Leserunde

Leserunde zu "Wir sind das Feuer" (Sophie Bichon)

Wir sind das Feuer
von Sophie Bichon

Bewerbungsphase: 13.02. - 27.02.

Beginn der Leserunde: 05.03. (Ende: 26.03.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Wir sind das Feuer" (Sophie Bichon) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Seine Liebe wird sie verbrennen. Doch sie kann ihm nicht widerstehen.

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

Der Auftakt zur Redstone Reihe von Sophie Bichon

»Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert.« zeilenverliebt

ÜBER DIE AUTORIN:

Sophie Bichon wurde 1995 in Augsburg geboren und studiert Germanistik. Ihre Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Liebe in der Literatur, weil ihrer Meinung nach letztendlich jeder Roman von der Liebe handelt. Schon immer hat sie das Schreiben geliebt. Deswegen trägt sie auch stets ein Notizbuch bei sich, in dem sie ihre Ideen festhalten kann. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich von Musik und den Verrücktheiten des Lebens inspirieren, überlegt sich neue Tattoomotive und träumt von der Weltreise, die sie eines Tages machen möchte. Wir sind das Feuer ist ihr erster Roman.

31.03.2020

Thema: Deine Meinung zum Buch

Thema: Deine Meinung zum Buch
WatersofBooks kommentierte am 09. März 2020 um 19:16

Cover:

Das Cover gefällt mir sehr, sehr gut, gerade die Farbverläufe. Es sieht so aus, als würden sich Feuer und Farbe bekämpfen, aber gleichzeitig harmonieren!

Inhalt:

"Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …"

Die Geschichte von Louisa und Paul hat mir bis jetzt schon wirklich wahnsinnig gut gefallen! Es kommt ja auch noch ein zweiter Teil raus, auf den ich jetzt schon sehnsüchtig warte! Ich fand die Geschichte war jetzt nicht wie eine durchschnittliche College - Romanze aufgebaut, sondern hatte einfach viel mehr Tiefe, Gefühl und vor allem war jedes Wort wie Poesie! Ich habe mich wirklich keine Sekunde gelangweilt, denn man wurde buchstäblich in diese Geschichte getaucht und ich bin nicht mehr über Wasser gekommen, bis ich dieses Buch zu Ende gelesen hatte! Diese Liebe und Freundschaft in diesem Buch, diese wunderschöne Landschaft von Redstone, dass alles hat mich wirklich in jeder Szene unglaublich gecatcht!

Schreibstil:

Der Schreibstil von Sophie Bichon war ja wohl der helle Wahnsinn! Diese bildhafte Beschreibung von Orten, Gefühlen, der Natur, von so ziemlich allem, ist mir wirklich richtig krass unter die Haut gegangen. Sie hat mit den Wörtern gespielt, wie ein  Model mit der Kamera! Sie konnte einfach zu tiefe Gefühle und eine poetische Ader erwecken, dass ich fast vom Glauben abgefallen bin! Diese Autorin hat definitiv eine der besten Schreibstile, die ich bis jetzt überhaupt gelesen habe! Auch weil das Buch aus wechselnden Perspektiven von Louisa und Paul erzählt wurde, hat den Schreibstil und die Geschichte einfach nochmal abgerundet!

Charaktere:

Louisa: Sie war mir wirklich eine unglaublich sympathische Protagonistin! Sie hat sehr authentisch und nicht so naiv wie manch andere Protagonistin gewirkt. Man konnte sie als richtige Person in diesem Buch kennenlernen, mit all ihren Gedanken und Gefühlen. Ich habe mich Lou wirklich sehr nahe gefühlt, da ich wirklich fast exakt wie die Faust aufs Auge zu ihrem Charakter passe (bin vom Wesen relativ gleich). Auch sie liebt Wörter, Bücher und ist manchmal eine echte Träumerin. Und vor allem ist sie so, so stark! Auch so mutig! Sie hat einfach komplett gepasst, schon von Seite 1 an!

 

Paul: Auch Paul habe ich sehr liebgewonnen, gerade durch seine tiefgründige, künstlerische Ader und seine liebevolle Art zu den Menschen, die ihm etwas bedeuten. Auch wie er über Louisa im Laufe des Buches gedacht und gesprochen hat, hat mich oftmals zu Tränen gerührt! Er hat sich ein paar mal schon etwas idiotisch benommen, aber gehört das nicht zu unseren Bookboyfriends? Außerdem hat er einen superwitzigen Humor, der sich immer perfekt mit Louisas Sarkasmus ergänzt! Einer meiner liebsten Bookboyfriends!

Fazit:

Mir hat dieses Buch wirklich sehr gefallen, jedoch war der Cliffhanger am Ende echt fies und macht wirklich süchtig nach mehr! Dieses Buch und ihre Charaktere sind definitiv ein Jahreshighlight und ich empfehle sie jedem, der eine tiefgründige, poetische und einfach zuckersüße Liebesgeschichte möchte!

Und schon sind wir auch wieder am Ende, liebe Leserunde! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und hoffe auf noch ganz viel weitere! Ich bin süchtig nach diesem Buch geworden und brauche unbedingt Teil 2!!!

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
Maya Rottenmeier kommentierte am 10. März 2020 um 12:01

Wir sind das Feuer, hat definitiv einen Flächenbrand in mir ausgelöst. Ein Buch voller Romantik, Leidenschaft, knisterndem Feuer, Tiefgang und Verbundenheit, machen dieses Buch zu einem wahren Lesegenuss. Wir sind das Feuer, hat mich gepackt und ich fiebere mit. Es spricht meine Sinne und mein Herz an. Sein Klang summt noch immer in mir nach. Lest hier meine vollständige Rezension zum Buch: https://wasliestdu.de/rezension/ein-beruehrendes-buch-das-mich-mitreisst

Thema: Deine Meinung zum Buch
louvre74 kommentierte am 11. März 2020 um 21:37

Ich bin faziniert vom Buch - es wird noch nachwirken. Vor allem durch den Schluss heute.

Das Buchcover ist sehr schön, der Schreibstil sehr angenehm und mitreissend. Durch die Perspektiven von Paul und Louise finde ich sehr gut gelungen. Wie die beiden in der Vergangenheit miteinander verbunden sind ohne es zu wissen. Den Verlauf ihres Kennenlernens und zu lieben. Danke, dass ich mitlesen durfte. Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil. Rezensionen folgen.

Thema: Deine Meinung zum Buch
claudik. kommentierte am 12. März 2020 um 18:44

Zuerst einmal danke das ich dabei sein durfte.

Cover: Obwohl ich nicht so auf rosa stehe ,war ich doch angenehm überrascht ,als ich das Buch aus dem Umschlag nahm. Es ist sehr stimmig entworfen und es gefällt mir gut. Schön finde ich auch das dazugehörige Lesezeichen !

Die Autorin: Ich bin immer neugierig und lese gerne Bücher von noch nicht bekannten Schriftstellern und war von Anfang an ,sehr begeistert von ihrem Schreibstil , ihrer Phantasie und ihrer Wahl der Worte . Ich erhoffe mir von ihr noch zahlreiche Romane . Dieses Buch ist ein guter Start in die Autorenwelt.

Die Geschichte ,  hat mir von Anfang an gut gefallen ,auch wenn ich bereits erahnen konnte ,welche Geheimnisse die beiden Hauptrollen mit sich herum tragen. Super toll,fand ich den stimmigen Wechsel zwischen Louisa und Paul , es war immer ein nahezu perfekter Übergang .

Auch die Freunde und die Geschwister der beiden ,waren sehr gut beschrieben.

Das Buch war flüssig zu lesen und ich fühlte mich sehr wohl .

Die Texte und Wörter in Zusammenhang mit anderen Schriftstellern und Büchern fand ich mega gelungen und ich werde den ein oder anderen Satz ,bestimmt nicht vergessen .

Das letzte Drittel fand ich schwächer ,als die beiden Abschnitte zuvor. Viele Wiederholungen und meiner Meinung nach in die Länge gezogen . Der Abschluss hingegen war für mich wieder sehr gelungen ,obwohl ich es schon zu 99% wusste .

Für mich ist klar ,das ich den 2. Teil lesen werde und ich erhoffe mir das Frau Bichon eine Triologie daraus macht .

Ich kann und werde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
tkmla kommentierte am 14. März 2020 um 11:11

Zuerst hat mich das Cover angezogen, dessen farbliche Gestaltung mich sehr anspricht. Der Klappentext weckte meine Neugier und inzwischen kann ich kaum erwarten, dass endlich der zweite Band erscheint.

Meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/tragisch-und-wunderschoen

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
aenneken kommentierte am 14. März 2020 um 16:09

Ich mochte das Buch!
Die Nebenrollen waren klasse, die Perspektivwechsel sind mega.. Die Geschichte ist nicht innovativ, das Ende war vorhersehbar, aber es war eine süße Geschichte. Daher bin ich zufrieden und werde die Fortsetzung sicher lesen

https://wasliestdu.de/rezension/sehr-schoen-geschrieben-5

Thema: Deine Meinung zum Buch
frthkrue kommentierte am 15. März 2020 um 14:02

"Wir sind das Feuer" ist das Roman-Debütvon Sophie Bichon und ist der Auftakt zur Redstone-Reihe.

Hier wird die Geschichte von Louisa und Paul erzählt. Louisa kommt an das Redstone College und wünscht sich, alles zu vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Alles, was ihr bisheriges Leben zerstörte, die Flammen, den Lärm. Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul. Dieser weckt Gefühle in ihr, die sie längst vergessen glaubte. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bersteinaugenwirde sie mit ihm wieder glücklich und fühlt sich frei und wild. Aber auch Paul hat ein dunkles Geheimnis und dieses könnte die Liebe in Flammen aufgehen lasse.

zeilenverliebt schreibt zu diesem Roman: Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert. DiesesZitat finde ich reichlich weit hergeholt. Louisa und Paul sowie die weiteren Protagonisten sind nett dargestellt, wie eben typische Studenten. Wechselseitig lässt Sophie Bichon Louisa und Paul über ihe Leben und ihre Liebe erzählen. Diese Übergänge sind stimmig. Die Geschichte ist leicht und flüssig zu lesen, aber weder unfassbar berührend noch besonders herzergreifend. Lediglich das letzte Kapitel ist etwas spannender und fällt somit aus dem Rahmen. Aber es gibt ja demnächst eine Fortsetzung dieses Romans und man muss seine Leser bereits darauf neugierig machen. Letztendlich eine nette, vorhersehbare Lektüre ohne sich besonders hervorzuheben, ein wenig langweilig. Dieses Buch geht in meinen Augen in der Flut der Frauen- und Liebesromane unter.

Thema: Deine Meinung zum Buch
Hannicake kommentierte am 17. März 2020 um 09:55

Mir hat das Buch ganz gut gefallen. Es ließ sich gut und angenehm lesen, jedoch hätte ich aufgrund des Klappentextes erwartet, dass wir mehr über die Vergangenheit und Geheimnisse der beiden erfahren und noch in diesem Teil an das "Geständnis" von Paul angesetzt wird. Na gut, dann kommt es eben erst im Folgeband... Trotzdem ist der Schreibstil sehr schön und die Annäherung der beiden zueinander gut beschrieben mit vielen emotionalen Szenen. Ich bereue es nicht, das Buch gelesen zu haben.

Hier meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/emotionale-geschichte-jedoch-anders-als-...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sarahs Büchertraum kommentierte am 18. März 2020 um 10:42

Beinah eine Woche nachdem ich das Buch nun beendet habe, bin ich bereit meine Meinung zu teilen.

Ich fand das Buch gut. Es war sehr herzlich und süß. Teilweise war es mir aber einfach zu träge und langatmig. Ich glaube, ohne die Leseabschnitte, hätte ich vielleicht die Lust verloren ...

Ich bin natürlich sehr auf den zweiten Teil gespannt! Ich habe das Gefühl, dass hier die Geschichte erst richtig intensiv und spannend wird.

 

Meine vollständige Rezension: 

https://wasliestdu.de/rezension/guter-auftakt-mit-einer-anmutigen-und-he...

https://sarahsbuechertraum.blogspot.com/2020/03/rezension-wir-sind-das-f...

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
LaSonrisa kommentierte am 18. März 2020 um 11:17

Ich muss leider sagen, dass der Funke nicht auf mich übergesprungen ist. Die Handlung war mir einfach zu vorhersehbar, zu flach, zu langegezogen und die Emotionen kamen einfach nicht bei mir an. Es tut mir wirklich leid, aber ich kann daher nur 2 Sterne vergeben.

https://wasliestdu.de/rezension/der-funke-ist-nicht-auf-mich-uebergespru...

Thema: Deine Meinung zum Buch
Julia85 kommentierte am 18. März 2020 um 12:56

Leider hat mich das Buch nicht gepackt.

Hier meine Rezension: https://wasliestdu.de/rezension/hat-mich-nicht-gepackt-15

Thema: Deine Meinung zum Buch
Lenisworldofbooks kommentierte am 20. März 2020 um 22:08

Leider konnte mich die Handlung nicht ganz überzeugen. Mir ist einfach zu wenig passiert. Der Schreibstil allerdings hat mir wirklich gut gefallen.

Meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/schoener-schreibstil-aber-eher-langatmig...

Thema: Deine Meinung zum Buch
I-Love-Cheese kommentierte am 24. März 2020 um 07:23

Durchgefallen:

https://wasliestdu.de/rezension/alles-sehr-stark-vorhersehbar

Thema: Deine Meinung zum Buch
Sun27 kommentierte am 25. März 2020 um 08:46

Der Schreibstil der Autorin war gut und leicht zu lesen, aber die Geschichte konnte mich leider nicht ganz überzeugen.

Hier meine Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/seichte-geschichte-mit-vorhersehbarem-ende

Vielen Dank das ich an der Leserunde teilnehmen durfte.

Thema: Deine Meinung zum Buch
julies_buchgefluester kommentierte am 25. März 2020 um 19:17

Mir hat das Buch gut gefallen, besonders der Schreibstil der Autorin war für mich einzigartig in diesem Genre. Dennoch hatte das Buch einige Längen und ein vorhersehbares Ende. Trotzdem werde ich Band 2 auf jeden Fall lesen, um zu erfahren, wie die beiden mit ihren Geheimnissen umgehen.

Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen.

Hier geht's zu meiner Rezension:

https://wasliestdu.de/rezension/tiefgruendig-und-voller-poesie

Thema: Deine Meinung zum Buch
Kleinemaus87 kommentierte am 26. März 2020 um 14:15

Vielen Dank das ich bei der Leserunde teilnehmen durfte. 

Leider hat mir die Geschichte nicht so gut gefallen. 

Band 2 werde ich daher nicht mehr lesen. 

 

https://wasliestdu.de/rezension/konnte-mich-leider-nicht-begeistern-18

 

So auch bei Amazon, lovelybooks, Thalia, Weltbild, Lesejury 

 

Thema: Deine Meinung zum Buch
zeilen_springerin kommentierte am 26. März 2020 um 16:49

Heute kann ich endlich meine Rezension zu dem Buch "Wir sind das Feuer" von Sophie Bichon schreiben. In einer Leserunde habe ich diesen New Adult Roman mit einigen begeisterten und einigen nicht begeisterten Leser*Innen gelesen. Die Meinungen spalten sich glaube ich wirklich. Zunächst allerdings zum Inhalt:

Seine Liebe wird sie verbrennen. Doch sie kann ihm nicht widerstehen.

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

 

Eigentlich beschreibt dieser Klappentext schon gut worum es in dem Buch geht und er hat mich dazu animiert, dass Buch zu lesen. Den Hype um das Buch auf Instagram kann ich leider nicht nachvollziehen. Ja das Buch war gut aber ich kenne so viele gute Bücher die ich besser bewerten würde die so selten auf Instagram gezeigt werden, dass es einen wundert das die ganzen New-Adult Romane gehypt werden. 

Story:

Die Story hat mir gut gefallen, ein vom Schicksal gezeichnetes Mädchen trifft bei dem Versuch auf der Uni einen Neuanfang zu starten auf den Pseudo Bad Boy der eigentlich auch nur ein dunkles Geheimnis hinter One Night Stands verbirgt. Das kennen wir bereits aus Begin again und zahlreichen anderen Romanen aus diesem Bereich. Trotzdem war dieses Buch etwas anders. Das Buch hat einen gewissen tiefgang und ich würde behaupten, dass die Autorin mehr aus ihren Protagonisten machen wollte als die 08/15 Klischees. Die Dialoge hatten tiefgang und man konntne sich nach und nach in die Gefühlswelt der einzelnen Protagonisten reinempfinden. Der Cliffhanger am Ende ist wirklcih sehr gut überlegt da er, wie bereits erwähnt, zum weiterlesen anregt. Positiv haben mir auch manche Stellen gefallen, die nun mal so beschrieben sind, wie sie im realen Leben auch geschehen. Mädelsabende oder gemeinsame Wochenenden mit Freunden. Mein Lieblingsatz war etwas in die Art, dass die Protagonistin und ihre Freundin eher weniger gehypte Bücher von Bookstagram Accounts lesen. Das kann man jetzt als Spoiler sehen ist aber nicht relevant für die Story an sich. 

Die Freundschaften zwischen den einzelnen Personen wie Trish und Louisa entwickelten sich recht schnell was ja auch im realen Leben möglich ist. Man könnte jeden Tag seine beste Freundin treffen oder auch seinen besten Freund. Mir hat ein wenig die Spannung gefehlt weswegen ich auch den kompletten Lesezeitraum von einem Monat genutzt habe und nebenher lieber noch in anderen Bücher gestöbert habe. Es war eben alles harmonisch und es kam erst auf den letzten Seiten zu einem richtigen Spannungsaufbau.

Die Charaktere:

Am einfachsten ist es, wenn ich mit den Nebencharakteren anfange.

Aiden, Trish sowie Bowie mag ich sehr gerne. SIe leben dieses typische Studentenleben was man aus den ganzen amerikanischen Teeniefilmen kennt und liebt. Es ist etwas, was wir kennen und gewohnt sind. Die Beziehung zwischen Trish und Bowie finde ich besonders süß. Ihre Geschichte und das ganze drumherum haben etwas, was in einem eigenen Buch verschriftlicht werden könnte. Es wäre mal eine schöne Abwechslung zu den sonstigen Protagonisten Typen da Trish sowie Bowie eher sehr direkte Wesen sind die einen eigentümlichen Charakter haben den man liebt oder eben nicht. Ich liebe ihn auf jeden Fall.

Aiden ist mein geheimer Favorit. Mit ihm habe ich immer mitgefühlt, da er sich nichts sehnlicher wünscht, als seine Liebe zu finden. Er ist kein typischer BadBoy. Er ist eigentlich gar kein Bad Boy und das macht ihn sympathisch. Aiden versucht auf seine eigene Art und Weise zu helfen und ist ein unaufdringlicher Frauenheld der wahrscheinlich mehr Herzen bricht, als ihm lieb ist.

Paul mag ich gar nicht. Am Anfang habe ich darüber gegrübelt, wie sein Name ausgesprochen wird bis auf einer Seite stand, dass er halb deutscher ist. Das war mir bis dahin nicht bewusst und wir haben überlegt, wie man das jetzt ausspricht. Es klang alles so falsch. Ich bin kein Freund von diesen Klischee Bad Boys. Also sie rauchen, sind tätowiert und haben eine düstere Vergangenheit. Dabei können sie noch so distanziert wirken aber sie verlieben sich augenblicklich in das kleine schüchterne Mädchen oder die frechen die selbst eine Menge schlimmes erlebt haben. 

Paul konnte ich auch manchmal gedanklich nicht folgen. Ich konnte seine Handlungen schlichtweg nicht nachvollziehen und doch war mir seine dunkle Vergangenheit irgendwie klar. Schade eigentlich weil Paul ein echt guter Protagonist hätte sein können wenn er nicht so dem Klischee entsprechen würde das man nunmal überall liest und irgendwann langweilig wird.

Louisa hingegen habe ich lieben gelernt. Ich konnte mich mit ihr identifizieren und erkannte eigenarten an ihr, die ich auch gerne mal aufweise. Sie ist nun mal von Grund auf an sympathisch. In Louisa sehe ich auch nicht unbedingt das Klischee. Sie miemt nicht die starke Frau. Sie zeigt sich so wie sie ist. Eine intelligente junge Frau mit Ambitionen aber auch großen Ängsten. Ich erhoffe mir noch mehr von ihr zu lesen.

Abschließend kann ich sagen, dass ich dem Buch die besagten Sterne geben, weil miir doch ein wenig dieses innovative und andersartige fehlt. Ich bewerte es schon besser als andere Bücher aber ich erhoffe mir, ein Buch zu lesen, was mich wirklich mitreißt. 

Viele lieben dieses Genre und es ist auch sehr einfache Lektüre, so dass es für jeden zu lesen ist auch wenn ich den ganzen U16 Jugendlichen beim Kauf des Buches sagen würde, dass es nicht geht weil es sexuelle Szenen doch sehr detailliert darstellt und das meiner Meinung nach nichts für junge Menschen ist deswegen ja auch New Adult und keine Jugendliteratur.