Leserunde

Leserunde zu "Tiefes, dunkles Blau" (Seraina Kobler)

Tiefes, dunkles Blau -

Tiefes, dunkles Blau
von Seraina Kobler

Bewerbungsphase: Bis zum 05.05.

Beginn der Leserunde: 12.05. (Ende: 02.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Diogenes Verlags – 20 Freiexemplare von "Tiefes, dunkles Blau" (Seraina Kobler) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Kurz nachdem Seepolizistin Rosa Zambrano in einer Kinderwunschpraxis am Zürichsee Eizellen einfrieren lässt, wird ihr Arzt tot aufgefunden. Wem stand Dr. Jansen, der nebenbei ein erfolgreicher Biotech-Unternehmer war, im Weg? Erste Spuren führen in eine Villa an der Goldküste, in die alternative Szene, in Genforschungslabore und ins Rotlichtmilieu – und zu vier Frauen, die sich jede auf ihre Weise nicht mit dem abfinden wollen, was Biologie oder Schicksal vorgeben.

ÜBER DIE AUTORIN:

Seraina Kobler, geboren 1982 in Locarno, arbeitete nach dem Studium der Linguistik und Kulturwissenschaften als Journalistin unter anderem bei der ›Neuen Zürcher Zeitung‹, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. 2020 erschien ihr Romandebüt ›Regenschatten‹, und sie gewann den Essaypreis der Zeitung ›Der Bund‹. Ihren ersten Zürich-Krimi um die Seepolizistin Rosa Zambrano hat Seraina Kobler in ihrem Atelier im Schwarzen Garten inmitten der Zürcher Altstadt geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

04.06.2022

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
world-of-books kommentierte am 24. April 2022 um 12:56

Würde mich sehr über das Buch freuen. Habe aus dem Genre Krimi noch nicht viel gelesen und würde das gerne ändern. Zudem hat mir die Leseprobe sehr gefallen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
world-of-books kommentierte am 24. April 2022 um 13:00

Das Cover passt zum Diogenes Verlag und zeigt den Leser zudem den Schauplatz der Geschichte, welcher sehr schön anzusehen ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 24. April 2022 um 13:32

Sehr interessantes Thema, verpackt in einem Krimi, von dem ich gern mehr lesen möchte. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 24. April 2022 um 13:53

Der Stil des Cover ist verlagstypisch und wie so oft passt es zum Buchinhalt. Ich finde das Bild gut ausgewählt. Das Cover gefällt mir gut. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 24. April 2022 um 14:46

.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Annegreat kommentierte am 24. April 2022 um 14:47

Das klingt spannend und ein Buch dessen Handlung in Zürich stattfand, habe ich noch nie gelesen. Da blau meine Lieblingsfarbe ist, hat mich der Titel auch direkt angesprochen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bajo kommentierte am 24. April 2022 um 15:50

Tolles Thema ! Ich bewerbe mich um ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
maike_march kommentierte am 24. April 2022 um 17:09

Das klingt spannend, ein interessantes und wichtiges Thema. Da wäre ich gerne bei der Leserunde dabei :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliothek kommentierte am 24. April 2022 um 17:49

Dieser Krimi um die Seepolizistin Rosa Zambrano hört sich vielversprechend an. Gern würde ich diesen Krimi, der in Zürich spielt, lesen, in der Leserunde diskutieren und rezensieren. Ich bewerbe mich um ein Freiexemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Langeweile kommentierte am 24. April 2022 um 18:04

Das scheint ,der Leseprobe nach,eine interessante Geschichte zu sein ,auch wenn ich es bei dem Titel nicht vermutet hätte. Ich würde gerne weiterlesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
anna1965 kommentierte am 24. April 2022 um 18:11

Was für ein schönes Cover.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 24. April 2022 um 18:12

Einen Krimi mit einem interessanten Thema.  Ich wäre gerne dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 24. April 2022 um 19:43

Das klingt spannend und sehr mysteriös. Darauf bin ich gespannt!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 24. April 2022 um 20:48

Die Diogenescover haben einfach Wiedererkennungswert. Diesmal kein abstraktes Bild, sondern eine schöne Perspektive Zürichs, gefällt mir sehr! Stimmt sehr gut auf den Krimi ein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 24. April 2022 um 21:50

Die Leseprobe verspricht einen interesssanten und spannenden Krimi. Gerne würde ich hier gemeinsam in einer Leserunde miträtseln, was da passiert ist.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Borkum kommentierte am 25. April 2022 um 07:49

Das Thema finde ich sehr interessant und Krimi ist immer gut, daher versuche ich mein Glück mal.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 25. April 2022 um 10:15

Mord, Genforschung, Rotlichtmilieu. Klingt erstmal alles sehr spannend.

Wie geht es weiter nach der Leseprobe???

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 25. April 2022 um 10:24

Typisch Diogenes, und sehr schön. Mir gefallen generell die Diogenes Cover sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Hornita kommentierte am 25. April 2022 um 10:54

Ich habe schon viel von dem Buch gehört. Gerne würde ich es lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Xana kommentierte am 25. April 2022 um 13:47

Da Diogenes zu meinen Lieblingsverlagen gehört, muss ich mich natürlich auch für diesen Krimi bewerben! :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Corsicana kommentierte am 25. April 2022 um 14:40

Krimis mit viel Lokalkolorit mag ich sehr. Über Zürich habe ich solch einen Krimi noch nicht gelesen. Aber bei einer Frau als Ermittlerin, die zudem noch so eigenständig, modern und selbstbewusst ist, Eizellen einfrieren zu lassen, kann ich mir eine Lektüre gut vorstellen (sonst wäre es mir wohl zu traditionell männlich...... das verbinde ich irgendwie mit der Schweiz....). Die bisherigen Rezensionen lesen sich sehr positiv. Ich mag nämlich eher ruhige Krimis mit viel persönlicher Geschichte der Ermittler, viel lokalem Bezügen und blutige Thriller mit tausenden Toten und schlafraubender Spannung sind mir eher zu viel.

 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
gerlisch kommentierte am 25. April 2022 um 19:02

Man erkennt sofort, dass es aus dem Diogenes Verlag kommt. Die Farbwahl gefällt mir sehr gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
gerlisch kommentierte am 25. April 2022 um 19:07

Regionalkrimis lese ich sehr gern und Zürich als Handlungsort kenne ich bisher noch nicht. Kinderwunsch und Genforschung ist sicherlich kein einfaches Thema, hört sich auf jedenfall interessant an.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tefelz kommentierte am 25. April 2022 um 20:27

Diogenes und seine Autoren faszinieren mich immer mehr und ich entdecke immer wieder neue spnnende Bücher für mich. Ein Krimi aus Zürich wäre wunderbar zum mitmachen, darum bewerbe ich mich gerne für diese interessante Geschichte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hobble kommentierte am 25. April 2022 um 21:04

das buch würde ich gern rezensieren

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 25. April 2022 um 23:14

Eher langweilig

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
lesebrille kommentierte am 26. April 2022 um 08:11

Das Cover passt zum Zürichsee, gefällt mir gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Babsi_Ha kommentierte am 26. April 2022 um 08:58

Oh, das Bild am Cover ist sehr schön :)

Der Klappentext spricht mich an, zumal ich auch sehr gerne Krimis lese. Ich wäre gerne bei der Leserunde dabei... 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Chuckipop kommentierte am 26. April 2022 um 11:05

Spannendes Thema, fessender Schreibstil und durch die vielen Details kennt man Rosa und ihre Umgebung schon richtig gut, ebenso wie auch Jansen & Alina - die ja bald allein dasteht, kurz vor dem offiziellen ersten Urlaub mit Jansen...Was sich wohl auf der Speicherkarte befindet??

Ich würde mich freuen, wenn ich es hier herausfinden könnte ;o)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
smberge kommentierte am 26. April 2022 um 20:08

Ein Buch zu einem sehr wichtigen Thema. Sehr gerne wäre ich bei dieser Runde dabei. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Herry Grill kommentierte am 27. April 2022 um 10:59

Die Ermittlungen führen zu vier Frauen, die sich jede auf ihre Weise nicht mit dem abfinden wollen, was Biologie oder Schicksal vorgeben. Dies finde ich als interessante Basis dieses Zürich-Krimis rund um den Mord an dem Kinderwunscharzt...

Deshalb wäre ich gerne bei dieser Leserunde dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 27. April 2022 um 12:30

Mal was ganz anderes!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gelinde kommentierte am 27. April 2022 um 13:20

Ich denke diese Buch könnte mir auch gefallen.

Zürich ist ein toller Handlungsort und Genforschung sehr spannend und evtl. aktuell

Hier würde ich auch gerne mitlesen

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gelinde kommentierte am 27. April 2022 um 13:21

Passt zum Diogenesverlag und zum Handlungsort Zürich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Readaholic kommentierte am 27. April 2022 um 13:47

Die Leseprobe hat mich schonmal sehr angesprochen, sowohl das Thema als auch der Schreibstil. Außerdem habe ich schon gute Kritiken zu dem Buch gelesen. Daher würde ich sehr gerne Teil dieser Leserunde sein!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
zimbo1509 kommentierte am 28. April 2022 um 11:39

Das klingt nach guter Lektüre. Da springe ich doch mal direkt wieder in den Lostopf :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Marcsbuecherecke kommentierte am 28. April 2022 um 16:42

Eine wirklich spannende Ausgangssituation für einen Kriminalroman. Ich würde mich freuen, wenn ich bei der Runde dabei sein dürfte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 28. April 2022 um 21:21

Das klingt spannend und ich wäre gerne dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Flyspy kommentierte am 29. April 2022 um 10:57

Die Leseprobe gibt einen ersten, guten Eindruck. Der Schreibstil gefällt mir und das Thema klingt gut. Ich bewerbe mich gerne für diese Leserunde.
 

Thema: Lektüre, Teil l
easymarkt33 kommentierte am 29. April 2022 um 15:40

Die CRISPR-Technologie – heißes Thema zum Nachdenken in diesem Krimi!

Von Sagen der Mutabor Märchenstiftung (über den‘ Schwarzen Garten‘) bis zur aktuellen Gentechnik im Bereich der Fortpflanzungsmedizin reicht der zeitliche Spannungsbogen dieses ersten Falls für die Seepolizistin Rosa Zambrano am Zürcher See. Einblicke in diverse, übers Jahr arrangierte Events als Touristenattraktion wie z.B. den ‚Ironpeople‘ werden eingestreut neben Erwähnungen von Altstadt-Gassen und Sehenswürdigkeiten in und um Zürich lassen diesen Kriminalfall vielschichtig aufblühen.

Themen wie ‚genome editing‘ mit seinem weltweiten Siegeszug in der Gentechnologie wie auch in der Mikromedizin werden hier verarbeitet sowie kommerzielle Technologien spielen eine Rolle, mit denen sich das menschliche Genom gezielt verändern und austauschen lässt, um auf die Heilung von Krankheiten wie z.B. die Sichelzellanämie abzuzielen und nicht bloß auf Symptombekämpfung. Doch lassen sich schon sehr bald ‚off-target‘-Effekte, also Nebenwirkungen durch notwendige Medikamente, ausschalten?

Vier Frauen aus verschiedenen Milieus sorgen für ein spannungsgeladenes Klima beim Projekt namens ‚Human Nature‘ am tiefen, dunkelblauen Wasser des Zürichsees – präsentiert in heimeligem Ambiente.

Thema: Lektüre, Teil l
Rosmarin kommentierte am 05. Mai 2022 um 08:56

... Beginn der Leserunde: 12.05.??

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
flippingpages kommentierte am 29. April 2022 um 18:05

Der Stil hat mir sofort zugesagt. Krimis lese ich ohnehin sehr gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
vielleser18 kommentierte am 30. April 2022 um 15:52

Ich habe in den Zürich Krimi schon ein bisschen reingeschnuppert und würde gerne weiterlesen. Nicht nur Zürich als Handlungsort und ein Krimi einer neuen Autorin interessiert mich, sondern auch die Verknüpfung Krimi mit Wissenschaft und Ethik.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elchi130 kommentierte am 30. April 2022 um 15:58

Krimis aus dem Hause Diogenes versprechen eine literarische Sprache, ein tolles Setting und eine gute Geschichte. Daher steht dieses Buch auf meiner Wunschliste und ich würde mich freuen, wenn ich ein Freiexemplar gewinne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 01. Mai 2022 um 07:11

Der Inhalt hört sich interessant und spannend an. Ich würde das Buch gerne lesen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 02. Mai 2022 um 07:31

Typisches Diogenes-Cover, wobei diesmal ein Bild von Zürich ausgewählt wurde, sonst zieren ja meistens abstrakte Bilder die Cover. Auf jeden Fall passend zur Geschichte. Gefällt mir gut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 02. Mai 2022 um 08:49

Das klingt sehr spannende. Da berwerbe ich mich.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
siko71 kommentierte am 02. Mai 2022 um 08:49

Wie immer typisch Diogenese.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
isalo kommentierte am 02. Mai 2022 um 11:38

Ein Krimi, der in Zürich spielt - da möchte ich gerne mitlesen. Ich bin auch ein totaler Fan von Christine Brand, deren Krimis auch in Zürich angesiedelt sind. Seraina Kobler würde ich gerne kennen lernen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
una kommentierte am 02. Mai 2022 um 15:08

Eizellen, Puccini, MDMA-Kristalle im Champagner... interessante Leseprobe, gut erzählt, ich wäre gern bei der Leserunde dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
una kommentierte am 02. Mai 2022 um 15:16

Mir gefallen Cover und Titel, recht einfach und gleichzeitig ein wenig verheißungsvoll...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Turkelton kommentierte am 02. Mai 2022 um 19:32

Hört sich schon einmal nach einer spannenden Ausgangsposition an. Würde gerne an der Leserunde teilnehmen :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Akelei 56 witzelte am 02. Mai 2022 um 19:53

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett. Da kann die Bewerbung für das Buch nicht ganz falsch sein.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Akelei 56 konkretisierte am 04. Mai 2022 um 10:21

"Tiefes dunkles Blau", wie Poesie - der Titel klingt wie eine Melodie oder ein Songtext.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Akelei 56 konkretisierte am 04. Mai 2022 um 10:22

"Tiefes dunkles Blau", wie Poesie - der Titel klingt wie eine Melodie oder ein Songtext.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Gartenliebhaber kommentierte am 02. Mai 2022 um 21:06

Dieses Cover ist schon so schön und die Leseprobe gefiel mir auch sehr.
 

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
PeWie kommentierte am 02. Mai 2022 um 23:05

Ein etwas anderer Krimi mit einem sehr interessanten modernen Thema

https://wasliestdu.de/rezension/anders-als-erwartet-410

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Beagline kommentierte am 03. Mai 2022 um 08:59

Klingt nach einer spannenden Lektüre und lässt auf engagierte Leserundendiskussionen hoffen. Ich bewerbe mich sehr gern

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 03. Mai 2022 um 21:03

Ich versuche mein Glück, brauche frische Lektüre :).

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Stardust kommentierte am 03. Mai 2022 um 21:52

Ein sehr spannender Krimi in einem mal etwas anderem Milieu, das kann ja nur gut werden. Ich wäre gerne dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
isalo kommentierte am 04. Mai 2022 um 09:55

Verlagstypisch - das war auch das erste was mir einfiel. Eine friedliche Abendstimmung am Züricher See deutet eher nicht auf einen Krimi hin. Aber unter einer friedlichen Atmosphäre lauern dunkle Geheimnisse. Mir gefällts. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cawe kommentierte am 04. Mai 2022 um 12:52

Die Leseprobe hat mich überzeugt, der Schreibstil gefällt mir gut, der Titel spricht mich voll an! Sehr gerne bewerbe ich mich hier nun um ein Freiexemplar und möchte an der Leserunde teilnehmen. Ein Austausch zu dieser Thematik wird bestimmt sehr bereichernd sein.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 04. Mai 2022 um 12:59

Interessante Story, die hinter dieserm Buch steckt. Würde ich gerne mehr darüber erfahren.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
AurelyAzur kommentierte am 04. Mai 2022 um 15:57

Die Mischung und Thematik klingen sehr ansprechend und fesselnd für mich :)

Thema: Hibbrelrunde
Akelei 56 schrieb am 04. Mai 2022 um 19:27

morgen früh wissen wir das Ergebnis :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kleenkram kommentierte am 04. Mai 2022 um 21:29

Die Leseprobe fand ich sehr aufregend...  Wie geht es weiter???

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GABIJA kommentierte am 04. Mai 2022 um 21:51

Spannend, würde gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 04. Mai 2022 um 22:11

Da würde ich gerne mitlesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
dreamlady66 kommentierte am 05. Mai 2022 um 00:15

Hallöle...
War jetzt schon l ä n g e r nicht mehr mit dabei...
Also, Diogenes-Bücher haben es mächtig in, gar an sich. Dieser vielschichtige und sehr eindringliche Plot sowieso ;)
Lerne zudem gerne aussagekräftige NeuAutor:Innen für mich kennen...in und um Zürich war ich - bislang - noch nie = alle Daumen sind gedrückt ❤
Puh, was für ein frauenlastiges Schicksal!
Gespannte Grüss(l)e in die Nacht...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Rosmarin kommentierte am 05. Mai 2022 um 08:55

Das Cover ist - abgesehen von dem absoluten Wiedererkennungswert der Diogenes-Einbände - sehr geschmackvoll und zum Titel passend hervorragend gelungen. Mir gefällt es ausnehmend gut! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Rosmarin kommentierte am 05. Mai 2022 um 09:08

Wenn eine Zürcherin einen Fall in ihrer Stadt spielen lässt, kann das nur ein sehr authentischer Regionalkrimi sein, der mich richtig neugierig macht! 

Wobei ich schon staune, dass Seraina Kobler da ein ganz heißes Eisen anpackt! Kinderwunsch und dessen ungewöhnliche "Blüten" sind sicher kein einfaches Thema. Ich habe selbst leider keine Kinder und ahne, was auf die Frauen zukommt. Es ist gut, das die Problematik aus der Verschwiegenheit auftaucht, dass darüber gesprochen wird und Frauen wie auch Männer aus der Versagerrolle herauskommen. Ich wäre total gespannt, wie weit die Forschung mittlerweile gediehen ist und welche Möglichkeiten den Frauen zur Verfügung stehen.

Das alles verpackt in einem Krimi - sicher super spannend und interessant dazu!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 05. Mai 2022 um 10:06

Die Buchbeschreibung und die Leseprobe fand ichs ehr interessant. Spannende geschichte!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LindaRabbit kommentierte am 05. Mai 2022 um 12:43

Die Leseprobe war sehr gut! Dazu eine tolle Stadt, die ich gut kenne. Eine andere Art von Ermittlerin... mit Geschmack... dazu das Thema 'künstliche Befruchtung'. Gerne nehme ich an der Verlosung teil.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 05. Mai 2022 um 13:46

Ich würde gern ergründen, warum der Doktor ermordert wurde und wie Rosa als Patientin und Ermittlerin mit der Thematik umgeht ...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Svanvithe kommentierte am 05. Mai 2022 um 13:47

Ein idyllisches Cover, das noch nicht offenbart, welche Geheimnisse es am Zürichsee aufentdecken gilt ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tabetha kommentierte am 05. Mai 2022 um 14:41

Ich mochte den Regenschatten. Den Debütroman von Seraina Kobler. Ein kluges Buch zur Klimakatastrophe. Über eine dramatische Hitzewelle in Zürich. Präzise beobachtet, fundiert recherchiert und erlebbar beschrieben.
Da wäre ich gern bei der Leserunde von Seraina Koblers zweitem Roman dabei. Mit künstlicher Befruchtung, den Interessen von Biotech-Unternehmern und der Arbeit im Genforschungslabor hat auch der ein spannendes Thema.

 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 05. Mai 2022 um 14:58

Ich lese gerne Bücher aus dem Diogenes Verlag. Das sind meist besondere Geschichten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 05. Mai 2022 um 15:06

Schnell noch in den Lostopf, bevor es zur Arbeit geht!

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
buecherwurm1310 kommentierte am 05. Mai 2022 um 15:19

Ich hatte diesen Krimi schon vor einiger Zeit gelesen:

https://wasliestdu.de/rezension/mord-in-zuerich

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Maddinliest kommentierte am 05. Mai 2022 um 21:51

Die Krimis aus dem Diogenes Verlag können meist mit einem wohldosierten Lokalkolorit überzeugen. "Tiefes, dunkles blau" entführt uns in die Schweiz, ich bin sehr gespannt, und würde mich freuen, das Buch hier lesen und diskutieren zu dürfen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 05. Mai 2022 um 23:05

Schnell noch mein Glück versuchen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buchgestapel kommentierte am 05. Mai 2022 um 23:38

Auf den ersten Blick ist die Themenkombination recht ungewöhnlich, von daher bin ich sehr gespannt darauf, was ich von dieser Geschichte noch so alles zu erwarten habe.

Thema: Hibbrelrunde
siko71 kommentierte am 06. Mai 2022 um 07:25

So, vor der Arbeit mal kurz reinschauen und hibblen. Mal sehen, wer schon alles da ist...

Spannungsbogen steigt, bin gespannt ob heute schon verlost wird oder wieder erst Montag.

Thema: Hibbrelrunde
Rosmarin kommentierte am 06. Mai 2022 um 07:46

Da hast Du allerdings recht - es könnte auch Montag werden! Es bleibt spannend!

Thema: Hibbrelrunde
Readaholic kommentierte am 06. Mai 2022 um 07:43

Ich bin auch schon sehr gespannt!

Thema: Hibbrelrunde
Rosmarin kommentierte am 06. Mai 2022 um 07:45

Guten Morgen in die Runde!

Hopp - auf's Hibbelsofa! Dazu einen Kaffee, denn das wird sicher spannend! Für dieses Buch lohnt sich das Mitfiebern ganz bestimmt!

Ich wünsche uns eine wohlgestimmte Glücksfee und dann ein schönes Wochenende!

Thema: Hibbrelrunde
Gelinde kommentierte am 06. Mai 2022 um 08:46

Ich muss dann jetzt zum Arzt, werde vermutlich erst heute Nachmittag wieder rein schauen können, hibbelt mal für mich mit

Thema: Hibbrelrunde
Langeweile kommentierte am 06. Mai 2022 um 09:09

Ich schließe mich an und möchte gerne mitlesen.

Thema: Hibbrelrunde
Gelinde kommentierte am 06. Mai 2022 um 13:58

So ich bin jetzt wieder zu Hause. Jetzt kann ich voll mithibbeln.

Hoffentlich bekommen wir heute noch die Auslosung ☺

Thema: Hibbrelrunde
isalo kommentierte am 06. Mai 2022 um 15:17

Ich hibbel dann mal mit......

Thema: Hibbrelrunde
una kommentierte am 06. Mai 2022 um 16:59

Hallo Hibbelrunde, ein schönes Wochende und bis Montag... :)

Thema: Hibbrelrunde
Gelinde kommentierte am 06. Mai 2022 um 17:59

Ich glaube auch, dass wir nun bis Montag warten

Thema: Hibbrelrunde
Annegreat kommentierte am 06. Mai 2022 um 18:28

Ich glaube wir müssen bis Montag durchhibbeln und wünsche allen ein schönes Wochenende.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 06. Mai 2022 um 20:53

Sehr interessant und deswegen versuche ich hier mein Glück ....

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 08. Mai 2022 um 20:34

Ein schönes Diogenes Cover

Thema: Hibbrelrunde
Rosmarin kommentierte am 09. Mai 2022 um 11:26

Ich bin schon wieder hier - und ganz neugierig!!

Thema: Hibbrelrunde
una kommentierte am 09. Mai 2022 um 11:47

...ich habe auch gerade neugierig reingelinst ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:25

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner*innen stehen fest! :-) Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

Akelei 56

anna1965

Annegreat

Bajo

Bibliothek

Borkum

CaWe

dreamlady66

easymarkt33

Flyspy

gerlisch

hilde

isalo

laurina

Maddinliest

maike_march

Rosmarin

smberge

una

vielleser18

An alle neuen Mitglieder: Schaut gerne einmal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! 

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
gerlisch kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:27

Hey super, ich freu mich riesig. Glückwunsch an die anderen glücklichen. 

Thema: Wer hat gewonnen?
vielleser18 kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:43

Vielen Dank. Auch von mir herzlichen Glückwunsch an die anderen Teilnehmer der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliothek kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:48

Vielen Dank. Ich freue mich sehr. Herzlichen Glückwunsch auch an die anderen Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Borkum kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:53

Juchhu, ich bin dabei. Vielen Dank und herzlichen Glückwunsch auch an die übrigen Gewinner.

Thema: Wer hat gewonnen?
Bajo kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:54

Hey Danke ! Ich freue mich sehr, sehr, sehr !

Thema: Wer hat gewonnen?
Langeweile kommentierte am 09. Mai 2022 um 17:57

Glückwunsch an die Gewinner 

Thema: Wer hat gewonnen?
dreamlady66 kommentierte am 09. Mai 2022 um 18:15

SUPER! Die LosFee war mir hold, danke - freue mich und beglückwünsche alle Mitgewinner:innen :)

Thema: Wer hat gewonnen?
Brocéliande kommentierte am 09. Mai 2022 um 18:23

Herzlichen Glückwunsch allen Gewinnern!

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 09. Mai 2022 um 18:33

Glückwunsch an alle GewinnerInnen

Thema: Wer hat gewonnen?
anna1965 kommentierte am 09. Mai 2022 um 19:20

Oh danke, da freue ich mich sehr.

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 09. Mai 2022 um 19:41

Glückwunsch allen Gewinnern und eine schöne sonnige Woche.

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 09. Mai 2022 um 20:04

WOW!!! Ich komme gerade völlig platt aus dem Schrebergarten und sehe es: Ich darf dabei sein!!! Was für eine wunderbare Überraschung! Lieben Dank an das WLD-Team, den Verlag und natürlich an meine Glücksfee!!

Ich bin schon jetzt total gespannt auf das Buch und denke, das wird ein ganz brisantes Thema, das mich einst selbst mal betroffen hat... 

Herzliche Grüße an Aline, Glückwunsch an alle Gewinner*innen und bis bald in einer aufregenden Leserunde! Jippie!

Thema: Wer hat gewonnen?
maike_march kommentierte am 09. Mai 2022 um 20:10

Juhu! Ich freue mich :) Dankeschön! Bis bald in der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gelinde kommentierte am 09. Mai 2022 um 20:42

So  viele bekannte Namen, ich gratuliere euch allen, das wird bestimmt eine tolle LR

(hier wäre ich echt gerne dabei gewesen)

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 09. Mai 2022 um 22:05

Herzlichen Glückwunsch, es wird spannend.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 09. Mai 2022 um 22:10

Glückwünsche an alle

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 09. Mai 2022 um 23:02

Herzliche Glückwünsche an alle Gewinner :)
 

Thema: Wer hat gewonnen?
SunshineBaby5 kommentierte am 09. Mai 2022 um 23:43

Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
isalo kommentierte am 10. Mai 2022 um 09:32

Super, ich bin dabei. Herzlichen Glückwunsch an die anderen. Ich freue mich sehr.

Thema: Wer hat gewonnen?
Hennie kommentierte am 10. Mai 2022 um 13:04

Meinen herzlichen Glückwunsch an alle, die hier gewinnen konnten.

Thema: Wer hat gewonnen?
una kommentierte am 10. Mai 2022 um 13:14

Toll Danke, freue mich dabei zu sein! Glückwunsch auch an die anderen Teilnehmer !

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Mai 2022 um 22:06

Glückwunsch an die Gewinner, bes an borkum

Thema: Wer hat gewonnen?
Flyspy kommentierte am 10. Mai 2022 um 22:09

Das ist schön, ich freue mich!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 10. Mai 2022 um 22:17

Sofort als diogenes cover erkennbar.

Ausnahmsweise mal mit einem Foto und nicht einer Illu

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Cawe kommentierte am 12. Mai 2022 um 15:24

Haaaa---> die Post war heute da!

Was für eine freudige Überraschung, ich habe ein Buchexemplar gewonnen. Juhuuu!!!

Dankeschööön!  Natürlich hatte ich es nicht gesehen, dass ich bei den Gewinnern bin - habe noch nicht so ganz den Durchblick hier bei WASliestDu?.

Nun aber hab ich es entdeckt, das Buch ist hier und es kann los gehen - ich freu mich sehr, dass ich dabei sein darf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Cawe kommentierte am 12. Mai 2022 um 15:34

Ich mag das Cover Format für die Diogenes Bücher. Es strahlt wie eine besondere Marke, wirkt elegant und ist sehr aussagekräftig.

Das Cover zum Krimi "Tiefes, dunkles Blau" ist ansprechend und präsentiert perfekt den Zürichsee an dem der Krimi wohl spielt. Das Foto ist einladend und verspricht mir ein großartiges Lesevergnügen.  Volle 10 Punkte fürs Cover ;) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 13. Mai 2022 um 08:10

Guten Morgen in die Runde!

Hat denn schon jemand das Buch bekommen? Loslegen dürften wir ja schon... ;o)

Thema: Wer hat gewonnen?
Flyspy kommentierte am 13. Mai 2022 um 08:18

Gestern lag mein Buch pünktlich im Briefkasten, danke.

Thema: Wer hat gewonnen?
Annegreat kommentierte am 13. Mai 2022 um 20:28

Ich bin auch dabei, mein Buch ist bereits gestern angekommen und ich freue mich auf die Reise nach Zürich.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Annegreat kommentierte am 13. Mai 2022 um 20:30

Das Cover ist typisch für den Verlag und das Motiv gefällt mir. Es wirkt sehr stimmungsvoll.

Thema: Wer hat gewonnen?
Rosmarin kommentierte am 14. Mai 2022 um 08:36

Guten Morgen!

:o) Mein Buch ist gestern auch noch angekommen, sieht sehr ansprechend aus und ich freue mich schon auf spannende Stunden!

Thema: Vorstellungsrunde
Rosmarin kommentierte am 14. Mai 2022 um 08:46

Mein Buch ist gestern eingetroffen und ich starte mal! Ich bin Angelika, 62 Jahre alt und im schönen Oberbayern zu Hause. Liebstes Hobby: Lesen! Zweitliebstes: Hörbüchern lauschen und dabei Handarbeiten!

Aber auch unser Gemüsegarten macht mir viel Freude (und Arbeit ;o)) und wir radeln gerne. Vor Kurzem habe ich Line-Dance für mich entdeckt. Das macht riesig Spaß und hilft ein bisserl gegen die Auswirkungen meiner Kochleidenschaft :o)

Ich werde mir gleich mal die Abschnitte notieren und hoffe, gleich heute noch loslegen zu können! 

Ein schönes Wochenende an alle!

Thema: Wer hat gewonnen?
Cawe kommentierte am 14. Mai 2022 um 09:53

Was für eine freudige Überraschung, ich habe ein Buchexemplar gewonnen. Juhuuu!!! Dankeschööön!  Natürlich hatte ich es nicht gesehen, dass ich bei den Gewinnern bin - habe noch nicht so ganz den Durchblick hier im Forum bei WASliestDu?. Nun aber hab ich es entdeckt, das Buch ist hier und es kann los gehen - ich freu mich sehr, dass ich dabei sein darf.

Ich habe mein Buch schon vorbereitet, die Leseabschnitte markiert und gleich mal los gelesen...

Thema: Vorstellungsrunde
isalo kommentierte am 14. Mai 2022 um 11:20

Mein Buch ist auch gestern eingetroffen und ich habe gleich reingelesen.

Mein Name ist Ina, 65 Jahre alt, und ich wohne im grünen Ruhrgebiet. Ich lese am liebsten Krimis, gerne die nordischen, aber auch gerne mit Lokalbezügen. Ich mache auch gerne Sport und stricke ein wenig. Hörbücher höre ich oft beim Sport. Außerdem habe ich viel Spaß mit meinen 5 Enkelkindern.

Ich wünsche ebenfalls ein schönes Wochenende.

Thema: Vorstellungsrunde
Cawe kommentierte am 14. Mai 2022 um 17:49

Hallo, auch ich möchte mich gerne vorstellen. Ich bin Carmen und lebe mit meinem Ehemann und unserem Hund im schönen Baden-Würtemberg. Neben dem Lesen fülle ich meine Freizeit mit Patchwork nähen. Ich freue mich, diesen Zürich-Krimi in der Leserunde gemeinsam zu lesen. Ich hatte heute, an einem schattigen Plätzchen im Garten, schon das Vergnügen einige Seiten zu lesen. Bin sehr gespannt auf eure Meinungen.

Thema: Vorstellungsrunde
dreamlady66 kommentierte am 23. Mai 2022 um 16:54

Hallo von C zu C, bzw. unter fast-Nachbarinnen...
Wir kennen uns doch :)
Freue mich, mit Dir ua zs. diese gemeinsame LR zu wuppen!
LG

Thema: Vorstellungsrunde
Cawe kommentierte am 23. Mai 2022 um 17:16

Ja wie schön, dass wir uns hier treffen.

Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Lesen ;)  Es geht bestimmt flott... lässt sich gut lesen.

Ich bin schon durch, bin gespannt was du dazu sagst.

Thema: Vorstellungsrunde
dreamlady66 kommentierte am 26. Mai 2022 um 20:12

 

Thema: Vorstellungsrunde
dreamlady66 kommentierte am 26. Mai 2022 um 20:12

 

Thema: Vorstellungsrunde
una kommentierte am 15. Mai 2022 um 10:33

Hallo, freue mich dabei zu sein; queerbeet Vielleserin, ü50 mit Schwerpunkt Romane, Sfi Fi - Phantastik, Literatur & Klassik, gerne auch mal einen Krimi ;) Heute beginne ich mit unserem Zürich-Krimi...wir lesen uns. Schönen Sonntag!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
isalo kommentierte am 15. Mai 2022 um 11:47

Im ersten Abschnitt lernt der Leser Rosa Zambrano kennen, wie sie lebt, was sie beruflich macht, was sie bewegt. Bei Rosas Besuch in seiner Kinderwunschpraxis wird Dr. Jansen vorgestellt, der sich von seiner Frau getrennt hat und mit seiner jungen Geliebten in eine neue Zukunft starten will. Der Züricher See, ebenso schön wie geheimnisvoll, stellt Anziehungspunkt für beide dar, ist Tatort wie Arbeitsplatz.

Mir gefällt sehr gut, wie Seraina Kobler ihre Protagonistin vorstellt, Landschaft, Stadt und See beschreibt, und wie nebenbei in die Handlung gleitet.

Moritz Janson hat ein Geheimnis mit in den Tod genommen. Rosa trifft bei den Ermittlungen einen früheren Kollegen von der Polizeischule und hat ein Date. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Annegreat kommentierte am 15. Mai 2022 um 19:09

Stimmt, die Informationen über Rosa Zambrano sind gut mit der Handlung verwoben, das hat die Autorin geschickt gemacht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
una kommentierte am 18. Mai 2022 um 10:03

Ich finde auch, dass man sanft in die Geschichte gleitet...; Landschaftsbeschreibungen, Klimaschattierungen, Farben, Gerüche, kulinarische Details, alles schafft eine dichte Atmosphäre. Für meinen Geschmack vielleicht ein Tick zu sorgfältig konstruiert, aber angenehm zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Rosmarin kommentierte am 23. Mai 2022 um 18:18

Mein Start ins Buch hat sich leider etwas verspätet, aber ich kann Dir voll zustimmen! Rosa, ihre Lebensumstände und ihre wunderschöne Heimat werden sehr geschickt "eingefädelt" und der Beginn der Geschichte hat eine gewisse Leichtigkeit, die mir sehr gut gefällt!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
anna1965 kommentierte am 15. Mai 2022 um 12:52

Die ersten 82 Seiten hatte ich ruckzuck durchgelesen. Ich finde Rosa Zambrano sehr sympathisch. Ihre Liebe zum Kochen und Garten entspricht genau meinen Vorlieben. Bis jetzt finde ich die Story sehr gelungen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Bajo kommentierte am 15. Mai 2022 um 14:54

Der erste Leseabschnitt hat mir gut gefallen. Schöner Sprachstil, gut gemachte Entfaltung der Charaktere, insbesondere des Dr. Jansen:"für ihn gibt's keine Probleme, nur Lösungen ":ich kann mir den Typ ziemlich gut vorstellen !
Gute Beschreibungen von Zürich, vom See, von der Landschaft, sowohl idyllisch als auch unschön ( Müll, Urin-, Biergeruch ). Auch die Sexszenen finde ich gelungen, es ist nicht einfach sowas zu beschreiben.

Bei manchen Sätzen habe ich geschwankt, ob das Esoterikkitsch ist oder doch tiefgründig ( "wir sind nur Gast auf einer kleinen kosmischen Oase mitten in der Unendlichkeit " oder "etwas passiert etwas mit dir, wenn der Raum, in dem du dich aufhälst, unendlich ist "). Ich fand es dann doch sehr schön und hab mich für tiefgründig entschieden :-) .

Hoffentlich geht's so gelungen weiter....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Annegreat kommentierte am 15. Mai 2022 um 19:07

Dass hier nicht nur die schönen Seiten beschrieben werden, gefiel mir auch, das macht es authentisch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Borkum kommentierte am 16. Mai 2022 um 19:41

Ich finde es auch gut, dass hier die Schattenseiten (Müll etc) ebenfalls zur Sprache kommen.

Mit den von dir angeführten Sätzen konnte ich nicht ganz so viel anfangen. Finde ich auch ungewöhnlich für einen Krimi. 

 

 

Thema: Vorstellungsrunde
Flyspy kommentierte am 15. Mai 2022 um 17:02

Ich freue mich auch, dass ich dabei sein kann. Ich heiße Sigrid, lebe im Rhein-Main-Gebiet, bin 63 Jahre alt und kann jetzt im Ruhestand auch wieder mehr lesen. Meine Mutter hatte schon mit mir als Kind geschimpft, wenn ich alles um mich herum vergessen habe, vertieft in ein Buch.
Bei Leserunden bin ich gerne dabei und freue mich immer über neue, interessante Lektüre. Wenn mir was nicht gefällt, sage ich es auch, aber die Leseprobe von diesem Krimi war schon sehr vielversprechend!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Annegreat kommentierte am 15. Mai 2022 um 19:06

Die ersten Seiten waren schnell gelesen und ich würde nur zu gerne direkt nach Zürich aufbrechen. Die Beschreibungen der Landschaft und der Stadt sind toll und machen Lust auf mehr.

Die Einführung von Rosa Zambrano ist gelungen, auf mich wirkt sie sehr sympathisch.

Bisher ist es aus meiner Sicht ein ruhiger, aber stimmiger Start in die Handlung.

Thema: Wer hat gewonnen?
Tabetha kommentierte am 16. Mai 2022 um 06:00

Glückwunsch an alle Gewinner und Gewinnerinnen! Und eine tolle Leserunde wünsche ich.

Thema: Vorstellungsrunde
Borkum kommentierte am 16. Mai 2022 um 12:06

Hallo zusammen,

mein Buch kam am Samstag an und ich werde nachher noch starten.

Mein Name ist Judith, ich bin 65 und wohne im schönn Sauerland. Neben lesen, wandere ich gerne und ich liebe die Nordsee.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Borkum kommentierte am 16. Mai 2022 um 19:28

Ein typisches Cover für den Verlag, das den Schauplatz des Geschehens zeigt. Hübsches Foto,  aber mehr auch nicht

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Borkum kommentierte am 16. Mai 2022 um 19:35

Ein sehr ruhiger Start in den Krimi. Seraina Kobler verquickt sehr gekonnt die Vorstellung der Protagonisten mit der Handlung und den bildhaften Beschreibungen. Da ich Zürich nicht kenne, hätte ich mir einen Stadtplan im Inneren gewünscht.

Rosa ist mir sehr sympathisch mit ihrem Faible für Garten und guter regionaler Küche. Auch dass sie mit dem Rad statt dem Auto unterwegs ist, gefällt mir.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
laurina kommentierte am 19. Mai 2022 um 18:02

"Rosa ist mir sehr sympathisch mit ihrem Faible für Garten und guter regionaler Küche. Auch dass sie mit dem Rad statt dem Auto unterwegs ist, gefällt mir."

Das geht mir auch, denn ich liebe Gärten und ihrer scheint sehr besonders zu sein. Eine stille Oase in der Stadt.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Cawe kommentierte am 17. Mai 2022 um 00:14

Also ich finde es lässt sich recht gut lesen. Etwas verwirrend sind diese Orts- und Zeitsprünge. Da hatte der Fischer gerade die Wasserleiche entdeckt - geht es mal eine gute Woche rückwärts. Dann wieder in der Zeit nach vorne und schwups wieder etwas zurück zum Arzt und der Geliebten.

Die Lebensumstände von Rosa und ihrem Umfeld sind nett beschrieben aber kriminalistisch hat es mich jetzt noch nicht so recht angepackt. Das kommt vielleicht noch, es gibt noch viele Seiten zu lesen :D

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Borkum kommentierte am 17. Mai 2022 um 16:13

Es geht sehr ruhig weiter und so recht will bei mir keine Spannung aufkommen. Auch bringen mich die Sprünge zwischendurch schon mal aus dem Lesefluss. Allerdings habe ich noch keinen Plan wer dem Arzt nach dem Leben getrachtet hat ... verdächtig sind ja ein paar Personen.

Über diese Genschere habe ich letztens mal was im Fernsehen gesehen. Ist schon interessant, was man alles so machen kann/könnte.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Annegreat kommentierte am 18. Mai 2022 um 22:08

Die Spannung fehlt mir auch ein wenig, trotzdem liest sich das Buch angenehm.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
gerlisch kommentierte am 19. Mai 2022 um 13:04

Die Genforschung finde ich auch interessant, aber auch sehr erschreckend. Diese Manipulationen können auch sehr gefährlich werden.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 17. Mai 2022 um 18:24

Mir gefällt ganz gut, dass es so ruhig weitergeht. Bin jetzt bis S. 136 gekommen. Dass sich die Nacht mit dem Kollegen Martin bislang nicht zu einer romantischen Liebesgeschichte entwickelt, finde ich gut, inbesondere realistisch beschrieben die verkaterte Stimmung nach der gemeinsamen Nacht.
Auf der anderen Seite schwanke ich hin und her, ob ich die in allen Farben geschilderten Gemüse, Obst, Essen und dem kleinen Garten ( was veranstaltet sie da nicht alles:Schnecken einsammeln und jeden Morgen im Park freilassen, na ja..., bildschöne Gemüse aus der Erde ziehen ) kitschig finden soll, weil es mir einfach zu viel damit wird, oder einfach nur schön. Die aufgebaute Atmosphäre gefällt mir allerdings, mir läuft ja richtig das Wasser im Mund zusammen bei so viel leckerem Essen, und ich lese gerne weiter.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Akelei 56 antwortete am 18. Mai 2022 um 14:38

Das klingt ja faszinierend, ich fange jetzt auch endlich mit dem Buch an, die Leserunde endet ja Anfang Juni :)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Akelei 56 stellte am 24. Mai 2022 um 15:00 klar

Schon sehr aufwuehlend - das mörderische Damenquartett, wie denkt ihr darüber?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
una kommentierte am 18. Mai 2022 um 17:37

Ebenfalls die Atmosphäre geniessend, stolperte ich nun einige Male im Lesefluss und dachte, dass es etwas zu viel des Guten ist, bzgl. der poetisch angehauchten Beschreibungen des Wetter, der Farben und ja des Obstes ....pralle Amalfizitronen und samtweiche Datteln...;) Gleichzeitig  wirkt der regelmässige Erzählstil, der unaufgeregt viele realistische Details abspult etwas seicht stellenweise. Trotzdem ein netter Weiterlesesog....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 18. Mai 2022 um 18:06

Ja, die Amalfizitronen waren schon dick aufgetragen, nach dem Motto "schöner Lesen mit Obst", ha, ha ! Aber ich finde auch, man liest sehr gerne weiter, die Atmosphäre genießend....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
gerlisch kommentierte am 19. Mai 2022 um 13:06

Geht mir genauso, allerdings hätte ich auch gerne mehr Krimi-Feeling.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Rosmarin kommentierte am 25. Mai 2022 um 09:32

Aber man kann sich das Obst schon richtig gut vorstellen - so malerisch beschrieben ;o) Mich stört's gar nicht.

Thema: Vorstellungsrunde
maike_march kommentierte am 17. Mai 2022 um 18:42

Mein Exemplar ist eingetroffen, jetzt kann ich auch endlich an der Leserunde teilnehmen :)

Ich bin Maike, wohne in Schleswig-Holstein an der schönen Ostsee und freue mich jetzt ganz besonders auf den Sommer und viele schöne Bücher.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
gerlisch kommentierte am 17. Mai 2022 um 20:16

Der Schreibstil von Seraina Kobler gefällt mir gut, allerdings fand ich die Zeitsprünge etwas zu abrupt. Die Handlungsorte sind toll beschrieben, gefallen hat mir Georgina die Welsdame.
Rosa ist ein sympathischer Charakter, durch die Beschreibungen ihres Zuhauses würde ich sie am liebsten gleich besuchen.
Jetzt frage ich mich, was ist auf der Speicherkarte? Musste Moritz Jansen deshalb sterben und wer die die unbekannte Frau die ihn auf dem Gewissen hat?
Bisher fehlt mir noch die Ermittlung zu dem Fall, bin bespannt wie es weitergeht.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
una kommentierte am 18. Mai 2022 um 10:20

Ich bin auch beindruckt von Georgina und ihrer 1.8 m Länge... weiss nicht ob ich ihr im Wasser begegnen wollte ;) Überhaupt sind einige besondere Details in die Geschichte eingewoben, wie z.B. zu Puccini oder den menschlichen Eizellen, dies macht die Geschichte interessant. Bin nun aber auch gespannt wie es weitergeht und ob es im kriminalistisch-dramatischen Sinne etwas Fahrt aufnimmt. Gerade wurde die Leiche entedeckt...

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
isalo kommentierte am 18. Mai 2022 um 11:23

Spannung im Kriminalfall ist bei mir auch im zweiten Teil noch nicht aufgekommen. Trotzdem gefällt mir die Erzählung sehr gut. In das Leben von Rosa einzutauchen, daran teilzuhaben, bietet mir gute Unterhaltung. Die Thematik um die Genforschung finde ich auch sehr interessant. Davon hatte ich vorher noch nichts gehört. Auch der Kampf der Wissenschaftler um Forschungsergebnisse wird glaubhaft dargestellt. Manchmal treten jedoch die Ermittlungen um den Tod von Jansen etwas zu sehr in den Hintergrund. Es sei denn, alles hängt mit allem irgendwie zusammen. Auf zum dritten Teil.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Annegreat kommentierte am 18. Mai 2022 um 22:06

Stimmt, der eigentliche Kriminalfall bleibt ziemlich im Hintergrund. Ich gehe aber davon aus, dass alles irgendwie zusammenhängt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Annegreat kommentierte am 18. Mai 2022 um 22:05

Es geht ruhig weiter und so eine richtiges Krimifeeling will sich bei mir nicht einstellen. Ich lese das Buch aber trotzdem gerne.

Über Rosa und ihr Leben erfahren wir immer mehr. Vielleicht ist es nur bei diesem ersten Band so, dass die Spannung überschaubar bleibt, damit wir Rosa in Ruhe kennenlernen können.

Das Thema Genforschung finde ich interessant, dieser Strang dürfte für mich mehr Raum einnehmen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
gerlisch kommentierte am 19. Mai 2022 um 13:11

Tolle Idee mit der Kantine bei der Seepolizei, da kann jeder mal für alle kochen. Bei den Beschreibungen läuft mir das Wasser im Mund zusammen.
Ansonsten finde ich Rosa weiterhin sehr symphatisch und ich folge ihr sehr gern in ihren Garten und in ihre Küche.
Aber ich hoffe, im dritten Abschnitt kommt noch mehr Spannung auf. Bis jetzt kommt mir die Ermittlung zum Fall etwas zu kurz.
 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
maike_march kommentierte am 22. Mai 2022 um 20:58

Mir gefällt es, dass so viel Kulinarik Platz im Buch gefunden hat. Die Tradition, zur Geburt eines Kindes eine Suppe zu kochen, finde ich sehr schön.

Mir fehlt auch ein wenig das Tempo, aber ich bin zuversichtlich, dass das noch besser wird.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Rosmarin kommentierte am 26. Mai 2022 um 11:07

Ich schaue gaaaanz selten in die letzten Buchseiten, aber diesmal habe ich es riskiert - aber leider keinen Rezeptteil gefunden ;o)) Mir gefällt die Kulinarik ebenfalls.

Thema: Vorstellungsrunde
Bibliothek kommentierte am 19. Mai 2022 um 13:40

Mein Buch ist auch eingetroffen. Vielen Dank. Ich freue mich sehr.

Ich bin Beate und komme aus Sachsen-Anhalt. Ich bin süchtig nach Büchern und lese eigentlich querbeet. Ich bin erst seit Februar hier dabei und bin gespannt.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Bibliothek kommentierte am 19. Mai 2022 um 14:12

Mir gefällt das Cover sehr gut. Typischer Wiedererkennungseffekt vom Diogenes Verlag und mir gefällt auch das Foto.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Cawe kommentierte am 19. Mai 2022 um 14:26

Alles plätschert so vor sich hin – der Krimi lässt mich weiterhin auf die Spannung warten.

Persönlich kann ich beim Krimi nichts mit Gemüse und fröhlichem Miteinander anfangen es sei denn, es geht um Hinterlist oder andere Tricks. Bisher erkenne ich jedenfalls noch keinen Zusammenhang zum Toten.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 19. Mai 2022 um 14:52

Vielleicht fällt der Krimi ja unter die Kategorie cozy crime ?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Cawe kommentierte am 19. Mai 2022 um 19:30

Mhmm da könntes du Recht haben, trotzdem könnte da mehr Kriminalistisches oder auch mal was Spannendes sein. Wenn ich da an Abatha Christie - oder Dorothy Sayers Krimis denke dann packten die mich doch viel mehr.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
anna1965 kommentierte am 19. Mai 2022 um 16:04

Auch für mich kommt das Kriminalistische ein wenig zu kurz. Aber ich mag die schönen Beschreibungen. Da habe ich Lust mal nach Zürich zu fahren und bei Rosa lecker Essen zu gehen. :-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
anna1965 kommentierte am 19. Mai 2022 um 16:11

Nun kam doch noch so etwas wie Spannung auf. Die Mörderin ist gefaßt, aber das Geständnis ist nicht verwertbar. Nicht sehr befriedigend.  Und zwischen Rosa und Martin scheint sich jetzt doch was anzubahnen. Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Annegreat kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:06

Bestimmt, so wie ich es verstanden habe, ist es der erste Band einer neuen Reihe.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
maike_march kommentierte am 19. Mai 2022 um 16:18

Ich bin sehr gut mit dem ersten Leseabschnitt in das Buch gestartet. Vor allem bin ich verwundert, dass der Start in diesen Krimi so ruhig und fast unaufgeregt verlaufen ist. In den ersten Kapiteln ist nicht zwingend zu erkennen, dass es sich um einen Krimi handelt. Rosa wird in aller Ruhe vorgestellt, sie ist mir von Beginn an sympathisch. Sie brennt für ihre Arbeit bei der Seepolizei. Die Autorin beschreibt die Stadt Zürich, den See und die Umgebung mit viel Liebe zu Detail- das ist toll und trägt zu der ruhigen und fast idyllischen Stimmung bei. Dr. Jansons Tod hat bestimmt etwas mit den 'Genetic Science Days' zu tun, die am Ende des letzten Kapitels angesprochen wurden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
laurina kommentierte am 19. Mai 2022 um 18:00

In den ersten Kapiteln ist nicht zwingend zu erkennen, dass es sich um einen Krimi handelt.

Ja, das stimmt und das macht für mich schon eine Besonderheit der Story aus und sie gefällt mir bisher sehr gut.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 19. Mai 2022 um 16:27

Bin jetzt mit dem Kapitel durch. Mir gefällt der gemächliche Verlauf immer noch genau wie die durch die bildhafte Sprache geschaffene Atmosphäre. Jetzt ein Stück Möhrenkuchen mit Mascarpone Guss und dazu ne Tasse Mokka, das wärs doch !

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
una kommentierte am 20. Mai 2022 um 13:53

...das stimmt Möhrenkuchen-Mascarpone-Mokka.... das wärs jetzt :)

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
anna1965 kommentierte am 19. Mai 2022 um 16:38

Danke, das ich mitlesen durfte. Mir hat das Buch gefallen.

https://wasliestdu.de/rezension/nicht-sehr-spannend-aber-trotzdem-gut

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
laurina kommentierte am 19. Mai 2022 um 17:58

Ich mag den Erzählstil, der langsam, fast bedächtig wirkt und die Umgebung sowie die Personen für mich sehr gut beschreibt. Ich finde das Thema des Social Freezing äußerst interessant und ich bin neugierig, ob ich noch mehr darüber erfahre. Als Rosa für den Eingriff beim Arzt ist, da konnte ich mich gut in sie heineinversetzen. Wer wollte den Arzt aus der Welt schaffen?

Das Idyll am am See ist auf jeden Fall nur oberflächlich idyllisch.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
una kommentierte am 20. Mai 2022 um 13:54

Die Story nimmt langsam etwas Fahrt auf, Alina kommt mehr ins Spiel und der Krimi wird etwas dichter. Habe flott den 2 Teil konsumiert, jedoch bleibt trotz Lesegenuss dieses seichte Empfinden, so ganz schafft es die Autorin nicht die Atmosphäre und eine guten Krimi dynamisch und überzeugend zu verweben. Auch zB, dass sie Rosa, Laura Esquivels, magischen, wundersam kulinarischen Roman lesen lässt, ist irgendwie nett, aber auch ein wenig - wink mit dem Zaunpfahl-platt. Dann muss ich an die Venedig Krimis von Donna Leon denken, sie arbeitet ja mit ähnlichen Elementen, tolle Stadt, kulinarische Genüsse, Krimi und Kommissar im Kern....aber knackiger und spannungsreicher, auch die Widersprüche zwischen Idylle und harter Realität auslotend. Hier kommt es mal zum Vorschein:
`Doch wer die horrenden Mieten, die überteuerten Preise für eine Tasse Kaffee, eine Busfahrt - ja für alle Dinge des täglichen Bedarfs - und nicht zuletzt die sagenumwobenen Goldtresore unter dem Paradeplatz für einen Moment vergessen wollte,....`  
Bei einem Zürich Besuch vor einigen Jahren, konnte ich es kaum fassen, diesen zur Schau gestellten und geforderten Reichtum; Boutiquen mit Security davor, Handtaschen für 30.000 Franken in der Auslage... wir waren dann auch `nur` einen Kaffee trinken, war kostspielig genug ;) Kann mir gut vorstellen, Marie Duval durch die Stadt eilen zu sehen... Sehr interessant die Info in der Szene mit Marie im Fokus, zu Agnes Pockel und dann das Bild der Frau, die in einer Art Kiste mit Löchern in der Uni sitzen musste im 17ten Jahrundert um an Vorlesungen teilzunehmen...Mann oh Mann...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 20. Mai 2022 um 14:42

Ja genau, "platt" , nach dem Wort habe ich gesucht. Ich sehe das wie Du und ja, Donna Leon macht das mit Venedig geschickter. Der Widerspruch zwischen Idylle und Realität wird m. E. in diesem Roman aber auch ganz gut rausgearbeitet. Ich schwanke aber immer, ob ich einzelne Formulierungen gut finden soll oder platt. Zum Beispiel im ersten Kapitel folgende Formulierung : " der See lag im Morgenlicht. Für manche war es einzig und allein er, der der Bankenstadt so etwas wie Tiefgründigkeit verlieh. Denn auf dem Grund des Sees war die Stadt vom Stadtsein befreit, und an seiner tiefsten Stelle übertraf er selbst ihren höchsten Büroturm noch immer um siebzehn Meter." Ich selbst war noch nicht in Zürich und dieser Roman hält mich eher davon ab, dort hinzureisen, so schön hier manche Stellen auch beschrieben werden. Allerdings war mein Mann schon öfter geschäflich dort, und seine Schilderungen der dort präsenten Dekadenz bestärken mich in meiner Haltung.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Bajo kommentierte am 20. Mai 2022 um 15:03

Auch das dritte Kapitel hat mir gefallen. U. a. mit der Szene am Wasserfall kam dann sogar Spannung auf. Weiterentwickelt wurde der Blick auf die Schrecken und Gefahren von Genmanipulationen. Auf der einen Seite das Unbehagen: Die Wissenschaftlerin Prof. Duval und deren ehemalige Studentin Alina, die die Möglichkeiten von technischen Eingriffen ins Erbgut jede für sich mit krimineller Energie nutzen wollten, das wird interessant herausgearbeitet. Auf der anderen Seite, und das zieht sich durch den ganzen Roman, die durch die Betrachtung der schweizer Bergwelt, von Zürich, dem schwarzen Garten, der Kochkünste ausgelöste Wohlfühlatmosphäre. Ich habe es gerne gelesen.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Bajo kommentierte am 20. Mai 2022 um 16:09

Hier ist meine Rezension.

https://wasliestdu.de/rezension/wohlfuehlkrimi-vor-dem-hintergrund-einer...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Akelei 56 kommentierte am 21. Mai 2022 um 18:47

Ein Bodenseefischer holt bei Zürich sein Fischernetz ein. Die Kormorane ärgern ihn. Das Netz ist ungewöhnlich schwer. Kurz darauf wählt er den Notruf.
Eine Seepolizistin genießt ihren freien Tag. Sie denkt an ihren Ex-Freund Leo. Am nächsten Tag plant sie einen etwas ungewöhnlichen Arzttermin.
Sie wünscht sich eine Kryokonservierung.
Zufällig entdeckt sie ein Indiz.
Moritz und Alina besuchen die Seefestspiele. Puccini und die anspruchsvolle Prinzessin Turandot.
Moritz denkt er hätte jetzt die große Liebe gefunden.
Rosa hört die Oper in ihrem Garten mit.
Moritz erhält Tags darauf eine SMS Kurznachricht, die er als harmlos einstuft. Ahnungslos begibt er sich zur verabredeten Stelle.
Eine Szenerie am Polizeiposten von Rosa folgt. Ein 1,80m Wels und ihre Eiablage an diesem speziellen Ort.
Ein Motorboot wird gefunden. DNA Spuren werden gesichert.
Das Flair ihres Mietshauses und dessen Geschichte. Bei Rosa findet eine kleine Party statt. Der Nachbar und eine gute Freundin schauen vorbei.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Cawe kommentierte am 21. Mai 2022 um 19:41

Ich bin auch durch mit dem dritten Teil.

So richtig gepackt hat mich das Buch auch im letzten Abschnitt nicht. Es war mir persönlich etwas zu abgehackt, die Zeitsprünge, die Handlungsorte, das Umfeld, der Garten... irgendwie als wären separate Blöcke geschrieben worden und diese dann zusammen gewürfelt. Man hätte da sicher manches noch etwas ausbauen können. Mir gefällt das nicht so gut wenn die Handlungen nicht flüssig aneinander gereiht werden. Was mich auch ein wenig zum überlegen brachte war der Umgang mit der Liebesnacht. Sehr unglaubwürdig, dass man danach so entspannt miteinander Arbeiten kann. Oder die eingeflochtenen Familien Geschichten von denen keiner etwas wusste...  Zum Ende hin wurde es dann auch noch sehr undurchsichtig im Kriminalfall und ich konnte nicht wirklich erkennen, wer denn nun der Mörder war. Aber nun - auch so etwas gibt es im wahren Leben - der Mörder wird nicht entdeckt.

Zum Titel kann ich nur sagen, er hört sich toll an - allerdings nach dem Lesen wäre vielleicht "Grüner, duftender Schneckengarten" auch eine gute Option gewesen.

Auch wenn es jetzt nicht so ganz meins war, habe ich sehr gerne mit der Runde gelesen und bin gespannt wie ihr nun alle dieses Buch gefunden habt.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
isalo kommentierte am 22. Mai 2022 um 11:37

"Es war mir persönlich etwas zu abgehackt, die Zeitsprünge, die Handlungsorte, das Umfeld, der Garten... irgendwie als wären separate Blöcke geschrieben worden und diese dann zusammen gewürfelt. Man hätte da sicher manches noch etwas ausbauen können." Das sehe ich auch so. Der Krimi ist mit 265 Seiten ziemlich kurz geraten. Mir haben logische Übergänge und auch Erklärungen zur Lösung  gefehlt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Annegreat kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:08

"Grüner, duftender Schneckengarten"

Eine grandiose Idee und mindestens genauso passend.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Borkum kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:29

So richtig gepackt hat mich das Buch auch im letzten Abschnitt nicht. Es war mir persönlich etwas zu abgehackt, die Zeitsprünge, die Handlungsorte, das Umfeld, der Garten... irgendwie als wären separate Blöcke geschrieben worden und diese dann zusammen gewürfelt.

Das unterschreibe ich, denn so war auch mein Gefühl

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Bajo kommentierte am 22. Mai 2022 um 19:18

"Grüner, duftender Schneckengarten " : herrliche Formulierung! Ich bin auch dafür :-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
gerlisch kommentierte am 23. Mai 2022 um 16:42

"Grüner, duftender Schneckengarten"

Der Titel gefällt mir ;-)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Akelei 56 kommentierte am 21. Mai 2022 um 19:55

Im Mittelteil erfährt der Leser noch mehr Details aus der Familiengeschichte von Rosa, Mutter und Vater, Grossmutter, beiden Schwestern, bevorstehendem Nachwuchs, einschließlich ihrer eigenen Familienplanung.
Eine Monoflosse wird aus der Tauchschule am See entwendet und wieder heimlich von einer unbekannten Person nachts zurück gebracht. Um Haaresbreite entkommt der Dieb.
Eine Obduktion. Das Opfer hatte Probleme. Neaira, Crspr, seine Praxis, Ehefrau und Kinder. Er wollte mehr.
Rosa verliebt sich in ihren Kollegen Martin, der ihr Avancen macht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Akelei 56 konkretisierte am 21. Mai 2022 um 21:00

Die Auflösung des Mordfalles: es gibt mehrere verdächtige Frauen. Der Rechtsmediziner hat weitere Ergebnisse über den Leichnam. Einstichstellen. Der perfekte Mord war doch nicht perfekt. Rosa entwickelt mit Martin eine geheimnisvolle Theorie. Es gibt schließlich eine Verfolgungsjagd, ein vorläufiges Geständnis, das vor Gericht aber nicht gültig ist. Eine verschwundene Speicherkarte und Festplatte. Ein noch nicht veröffentlichtes Forschungsergebnis. Illegale Experimente mit Eizellen am Menschen, persönliche Gefühlsregungen. Moritz Jansen hatte keine Ahnung in welcher Gefahr er tatsächlich schwebte.
Dramatik pur, vor der sagenhaften Kulisse der See- und Flussbäder bei Zürich. Letztlich auch am nahegelegenen Wasserfall in den Bergen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Akelei 56 korrigierte am 24. Mai 2022 um 14:57

Seine Studienkollegin wurde wegen anderer Delikte verurteilt.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Flyspy kommentierte am 22. Mai 2022 um 11:30

Ein verlagstreu gestaltetes Cover mit einer schönen Ansicht von Zürich. Als Assoziation zum Buch wäre ein Bild mit dunklerem Nachthimmel und dunklerem Blau des Sees, in dem sich die Stadtsilhouette spiegelt, noch schöner gewesen, ohne die Boote im Vordergrund. Ich hatte mal ein Bild von Photocircle gesehen, welches meiner Meinung nach besser gepasst hätte. Das Bild habe ich im Internet gesucht und gefunden und erlaube es mir, es hier mit Quellenverweis hochzuladen.
Quelle: https://www.otto.de/p/photocircle-wandbild-photocircle-wandbild-zuerich-...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Flyspy kommentierte am 22. Mai 2022 um 11:40

Zu Beginn dachte ich nicht, dass ich in einem Krimi bin.
Die Protagonisten werden vorgestellt, zuerst konnte ich Rosa nicht als Seepolizistin identifizieren, dies hat sich langsam entwickelt. Man lernt sie erst einmal als Privatperson mit Familie, ihren Gedanken und Problemen kennen. Und auch das spätere Mordopfer wird beschrieben, in seiner Funktion als Arzt und mit seinem familiären Hintergrund. Dann entwickelt sich der Mordfall - mit Rosa in ihrer beruflichen Rolle.
Alles ruhig, gut geschrieben mit schönen Beschreibungen. Es liest sich flüssig und ich bin beim Lesen schon etwas über die Seite 82 hinausgeschossen.
Gefällt mir soweit gut, einzig die Zeitsprünge finde ich nicht so optimal.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Akelei 56 meinte am 24. Mai 2022 um 15:03

Wenn Dr. Jansen nicht selber mit den Gefühlswelt der Damen spielen würde, könnte er einem beinahe leid tun, wie seht ihr die Angelegenheit?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Rosmarin kommentierte am 24. Mai 2022 um 16:07

Da stimme ich Dir zu, er hatte eine sehr angenehme Art, Rosa die Angst zu nehmen und Mitgefühl aufzubringen. Ich mag grundsätzlich Ärzte, die auch erklären, was sie tun ;o)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Annegreat kommentierte am 22. Mai 2022 um 17:55

Der dritte Abschnitt hat am meisten Spannung mit sich gebracht.

Auch wenn es ein wenig unbefriedigend ist, dass die Beweise nicht komplett zu verwerten sind, gefiel mir gerade das gut, weil es so authentisch auf mich wirkt, dass bei der Auflösung nicht alles rund läuft.

Mir hat das Zürichfeeling, die ruhige Schweizer Atmosphäre im Kontrast mit dem Verbrechen und der Skrupellosigkeit im Bereich der Wissenschaft gut gefallen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Borkum kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:27

Mir hat das Zürichfeeling, die ruhige Schweizer Atmosphäre im Kontrast mit dem Verbrechen und der Skrupellosigkeit im Bereich der Wissenschaft gut gefallen.

Das hat mir auch gut gefallen

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
isalo kommentierte am 25. Mai 2022 um 12:16

Da stimme ich euch zu.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Flyspy kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:23

Die Story verläuft weiter sehr ruhig und unaufgeregt. Etwas mehr Spannung fände ich schon besser, auch wenn es sich als Roman gut liest. Eine Liebesnacht mit dem Kollegen Martin, aber nicht gleich eine ausgewachsene Romanze. Muss auch nicht sein, es werden keine Klischees bedient. Und es soll ja auch ein Krimi sein und keine Liebesgeschichte. Bisher kommt der Roman allerdings eher wie eine Familiengeschichte rüber.

Interessante Sätze wie auf Seite 136: „Wenn Elend und Leid nicht mehr durch vorgegebenes Schicksal entstehen, sondern durch die Befindlichkeiten der Gesellschaft, dann läuft etwas gewaltig schief in dieser Gesellschaft.“ Das Thema mit der gentechnischen CRISPR/Cas-Methode, um gentechnisch veränderte Organismen zu erzeugen, ist interessant und gesellschaftspolitisch sehr aktuell. Wie man auch immer dazu persönlich steht – Segen und Fluch zugleich.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Bajo kommentierte am 22. Mai 2022 um 19:24

Den Satz habe ich auch angestrichen. Von solchen Sätzen gab es einige,,und das gefiel mir.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
maike_march kommentierte am 22. Mai 2022 um 20:59

Schönes Zitat!

Es ist auf jeden Fall ein sehr kontroverses Thema.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Annegreat kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:24

Vielen Dank für diesen atmosphärischen Ausflug in die Schweiz.

https://wasliestdu.de/rezension/ein-ruhiger-krimi-aus-der-schweiz-mit-sp...

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Borkum kommentierte am 22. Mai 2022 um 18:26

Auch wenn im dritten Abschnitt etwas mehr Spannung aufkam, hat mich dieser Krimi nicht wirklich gepackt.

Ich fand die Geschichte irgendwie nicht flüssig mit den Zeitsprüngen und Handlungsorten. Interessant fand ich das Thema Genmanipulation, welche die unterschiedlichsten Möglichkeiten eröffnet.

Gefallen hat mir die Wohlfühlatmosphäre, die die Landschaftsbeschreibungen bei mir ausgelöst hat.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Cawe kommentierte am 23. Mai 2022 um 17:21

Das Thema Genmanipulation war wirklich ein spannendes Thema das auch mich interessiert. Aber wie alles kam auch das etwas zu kurz - der Krimi hätte einfach paar Seiten mehr gebrauchen können um die vielen Ansätze zu formen.

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 kommentierte am 23. Mai 2022 um 09:03

da gibt es einige :)

Thema: Lieblingsstellen
isalo kommentierte am 23. Mai 2022 um 11:49

Das finde ich auch...

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 murmelte am 24. Mai 2022 um 15:15

Der inszenierte Untergang - eine Sirene lockt ihn telefonisch zum Motorboot, sie bringt sein Beiboot zum Kentern. Kurz davor fühlt er sich noch in der Machtposition. Berauscht von Alkohol, Drogen und sexueller Erfüllung. Er lässt sie warten. Dann versinkt er. Sie injiziert ihm zusätzlich noch etwas vom Schmerzmittel seiner Ehefrau.
Die Schlüsselszene.
Das weitere weibliche Opfer erwacht am Ende aus dem Koma, macht seine Aussage. Sie geht nicht straffrei aus, wie beabsichtigt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
isalo kommentierte am 23. Mai 2022 um 11:46

Die Spannung ist meiner Meinung nach auch im letzten Abschnitt etwas zu kurz gekommen. Das ganze Buch ist nicht sehr lang, aber die Beschreibungen von Landschaften, See, Stadt und Rosas Kochkünsten waren ausführlicher als die Krimihandlung. Damit will ich nicht sagen, dass mir diese Beschreibungen nicht gefallen haben, im Gegenteil; aber die Krimihandlung hätte ich mir ausführlicher gewünscht. Die Thematik mit der Genschere finde ich auch interessant, aber sehr schwierig an sich und sehr speziell. Da wären mehr Erläuterungen hilfreich. Auch die Sprünge in der Handlung machten ein flüssiges Lesen schwierig. Am Ende musste ich dann erst mal schlucken und das Buch sacken lassen. Der Mord ist aufgeklärt, aber nicht so ganz, weil das Geständnis nicht verwertbar ist, und das Leben geht weiter : Rosa besucht endlich ihren neu geborenen Neffen.

Insgesamt hat mir das Buch aber gefallen. Ich mag gerne Serien, in denen ich das Leben der Protagonisten verfolgen kann. Wenn es eine Fortsetzung gibt, werde ich sie auf jeden Fall lesen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Bajo kommentierte am 23. Mai 2022 um 12:19

Geht mir genau so, d.h. ich verfolge des Leben der Protagonisten, so es denn interessant geschrieben ist, wie hier, auch gerne. Ich werde eine Fortsetzung auch lesen !

Thema: Lieblingsstellen
isalo kommentierte am 23. Mai 2022 um 11:48

Rosa hat eine brasilianische Künstlerin entdeckt, die die Hautfarbe der Menschen in einem Katalog dokumentiert.

„Nach ihrem System war Richis Haut nicht Karamell oder Milchschokolade, sondern schlicht: Pantone 66-3C. Wobei das nicht ganz stimmte, denn die feinen Sommersprossen, die seine Nase und Wangen bedeckten, waren eine Nuance dunkler.“

Seraina Kobler schreibt sehr detailverliebt. Das gefällt mir.

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 kommentierte am 26. Mai 2022 um 16:20

ja mystisch, so dunkel und ahnungsvoll

Thema: Lieblingsstellen
Bajo kommentierte am 23. Mai 2022 um 12:33

tiefgründig:

"Der See hatte für Rosa eine tröstende Kraft. Denn in jeder seiner Wellen war die Einsicht verborgen, dass wir uns nur ein kurzes Leben lang gegen die Unendlichkeit erheben - um in einer sanften Woge wieder abzuebben."

ironisch:

"Rosa stellte sich vor, wie die Professorin abends nach Hause kam und ihr Siamkatzen um die Beine strichen, deren Fell so hell war wie ihr Anzug. Beinahe bekam sie Lust, die halbvolle Kaffeetasse auf dem Tisch umzukippen, nur um zu sehen, ob Flecken an ihr ebenso abperlten wie Martins Fragen."

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
gerlisch kommentierte am 23. Mai 2022 um 16:49

Ich bin auch durch mit dem Buch. Alles in allem kam mir der Krimi ein bisschen zu kurz. Der Schreibstil hat mir auf jeden Fall gefallen. Dadurch, dass der Fall zwar gelöst wurde, der Mörder aber nicht definitiv feststeht, war das ganze für mich etwas unbefriedigend. Vielleicht erfahren wir ja im zweiten Teil mehr. Rosa und Martin sind ein guten Team und machen neugierig auf ihre weitere Entwicklung.

Thema: Vorstellungsrunde
dreamlady66 kommentierte am 23. Mai 2022 um 16:56

Hallöle...bin gerade aus dem Urlaub zurück und mich erwartete viel (Buch)post, ua auch dieses schöne Buch (per TB und nicht im Hardcover) ❤
Lieben Dank dafür, versuche umgehend zu starten...

Bin die Christine, ü50, Südhessin, sprachaffin, reiselustig, eine Yogi, mag Samtpfoten und natürlich ein Krimifan seit Kindheitstagen. Wohne im schönen Ländle unweit von S21.

Thema: Vorstellungsrunde
Rosmarin kommentierte am 23. Mai 2022 um 18:13

Ich kann das gut nachvollziehen ;o) Als Bücherfreak hat man hin und wieder das Gefühl, der Lesestoff geht aus (was schon wegen den SuB gar nicht passieren könnte), und wenn dann ansprechende Bücher verlost werden, muss man einfach unbedingt mitmachen... und gerät manchmal in Zeitnot :o)) 

Thema: Vorstellungsrunde
dreamlady66 kommentierte am 26. Mai 2022 um 20:13

Huhu und...kennen wir uns?
Gespannte Grüsse 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
dreamlady66 kommentierte am 23. Mai 2022 um 17:03

...es spiegelt den Zürichsee perfekt wider - Licht und Schatten wecheln sich ab - ob es auch viel mit WasserAtmo etc. zu tun hat? Immerhin ist Rosa Seepolizistin :)
Auf jeden Fall ein typisches Diogenes Cover! Glückwunsch noch zum 70jährigen, was für eine Leistung ❤

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
isalo kommentierte am 24. Mai 2022 um 15:15

Hier ist meine Rezension. Es hat mir Spaß gemacht, das Buch mit euch zu lesen. Ich vergebe 4 Sterne.

https://wasliestdu.de/rezension/abtauchen-3

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Akelei 56 kommentierte am 24. Mai 2022 um 15:23

https://wasliestdu.de/rezension/truegerische-idylle-18

wirklich schockierender Psycho-Thriller mit idyllischen Passagen

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
Rosmarin kommentierte am 24. Mai 2022 um 16:11

Auch mir gefällt der Schreibstil sehr, sehr gut! Die Vorstellung Rosas vermittelt eine gewisse Leichtigkeit und Normalität, dazu trägt der Garten bei, ihr Vermögen, Gutes zu sehen und zu genießen und ich bewundere ihre Sportlichkeit. Aber klar, das gehört zu dem Job und ich kann mir vorstellen, das der Job bei der Seepolizei kein einfacher ist!

Der Leichenfund und dessen Identifizierung war natürlich gruselig - und schwupps, sind wir mitten im Krimi! :o) Das Team ist mir sehr sympathisch, endlich mal keine Grobheiten oder Machtkämpfe, sondern ein ausgewogener Zusammenhalt - bis jetzt...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
maike_march kommentierte am 24. Mai 2022 um 17:09

Mir hat das Ende gefallen. Ein schöner Abschluss und auch sehr realistisch. Die mutmaßliche Mörderin muss sich vor einem Indizienprozess verantworten.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
maike_march kommentierte am 24. Mai 2022 um 17:10

Ein toller Auftakt für die neue Zürich-Reihe.

https://wasliestdu.de/rezension/biologie-oder-schicksal

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 174 bis Ende
Flyspy kommentierte am 24. Mai 2022 um 17:50

Gegen Ende wird es dann noch etwas lebhafter: mit einem Mordversuch, einer Verfolgung, einer Art Showdown. Seraina Kobler versteht es Bilder zu erzeugen, denn sie beschreibt genau und auf eine schöne Art und Weise die Geschehnisse, ob im privaten Umfeld oder in Bezug auf den Kriminalfall. Durch die ruhige Erzählweise kommt aber dennoch keine richtige Spannung auf, es fehlt die Dramatik. Obwohl das Grundthema, auf dem die Geschichte aufbaut, einer gewissen Dramatik und gesellschaftspolitischer Bedeutung nicht entbehrt.
Nicht ganz verstanden habe ich den Zeitsprung „einen Monat später“ zu Kapitel 45, warum Alina erst dann abgefangen wird. Da fehlt mir was dazwischen.
Marie Duval war für mich von Beginn an unter Verdacht, von daher gab es keine riesige Überraschung gegen Ende. Das Buch las sich stilistisch gut, aber das gewisse Etwas fehlte mir einfach. Eine Fortsetzung brauche ich nicht.

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Flyspy kommentierte am 24. Mai 2022 um 18:20

Ein Buch, welches sich gut liest und sich mit einem interessanten, aktuellen Thema befasst, jedoch für einen Krimi nicht genügend Spannung aufbringt.
Das Thema Familienplanung und Genetik wurde hier als Grundidee gut und geschickt verknüpft.

https://wasliestdu.de/rezension/unaufgeregter-krimi-und-ein-stueck-familiengeschichte-in-einem-roman

Auf jeden Fall danke, dass ich mitlesen durfte!
 

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
Borkum kommentierte am 25. Mai 2022 um 15:50

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Ich fand das Thema rund um Gentechnik interessant, aber leider fehlte es mir für einen Krimi an Spannung.

Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/sehr-ruhig-und-wenig-krimi

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 83 bis 173
Rosmarin kommentierte am 26. Mai 2022 um 11:14

Mir gefällt die entspannte Art, wie Rosa durch's Leben geht, sie ist eine echte Genießerin. Dass sie Sorgen wegen der intimen Nacht hatte, kann ich verstehen - es wäre schon ein Schicksalsschlag gewesen, nachdem sie Eizellen einfrieren ließ.

Ich finde die Geschichte sehr angenehm und sehr geschickt geschrieben! Rosa ist ja nicht bei allen Aktivitäten dabei und dadurch nicht so unter Druck. Von der möglichen Genmanipulation würde ich gerne noch mehr erfahren, aber über Andeutungen kommt man im Moment noch nicht hinaus... ich bin gespannt, wie alles zusammenhängt!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 82
dreamlady66 kommentierte am 26. Mai 2022 um 20:23

Hi all, so, heute am recht trüben Feiertag bin ich gestartet und...was soll ich sagen?
Was für ein LeseHighlight - bin ganz hin und weg.
Ich mag Seraina's Schreibstil, der sehr poetisch und exquisit daherkommt. Bin einfach nur geflasht, zudem die kurzen Kapitel reizen und die detaillierten Beschreibungen heizen zum schnellen Weiterlesen an. Ich sage einfach nur: DER Schwarze Garten!
Ich mag Rosa und die besondere Story (dahinter)...sehr!
Wer hat Moritz auf dem Gewissen und warum? Schnell stellen sich viele Frage(nzeichen) mir in den Weg...was war auf der Speicherkarte, wer ist Alina wirklich?
Auf jeden Fall gibt es eine weibliche Täterin, uff...

Thema: Deine Meinung zum Buch / Link zur Rezension
gerlisch kommentierte am 26. Mai 2022 um 21:26

Mir hat der Schreibstil gefallen und die Autorin hat eine schöne Wohlfühl-Atmosphäre geschaffen, allerdings fehlte mir die Spannung. Hier meine Rezi

https://wasliestdu.de/rezension/seichter-regional-krimi