Leserunde

Leserunde zu "Und wenn du mich küsst" (Susan Elizabeth Phillips)

Und wenn du mich küsst -

Und wenn du mich küsst
von Susan Elizabeth Phillips

Bewerbungsphase: Bis zum 14.07.

Beginn der Leserunde: 21.07. (Ende: 11.08.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Blanvalet Verlags – 20 Freiexemplare von "Und wenn du mich küsst" (Susan Elizabeth Phillips) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Launische Operndiva trifft auf ehrgeizigen Football-Star – erst fliegen die Fetzen, dann fliegen die Funken! 

Thaddeus Walker Bowman Owens ist der Ersatz-Quarterback der Chicago Stars, Teamplayer, gelegentliches Unterwäschemodel und ein Mann mit einer geringen Toleranz gegenüber Diven. Olivia Shore ist internationaler Opernsuperstar, eine Diva mit einer Leidenschaft für Perfektion, dem Verlangen nach Gerechtigkeit und einem monumentalen Groll gegen egoistische, anspruchslose Sportler. Und doch haben sich beide dazu verpflichtet, gemeinsam auf eine landesweite Werbetour für eine Luxusuhrenmarke zu gehen. Während die Stimmung anfangs eisig ist und eher die Fetzen fliegen, kommen beide nicht umhin zu merken, dass aus Fetzen immer mehr Funken werden …

ÜBER DIE AUTORIN:

Susan Elizabeth Phillips ist eine der meistgelesenen Autorinnen der Welt. Ihre Romane erobern jedes Mal auf Anhieb die Bestsellerlisten in Deutschland, England und den USA. Die Autorin hat zwei erwachsene Söhne und lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Chicago.

13.08.2022

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Leeza kommentierte am 25. Juli 2022 um 19:05

So, zweiter Abschnitt.
Die Beziehung zwischen Olivia und thad schreitet voran.
Aber auch die unheimlichen botschaften werden strange, und der Angriff in new Orleans ist echt seltsam. Wenn es ein Krimi wäre, würde ich sogar sagen, dass thad selber die Botschaften schickt oder den Angriff initiiert hatte.
Die schwestern von oivias ex glaube ich nicht, dass sie es waren.
Ende des zweiten Abschnittes sind olivia und thad endlich körperlich geworden. War aber auch zu erwarten.
Was mir jedoch unangenehm aufgefallen ist, ist thads Verhalten während und nach der werbetour. Er ist zu drüber. Es hat meiner Meinung nach nichts mehr mit beschützen zu tun, sondern ist komplett übergriffiges Verhalten. Ich meine, sie ist so mental abhängig von ihm, dass er es schafft, dass sie vorübergehend bei ihm einzieht, obwohl es gegen die "abmachung" ist. Er hat ihr das auto weggenommen und ist ihr vorher gefolgt. Er packt, drückt oder hält sie fest am arm. Mich persönlich triggert das extrem. Weil es teilweise echt brutal auf mich wirkt. Wie gesagt, alles mein Empfinden.
Und wenn er sich wirklich um sie Sorgen macht oder beschützen wollen würde, hatte er die ganzen Beweise genommen und wäre zur polizei. So wirkt er eher wie ein psycho, der das alles inszeniert und sie emotional zu brechen.

Egal. Man wird am ende sehen, ob sie wirklich bei dem spycho bleibt. Auch wenn er nicht hinter den Botschaften etc. Steckt, ganz normal ist thad trotzdem nicht. Zu oft getackelt worden.

Ich hoffe nur, dass olivia ihre Stimme findet und alle in Grund und Boden singt; die rosarote Brille verliert und merkt, dass sie keinen Mann wie Thad braucht um im Leben weiter zu kommen und glücklich zu sein.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Jamboo kommentierte am 26. Juli 2022 um 12:20

Egal. Man wird am ende sehen, ob sie wirklich bei dem spycho bleibt. Auch wenn er nicht hinter den Botschaften etc. Steckt, ganz normal ist thad trotzdem nicht. Zu oft getackelt worden.

*g* echt? Ich finde ihn eigentlich durchweg sympathisch und gar nicht "psycho", obwohl man das natürlich konstruieren könnte, vor allem, wenn man gern und viel Psychothriller liest *zwinkersmiley*. Auch halte ich Olivia trotz ihrer Probleme für durchaus in der Lage ihn in die Schranken zu weisen, wenn ihr danach ist.

Ich hoffe nur, dass olivia ihre Stimme findet und alle in Grund und Boden singt; die rosarote Brille verliert und merkt, dass sie keinen Mann wie Thad braucht um im Leben weiter zu kommen und glücklich zu sein.

Beim ersten Teil bin ich bei dir, aber ich würde es mir schon wünschen, dass die beiden einen Weg finden, der sie ihre Liebe leben lässt ohne dass einer von ihnen sich aufgibt. Denn das würde ihre Liebe auf Dauer nicht überleben.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Stella83 kommentierte am 01. August 2022 um 21:00

Ja ich finde auch, dass Thad an sich arbeiten muss. Nur weil er selbst zu oft getackelt worden ist, muss er das nicht an Olivia auslassen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
haberlei kommentierte am 05. August 2022 um 19:52

Sehr interessant, was man da alles hinein interpretieren kann!?
Ich sehe Thad eher als Traummann und empfinde seine Besorgnis als echt.
Außerdem passt in das Schema der Susan E. Phillips-Romane dieses "zuerst können sie sich nicht leiden, dann werden sie zum Traumpaar".
Und ich gehe davon aus, dass es auch in punkto Stimm-Findung ein Happy-End gibt.
Ich wäre enttäuscht, wenn das Buch anders ausginge.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Jamboo kommentierte am 26. Juli 2022 um 12:32

Eine psychogene Stimmstörung ist also Olivias großes Problem. Thad gibt sein Bestes um ihr da raus zu helfen und tatsächlich macht sie Fortschritte. Sie gewinnt immerhin so viel Selbstvertrauen zurück, dass sie die Sache wieder in die Hand nimmt und ihre alte Gesangslehrerin aufsucht.

Diese ganzen Angriffe sind höchst merkwürdig, aber sie sorgen für einen gewissen Spannungsbogen und ich bin echt neugierig, was wohl am Ende dahintersteckt. Gibt ja wenig Hinweise, aber Thads Gedanke, dass es vielleicht Rachel sein könnte, scheint mir gar nicht so abwegig. Vielleicht auch ihr Mann Dennis, der ihr zu größerem Erfolg verhelfen will? Muss auf jeden Fall jemand mit Insiderwissen sein.

Auch komisch, dass Sarah, mit der sie früher eine besondere Verbindung hatte, sie so kühl und abweisend behandelt. Irgendwas muss auch dahinter stecken. Gibt also jede Menge aufzulösen im letzten Abschnitt - ich bin gespannt.

Und ja, endlich haben sie ihren heißen Sex. Hat ja echt lange gedauert, aber auch hier wurde die Spannung hoch gehalten.

Auch bei Thad gibt es noch Geheimnisse zu lüften, denke ich.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Stella83 kommentierte am 01. August 2022 um 21:01

Geheimnisse über Geheimnisse...ich finde gerade das macht es spannend.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
haberlei kommentierte am 05. August 2022 um 19:57

Auch komisch, dass Sarah, mit der sie früher eine besondere Verbindung hatte, sie so kühl und abweisend behandelt. Irgendwas muss auch dahinter stecken. 

Du meinst wohl Rachel, nicht wahr!?
Aber interessanter Ansatz. Nachdem Olivia immer betont, welch gute Freundin sie ist und war, wäre ich gar nicht auf die Idee gekommen, dass sie ihr nicht wohlgesinnt wäre. Aber könnte schon sein, da sie immer im Schatten von Olivia stand. Und sie kennt auch die Reiseroute  ... hmm.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Jamboo kommentierte am 05. August 2022 um 20:26

Du meinst wohl Rachel, nicht wahr!?

Nö, ich meine tatsächlich Sarah, eine Opernsängerinkollegin, von der sie bislang glaubte, dass zwischen ihnen zwar keine direkte Freundschaft, aber doch eine irgendwie besondere Beziehung besteht, wenn sie sich treffen bzw. gemeinsam auftreten. Und von der sie jetzt plötzlich verblüffend kühl behandelt wird. Sie treffen sich bei den Proben, wenn ich mich recht erinnere singt Sarah die Rolle der Aida.

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
haberlei kommentierte am 08. August 2022 um 18:49

Hi, sorry.
Ja, natürlich, Sarah.
Ich habe einfach schlecht geschaut, wo der II. Teil der Leserunde endet und hatte die Szene mit Sarah noch gar nicht gelesen.
Als ich dann an dieser Stelel angelangt war, war mir klar, dass ich zu voreilig kommentiert hatte.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Manja82 kommentierte am 26. Juli 2022 um 12:48

Und weiter geht’s …

Es wird ein wenig mysteriöser als vielleicht gedacht, da sind immer dieser komischen Nachrichten und dann der Angriff, alles komisch. Ich bin echt neugierig wer da hinter steckt.

Zwischen Olivia und Thad vertieft sich die Beziehung. Und dass es dann auch sehr erotisch wird und prickelt war klar und es passt auch zur Geschichte.

Thad ist hier aber doch immer mal wieder sehr merkwürdig, er wirkt wie ein Alpha auf mich und das finde ich hier in dieser Geschichte dann doch zu viel. Es gibt Geschichten/Autoren da passt es und gehört dazu aber hier, nee nicht so mein Ding.

Das Olivia das mitmacht verstehe ich auch ehrlich nicht so recht. Ich meine was hat sie davon? Sowas macht doch kaputt, er engt sie doch ein, das hat nichts mehr mit nur beschützen zu tun.

Ich bin jetzt gespannt wie es endet.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Trauti0207 kommentierte am 26. Juli 2022 um 17:33

Das Buch erinnert mich ein bisschen an den Film "Bodyguard" mit Whitney Houston. Ich liebe diesen Film und darum gefällt mir auch die Geschichte sehr gut. Wer wünscht sich keinen gut aussehenden Mann, der einen beschützt? ;) Manchmal ist Thad schon etwas forsch aber Olivia nimmt die Situation auch nicht sonderlich ernst, obwohl sie schon zweimal überfallen wurde. Ich habe übrigens auch den Verdacht, dass der perfekte Dennis hinter den gemeinen Anschlägen stecken könnte. Thad und Olivia harmonieren sehr gut miteinander und ich finde es schade, dass sie sich selber so sträubt und so viel unnötigen Stress macht. 

 

 

 

 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Stella83 kommentierte am 01. August 2022 um 21:02

Ich vermute, dass das seinen Hintergrund hat, warum sich Olivia so sträubt. Vielleicht fällt es ihr einfach schwer, sich komplett auf jemanden einzulassen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
SunshineSzar kommentierte am 26. Juli 2022 um 17:35

Olivia und Thad kommen sich immer näher – nun auch körperlich, was jetzt keine große Überraschung ist. Thads Verhalten gegenüber Olivia ist nicht immer vorbildlich. Manchmal kann ich mich mit seinem Verhalten überhaupt nicht identifizieren, trotzdem bleibt er mir auch weiterhin sympathisch und ich drücke den Beiden die Daumen, dass sie einen Weg finden, der sie beide glücklich macht. Aber da müsste sich wohl noch ein bisschen was ändern an ihren Verhaltensweisen.

Die Botschaften an Olivia werden immer merkwürdiger und ich bin sehr gespannt, wer dahinter steckt. Da tappe ich noch richtig im Dunkeln.

Nun bin ich gespannt, wie das Buch zu Ende geht. Ich hoffe, dass Olivia ihre Stimme wieder „findet“ und dadurch wieder einen Schub bekommt. Ich werde gleich weiter lesen!

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Nele24 kommentierte am 26. Juli 2022 um 23:10

Die Wohnung riecht nach Hase.. Ich musste gerade echt lachen. Thad möchte einfach nicht, daß Olivia bei ihm auszieht. Er möchte, dass sie sich auszieht. Die sexuellen Spannungen konnten beide nun nicht mehr widerstehen. Es hat aber auch ordentlich geknistert. Aber sie gestehen sich die Gefühle gegenseitig nicht zu. Ich bin gespannt, ob sie doch ein richtiges Paar zum Schluss werden.
Dass sie so relaxed ist, mit den Drohungen und Überfällen. Dass er da zu Olivia's Bodyguard wird Jann ich voll verstehen, wobei er teilweise wie ein kleiner Macho rüberkommt. Aber insgeheim mag sie es. Ich glaube nicht, dass Adams Schwestern dahinter stecken. Die sind sauer Aber mehr auch nicht. Wie heißt die Freundin? Rachel? Die kommt in meine nähere Auswahl, aber mehr glaube ich, ihr Freund. Der hat ja eine Abfuhr von Olivia erhalten und Infos bekommt er bestimmt reichlich von Rachel.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
kikiii04 kommentierte am 01. August 2022 um 16:10

Es geht weiter und es bleibt spannend. Die Lage spitzt sich sogar noch weiter zu. Regelmäßige Einbrüche und physische Bedrohungen haben die psychischen inzwischen abgelöst. Das ist alles ganz schön beängstigend, da ist es absolut verständlich, dass Olivia ihre Stimme verloren hat. Bahnt sich Druck immer seinen Weg an die Oberfläche. Allerdings läuft ihr so langsam die Zeit davon. Noch dazu macht sie sich auch selbst extrem Druck. Ich bin sehr gespannt, ob sich in den wenigen Tagen bis zur Premiere noch alles einrenken kann.

Vielleicht würde es helfen, endlich die Person, die Olivia all das antut zu finden. Und hatte ich nach dem ersten Abschnitt noch keinen blassen Schimmer, habe ich inzwischen eine Theorie. Schon vor Thad von Rachels möglichem Motiv gesprochen hat, habe ich in die Richtung gedacht. Aber tatsächlich glaube ich nicht, dass Rachel selbst dahintersteckt. Eher ihr Ehemann. Der großartige Dennis. So oft, wie seine Perfektion betont wird, könnte es gut sein, dass alle sich total in ihm irren. Meine Idee: Dennis stellt alles hinten an, wenn es um Rachels Karriere geht. Und doch schafft es Rachel nie an Olivia vorbei. Würde Dennis Olivia aus dem Weg schaffen, dann könnte sich seine ganze Rücksichtnahme endlich auszahlen.

Allerdings frage ich mich, welche Rolle Sarah dabei spielt. Natürlich könnte auch sie dahinterstecken, aber sie und Olivia haben verschiedene Rollen. Wieso sollte sie nicht mit einer großartigen Kollegin zusammenarbeiten wollen? Eher habe ich das Gefühl, dass vielleicht auch fiese Gerüchte über Olivia unterwegs sind und Sarah deshalb misstrauisch ist.

Egal, wie es am Ende rauskommt, bin ich gespannt auf die Auflösung. Obwohl alles so spannend ist, muss ich trotzdem gestehen, dass ich das Buch als recht langgezogen empfinde. Und ein wenig schade ist es, dass die Liebesgeschichte hinter den Belästigungen in den Hintergrund rückt.

Das Buch wird wohl kein 5-Sterne-Buch für mich, aber ich lasse mich sehr gerne weiterhin unterhalten.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
haberlei kommentierte am 05. August 2022 um 20:00

Wieso sprichst auch du von Sarah?
Die Freundin heißt doch Rachel!?
Oder gibt es verschiedene Fassungen?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 164 bis 342
Mel3003 kommentierte am 01. August 2022 um 19:18

Ich denke schon, dass Olivia sich sehr gut gegen Thad durchsetzen kann, wenn sie das möchte. So setzt sie z. B. ja auch ihn unter Druck wegen seines Führerscheines und er hält sich ganz brav daran :) Meiner Meinung nach liegen die beiden da schon auf einer Wellenlänge. 
Mittlerweile denke ich auch,  dass Rachel oder Dennis möglicherweise hinter den Angriffen stecken. Vielleicht eher Dennis, denn es wäre schon sehr krass von Rachel, die ganze Zeit diese Freundschaft vorzuspielen. Davon hätte sie ja auch eigentlich nicht viel. Nur Sarah passt noch nicht ganz in das Bild, aber ich bin umso mehr gespannt auf die Auflösung.