig ist auf Karen, geschenkt aber dann erst Karen und danach auch noch den Kerl unter Drogen zu setzten. Das finde ich schon übertrieben, wenn nicht gar etwas psychisch gestört.

Dass sie Schuld an Karens Tod hat finde ich nicht. Sie hat ja noch versucht dem Feuerwehrmann zu sagen dass ihre Freundin sich auch noch im Hostel befindet.

Aber das kommt mir eigentlich eher so vor als hätte Karen Beth unter Drogen gesetzt, damit diese in dem Hostel verbrennt. Es ist nur eine Vermutung aber vielleicht erfahren wir ja noch mehr. Ich bin gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:24

Stimmt, Beth ging es kurz vor dem Brand ja ziemlich schlecht...vielleicht hat Karen den Brand selbst gelegt? Beth konnte sich immerhin nicht erinnern, ob Karen noch da war! Aber nicht vergessen, es steht nirgendwo, dass Karen tatsächlich tot ist! Und Achtung: Warum hat sich Beth früher Beth genannt und jetzt LIbby... ;) Ich glaube nicht, dass sich Menschen SO ändern können.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Tefelz kommentierte am 02. September 2019 um 20:52

Das ganze nimmt langsam immer mehr Fahrt auf und es wird richtig gruselig. Wunderbar wie Libby jetzt auch noch unter Mordverdacht gerät und sich herausstellt dass der Tote ihr Ehemann ist. Jetzt versteht Jamie die Welt nicht mehr und dann kommt Thailand. Super geschrieben und ich kann es kaum weglegen. Also ist da anscheinend niemand innThailand gestorben... Sehr starke Geschichte! 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Hennie kommentierte am 03. September 2019 um 20:10

Nun folgen meine Eindrücke vom 2. LA: THAILAND

Ich musste hier erst einmal sortieren aus welcher Sicht die Erlebnisse in Thailand geschildert werden, nachdem der erste Satz „Karen Fisher war tot.“ lautete. Diejenige, die erzählt, ist die mit Sean verheiratete Person (inzwischen mausetot gefunden im Garten der Halls), die ziemlich taff, selbstbewußt daherkommt und eine ziemlich rüde Sprache besitzt. Es ist Beth Elliott. Sie lernt Karen Fisher auf der Reise kennen. Die Eltern beider jungen Frauen sind tot. Die eine hat Pläne für ihr Leben, will Lehrerin werden, die andere sah für sich keine Perspektiven, da sie keine Qualifikationen besitzt.Das anfängliche gute Verhältnis zwischen den Beiden kühlt merklich ab, als ein junger Mann namens Harry ins Spiel kommt. Ziemlich heftig, was Beth da abzieht mit den Drogen in die Drinks. Was damals wirklich in dem Hostel geschah ist mir nach dem Lesen des Abschnittes klar. Beide überlebten die Brandkatastrophe und Karen wurde Beth. Doch wie ging es mit Beth weiter? Kehrte sie nicht nach England zurück?

Der letzte Leseabschnitt bringt hoffentlich Licht ins Dunkel. Das ist ja eine ziemlich verwirrende Geschichte, die in Deutschland vor dem Standesamt ein Ende gefunden hätte. Oder nicht? Die Papiere sind doch die von einer schon verheirateten Person!

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:34

Gute Zusammenfassung, aber dabei vergisst du die entscheidenden Details! Beths Eltern sind nicht tot, das behauptet sie nur, ihr Mädchenname ist nicht Elliot, das behauptet sie nur, sie wollte Lehrerin werden, die Stelle hat sie aber nicht bekommen, sie behauptet nur, dass sie eine Zukunft in England hätte...aber letztlich hast du Recht (denke ich) und die Frage ist auch die Richtige: Was wurde aus Beth und ist sie es, die Libby daran erinnert, dass sie eigentlich Karen ist? Dann bleibt nur noch zu klären: Wieso sollte sie, Beth, das tun?

Ich glaube aber, mit dem Standesamt vertut ihr euch (zumindest mit Blick auf den deutschen Perso): Auch Karen oder jetzt Libby musste sich ja neue Papiere machen lassen und in dem Pass wird sie Beths vermeintlichen Mädchenname entsprechend angegeben haben, d.h. Libby ist geborene Elliot, während bei Beth Davies steht, statt Elliot, geb. Davies. Nicht?!? ;)

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Odenwaldwurm kommentierte am 04. September 2019 um 12:31

Sorry, dass ich in diesem Abschnitt nichts über den Inhalt schreibe. Ich hatte und habe Probleme mit meinem PC und ich wusste nicht bis wo ich lesend darf und habe einfach weiter gelesen. Heute schreibe ich jetzt auf dem PC von meinem Freund. 

Nur eines das ganze Buch, also auch dieser Abschnitt, hat mir sehr gut gefallen. Ich war total gespannt wie die Story zu Ende geht und ich würde nicht endtäuscht.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Jess_Ne kommentierte am 05. September 2019 um 20:11

Ich habe den Thriller auch in einem Rutsch gelesen und konnte mich nicht beherrschen ^^

Der Thailand - Abschnitt hat mir auch sehr gut gefallen. Zwischen dem 'Jetzt' und der Schilderung der Thailand - Reise gab es aber auch einen krassen Tonwechsel. Das klang überhaupt nicht nach der Libby, die wir bisher kennengelernt haben. So verbittert und bösartig. 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:35

Aber der Tonwechsel war ja wahrscheinlich mehr als beabsichtigt xP

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Chinchilla kommentierte am 06. September 2019 um 07:48

Und es geht ans Eingemachte. In diesem Teil des Buches verlässt man die mysteriöse, spannende Unwissenheit und taucht in Libbys/Beths Vergangenheit, wodurch sich natürlich das Bild, welches man von dem Charakter hat, radikal verändert. Endlich kommen die Geschehnisse in Thailand ans Licht und auch wenn abzusehen war, dass sie Mist gebaut hatte, hätte ich nicht gedacht, dass sie so gestört sein kann. Als ihr gesagt wurde, sie sei mit Sean verheiratet, dachte ich, dass sei auch Teil des Komplotts, dass gegen Jamie und Libby zu laufen scheint. Daher ist es sehr interessant, wie stark man Sympathie für die Hauptcharaktere aufbaut, nur damit sie im zweiten Teil eingerissen wird. Libby hat sich in Thailand ziemlich widerlich verhalten, ich frage mich, wie man auf soetwas kommt. Wirklich faszinierend. Jetzt bin ich umso gespannter, wie diese ganze Story aufgelöst wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 12:37

Nicht Libby, sondern Beth hat sich so abscheulich verhalten ;) Aber ich stimme dir absolut zu: Es ist wahnsinn, wie so ein Tonwechsel und alles die Sympathie beeinflusst und Verwirrung stiftet.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Lelu kommentierte am 06. September 2019 um 11:56

Also ich weiß nicht, was ich von dem Roman halten soll...der Plot lädt schon dazu ein, dass man weiter lesen möchte, ich will schon die ganze Zeit wissen, wie es weiter geht, auch, um zu erfahren, wie die Dinge zusammen passen oder gehören, aber so viele Dinge ergeben einfach kein Gesamtbild.

Was ich extrem gut fand, ist die Beschreibung wie Libby die Rückkehr in ihr Zuhause empfindet, die Wahrnehmung, dass etwas fremdes in das Vertraute eingedrungen ist. Das war großartig und ich finde es schade, dass dieses Unbehagen irgendwie nicht so richtig weiter verfolgt wurde, obwohl sich die Ungereimtheiten für Libby und Jamie ja nur so überschlagen. Stattdessen wurde der Plot zu einem Beziehungsdrama, dass das Ungewöhnliche, Argwöhnsiche, Unheimliche ständig in den Hintergrund verdrängte - da lauert meines Erachtens echt verschenktes Potenzial.

Den Thailand-Abschnitt fand ich in der Hinsicht deutlich besser, spannender, vor allem durch diesen kleinen Eindruck darin, wie Machtstrukturen funktionieren und was "Macht" mit einem Menschen macht, der sonst immer eher darunter zu leiden hatte. Obwohl's dann hier ganz offensichtlich wurde: Ich fresse einen Besen, wenn Karen nicht Beths Identität angenommen hat, natürlich ohne zu wissen, dass sie da einer halbgaren Lüge aufgesessen ist und sie nur die Hälfte wusste. 
Jetzt stellt sich nur noch die Frage, hat Beth rausgefunden, dass Libby Karen ist? (Wenn es denn so ist?) Und wie hat sie's rausgefunden? Wer hat Sean nach all den Jahren nun umgebracht?

Das sind wieder so Dinge, diese kleinen Häppchen, die einen weiterlesen lassen ;)
 

 

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Leseratte83 kommentierte am 06. September 2019 um 11:59

Der Wohnungstausch war keine gute Idee, da ist einfach zu viel seltsames passiert. Aber der nächste Abschnitt mit Thailand verspricht noch viel mehr interessantes. Will sich da vielleicht einer rechen? Ich bin schon total neugierig wie die beiden Teile später zusammen passen werden. Schnell weiter lesen. Ich bin schon im ditten Abschnitt mit lesen. Habe nur hier vergessen zu schreiben.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Tuelpchen1987 kommentierte am 10. September 2019 um 20:58

Ich bin total in dem Buch gefangen. Ich liebe solche Geschichten, es passiert eher wenig aber die Spannung und die Gedanken überschlagen sich beim lesen.

Teil 2 ging genauso spannend weiter und auch wenn man einen Einblick in Libbys Leben bekommt, wirft es gleichzeitig soviele Fragen auf. Ich bin so gespannt wie es am Schluss zusammenhängt und wer hinter Libby her ist. Ist es wirklich Karen?

Irgenwie muss ich auch ständig an Hannah denken, sie benimmt sich sehr merkwürdig. Was da wohl zwischen ihr und Philip noch ist oder haben sie ein Geheimnis?

Ich mochte Libby bisher eigentlich ganz gerne, doch jetzt bin ich wirklich schockiert wie gemein sie sein kann. Ich glaube ich draue ihr alles zu.

 

Ich bin so gespannt wie die Geschichte enden wird.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Ayda kommentierte am 11. September 2019 um 17:54

Bin auch sehr gespannt,ob es Karen ist ?

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
Ayda kommentierte am 11. September 2019 um 17:53

Ich habe jetzt auch diesen Abschnitt gelsen und bin echt baff. Die Handlung entwickelt sich in eine Richtung,mit der ich garnicht gerechnet habe. Gut, dass Libbys Vergangenheit sie einholen wird und auch sie ihre Geheimnisse hat, war mir schon klar aber was für heftige Wendungen. Die ganzr Geschichte in Thailand mit Karen und Harry ist schon nicht ohne,zumal sie dass ja alles bereut so im Nachgang. Ich fand den ersten Leseabschnitt aber ein bisschen besser, da spannender...bin nun auf den letzten Leseabschnitt gespannt..

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
parole kommentierte am 13. September 2019 um 11:29

..das finde ich aber auch: Der erste Abschnitt hat mir etwas besser gefallen. Vielleicht weil alles noch etwas geheimnisvoller war? Bin aber nun auf den dritten Abschnitt gespannt.

Thema: Lektüre, Teil II; Seite 152 bis 309
parole kommentierte am 13. September 2019 um 11:28

Es wird immer mysteriöser! Libby fragt sich langsam wie sehr sie ihrem Mann trauen kann. Mit verschiedenen Wendungen und der ganzen Kulisse bleibt es aufjedenfall spannend.
Der Tod von Evelyn, einer weiteren Leiche und anderen Szenen macht die Geschichte verworren und nichts es so wie es scheint.. denn es scheint auch das Libby ihre Geheimnisse hat. Man erfährt in diesem Abschnitt jedenfalls mehr über sie.
Den Schreibstil finde ich immernoch angenehm. In diesem zweiten Abschnitt ist aufjedenfall einiges passiert und ich bin gespannt ob im dritten Abschnitt noch mehr dazukommt oder „einfach“ nur aufgedeckt wird. ...viele offene Fragen.