Leserunde

Leserunde zu "Witchghost" (Lynn Raven)

Witchghost -

Witchghost
von Lynn Raven

Bewerbungsphase: 10.0. - 01.07.

Beginn der Leserunde: 08.07. (Ende: 29.07.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des cbjVerlags – 20 Freiexemplare von "Witchghost" (Lynn Raven) zur Verfügung. Eine Leseprobe findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Mächtige Dynastien, ein rachsüchtiger Geist und ein undurchsichtiger Verbündeter

Seit Cass‘ Familie durch dunkle Magie ermordet wurde, hat sie der Hexerei abgeschworen. Der einflussreiche Hexer Richter Wittmore hat sie bei sich aufgenommen und versucht sie vom Gegenteil zu überzeugen. Sie weigert sich. Als es jedoch zu mehreren mysteriösen Todesfällen in der Gegend kommt und Wittmores Tochter Sarah-Ann versucht, in einer Séance Kontakt mit dem letzten Opfer aufzunehmen, erscheint stattdessen Cass der Geist einer vor langer Zeit hingerichteten Hexe. Und offenbar trachtet jemand auch Cass nach dem Leben. Wem kann sie noch trauen? Dem gut aussehenden Luke, der ihr seine Hilfe anbietet? Oder verfolgt er womöglich ganz eigene Pläne?

Leser*innen von Lynn Raven erwartet eine unwiderstehliche Mischung aus Romantik und Spannung. Lynn Raven steht für atemberaubende Dark Fantasy voller leidenschaftlicher Intrigen und wundervoller Figuren – Suchtgefahr garantiert.

ÜBER DIE AUTORIN:

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, lebt sie nun wieder hauptsächlich in Deutschland und ist weiter in High Fantasy und Dark Fantasy unterwegs

31.07.2021

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Anaba kommentierte am 14. Juli 2021 um 08:56

Mir fehlt ein wenig der rote Faden, trotzdem entwickelt die Geschichte einen unerwarteten Sog.
Jetzt erklären sich Cass' Fähigkeiten etwas besser und ich finde ihre Teamarbeit mit Luke gut. Die emotionale Bindung zwischen den beiden ist noch nicht völlig bei mir angekommen - es ging mir ein wenig zu schnell. Meine Neugier ist definitiv geweckt, ich möchte zu gerne wissen was die Hexen vorhaben.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 14. Juli 2021 um 15:27

Ich fand den ersten Abschnitt interessant und spannend, ein leichtes Horrorgefühl  ( für mich genug ) war auch dabei. Jetzt nach der Hälfte des zweiten Teils kommt für mich Langeweile auf. Bücher über Zicken gibt es mehr als genug, das braucht es  in diesem Buch nicht auch noch.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Celebra kommentierte am 14. Juli 2021 um 19:21

Das mit dem Zickenterror ist mir gar nicht so aufgefallen. Ich habe eher Machtspiele dahinter gesehen. Die alten Familien halten sich einfach für etwas besseres... egal ob Junge oder Mädchen, dass wird in diesem Abschnitt deutlich und auch die Familienoberhäupte machen da keine Ausnahme.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 14. Juli 2021 um 21:07

Aber die Erklärung worin die Macht besteht, wie leben Hexen in der heutigen Zeit was bedeutet der Coven und warum will der Richter unbedingt Cassandra in seinem Machtbereich haben? Das alles fehlt und das hätte in diesem Abschnitt kommen müssen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 16. Juli 2021 um 15:58

Die "Zicken" verhalten sich genau wie junge Hexen eben sind. Sie beäugen sich gegenseitig, weil sie sich ihrer Kräfte noch nicht sicher sind und daher Konkurentinnen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:07

Ich habe es auch mehr als kleines Machtaustesten zwischen den bedeutenden Familien gesehen. Ähnlich auch mit Robert und Co. Demonstrieren, wer hier an der Spitze steht. Eine genauere Erklärung zum Coven hätte ich ab und zu aber schon gerne gehabt. Was macht er normal so? Welche Auswirkungen hat es, wenn die wichtigsten Mitglieder alle nacheinander sterben?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 14. Juli 2021 um 16:52

Wiie Cass mit den Jungen umgesprungen ist hat mir sehr gut gefallen. Genau das Richtige.

Bei Ann stimmt was nicht, erst hat sie mir leid getan, weil sie ihrem Vater nichts recht machen kann, aber jetzt habe ich das Gefühl es ist nur Theater und sie kann viel mehr als sie zeigt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Celebra kommentierte am 14. Juli 2021 um 19:19

Das Gefühl habe ich auch, die Mädchen können mehr als sie zeigen. Bei dem Vater kann ich Ann aber verstehen, warum mehr zeigen, wenn er sowieso nichts von ihr hält. Und wenn er wirklich seine Kräfte verloren hat ist das eine gute Möglichkeit sich nicht ausnutzen zu lassen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 14. Juli 2021 um 21:08

Stimmt aber ich kann mir nicht vorstellen, das er zugibt keine Macht mehr zu besitzen. Ich hätte auch gern gewußt warum Cassandras Eltern sterben mussten.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 09:48

woah der Richter ist so ein **** zu Ann, das macht mich so sauer! Er ist ihr Vater zum Kuckuck! Gibts da eigentlich gar keine Mutter zu ?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 16. Juli 2021 um 16:00

Die Frage nach der Mutter ist interessant - wo ist sie? Tot oder hat sie den Richter verlassen?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:08

Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Das ist echt eine SEHR gute Frage :D

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 09:40

"Hexe!"

"Na endlich hast du es kapiert." - Seite 301

Okay ich weiß nicht so ganz, wo ich anfangen soll! ^-^ Ich nehme mal die Rettungsaktion von Jacks: ich hatte SO sehr Gänsehaut! Ich dachte wirklich Cass explodiert gleich und offenbart irgendwelche heftigen Kräfte. War dann ja am Ende auch fast so, ich liebe wie die Natur hier mit einbezogen wird ♥ 
Ich fand es gut, das die Mädels etwas mehr Raum bekommen haben, auch wenn sie trotzdem eher blass bleiben. Aber mit Ann stimmt ja wohl eindeutig was nicht! Ob sie bessen ist oder so? Eigentlich hatte ich sie als ehrer schwächere Figur eingeordnet, aber irgendwas ist da auf jedne Fall faul!

Die Entwicklung zwischen Luke und Cass gefällt mir gut, auch mit den Star Wars Anspielungen ^^ Ich bin froh, dass es keine typuische Dreiecksgeschichte geworden ist, weil die mag ich gar nicht. Aber so wie es ist, ist es ganz cool, die zwei haben etwas was sie verbindet und kämpfen gemeinsam. Es ist nicht übertrieben romantisch oder aufs Aussehen bezogen, sondern die Charaktere stehen im Vordergrund - super gut!

Allgemein ist das Buch sehr viel jünger, als ich erwartet hatte. Cass ist fast 18, wirkt aber jünger stellen weise. Es ist alles sehr jugendbuchig, aber das passt zu Cover und Aufmachung. Allerdigns dann wieder nicht zu der Muffin Szene, die war super heftig! Cass weiß viel mehr über Magie, als die anderen Mädchen, ihre Familie hat sie krass ausgebildet!

Grundsätzlich habe ich eine riesige Menge Fragen! Das Cass Eltern ermordet wurden ist glaube ich sicher. Von dem Richter? Aber warum? Weil sie nicht in den Coven wollten? Was will er dann mit Cass machen, wenn sie sich weiter weigert? Sie ist ja jetzt die letzte ihrer Linie, richtig?

Die Verganenheitsszenen bringen mich immer noch etwas raus. Ich vermute mal, dass Sarah Rache will für sich und ihren Will, aber so ganz passt das doch alles nicht. Ein paar mehr Antworten oder auch Hintergrundinfos wären hier cool gewesen. Sowas wie, was tut der Coven eigentlich? Haben die normale Jobs und sind nur so nebenbei Hexen oder wirkt sich das irgendwie aus? 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 16. Juli 2021 um 10:36

Anscheinend stellen wir uns alle die selben Fragen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 11:56

find ich immer gut, weil dann hab ich nichts überlesen ^^

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 16. Juli 2021 um 16:03

Ich finde es wird ziemlich deutlich, dass Ann in Verbindung mit Sarah Warren steht. Vielleicht erhofft diese sich ja inzwischen von Cass mehr Hilfe für ihre Ziele. 

Das angegebene Lesealter ist ja ab 14 - ein Jungendbuch eben. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:10

Haha, das Zitat fand ich auch sehr genial <3

Mhh, ich persönlich mag die Vergangenheitsszenen sehr. Ich brauche sie ein bisschen, um Sarah besser kennenzulernen. Sie war ja nicht immer der rachsüchtige Geist. Gerade in der Szene, in der die Kinder befragt werden, spürt man finde ich sehr, was für eine schlagfertige, tolle Frau sie einmal war.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 16. Juli 2021 um 16:14

Ich habe nun auch den zweiten Teil gelesen und finde das Buch noch immer gut.

Die Machtspielchen der jungen Hexen sind für mich gut nachvollziehbar - sie probieren sich halt aus. Und außerdem glaube ich nicht, dass sie echte Freundinnen sind. 

Die Seiten aus dem Protokoll, die Cass mit Luke entziffern will, haben ihnen bisher auch nicht viel weitergeholfen. Alles ist iregendwie noch sehr offen. Die Kleidershopping Szene und Sarah Warrens Zorn oder Hass auf Cass finde ich bemerkenswert. Oder steckt Ann hinter dem "Unfall"?  In diesen Kapiteln taucht auch das Messer aus Anns Kistchen wieder auf - tatsächlich die Mordwaffe oder hat Sarah Warren sie nur in der Hand? Sie hat  William doch geliebt. 

Die Szene mit der kleinen Hündin hat auch mir Gänsehaut beschert. Cass wehrt sich auf ihre eigenen Art und der Zauber aus dem Muffins fällt auch auf sie zurück - was wohl an dem Spruch liegt, den sie ausgesprochen hat.

Ann scheint auch meiner Meinung nach mehr zu können als sie vorgibt - ob sie allerdings weiss, das ihr Vater seine Kräfte verloren hat ? (wenn dies so ist)

Isgesamt sind viele Fragen offen - ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:12

Ich habe das am Anfang so verstanden, das Wittmore Sarah ihren Dolch gestohlen hat, eben um den Anschein zu erwecken, sie hätte ihren Mann umgebracht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:05

Ich habe gerade den ganzen Abschnitt nochmal durchgeblättert und mir ist aufgefallen, dass es hauptsächlich darum ging, was für Schweine Robert und Co sind. Während dem Lesen ist mir das ehrlich gesagt gar nicht so aufgefallen, aber im Nachhinein schon irgendwie interressant. Wo war Sarah? :D

Trotzdem ist der Abschnit meiner Meinung nach wichtig für die Geschichte. Wir lernen Luke und Cass deutlich besser kennen, ihre Werte, ihre Beziehung zueinander und auch ihren gesamten Charakter. Und das hat mir wirklich gut gefallen! Sie scheinen wirklich auf einer Wellenlänge zu sein und es macht einfach nur Spaß ihre kleinen Wortgefechte zu lesen, aber gleichzeitig zu spüren, wie sie sich gegenseitig unterstützen.Bei dem Kuss musste ich lächeln, aber besonders mag ich, wie Pointers in die ganze Sache eingebunden ist. So süß, wie Luke in der Küche praktisch durch die kommuniziert. Es war außerdem genial, wie der Kater auf Casss Schulter saß! Lukes Geschichte mit dem Seven Trees erklärt jetzt endlich, womit der Richter ihn in der Hand hat...

Die Rettungsaktion der kleinen Hündin war wirklich nervenaufreibend und ich bin froh, wie "gut" sie doch aufgegangen ist. Nur einen Kritikpunkt habe ich: Gerade die Szene mit dem Abhang musste ich ein paar Mal lesen um sie wirklich zu verstehen und so ging es mir auch, mit der Szene im Bekleidungsladen. Es passiert viel und es ist natürlich magisch, aber ich habe dann immer ein zweites Mal Lesen gebraucht um alles zu verstehen.

Cass tritt in diesem Abschnitt ganz deutlich als die Hexe auf, die sie ist. Ich mag ihre kluge, zielsichere Art sehr, sie ist eine starke Protagonistin, bei der man merkt, dass sie ihre Macht auch genießt und keinen Hehl daraus macht, mir aber trotzdem nicht unsympathisch ist. Die Idee die Jungs all die Schmerzen selbst spüren zu lassen ist einfach genial! Sie hat mir Leid getan, als sie die genaueren Umstände des Todes ihren Eltern und ihrer Großmutter bekommen hat, irgendwie hatte ich da auch erwartet, dass sie noch emotionaler wird.

Bei Ann habe ich ein sehr, sehr ungutes Gefühl. Für mich ist klar, dass sie eindeutig von einem Geist besessen ist. Aber welcher? Eigentlich denke ich nicht, dass es Sarah ist, sie ist für mich nicht die Böse. In meinem Kopf hatte ich einen kleinen Knoten, denn die ganze Zeit habe ich Catherine als die Böse gesehen, obwohl ja eigentlich die Richter die Kinder ermordet haben. Deshalb bin ich während des Lesens immer davon ausgegegangen, dass vielleicht Catherine Ann besetzt. Jedemfalls ist da einiges faul und ich mache mir etwas Sorgen um Cass. Was wenn die komischen Kopfschmerzen Auswirkungen haben?

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Sonjalein1985 kommentierte am 19. Juli 2021 um 10:48

Also ich mag das Buch bisher total gerne. Es ist spannend und dieses magische Feeling finde ich super. 

Ich würde mich freuen, wenn diese Sue noch mehr mitspielen würde. Im Gegensatz zu Ann und ihren Freundinnen scheint die wenigstens keine Zicke zu sein. Ann benimmt sich ohnehin seltsam. Und dass sie plötzlich so eine Überfliegerin im Hexen geworden ist, macht mir Sorgen.

Luke und Cass sind ein schönes Paar und ich hoffe, dass er mitkommt, wenn sie geht. Bzw. dass John einen Ausweg aus der Erpressung des Richters findet.

Nun bin ich gespannt, wie es weitergeht :-) 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
ScreamyDreamy kommentierte am 19. Juli 2021 um 10:50

Das Buch reißt mich irgendwie voll mit. Ich mag Luke und Cass voll gerne, es fällt mir aber auch total mich mit Cass zu identifizieren. Sie wird von allen unterschätzt und kann dies nutzen um andere zu “bestrafen“.

Zu dem plötzlichen Schwindel von Cass: bestimmt ist das Anns Schuld, diese Berührung war bestimmt der Auslöser.

Ich freue mich auf das weiterlesen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Nici Hamann kommentierte am 20. Juli 2021 um 11:03

Mir hat der zweite Abschnitt auch wieder sehr gut gefallen. Die Szene mit dem armen Hund ging mir richtig nah und die Rache dafür war mehr als verdient. Aber immerhin sind sich Luke und Cass dadurch sehr viel näher gekommen.
Mein Verdacht, dass Ann vielleicht besessen ist verdichtet sich hier auch wieder ganz deutlich. Ich vermute, dass der Geist von Sarah Warren ihre Handlungen und ihr Denken bestimmt und bin schon sehr gespannt, ob sie es tatsächlich auf Cass abgesehen hat und was passieren wird.
Auch dass scheinbar alle Richter ihre Macht verloren haben, als Granny Castairs gestorben ist, finde ich sehr interessant . Das würde ja bedeuten, dass sie entweder extrem mächtig war und die Richter ihre ganze Kraft gebraucht haben, um sie umzubringen, denn davon gehe ich aus. Oder aber sie hatte so was wie einen Zauber, der ihnen die Kräfte nimmt, wenn ihr etwas zustöst.

Ich bin auch jeden Fall mega neugierig, wie es weitergeht.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
PeWie kommentierte am 20. Juli 2021 um 11:28

Die Richter haben ihre Macht verloren als Cass Eltern starben, die Großmutter hat sie ihnen genommen.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Lenna kommentierte am 21. Juli 2021 um 10:48

So langsam zeigt Cass, was sie wirklich drauf hat! Das gefällt mi richtig gut, weil ich den Eindruck hatte, dass sie sich zu Beginn zu stark zurück gehalten hat. Ich bin so froh, dass sie nun eingegriffen hat und den Hund retten konnte. Es braucht einfach jemand, der sich dem angerichtete Chaos stellt und wieder für Ordnung und Gerichtigkeit sorgt!
Ihre Beziheung zu Luke verstehe ich noch nicht so hundert prozentig, aber vielleicht kommt das ja noch.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Corinnas-World-Of-Books kommentierte am 23. Juli 2021 um 17:58

Ich fand den 2 Abschnitt so lala und die Charaktere haben für mich auch noch keine Richtige weiter Entwicklung gehabt. Der Schreibstil gefällt mir, aber ich habe sonst, wenn ich ehrlich bin besseres von der Autorin erwartet.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
April1985 kommentierte am 28. Juli 2021 um 17:32

Nach einem starken Anfang fand ich den 2. Abschnitt ein bisschen zäh. Es ist zwar viel passiert, mir fehlt aber auch ein bisschen der rote Faden. Es war jetzt nicht wirklich was dabei, das den Fortlauf der Handlung gefördert hätte. 

Andererseits haben wir Cass u und Luke besser kennen gelernt. Was deren Fähigkeiten sind. Ein bisschen aus der Vergangenheit ...Das war schon interessant und fürs Verständnis wichtig. Warum die beiden in gewissen Situationen eben handeln wie sie handeln. 

 

Ich hoffe jetzt auf einen starken Abschluss, aber wer tut das nicht. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
aic_reads kommentierte am 29. Juli 2021 um 20:36

Ich kann nicht aufhören zu lesen :D es ist so gut.

Ich habe so eine Geschichte noch nie gelesen, aber ich muss sagen, dass mir die Chemie zwischen Luke und Cass einfach fehlt, aber vielleicht wird das ja noch etwas. Und die Vergangenheitsszenen bringen mich immernoch durcheinander... geht es euch auch so ?

Die Szene mit der kleinen Hündin hat mir auch Gänsehaut beschert. Wow sie bleibt sich treu und wehrt sich auf ihre Art und Weise. Ich freue mich schon auf den nächsten Leseabschnitt.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Lovetime kommentierte am 29. Juli 2021 um 21:56

Was hat diese Ann nur mit Cass gemacht? Es ging ihr ja erst so schlecht, nachdem sie sie berührt hat. Ich hoffe ihr gehts bald wieder gut.

Wie sie es diesen vier Typen gezeigt hat war einfach der Hammer, ich fand die Szene so cool.

Schön, dass sie und Luke sich jetzt endlich ausgesprochen haben und sich näher kommen bzw sich eingestehen, dass sie was füreinander empfinden.

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
Lotta kommentierte am 31. Juli 2021 um 20:07

Das Buch lässt sich wirklich gut lesen und ich habe mir schon ein wenig gedacht, dass Cass alle an der Nase herum führt und durch aus weiß was sie tut. Der Verdacht kam mir auf, als sie so genau über die Pflanzen an dem Grab Bescheid wusste und dieses Gefühl ihrer Handflächen beschrieb. 
Ich mag es sehr, dass sie so tough ist und direkt etwas gegen die arroganten Typen tut. Unheimlich ist, dass die ganzen "Mächtigen" keine Macht mehr haben. 

Thema: Lektüre, Teil ll; Seite 185 bis 344
read-dream-fall kommentierte am 02. August 2021 um 00:03

Dieser Leseabschnitt hat mir richtig gefalen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Mit fehlt dennoch ein wenig der Hintergrund der ganzen Hexengeschichte. Ich ürde gerne mehr über die Vertrauten wissen, denn noch ist mir nicht klar, wozu sie dienen. Ann scheint sehr hinterhätig zu sein. Ich frage mich, warum sich Cass sich in der Nähe von Ann so schlecht gefühlt hat. Was hat Ann da getan? Ich denke, das kommt dann im letzten Leseabschnitt raus.