Leserunde

Leserunde zu "Wir sind das Feuer" (Sophie Bichon)

Wir sind das Feuer
von Sophie Bichon

Bewerbungsphase: 13.02. - 27.02.

Beginn der Leserunde: 05.03. (Ende: 26.03.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir 20 Freiexemplare von "Wir sind das Feuer" (Sophie Bichon) zur Verfügung.

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Seine Liebe wird sie verbrennen. Doch sie kann ihm nicht widerstehen.

Endlich vergessen, was vor fünf Jahren geschah. Die Flammen, den Lärm, und all das, was ihr Leben danach zerstörte. Das ist es, was Louisa sich wünscht, als sie ans Redstone College kommt. Und tatsächlich: Gleich zu Beginn ihres Studiums begegnet sie Paul und alles scheint plötzlich anders. Mit seinem unwiderstehlichen Lachen und seinen Bernsteinaugen weckt er Gefühle in ihr, die sie schon längst vergessen glaubte. Mit ihm ist sie wild und frei und endlich wieder glücklich. Sie ist dabei, sich unwiederbringlich in ihn zu verlieben. Doch was sie nicht ahnt: Paul hütet ein dunkles Geheimnis. Die Wahrheit könnte ihre Liebe in Flammen aufgehen lassen …

Der Auftakt zur Redstone Reihe von Sophie Bichon

»Eine unfassbar berührende Geschichte, die jedes Leserherz gleich mit der ersten Seite erobert.« zeilenverliebt

ÜBER DIE AUTORIN:

Sophie Bichon wurde 1995 in Augsburg geboren und studiert Germanistik. Ihre Bachelorarbeit beschäftigt sich mit der Liebe in der Literatur, weil ihrer Meinung nach letztendlich jeder Roman von der Liebe handelt. Schon immer hat sie das Schreiben geliebt. Deswegen trägt sie auch stets ein Notizbuch bei sich, in dem sie ihre Ideen festhalten kann. Wenn sie nicht gerade schreibt, lässt sie sich von Musik und den Verrücktheiten des Lebens inspirieren, überlegt sich neue Tattoomotive und träumt von der Weltreise, die sie eines Tages machen möchte. Wir sind das Feuer ist ihr erster Roman.

31.03.2020

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
WatersofBooks kommentierte am 09. März 2020 um 19:04

Hey meine liebe Leserunde!

Ich habe das Buch zu Ende gelesen und ich muss sagen, der letzte Teil hat mich nochmal komplett aus den Socken gehauen! Vor allem der Cliffhanger am Ende, der war einfach nur fies! Ich brauche unbedingt den zweiten Teil!

Die Beziehung von Louisa und Paul ist in diesem letzten Teil noch so dermaßen innig geworden und eigentlich auch die Beziehung der gesamten Clique wurde einfach immer besser und besser! Gerade bei den Partys mit der gesamten Gruppe, vor allem Louisas Geburtstagsparty, konnte man diese Verbundenheit fühlen. Und die Beziehung zwischen Lou und Paul war einfach nur ein Traum! Es war wie immer zu schön um wahr zu sein und leider hat mich dieses Gefühl auch nicht getäuscht.

So schön wie die Verbindung der beiden war, so schockierend war auch der Schluss!

Auf jeden Fall eines meiner Jahreshighlights! Ich brauche Band 2!!!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Maya Rottenmeier kommentierte am 10. März 2020 um 09:45

So, nun habe ich das Buch beendet. Was für ein gemeiner Cliffhanger - wie soll ich es nur bis Mai schaffen?
Die expliziten Szenen sind prickelnd geschrieben und stets ist da eine Vermischung der Seelen dabei. Es geht immer über das körperliche hinaus. Absolut berührend!

Die Szene mit Pauls Vater in seinem Elternhaus, hat mir das Blut in den Adern gefrieren lassen. Zwar etwas klischeehaft (dominanter Vater und hilflose Mutter) aber sehr wirkungsvoll. 
Das Tempo in der Geschichte ist für mich absolut stimmig und der Klang der Story summt immer noch in mir nach. Ich bin begeistert und nun heißt es leider warten, warten und warten. 

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Hannicake kommentierte am 16. März 2020 um 14:59

Ja, wie Paul's Vater auf seinen Besuch reagiert hat, war absolut fassungslos. Das hat noch einmal deutlich gemacht, wie emotional kalt er gegenüber Paul ist und dass für ihn nur seine Firma und sein Ansehen von Bedeutung ist - etwas überspitzt formuliert.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Maya Rottenmeier kommentierte am 16. März 2020 um 16:51

So ist es. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Sun27 kommentierte am 23. März 2020 um 14:26

Die Szene mit Pauls Vater hat mir auch gut gefallen. Ich hätte gerne noch mehr über das Verhältnis und die Hintergründe der Familie erfahren.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
frthkrue kommentierte am 11. März 2020 um 12:44

Jetzt bin auch ich zum Ende gekommen und ich muß sagen, die letzten Seiten haben mich sehr neugierig auf den zweiten Teil der Serie gemacht. Dramatik und viele Fragezeichen !

Schön fand ich in Teil III die Tage rund um Louisas Geburtstag. Mit Freunden einige Tage in einer einsamen Hütte zu verbringen, das kann ja tatsächlich nur Spaß machen, wenn man sich auch gut versteht. Hier hatte ich das Gefühl, mitten im Gesehen zu sein.

Und dann kam das verliebtsein zwischen unserer Louisa und ihrem Paul. Mit großer Vertrautheit, heißer Leidenschaft und immer enger werdender Beziehung.

Wie im ersten Satz bereits beschrieben, die Neugierde auf die Fortsetzung ist groß und muss sich leider bis Mai gedulden.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
manja82 kommentierte am 11. März 2020 um 13:37

Ich bin auch fertig und ich bin echt begeistert. Der Cliff am Ende ist gemein, ich freu mich jetzt schon wenns bald weitergeht.

Der letzte Abschnitt war nochmal richtig klasse. Louisa und Paul haben es also geschafft, ihre Beziehung hat sich entwickelt und ich glaub vor allem auch für Paul war es schwer. Louisa auch, klar, aber bisher war Paul ja eher der, der keine Frau an sich heran ließ. Und jetzt eine Freundin. Ich finde das bemerkenswert! Auch weil hier ja quasi der Titel des Buches nochmal richtig an Bedeutung gewonnen hat.

Die Clique ist so cool, so was wünscht man sich. Ich mag vor allem die Vertrautheit und den Zusammenhalt sehr.

Pauls Vater hätte ich am liebsten zum Mond geschossen. Wie hält Luca das nur aus?

Ich bin jetzt echt gespannt was in Teil 2 dann alles passieren wird ...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
louvre74 kommentierte am 11. März 2020 um 21:30

Was für ein Schluss... und bis zum Band 2 dauert es gefühlt noch ewig .... also erstmal las es sich weiter so toll wie davor. Ich wußte heute, dass ich es heute zuende lesen möchte. Aufhören ging nicht. So ist es zum Blut spenden mitgekommen und dann zuhause bis eben.

Louisa und Paul - sehr sehr schön beschrieben. Wie sich beide öffnen und vertrauen. Die Wandlung von Louisa und wie sehr sie in den Freundeskreis aufgenommen wurde.

Das mit Paul am Ende hatte ich fast geahnt, das Ende ist nun hart - und ich bin sehr gespannt auf den 2. Band.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Sarahs Büchertraum kommentierte am 12. März 2020 um 08:17

Ich habe das Buch gestern auch noch beendet.

Welches Geheimnis Paul noch hütete, - obwohl man ja sagen muss, dass er es Louisa erzählen wollte, - habe ich mir schon gedacht. Viel interessanter fande ich dabei, die Vertuschung drum herum, und dass ja eigentlich seine Freundin den Wagen fuhr.

Die kleine Party für Louisa fand ich sehr schön. Zeigt es doch, welche guten Freunde sie in der Clique gefunden hat. Anhand von Pauls Geschenk, sieht man auch wieder, wie aufmerksam er ist. 

Allerdings kommt es mir auch beinah ein bisschen zu gewollt vor, dass Paul bei Louisa alles aufs Feuer bezieht, obwohl er zu jenem Zeitpunkt noch gar nicht genau wusste, wie tragisch ihre Vergangenheit ist. Der Phönix, das Feuermädchen ... musste da einfach gelegentlich genervt die Augen verdrehen. 

Ich stehe mit meiner Meinung jetzt wohl alleine da, aber von mir aus, hätte das "Geheimnis" schon viel eher gelüftet werden können und dann eben zwischen den beiden thematisiert werden sollen. Nun wird das erst in Band zwei aufgelöst. 

Natürlich werde ich zum 2. Band greifen greifen, aber mir war schon in diesem ersten Teil einiges etwas zu schleppend. Hätte mich viel eher gefreut, wenn der 2. Teil jemanden aus der Clique in den Mittelpunkt rücken würde ... aber naja. 

An und für sich, eine ruhige, aber ganz schöne Geschichte.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Hannicake kommentierte am 16. März 2020 um 14:57

Ich bin da ähnlicher Meinung wie du, dass man das Geheimnis früher hätte thematisieren können und der Fokus dann auf den Umgang der beiden mit diesem tragischen Umstand gelegt hätte werden können. Aber so hat man als Leser einen sehr detaillierten Einblick in die Entwicklung der Beziehung bekommen, die auch ohne der Offenbarung des Geheimnisses ein ständiges Auf und Ab war.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
claudik. kommentierte am 12. März 2020 um 18:26

Ich habe auch gestern beendet und muss sagen ,ich war von diesem Abschnitt nicht so begeistert ,wie am Anfang .Irgendwie einige Wiederholungen zuviel und in die Länge gezogen.

Eigentlich war es auch schon klar ,wie das Buch endet .

Trotzdem kam ich flüssig durch und finde es toll . Ich freue mich schon auf Band 2 und bin wirklich sehr gespannt ,ob es eine Triologie wird .

Nun werde ich mich mal an das Gesamturteil machen .

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
tkmla kommentierte am 13. März 2020 um 17:21

Der Cliffhanger war zu erwarten, aber das macht ihn nicht weniger böse. Ich hatte schon geahnt, dass Paul irgendetwas mit Louisas Schicksal zu tun haben muss. Aber in meiner Vorstellung passte es vom Alter und Ort nicht so richtig. Aber das wurde ja am Ende aufgelöst. 

Jetzt bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung.

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
aenneken kommentierte am 13. März 2020 um 23:40

Gut das Ende ist fies! Natürlich wird er überleben, aber wie er Uhr dann beibringen wird was er mit ihrer Vergangenheit zu tun hat fände ich ja spannend zu wissen.
Jedenfalls deutlich spannender als die Auflösung seines Geheimnisses, denn da war mir recht früh klar, dass es so ausgeht.

Am besten gefallen haben mir die Perspektivwechsel! Das war wirklich schön beide im selben Moment zu erleben.
Und es war toll das auch die Nebenrollen ihren gebührenden Platz bekommen haben. Aiden, Trish, Bowie, Luca, Mel... Sie haben mir alle sehr gefallen!

Sie Geschichte zwischen Paul und Lousia war jetzt keine Innovation, ich würde sagen eher typisch NA. Aber trotzdem schön, daß beide schnell aneinander wachsen konnten. Ihr Umgang, ihre geteilten Interessen waren schön. Ob nun die Worte oder das zocken, es war recht natürlich und nicht so mega unnatürlich.

Alles in allem eine für mich schöne Geschichte!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Hannicake kommentierte am 16. März 2020 um 14:54

Der Schluss kam irgendwie viel zu schnell, zu gerne hätte ich noch mehr von den beiden gelesen. Ich war mir bis zum Ende nicht sicher, ob wir wirklich Paul's Geheimnis in den Einzelheiten erfahren. Doch die Auflösung war wirklich gut. Auch stilistisch perfekt umgesetzt, wo sich das aktuelle Geschehen mit seinen Erinnerungen überlagert hat und ihm da erst richtig klar geworden ist, wie seine düstere Vergangenheit mit der von Louisa zusammenhängt. Auf jeden Fall ein sehr gemeiner Cliff Hänger.
In diesem Abschnitt wurde das Knistern zwischen den beiden Protagonisten noch intensiver und sie kommen sich näher als zuvor. Endlich hat man als Leser das Gefühl, dass sich die beiden gegenseitig bedingungsloses Vertrauen entgegenbringen und alles gut wird. Dass das Ende einen Rückschlag bedeuten könnte, ist offensichtlich...
Auch wenn mir das Buch so ganz gut gefallen hat, passte es irgendwie nicht wirklich zu meinen Erwartungen, die ich nach Lesen des Klappentextes hatte. Da dachte ich eher, dass die Vergangenheit eine zentralere Rolle spielen würde und der Fokus nicht allein auf die aktuelle Beziehung der beiden zueinander liegen würde. Aber trotzdem war es ein angenehm zu lesendes Buch!

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Maya Rottenmeier kommentierte am 16. März 2020 um 16:54

Ich erwarte, das im zweiten Teil die Vergangenheit eine große Rolle spielen wird. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Hannicake kommentierte am 16. März 2020 um 15:14

Hätte Paul Louisa schon vorher von seiner Vergangenheit erzählt, bevor die beiden ein so Süßes Paar geworden sind, hätte sich bestimmt viel in ihrer Beziehung zueinander geändert. Ich weiß nicht, wie Louisa reagiert hätte und ob sie Paul dann so bedingungslos geliebt hätte, wie sie es am Ende getan hat...?

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Julia85 kommentierte am 18. März 2020 um 10:31

Der letzte Teil hat mir nochmal mehr gefallen als die beiden Teile davor, konnte mich jedoch trotzdem nicht richtig packen. Der Cliffhanger kam nicht überraschend. Ich bin zwar neugierig, wie es weiter geht, möchte mich aber trotzdem nicht durch den zweiten Band arbeiten.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
LaSonrisa kommentierte am 18. März 2020 um 11:14

Leider muss ich sagen, dass mir der letzte Abschnitt auch nicht besser gefallen hat, als die beiden davor. Es kommt einfach keinerlei Emotion bei mir an, was ich sehr schade finde, denn gerade darauf hatte ich sehr gehofft.

Was mich auch sehr genervt hat, ist, dass Pauls Geheimnis erst ganz am Ende gelüftet wird und es so vorhersehbar war, dass er am Tod von Louisas Vater beteiligt war.

Ich hatte das Gefühl, dass irgendwie nichts aufregendes in der Story passiert ist und nur die Auflösung des Geheimnisses hat mich am Lesen gehalten.

Pauls Liebesbekenntnisse fand ich einfach nur künstlich und das ständige "Baby" hat mich irgendwie genervt. Ich nehm ihm nicht ab, dass er sich für Louisa um 360 Grad gedreht hat. Das ist für mich alles zu gewollt, zu künstlich und vorhersehbar.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Lenisworldofbooks kommentierte am 20. März 2020 um 21:41

Das Ende ist ja mal richtig fies, aber an einer Stelle, dachte ich mir schon, dass Paul und Louisa irgendwie so zusammenhängen können. Der letzte Abschnitt hat mir besser gefallen als der zweite. Die Beziehung der beiden wurde emotionaler und enger. Louisa und auch Paul konnte man noch besser kennenlernen. Leider ist mir immer noch ein bisschen zu wenig passiert. Die Gefühle kamen nicht so ganz bei mir an - Leider! Ich hätte mir von der Handlung ein bisschen mehr erwartet.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
julies_buchgefluester kommentierte am 21. März 2020 um 18:27

Ich habe jetzt auch den letzten Abschnitt unserer Leserunde beendet und ich muss sagen, dass mich dieser fast so sehr überzeugen konnte, wie es der erste Teil tat. Es gab viele tolle Szenen zwischen Louisa und Paul, welche mir auf den Seiten davor eindeutig zu kurz kamen. Die Beziehung zwischen den beiden wurde inniger und emotionaler, was man als Leser schön miterleben konnte. Besonders gefallen haben mir dabei die Tattoo-Szene und die Backszene relativ am Ende des Buches.

Aber nicht nur die Beziehung zwischen Lou und Paul wurde tiefer, auch die Verbindung zu Trish, Aiden, Bowie und den anderen aus der Clique wurde bedeutender und es entstand eine tiefe Freundschaft zwischen ihnen. Allen voran Aiden hat großes Potential für den zweiten Teil der Dilogie und ich habe schon einen ganz ganz leisen Verdacht, was es vielleicht mit seiner Exfreundin Maya auf sich haben könnte (Ich hoffe, das wird im nächsten Band auch aufgeklärt ; ) ).

Mit dem Cliffhanger am Ende habe ich gerechnet und ich fand es sehr passend, wie sich Vergangenheit und Gegenwart überlagert haben und wie ihn seine Erinnerungen in aller Deutlichkeit überfallen haben. Natürlich war es von Anfang an vorhersehbar, dass Paul für den Tod von Louisas Vater verantwortlich ist oder sich zumindest dafür verantwortlich fühlt, aber das hat mir trotzdem nicht den Lesespaß genommen. Ich bin nun umso neugieriger darauf, wie Paul mit seiner neuen Erkenntnis im zweiten Teil umgeht und ob er Louisa davon erzählt (wenn er den Unfall überlebt, wovon ich aber mal ganz stark ausgehe :D ). Ich fürchte mich jetzt schon vor der Funkstille und Distanz zwischen ihnen, welche unweigerlich kommen werden, denn am besten hat mir #Paulisa zusammen gefallen, als zwei kaputte Teile, die sich perfekt zu einem Ganzen zusammenfügen.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Sun27 kommentierte am 23. März 2020 um 14:24

Ich habe am Samstag auch endlich das Buch beendet, und muss sagen das ich die Begeisterung der meisten nicht so recht teile.

Der Schreibstil der Autorin bleibt, gerade durch den Wechsel der Perspektive, sehr angenehm zu lesen, aber ich finde das sich die Geschichte zu sehr in die Länge zieht. Von mir aus hätte die Auflösung auf das doch recht vorhersehbare Ende früher kommen können. Ich hätte viel lieber was über den Umgang und der Aufarbeitung des Geheimnisses erfahren.

Am besten gefallen haben mir immer noch die Szenen mit der ganzen Clique, z. Bsp. Louisas Geburtstag, da ich die Nebenfiguren sehr gut fand.

Ich bin mir noch nicht wirklich sicher ob ich den zweiten Teil noch lesen werde.

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
I-Love-Cheese kommentierte am 24. März 2020 um 07:09

Sooo, ich bin endlich mit den dritten Abschnitt und somit auch mit dem ganzen Buch fertig geworden.
und ich muss sagen, es hat sich gezogen. ich habe teilweise quer gelesen, weil es einfach zu viel Bla, bla war über dinge die bereits zu genüge erwähnt wurden.

Ja, im Dritten abschnitt sind sie endlich ein Pärchen, haben Sex und dann der extrem vorhersehbare Cliffhanger. Das die Zwei vom selben Unfall geprägt sind konnte ich mir durch die andeutungen auf den ersten ca. 50 Seiten schon denken.

Da muss leider die Autorin noch etwas an Ihrem Stil und Stilmitteln arbeiten.

Zudem finde ich hat sie für diese recht einfache Geschichte viel zu viel seiten verbraucht.

Der Zweite Band wird nichts für mich sein. Weiß jetzt schon was passiert...

Naja, aber immerhin ganz nice, dass ich mal wieder an einer Leserunde teilnehmen konnte.
Vielleicht wird die nächste besser ;)

 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Kleinemaus87 kommentierte am 25. März 2020 um 15:56

Paul's Geheimnis war mir auch recht schnell klar. Somit war das Ende keine wirklich große Überraschung für mich. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
I-Love-Cheese kommentierte am 26. März 2020 um 06:25

Zumal es ja im eigentlichen Sinne kein Geheimnis war. Er wusste ja selber nicht, dass die Unfälle zusammenhängen. Hätte er es gewusst und das Meeedchen trotzdem geknallt, ja dann wäre es ein richtig mieses Gehimnis gewesen. aber so...

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
Kleinemaus87 kommentierte am 25. März 2020 um 15:52

Ich muss leider zugeben, dass ich den letzten Abschnitt nur quergelesen habe. Nur die letzten 20 Seiten habe ich noch gelesen. Den Rest nur überflogen. 

Natürlich endet das Buch mit einem Cliffhanger.... Und meine Vermutung, was Pauls Geheimnis ist, hat sich ja auch bewahrheitet. Leider war es mir zu gewollt und nicht sehr originell.

Band 2 werde ich nicht lesen. 

Thema: Lektüre, Teil III; Seite 253 bis Ende
zeilen_springerin kommentierte am 26. März 2020 um 16:19

Ich habe heute den letzten Teil beendet und ich muss sagen, dass ist ein richtig böser Cliffhanger. Dadurch ist man fast schon gezwungen, dass zweite Buch auch zu kaufen.

Ich muss leider gestehen, dass mir diese dunkle Vergangenheit von Paul schon klar war bevor der erste Teil zu Ende war. Es war so ein Gefühl was in typischen New Adult Romanen nun mal meistens bestätigt wird. Damit möchte ich nicht sagen, dass wir sind das Feuer nur ein tsypischer New Adult Roman ist. Das Buch war gut und besser als diese Klischee Bücher Save me und wie sie nicht alle heißen. Dieses Buch war mal was anderes aber dazu mehr in der Rezension.

 

Es hat mir sehr viel Spaß gemacht an dieser Leserunde teilzunehmen und meinen Top New Adult Roman zu finden.