Leserunde

Leserunde zu "Tiefes, dunkles Blau" (Seraina Kobler)

Tiefes, dunkles Blau -

Tiefes, dunkles Blau
von Seraina Kobler

Bewerbungsphase: Bis zum 05.05.

Beginn der Leserunde: 12.05. (Ende: 02.06.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Diogenes Verlags – 20 Freiexemplare von "Tiefes, dunkles Blau" (Seraina Kobler) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Kurz nachdem Seepolizistin Rosa Zambrano in einer Kinderwunschpraxis am Zürichsee Eizellen einfrieren lässt, wird ihr Arzt tot aufgefunden. Wem stand Dr. Jansen, der nebenbei ein erfolgreicher Biotech-Unternehmer war, im Weg? Erste Spuren führen in eine Villa an der Goldküste, in die alternative Szene, in Genforschungslabore und ins Rotlichtmilieu – und zu vier Frauen, die sich jede auf ihre Weise nicht mit dem abfinden wollen, was Biologie oder Schicksal vorgeben.

ÜBER DIE AUTORIN:

Seraina Kobler, geboren 1982 in Locarno, arbeitete nach dem Studium der Linguistik und Kulturwissenschaften als Journalistin unter anderem bei der ›Neuen Zürcher Zeitung‹, bevor sie sich als Autorin selbstständig machte. 2020 erschien ihr Romandebüt ›Regenschatten‹, und sie gewann den Essaypreis der Zeitung ›Der Bund‹. Ihren ersten Zürich-Krimi um die Seepolizistin Rosa Zambrano hat Seraina Kobler in ihrem Atelier im Schwarzen Garten inmitten der Zürcher Altstadt geschrieben. Sie lebt mit ihrer Familie in Zürich.

04.06.2022

Thema: Lieblingsstellen

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 kommentierte am 23. Mai 2022 um 09:03

da gibt es einige :)

Thema: Lieblingsstellen
isalo kommentierte am 23. Mai 2022 um 11:49

Das finde ich auch...

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 murmelte am 24. Mai 2022 um 15:15

Der inszenierte Untergang - eine Sirene lockt ihn telefonisch zum Motorboot, sie bringt sein Beiboot zum Kentern. Kurz davor fühlt er sich noch in der Machtposition. Berauscht von Alkohol, Drogen und sexueller Erfüllung. Er lässt sie warten. Dann versinkt er. Sie injiziert ihm zusätzlich noch etwas vom Schmerzmittel seiner Ehefrau.
Die Schlüsselszene.
Das weitere weibliche Opfer erwacht am Ende aus dem Koma, macht seine Aussage. Sie geht nicht straffrei aus, wie beabsichtigt.

Thema: Lieblingsstellen
isalo kommentierte am 23. Mai 2022 um 11:48

Rosa hat eine brasilianische Künstlerin entdeckt, die die Hautfarbe der Menschen in einem Katalog dokumentiert.

„Nach ihrem System war Richis Haut nicht Karamell oder Milchschokolade, sondern schlicht: Pantone 66-3C. Wobei das nicht ganz stimmte, denn die feinen Sommersprossen, die seine Nase und Wangen bedeckten, waren eine Nuance dunkler.“

Seraina Kobler schreibt sehr detailverliebt. Das gefällt mir.

Thema: Lieblingsstellen
Akelei 56 kommentierte am 26. Mai 2022 um 16:20

ja mystisch, so dunkel und ahnungsvoll

Thema: Lieblingsstellen
Bajo kommentierte am 23. Mai 2022 um 12:33

tiefgründig:

"Der See hatte für Rosa eine tröstende Kraft. Denn in jeder seiner Wellen war die Einsicht verborgen, dass wir uns nur ein kurzes Leben lang gegen die Unendlichkeit erheben - um in einer sanften Woge wieder abzuebben."

ironisch:

"Rosa stellte sich vor, wie die Professorin abends nach Hause kam und ihr Siamkatzen um die Beine strichen, deren Fell so hell war wie ihr Anzug. Beinahe bekam sie Lust, die halbvolle Kaffeetasse auf dem Tisch umzukippen, nur um zu sehen, ob Flecken an ihr ebenso abperlten wie Martins Fragen."