Leserunde

Leserunde zu "Witchghost" (Lynn Raven)

Witchghost -

Witchghost
von Lynn Raven

Bewerbungsphase: 10.0. - 01.07.

Beginn der Leserunde: 08.07. (Ende: 29.07.)

Im Rahmen dieser Leserunde stellen wir – mit freundlicher Unterstützung des cbjVerlags – 20 Freiexemplare von "Witchghost" (Lynn Raven) zur Verfügung. Eine Leseprobe findet ihr hier

Wenn ihr eines der Freiexemplare gewinnt, diskutiert ihr in der Leserunde mit, tauscht euch über eure Leseerfahrungen aus und veröffentlicht am Ende eine Rezension zum Buch.

ÜBER DAS BUCH:

Mächtige Dynastien, ein rachsüchtiger Geist und ein undurchsichtiger Verbündeter

Seit Cass‘ Familie durch dunkle Magie ermordet wurde, hat sie der Hexerei abgeschworen. Der einflussreiche Hexer Richter Wittmore hat sie bei sich aufgenommen und versucht sie vom Gegenteil zu überzeugen. Sie weigert sich. Als es jedoch zu mehreren mysteriösen Todesfällen in der Gegend kommt und Wittmores Tochter Sarah-Ann versucht, in einer Séance Kontakt mit dem letzten Opfer aufzunehmen, erscheint stattdessen Cass der Geist einer vor langer Zeit hingerichteten Hexe. Und offenbar trachtet jemand auch Cass nach dem Leben. Wem kann sie noch trauen? Dem gut aussehenden Luke, der ihr seine Hilfe anbietet? Oder verfolgt er womöglich ganz eigene Pläne?

Leser*innen von Lynn Raven erwartet eine unwiderstehliche Mischung aus Romantik und Spannung. Lynn Raven steht für atemberaubende Dark Fantasy voller leidenschaftlicher Intrigen und wundervoller Figuren – Suchtgefahr garantiert.

ÜBER DIE AUTORIN:

Lynn Raven lebte in Neuengland, USA, ehe es sie trotz ihrer Liebe zur wildromantischen Felsenküste Maines nach Deutschland verschlug. Nachdem sie zwischenzeitlich in die USA zurückgekehrt war, lebt sie nun wieder hauptsächlich in Deutschland und ist weiter in High Fantasy und Dark Fantasy unterwegs

31.07.2021

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 14. Juli 2021 um 21:12

Der letzte Abschnitt hat mich enttäuscht. Keine für mich interessanten Einzelheiten, alles blieb vage. Dazu die Liebesgeschichte am Schluss, die war überflüssig. Der erste Teil hat eine moderne Hexengeschichte mit Bezug zur Vergangenheit versprochen. Die Teile zwei und drei konnten das nicht halten. Es ist da in eine normale Liebesgeschichte abgerutscht. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Anaba kommentierte am 15. Juli 2021 um 12:53

Mir haben auch einige Details gefehlt. Ich habe auf mehrere Auflösungen vergebens gewartet

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 11:57

geht mir auch so ... ich habe doch Fragen! *-*

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Corinnas-World-Of-Books kommentierte am 23. Juli 2021 um 17:59

Leider bei mir genau das gleiche und ich hatte mir mehr erhofft.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Anaba kommentierte am 15. Juli 2021 um 12:58

Das Ende lässt mich nicht so zufrieden zurück. Mir fehlen ein paar Erklärungen, z B was es mit dem Ring auf sich hatte, was genau ein Vertrauter ist, ob alle Vertrauten die gleichen Eigenschaften haben etc.

Cass teilt verbal viel aus und zeigt eine gewisse Überheblichkeit - trotzdem war sie mir sympathisch. Leider bleibt ein Teil ihrer Gedanken immer verschlossen –regelmäßig flucht sie innerlich über das eine oder andere, doch man erfährt selten welche Konsequenzen genau sie fürchtet.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 15. Juli 2021 um 15:06

Genau das hat mir auch gefehlt, das Gezicke von Lissa und die anderen hätte weg bleiben können. Mehr vielleicht von Sue warum sie wichtig ist und sie trotzdem keiner von den anderen in seinem Umfeld haben will. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Anaba kommentierte am 15. Juli 2021 um 15:17

Stimmt zu Sue hätte ich auch mehr gewusst. So dient sie nur dazu die Bosheit der anderen aufzuzeigen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 12:03

oh Sue hatte ich ja ganz vergessen, ihr habt Recht! o.O

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 16. Juli 2021 um 12:09

Es ist so schön, wenn ich mit meiner Meinung nicht allein bin. Bei dieser Art Bücher sind die meisten restlos begeistert und ich komme mir kleinlich vor.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 12:17

Das Gefühl kenne ich super gut ♥

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:37

Sue fehlt mir auch, genauso wie ein paar andere Fragen, die ich in meinem Beitrag aufgelistet habe. Auch Lukes Ring ist doch eigentlich super spannend! Ohh Mann, jetzt will ich die Autorin so einiges fragen ;) Ein Band 2 wäre toll, aber da wird wohl nach dem Epilog nichts mehr kommen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 12:16

oookay ... irgendwie ist es vorbei, aber ich bin noch so gar nicht fertig mit der Geschichte! Ein heftiger Showdown, der Wahnsinn in Sarah war sehr gut spürbar und auch verständlich. Das Ann gegen ihren eigenen Vater vorgeht passte auch ins Bild, allerdings hätte ich nicht gedacht, dass er sich so einfach besiegen lässt? 

Cass hat sich super gut geschlagen und schreckt nicht zurück. Ich mochte auch den Schreibstill allgemein sehr gerne, die kurzen Sätze - es wurde super viel Gefühl vermittelt. Es war nicht übertrieben dramatisch, sondern ein gutes Mittelmaß. Allerdings habe ich Fragen und zwar richtig viele! 
Es gibt einen zweiten Geist oder nicht? Vermutlich Wills Schwester. Aber was genau hat es damit auf sich?
Was bedeutet der Ring ihres Großvaters? Und warum ging das mit Sarah dann doch plötzlich so leicht? 
Den Prolog fand ich sehr süß, Cass hat ihren Platz in der Welt gefunden und bei diesem Satz: Eine Hexe beschützt ihr Dorf und ein Dorf beschützt seine Hexe, oh wow da hatte ich Gänsehaut! Aber grundsätzlich fehlt mir leider etwas Tiefe in dem ganzen Buch, mehr Details, weniger Mädchenfights. Ich hätte den Fokus gerne mehr auf dem Hexen-Dasein gehabt. Und zu ihren Eltern wurde auch nicht wirklich was aufgeklärt ...Ich bin ein bisschen enttäuscht, von Lynn Raven hatte ich schon mehr erwartet. Die Idee ist ja auch gar nicht schlecht, aber mir fehlt doch etwas ...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Anaba kommentierte am 16. Juli 2021 um 14:03

stimmt es wurden so viele tolle Nebenplots angerissen, deren Lösungen oder Details mich alle brennend intessiert hätten.

Zwar erfährt man Cass' Vermutung wie ihre Eltern gestorben sind und wie ihre Großmutter Rache geübt hat, doch die Beweise und das Motiv hätte mehr Aufmerksamkeit bekommen dürfen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 20:53

genau und dieser geheinissvolle Testamentsvollstrecker hätte ruhig auch etwas mehr Raum bekommen dürfen ^^

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 16. Juli 2021 um 19:54

Also sind die anderen Bücher von ihr besser, deiner Meinung nach?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Felicitas kommentierte am 16. Juli 2021 um 20:50

oh ja auf jeden Fall! Kuss des Kjer ist immer noch mein Liebling ♥
dann kommt die Vampir Triologie ^-^

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 16. Juli 2021 um 21:32

Werde ich mir näher anschauen, Danke für den Tipp.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:39

Welche Bücher hast du denn schon von Lynn raven gelesen und kannst du empfehlen?

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Celebra kommentierte am 17. Juli 2021 um 14:38

Hm. Der dritte Teil lässt einen mit vielen Fragen zurück. Ich war am Anfang begeistert, dass mich das Buch wirklich gefesselt hat. Allerdings wurden dann doch sehr viele Klischees bedient und es gab nicht wirklich etwas komplett NEUES. Die Geschichte mit dem Vertrauten hätte dies werden können war aber nur ein zu schlecht erklärter Sidekick. Da hätte ich sehr viel mehr Potential erhofft.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Celebra kommentierte am 17. Juli 2021 um 14:38

Hm. Der dritte Teil lässt einen mit vielen Fragen zurück. Ich war am Anfang begeistert, dass mich das Buch wirklich gefesselt hat. Allerdings wurden dann doch sehr viele Klischees bedient und es gab nicht wirklich etwas komplett NEUES. Die Geschichte mit dem Vertrauten hätte dies werden können war aber nur ein zu schlecht erklärter Sidekick. Da hätte ich sehr viel mehr Potential erhofft.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Angellika kommentierte am 17. Juli 2021 um 15:16

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Die Figuren waren lebhaft und dynamisch und auch Spannung gab es. Da ich Liebesgeschichten mag, fand ich diese nicht überflüssig, sondern angenehm zu lesen. Dennoch gab es einige Punkte, die mich zum Ende hin gestört haben.

Zum einen natürlich die vielen offenen Fragen, deren Auflösung gefehlt hat. Der Ring, der Vertraute ...? Im Grunde sind es kleine Definitionen, die es gebraucht hätte. Wittmore hat die Morde nicht gestanden und Cass zu etwas gedrängt hat er auch nicht. Er hat sich komplett rausgehalten und Cass machen lassen, was sie will. Wie Luke Cass überzeugen sollte, fehlte ebenfalls genau wie vieles mehr. Als mir rund 100 Seiten zum Lesen blieben, habe ich mich kurz gefragt, ob es ein Mehrteiler ist, einfach weil so viel mehr hätte geschehen können.

Zum anderen fand ich an einigen Stellen den Schreibstil gewöhnungsbedürftig z.B. Langsam ging er; Ich stoppte. Ging hin. Blieb stehen. Manchmal reihten sich Sätze ähnlicher Formulierung aneinander, um dadurch das Substantiv am Anfang des Satzes künstlich zu vermeiden.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 17. Juli 2021 um 17:26

Genauso ging es mir, ich habe mich auchgefragt, ob es eine Fortsetzung gibt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 17. Juli 2021 um 18:42

Der Schluss ist ja und sie lebten glücklich in ihrem Dorf das seine Hexe beschützt und die Hexe beschützt ihr Dorf. Luke wird Tierarzt der Garten ist groß genug für alle bedürftigen Tiere. Wie im Märchen nur das die Hexe hier eine Gute war.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:40

Ich mag den Roman auch sehr und die Liebesgeschichte hat für mich die ganze Story gut ergänzt. Tatsächlich hätte ich mir ebenfalls einen Band 2 gewünscht, den Schreibstil mochte ich im Gegensatz zu dir gerne :)

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Angellika kommentierte am 18. Juli 2021 um 21:44

Oh, im Großen und Ganzen mochte ich ich auch. Es waren nur ein paar Seiten, die sich im Stil unterschieden und die ich nicht so gut fand.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 19. Juli 2021 um 09:43

Das ist mir auch aufgefallen. Gerade die Szenen, in denen sie Hext waren für mich manchmal etwas speziell. Habe das aber eben als Hexenflow interpretiert :D

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Gabriele Marina Jabs kommentierte am 17. Juli 2021 um 17:30

Nun habe ich das Buch ebenfalls beendet nd kann mich nur den anderen anschließen. Viele Fragen sind unbeantwortet geblieben. Der Ring, den Cass an Luke gibt, scheint ja wohl wichtig zu sein - doch es gibt keine Erklärung, warum.

Sue hat mir auch in diesem Teil gefehlt. Da wäre mehr Potential gewesen. Insgesamt ist es am Ende einfach ohne große Umstände zuende gegangen. Es heißt einfach 3 Jahre später...

Sarah ist angebilich gebannt oder befreit - doch wie? Es gibt für meinen Geschmack zu viele Andeutungen und der Leser muss eine eigenen Schlüsse ziehen oder hinnehmen, dass es eben offen bleibt. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 18. Juli 2021 um 11:35

Ohne eure Beiträge gelesen zu haben: Ich mag dieses Buch :) Cass ist einfach eine starke, interessante und bewunderswerte Protagonistin, ich habe es einfach geliebt, wie schlagfertig, mutig, troocken und klug sie ist. Dabei für mich ganz ohne arrogant zu wirken!

Okay, zur Handlung und dem Ende des Buches. Mir hat gut gefallen, dass wir die Szene vom Anfang nocheinmal "vollständig" erzählt bekommen. Ich habe nicht damit gerechnet, das Aufgreifen war toll und man hat gespürt, wie sich nun langsam alles auflöst.

Doch zuvor haben wir noch mehr über das Hexenleben erfahren, die Traditionen und auch über Casss Familie. Die sonst so taffe Protagonistin ist für mich so etwas weicher geworden, auch wenn ich die langen Naturbeschreibungen während des Tanzes und auch Lukes fast schon unterwürfige Art nicht zwingend gebraucht hätte. Dafür wird es kurz darauf umso unheimlicher und spannender. Die Szene auf der düsteren Lichtung im Wald hatte für mich ein regelrechtes Horrorfeeling und ich habe fast schon damit gerechnet, dass etwas noch schlimmeres passiert. Cass war verdammt mutig, es hat mir gefallen, dass sie sich da selbst etwas auf die Schippe nimmt, mit ihren Klischees zu Horrorfilmen. Für mich war klar, dass ein Tod im Brunnen für den Verlauf der Geschichte nicht so sinnig wäre, aber trotzdem war der Grauenfaktor da. Ähnlich wie bei dem Flashback in der Badewanne, was für eine Horrorvorstellung. Auch Ann tat mir sehr Leid, ich glaube, dass sie eigentlich ein sehr liebes Mädchen ist, die auch durch die mangelnde Liebe ihres Vaters Neid gegenüber anderen entwickelt und dann hasserfüllt handelt. ich habe nicht ganz verstanden, woher sie plötzlich von Sarah Warens Grab und dessen Bedeutung weiß. Ob ihr Charakter sich durch Sarah verändert hat? Die hat ja behauptet Ann wäre das im Wald gewesen.

Lukes Versuch Cass zu vertreiben, habe ich nach ein paar weiteren Seiten druchschaut. Es war ein bisschen too much, aber trotzdem keine schlechte Idee. Später hätte ich mir allerdings gewünscht, dass die beiden sich mehr aussprechen, auch wenn es schon süß war, wie er sagt: "ich bin Cass...Freund?"

Der große Showdown war dann für mich teilweise wieder etwas schwer vorzustellen. Es war alles sehr düster und unheimlich, aber ich könnte keiner fremden person erklären, was genau passiert ist, weil ich nicht alles zu hundert Prozent verstanden habe. Irgendwie war ich tatsächlich auch geschockt, dass tatsächlich Sarah die Böse der Geschichte wird, gegen die man vorgehen muss. Für mich war das im Kopf die ganze Zeit eine andere Frau, Catherine? , auch, wenn das im Nachhinein nicht so viel Sinn macht.

Kurz gesagt ist am Ende ein bisschen viel auf einmal passiert, alles ging etwas schnell und dann - bei längerem Darübernachdenken - vielleicht auch etwas zu leicht. John schien wie ein Art Super-Jocker zu sein, der irgendwie alles aus dem Hintergrund in Ordnung bringt. Trotzdem konnte ich das Buch irgendwie abschließen. Traurig war für mich, dass Ann solche Schäden von der ganzen Sache davon trägt, aber niemand so richtig um sie zu trauen scheint. Der Epilog war süß, er gibt einem ein bisschen das Gegenstück Hexenfeeling zu dem der schwarzen Magie - die Hexe, die all ihren Mitmenschen geheimnisvoll hilft. Schon ein schönes Ende :)

Ich möchte trotzdem noch ein paar für mich offene Fragen teilen, vielleicht hat ja jemand Lust mir eine Antwort zu verraten oder mit mir zu spekulieren:

-Moment. Casss Mann? Sind Luke und sie jetzt verheiratet?

-Haben Robert und Co den Coven übernommen? Was ist mit den ehemaligen Richter und wie sind seine Gefühle zu Ann? Er scheint ja gar nichts mitbekommen zu haben, wie lebt er jetzt?

-Warum konnte Sarah plötzlich so leicht in die Totenwelt verbannt werden? Hat sie sich nicht gewert und wollte ihre Rache vollbringen?

-Wie ist das entführte Baby heimgekommen und wie hat man sich den Fall erklärt?

-Was ist mit dem lieben Mädchen aus dem Kleidungsladen? Wie geht es ihr so?

-Hat die junge Hündin überlebt?

Ich glaube das wars erstmal von mir :) Mini-Fazit also: ich mag die Geschichte unglaublich gerne, werde sie wieder lesen und weiterempfehlen, auch wenn am Ende ein paar Dinge offen blieben.

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 18. Juli 2021 um 12:01

1. Anscheinend oder der einfachheits halber "Mein Mann"

2. Ann ist in der Pschychatrie, ihr Vater zu sehr geschockt am Ende. Robert und Co agieren unter dem Radar sie haben Angst vor den Folgen der Muffins          sie wissen ja nicht wie lange sie anhalten.

3. Sie ist wieder mit William vereint und glücklich

4.Sue ist jetzt schlank und glücklich da die Zicken durch Anns Schicksal zahm geworden sind.

5. Sie ist wieder bei ihrem Frauchen 

6. Das Baby wurde anscheinend von der verwirrten Ann entführt und ist wieder wohlbehalten bei seinen Eltern.

 

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 19. Juli 2021 um 07:05

Ich habe auch noch eine weitere Frage?

Was wurde aus Catherine der Vorfahrerin von Cass?

In der Vergangenheit und jetzt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Ellaliest kommentierte am 19. Juli 2021 um 09:45

Das habe ich mich auch gefragt. Sie kam ja leider gar nicht mehr vor. Ich hatte sie selber ständig am Radar, weil ich irgendwie dachte sie spielt in der Gegenwart eine Rolle, jetzt ist da so ein Loch...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Sonjalein1985 kommentierte am 20. Juli 2021 um 10:49

Das hätte ich auch gerne gewusst. An der Stelle hat definitiv noch was gefehlt. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Sonjalein1985 kommentierte am 20. Juli 2021 um 10:48

Ich fand auch den letzten Leseabschnitt total spannend und gut gemacht. Aber ich hätte sehr gerne bei der Auflösung noch ein paar mehr Erklärungen gehabt. Und natürlich gerne gewusst, warum Sarah denn so war, wie sie war. 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Nici Hamann kommentierte am 20. Juli 2021 um 17:55

Ich finde, man hätte den Showdown noch weiter ausbauen können. Hier würde eindeutig Potential verschwendet. Trotzdem war ich mit dem Ausgang der Geschichte zufrieden, obwohl noch einige Fragen offen geblieben sind. Mir hat das Buch ein paar schöne Lesestunden geschenkt.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
ScreamyDreamy kommentierte am 21. Juli 2021 um 14:43

Ich fand das Buch nicht schlecht. Ich habe aber das Buch auch nicht so fleißig hinterfragt wie ihr. Eure Ansätze lassen mich doch auch nach denken. Ich bin deshalb noch nicht schlüssig wie ich das Buch bewerten werde...

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
PeWie kommentierte am 22. Juli 2021 um 09:42

Schlecht fand ich es auch nicht, sogar gut daher sind mir diese Stellen auf gefallen weil ich mehr davon wollte.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Corinnas-World-Of-Books kommentierte am 23. Juli 2021 um 18:00

Der letzte Abschnitt auch nicht mehr viel aus der Geschichte geholt und ich war am Ende ein wenig enttäuscht,wenn ich ehrlich bin . Die Autorin hat sonst bessere Geschichten auf Lager.  Die Liebesgeschichte war naja nicht der große Burner und hat das Ruder nicht mehr rumgerissen.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Lenna kommentierte am 29. Juli 2021 um 11:16

Zum Schluss ging es dann noch einmal richtig zur Sache! Ich dachte wirklich mein Hezr bleibt stehen!! Was wäre nur passiert, wenn Cass wirklich gegangen wäre?? Ich bin wirklich froh, dass sie noch einmal zurückgegangen ist. Richtig gefreut habe ich mich über das Kapitel "3 Jahre später". Ich fand es super cool noch ein paar Infos über das Ende hinaus zu bekommen. 

 

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
April1985 kommentierte am 29. Juli 2021 um 11:27

Ich kann mich der Mehrheit nur anschließen. Es hat etwas gefehlt. Das Ende war zwar echt nervenaufreibend, aber das davor etwas mäh. Mir haben die Ermittlungen gefehlt. Und Erklärungen zum Clan, dem Hexendasein, den Vertrauten. Was hat es mit dem Ring auf sich? Fragen über Fragen...

Fazit: Anfang und Ende: Daumen hoch, Mitte: ausbaufähig

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
aic_reads kommentierte am 29. Juli 2021 um 20:41

Der letzte Abschnitt war etwas enttäuschend, weil es für mich ziemlich vorhersehbar war. Die Chemie zwischen Luke und Cass fehlt mir immernoch! Ich weiß nicht warum die beiden sich inneinander verliebt haben. Das ist wirklich sehr enttäuschend, weil ich etwas ganz anderes von der Autorin gewohnt bin. Trotzdem war es eine tolle Hexengeschichte die mal etwas anderes war.

Thema: Lektüre, Teil lll; Seite 345 bis Ende
Lovetime kommentierte am 29. Juli 2021 um 21:57

Der Tanz war wunderschön,aber das Ende kam mir dann doch ein wenig zu schnell und ich hab die Vorgänge dabei nicht so genau nachvollziehen können…. Aber alles in allem war es wirklich ein richtig cooles Buch.