Leserunde

Leserunde zu "Sweet like you" (Robyn Neeley)

Sweet like you -

Sweet like you
von Robyn Neeley

Bewerbungsphase: 03.12. - 17.12.
Beginn der Leserunde: 24.12. (Ende: 14.01.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Kyss Verlags – 20 Freiexemplare von "Sweet like you" (Robyn Neeley) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

Warmherzig, romantisch und humorvoll – ein Buch zum Wohlfühlen

Honey Springs ist eine kleine Stadt in Kalifornien, die für den dort hergestellten Honig bekannt ist. Für Cassie Wilkerson ist es der Ort, an dem sie sich das erste Mal verliebte. Doch das ist lange her. Inzwischen lebt sie in New York und kehrt nur für die Testamentseröffnung ihrer Tante zurück. Doch anstatt wie erwartet irgendeine Kleinigkeit zu erben, ist sie plötzlich Besitzerin einer Farm samt Imkerei und soll zudem noch für drei Wochen das Amt ihrer verstorbenen Tante als Bürgermeisterin übernehmen. Bitte was? Cassie kann nicht bleiben. Sie hat einen Job in New York. Und sie hat Angst vor Bienen, verdammt noch mal. Aber um ihrer Tante willen lässt sie sich auf die drei Wochen ein. Schließlich hat sie Hilfe. Zum Beispiel von Nick Porter, damals ihr erster Freund und heute der Chef-Imker ihrer Farm …

Der Auftakt der zweibändigen Honey-Springs-Reihe - für alle Fans von «Redwood Love» und «Gilmore Girls»

 

Robyn Neeley lebt an der Ostküste der USA. Sie liebt es, kleine Städte zu erkunden und sich dort Inspiration für ihre Bücher zu holen. Kaffee und Weihnachtskekse gehören zu den Dingen, die sie glücklich machen. Reality TV auch, aber das gibt sie nicht gern zu. «Sweet like you» ist der erste Roman von ihr, der auf Deutsch erscheint.

16.01.2021

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
pemberley1 kommentierte am 03. Januar 2021 um 03:58

Auch in diesem Buch habe ich ein paar Lieblingsstellen gefunden, ich gebe mich eben nie mit einer einzigen ab :D. Was ich rausgeschrieben habe, das sind diese:

Seite 39: „Das ist so eine Sache, die man leicht vergisst, wenn es um Kleinstädte geht.“ „Dass die Dinge hier langsamer laufen als in der Großstadt.“  <- einfach, weil ich die Aussage und Kleinstädte mag, weil sie entschleunigt sind, und nicht so viel Stress und Hektik verbreiten, wie Großstädte

Seite 102: „Könnten wir den heutigen Tag nicht einfach aus unserem Gedächtnis streichen?“ „Den kompletten Tag?“ fragte er herausfordernd. „Na ja, dieser Kuchen ist wirklich gut, und die Lasagne von Madison war auch lecker. An diese beiden Dinge würde ich mich gern erinnern.“ <- weil, Ich kenne diese Tage, an denen es nichts Gutes gibt, außer gutes Essen :D. Das kommt mir schon ziemlich bekannt vor.

Seite 115: „Letztes Jahr hatte sie es sich zum Ziel gesetzt, und von unseren Fernsehern, Handys und so weiter loszueisen und uns stattdessen dazu zu bringen, öfter die Bibliothek oder The Book Bee zu besuchen. <- yeah, man, Tante Etta hatte es drauf :D

Seite 173: „Ich mag ihn auch“ <- erstens mag ich die Aussage einfach, weil sie zur Situation passt, zweitens ….. aber das weiß Belle doch schon längst :D

Seite 181: Aber ihre Tante hätte gewollt, dass sie zu allen Bewohnern von Honey Springs freundlich war, sogar zu denen, die stechen konnten. <- so schön doppeldeutig……. denn die Bewohner stechen genauso, wie die kleinen Bienenbewohner, die ja zu den Bewohnern dazuzählen. Und Etta wollte immer, dass man freundlich zu den Bienen ist.

Seite 203: „Sie hasst nicht dich, sondern die Vorstellung, die sie von dir hat.“ <- weil ich den Satz so toll finde, dass er fast schon einer meiner liebsten ist. Weil er so wahr ist. Weil sich Menschen eigene Vorstellungen von anderen bauen, ohne zu hinterfragen, ob diese der Wahrheit entsprechen.

Seite 265: „Und ich war so auf das Chaos hier unten auf der Erde konzentriert, dass ich ganz vergessen habe, zum Himmel aufzuschauen.“ <- weil man oftmals vergisst, einfach in den Himmel mit seinen Sternen zu schauen, weil dann alle Probleme auf der Erde so klein und nichtig erscheinen.

Thema: Lieblingsstellen
Gudrun67 kommentierte am 03. Januar 2021 um 10:05

Seite 203: „Sie hasst nicht dich, sondern die Vorstellung, die sie von dir hat.“ <- weil ich den Satz so toll finde, dass er fast schon einer meiner liebsten ist. Weil er so wahr ist. Weil sich Menschen eigene Vorstellungen von anderen bauen, ohne zu hinterfragen, ob diese der Wahrheit entsprechen.

 

Jaaaaaaaa, genau.....da kann ich nur dito sagen

Thema: Lieblingsstellen
Gudrun67 kommentierte am 03. Januar 2021 um 10:07

S. 221: "Ich werde auf der Stelle anfangen, dafür zu werben. Schauen Sie gut zu.............."

Das gefällt mir so gut, denn hier wird klar, dass Hank jetzt auch verstanden hat, dass Cassie ne Gute ist und sie gleich und ohne großes Drumherum unterstützt und das auch gleich angenommen wird.

Thema: Lieblingsstellen
Lena Wilczynski kommentierte am 03. Januar 2021 um 10:50

Ich weiß gerade nicht, auf welcher Seite die Szene war, aber ich fand es sehr schön und romantisch , als die beiden mit dem Boot bei sternenklarer Nacht unterwegs sind.. Zum Träumen schön :-)

Thema: Lieblingsstellen
hapedah kommentierte am 04. Januar 2021 um 10:51

MIr hat besonders die Szene gefallen, als Cassie auf den Dachboden steigt und eine von Etta vorbereitete gemütliche Leseecke findet. Das zeigt, wie gut sie ihre Nichte trotz des Abstandes der letzten Jahre gekannt und geliebt hat, am liebsten hätte ich es mir gemeinsam mit Cassie dort gemütlich gemacht und ein paar schöne Lesestunden genossen. 

Thema: Lieblingsstellen
Gudrun67 kommentierte am 05. Januar 2021 um 12:31

Yep, da würde ich mich auch anschließen.....lesen wir gemeinsam ; D

Thema: Lieblingsstellen
hapedah kommentierte am 05. Januar 2021 um 13:44

Unbedingt ;-))

Thema: Lieblingsstellen
Tigerluna kommentierte am 06. Januar 2021 um 20:57

Das Ende mit der großen Geste und der Liebeserklärung. Ich konnte garnicht mehr aufhören zu Grinsen wie ein Honigkuchenpferd!

Thema: Lieblingsstellen
xx_yy kommentierte am 09. Januar 2021 um 11:45

Ich glaube das lustigste in dem Buch war auf jeden Fall jedes Mal, wenn Madison vor Belle geflüchtet ist, oder zumindest wenn sie Nick gesagt hat, er solle so schnell es geht rennen. Einfach köstlich haha. 

Thema: Lieblingsstellen
bluetenzeilen kommentierte am 09. Januar 2021 um 12:30

Ich glaube meine liebste Stelle ist die, als Cassie in Honey Springs ankommt und das Ortsschild sieht, was einfach unfassbar lustig und sehr besonders ist. 

Thema: Lieblingsstellen
Buchstabenschloss kommentierte am 10. Januar 2021 um 11:49

„Könnten wir den heutigen Tag nicht einfach aus unserem Gedächtnis streichen?“ „Den kompletten Tag?“ fragte er herausfordernd. „Na ja, dieser Kuchen ist wirklich gut, und die Lasagne von Madison war auch lecker. An diese beiden Dinge würde ich mich gern erinnern.“

Diese Szene hat mir gefallen, denn es zeigt, dass egal wie schlecht der Tag gelaufen ist, es dennoch auch an schlechten Tagen immer ein paar positive Momente gibt.

Thema: Lieblingsstellen
Manu.Ela kommentierte am 10. Januar 2021 um 16:18

Es gab so einige Lieblingsstellen im Buch, allerdings hat mir die Szene am besten gefallen, in der Maddie auf den Dachboden steigt, um ihre damals zurückgelassenen Bücher zu suchen und dann diesen gemütlichen, von Etta arrangierten Leseplatz vorfindet - eine wunderschöne Vorstellung.

Thema: Lieblingsstellen
Katis-Buecherwelt kommentierte am 16. Januar 2021 um 21:42

Ich hatte so einige Lieblingsstellen. 
Auch wenn es Kitschig ist, aber die Katzenparty fand ich niedlich und für so ein kleines Dorf einfach nur passend. 

 

Die Bootsfahrt und das Buchgeschenk von Nick, fand ich sehr romantisch, aber auch die Vorbereitungen der beiden, den anderen zu überraschen, sei es mit der Überschreibung der Farm oder auch wie Nick, Cassie für sich entscheiden lässt, fand ich sehr romantisch und originell. 

Oder die Szene mit der Honigentnahme. Auch wenn das ein mieser Streich war, so war die Sitution später, als Cassie in den See gesprungen hat und Nick zu ihr lief, sehr emotional. Die Art, wie er sich um sie Sorgte, ist das, was mir so gut gefallen hat. 

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch