Leserunde

Leserunde zu "Welch grausame Gnade" (Chloe Gong)

Welch grausame Gnade -

Welch grausame Gnade
von Chloe Gong

Bewerbungsphase: Bis zum 23.06.

Beginn der Leserunde: 07.07. (Ende: 28.07.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Lago Verlags – 20 Freiexemplare von "Welch grausame Gnade" (Chloe Gong) zur Verfügung. 

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Spannendes Retelling von Romeo und Julia vor der Kulisse Shanghais im Jahr 1926

1926 – Shanghai pulsiert im Rhythmus der Ausschweifungen.

Eine Blutfehde zwischen zwei Banden färbt die Straßen rot und lässt die Stadt hilflos im Chaos versinken. Im Zentrum des Geschehens steht die achtzehnjährige Juliette Cai, eine emanzipierte junge Frau, die die stolze Nachfolgerin an der Spitze der kriminellen Scarlet Gang werden will. Ihre einzigen Rivalen an der Macht sind die White Flowers, die die Scarlets seit Generationen bekämpfen. Jeder Schritt der White Flowers wird von Roma Montagov geplant, Juliettes erster Liebe ... und ihrem ersten Verrat. 

Doch als Gerüchte über eine Krankheit umgehen, die in den Wahnsinn treibt, und sich die Todesfälle häufen, müssen Juliette und Roma ihre Waffen – und ihren Groll – beiseitelegen und zusammenarbeiten. Denn wenn sie dieses tödliche Chaos nicht aufhalten, wird es keine Stadt mehr geben, die sie regieren können.

ÜBER DIE AUTORIN:

Chloe Gong ist die Autorin des New-York-Times-Bestsellers These Violent Delights und des Nachfolgers Our Violent Ends. Sie ist Absolventin der University of Pennsylvania, wo sie ein Doppelstudium in Englisch und Internationalen Beziehungen absolvierte. Geboren in Shanghai und aufgewachsen in Auckland, Neuseeland, lebt Chloe jetzt in New York und gibt vor, erwachsen zu sein. Du findest sie auf Twitter, Instagram und TikTok unter @thechloegong oder auf ihrer Website TheChloeGong.com.

 

23.07.2022

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
magical.bookdreams kommentierte am 10. Juli 2022 um 21:14

Wow. Wow. Wow. Die Ereignisse haben sich einfach so krass zugespitzt und mich super sprachlos gemacht. Ich hätte wirklich niemals damit gerechnet, vor allem das Ende war wirklich der Hammer! Ich war erst richtig schockiert, dass Juliette Marshall erschossen hat, und dann kam der Epilog und hat alles aufgeklärt. Dieses Zusammentreffen im Krankenkaus war wirklich krass, aber ich bin wirklich froh, dass Marshall doch noch lebt und Juliette Roma so nur beschützen wollte. Zudem war auch die Nachricht, die Kathleen gefunden hat von Paul Dexter, ziemlich schockierend. Das Ende war einfach nur fies. Ich will wissen, wie es weitergeht. Mein Herz ist total am Ende und gebrochen, weil Juliette sich und Roma für diese Sache geopfert hat, um Roma zu schützen. Es tut weh... :(

Die Beziehung von Roma und Juliette hat sich so wunderschön entwickelt. Der erste Kuss der beiden war wirklich, wirklich schön, genauso wie ihr Liebesgeständnis. Die beiden sind einfach eine zerstörerische, wunderschöne Mischung. Ich bin immer noch sauer, dass Tyler das zerstören musste. Klar musste es irgendwie so kommen, dass jemand Juliette und Roma zusammen sieht, aber es war trotzdem nicht fair. All dieser Schmerz, das Misstrauen...nach diesen wenigen epischen Küssen und dem Liebesgeständnis hätten die beiden sich wirklich ein Happy End verdient!

Doch ich musss auch sagen, dass auch die Geschichte rund um das Monster und die Insekten noch mal richtig spannend wurde. Dass Paul Dexter und Qi Ren das mit drinnestecken, hätte ich wirklich nicht erwartet. Ich hatte eigentlich immer noch auf Zhang Gutai gesetzt, aber so war es dann ja tatsächlich nicht. Sein Tod hat mich dann doch aber ein wenih umgehauen. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass Paul Dexter und Qi Ren wenigstens das Handwerk gelegt wurde. Pauö Dexter ist wirklich ein schrecklicher, verrückter Mann! Was er da alles in Bewegung gesetzt hat...wirklich unglaublich.

Ich freue mich nun schon wirklich auf Band 2! Das Ende war einfach heftig und schreit gerade so nach einem noch herzzerreißenderen Band 2! Danke, dass ich bei dieser Leserunde dabei sein durfte :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
E-möbe kommentierte am 22. Juli 2022 um 09:30

Paul Dexter war zweifellos ein bisschen verrückt, aber Roma und Juliette - gerade Juliette! - sind eiskalte Killer. Die töten ja schon auf Verdacht und lassen sich von allen manipulieren. 

Und da es eine Art Romeo und Juliette ist, wird es wohl am Ende kein happy geben. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
miss.bookaddicted kommentierte am 14. Juli 2022 um 11:54

Der letzte Abschnitt war deutlich mehr nach meinem Geschmack, die Geschichte hat nun endlich die Spannung, die ich mir von Anfang an gewünscht hätte. Für mich war vieles leider vorhersehbar, ich hätte mir da mehr spannende Wendungen, wie die Szene in der Juliette Marshall erschießt gewünscht.

Etwas schade fand ich auch, dass ich bis zum Ende nicht mit Juliette und Roma warm geworden bin. Mich haben die Nebencharaktere wie Marshall, Benedikt oder Kathleen und Rosalind deutlich mehr überzeugen können als die Protagionisten.

Trotz dem wirklich fiesen Cliffhanger am Ende, werde ich Band 2 eher nicht lesen, da ich mit der schleppenden Erzählung nicht zurecht kam. Ich schätze ich hatte einfach zu hohe Erwartungen an das Buch, nachdem es auf Tiktok und Instagram so gehyped wurde...

Zum Abschluss aber noch mal was positives an dem Buch: Die Kampfszenen und die schön detailierte Beschreibung des Monsters haben mir wirklich gut gefallen, ich konnte mir das Setting und die Charaktere wirklich gut vorstellen.

Vielen Dank, dass ich das Buch in der Leserunde lesen durfte! :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
E-möbe kommentierte am 22. Juli 2022 um 09:31

Ich mochte die Nebencharaktere - besonders Marshall und Benedict - auch bedeutend mehr. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 23. Juli 2022 um 12:55

Interessant, dass du den zweiten Band nicht lesen wirst, ich kann es kaum erwarten und freue mich sehr. Das Buch trifft sicher nicht jedem Geschmack und war sehr speziell, aber genau das hat mir so gut gefallen :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
E-möbe kommentierte am 22. Juli 2022 um 09:27

Der letzte Abschnitt hat noch mal vieles auf die Spitze getrieben, zu einem (grausamen) Ende und Enthüllungen gebracht. Wirklich krass, wie sehr Juliette und Roma eigentlich ihr ganzes Leben lang manipuliert werden/wurden. Dass die Ampulle des Doktors noch mal zum Einsatz kommt, hatte ich mir gedacht, dass es Marshall betrifft, eher nicht. 

Und was bedeutet der Zettel, den Katherine gefunden hat? Dass es mehrere Monster gab? Im Falle meines Todes lasst sie frei ... Wer sollte denn von Pauls Tod so schnell wissen? Ist ja nicht so, dass man sich damals mit Handy verständigen kann. Aber immerhin ist Juliette immun, vielen Dank, Paul! Schade ist es um den Kommunistenanführer und dessen Faktotum, die auch nur grausam ausgenutzt wurden. 

So verstehe ich zwar die Gnade im Titel nicht, aber das grausam trifft schon ordentlich zu. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 23. Juli 2022 um 12:53

Puhh, der Name...Eigentlich eine gute Frage. Vielleicht, weil Roma Juliette "verschont" hat, aber ihr damit das Herz rausgerissen hat?

Eigentlich überraschend, dass Paul für Juliettes Immunität gesorgt hat - ein entscheidender Fortteil im Nachhinein. Das mit den mehreren Monstern ist einen spannende Theorie, ich hatte auch überlegt, ob es vielleicht plötzlich viele riesen Insekten gibt?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
E-möbe kommentierte am 01. August 2022 um 10:05

So überraschend war es ja nicht. Er war ja in Juliette verliebt und hat sich da was erhofft.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 23. Juli 2022 um 12:27

Erst einmal tut es mir Leid, dass mein Abschnitt erst jetzt kommt - ich war mit ein paar Freunden für mehrere Tage Segeln und hatte dementsprechend kein stabiles Wlan.

Jedenfalls...Ich mochte das Buch so unglaublich gerne und habe die letzten Seiten nur so verschlungen. Angefangen hat der Abschnitt ja mit der Ankündigung eines Spions in der Scarlet Gang. Schon da war klar, dass die ganze Situation für Juliette um einiges brenzeliger wird. An einigen Punkten habe ich mich hier gefragt, warum nicht noch einmal darüber gesprochen wird, warum eine Zusammenarbeit so sinnvoll ist. Das Problem betrifft doch offensichtlich die ganze Stadt und tötet einen Haufen Menschen, da ist es doch einfach nicht intelligent sich unverletzlich zu fühlen und alte Rivalen aufrecht zu erhalten. Um Rosalind mache ich mir in dem Zusammenhand wirklich Sorgen. Sie spürt ganz eindeutig, dass da irgendwas nicht stimmt und fängt an Juliette mehr zu hinterfragen - ich befürchte sie könnte Juliette im zweiten Band verrraten.

Die ganze Dynamik zwischen Roma und Juliette ist im letzten Abschnitt eindeutig noch mal "knisternder" und spannungsgeladener geworden, was ist sehr mochte. Angefangen bei dem Gespräch mit Archibald Welch. Ich war überrascht wie viel dieser geredet hat, aber natürlich war das Trinken auch "gefährlich". Die Szene im Schlafzimmer hatte so viel "spice" und ich habe sie nur so verschlungen. Sie macht deutlich, wie sehr die beiden eine Anziehung verspüren, aber auch wie sehr ihre Leben sie verändern und zwingen brutal zu sein. Auf den nächsten Seiten erfahren wir dann genauer, warum Roma Juliette damals betrogen hatte und die beiden finden endlich zueinander. Ich fand ihre Beziehung so schön zu lesen, man hat gespürt, dass die beiden sich schon lange kennen und auch, wenn die Autorin insgesamt durch die dritte Person etwas Disanz erzeugt, spürt man die Gefühle hier sehr und ich liebe die beiden zusammen.

Die Enthüllungen rund um das Monster und den Wahnsinn haben mich tatsächlich sehr überrascht, ich wäre tatsächloch nicht darauf gekommen, dass Paul Dexter der Lavendul ist und auch für die ganze Sache mit dem Monster, welches ja letztenlich nur ein armer Mann ist, verantwortlich ist. Im Nachhinein fügen sich die Puzzleteile zusammen und ich finde es ist eine gelungene Lösung gewesen :) Außerdem hat es mich überrascht, dass sie es tatsächlich schon im ersten Band schaffen Paul und auch das Monster zu töten - ich hätte gedacht die Autorin zieht das noch weiter. So steigt bei mir die Spannung natürlich nur noch mehr, was Paul ihnen wohl als "Rache" für seinen Tod hinterlassen hat und was es wohl mit dem mysteriösen Rieseninsekt auf sich hat. (Ahh, ich kann den zweiten Band kaum erwarten! :) )

Am traurigsten war natürlich die Szene in welcher der Idiot Tyler meinte er muss Juliette als den Spion entarnen, für den er sie hält. Es hat mir regelrecht das Herz zerbrochen, als Juliette Roma so anlügen musste und ihm mit dem Tod seiner Mutter natürlich den Todesstoß gegeben hat. Natürlich hat sie daran Mitschuld, aber eben nicht in dem Ausmaß wie sie behauptet hat. So entsteht natürlich ein gemeiner Cliffhanger und wir wissen erst im zweiten Band, ob sie sich wieder versöhnen werden. (Bestimmt) Am meisten mitgefiebert habe ich allerdings bei einem anderen Paar: Bendikt und Marshall. Sie sind einfach so süß zusammen, ich liebe ihre Art miteinander umzugehen und ihre Dynamik. Tatsächlich ist der Trank an einer Stelle zum Einsatz gekommen und man ist als Leser beruhight, dass die Beiden noch eine Zukunft haben.

Ich liebe das Buch und die Charaktere tatsächlich sehr, es war einfach mal wieder eine komplett andere und neue Leseerfahrung, die ich unglaublich genossen habe. Den zweiten Band kann ich kaum erwarten, ich habe so einen Respekt vor dem Ende (sterben Roma und Juliette ?) und glaube die Autorin hat einiges noch mit uns vor.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
juli_bookworld kommentierte am 27. Juli 2022 um 18:12

Wow, was für ein Ende des letzten Abschnitts und was für ein Cliffhanger, der uns als Lesern mit auf den Weg gegeben wurde!

Besonders geliebt habe ich die Dynamik und Entwicklung in der Beziehung zwischen Roma und Juliette. Man merkte hier nochmal deutlicher die Anziehung zwischen den beiden. Meiner Ansicht nach hat es bei den zwei schon deutlich geknistert. Umso spannender war der Ausgang, durch welchen sie sich wieder distanziert haben. Der Cliffhanger, ob sie sich versöhnen werden, ist echt super gewählt und macht mich schon mega neugierig auf den zweiten Band.

Bereits im zweiten Abschnitt war ich schon total begeistert von der Beziehung zwischen Marshall und Benedikt. Die Entwicklung der beiden hat für mich hier noch weiter an Fahrt aufgenommen. Ich liebe total die Chemie zwischen den beiden. Für mich hat diese etwas ganz Besonderes an sich, was einfach hervorsticht. Auch habe ich im Verlauf dieser Passage sehr mit den zwei mitgefiebert. Umso beruhigter war ich nach dem zunächst positiven Ausgang für die beiden.

Ich fande die Erzählweise in dem letzten Abschnitt wirklich wunderbar gewählt. Die ganzen Hinweise haben sich nach und nach zusammengefügt, wodurch ich dauerhaft am Geschehen gehalten wurde und mitgeraten konnte. Über die Auflösung wer hinter Lavendel steckte, war ich doch sehr überrascht. Ebenso war ich sehr erstaunt darüber, wer tatsächlich das Monster war. Für mich waren diese Entwicklungen wenig vorhersehbar, wodurch ich den Spannungsaufbau und den Handlungsverlauf absolut gelungen fande.

Für mich war dieser Roman eine ganz besondere Erfahrung. Die Entwicklung der Protagonisten und deren Relation hatte für mich die perfekte Geschwindigkeit. Besonders die kleinschrittige Annäherung der beiden hatte etwas Einzigartiges. Auch die Handlungsverläufe sind sehr geschickt erzählt, sodass durchweg eine Spannung aufrecht erhalten wurde. Ich bin jetzt wirklich sehr gespannt auf den zweiten Teil der Reihe und kann es kaum erwarten, diesen zu lesen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
carinas_bookish_world kommentierte am 27. Juli 2022 um 21:37

Der letzte Abschnitt hat es noch einmal in sich, obwohl ich auch hier wieder sagen muss, dass ich ihn zum Schluss fast nur noch überflogen habe. Es ist so schade, dass mich das Buch nicht überzeugen konnte, da ich es wirklich lieben wollte.

Die Wendepunkte haben mich doch noch einmal gefesselt und auch der Schluss war spannend. Ich bin mir trotzdem noch nicht sicher, ob ich Band 2 lesen möchte. Ich werde es spontan entscheiden, wenn er erscheint.

Vielen vielen Dank, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte. Schade, dass mir das Buch dann doch nicht so zugesagt hat. Beim nächsten Buch wird es bestimmt wieder anders, daran glaube ich fest :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
bibliophiler_booknerd kommentierte am 28. Juli 2022 um 19:18

Nein. Nein. Nein. Wie? Warum? Ich könnte schreien, weinen, wüten, das Buch in die Hand nehmen und gegen die Wand werfen oder nein, warte, doch nicht, das arme Buch, aber warum??? Dieses Ende war ja einfach mal unglaublich fies?!?! Ich habe Juliette und Roma so sehr miteinander geshippt und dann kommt diese Person und macht alles kaputt?! Und wie Juliette sich und Roma opfert, um ihn zu beschützen?! Cute, aber neein...Am liebsten würde ich direkt weiterlesen. Zum Ende hin konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen...So viele Emotionen, die Geschehnisse überschlagen sich, wirklich gut gemacht. Durch die zahlreichen schlechten Bewertungen hatte ich echt Angst, dass es mir nicht gefallen wird, aber ich fand es einfach mega...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 299 bis Ende
dragonfly_books_ kommentierte am 29. Juli 2022 um 20:27

In den letzten Kapiteln ist ja wirklich nochmal einiges passiert und ist nochmal Spannung dazugekommen. Zwar muss ich leider sagen, dass mich die Geschichte auch jetzt noch nicht  ganz mitnehmen konnte. Der Funke bist bei mir einfach nicht übergesprungen. 
Dennoch fand ich zum Beispiel die Entwicklung zwischen Roma und Juliette echt gut. Es gibt vieles, dass die Gefühle der beiden beeinflusst, doch entwicklen sie sich zusammen und alleine weiter, was echt stark ist. Da macht das Ende dann wirklich neugierig auf den zweiten Teil, da er einiges offen lässt. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich diesen lesen werde. Das Buch konnte mich im Gesamten leider nicht so überzeugen wie erwartet und auch wenn es gute Seiten hatte, so habe ich mit viel mehr erhofft.Trotzdem danke, dass ich Teil dieser Leserunde sein durfte - auch wenn mir mein Urlaub meine Beiträge leider erst jetzt ermöglicht hat. Tut mir leid.