Leserunde

Leserunde zu "Taking Chances" (Kira Licht)

Taking Chances -

Taking Chances
von Kira Licht

Bewerbungsphase: Bis zum 16.05.

Beginn der Leserunde: 28.05. (Ende: 18.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Planet! Verlags – 20 Freiexemplare von "Taking Chances" (Kira Licht) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

// Bei diesem Beitrag handelt es sich um bezahlte Werbung, da der Planet! Verlag uns für die Leserunde Freiexemplare zur Verfügung gestellt hat. Diese Werbung wird allen Mitgliedern von "Was liest Du?" angezeigt. //

ÜBER DAS BUCH:

Knisternde Cozy Romance im Paradies 

Delilah hat genug von Männern! Nachdem ihr Ex sie betrogen hat, will sie nur weg aus Maui. Doch als sie ein verletztes Wallaby vor der Tierauffangstation ihrer Familie findet, kommt alles anders. Am selben Tag trifft Delilah Ace, der für drei Monate auf der Station arbeiten wird. Eigentlich ausgebildeter Feuerwehrmann will Ace auf Maui herausfinden, wie seine Zukunft aussehen soll. Als erneut misshandelte Tiere gefunden werden, bekommt Delilah unerwartet Unterstützung – durch Ace. Delilah ist fasziniert von dem kreativen und attraktiven Mann, doch sie sitzt auf gepackten Koffern und er verbirgt ein Geheimnis, das er mit niemandem teilen möchte …

Intensiv, wunderschön und voller Herzklopfen – eine berührende New Adult Romance im Sehnsuchtssetting Maui. Laue Nächte am Lagerfeuer, tiefblaues Meerwasser und weiße Strände – hier geht allen Hawaii-Liebhabern das Herz auf.

ÜBER DIE AUTORIN:

Kira Licht ist in Japan und Deutschland aufgewachsen. In Japan besuchte sie eine internationale Schule, überlebte ein Erdbeben und machte ein deutsches Abitur. Danach studierte sie Biologie und Humanmedizin. Sie lebt, liebt und schreibt in Bochum, reist aber gerne um die Welt und besucht Freunde. Für News zu Büchern, Gewinnspielen und Leserunden folgen Sie der Autorin auf Instagram (kiralicht) und Facebook.

20.06.2024

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Augusta kommentierte am 31. Mai 2024 um 10:58

Im zweiten Teil geht es vorrangig wieder fast nur um die Bezeichnung zwischen Lila und Ace. Die Romanze kommt etwas kitschig und wenig romantisch rüber. Kurz dagegen wird dagegen der traurige Tod des kleinen Äffchen erwähnt. Dann aber kommt das Geheimnis von Ace ans Tageslicht, er schämt sich für seine Narben die er sich durch einen Unfall zugezogen hat. Auch hat er seelische Probleme, da er denkt am Tod seiner Freundes Trevor Schuld zu sein. Niemand sollte sich für seine Narben schämen, doch ich den Lila wird ihm schon bei seinen Schuldgefühlen und auch bei seiner Ansicht über die Narben helfen. Bin gespannt ob sie nach Florida gehen wird um das Studium für den Beruf als Tierärztin aufzunehmen.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Annis-Bücherstapel kommentierte am 03. Juni 2024 um 06:51

Also ich bin auch super gespannt, ob Lila nach Florida geht oder ob sie ihre Pläne vielleicht für Ace noch abändert.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 03. Juni 2024 um 17:29

Ich finde es toll,wenn er diesen Wettbewerb gewinnt und das Studium dann auch in Florida macht (immerhin wurde ja nicht gesagt,dass es an einer bestimmten Uni gemacht werden muss) und die beiden dann zusammen da studieren und dann nach Maui zurückkehren,wenn sie fertig sind =)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesesüchtighoch5 kommentierte am 03. Juni 2024 um 20:11

Das war auch mein erster Gedanke. Vor allem, weil das Stipendium explizit offen gehalten und an keine Uni gebunden ist.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 04. Juni 2024 um 20:40

Denke auch eher in die Richtung - dass sie ihre Pläne aufgibt macht jetzt wenig Sinn, wenn sein Stipendium das ist, das nicht gebunden ist, ihres schon.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Coni90 kommentierte am 05. Juni 2024 um 15:47

Das denke ich auch! Happy End wird sein, dass sie zusammen nach Florida gehen und jeder seine eigene Fachrichtung studiert! Mal schauen, was die jeweiligen Eltern dazu sagen werden...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Schnuck55 kommentierte am 08. Juli 2024 um 23:10

Glaube auch, dass das eine vorhersehbare Lösung sein könnte

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Leapunch kommentierte am 31. Mai 2024 um 19:00

Auch der zweite Teil hat mir richtig gut gefallen, die Entwicklung der Charaktere war ganz gut gestaltet für meinen Geschmack kamen sich die beiden etwas zu schnell nah aber das ist ja Geschmacksache. Trotzdem finde ich sie ein interessantes Paar und vor allem werden immer mehr Infos über Ace deutlich. Ich hoffe so sehr er kann mit seiner Vergangenheit abschließen und findet genau das Richtige für sich.

Ganz tolle Idee mit dem Track der Geräusche der Mutter im Beutel, auf sowas muss man erstmal kommen. Die Panik die Ace beim Lagerfeuer ergriffen hat muss schrecklich sein, es tut mir leid dass er sich so fühlt und ich hoffe Lila kann ihm helfen. Ich denke die beiden werden sich gegenseitig helfen.

Weiterhin gefällt mir das Setting und ich bin echt gespannt wie es mit den YouTube Videos weitergeht. Man träumt sich fast schon an den Strand und würde super gerne mitsurfen.

Ich bin echt gespannt wie sich der letzte Abschnitt noch gestaltet, ich kann das Buch gar nicht aus der Hand legen!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Augusta kommentierte am 31. Mai 2024 um 19:21

Ja mit den Beiden ging es wirklich rasant an

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Augusta kommentierte am 31. Mai 2024 um 19:20

Die Idee mit den Geräuschen fand ich auch super und es klappt ja auch

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Annis-Bücherstapel kommentierte am 03. Juni 2024 um 06:52

Die Idee fand ich auch genial und dass es dann noch geholfen hat...perfekt.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesesüchtighoch5 kommentierte am 01. Juni 2024 um 23:08

Schön, dass Lilas Freunde Ace so schnell in ihre Runde aufgenommen haben. Das ist ja nicht immer selbstverständlich.

Milo ist ein Ar***, ich hoffe, er bekommt noch seine Quittung.Dass er über Ace recherchiert hat, zeigt wie eifersüchtig er ist.

Meine Vermutung ist aktuell, dass Ace das Stipendium gewinnt und Musikdesign in Florida studieren wird.

 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Annis-Bücherstapel kommentierte am 03. Juni 2024 um 06:53

Milo finde ich auch völlig daneben und ich hoffe, dass Ace und Lila einen gemeinsamen Weg haben werden.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Alice9 kommentierte am 02. Juni 2024 um 09:53

Der zweite Abschnitt hat mir auch wieder gut gefallen. Die Insel ist einfach ein Traum und die Atmosphäre weiterhin einfach spitze.
Alles, was mit den Tieren und den YouTube Videos zu tun hat, macht mir einfach bauchschmerzen. Ich finde das einfach nur furchtbar und grausam. Ich hoffe, sie finden den Täter jetzt endlich.
Aber es war total süß, wie Ace das Wallaby gerettet hat.
Das Thema panikattacke wurde auch gut thematisiert und kam gut rüber. Da konnte ich mich gut einfühlen und Ace Gefühle gut nachvollziehen. Schade, dass seine Familie so gar nicht hinter ihm steht und ihm hilft. Gleiches gilt auch für Lilas Eltern. Statt, dass sie sich das beste Studium für sie wünschen, wollen sie einfach nur ihre Unterstützung weiter haben.
Milo ist ein vollkommener Idiot. Ich hoffe, der kriegt auch noch, was er verdient.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesesüchtighoch5 kommentierte am 03. Juni 2024 um 00:00

Leider ist das mit diesen Videos real. Es gibt ganz viele Videos, in denen vermeintlich lustige Szenen zu sehen sind, bei denen die Tiere sich aber ernsthaft weh tun. Leider macht sich kaum einer Gedanken darum. Deswegen finde ich es wahnsinnig toll, dass das Buch auf die Thematik aufmerksam macht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 03. Juni 2024 um 17:32

Geht mir genauso. Vielleicht lesen einige Leute das Buch ja und ändern ihre Meinung über diese Videos. Ich fand diese immer schon unlustig...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Alice9 kommentierte am 04. Juni 2024 um 21:43

Das hoffe ich auch. und mir gefällt es auch gut, dass das hier thematisiert wurde.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Annis-Bücherstapel kommentierte am 03. Juni 2024 um 06:55

Die Eltern finde ich auch bei beiden befremdlich. Ich hoffe für beide, dass sie ihren Weg finden und glücklich werden.

Und was man mit den Tieren für die Videos macht, finde ich echt abartig.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 10. Juni 2024 um 14:22

So etwas werde ich im Real Life nicht verstehen. Überhaupt so YouTube Hypes. Da gibt's ja mehrere abartige Trends

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Annis-Bücherstapel kommentierte am 03. Juni 2024 um 06:49

Der zweite Leseabschnitt hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Es liest sich immer noch sehr angenehm und flüssig und ich mag das Setting und die Atmosphäre sehr. Da möchte man auch gern sein und die Insel erkunden.

Lila mag ich immer mehr. Sie weiß, was sie will und ihr ist auch schon bewusst, wo Sand im Gebtriebe ist. Sie spricht das bei ihren Eltern auch schon deutlich an, doch es scheint, als müssen sich die Eltern hier noch entwickeln. Für Lila ist, glaube ich zumindest, der Weg klar. Nun bin ich natürlich gespannt, inwiefern Ace das noch beeiflusst.

Ace mag ich auch sehr. Die Beschreibungen zum Tod seines Kumpels fand ich echt krass und ich kann mir vorstellen, dass man solche Bilder nie wieder loswird. Dass er dadurch seine ganze Situation überdenkt, ist für mich nachvollziehbar. Von seiner Familie bin ich allerdings total enttäuscht. Er hat ja wirklich 0% familiären Rückhalt. Aber zum Glück gibt es Kumpels, die seine wahre Berufung erkennen.

Das wird in der Geschichte auch sehr schön gezeigt. Die Idee mit der Musik für das Wallaby fand ich großartig und dass es funktioniert hat, war super. Den Umgang mit den Tieren für die Videos finde ich grausam, vor allem, dass man Verletzungen und den Tod der Tiere in Kauf nimmt. Ich hoffe so sehr, dass die Täter dingfest gemacht werden.

Und zu Milo fällt mir nichts mehr ein. Was ist denn das für ein ekelhafter Typ? Eigentlich ist es unvorstellbar, dass Lila mit dem zusammmen war.

Und nun geht es zum letzten Leseabschnitt...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 03. Juni 2024 um 17:35

Von seiner Familie bin ich allerdings total enttäuscht. Er hat ja wirklich 0% familiären Rückhalt.

Sowas ist oftmals ja leider auch normal,gerade wenn alle diesen Berufszweig haben und auch wenn ihnen sowas noch nie passiert ist. Empathie ist für viele ein Fremdwort. Denen ist es wichtiger,wie es nach außen aussehen würde. Schon traurig das Ganze.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 03. Juni 2024 um 17:28

Und der zweite Abschnitt ist fertig. Den fand ich auch besser als den ersten,weil ihre Gedanken besser waren und nicht mehr so extrem war,dass sie sich gegenseitigi nur ausziehen wollen und "Ach,ich muss mich von ihr/ihm fernhalten,aber ich finde sie/ihn so toll.". Die Panikattacke am Strand habe ich leider vorausgesehen,als Ace die Deko beschrieben hatte,dass er mit den Fackeln klar kommt,aber nicht mit diesen Feuern. Also war leider zu erwarten. Aber dass Milo der ausschlaggebende Grund war... Der ist so ein Arsch,aber eindeutig eifersüchtig,wenn er sich so nach Ace erkundigt. Aber die Ansage von Lila hat mir gefallen xD

Ich bin gespannt,ob er Musik studiert (davon gehe ich extrem stark aus) und ob Lila woanders studiert oder ob sie das doch in der Nähe ihres Zuhauses macht. Ich hoffe für sie,dass sie sich durchsetzt,denn gerade ihre Mum finde ich echt schrecklich. Die wurde bei dem Gespräch ja richtig aggressiv -.-

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 05. Juni 2024 um 07:40

Ja ich fand die Mutter auch sehr unsympathisch... Schon beim ersten Gespräch, wo sie auf die Anschuldigungen nichts entgegenzusetzen hat und erst Zeit braucht, um zu sagen, du bist mehr als das.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 08. Juni 2024 um 17:43

Richtig... Und wenn die Mutter darauf nur wieder geschrien hätte oder sowas,aber wirklich gar nichts zu erwidern... Passte auch irgendwie in dem Moment nicht.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Biene2004 kommentierte am 14. Juni 2024 um 13:29

Irgendwie gehe ich auch ganz stark davon aus, dass Ace zusammen mit Lila studieren wird und dass den beiden eine wunderbare Zukunft bevor steht... Was anderes würde meiner Meinung nach auch nicht wirklich zu dieser Geschichte passen.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 04. Juni 2024 um 20:43

Also ich fand den zweiten Abschnitt etwas weniger berauschend... Manches fand ich unrealistisch....sie spürt die Narben nicht, obwohl sie sich festklammert und co? Sorry bei Narben nach Verbrennungen ist Licht aus allein sicher nicht genug... Und so wie es geschildert wird, ist das doch eine heftige Narbe...
Die Beziehung selbst bleibt irgendwie auf Ebene der Anziehung, der sich Heide nicht ganz stellen und beide öffnen sich nicht wirklich.
Ich hoffe noch auf etwas Weiterentwicklung in Abschnitt 3.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Athene1989 kommentierte am 08. Juni 2024 um 17:52

Manches fand ich unrealistisch....sie spürt die Narben nicht, obwohl sie sich festklammert und co? Sorry bei Narben nach Verbrennungen ist Licht aus allein sicher nicht genug... Und so wie es geschildert wird, ist das doch eine heftige Narbe...

Da wurde aber auch mal erwähnt,dass die Narbe auf dem Rücken entlang der Wirbelsäule verläuft. Wenn sie also nur an die Seiten bzw. etwas mehr an den Rücken gegriffen hat,aber eben nicht zu nahe an der Wirbelsäule war,dann könnte das durchaus so passen,würde ich mal behaupten. Aber ja,bei den Beinen usw. hätte man die Narben merken können,aber ich denke mal,die hatten etwas Anderes im Kopf xD ;-)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Buch Versum kommentierte am 05. Juni 2024 um 10:44

Irgendwie war die luft raus,oder?
Ich hätte mir da nach den stürmischen Momenten von Abschnitt 1 irgendwie mehr gewünscht.
Hatte beide anders eingeschätzt oder hab ich zuviel erwartet.
Schade, dass beide nicht etwas offensiver damit umgehen,aber gut. Emotionen sind komplizierter wenn man nicht selber drin steckt.

Ansonsten war es traurig mit dem äffchen...und das Dilemma ums studium. Bleiben wir gespannt was noch passiert

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Buch Versum kommentierte am 05. Juni 2024 um 10:44

Irgendwie war die luft raus,oder?
Ich hätte mir da nach den stürmischen Momenten von Abschnitt 1 irgendwie mehr gewünscht.
Hatte beide anders eingeschätzt oder hab ich zuviel erwartet.
Schade, dass beide nicht etwas offensiver damit umgehen,aber gut. Emotionen sind komplizierter wenn man nicht selber drin steckt.

Ansonsten war es traurig mit dem äffchen...und das Dilemma ums studium. Bleiben wir gespannt was noch passiert

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Coni90 kommentierte am 05. Juni 2024 um 15:52

Es wäre vom Tiefgang her auf jeden Fall mehr drin gewesen - so ist es einfach eine nette Geschichte, die sich schnell wegließt und nicht zu ernst wird. Obwohl sich beide so sehr gegen ihre Gefühle stemmen, geht es dann doch schnell ans Eingemachte ;) haha richtig glaubwürdig fand ich es nicht immer, aber es ist auf jeden Fall kurzweilig geschrieben. Mich würde ja interessieren, ob die Autorin in Bezug auf den Herzschlag etc. tatsächlich recherchiert hat, dass sowas bei Findeltierbabys hilft?!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 07. Juni 2024 um 06:50

Die Luft raus beschreibt es ziemlich gut

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesespleen kommentierte am 05. Juni 2024 um 12:17

Im zweiten Teil konnte ich persönlich anfangs nicht so richtig nachvollziehen, wie schnell sich die Bindung zwischen Ace und Lila vertieft, aber in ihrem jungen Alter sind Gefühle vermutlich schneller "zu erwecken". Die Sache mit der Mutprobe lenkte ihre Geschichte in eine ernstere, neue Richtung und es wird deutlich: Lila lässt Ace nicht einfach aus ihrem Leben verschwinden. Dass sie sich spontan ein Flugticket besorgt, habe ich nicht erwartet und diese Wendung empfinde ich nun als besonders spannend, weil ein vertieftes Kennenlernen folgen wird...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Coni90 kommentierte am 05. Juni 2024 um 15:46

Der zweite Abschnitt war ebenfalls schnell weggelesen - das Ende konnte mich allerdings nicht so recht überzeugen. Ace und Lila sind ja beide noch sehr jung und ich bin überrascht, dass sie so mir nichts dir nichts eben mal Geld und Kreditkarten zur Verfügung haben und einen Flug für 300 Dollar aufwärts buchen und so viel Geld ausgeben… das kam mir dann doch eher unrealistisch vor. Auch die Szene am Flughafen fand ich eher übereilt, ein richtiges Diskussionsgespräch war das nicht. An der Stelle wirkt die Geschichte etwas unausgegoren auf mich.

Davon abgesehen gefiel mir aber, dass sich nun beide besser kennen lernen und offenbar doch aufeinander einlassen wollen - ich bin gespannt, ob es hier nochmal bergab geht. Ace benötigt auf jeden Fall auch weiterhin eine professionelle Unterstützung und Psychotherapie. Der arme Kerl hat ja - verständlicherweise - eine PTBS. Und dann ist noch mit so einer Familie gestraft, da braucht man einfach keine Feinde mehr. Lilas Eltern sind auch von speziellem Kaliber, da wird es wohl auch nochmal Reibereien geben - ich hoffe für die beiden, dass sie jeweils ihren Weg machen werden. Wenn insbesondere Ace‘ Familie hin nicht unterstützt, dann ist er ohne sie sicherlich besser dran. Uff…

Mal schauen wie es an der Tierfront weiter geht - dass der kleine Schimpanse sterben musste, ist Horror gewesen!! Ich finde es aber gut, dass Ace Lila von einer Kamikazeaktion abgehalten hat!! 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesesüchtighoch5 kommentierte am 05. Juni 2024 um 22:14

Ich kann mir schon vorstellen, dass beide genug Geld zur Verfügung haben. Sie scheinen ja beide recht genügsam zu sein, wohnen bei den Eltern und bekommen ein kleines Gehalt bzw. vermutlich Taschengeld.Da kann man dann schon mal auf den Putz hauen und ein so kurzer Flug ist vielleicht nicht ganz so teuer. Da kenne ich mich nicht aus aber wenn man mal überlegt, dass man früher für unter 100 € von Deutschland nach Mallorca gekommen ist...

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 06. Juni 2024 um 22:09

Und es wurde doch erwähnt, dass Mama sicher es auf der Kreditkartenabrexhnung sieht oder??? Na jedenfalls hat es ja doch einen Vorteil, wenn man die Buchhaltung für die Eltern macht und die von so weltlichen Dingen wie Geld sich nicht ablenken lassen ;-)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 06. Juni 2024 um 23:16

Und es wurde doch erwähnt, dass Mama sicher es auf der Kreditkartenabrexhnung sieht oder??? Na jedenfalls hat es ja doch einen Vorteil, wenn man die Buchhaltung für die Eltern macht und die von so weltlichen Dingen wie Geld sich nicht ablenken lassen ;-)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 06. Juni 2024 um 23:17

Und es wurde doch erwähnt, dass Mama sicher es auf der Kreditkartenabrexhnung sieht oder??? Na jedenfalls hat es ja doch einen Vorteil, wenn man die Buchhaltung für die Eltern macht und die von so weltlichen Dingen wie Geld sich nicht ablenken lassen ;-)

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesendundspielenddurchsleben kommentierte am 06. Juni 2024 um 23:17

Und es wurde doch erwähnt, dass Mama sicher es auf der Kreditkartenabrexhnung sieht oder??? Na jedenfalls hat es ja doch einen Vorteil, wenn man die Buchhaltung für die Eltern macht und die von so weltlichen Dingen wie Geld sich nicht ablenken lassen

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Coni90 kommentierte am 07. Juni 2024 um 13:01

Ich weiß nicht, es kam mir trotzdem ziemlich unreflektiert vor. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie eben mal so 600 € ausgeben darf... selbst wenn man das Geld auf der hohen Kante hat, finde ich es irgendwie merkwürdig, dass es einfach so mal ausgegeben wird, Ohne ein Gedanken an die Kosten etc. zu verschwenden.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Coni90 kommentierte am 07. Juni 2024 um 13:04

Ich hatte das extra gegoogelt, ein Flug kostet da 300 $. Das können sie natürlich gespart haben, aber beide Familien sind jetzt nicht super wohlhabend und dass man das dann unreflektiert eben mal ausgibt, finde ich schon irgendwie komisch. Also so ganz ohne Gedanken darüber zu verlieren. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Nanaslesetapsen kommentierte am 10. Juni 2024 um 09:42

Der zweite Abschnitt hat mir so mega gut gefallen! Das Prickeln zwischen Ace und Lila, die Zerrissenheißt und die Charaktertiefe, welche Ace offenbart sind wirklich so stark geschrieben, dass es Spaß macht die Geschichte der beiden zu verfolgen. Mir gefällt das Setting immer mehr und man merkt, dass sich die Autorin so verdammt viel Gedanken um das Setting um die Story gemacht hat. Mir gefällt es, dass sich Lila im Verlauf weiterentwickelt, ihre Gedanken offenbart und das es eben nicht nur alles "Friede-Freude-Eierkuchen"-Setting hat. Die Gespräche zwischen ihren Eltern und ihr wirklich so realistisch, weil es eben nicht immer leicht ist, dass das Kind das Nest verlässt und auch wenn sie ihre Makel haben, sind sie dennoch liebevolle Eltern, die nur das Beste für ihre Tochter wollen. Ich hoffe, dass Ace dieses Stipendium bekommt und ebenfalls seinen eigenen Weg findet. Leider ist es vermehrt so, dass Eltern ihre Kinder in eine Richtung drängen wollen, obwohl es jedem frei zusteht, zu tun und zu lassen was man möchte. Eigentlich will ich das Buch nicht beenden, denn ich liebe es so verdammt sehr.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Biene2004 kommentierte am 14. Juni 2024 um 13:38

Ehrlich gesagt bin ich ein bisschen irritiert, hier den einen oder anderen kritischen Kommentar zu lesen. Ich persönlich finde dieses Buch einfach nur wunderbar, andererseits bin ich aber natürlich auch mehr als offen für Kritik oder einfach nur irgendwelche Anmerkungen.

Ace kämpft wie ein Löwe gegen die Dämonen aus seiner Vergangenheit. Wenn man bedenkt, dass das furchtbare Ereignis noch nicht wirklich lange her ist, dann schlägt er sich meiner Meinung nach richtig tapfer. 

Lila schießt für meine Begriffe manchmal über´s Ziel hinaus, indem sie sich oftmals einfach nur als Bürokraft ihrer Eltern ansieht. Ich kann verstehen, dass sie mehr von ihrem Leben erwartet, mehr erreichen, mehr daraus machen möchte, doch mir kommen manche ihrer Beweggründe ein bisschen vorgeschoben vor. Sie soll ihren Weg gehen, dort studieren, wo sie es sich vorstellt und ihr Leben und ihre Zukunft genau so gestalten, wie sie alleine es möchte. Ihre Eltern werden sie defintiv am Ende des Tages unterstützen, egal, wohin ihr Weg sie führen wird.

Auch mir ging die Beziehung zwischen Ace und Lila ein bisschen zu schnell, aber das ist vielleicht wirklich Ansichts- und auch Geschmackssache.

Nichts desto trotz hat Licht hier eine richtig tolle Geschichte zu Papier gebracht, mit vielen ernsten Themen, die allesamt sehr sensibel behandelt und recherchiert worden sind.

Ich freue mich aufs Weiterlesen und bin super gespannt, wie es ausgeht! Natürlich gehe ich davon aus, dass Ace und Lila zusammen studieren werden, Ace vielleicht irgendwas mit Musik und Lila wohl definitiv Tiermedizin.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Lesesüchtighoch5 argumentierte am 14. Juni 2024 um 21:08

 Sie soll ihren Weg gehen, dort studieren, wo sie es sich vorstellt und ihr Leben und ihre Zukunft genau so gestalten, wie sie alleine es möchte. Ihre Eltern werden sie defintiv am Ende des Tages unterstützen, egal, wohin ihr Weg sie führen wird.

Das hört sich so an, als wäre die Unterstützung der Eltern garantiert. Über weite Teile des Buches hatte ich persönlich nicht das Gefühl, dass es so ist. Die Eltern werden hier sehr egoistisch und ein Stück weit die Mutter sogar richtig trotzig dargestellt. Es hätte mich nicht gewundert, wenn sie die Entscheidung der Tochter zwar hingenommen hätten aber nicht unterstützen wollten.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Biene2004 kommentierte am 19. Juni 2024 um 10:13

Ich verstehe, was Du meinst! Trotzdem glaube ich (persönlich), dass die Eltern - gerade wahrscheinlich die Mutter - auf Unterstützung und Hilfe ihrer Tochter hoffen und vielleicht auch nicht so ganz verstehen und nachvollziehen können, warum diese sich möglicherweise dann doch anders entscheiden wird. Doch am Ende des Tages werden sie (hoffentlich) voll und ganz hinter ihrer Tochter stehen, egal, wie deren Weg aussehen wird! Das hoffe ich einfach und glaube auch daran!

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Chantiiii kommentierte am 20. Juni 2024 um 19:01

Das Buch gefällt mir richtig gut!
Bei der Beziehung von Lila und Ace fehlt es mir jedoch manchmal an tiefe und es eher oberflächlich und unrealistisch...

Für Ace wird es in diesem Abschnitt sehr spannend, er erlebt einiges und hat es auch nicht leicht...

Ich bin sehr gespannt wie es weitergeht und bin auch auf die spannende Entscheidung von Lila gespannt

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Schnuck55 kommentierte am 08. Juli 2024 um 22:59

Das mit der fehlenden Tiefe in der Beziehung sehe ich ganz genauso. Und die Adjektive, die du gewählt hast, passen haargenau. Im Prinzip ist da eine Aura zwischen den beiden, die sie zueinander zieht. Nur was ist das, wo sie sich doch überhaupt nicht kennen. Später wird es dann etwas besser. Sie bereden zwar immer noch nichts sonderlich Wichtiges, aber zumindest ist ein Interesse am Leben des anderen da. Nur die Ängste und Sorgen werden verschwiegen. Das machen beide für sich aus. 

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
zeilengefluester kommentierte am 22. Juni 2024 um 17:40

Hier ist ja wieder einiges passiert und ich bin absolut verliebt. Das Buch lässt sich so schnell lesen und ich mag den Schreibstil richtig gerne. Ace hat es alles andere als leicht, klar war seine Entscheidung zu gehen etwas überstürzt aber er hat ja auch schnell verstanden, das das nicht die Lösung war. So süß das Lila ihm hinterher ist. Ich bin jetzt so gespannt ob sie dem Typen mit den Videos und der Tierquälerei endlich ein Ende setzen können, wie Lila sich nun entscheidet und was aus Ace und Lila wird. Ich freue mich jetzt weiterzulesen.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Schnuck55 kommentierte am 08. Juli 2024 um 23:07

Naja, das Hinterherfliegen war für mich doch etwas übertrieben oder unrealistisch. Zufällig gab es natürlich noch einen Platz im Flieger. Und mit ihren Tausenden Youtube-Abonenten kann Lila sich so ein Ticket auch locker leisten. Ace wäre aber ohnehin auch zurückgeflogen... So richtig habe ich seine Kurzschlusshandlung nicht verstanden.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
Schnuck55 kommentierte am 08. Juli 2024 um 22:56

Die Liebesbeziehung zwischen Ace und Lila entwickelt sich wirklich schnell. Eigentlich hat sie bis auf die geheimnisvolle Anziehung anfangs keine Grundlage. Doch nun hat Ace das kleine Wallaby mit seienr Idee gerettet, da leuchtet mir das schon eher ein. Trotzdem finde ich das Ganze etwas oberflächlich. 

Ace Narben... er schämt sich dafür und will sich jetzt von Lila fernhalten, um sie nicht zu verletzen. Warum beide meinen, ihre gemeinsame Nacht hätte nichts bedeutet.... obwohl ja genau das Gegenteil der Fall ist... es macht die Sache wieder gewollt schwierig. Es entsteht so ein Hin und Her, das mit etwas Kommunikation eigentlich nicht nötig wäre.

Schrecklich, das tote Affenbaby, aber noch schrecklicher, was Ace erlebt hat. Seine Familie möchte man nur schütteln für so viel Unverständnis. Klar, einfach weitermachen und wieder ins Feuer rennen.. klingt in meinen Ohren alles andere als sinnvoll.

Lila möchte schon gern wissen, warum Ace die Narben hat, möchte aber nicht mit der Tür ins Haus fallen. Ihr Ex ist wirklich ein Widerling. Der passt so gar nicht zu ihr. Glaube ich nicht, dass sie das vorher übersehen könnte. Er kennt Aces Problem und denkt sich diese doofe Aufgabe mit dem Feuer aus. Ace flüchtet, aber das Ganze ist so eine Kurzschlusshandlung. Was soll den beiden schon passieren, wenn Lila alles weiß. Sie weiß ja auch, dass Ace nach 3 Monaten wieder geht. Sie selbst hat das auch vor. Die Probleme kommen mir daher alle etwas konstruiert vor.

Ich bin gespannt, ob Lila wirklich nach Florida geht. Ace würde ich das Stipendium wünschen. Dass man einen Youtube-Channel irgendwie als Privatperson verorten kann, das glaube ich jetzt weniger, aber ich gehe stark davon aus, dass der/die Übeltäter ausfindig gemacht und bestraft werden.

Thema: Lektüre Teil ll; Seite 132 bis 253
katze-kitty kommentierte am 17. Juli 2024 um 21:22

Ups, sorry, ich hänge ganz schön hinterher, aber ich komme momentan nicht so zum Lesen. Trotzdem finde ich die Geschichte weiterhin schön. Die Anziehung zwischen Lila und Ace kann man förmlich spüren. Wie süß auch von ihm die Idee mit dem Track der Herztöne. Von seinem Trauma mag er Lila noch nichts erzählen. Schade das seine Eltern ihn überhaupt nicht ernst nehmen. Auch Lilas Eltern nehmen ihre Wünsche nicht ernst. Ich gespannt, ob die beiden sich von ihren Eltern loslösen können und das machen , was ihnen ihr Herz sagt. Und am liebsten beide zusammen :-)