Magazin

Gratis Comic Tag 2014

Comic Tag

5. Gratis Comic Tag 2014

Am Samstag, den 10. Mai ist es endlich wieder soweit: Der „Gratis Comic Tag“ (GCT) feiert als deutscher Ableger des US „Free Comic Book Day“ (FCBD) seinen fünften Geburtstag.

Und dies ist in diesem Jahr nicht der einzige besondere Geburtstag: Batman wird 75, Donald Duck sogar schon 80 Jahre alt. Beide haben Generationen unterhalten und tun dies auch heute noch. Aber es gibt noch mehr Jubiläen: 

Vor 30 Jahren erschien der Roman „1984“ von George Orwell, die Simpsons gibt es nun immerhin seit einem Vierteljahrhundert, 20 Jahre ist es her, seit „Strangers In Paradise“ zum ersten mal erschien und die Heftserie „Horrorschocker“ seit einer Dekade. Im großen Universum der Comickultur gibt also richtig viel zu feiern!
Vergangenes Wochenende, also am 03. Mai fand das Spektakel mit Gratisheften in den USA statt und zog wieder massenhaft verkleidete Fans in die Buch- und Comicläden. Direkt am nächsten Tag folgte dann auch noch der „Star Wars Day“, der jährlich am 4. Mai (May the force be with you) gefeiert wird, es war also ein absolutes Partywochenende für Fans und Geeks.
Nun wird auch endlich bei uns gefeiert und ich muss sagen, dass mir die Zusammenstellung der Hefte dieses Jahr besonders gut gefällt. Die Auswahl reicht von Bestsellern bis Independent, von Klassikern bis Up-to-date, von Romance bis Horror, witzig bis ernst. Da ist garantiert für alle etwas lesenswertes dabei!
Sammler, Geeks & Nerds haben sich dieses Datum bereits schon lange rot im Kalender angestrichen. Allerdings ist der Tag auch (oder gerade) für alle Neugierige geeignet, welche sich näher mit dem Medium Comic und Grapic Novel beschäftigen und in eine Auswahl von den unterschiedlichsten Titeln und Serien hineinlesen möchten.
Ganz klar, dass auch die Mayersche 2014 wieder mit an Bord ist.
Die Hefte des GCT könnt ihr in folgenden Häusern bekommen- 
ausschließlich  direkt vor Ort, nur an diesem Tag und solange der Vorrat reicht, versteht sich:

Mayersche Aachen
Buchkremerstraße 1-7 
52062 Aachen

Mayersche Droste GmbH & Co.KG
Partner der Mayerschen
Königsallee 18
40212 Düsseldorf

Mayersche Dortmund
Westenhellweg 37-41
44137 Dortmund

Mayersche Duisburg
Duisburg Forum
Königstr. 48
47051 Duisburg

Mayersche Essen
Markt 5-6
45127 Essen

Mayersche Köln Neumarkt
Neumarkt 2
50667 Köln

Mayersche Köln Nippes
Neusser Str. 226
50733 Köln Nippes

Trier
Mayersche Interbook GmbH
Partner der Mayerschen
Kornmarkt 3
54290 Trier

Also, auf los gehts los! Ihr solltet euch beeilen und schnelll wie Flash sein.
Bei den Titeln, die es dieses Jahr gibt, wäre ein Zögern sicher verhängnisvoll, denn sie werden sicher so schnell vergriffen sein.

Hier könnt ihr Euch eine Checklist aller Titel zusammenstellen:
Um Euch die Auswahl zu erleichtern (oder wird es wohl doch eher die Qual der Wahl werden?), stelle ich Euch mal die insgesamt 30 Comichefte vor:

Gratis Comic Tag - Collection

80 Jahre Donald Duck
32 Seiten
Egmont Comic Collection
Donald Duck ist einer der bekanntesten und beliebtesten Comichelden und feiert im Juni 2014 seinen 80. Geburtstag. Donald hat sich gut gehalten, man sieht ihm sein Alter nicht an. Zum GCT schenkt uns Egmont Comic Collection drei witzige Geschichten mit dem liebenswürdigen Tollpatsch.
Darüber hinaus gibt es zum Jubiläum noch eine vierbändige Sonderedition des Lustigen Taschenbuchs, u.a sogar als limitierte Edion in einem Schuber.

Alisik
32 Seiten
Carlsen Comics
Eine ungewöhnliche Lovestory: Das Mädchen Alisik befindet sich nach ihrem Tod in einer Zwischenwelt, jegliche Erinnerung an ihr Vorleben ist verschwunden. Asilisk liebt Ruben, der blind ist, sie aber dennoch sehen kann. Gemeinsam versuchen sie die geheimnisvolle Vergangenheit Alisiks aufzuklären. Das Heft zum GCT Auszüge aus dem ersten Band, zusätzlich gibt es ein Interview mit den Autoren sowie Skizzen des Zeichners.
Alisik gehört zu den interessantesten Heften des GCT: Die Zeichnungen sind detailreich und erinnern ein wenig an die Animationen aus „Nightmare Before Christmas“ und „Corpse Bride“. Ein Must-have für alle Liebhaber von Gothic-Stories.

Attack on Titan
32 Seiten
Carlsen Comics
Hajime Isayama ist ein Shootingstar der japanischen Manga-Szene und landete gleich mit seinem Debut einen titanischen Hit, der mittlerweile fast schon so erfolgreich wie „One Piece“ ist.
In Japan, den USA und bei unseren Nachbarn Frankreich landete der Manga in der Bestsellerliste, nun erobern die Titanen auch Deutschland.
In der Geschichte beherrschen die Riesen bereits schon die gesamte Welt, die überlebenden Menschen haben sich in Städte zurückgezogen, die von hohen Mauern umgeben sind. Die Geschichte verspricht Action und der Handlungsverlauf unvorhergesehene Wendungen. Und das vorliegende Heft bildet die Grundlage dafür: Ein Titan überwindet die schützende Mauer, die Einwohner sind in höchster Gefahr.

Avatar - Der Herr der Elemente
32 Seiten
Cross Cult
KIDS-COMIC
Avatar ist den meisten von euch sicher aus der beliebten Nickelodeon-Zeichtentrickserie bekannt, aber es gibt einige Fragen, welche dort immer unbeantwortet geblieben sind.
Cross Cult hat nun den Sammelband „Avatar: Herr der Elemente – Die verlorenen Abenteuer“ veröffentlicht, in dem auf 200 Seiten 24 Kurzgeschichten versammelt sind.
Das vorliegende Heft zum GCT beinhaltet 4 dieser Geschichten.
Jede Story ist individuell gezeichnet, verschiedenen Zeichnern wurde hier freie Hand gelassen, alle orientieren sich aber am Originalstil. Fans der TV-Serie bekommen zusätzliche Informationen und unterhaltsame Abenteuer geboten. Cross Cult hat bereits schon einige Avatar Bände veröffentlich.

Bruno Brazil - Der Hai, der zweimal starb
52 Seiten
Egmont Comic Collection
Bruno Brazil ist ein wahrer franko-belgischer Klassiker und wurde bereits 1968 im Tintin Magazin veröffentlicht. Die deutsche Erstveröffentlichung war im Jahr 1973. 2014, also mehr als 40 Jahre später, veröffentlicht Egmont Comic Collection eine hochwertige Gesamtausgabe mit allen Abenteuern des amerikanischen Geheimagenten. Die spannenden Agentengeschichten  leben ähnlich wie die klassischen James Bond Stories vom Zeitgeist der 60er Jahre und sind unglaublich detailreich ins Bild gesetzt. Im vorliegenden GCT Heft geht es um einen Nazigeneral der sich nach Südamerika abgesetzt hat. Gold und ein versunkenes U-Boot zieht die Konkurrenz an wie Blut die Haie, Bruno Brazil muss auf der Hut sein.

DC: Forever Evil
36 Seiten
Paninicomics
Am I evil? Yes I am! Die Geschichte „Forever Evil – Die Herrschaft des Bösen“ bildet den ersten Crossover-Zyklus im neuen DC-Universum.
Superman, Batman, Green Lantern und Wonder Woman bildeten die Justice League, eine Superheldengruppe, die gegründet worden war, um die Erde vor irdischen und außerirdischen Gefahren zu schützen. Moment, das ist in der Vergangenheit geschrieben... Genau, denn 
die Justice League ist tot. Damit beginnt die Herrschaft des Bösen. Dach dem Neustart des gesamten DC-Comicuniversums präsentieren euch die Autoren Geoff Johns (Green Lantern) und David Finch (Batman: The Dark Knight) das erste große Crossover. Nachdem die meisten Helden spurlos verschwunden sind, stürzt eine böse Macht die gesamte Welt ins Chaos.
Ausgerechnet der Oberfiesling Lex Luthor ist die letzte Hoffnung der Menschheit, denn er organisiert den Widerstand. Freut euch auf ein Team-up aus Sinestro, Bizarro, Catwoman angehören und Batman. Eine solch ungewöhnliche Gruppe hat es mit Sicherheit noch nie gegeben...

Dédé 1: Sind Sie tot, Madame?
52 Seiten
Epsilon
Dédé ist Privatdetektiv in Paris. Er spielt gerade mit einem Bekannten Schach, als er einen Anruf erhält: „Können Sie mir helfen, eine alte Schulfreundin von mir wiederzufinden?“ Kein Problem, denkt sich Dédé und nimmt den Auftrag an und macht sich in seinem Mini Cooper auf den Weg. Am Ziel angekommen macht er eine unheimliche Entdeckung...
Mit dem GCT Heft bekommt ihr den kompletten ersten Band und eine abgeschlossene Geschichte.

Elfen – Band 3: Die Weißelfe mir der schwarzen Seele
52 Seiten
Splitter
Die Serie „Elfen“ besteht aus insgesamt 5 Bänden, wobei jedes einzelne Album eine abgeschlossene Einzelepisode bildet, die allerdings immer in einer gemeinsamen Welt angesiedelt ist.
Das GCT Heft beinhaltet das vollständige Album „Die Weißelfe mir der schwarzen Seele“ und ist ein Leckerbissen für jeden Fantasy-Fan: Die Zeichnungen sind absolut hochwertig, die Story aus der Feder von Autor Peru („Zombies“, „Nosferatu“, „Lancelot“) actionreich und spannend.

Die Simpsons – Comics für umme!
32 Seiten
Paninicomics
Kein Gratis Comic Tag ohne die Simpsons und dem Comic Book Guy! Allein beim Cover schlägt schon das Herz eines jeden Geeks höher (Anspielung auf „Amazing Fantasy“ No. 15).
Auch die Simpsons feiern ein Jubiläum: 25 Jahre werden sie alt und noch immer unterhalten sie uns bestens. Das Heft zum GCT enthält 3 Kurzgeschichten:
Krusty verläßt seine TV-Show, um in Mr. Burns Atomkraftwerk zu arbeiten (Katastrophe vorprogrammiert), Maggy schmiedet einen Plan um Homer von der Couch zu locken und last but not least versammeln sich diverse Alter-Egos von Bart, um als Bartman, Stretch Dude und Törtchenboy gegen einen bösen Bart anzutreten. Tja, mit Paralleluniversum kann man eben alles möglich machen.

Flipcover: Capote in Kansas / Die Stern-Bande
32 Seiten
Paninicomics

Capote in Kansas

In wundervollen schwarz-weiß Zeichnungen erzählen Andre Parks und Chris Samnee die Geschichte über den Autoren Truman Capote, der im Jahr 1959 zusammen mit Harper Lee (Autorin von „Wer die Nachtigall stört“) nach Kansas aufbricht, um für den Tatsachenroman „Kaltblütig“ (In cold blood) zu recherchieren.
Ein Stück Literaturgeschichte als Comic! Das Heft zum GCT enthält einen Auszug aus dem 164 Seiten starken Originalalbum.

Die Stern-Bande

Es gibt einige Ereignisse in der Geschichte, über die wenig bekannt ist. Das vorliegende GCT Heft enthält einen Auszug des 124 Seiten umfassenden Albums, in dem es um die Geschichte des heutigen Staats Israels geht. 
Nach dem Ersten Weltkrieg bekam Großbritannien die Aufsicht über die Region zugesprochen und verwaltete auch die Besiedelung der Gebiete. Als gegen Ende der 1930er Jahre die Zuwanderung der Juden eingeschränkt wurde, welche sich dauerhaft im Gelobten Land niederlassen wollten, wurde die Untergrundorganisation „Lechi“ ins Leben gerufen. Sie war auch unter dem Namen „Stern Gang“ bekannt.

Gung Ho
32 Seiten
Cross Cult
Gung Ho ... Was bedeutet das? Ein Major des US-Marine Corps übernahm den Begriff in den 1940er Jahren aus dem chinesischen. Er wollte bei seiner Truppe den selben Arbeitseifer erkennen, den er in China beobachtet hatte. Das geht nur mit Teamwork, Gung Ho bedeutet „Zusammen arbeiten, arbeite in Harmonie“. Das passt auch zum Motto des vorliegenden Hefts, welches großartig gezeichnet ist.
In einer nicht allzu fernen Zukunft hat eine Plage die Menschheit stark geschrumpft. Sämtliche Landschaften, die sich außerhalb der verbleibenden befestigten Gemeinschaften und Städte befinden, sind lebensgefährlich. Alle müssen also um zu überleben zusammenarbeiten.
Die Brüder Zack und Archer Goodwoody haben jedoch ein Problem mit Autorität und Regeln, die für die Gruppen lebensnotwendig sind. Um sie zu disziplinieren, werden sie zur Nr. 16 geschickt, auch Fort Apache genannt. Es befindet sich mitten in der Gefahrenzone...
Friss oder stirb: Passen sie sich auch hier nicht an, werden sie ausgesetzt. Dies würde den sicheren Tod bedeuten.
Die Künstler  Thomas von Eckartsberg und Benjamin von Kummant konnten schon mit der Adaption von der  „Chronik der Unsterblichen“ überzeugen und bescheren uns nun mit „Gung Ho“ eine "Genre-Mischung aus Teenager-Drama und Action-Abenteuer-Survival-Story". Definitiv für alle Fans von „Walking Dead“ geeignet!

Horrorschocker
32 Seiten
Weissblech
Noch ein Jubiläum: Seit 10 Jahren spuken die „Horrorschocker“ Hefte von Weissblech durch die deutsche Comiclandschaft.
Zum Gratis Comic Tag gibt es ein Best-of Heft mit 4 amüsant-gruseligen Kurzgeschichten.
Mein Liebling ist auf jeden Fall die Geschichte „Unser Dorf soll toter werden“, die eine schöne Antwort auf den genormten Kleingartenwahnsinn liefert.
Blutig, augenzwinkernd und Kult!

Jessica Blandy - Bussard Blues
52 Seiten
Schreiber & Leser

Der Verlag Schreiber & Leser liefert uns einen franko-belgischen Leckerbissen rund um die Krimiautorin Jessica Blandy. Auf ihren Reisen kreuz und quer durch die USA ist sie auf der Suche nach Persönlichkeiten am Rande der Gesellschaft, die sie als Inspiration für ihre Bücher nutzt. So trifft sie in der 24 bändigen Reihe auf Kriminelle und Gangster, begegnet aber auch Rockstars, Künstlern, Sektenanhängern und allerhand anderen schrägen Gestalten.
Das GCT-Heft enthält den kompletten Inhalt des Albums „Buzzard Blues“, der in den Südstaaten der USA spielt. Mitten im sumpfigen Nirgendwo sind die Bewohner misstrauisch, abergläubisch und nicht selten bewaffnet. Die Südstaaten sind aber auch der Geburtsort des Blues. 
Jessica Blandy trifft auf den älteren, heruntergekommenen Musiker Earl „Buzzard“ Memphis, der eine eigentümliche Faszinazion bei Jessica hervorruft.
Autor Jean Dufaux ist einer der produktivsten der franko-belgischen Comic-Szene und schrieb Szenarien für viele wichtige Zeichner. Zu den Höhepunkten seines Schaffens gehören Barracuda (Ehapa), Murena (Kult) und Djinn (Schreiber&Leser).
Zeichner Renaud arbeitete u.a. für die Comic-Magazine Spirou und Tintin. Jessica Blandy wurde zu seinem großen Erfolg.

Jommeke Band 6: Die Gurkenprinzessin
52 Seiten
Stainless Art
Jommeke ist ein franko-belgischer Klassiker, schon seit über 50 Jahren begeistern die Abenteuer des blonden Jungen ganz Belgien.
Alles läuft bestens, nachdem der Schatz des Piraten Charleston Kraakbeen den Bewohnern von König Silberbarts Reich zu Gute kommt. Aber wie das mit Piraten so ist, lassen sie nichts auf sich sitzen und so entführt Charlestons Nachfahre Bartholomäus mitsamt seiner Crew König Silberbart Tochter Prinzessin Sangriana.
Selbstverständlich beschließt Jommeke, zusammen mit seinen Freunden die Prinzessin aus den Fängen der Freibeuter zu befreien. Ein spannendes und witziges Abenteuer in der Karibik beginnt.

Kinderland
32 Seiten
Reprodukt
Noch ein Jubiläum: Vor 25 Jahren fiel die Mauer. Der Comic „Kinderland“ beschäftigt sich mit der Zeit davor, genauer gesagt kurz davor. Wir befinden uns in Ostberlin, es ist Sommer im Jahr 1989.
Das Heft zum GCT beinhaltet die ersten 32 Seiten des 280 Seiten umfassenden Buchs. Wir lernen Mirco aus der Klasse 5a kennen, seinen Schulweg, die Schulstunden, die große Pause...
Übrigens ein sehr sympathischer Einstieg, denn auch wenn ich nicht in der DDR aufgewachsen bin, wurde ich doch teilweise sehr an meine Schulzeit erinnert.
Mit sehr viel Witz und einen Sinn für Details erzählt Mawil mit „Kinderland“ eine interessante Geschichte aus der Sichtweise von Mirco, die in den letzen Tagen der DDR spielt.
Ein hochinteressantes Geschichtsbuch!

Kleine Katze Chi
32 Seiten
Carlsen Comics
Cat content: Katzen regieren schon längst das Internet und es gibt auch einige Katzen-Comics. Nun gibt es die kleine Katze Chi endlich auch in Deutschland, nachdem sie schon in Japan, die USA und Frankreich im Sturm erobert hat. Sowohl Kinder, als auch Erwachsene verfallen dem niedlichen Kätzchen und auch mein erster Gedanke beim Durchblättern des GCT-Heftes war „Oh wie putzig!“.
Chi träumt und verliert den Anschluss an ihre Katzenfamilie. Völlig erschöpft wird sie von der Familie
Yamada gefunden, aufgenommen und gepflegt.
Der Manga erscheint bei Carlsen westlicher Leserichtung und ist ein Muss für alle Katzenliebhaber.

Lindbergh
52 Seiten
KAZÉ Manga
Über den Wolken muss die Freiheit wohl Grenzenlos sein- nun, dies gilt leider nicht für den Jungen Knit, der im phantastischen Land Eldura lebt welches hoch über der Erde liegt, denn dort ist das Fliegen strengstens verboten. Sein Vater, ein Pilot, gilt dort als Verbrecher. Dieser Ruf bereitet Knit arge Schwierigkeiten, Trost gibt ihm sein Haustier Plamo, das ihn immer begleitet und ein treuer Freund ist.
Eines Tages wird Knit Zeuge eines Flugzeugabsturzes, der ihn sogar aus einer brenzlichen Situation rettet. In den Trümmern findet Knit einen Überlebenden. Das Zusammentreffen wird das Leben von beiden für immer verändern...
Kaze Manga liefert uns die ersten 52 Seiten des Fliegerabenteuers der etwas anderen Art.

Luzian Engelhardt Band 2: Auf Teufel komm raus
52 Seiten
Epsilon
Ein teuflicher Spaß: Der Teufel alias Luzian Engelhardt und sein Kumpan Hauch Flatus reisen durch die Zeit und erleben auf der Erde allerlei Abenteuer. Sie gehen auf (Atom)pilzsuche, untersuchen das Sauriersterben und werden Zeuge der Erfindung der Demokratie und weiterer klassischer Ereignisse. Währenddessen sich die beiden amüsieren, muss Gabriel die Unterwelt organisieren. Gar nicht so einfach... 
Das GCT-Heft beinhaltet den kompletten Band 2 der schwarzhumorigen Serie, insgesamt gibt es 5 bände, die bei Epsilon erschienen sind.

MAGI - LABYRINTH OF MAGIC
52 Seiten
KAZÉ Manga
Die Geschichte von Aladin und seinem mächtigen Dschinn kennen die meisten. In „Magi – The Labyrinth of Magic“ ist aber alles etwas anders als im Märchen.
Aladin besitzt eine magische Flöte, in der Ugo, einen gigantischer und mächtiger Dschinn legt. Zusammen mit Ali Baba erlebt er spannende Abenteuer jenseits von 1001 Nacht.
Zu der Manga-Serie gibt es übrigens auch eine DVD Anime-Reihe, die ebenfalls bei Kaze erschienen ist.

Marvel: Infinity
32 Seiten
Paninicomics
Mit „Infinity“ beginnt das erste große Event der neuen Ära „Marvel NOW!“, in dem das gesamte Superheldenuniversum des Verlags aufgerollt und neu interpretiert wird. Die aktuellen und auch kommende Filme, wie „Avengers“, „Thor“ oder auch „Guadians Of The Galaxy“ (Oh was freue ich mich auf diesen Film!) bauen auf diesen Interpretationen auf. Kenner werden sofort Parallelen und Zusammenhänge erkennen. 
Im vorliegenden GCT-Heft treten die Avengers gegen Thanos an, einem mächtigen Weltenvernichter. (Am Ende des ersten Avengers Kinofilms konnte man einen kurzen Blick auf ihn werfen) Er plant eine Invasion der Erde und nutzt eine andere kosmische Bedrohung als Ablenkung.
Im weiteren Verlauf werden neben den Avengers auch andere Gruppen mitmischen, so z.B. die „Illuminati“ mit Doctor Strange, die X-Men mit Wolverine, die Inhumans, die bereits schon erwähnten Guardians of the Galaxy und sogar der freundliche Netzschwinger aus der Nachbarschaft Spider-Man.
Infinity bedeutet unendlicher Superheldenspaß!

Pauls fantastische Abenteuer - Sprung in die Zukunft
32 Seiten
Carlsen Comics
Paul ist ein hochbegabtes Kind und so intelligent, dass seine Familie eines Abends Besuch von zwei Professoren der Internationalen Weltraumagentur bekommt. Er soll eine Gruppe von Wissenschaftlern auf einer Mission begleiten. Das ist natürlich sehr viel aufregender, als sich ständig mit dem kleinen Bruder streiten zu müssen.
Die Geschichte ist definitiv für Liebhaber von „Tim und Struppi“ oder auch „Der kleine Nick“.
Das GCT-Heft enthält zusätzliche Skizzen vom Zeichner Emile Bravo.

Pokémon 1: Schwarz und Weiss
36 Seiten
Paninicomics
Ganz ehrlich, mit Pokemon werde ich nicht wirklich warm, weshalb ich in diesem Fall den Text vom Umschlag übernehme: „Es beginnt! Eine neue Region, eine neue Herausforderung! Seit seiner Kindheit ist es Schwarz’ größter Traum, die Top Vier und den Champ zu besiegen, um in die Ruhmeshalle der Pokémon Liga einzuziehen. Mit diesem Ziel vor Augen bricht er zu seiner Reise durch Einall auf und bestreitet fortan zahlreiche Pokémon-Kämpfe“

Rabbids
32 Seiten
Splitter
BWAAAH! Die Hasen sind los! Nach dem wahnsinnigen Erfolg als Computerspiel, Kultstatus im Internet gibt es die Rabbids nun auch als Comic. Auf 32 irre witzigen Seiten präsentiert uns Splitter eine grandiose Auswahl an Cartoons voller Situationskomik, unterhaltsamen Blödsinn und anderen bizarren Begebenheiten, die einen beim Lesen mindestens laut kichern lassen.
Für alle Hasenfreunde ein Muss!

Richard Löwenherz Band 1: St. Jean d'Acre
52 Seiten
Dani Books
Das Team Brrémaud und Bertolucci erzählt uns die Geschichte von Richard Löwenherz, ersetzen aber wie bei einer Fabel alle Figuren durch Tiere. Das Ergebnis ist ein Stil, der mich etwas an Disneys „Robin Hood“ erinnert. Das vorliegende GCT-Heft beinhaltet den kompletten ersten Band, der witzig, aber hin und wieder auch etwas derb ist. Aber so war es eben damals, als Richard Palästina befreien  und dem Papst ein besonderes Kreutz bringen wollte. Ein sehr unterhaltsamer Comic mit einem überraschenden Ende, dass Band 2 sehr interessant macht.

Sherlock Holmes & Das Necronomicon
52 Seiten
Splitter
Klassischer Horror und der größte Detektiv aller Zeiten: Zwei Klassiker treffen aufeinander.
Sherlock Holmes nimmt unter einem Alter Ego an einer wissenschaftlichen Expedition in die Antarktis teil. Noch während der Reise ereignen sich seltsame, unheimliche Dinge. Zurück in London holt ihn die Vergangenheit ein, als ein besiegt geglaubter Widersacher erneut die Bildfläche betritt. Sherlock, der Meister der logischen Schlussfolgerung muss seine ganze Erfahrung aufbringen, um zu überleben. Es gibt Bücher wie in diesem Fall das Necronomicon, die solch dunkle Geheimnisse in sich tragen dass sie niemals geöffnet werden sollten. Das GCT-Heft dagegen ist sehr lesenswert und sollte auf jeden Fall von Liebhabern von viktorianischen Geschichten und Gothic-Horror gelesen werden.

Strangers in Paradise - Episode 1
32 Seiten
Schreiber & Leser
Vor 20 Jahren erschien die erste Episode von „Strangers in Paradise“, deren Gesamtumfang sich auf 
über 2.200 Seiten beläuft. Es geht um Liebe und Eifersucht, um den alltäglichen Wahnsinn, der die Protagonisten der Serie bestimmt nicht perfekt, aber umso menschlicher erscheinen lässt..
Bis auf wenige Einzelseiten ist die Serie übrigens komplett in Schwarzweiß gezeichnet, aber für den besonderen Anlass wurde die allererste Folge koloriert, welche nun zum GCT 2014 erscheint. Es ist also ein ganz besonderes Heft einer besonderen Serie zu einem besonderen Anlass.
Bestimmt eines der wichtigsten Hefte des GCT!

Tempest Curse
52 Seiten
Carlsen Comics
Beim Gratis Comic Tag 2014 wird Kapitel 1 der neuen Serie „Tempest Curse“ vorveröffentlicht. Der komplette Band 1 der spannenden Krimi-Trilogie wird dann im Oktober 2014 beim Carlsen Verlag erscheinen. Der Verlag meldet zum Heft:
„Der "Grim Reaper" geht um – und der gestandene Kommissar Gabriel hat sich geschworen, das maskierte Phantom, welches seine Stadt in Schrecken versetzt, dingfest zu machen. Doch der Grim Reaper hat es mit seinen geheimnisvollen Kräften bisher immer geschafft, sich ihm zu entziehen…“
Martina Peters, Jahrgang 1985, seit 2001 aktiv in der deutschen Mangakaszene tätig, lebt und arbeitet in Düsseldorf. Bekannt ist sie unter anderem für ihren Chibi-Manga E-MOTIONAL, die LILIENTOD-Trilogie, welche in Zusammenarbeit mit der Autorin Anne Delseit entstand und ihre Webcomics KAE und TEN.

Tokyo Ghoul
52 Seiten
KAZÉ Manga
Ken ist verliebt in seine Mitschülerin Liz Kamishiro und da beide unheimlich gerne Romane von Sen Takatsuki lesen, verabreden sie sich zu einem Date in einer Buchhandlung. Doch statt eines romantischen Abends entwichelt sich der weitere Verlauf anders als von Ken geplant, denn er wacht im Krankenhaus wieder auf. Er hat Hunger, allerdings nicht auf das Krankenhausessen, sondern auf Menschenfleisch...
Vampire sind out, Ghouls sind in!

U-Comix - 30 Jahre nach 1984
52 Seiten
U-Comix
George Orwells “1984" wirkt im Jahr 2014 erschreckenderweise für viele gar nicht mehr so bedrohlich. Längst haben wir den Staus einer totalen Überwachung erreicht. Heute wird in Deutschland nicht mehr gegen Volkszählungen demonstriert, Big Brother wurde zu einer Unterhaltungsshow und in diversen Social-Media Plattformen legen Bürger ganz freiwillig einen Seelen-Striptease hin.
Privatsphäre und Datenschutz sind für viele ein überholtes Thema. Fakten mischen sich mit wilden Verschwörungstheorien, von ferngesteuerten Menschen ist die Rede.
Dieser wundervolle Denkanstoß voller schwarzem Humor von U-Comix muss nicht gekauft werden, es gibt ihn am GCT ganz umsonst.
Murschetz einige der besten Independence-Zeichner aus Deutschland und der Schweiz aktiviert, um die spektakuläre U-Comix Sonderausgabe “30 Jahre nach 1984" zu erstellen:
Geier, Rene Lehner, Ralf Marczinczik, Elbe-Billy, Thorsten Wieser, Georg von Westphalen, Bert Henning, Sebastian Dietz, Frank Tönsing, Matthias Lehmann, Christian Scharfenberg, Björn Vinzelberg, Andree Schneider, Stephan Baumgarten und Ingo Kremalkin Lohse. U-Comix meldet: „Zentnerweise dystopische Science-Fiction Comix, doppelplusgute Funnies, ein Wimmelbild und ein Brettspiel - Da staunt der große Bruder! Ob Science-Fiction Fan, Staatsfeind Nr.1 oder Super-Nerd:
U-Comix “30 Jahre nach 1984" darf niemand versäumen!“ Dem kann ich zustimmen – also los, ihr Kinder reicher Eltern, sammelt und lest!

Waisen
52 Seiten
Cross Cult
Der Beginn von „Waisen“ erinnert an das „Akira“: Eine friedliche Szene, gefolgt von einem Atomblitz, der sämtliches Leben auslöscht. Doch der Angriff war nicht irdischen, sondern außerirdischen Ursprungs der ein Sechstel der Menschheit vernichtet. 
Eine Gruppe jugendlicher Überlebender bekommen eine Spezialausbildung, um ein tödliches Sonderkommando zu erschaffen. Alles beginnt recht spielerisch, als die Jugendlichen in der Wildnis ausgesetzt werden. Ich wurde ein wenig an „Herr der Fliegen“ oder auch „Hunger Games“ erinnert.
Die Autoren haben sich aber auch von den Werken von Robert A. Heinlein, aber auch von Kultfilmen wie Starship Troopers, Alien, Full Metal Jacket und dem Game Halo inspirieren lassen, wie das Cover des GCT-Heftes vermuten lässt.
In dem Heft lernen wir die Protagonisten als Jugendliche kennen, also ein Zeitpunkt, an dem sie noch ganz am Anfang ihrer Ausbildung stehen, sich kennenlernen, die Hierarchie der Gruppe klären und erste Erfahrungen in sachen Teamwork machen. Cross Cult meldet, dass die kommenden Erscheinungen zwei Zeitlinien verfolgen werden, also sowohl die Anfänge der Gruppe und ihre aufreibende Ausbildung als auch die halsbrecherischen Missionen des erwachsenen Elitetrupps.
Weiterhin heißt es:
„In Italien sorgt die Comicreihe, im Original ORFANI, von Autor Roberto Recchioni und den Zeichnern Emiliano Mammucari, Massimo Carnevale sowie ihres mehrköpfigen Zeichner- und Koloristenteams für großen Wirbel, den seit Oktober 2013 erscheint jeden Monat ein rasant erzählter, ca. 100 Seiten starker Comicband komplett in Farbe! Im September 2014 wird der erste Zyklus mit 12 Bänden abgeschlossen sein. Auch für die deutsche Ausgabe ist eine ähnlich schnelle Veröffentlichung geplant.“
Diese vielversprechende Action-Serie sollte man definitiv im Auge behalten.

Übrigens: Noch bis heute könnt ihr am Manga-Malwettbewerb in der Mayerschen Buchhandlung in Duisburg teilnehmen. Zeichnet einen Charakter aus einer Neuerscheinung von diesem Jahr und bnringt die fertige Zeichnung – mit Name, Altersangabe und dem Titel des Manga – bis heute, 09. Mai, in die Mayersche Buchhandlung in Duisburg. Den zwei Gewinnern winkt ein Mayersche Gutschein für den nächsten Mangaeinkauf! Bekanntgabe ist am Gratis Comic Tag (10. Mai) um 12 Uhr im 1. OG.

Und in der Mayerschen Buchhandlung in Essen könnt ihr eine besondere Schaufensterdekoration zum Gratis Comic Tag bewundern, die die Auszubildenen vor Ort gestaltet haben.

Für alle Comicfans: Wir verlosen das gesamte Comic-Paket! Postet einfach bis bis zum 16.05. (23:59 Uhr) einen Kommentar unter diesen Beitrag und sagt uns, welcher euer Lieblings-Comicheld ist. Wir drücken euch die Daumen!

Kommentare

Seiten

Carlys Buchsucht kommentierte am 09. Mai 2014 um 10:05

Ich LIEBE Comics.

Mein Lieblingsheld ist eine Held ist Batman. Er ist ein reicher Mann, der zeigt, dass jeder ein Held sein kann. Er setzt sein Geld so ein, dass er anderen helfen kann.

Sehr gern mag ich auch Spiderman, gerade weil er zuerst mit seiner neuen Kraft selbstsüchtig handelt und erst später seiner Verantwortung klar wird.

Raupenwelt kommentierte am 09. Mai 2014 um 10:12

Meine liebste Heldin ist Death aus Neil Gaimans Sandman-Reihe.

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:30

Oh ja, Death ist sehr sympathisch. Es gibt ja einen sehr schön gestalteten Band aus der "Absolute" Reihe von Vertigo. Der zählt definitiv zu meinen Schätzen.

Shinea kommentierte am 09. Mai 2014 um 10:45

Vielen Dank für den Artikel!

Aber 1984 ist nicht 1984 erschienen, sondern 1949. Geschrieben hat Orwell die Dystopie 1948 und hat einfach die letzten beiden Ziffern verdreht.

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 10:55

Ups, das ist natürlich korrekt. Es muss selbstverständlich heißen: "Vor 30 Jahren spielte die Handlung des Romans „1984“ von George Orwell..."

Danke fürs Aufpassen!

westeraccum kommentierte am 09. Mai 2014 um 10:57

Comics sind nicht so mein Ding, aber meine Kinder haben die immer gern gelesen. Unser Ältester hat sogar mit Micky Maus lesen gelernt!

Borussenfan kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:15

Der Lieblingsheld meiner Kindheit ist Phantomias aus den LTBs.

Mittlerweile gehts eher Richtung Anime (z.B.Ruffy & Zorro aus One Piece)

Tammi92 kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:16

Letztes Jahr war ich auch auf dem Gratis Comic Tag und fands ganz cool dort. Es war eigentlich auch geplant morgen hin zu gehen, aber leider kam ein wichtiger Termin dazwischen.

Mein Lieblings-Comiccharakter ist Deadpool, da er in den Comics selber mit dem Leser interagiert (wenn auch nicht auf die nette Weise) und einfach immer ein Ass im Ämel hat.

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:34

Ich hoffe so sehr, dass es mal einen Deadpool Vs. Cable Film geben wird... Wenn Marvel sich schon an "Guardians Of The Galaxy" heran wagt, sollte das doch eigentlich machbar sein

Pocci kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:17

Ich habe mir den Comic Tag auch schon im Kalender angestrichen - letztes Jahr war ich leider zu spät dran und ich hoffe wirklich, dass es dieses Mal besser klappt.

Meine Lieblingscomic-Reihen sind X-Men und Fables und als Charakter mag ich am liebsten Storm von X-Men.

JeannyMeyer kommentierte am 11. Mai 2014 um 01:11

Letztes Jahr hab ich's total verpennt mit dem Gratis Comic Tag

marsupij kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:29

Mein Lieblings-Comic-Held?

Gaston La Gaffe :-)

Leider bin ich morgen nicht in Deutschland, aber eine tolle Sache.

fuepsel kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:41

Als Katzenfan mag ich natürlich Garfield (mein Favorit), Felix und Simons Cat. Morgen versuche ich deshalb den Katzencomic mit "Chi" zu erwischen ;-)

Kritikerlady kommentierte am 09. Mai 2014 um 11:43

Leider wohne ich viele hundert Kilometer von der nächsten Mayerschen Buchhandlung weg. Da wäre ich gerne dabei.

Ich liebe die klassischen Figuren: Donald Duck, Micky Maus, Sherlock Holmes und Batman

Akashaura kommentierte am 09. Mai 2014 um 13:41

Dann guck mal hier vieleicht findest du auch einen Händler in deiner nähe ^^ http://www.gratiscomictag.de/

Aki Dark kommentierte am 09. Mai 2014 um 12:12

Uuuuh..ich hoffe ich schaffe es morgen in den Buchladen xD Ich hoffe ich erwische Alisilk oder Chi für meine Tochter(naja und für mich^^)

Mein Lieblingscomicheld..pooah..fragt mich doch direkt nach meinem einem Lieblingsbuch..*stirnabwischt*

Ok, also ich habe früher extrem viel LTB gelesen, ich fand Donald immer klasse. Irgendwann dann "richtige" Comics, meist von DC und ähnlichen. Zeitlich bin ich dann noch in die Mangaschiene gerutscht. Besonders mochte ich Kenshin und eigentlich fast alle Serien von CLAMP^^

zählt das als Antwort? xD

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:35

Aber sicher doch :)

Moony kommentierte am 09. Mai 2014 um 13:25

Uhh, schon wieder ComicTag *-*  Mal sehen, ob ich es hinschaffe. Meine Lieblingscomichelden sind eindeutig die Peanuts, ich liebe die ganzen Geschichten rund um Snoopy und Charlie Brown einfach. Das trifft genau meinen merkwürdigen HumorXD

 

Kitty Catina kommentierte am 09. Mai 2014 um 13:26

Ich hab lange gar keine Comics gelesen. Früher als Kind aber eher Donald Duck. Erst letzten Monat habe ich wieder angefangen und zwar mit Alisik und was soll ich sagen? Diese Comics sind einfach wahnsinnig schön gezeichnet, die Protagonistin ist überaus sympathisch und toll. Ich würde sagen, sie ist meine Comic-Heldin (mehr kenne ich auch zzt noch nicht)

 

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:36

Ja, die Zeichnungen von Alisik finde ich auch wirklich sehr beeindruckend! Ein empfehlenswerter Titel.

JeannyMeyer kommentierte am 10. Mai 2014 um 22:20

Schließ ich mich an! Hab mir heute die Gratis-Ausgabe von Alisik geholt, einfach bezaubernde Bilder, sehr schön düster.

Pocci kommentierte am 11. Mai 2014 um 14:28

Ich habe mir auch den Alisik Comic geholt und bin von den Zeichnungen begeistert. Die sehen echt super aus.

Mein absoluter Lieblingscomic ist http://gunnerkrigg.com , hier gibt es auch wunderschöne Zeichnungen und dreimal pro Woche gibt es eine neue Seite.

Akashaura kommentierte am 09. Mai 2014 um 13:46

Der Besuch des Comicshops in Bochum ist für Morgen schon fest eingeplant ^^

Hoffe einige der Manga zu bekommen und Waisen für meinen Mann . Hätte zwar gerne alle aber es gigt nur fünf :-(

Meine lieblings Comic bzw. Mangaheldin ist Akashiya Moka aus Rosario to Vampire ^^

fraencisdaencis kommentierte am 09. Mai 2014 um 13:52

Tja, mein Liebling ist Donald Duck. Batman mag ich als Verfilmung, habe aber nicht die Comics gelesen - sollte ich vielleicht mal versuchen?

Li kommentierte am 09. Mai 2014 um 14:07

Ich hätte ja schon gern die Strangers in Paradise Issue und Capote in Kansas würde mich auch interessieren, aber ich werd's wohl morgen nicht mehr in die Stadt schaffen ... :(

Mein Lieblingscomicheld war schon immer Batman. He kicks butt, und das auch ohne übernatürliche Kräfte. Ansonsten finde ich Tony Chu aus Chew gerade sehr sympathisch.

MarieS kommentierte am 09. Mai 2014 um 14:17

Ui, Lieblingscomics sind aus der Jugend Garfield und vor einigen Jahren entdeckt: Nemi!

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:47

Nemi ist klasse- leider viel zu wenig bekannt :-/

MarieS kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:50

Ja leider. Ich bin witzigerweise auch in Norwegen drauf gestoßen und hab mir damals in Oslo mein erstes Heft geholt. Auf norwegisch natürlich :) Hier vermiss ich das ein wenig.

JeannyMeyer kommentierte am 10. Mai 2014 um 22:22

Ich kenn Nemi und sprech Norwegisch. Ich find es nur immer schade, dass man in Deutschland so schlecht an ausländische Comics kommt.

MarieS kommentierte am 13. Mai 2014 um 12:51

Ja das finde ich auch sehr schade. Da gibt's zum Beispiel auch den Art Spiegelmann, MetaMaus habe ich natürlich, aber mich interessieren auch seine anderen Werke.

Lily911 kommentierte am 09. Mai 2014 um 14:20

Haachhh, ich mach auf jeden Fall mit beim Gratis Comic Tag! Meine Lieblingscomicfigur ist Donald Duck! Die LTB sind total witzig und er ist einfach toll! ^^

twinklingletters kommentierte am 09. Mai 2014 um 15:39

Ich würde mich wahnsinnig über das Paket freuen!

Mein Lieblingscomicheld ist Superman. Da kommt einfach keiner dran vorbei :-)

lesemaus11 kommentierte am 09. Mai 2014 um 17:49

bei mir ist der nächste auch 50 km entfernt in Würzburg. Also nichts mit Gratis Comic :-) Aber allen anderen viel Spaß bei der Aktion.

 

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:49

Doch, doch, folgender Händler in Würzburg nimmt ebenfalls teil:

Hermkes Roman Boutique

Valentin-Becker-Str. 1 1/2
97072 Würzburg
Deutschland

FIRIEL antwortete am 09. Mai 2014 um 18:26

Ich lese nur sehr selten Comics und würde mich darum sehr darüber freuen, hier eine neue (Lese-)welt zu entdecken.

Mein Lieblingsheld ist Idefix.

JeannyMeyer kommentierte am 09. Mai 2014 um 19:00

Ich wusste gar nicht, dass die Mayerschebuchhandlungen auch Comics verteilen! Wäre morgen sonst zum Comicladen gefahren. Aber so kann ich doch direkt auch mal bei den Taschenbuchtagen vorbeischauen :D

JeannyMeyer kommentierte am 09. Mai 2014 um 19:03

Ach ja, und hier mein Eintrag zum Gewinnen:
Mein Lieblingscomicheld ist Nny aus JTHM. Ist mein absoluter unübertreffbarer Lieblingscomic.
OH GOTT, ICH WILL GEWINNEEEEEEEEEEEN!!!! :D

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:51

Die Comics von Jhonen Vasquez sind klasse! Ich mag Squee. Und Filler Bunny :D

JeannyMeyer kommentierte am 10. Mai 2014 um 22:23

Kann man auch nur mögen :)

GuteMiene kommentierte am 09. Mai 2014 um 19:33

Mein Lieblinscomics sind -wie kann es bei dem Nickname anders sein- ASTERIX.
Mein Lieblingscomicheld ist OBELIX!
...sogar unser Hund heisst Kleopatra... ;)
aber ich habe früher auch SPIROU UND FATASIO und DAS MARSUPILAMI sowie ISNOGUD sehr gerne gelesen.
 

Weithum kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:03

Mein Lieblingsheld ist Snoopy.  Aber auch restlichen Peanuts mag ich sehr gerne. 

Sonja Fleischer kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:18

Hier poste ich einen Link für Fans von Neil Gaiman und Art Spiegelman. Beide (vor allem Spiegelman) erzählen über Comics, ihren Auftritt bei den Simpsons, über Batman und das Mad-Magazin.  (Im Link müsst Ihr ein bisschen nach unten scrollen.)

http://www.perlentaucher.de/spaetaffaere/2014-05-05.html

Mein Lieblingscharakter zur Zeit ist Barbara Thorson aus "I kill Giants".

 

 

Patrick A. Geberth kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:56

Ui, danke für den Link! Die beiden zählen meiner Meinung nach definitiv zu den wichtigsten Comicautoren der Gegenwart.

Sonja Fleischer kommentierte am 09. Mai 2014 um 22:21

Aber gern!

büchernovizin kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:18

mein(e) Lieblingsheld(en) ist/sind Asterix und Obelix !!! *__* ..ach und nicht zu vergessen: Idefix <3 :D

Lrvtcb kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:34

Ich mag Comichelden und ihre Storys super gerne. Irgendwie bin ich jedoch noch nie auf die Idee gekommen mir selber einen Comic zu kaufen. Früher habe ich sehr gerne Asterix und Obelix und auch Donald Duck gelesen. Heute schaue ich an sich nur noch die DC oder Marcel Comics im Kino. Auf Leinwand gefallen mir die Geschichten auch super gut, aber gelesen habe ich sie leider noch nicht.

Meiner Meinung nach haben Comics immer noch das Image, dass sie eher was für Kinder sind. Ich weiß natürlich, dass in Frankreich Comics zu sehr  anspruchsvoller Literatur zählen. Hier konnte ich das aber noch nicht beobachten. Hier sind man eh, meist nur Mangacomics und dies sind glaube ich nicht so mein Fall.

Aber zu der Frage, wer mein Lieblingscomicheld ist? Das ist definitiv sehr schwierig, aber ich glaube das ist dann doch Daredevil. Ich finde einfach super, dass dieser Comicheld nicht perfekt ist. Er ist blind und hat es da bestimmt nicht so leicht, wie andere Charaktere, aber er verbringt mindestens genauso große Heldentaten.  

Honcon kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:51

Ich muss ehrlich sagen, dass ich nie groß der Comicleser war, aber wenn, dann waren es Asterix und Obelix, die mich begeistern konnten! Bis meine Eltern mir mal einen auf Latein geschenk haben... :D

Ansonsten war ich früher immer scharf auf den Hägar-Comic in der Samstagsausgabe unsrer Zeitung! :P

JeannyMeyer kommentierte am 10. Mai 2014 um 22:25

Hägarcomics hab ich auch in meinem Regal stehen, einfach witzig :)

susilieb kommentierte am 09. Mai 2014 um 21:56

Meine Lieblingsfiguren sind Donald Duck, Micky Maus, Pluto und Co! Batman und Co sind nicht so mein ding und die Pokomons gefallen mir ja ganz und gar nicht.

Wolfspeaker kommentierte am 09. Mai 2014 um 22:06

Meine Lieblingscomicfigur ist Prinz Eisenherz.

Seiten