Leserunde

Leserunde zu "Träume und Kulissen" (Alida Bremer)

Träume und Kulissen -

Träume und Kulissen
von Alida Bremer

Bewerbungsphase: 23.07. - 05.08.

Beginn der Leserunde: 12.08. (Ende: 02.09.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Jung und Jung Verlags – 20 Freiexemplare von "Träume und Kulissen" (Alida Bremer) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Eine Hafenstadt an der Adria als Kulisse kleiner wie großer Tragödien und ein Zeitalter der Träume, mit denen die einen Geschäfte machen, die anderen Filme, die wenigsten aber ihr Glück.

Sommer 1936: In Split, der »Perle des Meeres« an der Adriaküste, herrschen buntes Treiben und frivole Leichtigkeit. Unter die Touristen der europäischen Hautevolee mischen sich aber zunehmend auch Juden auf der Flucht, Kommunisten und andere Gegner des NS-Regimes und mit ihnen Schlepper und Spione aus aller Herren Länder. Nicht weniger Argwohn wecken deutsche Filmteams, selbst wenn die Einheimischen stolz darauf sind, dass ihre Stadt als beliebter Drehort der internationalen Filmkunst gilt. Die Strände, Cafés und Kneipen sind voll, im Hafen liegen Passagierdampfer und Militärschiffe neben Fischerbooten – und eines Morgens auch eine Leiche. Es gibt wenige Spuren, und die führen in alle Richtungen. Mario Bulat beginnt zu ermitteln, aber tatsächlich scheint jeder schon mehr zu wissen als er. Träume und Kulissen ist ein schillerndes Kaleidoskop mediterranen Lebens in einer überhitzten Epoche, ein an Tönen und Farben reicher Gesellschaftsroman über eine Welt an der Kippe, der trotz aller Fortschrittsversprechen die Katastrophe droht. Und nicht zuletzt ist dieses Buch eine literarische Liebeserklärung an einen Sehnsuchtsort.

ÜBER DIE AUTORIN:

Studium der Vergleichenden Literaturwissenschaft, Romanistik, Slawistik und Germanistik in Belgrad, Rom, Münster und Saarbrücken. Autorin, Übersetzerin, Herausgeberin und Kulturvermittlerin zwischen Südosteuropa und dem deutschsprachigen Raum. Ihre Essays, Kolumnen, Erzählungen und Gedichte erscheinen in Zeitungen, Zeitschriften und Internetportalen (u.a. Der Spiegel, Lettre International, Schreibheft, Zeit Online u.a.) und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. 2013 erschien ihr historisch-autobiographischer Roman Olivas Garten (Eichborn Verlag). Träume und Kulissen ist ihr zweiter Roman, für einen Auszug daraus war sie für den Alfred-Döblin-Preis nominiert. Sie lebt mit ihrer Familie in Münster und verbringt, wann immer sie kann, Zeit in ihrer Wohnung in Split. Von dort aus sieht man das Meer.

04.09.2021

Thema: Alle

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Anja123 kommentierte am 23. Juli 2021 um 13:23

Dann schmeiße ich mich doch mal als erstes in den Lostopf :-)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
stefanb kommentierte am 23. Juli 2021 um 13:25

Die Leseprobe zu "Träume und Kulissen" hat mein Interesse geweckt. Sehr schön geschrieben und viele geschichtliche Informationen. Da bewerbe ich mich sehr gerne.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
buecherwurm1310 kommentierte am 23. Juli 2021 um 13:26

Über diese Zeit lese ich gerade recht viel und würde auch hier gerne mitlesen, denn es ist einmal ein Stück Geschichte aus einer anderen Richtung betrachtet.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Bibliomarie kommentierte am 23. Juli 2021 um 14:12

Ich habe jetzt einige Bücher aus dieer Zeit gelesen und mein Appetit ist noch lange nicht gestillt. Interessante geschichtliche Hintergründe aus einer persönlich geschilderten Sicht, das gefällt mir. Die Leseprobe macht neugierig.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Sunflower18 kommentierte am 23. Juli 2021 um 14:28

Ich lese gerne Romane und Krimis mit historischem Hintergrund. Deshalb spricht mich Träume und Kulissen sehr an.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
stefanb kommentierte am 23. Juli 2021 um 14:30

Das Cover spricht mich nicht besonders an. Es ist nichtssagend. Anhand des Covers würde ich lediglich auf einen Roman aus vergangener Zeit tippen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
florinda kommentierte am 24. Juli 2021 um 20:42

Genau mein Eindruck!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tara kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:10

Historische Romane lese ich immer gerne und obwohl ich schon eine Menge Bücher über diese Zeit gelesen habe, an die Adria hat es mich bisher noch nicht verschlagen. Sehr gerne wäre ich bei dieser Leserunde dabei.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
PeWie kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:18

Das klingt nach einem spannenden Buch

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:19

Gefällt mir nicht so sehr, es ist zu dunkel  für den Titel

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
La Tina kommentierte am 23. Juli 2021 um 16:39

Viel erkennt man nicht, am ehesten eine Straße,  was mich nicht vom Hocker haut. Langweiliges Motiv. Auch mag ich den Grünstich nicht.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Susi kommentierte am 23. Juli 2021 um 17:07

Schrift zu grell, Cover gefällt mir vom Motiv her gut, ist aber zu dunkel.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
easymarkt33 kommentierte am 23. Juli 2021 um 18:47

Split, zweitgrößte Stadt Kroatiens, eine ferne, für mich unbekannte Welt - diese Buch mit Split als Drehort ist eine literarische Liebeserklärung?

Ein Sehnsuchtsort, die verlorene, unsichere Heimat der Autorin, über den ich sehr gerne über ihren Roman mehr erfahren möchte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LESERIN kommentierte am 23. Juli 2021 um 19:53

ALIDA Bremer ist eine exzellente Übersetzerin...hätte sie mal "Fang den Hasen" übersetzt! Ich würde ihren Roman wirklich gerne lesen, hüpfe in den Lostopf! ;-)

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
LESERIN kommentierte am 23. Juli 2021 um 19:55

Erwartet hätte ich den Diokletianpalast oder die Adria ...insofern überraschend, aber nicht schlecht.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
anna1965 kommentierte am 23. Juli 2021 um 20:09

Ein interessantes Buch. Da wäre ich gerne dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Sonja_Sonnenschein kommentierte am 24. Juli 2021 um 06:24

Das Coverbild aus den 30'er Jahren könnte überall sein. Ich kann keinen Bezug zum Inhalt feststellen. Die Schrift ist mit mir zu kontrastreich und passt nich zum Bild. Spricht mich nicht an.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
GaudBretonne kommentierte am 21. August 2021 um 08:14

Das sehe ich auch so.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Else kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:35

Der Klappentext hört sich klasse an. Da hüpfe ich mal in den Lostopf. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Else kommentierte am 24. Juli 2021 um 07:38

Ein bisschen Palme und Spaziergänger auf der Straße. Das Ganze durch einen Filter historisch angehaucht. Könnte auch eine Filmkulisse sein. 
Aufgrund der Farben sehr unauffällig, hätte ich im Laden vermutlich nicht beachtet. 
Die Schrift ist mir zu dominant.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesebiene kommentierte am 24. Juli 2021 um 08:29

Die kurze Leseprobe hat mich überzeugt. Ein richtiger Sehnsuchtsroman, wunderbar geschrieben an einem traumhaften Ort. Dazu noch das politische und etwas Spannung. Eine wunderbare Mischung die große Lust auf mehr macht. Ich springe in den großen Lostopf ...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
19Siggi58 kommentierte am 24. Juli 2021 um 10:29

Das trübe Coverbild passt zu der damaligen Zeit, und der Titel sticht ins Auge. Passend für das Buch.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Samara42 kommentierte am 24. Juli 2021 um 13:42

Ich würde gerne bei dieser Leserunde mitwirken. Sie klingt absolut interssant und ich lese gerne Bücher zu dieser Zeit.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kakadu kommentierte am 24. Juli 2021 um 16:07

Die Geschichte finde ich sehr interessant!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Buchstabensucht kommentierte am 24. Juli 2021 um 19:06

Das hört sich nach einer Art Historienkrimi an, spannend, da würde ich gerne mitlesen. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Skadi kommentierte am 24. Juli 2021 um 22:52

Der Klappentext hört sich großartig an. Ich liebe Bücher, die in dieser Zeit spielen und das Setting finde ich auch interessant. Die Leseprobe hat mich stilistisch auch sofort überzeugt, daher hoffe ich sehr, dass ich bei dieser Leserunde mit an Bord sein darf.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Skadi kommentierte am 24. Juli 2021 um 23:07

Ich kann mich nicht ganz entscheiden, ob ich es hässlich finde oder gut. Auf jeden Fall ist es interessant und hat mich auf das Buch aufmerksam gemacht.

Die verwendete Aufnahme verrät nicht viel, außer der Zeit in der der Roman spielt. Die Schrift ist für meinen Geschmack eigentlich zu krell. Hier finde ich entsteht aber eine interessante Mischung, über deren Ästethik ich mir einfach mit mir selbst nicht einig werden kann.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
katzenminze kommentierte am 26. Juli 2021 um 12:02

:D So ähnlich gehts mir auch. Das Foto und die Schrift in der der Name der Autorin gesetzt ist, sind halt total altbacken. Was natürlich wieder zur Zeit passt, in der es spielt. Und als Kontrast dieses krasse Gelb. Das gefällt mir irgendwie wieder. "Interessante Mischung" triffts jedenfalls! ^.^

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elchi130 kommentierte am 25. Juli 2021 um 15:26

Das Buch spielt an einem traumhaften Ort, zu einer spannenden Zeit und widmet sich interessanten Themen. Gerne wäre ich dabei und bewerbe mich daher um ein Exemplar.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Magicsunset kommentierte am 25. Juli 2021 um 19:33

Inhaltsangabe und Leseprobe haben mich neugierig gemacht, auch Ort und Zeit der Handlung, denn das klingt nach einem interessanten, facettenreichen Gesellschaftsroman.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
katzenminze kommentierte am 26. Juli 2021 um 11:38

Der Klappentext klingt echt interessant und die Leseprobe hat mich auch gleich angesprochen, von daher bewerbe ich mich gerne für diesem Roman! Jung und Jung ist ja eh ein spannender Verlag.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Adlerauge kommentierte am 26. Juli 2021 um 12:28

Klingt recht vielversprechend und deswegen hüpfe ich schnell in den Lostopf....

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
LaraD kommentierte am 26. Juli 2021 um 14:28

Hallo, 

das Buch hört sich sehr interessant und spannend an und ich würde mich sehr freuen,

ich in dieser Leserunde mitmachen könnte. Sehnsuchtsorte sind immer sehr leidenschaftlich

von den Autoren beschrieben.  

Viele Grüße! 

LaraD

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
book.addicted.soulister kommentierte am 26. Juli 2021 um 22:50

Spannende Handlung, die auf mehr hoffen lässt!

Wer nicht wagt der nicht gewinnt oder? Gerne würde ich hierzu etwas schreiben und natürlich in den Genuss des Lesens dieses Buches kommen. 

Viele liebe Grüße an alle!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
sunrise kommentierte am 27. Juli 2021 um 09:23

Einen zweiten Blick würde ich anhand des Covers nicht riskieren - spricht mich nicht an.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
laurina kommentierte am 27. Juli 2021 um 11:27

Klingt vielversprechend..... ich bin neugierig wie sehr der spürbare Nationalsozialismus hier schon eine Rolle spielt.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Esther1507 kommentierte am 27. Juli 2021 um 13:44

Da hab ich sogar schon Urlaub gemacht :) ich würde total gerne mitlesen

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kleine_Raupe kommentierte am 27. Juli 2021 um 22:41

Die Inhaltsangabe klingt einfach großartig! Ein Sehnsuchtsroman, der mich nach Split versetzt, das brauche ich jetzt. Ich liebe zudem Krimis und interessiere mich sehr für die Zeit des 2. Weltkrieges. Das Buch würde ich wirklich gerne lesen!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
westeraccum kommentierte am 28. Juli 2021 um 09:01

Ein Land im Umbruch, das klingt wie ein Kipppunkt in der Geschichte der Stadt Split und interessiert mich sehr.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
buecherwurm_01 kommentierte am 28. Juli 2021 um 09:51

Das Cover ist irgendwie provokant, die gelbe Schrift wirkt aggressiv. Zum einen passt das Bild zur Zeit, andererseits finde ich es nichtssagend. Also zwiegespalten.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
habiebie73 kommentierte am 28. Juli 2021 um 15:28

Sitze gerade auf der gegenüberliegenden Seite der Adria, die jeder schon irgendwie aus dem Urlaub kennt. Diese weniger bekannte Küste, und die Epoche besonders, passen hervorragend in mein Beuteschema. (Hoffentlich darf man sich auch aus der Schweiz auf die Leserunden bewerben?!)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
siko71 kommentierte am 30. Juli 2021 um 09:04

Da wäre ich gerne bei der Leserund dabei.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
siko71 kommentierte am 30. Juli 2021 um 09:04

Erinnert an die Zeit, von der das Buch erzählt, aber ich denke es hätte noch bessere Cover gegeben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
ysmn kommentierte am 30. Juli 2021 um 13:21

Das hört sich nach einer interessanten Lektüre an! Gerne nehme ich an der Verlosung teil. 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
kristall kommentierte am 01. August 2021 um 07:14

Der Roman spielt zu einer interessanten Zeit. Würde ich sehr gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
sphere kommentierte am 01. August 2021 um 20:46

Hm, vielleicht gefällts...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
lorixx kommentierte am 03. August 2021 um 10:25

Ein Krimi au dieser Zeit, da wäre ich gerne dabei,

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rettungszicke kommentierte am 03. August 2021 um 20:23

Der Klappentext klingt interessant und spannend. Hüpfe in den Lostopf.
 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Simply Another Bookaholic kommentierte am 03. August 2021 um 21:05

Klingt sehr sehr gut! Da springe ich in den Topf mit rein! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Tian kommentierte am 03. August 2021 um 22:16

Diese Mischung aus historischem Hintergrund und Kriminalfall klingt wirklich interessant. Dazu noch das Setting...also bei dieser Leserunde wäre ich gerne dabei!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
rotecora kommentierte am 03. August 2021 um 22:51

Ein Krimi aus dieser ganz besonderen Zeit ist genau mein Genre!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
GaudBretonne kommentierte am 04. August 2021 um 13:12

Der Klappentext hat mein Interesse geweckt. Die Leseprobe hat mich dann überzeugt. Ich wäre gerne dabei! 

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Lesehummel kommentierte am 04. August 2021 um 17:13

Ich werfe mich auch noch schnell in den Lostopf :)

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Estrelas kommentierte am 04. August 2021 um 18:38

Die Autorin kenne ich noch nicht, aber ihre Erzählweise auf den ersten Seiten wirkt vielversprechend. Es würde mich freuen, mich mit diesem Buch mal auf ungewohntes Terrain zu begeben, was das Setting betrifft, aber mit den italienischen Gedanken bin ich durchaus vertraut.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Arh kommentierte am 05. August 2021 um 09:20

Das alte Italien...solche Bücher liebe ich!!! Habe gerade erst eins gelesen was an der Adria spielte.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Elefant kommentierte am 05. August 2021 um 15:11

Ich weiß nicht so recht, was ich von diesem Buch erwarten darf, aber es klingt spannend, spielt an einem ungewöhnlichen Ort und ich würde ihm gerne eine Chance geben.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Kleenkram kommentierte am 05. August 2021 um 18:16

Ich hüpfe mal in den Lostopf für eine spannende Reise nach Split!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Svanvithe kommentierte am 05. August 2021 um 20:37

Ein ungewöhnlicher Titel, der mich gleichwohl neugierig macht, ebenso wie die angekündigte Geschichte, in der Historie und Krimi aufeinander treffen ...

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
hilde kommentierte am 05. August 2021 um 22:38

Italien, Adria, in den 30er Jahren...spannend!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
scorpio kommentierte am 05. August 2021 um 22:51

Kann man hier vorbehaltlos verurteilen? Ich würde dieses Buch gerne lesen.

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
Nikoo kommentierte am 05. August 2021 um 23:05

Hier spricht mich alles an- Italien, die Zeit, das Thema. Da bin ich dabei!!!

Thema: Bewerbung um ein Freiexemplar
busdriver kommentierte am 05. August 2021 um 23:12

Ich werfe noch schnell mein Glückslos in die Runde für dieses historischen Krimi!

Thema: Hibbel-Runde
buecherwurm1310 kommentierte am 06. August 2021 um 08:52

Ein Espresso und dann hibbeln.

Thema: Hibbel-Runde
katzenminze kommentierte am 06. August 2021 um 10:48

Das klingt klasse! Ich hab verschlafen heute morgen und musste mir den Kaffee sparen. Gerade merk' ich's... XD

Thema: Hibbel-Runde
Kleine_Raupe kommentierte am 06. August 2021 um 11:37

Ich schließe mich euch an!

Thema: Hibbel-Runde
LESERIN kommentierte am 06. August 2021 um 12:16

*hibbel hibbel hibbel*.Ich drücke uns die Daumen! :-)

Thema: Hibbel-Runde
stefanb kommentierte am 06. August 2021 um 14:47

Ich hibbel nun auch noch mit

Thema: Hibbel-Runde
Tian kommentierte am 06. August 2021 um 16:43

Dauert aber heute schon recht lange, oder? Da wird man ja immer hibbeliger :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Aline Kappich kommentierte am 06. August 2021 um 18:21

Hallo ihr Lieben,

die Gewinner*innen stehen fest! Über ein Freiexemplar & die Teilnahme an der Leserunde dürfen sich freuen:

anna1965

Bibliomarie

Buchstabensucht

Esther1507

Estrelas

GaudBretonne

habiebie73

katzenminze

Svanvithe

laurina

Lesebiene

Lesehummel

LESERIN

Magicsunset

Samara42

Simply Another Bookaholic

Skadi

stefanb

Tian

ysmn

An alle neuen Mitglieder: Schaut doch mal nach, ob ihr eure Adresse und euren vollständigen Namen (oftmals fehlt zB. der Nachname) im Profil hinterlegt habt. Andernfalls könnt ihr bei der Verlosung nicht berücksichtigt werden.

Viel Spaß beim gemeinsamen Lesen & Diskutieren! 

Aline

Thema: Wer hat gewonnen?
Skadi kommentierte am 08. August 2021 um 21:57

Oooh wie cool! Ich freue mich mega, dabei sein zu dürfen und auf den Austausch mit den anderen Gewinner:innen <3

Thema: Wer hat gewonnen?
Estrelas kommentierte am 12. August 2021 um 17:45

Kannst du uns bitte für den vierten Teil noch einen Leseabschnitt einrichten? Danke schon jetzt!

Thema: Wer hat gewonnen?
Estrelas kommentierte am 06. August 2021 um 18:24

Juchhu! Ich schleiche schon den ganzen Tag hier herum, um zu erfahren, ob es geklappt hat. Wie schön!

Thema: Wer hat gewonnen?
katzenminze kommentierte am 06. August 2021 um 18:45

Ich hab uns die Daumen gedrückt. :D

Thema: Wer hat gewonnen?
Estrelas kommentierte am 06. August 2021 um 19:58

Das hast du gut gemacht! Ich habe mich ja schon gefragt, ob das ein Buch für unsere Spekulationen wird. ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
katzenminze kommentierte am 06. August 2021 um 21:03

Das wäre klasse! Ich hoffe es kommt auf die Longlist! ☆u☆

Thema: Wer hat gewonnen?
FIRIEL kommentierte am 07. August 2021 um 08:45

Ihr beiden zusammen, das ist fein.

Thema: Wer hat gewonnen?
pemberley1 kommentierte am 06. August 2021 um 18:30

Und auch hier herzliche Glückwünsche an die Gewinner, natürlich besonders an alle bekannten Namen :)

Thema: Wer hat gewonnen?
katzenminze kommentierte am 06. August 2021 um 18:45

Juhuu! Dankeschön Aline! Ich freu' mich sehr! :) Jetzt hast du hoffentlich Feierabend.

Thema: Wer hat gewonnen?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. August 2021 um 20:11

Glückwunsch,  freut mich für dich

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
pemberley1 kommentierte am 06. August 2021 um 18:45

Dies ist tatsächlich mal ein Cover, dass mir weniger gefällt. Nicht etwa, weil es ein historisches Thema behandelt, denn da gibt es wirklich ganz tolle Cover. Sondern einfach, weil es für mich zu grau ist. Nun ist zwar das Gelb auch da, und man könnte sagen, dass es zur Zeit passt. Trotzdem spricht es mich nicht soooo sehr an. Den einzigen Bezug, den ich sehen könnte, der wäre, dass das Gelbe die Sonne wiederspiegelt, nämlich das Licht der Stadt Split, und das Graue die Dunkelheit der Zeit.

Thema: Wer hat gewonnen?
sunrise kommentierte am 06. August 2021 um 19:08

Glückwunsch an alle Gewinner und viel Spaß mit dem Buch und in der LR.

Thema: Wer hat gewonnen?
buecherwurm1310 kommentierte am 06. August 2021 um 19:28

Es hat nicht geklappt, aber Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
ysmn kommentierte am 06. August 2021 um 19:48

Wie toll!! Vielen Dank! Ich freue mich sehr auf das Buch und natürlich auf die Leserunde. Glückwunsch auch an die anderen Gewinner. :) 

Thema: Wer hat gewonnen?
Hermione kommentierte am 06. August 2021 um 20:03

Herzliche Glückwünsche!

 

Thema: Wer hat gewonnen?
florinda kommentierte am 06. August 2021 um 20:04

Auch hier gratuliere ich den glücklichen GewinnerInnen!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Gittenen Bücherfresserchen kommentierte am 06. August 2021 um 20:07

Das Cover gefällt mir überhaupt nicht ,diese Farben. Diese graugrün der Schwarzweiß- Aufnahme zur gelben Schrift- schüttel...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2021 um 22:29

hihi, mich erinnert es ein bisschen an Übelkeit ;)

Thema: Wer hat gewonnen?
Kleine_Raupe kommentierte am 06. August 2021 um 20:14

Leider hat es nicht geklappt! *heul* Glückwunsch an die Gewinner!

Thema: Wer hat gewonnen?
siko71 kommentierte am 06. August 2021 um 20:15

Glückwunsch an alle Gewinner und ein schönes Wochenende.

Thema: Wer hat gewonnen?
Else kommentierte am 06. August 2021 um 20:34

Oh, schade, da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Den Gewinnern viel Spaß in der Leserunde.

Thema: Wer hat gewonnen?
stefanb kommentierte am 06. August 2021 um 21:39

Ich glaube ich werde verrückt. Ich freue mich total, dass ich dabei sein darf. Dankeschön

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2021 um 22:29

Herzlichen Glückwunsch :D

Thema: Wer hat gewonnen?
PeWie kommentierte am 06. August 2021 um 22:13

Ich gratuliere Euch und viel Spaß

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
PeWie kommentierte am 06. August 2021 um 22:17

Ich hatte ein bunteres Cover erwartet, passend zur Buchbeschreibung

Thema: Wer hat gewonnen?
LESERIN kommentierte am 06. August 2021 um 23:41

Hurra, hurra, hurra!

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 07. August 2021 um 09:13

Oh wie schön!!!! Vielen Dank, ich freue mich sehr auf dieses Buch und auf die Leserunde :-)

Glückwunsch an alle Gewinner....

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesehummel kommentierte am 07. August 2021 um 10:32

Ohhh velen Dank an die Losfee und Glückwunsch auch an die anderen Gewinner*Innen :))

Thema: Wer hat gewonnen?
Simply Another Bookaholic kommentierte am 07. August 2021 um 14:26

Cool! Danke schön! Ich freue mich schon auf die Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
Simply Another Bookaholic kommentierte am 07. August 2021 um 14:26

Cool! Danke schön! Ich freue mich schon auf die Leserunde!

Thema: Wer hat gewonnen?
habiebie73 kommentierte am 07. August 2021 um 16:00

Jippie, ich freu mich grad riesig! Jetzt beginnt das sehnsüchtige Warten auf den Postboten ;-)

Thema: Wer hat gewonnen?
Bibliomarie kommentierte am 07. August 2021 um 18:33

Ich freue mich! Danke schön.

 

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesebiene kommentierte am 09. August 2021 um 11:01

Schön das wir wieder einmal in einer Leserunde sind :-) Lg Lilofee

Thema: Wer hat gewonnen?
Petzi_Super_Maus kommentierte am 07. August 2021 um 22:28

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, bes. an stefanb

Thema: Wer hat gewonnen?
stefanb kommentierte am 27. August 2021 um 14:35

dankeschön :)

Thema: Wer hat gewonnen?
anna1965 kommentierte am 08. August 2021 um 11:36

Das habe ich heute morgen erst gesehen. Danke, da freue ich mich.

Thema: Wer hat gewonnen?
GaudBretonne kommentierte am 10. August 2021 um 08:16

Ich freue mich auch total!

Thema: Wer hat gewonnen?
Estrelas kommentierte am 12. August 2021 um 17:45

Mein Buch ist angekommen (leider mit Riss um Umschlag, Mist!) und sichert mir das Wochenende und den Urlaub (das freut mich sehr).

Thema: Wer hat gewonnen?
Skadi kommentierte am 12. August 2021 um 21:28

Mein Buch ist heute pünktlich angekommen - vielen Dank nochmal <3

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Tian kommentierte am 12. August 2021 um 22:35

Also auf dem Bild hier hat mir das Cover nicht so wirklich gefallen. Aber jetzt, nachdem das Buch da ist und ich es mir in echt anschauen konnte, muss ich sagen, dass ich es gar nicht mehr sooo schlecht finde. Erinnert mich ein bisschen an ein Filmplakat eines Beitrags in Cannes.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Lesebiene kommentierte am 16. August 2021 um 16:01

Schade das es so dunkel ist.

Thema: Wer hat gewonnen?
Samara42 kommentierte am 13. August 2021 um 13:53

Ich freue mich! Das Buch ist gerade angekommen! : )

Thema: Wer hat gewonnen?
Buchstabensucht kommentierte am 13. August 2021 um 22:45

Da schaut man mal eine Woche nicht hier rein. :-)

Ich freue mich und hoffe, dass das Buch noch bei mir aufschlägt, die Post ist ziemlich langsam hier in letzter Zeit. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Magicsunset kommentierte am 14. August 2021 um 10:40

Gerade ist das Buch bei mir eingetroffen, vielen Dank, ich freue mich und bin gespannt

Thema: Lektüre, Teil l
Estrelas kommentierte am 15. August 2021 um 12:11

Die Beschreibungen, z. B. die Gerüche und damit verbundenen Rituale, gefallen mir unheimlich gut. Von der Vielzahl der Figuren und dem Wechsel der Eindrücke war ich anfangs etwas überwältigt. Nun habe ich, glaube ich, raus, wer mitspielt. In jedem Fall wird die Rolle Kroatiens als “irgendwie außerhalb und doch involviert” klar, darüber wusste ich vorher noch nichts.

Thema: Lektüre, Teil l
Esther1507 kommentierte am 15. August 2021 um 19:29

Auch ich habe so meine Schwierigkeiten, in den Roman einzusteigen,weil sich mir die Handlungsstränge noch nicht ganz erschließen.
Was ich sehr interessant finde, ist nicht nur, wie sich die Lage vor dem Krieg auf dem Balkan verhielt (wusste ich nichts drüber) und wiederum deren Blick auf die Deutschen. Ganz eindrücklich ist mir da zB die Stelle im Gedächtnis geblieben, bei der über die Olympischen Spiele gesprochen wird und Deutschlands Rolle in der Welt 1936.
Abgesehen vom Inhaltlichen gefällt mir der Sprachstil ausgesprochen gut.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
anna1965 kommentierte am 15. August 2021 um 19:52

Das Cover ist ziemlich dunkel, da musste ich schon genau gucken, was es überhaupt zu sehen gibt. Anhand des Covers und des Titels, könnte ich nicht sagen, worum es in diesem Buch geht. Im Laden würde ich nicht unbedingt danach greifen.

Thema: Lektüre, Teil ll
Estrelas kommentierte am 16. August 2021 um 09:19

In diesem Abschnitt haben mir besonders die Notizen und Anmerkungen zu den Ermittlungen gefallen. Diese stehen sonst gar nicht so im Vordergrund, und nun erhalten wir doch noch mal einen guten Überblick über die Figuren und ihre Eigenheiten - mit persönlicher Note und Humor.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Aline Kappich kommentierte am 16. August 2021 um 10:55

Estrelas kommentierte am 15. August 2021 um 12:11

Die Beschreibungen, z. B. die Gerüche und damit verbundenen Rituale, gefallen mir unheimlich gut. Von der Vielzahl der Figuren und dem Wechsel der Eindrücke war ich anfangs etwas überwältigt. Nun habe ich, glaube ich, raus, wer mitspielt. In jedem Fall wird die Rolle Kroatiens als “irgendwie außerhalb und doch involviert” klar, darüber wusste ich vorher noch nichts.

Esther1507 kommentierte am 15. August 2021 um 19:29:

Auch ich habe so meine Schwierigkeiten, in den Roman einzusteigen,weil sich mir die Handlungsstränge noch nicht ganz erschließen.
Was ich sehr interessant finde, ist nicht nur, wie sich die Lage vor dem Krieg auf dem Balkan verhielt (wusste ich nichts drüber) und wiederum deren Blick auf die Deutschen. Ganz eindrücklich ist mir da zB die Stelle im Gedächtnis geblieben, bei der über die Olympischen Spiele gesprochen wird und Deutschlands Rolle in der Welt 1936.
Abgesehen vom Inhaltlichen gefällt mir der Sprachstil ausgesprochen gut.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 16. August 2021 um 15:56

Da sind noch sehr viele lose Fäden. Das macht es ja auch spannend.

Die Stelle wo die Olympiade 1936 erwähnt wird machte mir Gänsehaut. Die ganzen Flüchtlinge sind auch schon sehr bezeichnend.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
stefanb kommentierte am 19. August 2021 um 09:14

"Da sind noch sehr viele lose Fäden."

Das stimmt. Daraus ergeben sich natürlich auch viele Blickwinkel/ Betrachtungen. Das gestaltet das Ganze abwechslungsreich und man bekommt ein schönes großes (Gesamt-)Bild. Mir gefällt das auch richtig gut.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Bibliomarie kommentierte am 19. August 2021 um 14:31

Das finde ich auch. Ich hatte bisher noch nicht soviel über die Balkan in der Vorkriegszeit gelesen und diese ganzen Hinweise gefallen mir.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
katzenminze kommentierte am 24. August 2021 um 21:40

@estrelas Das kann ich so unterschreiben! Die Beschreibungen gefallen mir aber Personal und Politik kam schon etwas geballt daher. Jetzt wird es aber bei den bekannten Figuren bleiben denke ich. Damit komme ich klar. ;)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Aline Kappich kommentierte am 16. August 2021 um 10:56

Estrelas kommentierte am 16. August 2021 um 09:19

In diesem Abschnitt haben mir besonders die Notizen und Anmerkungen zu den Ermittlungen gefallen. Diese stehen sonst gar nicht so im Vordergrund, und nun erhalten wir doch noch mal einen guten Überblick über die Figuren und ihre Eigenheiten - mit persönlicher Note und Humor

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 17. August 2021 um 14:51

Der gute Überblick macht es jetzt etwas einfacher und der Humor gefällt mir nach wie vor sehr!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
LESERIN kommentierte am 20. August 2021 um 23:29

Die Exposition ist definitiv passee, in diesem Teil ging es tatsächlich in die Vollen. Der Roman macht auch Lust, in den geschichtlichen Hintergrund einzutauchen, etwa "Der ewige Partisan" von Calic zu lesen...

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Buchstabensucht kommentierte am 28. August 2021 um 23:02

Das kommt direkt auf meine Wunschliste, danke für den Tipp. 

Thema: Wer hat gewonnen?
Lesehummel kommentierte am 16. August 2021 um 11:17

Ich warte leider noch auf mein Buch und hoffe, es kommt bald an :)

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Magicsunset kommentierte am 16. August 2021 um 11:49

Die einzelnen kurzen Episoden, in denen abwechselnd eine der Hauptfiguren im Mittelpunkt steht, mach diesen Roman vielschichtig, was mir sehr gut gefällt. Die politische Situation in dieser Zeit der europaweiten Umbrüche ist sehr interessant beschrieben und zeigt die genaue Recherche. Split als Sammelpunkt der einzelnen Interessen der unterscheidlichen politischen Strömungen und als Verbindung dieses geschichtlichen Hintergrundes mit der Handlung des Romans ist sofort nachvollziehbar und sorgt für Spannung.

Thema: Lieblingsstellen
Magicsunset kommentierte am 16. August 2021 um 11:53

Sehr gut gefällt mir der kurze Abschnitt über Film und Träume, Seite 20 und 21.

"Man sah Filme, die Träumen glichen. Man stritt darüber, ob Filme Träume oder doch die Traumdeutungen waren. Und ob Poesie oder Prosa sein sollten." (Zitat Seite 21)

Thema: Lieblingsstellen
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:50

Das Zitat spiegelt m. E. den gesamten Roman!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
anna1965 kommentierte am 16. August 2021 um 13:10

Am Anfang hatte ich schon Probleme, den abrupten Wechseln der Handlungsstränge zu folgen. Aber nachdem ich mich eingelesen habe, finde ich es schon recht spannend. Vor allem die politische Lage im Baltikum ist gut beschrieben. Auch die bildreiche Sprache was Gerüche angeht, finde ich sehr gelungen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 16. August 2021 um 15:49

Die bildreiche Sprache gefällt mir auch sehr. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 17. August 2021 um 17:42

Dito, Dito!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 18:24

Abrupt trifft es gut. Es ist ja eher ungewöhnlich, dass aufeinander folgende Abschnitte so große Sprünge von einer Situation zu einer ganz anderen machen.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 16. August 2021 um 15:48

Dieses Buch ist noch vielseitiger als gedacht. Die Schreibweise gefällt mir sehr. Die Beschreibungen der Zeit, der Menschen mit all ihren Problemen und Sorgen ist gelungen. Alles wird greifbar. Ich finde es auch sehr interessant. Vieles wusste ich noch nicht. Das Bild der Deutschen wird auch gut beschrieben. Am Anfang fand ich etwas schwierig die Personen auseinander zu halten, zu sortieren. Mittlerweile ist es besser geworden. Bin sehr gespannt ....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 18:25

Das habe ich ganz ähnlich empfunden wie du. Für mich hat der Schreibstil alle Verwirrung wettgemacht.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
katzenminze kommentierte am 24. August 2021 um 21:43

Greifbar trifft es! Das Personal fand ich auch erst etwas überwältigend aber man kommt dann gut rein!

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Lesebiene kommentierte am 16. August 2021 um 16:00

Das Cover ist mir viel zu dunkel. Das Bild zeigt  nur, das es sich um eine vergangene Zeit handelt. Es fehlt die Strahlkraft und im Buchladen hätte ich nicht danach gegriffen.

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Bibliomarie kommentierte am 17. August 2021 um 11:04

Das alte Foto weist zwar auf einen historischen Hintergrund hin, aber auch bei genauer Betrachtung hätte ich Split nicht erkannt. Da klärte mich das Impressum mit dem Hinweis auf. Ansonsten finde ich es nicht unbedingt einen großen Wurf.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
stefanb kommentierte am 17. August 2021 um 11:24

Es sind schon ein paar Personen, die hier auftauchen. Da heißt es Überblick behalten. Der Schreibstil ist gut und die Geschichte ist spannend. Besonders gefällt mir die Beschreibung der damaligen Zeit und die Sichtweise auf die Deutschen. Auch die politischen Verhältnisse gefallen mir. "Achtung er ist bei der Gestapo". Da wird es bestimmt noch spannender

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 17. August 2021 um 11:28

Die Beschreibung der damaligen Zeit und der Blick auf die Deutschen gefällt mir auch sehr. Mittlerweile habe ich mich eingelesen und finde es spannend.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 17. August 2021 um 14:48

Der 2. Teil ist etwas spannender und auch etwas einfacher für mich zu lesen. Die Ermittlungen stehen mehr im Vordergrund und die 8. Gründe von Mario Blutat auf Seite 154 fassen alles gut zusammen. Gibt mir mehr Überblick. Ich finde das Thema sehr interessant. Jugoslawien und Italien in der Zeit nach dem großen Krieg ist mir nicht so geläufig. Die kleinen Episoden am Rande sind toll. Zum Beispiel, das der britische Konsul die Betten im Bellevue zu weich findet, der Brauch das die Bestatter den Toten die Schuhe ausziehen konnten. Der Klatsch und Tratsch der sich durch die Gassen windet und natürlich die Köstlichkeiten die alle aufgezählt werden. Das Pfandspiel auf Seite 177 habe ich als Kind auch gespielt. Bin sehr gespannt wie es weiter geht :-)

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 18:30

Mir war die Situation in diesen Ländern auch nicht so bewusst. Aber dieser Schmelztiegel an Nationen und Sprachen ist doch sehr spannend!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 12:55

"Der Klatsch und Tratsch"

Das finde ich super. Man bekommt als Leser*in dabei so viel vom Geschehen mit. Das hat die Autorin echt gut umgesetzt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 22. August 2021 um 16:06

Ich habe das Gefühl dabei zu sein. Großes Kopfkino ....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 21:50

Die Details des Lebens in Split finde ich auch klasse! Besonders das Essen, das immer wieder vorkommt hat es mir angetan. Und die wundervollen Sonnenuntergänge. Ich bekomme richtig Lust, die Stadt zu besuchen. Das Pfandspiel kenne ich gar nicht, schön, dass es dir was sagt! :)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 27. August 2021 um 10:32

Wahrscheinlich ein Spiel lange vor deiner Zeit :-)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Buchstabensucht kommentierte am 29. August 2021 um 01:12

Ich finde es auch schön, dass immer wieder auf diverse Gerichte und Lebensmittel eingegangen wird. Nur, wie schon im ersten Abschnitt jemand erwähnt hat: man sollte das Buch nicht hungrig lesen.... 

Thema: Wer hat gewonnen?
Svanvithe kommentierte am 17. August 2021 um 15:59

Da habe ich doch glatt meinen Gewinn versäumt, freue mich aber umso mehr, dass es geklappt hat. Das Buch ist nämlich bei mir eingetroffen ...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 17. August 2021 um 17:42

Der Stil der Autorin ist gewohnt bildgewaltig, das kenne ich schon aus "Olivas Garten". Ich mag ihn. Man muss sich allerdings beim Lesen schon konzentrieren, um alle Nuancen zu erfassen. Ich mag auch die dalmatinisch/kroatischen Einsprengsel wie ZUM BEISPIEL "briskula" (das Italienische lässt grüßen, Sonderzeichen wie Hatscheks akzeptiert dieses Textfeld leider nicht), sie machen das Ganze authentisch.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Magicsunset kommentierte am 18. August 2021 um 11:58

Es ist mein erstes Buch von dieser Autorin, aber es macht definitiv Lust auf mehr! Was für eine großartige Erzählerin.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 18. August 2021 um 12:45

Es ist auch mein erstes Buch und ich bin begeistert von der Sprache. Da kann ich dir nur zustimmen!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Bibliomarie kommentierte am 19. August 2021 um 14:29

Der Stil der Autorin ist gewohnt bildgewaltig, das kenne ich schon aus "Olivas Garten". Ich mag ihn. Man muss sich allerdings beim Lesen schon konzentrieren, um alle Nuancen zu erfassen.

Ich kannte die Autorin bisher noch nicht und pflichte dir bei, man muss sich Zeit nehmen. Nur immer einige Minuten in der Bahn zu lesen, reicht nicht aus um sich auf die Geschichte einzulassen. Ich mag die Sprache auch sehr.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 18:28

Danke für den Tipp. Inhaltlich scheint "Olivas Garten" aber etwas seichter als dieses Buch, oder sehe ich das falsch?

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 19. August 2021 um 20:51

Rosamunde Pilcher Niveau?Finde ich nicht! Ist aber ein Stück weit sicherlich Geschmackssache....jeder muss sich ein eigenes Urteil bilden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 21:08

Um Himmels Willen, so war das nicht gemeint! Ich hatte nur den Eindruck anhand der Beschreibung, dass es, sagen wir mal, ein breiteres Publikum erreicht als dieses hier.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 20. August 2021 um 23:24

Wenn es um die Partisanen geht, gibt es in gewisser Weise sogar Überschneidungen, obwohl "Olivas Garten" eine Familien grobnik sein will. Die Autorin profitiert in beiden Romanen von ihrem Literaturwiss. Studium, finde ich,bzw.merkt man dies den Büchern an. Schön finde ich, dass sie ihre ganz eigene Stimme hat, ohne zu imitieren. Von "Herkunft" war ich nämlich enttäuscht, weil ich mich stilistisch auch an "Die Rolle meiner Familie in der Weltrevolution" erinnert fühlte...

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Magicsunset kommentierte am 18. August 2021 um 11:42

Diese Autorin begeistert mich auch als Erzählerin, wie sie zuerst das Wetter, die Natur, die Menschen in diesem Juli 1936 beschreibt, um dann wieder kurze Einblicke in den Tag der einzelnen Hauptfiguren zu geben, es ist spannend bis zuletzt. Ein eindrückliches Gesellschaftsbild der einzelne politischen Gruppen, ihrer Interessen und auch der Mitläufer in diesen Jahr, in dem die Weichen für die nachfolgenden Jahre gestellt wurden.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:37

In allem stimme ich dir zu. Nur in einem wesentlichen Punkt nicht: Aufgrund all dieser guten Beschreibungen und Ausführungen, die sprachlich wirklich gelungen sind, verliert sich die Autorin in Details. Dadurch bleibt leider die Spannung auf der Strecke, auch wenn sich im letzten Teil die einzelnen Mosaikstücke zu einem Gesamtbild zusammensetzen. 

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
stefanb kommentierte am 10. September 2021 um 09:54

"Dadurch bleibt leider die Spannung auf der Strecke"

Ja, man darf nicht den typischen Krimi erwarten. Ich denke, viel hängt hier von der Erwartungshaltung ab. Je nachdem auf was man sich einstellt/einlässt, bekommt man ein wunderschönes Buch.

Thema: Lieblingsstellen
Magicsunset kommentierte am 18. August 2021 um 11:47

Die Beschreibung des Sommers in Split, man spürt die Trägheit dieser warmen Tage am Meer, fühlt die Stimmung.

"Sommer in Split haben die Eigenschaft, den Menschendas Gefühl von Ewigkeit vorzugaukeln. So war es auch im Jahr 1936. Die Tag glichen einer dem anderen, und die hohen Temperaturen dehnten die zeit, als zählte jede Stunde tausend Minuten, jede Minute tausend Sekunden." (Zitat Seite 285)

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 13:11

Das Zitat habe ich mir auch gemerkt. Die Beschreibung ist echt klasse.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Magicsunset kommentierte am 18. August 2021 um 11:56

Je intensiver sich Mario Bulat mit den Hintergründen des Mordes beschäftigt, desto mehr wird klar, dass es zwar Gerüchte gibt, beinahe jeder und jede weiß etwas von jemandem, aber die Menschen, die tatsächlich mehr über diese Nacht wissen, halten sich im Hintergrund und ziehen dort ihre Fäden. Kann Bulat hier wirklich Wahrheit und falsche Wahrheiten trennen, hier scheint in diesem schwierigen Jahr alles Kulisse zu sein für die unterschiedlichesten Interessen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:20

Ja, irgendwie mischt jeder mit - mit Vermutungen, Beobachtetem oder Verleumdungen über unliebsame Bevölkerungsgruppen (das fand ich sehr präsent).

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Estrelas kommentierte am 18. August 2021 um 17:06

Ich bemerke, dass immer wieder die Möglichkeit eines nächsten Krieges verleugnet wird, obwohl diese sich schon abzeichnet. „Niemand ist so verrückt, nach den Erfahrungen des Großen Krieges einen neuen Krieg zu wollen. Unvorstellbar!“ Und immer wieder die blumige Sprache („die geschwätzige Stadt schwieg“), die die Handlung noch zusätzlich einlullt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesehummel kommentierte am 25. August 2021 um 18:29

Genau das. Niemand scheint sich wirklich im besonderen Ausmaß über die Ereignisse außerhalb von Split zu sorgen. Das Leben geht in gewohnten Bahnen weiter in diesem kleinen Mikrokosmos an der Adria.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Buchstabensucht kommentierte am 30. August 2021 um 20:50

Ja, das hat mich sehr nachdenklich gemacht. Aber wenn mir 2019 jemand erzählt hätte, dass uns eine weltweite Pandemie bevorsteht, hätte ich es auch nicht geglaubt. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:24

Das stimmt. Ich erinnere mich noch, dass ich einen Artikel über ein mysteriöses Virus in China gelesen habe. Das muss im Dezember 2019 gewesen sein. China war für mich so weit weg.... und selbst als erstmals die Schulen geschlossen wurden, bin ich davon ausgegangen, dass der " Spuk" nach Ostern vorbei sei... Im wahren Leben gibt es eben keinen auktorialen Erzähler bzw. wir sind eben nur "Protagonisten ". 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Samara42 kommentierte am 18. August 2021 um 17:44

Ich habe nun auch angefangen zu lesen und finde bisher gut in das Buch hinein. Ich blättere auch mal zurück, um mir was zu merken und finde den Schreibstil ausgezeichnet. Ich bin sehr froh mich hierrauf beworden zu haben.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 19. August 2021 um 20:53

Bin auch froh über die liebe Losfee... *ggg* bewerben kann man sich immer. Fortuna, die Launische! 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Magicsunset kommentierte am 18. August 2021 um 17:49

https://wasliestdu.de/rezension/ein-facettenreiches-gesellschaftsbild-gr...

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 18. August 2021 um 18:21

Mario Bulat hat es wirklich nicht einfach. Alle halten zusammen, sagen nur das nötigste. Die geschwätzige Stadt schwieg. Er kommt nicht richtig weiter, gehört nicht dazu. Der Grund warum Baric ermordet wird auch langsam klar. Er hat sich die Fluchthilfe richtig gut bezahlen lassen. Der nächste Krieg ist greifbar aber keiner will etwas davon wissen. Nach wie vor liebe ich diese wunderbare Atmosphäre und die Schreibweise....

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
LESERIN kommentierte am 21. August 2021 um 16:03

Bulat als klassischer Outsider hat im Grunde gar keine Chance, oder? Die Stadt verfährt nach dem Motto - viel reden, nichts sagen... Schön fies. Beziehungsweise clever!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 22. August 2021 um 16:00

Bulat hat es wirklich schwer. Gegen diese eingeschworene Gemeinschaft kommt er nicht an.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Samara42 kommentierte am 27. August 2021 um 15:20

In der Tat, die halten alle dicht.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 17:20

"Viel reden, nichts sagen"
Genau! Jede Gruppe kocht ihr eigenes Süppchen. Aber die meisten haben gute Gründe für ihre Heimlichkeiten.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 14:58

Der Grund warum Baric ermordet wird auch langsam klar. Er hat sich die Fluchthilfe richtig gut bezahlen lassen.

Aber daran verdienen doch einige. Meinst du, es könnte ein Konkurrent gewesen sein?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:00

Ich dachte tatsächlich an einen Konkurrenten. Aber nur kurz :-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 17:24

Ich war eher bei Lucrezias Brüdern. Sie wollten nicht, dass sie heiraten. Das Messer könnte aus ihrem Haus stammen. Sie haben strikte politische Ideale, zu denen Baric nicht gepasst hat und dass die Kleidung der Tatnacht unbeachtet in ihren Zimmern herumliegen kam mir suspekt vor. ;) Aber für diese verworrene Geschichte wäre mir diese Lösung fast schon zu simpel!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Bibliomarie kommentierte am 28. August 2021 um 19:04

Das drängt sich auf, nicht nur durch das Messer, sondern weil alle darauf bedacht sind, andere Gründe zu finden. Aber ich denke de Kommissar hat das nicht aus dem Auge verloren.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Buchstabensucht kommentierte am 30. August 2021 um 20:52

Ich tippe auch auf die Brüder, bzw, den Sohn der Haushälterin. Werde gleich mal das Ende lesen und schauen, ob ich recht hatte. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:25

Das entspricht meinem Gedankengang. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
anna1965 kommentierte am 19. August 2021 um 08:07

Der 2. Teil hat mir auch sehr gut gefallen, besonders die bildreiche Sprache und der feine Humor. Interessant finde ich auch die Einschätzung der politischen Lage.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 21:50

Genau so!

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Estrelas kommentierte am 19. August 2021 um 11:13

Die Aufklärung des Verbrechens geschieht fast nebenbei, ohne dass ihr viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Wir erfahren quasi in Nebensätzen, was geschah und mit der gewohnten künstlerischen Darstellung bis zur letzten Seite. 

Gleichzeitig zeichnet sich doch ab, dass sich die politische Lage ändert, was ich als Andeutung verstehe, dass in Split die unbeschwerte Zeit vorbei ist.

Ich habe das Buch als ungewöhnlich empfunden, vielleicht gar nicht jedes Detail verarbeitet, doch es hat einen Sog auf mich ausgeübt, der mich nur so hat durchfliegen lassen.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 13:50

"Ich habe das Buch als ungewöhnlich empfunden"

Ja, ich finde auch, dass das Buch etwas Besonderes ist. Auch mich hat dieses Buch tief in die Geschichte eintauchen lassen. Ich denke, dass ich das Buch nochmals lesen werde. Jedes Detail habe ich wahrscheinlich auch nicht (richtig) erfasst.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:23

Das "ungewöhnlich" war auch definitiv nicht negativ gemeint. ;)

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
stefanb kommentierte am 26. August 2021 um 09:31

Ich habe ungewöhnlich als Positiv gewertet. Ja, das Buch war anders als gedacht. Ich bin total froh, dass ich es gelesen habe ;)

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:05

Ich auch. Aufgrund der Leseprobe hätte ich so ein wunderbares Buch nie erwartet....

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 15:07

Gleichzeitig zeichnet sich doch ab, dass sich die politische Lage ändert, was ich als Andeutung verstehe, dass in Split die unbeschwerte Zeit vorbei ist.

Das ist mir auch aufgefallen, es war nur eine Woche - aberdie Stimmung ist eine andere geworden.

Thema: Wer hat gewonnen?
ysmn kommentierte am 19. August 2021 um 12:47

Ich sehe gerade, dass schon fleißig diskutiert wird, aber leider ist mein Buch noch nicht angekommen. Warte ich noch als Einzige? 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Bibliomarie kommentierte am 19. August 2021 um 14:27

Ich musste mich einlesen, anfangs fiel mir das etwas schwer, ich brauchte tatsächlich zwei Anläufe. Aber je länger man liest, umso mehr nimmt die Geschichte gefangen. An die vielen Abschweifungen - mal mit Hitler beim Tee, mal mit dem Duce vor dem Spiegel, dann wieder mit Tito bei Umsturzplänen - musste ich mich gewöhnen, aber sie machen mir zunehmend Spaß.

Die Autorin bringt die brodelnde Atmosphäre der Hafenstadt dem Leser nahe. Noch ist alles reichlich undurchsichtig,  wie es eben zu dieser Zeit auch war. Kommunisten, Nationalisten, Revolutionäre, Juden auf der Flucht, da ist eine Menge Konfliktpotential vorhanden.

Die sehr bildhafte Stil der Autorin gefällt mir. Wenn sie beschreibt, wie Hafenarbeiter mit viel Brot die Teller blankwischen, habe ich sofort Gerüche und Geräusche im Ohr. Das ist Kopfkino pur.

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:14

Der Anfang hat mich auch etwas überwältigt, aber weglegen wollte ich das Buch trotzdem nicht, denn die Atmosphäre war zu beeindruckend.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 25. August 2021 um 13:42

Mir ging es auch so. Ich konnte das Buch auch nicht beiseitelegen und hoffte, dass ich irgendwann den Durchblick bekomme. Was ja dann auch bald der Fall war.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
katzenminze kommentierte am 24. August 2021 um 21:47

Ja, da ist schon viel los! Ich fand die Abschweifungen ganz gut, weil man es zeitlich so viel besser einordnen kann. Auch das Chaos in Split kommt durch die vielen Figuren und Gesinnungen und Meinungen gut rüber.

Oh ja, ich hab auch das ein oder andere mal Hunger bekommen beim lesen! Nicht gerade die Kutteln aber sonst. :D

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 25. August 2021 um 13:42

Stimmt, hungrig sollte man das Buch nicht lesen :-)

Thema: Lieblingsstellen
Bibliomarie kommentierte am 19. August 2021 um 14:41

Ein Zitat aus dem ersten Abschnitt will ich gleich notieren: " Auf dem Höhepunkt der Nacht strotzen in einer Hafenbar alle vor Weisheit, und in der Morgendämmerung wirkten ihre Sprüche wieder hohl."

Thema: Wer hat gewonnen?
habiebie73 kommentierte am 19. August 2021 um 18:18

Liebe Aline

Heute erst hatte ich das Buch im Briefkasten und bin damit wohl eine der Letzen (zusammen mit @ysmn). Das Buch hat den weiten Weg in die Schweiz geschafft - dafür danke ich euch herzlich und versuche, beim Rezensieren bisschen Tempo zu machen ;-))

LG

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 12:52

Ich bin ganz angetan von dieser Geschichte. Man erfährt so unglaublich viel.

Die  8 Punkte aus dem Notizblock finde ich sehr gut. Auch, dass dabei philosofiert wird. "Acht ist vollkommen, wie eine Oktave." Aber auch der feine Humor gefällt mir außerordentlich gut. "Ich habe die Zählungen angepasst."

Durch diese ganzen einzelnen Diskussionen und Eindrücke, welche man beim Lesen durch die Charaktere mitbekommt, entsteht ein wunderbares Bild. Ein Bild, dass im Hinblick auf die politische Lage immer düsterer wird.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:16

Diese acht Stichpunkte fand ich großartig!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 25. August 2021 um 13:43

Ich auch!!!!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 21:51

Ich auch! :D

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 13:11

Mir gefällt die Splitter Torte - ein utlimativer Beitrag zum Weltfrieden - auf Seite 248 sehr gut. Man muss lächeln und findet sich darauf sofort wieder im Weltgeschehen mit Blick auf New York und Co.

Thema: Lieblingsstellen
Buchstabensucht kommentierte am 02. September 2021 um 22:19

Die Torte habe ich mir auch als Lieblingsstelle notiert. 

Thema: Lieblingsstellen
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:51

...und ich habe das Rezept gegoogelt.

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 13:20

Seite 262: "Die Nacht war ohne Sterne .... verband man die Erscheinungen der Natur immer mit dem Zustand der Welt."

Das passt. Ich finde es sehr gut beschrieben.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 13:26

Der nächste Krieg deutet sich an. Noch hofft man, dass es nicht dazu kommen wird. Aber die Vorzeichen nehmen merklich zu. Wenn alle gegenüber Mario Bulat schweigen, wie kommt er hier voran?

Die Atmosphäre dieser besonderen Stadt wird perfekt transportiert. Weiterhin gefällt mir der Schreibstil, die Sprache. Ich war noch nie in Split, bekomme aber Lust mal dahin zu reisen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
LESERIN kommentierte am 21. August 2021 um 16:08

Doppelt. Aline, bitte löschen, falls möglich. Danke.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
LESERIN kommentierte am 21. August 2021 um 16:06

Das gefällt mir richtig gut an diesem Roman, die Autorin hat wirklich Ahnung! Nix Karl May, von wegen "durch das wilde Kurdistan". Lol... (smileys nimmt das Textfeld leider auch nicht an!)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 22. August 2021 um 16:01

Ich war auf der Insel Rab und Krk. Split muss ich unbedingt noch ansehen. Vor allem nach dem ich das Nachwort gelesen habe!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
LESERIN kommentierte am 22. August 2021 um 20:11

Split ist eine Reise wert. Neben den Sehenswürdigkeiten gibt es aber auch hässlichen Plattenbau. Wohl ein Relikt aus sozialistischen Zeiten. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 25. August 2021 um 13:45

Ja diese Relikte gibt es leider immer wieder. Da muss man dann den Blick auf die schönen Dinge legen :-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
stefanb kommentierte am 23. August 2021 um 10:40

Ja, das Nachwort lädt ein, macht neugierig. Split ist notiert.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:22

Ich habe von Split auch schon gehört und frage mich, in welcher Sprache ich mich wohl verständigen könnte. Ob Deutsch und Italienisch wohl immer noch funktioniert?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 00:57

Mit Englisch kommt man meist weiter, mit Deutsch teilweise auch.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 17:27

Es macht SOLCHE Lust auf eine Reise! Die Stellen, in denen die Stadt beschrieben wird sind so wunderbar. Ich hab mir schon mehrere markiert.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 30. August 2021 um 10:38

Mein Buch ist voller bunter Fähnchen :-)

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 14:00

Ein gut herausgearbeitetes Gesellschaftsbild anhand der Beschreibungen/Diskussionen/Klatsch und Tratsch der verschiedenen Charaktere. Der Blick auf die politische Lage, deren Zuspitzung fand ich sehr gut beschrieben.

Bulat und sein Fall dienen als roter Faden, wobei er nicht immer im Vordergrund steht. Der Abschluss des Falls und das Ende des Buches haben mir gefallen, es war anders als erwartet, aber echt toll.

Sprachlich und vom Schreibstil, der auch sehr bildgewaltig ist, bin ich sehr angetan.

Thema: Lieblingsstellen
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 14:02

360: "Könnten Fische sprechen, dann hätten sie jemandem erzählen können, dass sie ihren eigenen Augen nicht trauen wollten."

Thema: Lieblingsstellen
Samara42 kommentierte am 27. August 2021 um 15:27

Das war auch meine Lieblinsstelle : )

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesehummel kommentierte am 20. August 2021 um 16:12

Puhh,ich hatte ebenfalls kleinere Startschwierigkeiten, weil ich mich erstmal durch die ganzen Personen durchwuseln musste. Aber mittlerweile bin ich richtig gut drin im Lesefluss und auch die Spannung rückt immer mehr in den Vordergrund. Ich kann mich den anderen Mitleser*Innen total anschließen, die bildliche Sprache im Buch ist wirklich klasse, und nachdem der Anfang etwas undurchsichtig war habe ich jetzt richtig Freude am Lesen gefunden :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
stefanb kommentierte am 20. August 2021 um 17:35

Dankeschön, dass ich dabei sein durfte. (Ich diskutiere aber noch mit )

Ich bin ganz schön angetan von diesem wundervollen Buch.

https://wasliestdu.de/rezension/adriakueste

Wortgleich bei thalia, lesejury, amazon, goodreads, hugendubel,amazon, mojoreads, lovelybooks

Thema: Lieblingsstellen
anna1965 kommentierte am 20. August 2021 um 17:53

Ein schöner Vergleich auf Seite 254. "In Veli Varos, der zwischen dem Hafen und dem Marjan eingeklemmten Siedlung........kauerten die Steinhütten wie Hühner in einem allzu engen Stall."

Thema: Wer hat gewonnen?
ysmn kommentierte am 20. August 2021 um 19:50

Mein Buch ist leider immer noch nicht da. Und ich habe ein bisschen die Befürchtung, dass es verloren gegangen sein könnte. Weil normalerweise dauert es innerhalb Deutschlands nie so lange, oder? Das wäre so schade! Ich hatte mich schon sehr auf den Roman gefreut. :(

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Buchstabensucht kommentierte am 21. August 2021 um 12:59

Mich hat das Buch heute auf etwas abenteuerlichen Wegen heute endlich erreicht. Netterweise hat es jemand vorbei gebracht, der vier Hausnummern weiter wohnt, dort lag das Päckchen wohl vor der Tür.

Jedenfalls freue ich mich jetzt umso mehr darauf, morgen mit dem Lesen anzufangen. Und über den netten Nachbarn freue ich mich auch. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Lesebiene kommentierte am 22. August 2021 um 16:03

Ein Glück, das dich das Buch noch erreicht hat! Dir wäre was entgangen .....

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Buchstabensucht kommentierte am 26. August 2021 um 21:36

Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Mir geht es so wie den meisten hier: Ein bisschen viel Infos und Perspektivwechsel am Anfang, aber dennoch finde ich das Buch sehr interessant. Bin jetzt sehr gespannt auf den nächsten Teil. 

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
LESERIN kommentierte am 22. August 2021 um 20:58

Wenn man bedenkt, das der Handlungszeitraum nur knapp eine Woche beträgt, ist es ein unglaublich vielschichtiger Roman und der Krimiplot spielt fast eine Nebenrolle. Schade, dass dieses tolle Buch keinen großen deutschen Verlag gefunden hat! Ich bin während der Lektüre richtig in der Story versunken und ich fühlte mich direkt nach Dalmatien versetzt, obwohl ich mich anfangs konzentrieren musste, um alle Details und Nuancen zu erfassen. Musste auch manchmal grinsen, wenn es um die Deutschen oder um die Italiener ging. Man wird bestens unterhalten und kann en passant  sein historisches Wissen erweitern. Bremer kommt auch ohne Kitsch und Pathos aus, das ist in dem Genre nicht selbstverständlich.  Fünf Sterne!

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
stefanb kommentierte am 23. August 2021 um 12:51

"Schade, dass dieses tolle Buch keinen großen deutschen Verlag gefunden hat"

Ja, auch kleinere Verlage haben gute Bücher. Aber so können wir ein bisschen die Werbetrommel rühren und das Buch bekannter machen.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 00:59

Definitiv, die Rezension kann man streuen und die Blogger haben noch ein As im Ärmel, sozusagen.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 15:10

 Schade, dass dieses tolle Buch keinen großen deutschen Verlag gefunden hat!

Das muss wirklich kein Nachteil sei. Grade bei großen Verlagen gehen solche Bücher oft unter. Der Werbeetat ist für die Spitzentitel reserviert und bei der Vorschau würde sich das Buch auf den hinteren Seiten finden - Streichtitel -. wird das im Buchhandel gern genannt. Insofern ist ein kleinerer Verlag, zu dem einer mit dem literarischen Ruf wie Jung und Jung doch passend.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 20:25

Spannend, trotzdem haben große Verlage meist auch eine größere Reichweite. Der Roman hätte auch gut zu Suhrkamp, Hanser, Diogenes oder Kiwi gepasst.  Vielleicht kommt er  auf die Leseliste von Slawistik - Instituten. Es wäre aber  toll, wenn auch Lieschen Müller oder Otto Normal  dieses Buch lesen würden...

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 20:25

Spannend, trotzdem haben große Verlage meist auch eine größere Reichweite. Der Roman hätte auch gut zu Suhrkamp, Hanser, Diogenes oder Kiwi gepasst.  Vielleicht kommt er  auf die Leseliste von Slawistik - Instituten. Es wäre aber  toll, wenn auch Lieschen Müller oder Otto Normal  dieses Buch lesen würden...

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 20:53

Träume und Kulissen ist eins der besten Bücher aus dem Jung und Jung Verlag, die ich bisher gelesen habe. Und gerade DAS ist nicht auf der Buchpreis-Longlist! Ärgerlich! Da kam ja auch für die kleinen Verlage immer einiges an Aufmerksamkeit her.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
wandagreen kommentierte am 28. August 2021 um 22:17

Jemand beginnt zu ermitteln ... das rückt den Roman in Richtung Detektivroman. So was hat doch keine Chance auf die Longlist. und vllt auch nix zu suchen dort, aber das ist nur eine Vermutung, das ich es ja nicht gelesen habe. NS - das hängt einem auch zum Halse heraus. Das Thema ist ein Grund, warum ich es nicht lesen wollte.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
katzenminze kommentierte am 29. August 2021 um 10:07

Falsche Vermutung und besseres Thema als viele andere Nominierte zustande gebracht haben.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
wandagreen kommentierte am 29. August 2021 um 11:16

Also wirst du zusamen mit Schwaddi in der nächsten Jury sitzen (sollen).

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
katzenminze kommentierte am 29. August 2021 um 13:24

In einer perfekten Welt! :D

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
LESERIN kommentierte am 30. August 2021 um 23:26

Das ärgert mich auch. Bremers Roman ist sprachlich und stilistisch imho viel besser als etwa "Herkunft"....

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:46

...dennoch hat mich Herkunft deutlich mehr gefesselt. Wie gesagt, der eigentliche Aufhänger, die Kriminalgeschichte, gerät in den Hintergrund. Dadurch ist das Buch meines Erachtens "nicht Fisch, nicht Fleisch". Für eine Kriminalgeschichte fehlt einfach der Spannungsbogen. Sprachlich ist das Buch dem Roman von Saša Stanišić allerdings tatsächlich überlegen. Fasziniert haben mich insbesondere die kulinarischen Metaphern sowie das Einfangen der Atmosphäre der Stadt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Bibliomarie kommentierte am 23. August 2021 um 14:12

Träume und Kulissen - mir scheint der Titel immer passender. Ein Stück wird aufgeführt, die verschiedenen Protagonisten treten mal vor und dann wieder zurück. Bulat lässt sich vom Gebrodel nicht aus der Ruhe bringen. Abwarten und dann die Früchte des Erfolgs genießen ist seine Devise.

Die verschiedenen Familien versuchen alle ihre Schäfchen im Trockenen zu behalten, ob sie nun zu Mussolini halten oder Italien eher feindlich gegenüber stehen. Es brodelt an allen Ecken, die Revolutionäre der verschiedene Richtungen sind kaum auseinanderzuhalten.

Sehr gefällt mir auch der leise, manchmal spöttische Humor, der in vielen kleinen Szenen anklingt.

Wenn z.B. Krause  das große einige deutsche Volk lobt, ganz im Gegensatz zum Völkerflickenteppich des Balkan, dann verdrängt er, dass es Deutschland in dieser Form erst einige Jahrzehnte gab und es vorher auch ein Flickenteppich von Kleinstaaten war.

Was ich bisher gar nicht so richtig wusste, wie stark der italienische Einfluss auf Kultur, Küche und Sprache an der Adria war. Überhaupt ist der Hintergrund sehr bildhaft und lehrreich.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 23. August 2021 um 15:04

Ich stimme dir voll und ganz zu. Dieses Buch war für mich ein richtiges Leseerlebnis.  Das der italienische Einfluss so groß war wahr mir auch nicht bekannt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Estrelas kommentierte am 23. August 2021 um 18:18

Den Titel sehe ich durch die "filmani" sehr stark vertreten. Schon allein, dass sie den Vorsatz haben, ein ganz anderes Land darzustellen, als das, in dem sie drehen, ist doch verrückt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
stefanb kommentierte am 24. August 2021 um 09:47

"Den Titel sehe ich durch die "filmani" sehr stark vertreten."

Das erschließt sich einem erst, wenn man das Buch liest. Bei vielen Buchtiteln ist der Titel wie ein Schlagwort. Er ist da, da gibt es nicht viel zu überlegen. Bei "Träume und Kulissen" darf man philosophieren, wer alles träumt. Es sind nicht nur die filmani....

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 01:05

Genau, 1848 for the win! :-)

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 21:55

Ich find's besonders klasse, wie einem so viel politsch/geschichtliches Wissen fast wie nebenbei vermittelt wird. Es nimmt zwar sehr viel Raum ein, aber irgendwie hat man vordergründig immer den Mord im Kopf und wie alles damit zusammenhängt. Das hat Bremer klasse gemacht. Und alles mit der gediegenen Ruhe erzählt in der auch Bulats ermittelt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 21:59

"Wenn z.B. Krause  das große einige deutsche Volk lobt, ganz im Gegensatz zum Völkerflickenteppich des Balkan, dann verdrängt er, dass es Deutschland in dieser Form erst einige Jahrzehnte gab und es vorher auch ein Flickenteppich von Kleinstaaten war."

Ha! Super, sowas entgeht mir immer! Ich bin gedanklich beim lesen eher bei dem, was noch auf die Figuren zukommt. Manche finden es ja lächerlich, dass Krieg kommen soll oder dass jemand Frankreich angreifen könnte, oder warum so Viele fliegen oder oder oder -.-''

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesehummel kommentierte am 24. August 2021 um 09:29

Oh, ich kann mich den Vorredner*innen eigentlich nur anschließen und will gar nicht alles wiederholen. Das Buch ist kein spannender Krimi im herkömmlichen Sinne, aber ein vielschichtiger Roman mit unterschwelliger Krimihandlung vor einer wunderbar bildhaften Kulisse. Manchmal fällt es mir allerdings noch etwas schwer, den Überblick über alle Personen und deren Ansichten zu behalten.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Lesebiene kommentierte am 25. August 2021 um 13:44

Genau so!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
katzenminze kommentierte am 24. August 2021 um 21:50

Wie schön, dass wir uns so einig sind! Ich könnte jeden Kommentar bisher so unterschreiben. Ein bisschen viel Info am Anfang aber sehr gut rübergebracht, so dass man am Ende von Teil 1 weiß wo man geschichtlich steht, wer wer ist und was in Split für ein Gesinnungs- und Interessenmischmasch herrscht. Ich bin gespannt was jetzt passiert, nachdem wir gründlich ins Stadtleben eingeführt wurden!

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 25. August 2021 um 01:03

"Viel Info"... Haha, definitiv. :-)

Thema: Lieblingsstellen
katzenminze kommentierte am 24. August 2021 um 21:54

Ich mochte aus Teil I
"Wie schön unsere Stadt ist, sjor Cambi! Es wundert mich nicht, dass es Reisende gibt, die sie besichtigen wollen. Aber wie groß ist der Unterschied zwischen einer Reise und der Flucht!"

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 14:56

Der Leser weiß ja, dass der Krieg kurz bevor steht - in der Stadt will niemand etwas davon wissen. Es schiwrren Gerüchte und Andeutungen und jeder scheint irgendwie in ein Gruppierung eingebunden.ein bisschen  habe ich den Eindruck, dass mann Bulat überall auflaufen lässt. Die Familien geben nichts preis, dabei glaube ich inzwischen, dass der Mörder aus irgendeiner dieser Familien kommt. Es gibt zwar keine Andeutungen, aber ich habe das Gefühl, dass das darauf hinausläuft.

Der Apotheker wurde verprügelt, er denkt an Emigration. Das sollte er wohl auch tun, bisher hat sein Ansehen ihn geschützt, aber Homosexuelle werden bald auf der Jagdliste stehen.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:04

Diese Stimmung wird so wunderbar eingefangen. Die unterschiedliche der Menschen und die politische. Wir wissen ja was kam aber trotzdem wirkt es mehr als  bedrohlich. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 17:35

Exakt! Ich glaube es ist besonders bedrohlich, weil wir mehr wissen, als die Figuren.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 15:06

Der Fall ist aufgelöst - fast ist es in der Handlung untergegangen. Bulat hat wirklich mit großer Geduld kleine Anzeichen (Marthas Messer) und Andeutungen gesammelt. Und wie eine Riesenqualle sinkt das Mädchen zu den Korallen hinunter und ihr weißes Kleid schwebt im Wasser. Eine sehr schöne Schlußszene. Um den Ruf zu wahren, ist jedes Mittel recht und es wird ein ungesühntes Verbrechen bleiben.

Erst gegen Ende wird mir wieder klar, dass nur eine Woche vergangen ist und ich habe das Gefühl, dass sich in Split die Zeit verändert hat. Es ist dunkler, weniger heiter, geworden.

Wirklich ein absolut ungewöhnliches Buch, das viel Aufmerksamkeit verdient.

 

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:10

Das hast du schön formuliert. Eine Woche nur und Split hat sich wirklich sehr verändert ....

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
katzenminze kommentierte am 29. August 2021 um 17:06

Für uns ist er aufgelöst. Bulat ist zwar auf der richtigen Spur aber letztlich wird er nichts erreichen können. Die "reichen Leute" haben ihre Schäfchen ins trockene gebracht, die Zeugen sind weg oder werden auswandern und die meisten deuten den Mord wie es ihnen politsich in den Kram passt. Total bedrückend eigentlich. Aber sehr gut umsetzt! Stimmt, in der einen Woche hat sich die Stimmung total verändert.

Thema: Lieblingsstellen
Bibliomarie kommentierte am 25. August 2021 um 15:13

Fast auf jeder Seite fand ich einen wunderschönen Satz. Auch der Schluß gefiel mir. Ich habe das Bild vor Augen, wie die tote junge Frau mit ihrem weißen Kleid langsam in die Tiefe schwebt, dabei bläht sich das Kleid, die Haare wehen und alles erinnert an die zarten Medusen.

Thema: Lieblingsstellen
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:55

Der Satz ist wirklich wunderbar!

Thema: Lieblingsstellen
Lesehummel kommentierte am 27. August 2021 um 15:19

Das Schlussbild war für mich auch nochmal das Sahnehäubchen auf der Torte :)

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
anna1965 kommentierte am 25. August 2021 um 17:07

Ich habe vorher noch nie so eine poetische Beschreibung vom Verschwinden lassen einer Leiche gelesen. Das hat das Buch für mich auch ausgemacht, die wundervollen Beschreibungen, egal ob es um Gerüche, Stimmungen oder einfach nur um das Wetter ging.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Lesebiene kommentierte am 26. August 2021 um 16:10

Die Sprache finde ich auch so wunderbar!

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Bibliomarie kommentierte am 27. August 2021 um 11:26

Das hat das Buch für mich auch ausgemacht, die wundervollen Beschreibungen, egal ob es um Gerüche, Stimmungen oder einfach nur um das Wetter ging.

Da ich die Autorin noch nicht kannte, war das Buch eine postive Überraschung für mich. Ich habe den Stil sehr genossen und finde es auch toll wie die Beschreibungen die Atmospphäre ausgemacht haben.

Thema: Deine Meinung zum Buch
anna1965 kommentierte am 25. August 2021 um 17:29

Ein wunderbares Buch 

https://wasliestdu.de/rezension/ein-grossartiges-buch-26

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Lesehummel kommentierte am 26. August 2021 um 17:00

Wow, der Fall hat sich ja jetzt gegen Ende doch recht nebensächlich und in aller Seelenruhe aufgedröselt. Der wirklich grandios formulierte Schluss setzt dem Ganzen noch mal die Krone auf - das hatte ich tatsächlich so gar nicht kommen sehen. Das Buch hat mich wirklich überrascht, vor allem in Bezug auf der tollen Verwendung von Sprache!

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Lesebiene kommentierte am 27. August 2021 um 10:34

Dieses Buch ist wirklich ein Schatz...

Thema: Lieblingsstellen
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 22:30

Wieder eine wunderbare Beschreibung der Stadt:
Der Duft von sălsă, die Dächer aus zusammengeklaubten Ziegeln und die in den Fenstern zwischen trocknenden Windeln gezüchteten Basilikumpflanzen feierten das Leben, das wie die Kapernpflanzen gedieh, die aus den Ritzen der alten Mauern sprossen.

Thema: Lieblingsstellen
katzenminze kommentierte am 26. August 2021 um 22:36

Oh und der Teil über Fran Nisiteo, der die Leiche zur Polizei gebracht hat! Der ganze letzte Absatz auf 202. ♡ Ich kürze mal etwas:

"Die Ackerbauern [...], die Obstbauern [...], von den Wein- und Olivenbauern ganz zu schweigen [...] - sie alle hatten es besser als die Fischer, die das Meer pflügten. Und dabei Fische, diese fremden Wesen, ernteten. Es war vor allem die Stille, mit der sie jede Qual über sich ergehen ließen, die Fran Nisiteo so beunruhigte. Diese stumme Anklage, die er in ihren erstarrten Augen zu erkennen glaubte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lesehummel kommentierte am 27. August 2021 um 15:23

Vielen Dank, dass ich bei dieser Leserunde mitlesen durfte!

https://wasliestdu.de/rezension/portraet-einer-stadt

Meine Rezension habe ich wortgleich vorerst auf meinem Instagram, bei lovelybooks und bei der lesejury veröffentlicht. Die bekannten online-Buchhandlungen folgen :)

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Samara42 kommentierte am 27. August 2021 um 15:26

Ich habe gestern das Buch abgeschlossen und muss sagen dass ich beeindruckt bin. Ich mag die Autorin sehr und würde jederzeit wieder was von ihr lesen.
Das Buch trug eine merkwürdige Spannung in sich und ich mochte es ungern aus der Hand legen.

Ja, der Mordfall ist irgendwie ein Leiter - aber kein Hauptprogramm. Alles ist gut und verständlich gewebt und das Ende gefällt mir gut, obwohl es überraschend für mich kam.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
habiebie73 kommentierte am 28. August 2021 um 14:23

Ich bin ehrlich gesagt etwas überfordert von den vielen Handlungssträngen. Man muss sich wirklich konzentrieren und ich kann mich nicht erinnern, dass ich bei einem Buch so oft zurück blättern musste, um den Überblick zu behalten. Ich wünschte mir, dass irgendeiner der vielen Charaktere zum Protagonisten mutiert, dem man folgen kann und der einen durch die Geschichte führt. Oft hört der Abschnitt genau dann auf, wenn ich mich hinein gelebt habe und es folgt ein abrupter Wechsel zu einem anderen Handlungsstrang, wo ich mich erneut einlesen muss.

Kroatien ist wunderbar beschrieben und macht direkt Lust, mal wieder dorthin zu reisen. Ebenfalls schliesst die Autorin so ganz nebenbei viele meiner historischen Lücken, resp. merke ich, dass ich bei der Rolle des Balkans vor dem 2. Weltkrieg einen gewaltigen blinden Fleck habe. 

Wenn ich das Buch nicht mit einem klaren Auftrag geschenkt bekommen hätte, hätte ich vermutlich irgendwann nach Seite 100 abgebrochen, weil es mich nicht catcht, resp. ich noch gar nicht so richtig in die Geschichte gefunden habe.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Skadi kommentierte am 29. August 2021 um 14:33

Das mit der Geschichte des Balkans habe ich bei mir persönlich auch gemerkt. Aber ich finde es toll, wie die Autorin das immer wieder am Rande einbindet, ohne dass es zu aufdringlich ist und man ein bisschen was "dazu lernt".

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
LESERIN kommentierte am 30. August 2021 um 23:33

die vielen Handlungsstränge machen den Roman lebensnah, finde ich. Tausend Fraktionen,  Kommunisten,  Faschisten,  Kriegsgewinnler in spe....hiess es nicht  immer, dass die Stimmung in Weimar so gewesen sei?;-)

 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
GaudBretonne kommentierte am 03. September 2021 um 15:04

"Wenn ich das Buch nicht mit einem klaren Auftrag geschenkt bekommen hätte, hätte ich vermutlich irgendwann nach Seite 100 abgebrochen, weil es mich nicht catcht, resp. ich noch gar nicht so richtig in die Geschichte gefunden habe."
Mir erging es wie dir, Habiebie. Ich hätte die Lektüre definitiv beendet, wenn ich nicht Teilnehmer dieser Leserunde wäre. Das ist leider auch der Grund, warum ich mich erst jetzt melde, denn ich habe mich wirklich durch den ersten Teil gequält, da ich keinen Zugang zu dem Text gefunden habe. Das ist seit ganz langer Zeit das erste Mal, dass es mir so ergeht. Da ich eigentlich sehr gerne "komplexe" und anspruchsvolle Texte lese, kann es eigentlich nicht an den vielen Perspektiven liegen. Es hängt wohl eher mit dem persönlichen Stil der Autorin zusammen, der mich trotz vieler bedeutungsschwerer Bilder nicht erreicht. Daher bin ich auch erstaunt, dass die anderen Teilnehmer dermaßen begeistert sind. In einem Punkt stimme ich aber mit euch überein: Die Beschreibungen bezüglich der kulinarischen Genüsse sind ein wahrer Lichtblick! Bereits mehrfach habe ich schon die entsprechenden Rezepte im Internet gegoogelt. 

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
habiebie73 kommentierte am 28. August 2021 um 14:38

Auf den ersten Blick ist mir die Fotografie etwas zu dunkel geraten. Das grelle Gelb der Schrift taucht alles in einen Grünstich und überdeckt das Sepia der alten Fotografie. 
Ob das Bild zum Titel passt, weiss ich ehrlich gesagt nicht. Anhand der bildgewaltigen Beschreibung von Split, stelle ich mir die Stadt historischer vor, als auf dem Bild dargestellt. Oder auf jeden Fall hätte ich einen historischeren Stadtteil als Titelfoto gewählt. Das Gelb auf der Rückseite hingegen gefällt mir gigantisch gut! Zum Reinknien :-)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
katzenminze kommentierte am 28. August 2021 um 17:32

Das letzte Kapitel in diesem Teil, in denen die Träume einiger Bewohner nacherzählt werden, gefiel mir besonders gut! Man hat als Leser viel erfahren aber die Träumereien können sich nicht erinnern. Sehr intim. Und so schön geschrieben.

Ich hatte das Gefühl in diesem Teil haben wir generell viel neues erfahren bezüglich der verschiedenen Leute und ihrer potentiellen Motive. Fast erstaunlich, wie viel Bulat herausbekommen hat bei all dem beharrlichen Schweigen.

Es ist kein Roman, den man schnell wegliest. Ich muss mir Zeit lassen damit. Aber sprachlich und von der Stimmung ist es einfach toll!

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
GaudBretonne kommentierte am 08. September 2021 um 09:32

Das stimmt: sprachlich, geschichtlich und atmosphärisch hat der Roman viel zu bieten. Mir kommt aber die Handlung zu kurz. Hier wird der rote Faden ständig verloren. In der Konsequenz bin ich noch immer nicht wirklich von dem Roman überzeugt. Er ist eher ein Mosaik, bei dem sich mir allerdings das große Ganze noch nicht erschließt. Die einzelnen Teile mögen jedoch gelungen sein.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Buchstabensucht kommentierte am 29. August 2021 um 01:16

Es wird definitiv spannender, immerhin hat mich dieser zweite Teil bis jetzt wachgehalten. Trotzdem bleibt das Buch mehr eine Geschichte über die Stadt Split als ein klassischer Krimi oder ein Historischer Roman. Das ist nicht negativ gemeint, gefällt mir sehr gut. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Skadi kommentierte am 29. August 2021 um 14:31

Ich muss gestehen, durch den Anfang musste ich mich wirklich durchquälen und hatte im Urlaub dann nicht wirklich Lust darauf, weiter zu lesen. Die Handlungssprünge, die verschiedenen Perspektiven und vor allem die Masse an auftauchenden Figuren hat irgendwie dafür gesorgt, dass ich den Faden immer wieder verloren habe. Aber nachdem ich jetzt den ersten Abschnitt "geschafft" habe, hat mich das Buch jetzt doch in seinen Fängen - mein restlicher Sonntag ist damit verplant!

Dafür hat mich der Stil schnell verzaubert. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal so bildhafte Beschreibungen gelesen habe. Die Autorin entführt uns wahrlich ins historische Split - die Gerüche, die Geräusche, das macht mich für mich ein sehr gutes Buch einfach aus.

Genauso toll finde ich, wie der historische HIntergrund eingewoben wird. Diese kleinen Details lassen die Geschichte lebendig werden.

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
katzenminze kommentierte am 30. August 2021 um 13:01

Ja, an Anfang war ich auch recht langsam und etwas überwältigt von Infos und Figuren. Aber je länger mal liest, desto schneller gehts dann voran :)

Thema: Deine Meinung zum Buch
Estrelas kommentierte am 29. August 2021 um 16:44

Ich schließe mich den begeisterten Stimmen an: https://wasliestdu.de/rezension/die-stimme-der-stadt

Thema: Lieblingsstellen
LESERIN kommentierte am 29. August 2021 um 17:17

“Man träumte auch von der Gerechtigkeit einer klassenlosen Gesellschaft, von der Brüderlichkeit zwischen Arbeitern und Bauern, von starken Staaten und noch stärkeren Staatsführern, von der Flucht nach Amerika und von der Flucht wohin auch immer.”

Treffende Analyse der Zeit nach 1929.

Thema: Deine Meinung zum Buch
LESERIN kommentierte am 29. August 2021 um 17:28

Mir hat der  Roman sehr gefallen. Vielen Dank! Ich streue meine Rezension natürlich wortgleich .

 https://wasliestdu.de/rezension/theres-no-place-like-split

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Skadi kommentierte am 29. August 2021 um 21:17

Ich hab zwar teilweise immer noch Probleme, die Figuren auseinander zu halten, aber es wird allmählich besser. Der Stil gefällt mir noch immer gut und die Stadt erwacht in meinem Kopf immer mehr zum Leben. Die Detailverliebtheit macht dieses Buch zu etwas ganz besonderem.

Auch die Zusammenfassung der Ermittlung hat mir gut gefallen und geholfen, doch noch den Überblick zu behalten - zmindest übr den Fall. Der ist für mich zwar nur eines von vielen Elementen, die dieses Buch bislang ausmachen, aber dennoch spannend. Und so ganz durchschaut habe ich ihn auch noch nicht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
laurina kommentierte am 02. September 2021 um 17:46

"Ich hab zwar teilweise immer noch Probleme, die Figuren auseinander zu halten, aber es wird allmählich besser".

Ich hätte gerne eine Personenübersicht gehabt, aber ich glaube selbt die wäre schon unübersichtlich.

Thema: Deine Meinung zum Buch
katzenminze kommentierte am 29. August 2021 um 21:38

Hier meine Rezension! Lieben Dank für das tolle Buch!

https://wasliestdu.de/rezension/es-brodelt

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Skadi kommentierte am 30. August 2021 um 00:02

Man erfährt zwar einiges über potentielle Motive der anderen Figuren, aber Bulat steht vor dem großen Schweigen. Dass es für ihn so schwierig werden wird, hätte ich nicht erfahren, aber er ist in der Stadt eben ein Außenseiter.

Besonders faszinierend finde ich es, wie sich der Krieg zwar langsam andeutet - und als Leser weiß man, dass er kommen wird - aber die Stadtbewohner nichts davon wissen wollen. Ein sehr spannender Blick auf diese Zeit und die Menschen, die damals lebten.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lesebiene kommentierte am 30. August 2021 um 16:34

Vielen Dank für dieses schöne und besondere Buch. Ich bin sehr positiv überrascht worden!

Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/ein-sturm-zieht-auf-2

die ich noch weit streuen werde....

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Buchstabensucht kommentierte am 30. August 2021 um 20:55

Der Roman gefällt mir immer besser, der Schreibstil, die Geschichte, das Thema. Hoffentlich ist das Ende genauso gut. 

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Svanvithe kommentierte am 31. August 2021 um 20:50

Alida Bremer bietet uns ein buntes Kaleidoskop an unterschiedlichen Menschen, die sich in den Kulissen von Split aufeinander treffen. Das bedurfte bei mir am Anfang ein wenig Konzentration, mich in die Wechsel von Personen und Szenen hineinzufinden. Aber wie ich bemerke, ging es den meisten ebenso.

Interessant ist für mich, welche politischen Lager und Ansichten sich hier begegnen.

Was ich schätze, ist das Einbringen von historischen – einerseits geschichtswesentlichen, andererseits für mich neuen – Informationen, sei es in der beschreibenden Erzählung oder in der Kommunikation der Figuren.

Auf jeden Fall unterhalten mich die wechselnden Momentaufnahmen in steigendem Maße ...

Thema: Wie gefällt dir das Cover?
Svanvithe kommentierte am 31. August 2021 um 20:54

Ich stimme der Mehrheit zu: Auch für mich ist das gewählte Foto zu dunkel. Allesdings hat es gleichwohl meine Neugierde geweckt, ebenso wie der Titel, bei dem ich mir inhaltlich zunächst nichts vorstellen konnte.

Inzwischen finde ich den Titel sehr passend, das Cover sehe ich als eine von den vielen erwähnten Kulissen ...

Thema: Lektüre, Teil l; Seite 1 bis 136
Simply Another Bookaholic kommentierte am 01. September 2021 um 07:47

"Täume und Kulissen" trumpft für mich sehr hoch mit einer bildreichen Sprache auf. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Autorin ist fast etwas ins süffisante driftet bzw. ironisch mit ihren eigenen Charakteren umgeht. Das Zeitgeschenen mag da auch mit hinenspielen.

Im großen und Ganzen beginnt das Buch allerdings mit vielen losen Handlungstängen, die sich nach und nach zu einem Konstukt aus historischer Geschichte, Erzählung und Krimi zusammenschließen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
Simply Another Bookaholic kommentierte am 01. September 2021 um 08:13

Mario Bulat ermittelt weiter, wobei dies im 2. Abschnitt deutlich als Thema in den Vordergrund rückt.

Daneben wird die politische Situation kurz vor dem Ausbruch des ZWeiten Weltkrieges beschrieben. Ich msus gestehen, dass ich mich bisher immer nur mit der Mitteleuropäischen Sichtweise und die Alliierten gedanken gemacht habe. Die jugoslawische Sicht war mit bisher gar nicht so bewusst.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 137 bis 212
laurina kommentierte am 02. September 2021 um 17:44

"Die jugoslawische Sicht war mit bisher gar nicht so bewusst."

Mir auch gar nicht und ich finde es sehr interessant.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 213 bis 282
Simply Another Bookaholic kommentierte am 01. September 2021 um 08:23

Im dritten Abschnitt rückt das Titelthema "Träume und Kulissen" erst wirklich in den Mittelpunkt des Geschehens. Die Stadt Split ist hier der Schauplatz für ein kollektives Verstellen. Frei nach dem Motto "so tun, als ob nichst wäre" wird ein bevorstehender Krieg schön geredet oder gar ignoriert. Das fand ich Sprachlich super umgesetzt. Immerhin zeigt das auch von einem gewissen Feingefühl der Autorin gegenüber der kritischen Situation in den 30ern.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Simply Another Bookaholic kommentierte am 01. September 2021 um 08:47

Der vierte Abschnitt leitet das Ende der Geschichte und damit auch die Kehrtwende aus politischer wie aus erzählerischer Sicht ein. Künstlerisch ausformuliert wird die Aufklärung des Falles abgewickelt.

Was in Sachen Mordfall dann kurz und knapp, ohne viel Tamm Tamm stattgefunden hat, wurde in Bezug auf den bevorstehenden Krieg eher gegenteilig behandelt. Der Kontrast ist mir hier sehr ins Auge gestochen. Mit dem Kippen der Weltpolitik ist auch die Lage in Split ernster geworden. Das Phantastische verliert an Glanz. Die Gloria ist getrübt.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Bibliomarie kommentierte am 01. September 2021 um 15:18

Dieses Buch hat mich wirklich überrascht und auch überzeugt. Herzlichen Dank, dass ich hier mitlesen durfte.

https://wasliestdu.de/rezension/ein-highlight-88

Meine Rezension werde ich noch breit verlinken.

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Buchstabensucht kommentierte am 01. September 2021 um 20:33

Ich weiß gar nicht, was ich da noch hinzufügen soll, eigentlich wurde schon alles gesagt in den Kommentaren. Der Roman hat mir sehr gut gefallen, Stil, Plot, Spannung und dann war sogar das Ende stimmig.

Bin sehr froh, dass das Buch über Umwege noch zu mir gefunden hat und ich mitlesen durfte. 

Thema: Lektüre, Teil IV; Seite 283 bis Ende
Skadi kommentierte am 01. September 2021 um 21:18

Da habe ich das Buch schon ein paar Tage fertig gelesen, bin aber nicht mehr dazu gekommen, hier reinzu schauen. Das Ende hat mir gut gefallen. So wie der Fall immer nur eines von vielen Elementen ist, geschieht auch die Auflösung quasi nebenbei. Viel spannender fand ich auch die Figuren, nachdem ich endlich den Durchblick gewonnen habe und ihre Sicht auf die Dinge - vor allem auf die politischen Geschehnisse.

Die Geschichte war anders als erwartet und anders als alles andere, was ich bislang gelesen hat, aber ich habe mich nach dem schwierigen Start sehr gut unterhalten gefühlt und mich definitiv in den Schreibstil der Autorin verliebt.

Seiten