Buch

Die da kommen - Liz Jensen

Die da kommen

von Liz Jensen

"Ein kühner Roman, der Momente des eiskalten Horrors mit solchen voll trockenem Humor verbindet, temporeich und absolut packend." The Daily Mail

Rezensionen zu diesem Buch

Verstörend, aber nicht fesselnd...

Kleine Kinder greifen plötzlich ohne ersichtlichen Grund ihre Eltern an. Erwachsene in guten Positionen, die als loyal galten, sabotieren ihre Firmen und begehen anschließend Selbstmord.

Hesketh Lock ist Anthropologe und leidet am Asperger- Syndrom, einer speziellen Form von Autismus. Das Intuitive an der menschlichen Kommunikation bereitet ihm Schwierigkeiten, z. B. nonverbale Signale zu deuten und auszusenden, er sieht vieles eher rational. Zwischenmenschliche Kontakte sind für ihn...

Weiterlesen

Verstörend und beängstigend, jedoch fehlte es mir an Spannung..

Inhalt: 

Ein siebenjärhiges Mädchen tötet seine Großmutter auf brutale Weise. Ein tragischer Einzelfall sagen die Experten, doch sie täuschen sich. Überall auf der Welt üben Kinder schwere Gewalt gegen Familienmitglieder aus. Der Anthropologe Hesketh Lock leidet am Asperger-Syndrom, einer Form von Autismus. Daher ist er der Erste, der einen Zusammenhang zwischen den Sabotagefällen in der Industrie, an denen er gerade ermittelt, und den Gewalttaten der Kinder gegen ihre Familien her...

Weiterlesen

die da kommen.... lassen mich mit Fragen zurück

Inhalt
Kinder töten grundlos ihre Angehörigen und Sabotageakte erschüttern die Welt. Hesketh, der vom Asperger-syndrom betroffen ist, soll den rätselhaften Fällen auf den Grund gehen...

Meine Bewertung
Nun... was soll ich sagen.
Der Klappentext hat mich sehr angesprochen und mir die Hoffung auf ein Buch mit Gänsehautfeeling gegeben.
Am Anfang wird noch etwas Spannung aufgebaut, es ergeben sich lauter Fragen. Als Hesketh selbst von den wahnsinnigen Entwicklungen...

Weiterlesen

Wirre Endzeitgeschichte

Inhalt:

Überall auf der Welt kommt es massenhaft zu den gleichen Phänomenen: Kinder töten Erwachsene auf brutale Art und Weise. Und Erwachsene sabotieren die Unternehmen, bei denen sie angestellt sind, und töten sich schließlich selbst.

Der Anthropologe Hesketh Lock versucht, die Hintergründe dieser unheimlichen Serie zu lösen.

Leseeindruck:

Meiner Meinung nach ist der Roman weniger ein Thriller als eine Dystopie, und leider keine sonderlich überzeugende,...

Weiterlesen

Ein intelligenter Thriller – intelligent geschrieben

Aus dem Klappentext:
„…Der Anthropologe Hesketh … ist ein Troubleshooter – er wird auf der ganzen Welt für Aufräumarbeiten und Analysen bei internen Skandalen und Betrügereien eingesetzt. Zusammenhänge und Muster zu erkennen ist Heskeths besonderes Talent. Der Grund dafür hat einen Namen: Asperger-Syndrom…“

 

Die Ereignisse des Romans werden aus der Ich-Perspektive von Hesketh geschildert; so kann man als Leser sehr gut seine Denkweise und Gefühlswelt eintauchen.

...

Weiterlesen

Etwas verwirrende Story

Fazit: 

Die erste Seite : 

Die genaue Ursache für einen Ausbruch von Massenhysterie lässt sich selten genau ermitteln, doch das Datum, an das ich mich besonders lebhaft erinnere, ist der 16, September- ein Sonntag, an dem ein kleines Mädchen in einem Pyjama mit Schmetterlingen seine Großmutter abschlachtete, indem es einen Druckluftnagler auf ihren Hals abfeuerte. Der Angriff ereignete sich im Wohnzimmer der Familie in einer baumbestandenen Sackgasse in Harrogate, wo niemand...

Weiterlesen

"Anders" ist gar kein Ausdruck

Jan de Vries hält das Geländer mit seinen fleischigen Händen umklammert. 
Er kreischt auch noch, als er seinen massigen Körper hochstemmt - völlig mühelos, wie es scheint - und über das Sicherheitsgeländer springt.
Es erinnert mich an alte Filme, die in England auf dem Land spielen und in denen Männer über Gatter springen, in einer einzigen fließenden, gymnastischen Bewegung.
Dann ist er verschwunden.
Später, als mich der Kriminalbeamte Mazoor befragt, werde ich...

Weiterlesen

äußerlich toll beschrieben, jedoch an sich enttäuschend

kurzes Fazit:

Ist ein teilweise etwas verwirrender, aber in der Handlung am Ende doch runder Thriller, der viele Überraschungen bereit hält. Etwas langatmig ist die nebensächliche Geschichte des Hesketh Lock, die jedoch irgendwann eine Schlüsselrolle einnimmt und das Buch zum Knistern bringt. Ungeahnte Dinge werden aufgedeckt. Etwas für Thriller-Liebhaber, die gerne kompliziert denken und am Ende auf den Aha-Effekt warten.
 

Klappentext:
"Ein...

Weiterlesen

übernatürlicher Öko-Thriller mit Schwächen

Die da kommen mäandert durch so manche Sparte und wirkt in seiner anfänglich ziellos scheinenden Schilderung der Erlebnisse ein wenig unausgereift, doch der einzigartige und glaubhaft charakterisierte Ich-Erzähler Hesketh Lock täuscht dabei über so manche inszenatorische Schwäche hinweg.

 

Mehr gibt es unter:

http://medienjournal-blog.de/2013/07/review-die-da-kommen-buch/

Weiterlesen

Gesellschaftskritischer Öko-Thriller

INHALT

Es beginnt mit einem grausamen Mord von einem kleinen Mädchen, das seine Großmutter regelrecht abschlachtet. Ein Einzelfall? Keineswegs. Während Hesketh Lock die mordenden Kinder in den Nachrichten verfolgt, ermittelt er selbst in sonderbaren Fällen. Ein Mann sabotiert seine Firma ohne erkennbares Motiv und begeht danach aus lauter Schuldgefühlen Selbstmord. Vorher erzählt er Hesketh von den bösen Geistern seiner Ahnen, die ihn dazu getrieben haben, die in ihn hineingekrochen...

Weiterlesen

Dystopie und Thriller in einem

Was erwartet man von einem Buch, das schon im Klappentext einige Fragen aufwirft? Eine interessante Story? Ein einmaliges Leseerlebnis? Sicherlich alles richtig, doch dieses Buch serviert beides keinesfalls auf dem Silbertablett.

Der Protagonist ist ungewöhnlich und so auch der Schreibstil der Autorin. Da jedoch aus der Sicht der Hauptfigur erzählt wird, ist dies wohl unvermeidbar und macht schließlich den Reiz dieses Thrillers aus.

Mir fiel es zunächst schwer damit klar zu...

Weiterlesen

Ein besonderer Protagonist in einem Endzeitdrama - verstörend!

Schon das Cover des Thrillers aus dem dtv-Verlag „Die da kommen“ von Liz Jensen weckt beim Betrachter ein merkwürdiges Gefühl. Zu sehen ist ein Mädchen, im unschuldigen Weiß gekleidet, das ein großes, scharfes Messer in seiner Hand hinter dem Rücken hält. Die Frage stellt sich, was es denn damit bezweckt. Der Titel verweist auf die Ankunft einer bis dahin unbenannten Spezies und lässt von vornerein auf eine gewisse Spannung entstehen. Zunächst aber geschehen in der Gegenwart seltsame...

Weiterlesen

Ein mysteriöser Thriller, etwas anders als erwartet

Hesketh Lock ist Anthropologe und hat das Asperger-Syndrom. Er untersucht menschliche Verhaltensmuster und analysiert diese. Als es plötzlich auf der ganzen Welt zu unerklärlichen und bedeutungsschweren Zwischenfällen von Sabotage, Manipulationen und Verrat vertrauenswürdiger Mitarbeiter an ihren Unternehmen kommt, wird er eingesetzt. Parallel dazu ereignen sich merkwürdige Gewaltakte, von vorpubertären Kindern an Erwachsenen, bei denen es sogar Tote gibt. Die Fälle häufen sich, es wird...

Weiterlesen

Weitere Infos

Art:
Taschenbuch
Genre:
Krimis Thriller
Sprache:
deutsch
Umfang:
320 Seiten
ISBN:
9783423249607
Erschienen:
Mai 2013
Verlag:
DTV
Übersetzer:
Susanne Goga-Klinkenberg
6.3
Eigene Bewertung: Keine
Durchschnitt: 3.2 (20 Bewertungen)

Rezension schreiben

Diesen Artikel im Shop kaufen

Das Buch befindet sich in 44 Regalen.

Dieses Buch lesen gerade:

Ähnliche Bücher