Leserunde

Leserunde zu "Wild like a River" (Kira Mohn)

Wild like a River - Kira Mohn

Wild like a River
von Kira Mohn

Bewerbungsphase: 22.10. - 05.11.
Beginn der Leserunde: 12.11. (Ende: 03.12.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des Kyss Verlags – 20 Freiexemplare von "Wild like a River" (Kira Mohn) zur Verfügung. Eine Leseprobe zum Buch findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch. Darüber hinaus erhaltet ihr zum Abschluss der Leserunde einen Link zu einem Online-Formular, das in Kurzform weiteres Feedback zum Roman abfragt. Für die Teilnahme daran, mit der ihr euch durch eure Bewerbung einverstanden erklärt, erhaltet ihr 1.000 Community-Punkte gutgeschrieben.

In der Stille des Waldes hörst du dein Herz ...

Haven lebt als Tochter eines Rangers in einem von Kanadas Nationalparks. Nirgends fühlt sie sich so wohl wie in der wilden Natur. Menschen hingegen verunsichern sie. Sie weiß nie, was sie sagen, wie sie sich verhalten soll. Die meisten Leute finden sie seltsam. Doch dann begegnet sie Jackson, einem Studenten aus der Stadt. Er bittet sie, ihm ihre Welt zu zeigen. Und plötzlich ist da jemand, der all das, was sie bisher allein erlebt hat, mit ihr teilt. Ein verwirrend schönes, aber auch schmerzhaftes Gefühl. Denn Jackson muss bald wieder zurück in seine eigene Welt …

Emotional und ergreifend – der Auftakt der Kanada-Reihe von Kira Mohn

Kira Mohn hat schon die unterschiedlichsten Dinge in ihrem Leben getan. Sie gründete eine Musikfachzeitschrift, studierte Pädagogik, lebte eine Zeitlang in New York, veröffentlichte Bücher in Eigenregie unter dem Namen Kira Minttu und hob zusammen mit vier Freundinnen das Autoren-Label Ink Rebels aus der Taufe. Heute wohnt sie mit ihrer Familie in München. Die Romantik darf in ihren Geschichten nicht zu kurz kommen, aber vor allem ist es ihr wichtig, Figuren zu erschaffen, die sich echt anfühlen. «Show me the Stars» ist der Auftakt zu ihrer Leuchtturm-Trilogie. Kira ist auf Facebook und Instagram aktiv und tauscht sich dort gern mit Lesern aus.

03.12.2020

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
jojo007 fabulierte am 13. November 2020 um 19:21

Wow, bis jetzt bin ich durchweg positiv überrascht worden. Ich musste mich förmlich zwingen, mit dem Lesen aufzuhören, um neutral den 1. Teil zu kommentieren. Gekonnt lässt Kira Mohn die Leser in einen fantastischen Naturraum eintauchen und zeigt ihnen die wundervollsten Tierarten. Gleichermaßen dürfen sie miterleben, wie sich Haven und Jackson einander langsam annähern und öffnen. 

Besonders begeistert haben mich folgende Superlative: 

-> Magischster Ort: Havens persönlicher Kraftort "Silent Lake" , an dem sie sich zum ersten Mal küssen (S.111/115)

-> Lautester Lacher während dem Lesen: "Tee und Bananen?" - Jackson will Haven zum Frühstück einladen (S.28)

-> Unglaublichste Begegnung: Jackson und Snoops (S.89f)

-> Irgendwie peinliche aber süße Verliebtsein-Aktion Jacksons: Fotografieren Havens (S.64/65)

-> Süßeste Tiere: die Pikas (S.63)

 

Freudig denke ich schon daran weiterzulesen um meine Liste zu erweitern, dieses Buch ist einfach ein locker leichtes Lesevevergnügen, das ich gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Steffi_liest kommentierte am 15. November 2020 um 20:54

Eine schöne, gelungene Zusammenfassung des ersten Teils! Die Frühstückseinladung fand ich auch super. :-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
tansmariechen kommentierte am 16. November 2020 um 19:55

Bin hier eng bei Dir. Die Stellen fand ich auch super.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 12:48

Deine Aufzählungen fand ich auch toll. Vor allem das mit dem Tee und Bananen

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Claudia369 kommentierte am 21. November 2020 um 21:04

Da bin ich absolut deiner Meinung. Auch deine Highlights kann ich zu 100 % teilen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Steffi_liest kommentierte am 15. November 2020 um 21:16

Ein sehr schöner Einstieg! Ich mag die Stimmung in diesem Buch, das Naturverbundene.

Haven und Jackson find ich bisher auch ganz niedlich. Haven ist ja mit Gleichaltrigen komplett unerfahren, also auch mit Jungs. Insofern finde ich die Entscheidung, nach Edmonton zu gehen, etwas übereilt. Aber gut, wir werden sehen, was passiert.

Sehr gespannt bin ich auch, wie sich die Beziehung von Haven und ihrem Dad weiter entwickelt nach dem großen Geständnis. Sie steht ja momentan ganz klar am Scheideweg - plötzlich ist alles, was sie zu wissen glaubte, anders, die Beziehung ihrer Eltern ebenso wie ihre Zukunft im Nationalpark. Es ist, als wäre sie durch Jacksons Auftauchen aus einem Dornröschenschlaf erwacht -  und nun begierig darauf, dass Leben außerhalb der Schlossmauern kennenzulernen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
jojo007 kommentierte am 16. November 2020 um 09:28

Deine Zusammenfassung des ersten Teils finde ich sehr treffend. Besonders präzise gibst du Havens Situation und ihre Beziehung zu Jackson wieder. Ich wünsche auch dir viel Spaß beim Weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Liiina_1995 kommentierte am 16. November 2020 um 08:39

Guten Morgen :) 

Ich habe am Samstagmorgen angefangen das Buch zu lesen und musste mich wirklich selbst stoppen, damit ich nicht weiterlese! Sonst hätte ich, glaube ich, den ganzen Tag mit Lesen verbracht. 

Als ich angefangen habe zu lesen, war ich schon sowas von gefangen von der Story! Ich habe - mehr oder weniger - auch solche Schwierigkeiten mich mit anderen Gleichaltrigen zu unterhalten. :D Deshalb verstehe und fühle ich die inneren Probleme von Haven. Von Jackson war ich von Anfang an auch mega begeistert !! Ihn würde ich auch super gerne näher kennenlernen. 

Die Begegnung mit dem Bären fand ich schon sehr stark! Ich glaube ich wäre total ausgeflippt, wenn ich dort gewesen wäre! :D Was ein Erlebnis! 

Ich bin echt gespannt wie es weitergeht! Nachher in der Mittagspause geht es weiter mit dem Lesen! <3

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 12:52

Die Begegnung mit dem Bären fand ich irgendwie amüsant. Ich hätte definitiv nicht so eine Ruhe gehabt. :-D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Liiina_1995 kommentierte am 18. November 2020 um 16:45

Nein, ich auch nicht. :D

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Lili-Marie kommentierte am 18. November 2020 um 16:15

Wenn ich einem Bären begegnen würde, würde ich definitiv nicht so ruhig bleiben :D Aber die Begegnung mit Snoops war auch super. An Jacksons Stelle hätte sich vermutlich jeder in die Hose gemacht ^^

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Liiina_1995 kommentierte am 18. November 2020 um 16:57

Stimmt! Da hast du vollkommen Recht. Das hätte ich auch. Ich meine, wann begegnen man mal einfach so einem Puma?! :D

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 18:31

Die Begegnung mit Snoops fand ich toll. Vor allem Jacksons Gedanken haben mich etwas amüsiert. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Liiina_1995 kommentierte am 20. November 2020 um 11:28

Aww ja! Snoops! Den würde ich sooo gerne einmal sehen und auch streicheln wollen, aber das geht ja leider nicht. :(

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 16. November 2020 um 12:13

Bin ich die einzige die noch nicht so richtig in die Geschichte findet? Bin jetzt zwar erst auf Seite 48, aber irgendwie kann es mich bislang noch nicht so richtig abholen, geschweige denn fesseln. Irgendwie kann ich noch keine richtige Bindung zu den Protagonisten aufbauen. Ich werde einfach nicht warm, weder mit Jackson noch mit Haven. Ich hoffe dass ändert sichtlich im Verlauf des Buches noch. Was mir bisher aber positiv aufgefallen ist, ist das Setting. Ich finde die Umgebung ist sehr bildlich beschrieben und man kann das so richtig vor dem inneren Auge sehen. Eigentlich mag ich diese detaillierten Umschreibungen nicht so sehr, aber hier passt es ganz gut. Ich werde nach Ende des ersten Abschnitts noch einmal detaillierter berichten. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
tansmariechen kommentierte am 16. November 2020 um 20:04

Dieses ist mein erstes Kira Mohn Buch. Der Schreibstil der Autorin hat mich gleich mitgenommen. Sehr gut gefällt mir die Teilung des Buches in 2 Erzählstränge. Wir haben die Geschichte, die Haven erlebt, denkt und fühlt und die Geschichte die Jackson denkt und fühlt. Den Erzählstil empfinde ich als kraftvoll und zartfühlend zugleich. Den Nationalpark kann ich mir bildlich sehr gut vorstellen. Besonders schön fand ich die Szene am Wasserfall, den ersten Kuss und die Begegnungen von Haven und Snoops.

Den Umzug von Haven nach Edmonton im laufenden Semester empfinde ich als übereilt. Sie möchte zu ihrer Tante ziehen, zu der sie sehr, sehr lange keinen Kontakt hatte. Bin mir nicht sicher, dass das eine gute Idee ist.

Da gleichaltrige Menschen (oder besser: der Umgang mit ihnen) für Haven ungewohnt sind und sie auch das klassische Studentenleben nicht kennt, hätte ich mir für sie eine langsamere Umzugsphase gewünscht. Na, bin auf den nächsten Teil gespannt!

Haven und Jackson mag ich beide. Sie sind mir gleich ans Herz gewachsen. Zauberhafte junge Leute, ich wünsche mir mehr davon!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
libertynyc kommentierte am 17. November 2020 um 12:45

Am Anfang musste ich erst ein wenig in das Buch hineinfinden. Es plätschert so vor sich hin. Aber dann liest es sich richtig gut.
Sehr gefällt mir der Schauplatz der bisherigen Geschichte, der Nationalpark. Einfach wunderschön beschrieben. Die Natur verbindet Haven und Jackson auch sofort.
Das Haven nach Edmonton ziehen will für ein Semester finde ich mutig. Sie ist ja ein komplett anderes Leben gewöhnt. Ich bin gespannt wie sie das meistert. Wird sicherlich nicht leicht werden.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Biene2004 kommentierte am 18. November 2020 um 10:02

Der Einstieg in dieses neueste Werk von Mohn ist genau so, wie die Leseprobe erahnen liess... 

Mohn´s Schreibstil ist locker und leicht verständlich, sodass ich mich ohne Probleme direkt von der ersten Zeile an mittendrin im Geschehen wiedergefunden habe. Unsere Hauptprotagonistin Haven mag ich bereits jetzt total gerne, sie scheint ein richtig tolles Mädchen zu sein. Auch Jackson gefällt mir wirklich extrem gut. Auch wenn die beiden Protagonisten eigentlich unterschiedlicher nicht sein könnten, so scheinen sie ja doch irgendwie Gefallen aneinander zu finden.

Auch die bildhaften Beschreibungen über die Natur Kanadas ist einfach nur wunderschön und so "echt" dargestellt, dass ich sämtliche Szenen vor meinem inneren Auge sehen kann.

Ich bin total gespannt, wie es Haven in der Stadt ergehen und vor allem, was weiter passieren wird. Freue mich wie irre aufs Weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 12:45

So nun bin ich auch mit dem ersten Abschnitt fertig. Wie schon in meinem ersten Kommentar erwähnt habe ich große Schwierigkeiten mich in das Buch einzufühlen. Ich kann zu den Protagonisten bislang noch keine richtige Bindung aufbauen, wobei mir Jackson bislang etwas sympathischer ist als Haven. Übrigens mag ich Ihren Namen wahnsinnig gern. Was mir persönlich überhaupt nicht gefällt, ist die Darstellung von Haven. Es klingt vielleicht böse, ist aber keineswegs so gemeint. Auf mich macht es den Eindruck als dass Haven total als Hinterwäldlerin dargestellt wird. Ein Mensch der von nichts ne Ahnung hat, außer vom Wald und Tieren. Ich finde es sehr schade dass sie so naiv dargestellt wird. Ich finde Ihre Bindung zu den Tieren und der Landschaft zwar wirklich schön, aber das ist eben nicht alles. Ich hoffe in den folgenden Abschnitten lerne ich sie noch richtig kennen. Das Verhältnis zu ihrem Vater empfinde ich als sehr unterkühlt. Was mir hingegen gut gefällt, ist, dass sie in Jacksons Gegenwart aufzublühen scheint. Er scheint sie wirklich ernsthaft zu mögen. Ich hoffe er kann sie auf in der „echten Welt“ beschützen. Ich kann mir gut vorstellen dass es da zu einigen unangenehmen Situationen kommen wird. Konfliktpotential ist da seitens Cayden und Stella jeden Fall da, könnte ich mir gut vorstellen. Vielleicht sogar seitens Kaylee die Jackson ja unbedingt wieder mit Stella verkuppeln will. Cayden empfinde ich als sehr unhöflich und dreist. Ich bin gespannt ob die Freundschaft der beiden das ganze aushält wenn er sich auf Havens Seite schlägt und ihr in jeder erdenklichen Sicht zur Seite steht. Das wird Cayden vermutlich nicht in den Kram passen. Dass ihre Eltern sich trennen wollte muss Haven ganz schön zugesetzt haben. Ich fand es unmöglich, dass Ihr Vater ihr verschwiegen hat, dass sie Verwandte hat. Trotz allem finde ich Ihre Entscheidung nach Edmonton zu gehen sehr übereilt und gedankenlos. Ich bin gespannt wie sich die Handlung im nächsten Abschnitt entwickelt. Ich hoffe die Story der beiden rückt jetzt weiter in den Vordergrund. So sehr mir das Setting auch gefallen hat, war es im ersten Abschnitt für mich durch die ganzen Details sehr dominant, sodass die eigentliche Story irgendwie verloren gegangen ist. Ich finde die Beschreibung der Landschaft zwar wirklich schön und ich konnte mir das lebhaft vor meinem inneren Auge sehen, dennoch sollte die eigentliche Handlung dadurch nicht in den Hintergrund rücken. Alles in allem für mich ein durchwachsener Start und ich hoffe das Buch kann mich in den nächsten Abschnitten mehr fesseln. Noch etwas am Rande. Bin ich die einzige die sich an der Schreibweise von „Mowgli“ gestört hat? Mir sticht sowas immer sofort ins Auge.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
jojo007 kommentierte am 18. November 2020 um 13:15

Mowgli/Mogli hat mich auch ein wenig gestört. Ein Übersetzungsfehler oder weil es ein Eigenname ist? 

ich habs dann gegooglet: der Film im Englischen trägt den Titel Mowgli!

Viel Spaß beim weiterlesen!

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 13:41

Ah ok. Es wirkte auf mich nur komisch beim lesen. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
jojo007 kommentierte am 18. November 2020 um 14:10

Da bin ich im Grunde genommen ganz deiner Meinung, es hat mich auch verunsichert.

Dein Zwischenfazit des 1. Teils finde ich übrigens sehr gut formuliert. ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 14:43

Puh, da bin ich erleichtert dass das nicht nur mir so ging. Vielen lieben Dank. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Lili-Marie kommentierte am 18. November 2020 um 16:13

Den ersten Abschnitt habe ich nun auch beendet und bisher gefällt mir die Geschichte ganz gut. Ich bin gut hineingekommen und die Beschreibungen der Natur gefallen mir. Auch das Haven den Tieren Namen gibt finde ich süß.

Haven ist gegenüber Fremden eher verschlossen aber bei Jackson scheint sie richtig aufzublühen. Ich hätte nicht gedacht das sie sich so schnell auf ihn einlässt und Zeit mit ihm verbringt und das er mehr Überredungskünste anwenden müsste :-) Das Haven nun aber nach Edmonton ziehen möchte finde ich etwas übereilt. UNd dann möchte sie bei fremden Menschen wohnen? Auch wenn es ihre Familie ist, sind es für sie unbekannte Leute. Dort wird sie mit Sicherheit auf einige Probleme und unangenehme Situationen stoßen. Cayden war schon in ihrer "Welt" unhöflich. Wie ist er dann erst in seiner sicheren Umgebung? Seine Sprüche während den Telefonaten mit Jackson waren schon unmöglich.

Die Beziehung zwischen Haven und ihrem Vater ist sehr kühl und distanziert. Das gefällt mir nicht ganz so gut. Finde ich irgendwie schade das die zwei so wenig miteinander reden, da sie ja beide nicht viel Kontakt zu anderen Menschen haben. Das ihr Vater ihr eine Tante und Cousine vorenthalten geht gar nicht und ich frage mich ob er noch mehr vor Haven verheimlicht.

Ich bin sehr gespannt darauf wie es weiter geht, ob Haven so überstürtzt nach Edmonton zieht und was sie dort alles erleben wird.

 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Books like Soulmate kommentierte am 18. November 2020 um 18:39

"Ich hätte nicht gedacht das sie sich so schnell auf ihn einlässt und Zeit mit ihm verbringt und das er mehr Überredungskünste anwenden müsste :-)"

Da bin ich ganz deiner Meinung. Hätte auch nicht gedacht dass sie sich so schnell auf ihn einlässt. 

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
tansmariechen kommentierte am 19. November 2020 um 14:42

Ja, da sind wir zwei einer Meinung ;-)

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
nenya1985 kommentierte am 20. November 2020 um 00:36

Ich habe das Buch angefangen und konnte es gar nicht mehr zur Seite legen, so hat mich die Geschichte gepackt.
Haven und Jackson gefallen mir als Charaktere sehr gut und Havens Vater erinnert ein wenig an Heidis Großvater von der Alm. ;)
Die Natur im Nationalpark ist schön beschrieben, sodass man sich alles am Liebsten gleich selber ansehen möchte.
Nur das Haven und Jackson so schnell zueinander finden, ist vielleicht ein wenig realitätsfern. Das ist mir schon häufiger bei Liebesromanen aufgefallen, dass sich manche Figuren das erste mal sehen und dann sind sie ein Paar und danach kommen die Komplikationen.
Ich bin jedenfalls schon auf den nächsten Abschnitt gespannt und wie es Haven dann in der Stadt ergehen wird.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Claudia369 kommentierte am 21. November 2020 um 22:13

Oh ich war so froh, als das Buch am Donnerstag endlich ankam und habe dann auch gleich losgelegt. Nun bin ich mit dem 1. Abschnitt fertig und ich muss sagen, ich bin wahnsinnig begeistert. Es ist mein erstes Buch von Kira Mohn und ich liebe es wie sie die Natur des Jasper National Parks beschreibt. Die Tier- und Pflanzenwelt ist so schön detailiert dargestellt ohne langweilig zu werden. 

Von der ersten Seite an war ich in der Geschichte von Haven und Jackson gefangen. Diese sensible und vorsichtige Annäherung der Beiden fasziniert mich total. Er ist so wahnsinnig feinfühlig im Umgang mit ihr, dass es mein Herz erwärmt. Haven und Jackson habe ich in mein Herz geschlossen und nun bin ich schon so gespannt, wie  es im 2. Abschnitt weiter geht.

Ich sehe Haven als eine sehr sensible, aber auch starke und attraktive junge Frau. Leider ist sie nicht so erfahren im Ungang mit Gleichatrigen. Ich vermute jedoch, dass dies kein Nachteil für sie bedeutet. Sie ist sich ihrer Stärke noch gar nicht bewusst. Ich finde sie einfach wahnsinnig sympathisch und einzigartig.

Jackson ist so süß, wie er sich Gedanken macht  um in Haven`s Nähe zu sein. Schon jetzt ahnt er, dass es sich hier um keine gewöhnlich Begnung mit einer Frau handelt. Ich finde es toll, wie er sich Zeit lässt, ihr körperlich näher zu kommen. Die Sprüche zwischen Cayden und Jackson fonde ich sehr unterhaltsam. Ich bin schon gespannt, ob er sich etwas züglen kann wenn er das erste Mal auf Haven trifft.

Die Sorge von Havens Dad kann ich absolut nachempfinden. Er hat sicher Angst, dass ihn nun auch Haven verlässt. Nachdem dies ja auch schon ihre Mutter vor hatte. bevor sie einen Unfall hatte. Auf der anderen Seite ist ihm aber auch bewusst, dass er sie nicht zwingen kann zu bleiben und lernen muss sie gehen zu lassen. 

Ich freue mich nun auf den 2. Abschnitt. Es wird sicher sehr schwer das Buch wieder aus der Hand zu legen.

Thema: Lektüre, Teil I; Seite 1 bis 135
Calendula13 kommentierte am 22. November 2020 um 12:01

Bis jetzt gefällt mir das Buch ausgesprochen gut. Ich habe lange kein Buch mehr gelesen, welches bisher so ganz anders vom Setting ist. Gerade in der jetztigen Zeit kriegt man riesige Lust selbst die tollen Nationalparks durchwandern zu können und die so wunderbar beschriebene Natur zu erleben.
Kira Mohns Schreibstil ist bisher sehr flüssig und liest sich ausgesprochen gut. Auch gefällt mir dass der Plot bisher eher „langsam“ ist, so viel ist auf den ersten 130 Seiten nicht passiert und trotzdem hat man nicht das Gefühl, dass es langweilig ist, sondern eher dass die Autorin sich ausreichend Zeit nimmt um alle Akteure einzuführen und vorzustellen.
Ich bin nun sehr gespannt wie es mit Haven und Jackson weitergeht und setzt mich gleich hin um den nächsten Abschnitt zu lesen.  

Themen dieser Leserunde

Rezensionen zu diesem Buch