Magazin

Do it yourself: Bücher-Spartierchen

Do it yourself

DIY: Bücher-Spartierchen

Ganz gleich ob spontan oder geplant - ein Besuch in der Buchhandlung endet nicht selten mit einer voll gepackten Tasche. Warum also nicht schonmal für den Fall der Fälle ein paar Münzen zurücklegen? Dazu eignen sich diese selbstgemachten Spartierchen aus Filz.

Bevor Fragen aufkommen: Den Button-Vorschlag habe ich nicht vergessen. Ich habe da ein, zwei Ideen, die ich aber erstmal testen muss (nachdem ich ein ernstes Wörtchen mit Torsten über meine Urlaubsvertretung gewechselt habe ;-)).

Eine Buchhandlung betreten, nur "um mal zu schauen" - das ist für viele ein Ding der Unmöglichkeit. Nicht selten verlässt man den Laden mit dem einen oder anderen Titel in der Tasche, den man Minuten zuvor noch "auf keinen Fall kaufen" wollte. Doch kaum hält man ihn in der Hand flüstert eine Stimme im Kopf (die entfernt an Gollum erinnert) "Mein Schatz!", der SUB ist vergessen und ehe man sichs versieht, steht man mit geöffnetem Portemonnaie an der Kasse.

Doch - wenn wir mal ganz ehrlich sind - es sind doch auch genau solche Spontankäufe, die Spaß machen. Und damit sich auch das schlechte Gewissen nicht meldet, hilft ein Sparschweinchen, das man nach und nach - für den Ernstfall - mit Kleingeld füttert. ;-)

Für heute habe ich Spartierchen aus Filz genäht. Geplant waren ein Schwein, eine Eule und - wie sollte es anders sein - eine Katze. Und bevor sich jemand darüber wundert, dass die Eule nur am Anfang auf den Bildern zu sehen ist: Der Stoff hat sich in der Nähmaschine verhangen und war nicht mehr zu retten. :-( Darum gibt's nur Fotos von dem Schwein und der Katze. ;-)

Leider haben es Nähanleitungen so an sich, dass sie fürchterlich kompliziert klingen. Aber ich kann euch beruhigen: Die Tierchen sind wirklich einfach zu nähen - ganz gleich ob mit Nähmaschine oder ohne - und auch für Nähanfänger (dieses Level werde ich wohl selbst nie überwinden) geeignet. Und falls ihr kein Spartierchen braucht: Sie eigenen sich auch wunderbar als Lesezeichen. ;-)

Was ihr braucht:

  • Filz (gibt es in verschiedenen Stärken)
  • Motive (meine findet ihr unten zum Herunterladen)
  • Nähmaschine oder Nadel und Faden

DIY Bücher-Spartierchen

1) Motive auf Stoff übertragen

Nachdem ihr eure Motive ausgedruckt und -geschnitten habt, übertragt ihr die Umrisse zwei Mal auf den Stoff und schneidet sie aus.

DIY Bücher-Spartierchen

2) Knopfloch nähen

Damit ihr später auch Geld reinstecken könnt, braucht ihr eine Öffnung, die für Münzen groß genug ist. Dazu legt ihr eine Münze auf die entsprechende Stoffstelle und markiert die Öffnung.

DIY Bücher-Spartierchen

Nun gibt es zwei Nähvarianten:

Knopfloch nähen mit Nähmaschine:

Dafür setzt ihr zuerst den Knopfloch-Nähfuß ein. Dann näht ihr im engen Zickzack-Stich an der Markierung entlang. Unten angekommen näht ihr mit längeren Stichen die Breite. Dann geht es wieder mit dem Zickzack-Stich parallel zur schon vorhandenen Naht hoch. Oben angekommen wechselt ihr wieder zum längeren Stich. In der Regel haben die Nähmaschine Programme für den Knopflochstich. Schaut einfach mal in die Gebrauchsanleitung - damit wird es ganz einfach. Mit einer scharfen Schere oder einem Auftrenner könnt ihr nun den Bereich zwischen den Nähten öffnen.

DIY Bücher-Spartierchen

DIY Bücher-Spartierchen

Knopfloch nähen per Hand:

Im ersten Schritt schneidet ihr die zuvor markierte Öffnung für das Knopfloch mit einer scharfen Schere auf. Nun kommt der sogenannte Schlingenstich oder auch Knopflochstich zum Einsatz. Von der Rückseite aus führt ihr den Faden durch den Stoff. Dann führt ihr den Faden durch das Knopfloch wieder nach oben. Dabei entsteht eine Schlaufe, durch die ihr die Nadel zieht. In kurzen Abständen wiederholt ihr diesen Stich bis das gesamte Knopfloch umnäht ist. Eine gute Anleitung dazu mit Bildern findet ihr hier.

3) Stoffe aneinandernähen

Nun werden nur noch die beiden Stoffteile aneinander genäht. Dazu legt ihr diese links auf link aufeinander und beginnt an einer beliebigen Stelle am Rand. Auch hier könnt ihr entweder die Nähmaschine nutzen oder per Hand nähen. Achtet nur darauf, dass ihr die Naht so weit nach außen setzt wie möglich.

Wenn ihr per Hand nähen solltet, nutzt dazu am besten die Steppnaht. Die genaue Anleitung dazu findet ihr hier.

DIY Bücher-Spartierchen

DIY Bücher-Spartierchen

DIY Bücher-Spartierchen

DIY Bücher-Spartierchen

Wie ist das bei euch? Kauft ihr eure Bücher ganz spontan ein oder plant ihr eure Besuche in der Buchhandlung? Oder ist es eine Mischung aus beidem?

Kommentare

Madlenchen kommentierte am 26. September 2014 um 10:31

Ich habe schon seit einiger Zeit ein "Buch-Sparschwein". :) Allerdings nicht aus Filz. Ist ein Plastikschwein das sogar mitzählt. :D

Bei mir gibts eigentlich beides. Geplante und spontane Bucheinkäufe. :) Da ich aber nach jedem gelesenen Buch 5,- ins Sparschwein stecke geht es in letzter Zeit recht gut mit der Finanzplanung. :)

Lesemama kommentierte am 26. September 2014 um 16:46

 

Ich lese zehn bis zwölf Bücher im Monat., bei Fünf Euro pro Buch würde mir mein Mann was husten.

marsupij kommentierte am 27. September 2014 um 19:21

Ja, und mein Gehalt auch.

bookworm kommentierte am 26. September 2014 um 10:36

Süß :) Kommt auf die Lister der DIY-Basteleien, die ich bei Zeiten mal selbst ausprobieren möchte :) Bei mir steht auch schon ein Porzellansparschwein rum, allerdings ist es häufiger leer als voll, was wohl daran liegt, dass ich mit dem Münzen zurücklegen manchmal nicht ganz so konsequent bin :D Oder vielleicht auch, da der Buch- und der Handarbeitsladen nicht so weit weg sind, wer weiß das schon... :D 
In letzter Zeit habe ich allerdings keine Buchkäufe getätigt (abgesehen von Geschenken). Ansonsten ist es ganz unterschiedlich. Mal weiß ich genau, welches Buch ich gerne hätte und es bleibt dann auch nur bei diesem einen Buch, manchmal gehe ich stöbern und komme mit nichts oder mit 3, 4 Büchern wieder raus. Na gut, ich gebe zu, es kommt auch vor, dass ich mit dem Plan, nur ein Buch zu kaufen, hinfahre und es dann doch mehr wird... hoffnungslose Buchsucht :D

Aber... da fehlt ja noch was auf den Bildern... wo ist denn Lucy? :)

Maren Kahl kommentierte am 26. September 2014 um 10:47

Die Kleine hat es sich in der Zeit im Wohnzimmer gemütlich gemacht ;-).

Lucy

Lucy

bookworm kommentierte am 26. September 2014 um 11:17

Gut das kann man verstehen, wenn man so ein schönes Versteck hinter den Büchern hat :-)

progue kommentierte am 26. September 2014 um 13:13

Ich wollte mich gerade beschweren! :D

LankaDivore kommentierte am 26. September 2014 um 16:59

Haha ich auch

 

digra kommentierte am 26. September 2014 um 20:20

She's a cool caaat *sing* :-)

marsupij kommentierte am 27. September 2014 um 19:22

Oh, Lucy liest gerade Tolstoi? Mag sie vielleicht in unserer LR mitmachen? ;-)

bundc kommentierte am 28. September 2014 um 11:18

Die wird ja immer süßer ;-)

_summer kommentierte am 12. Oktober 2014 um 22:44

awww *_* deine katze ist einfach nur wunderschön!!! *_*

Zieherweide kommentierte am 26. September 2014 um 10:39

Die sind ja toll, und wären für meine spontanen Einkäufe genau das richtige. Die Anleitung hebe ich mir auf, danke für die tollen Tipps.

Bei mir hält sich eigentlich auch die Waage zwischen spontan und geplant. Heute war ein geplanter Einkauf dran und demnächst werde ich dann beim schlendern wieder spontan einen Abstecher machen. ^^ Ich kenn mich doch.

AddictedToBooks kommentierte am 26. September 2014 um 10:40

Das ist wirklich eine tolle Idee, vor allem, da ich auch seit kurzem eine "Bücherkasse" habe. Da kommt je nach Dicke des gelesenen Buches Geld rein. Da meine Bücherkasse aber sehr schlecht zu tragen ist und wir sogar Filz in verschiedenen Farben hier haben, werde ich mich am Wochenende vielleicht doch mal hinsetzen und basteln. Die Idee finde ich nämlich super!

Maenade kommentierte am 26. September 2014 um 10:50

Ich habe auch ein Büchersparschwein, in das ich immer Geld reintue, wenn Bücher meine Wohnung verlassen, und Geld herausnehme, wenn Bücher in die Wohnung kommen. Die Idee war, Ende des Jahres vom gesammelten Geld Bücher einkaufen zu gehen... Dazu müssten nur leider erst ganz viele Bücher die Wohnung verlassen. Dieses Mittel der Selbstdisziplinierung hat total versagt. ;-)

Lesekatze kommentierte am 26. September 2014 um 11:07

Die süßen Tiere sind klasse. Da ich in meinem Bücherregal mein Lesesparschwein habe, was regelmäßig gefüttert werden will, brauche ich keins der Spartierchen.

Aber in diese könnte man auch prima Geld schön verpacken, wenn man welches verschenkt.

Meine Besuche in der Buchhandlung sind zu 1/3 zielgerichtet, wo dann auch nur das vorher ausgesuchte Buch gekauft wird ( z.T. bestelle ich diese auch online in den Laden, damit sie unbedingt dann da sind z.B. bei Folgeromanen).                                                                                                                              1/3 gehe ich mit Zeit und ggf. Lesefreundin in den Laden und stöbere ausgiebig und dadurch finde ich immer wieder Schätze, die natürlich gekauft werden müssen.                                                                                                                           Die letzten 1/3 meiner Besuche sind ungeplant und spontan, z.B. wenn man auf Mann warten muß ( so länger ich warten muss um so teurer wird es für ihn) oder urplötzlich jemand Geburtstag hat oder Weihnachten ist.

fio kommentierte am 26. September 2014 um 11:08

Genial! Bei mir wechseln sich spontane und geplante Buchkäufe ab. Da wäre so ein Spartierchen genau das richtige : D

marsupij kommentierte am 27. September 2014 um 19:23

Ja, ist bei mir auch so.

La Calavera Catrina kommentierte am 26. September 2014 um 13:15

Ich kann auch in Buchhandlungen gehen, ohne was zu kaufen. Dafür habe ich einfach noch zu viele andere Wünsche, auf die gespart wird. Aber dafür gibt es ja die Stadtbibliothek, wo ich oft bin und nie ohne neue Bücher rausgehen kann. Die Auswahl ist riesig und machmal hat mir ein Buch so gut gefallen, dass ich es mir später gekauft habe. Spontane Käufe sind mir manchmal zu unsicher. Ich informiere mich lieber vorher, als mich nur anhand des Klappentextes und des Covers zu entscheiden. Vielleicht kommt das aber auch, weil ich einfach eine kleine Wohnung habe und bereits einige volle Bücherregale und mir manipulativer Werbung bewusst bin. ;)

 

BluesatSix kommentierte am 26. September 2014 um 13:22

Mit Leo Tolstoi habe ich auch schon so manche gemütliche Lesestunde verbracht

gaby2707 kommentierte am 26. September 2014 um 13:26

Wie man an meinem Avatar sieht, liebe ich Schweinchen und das hier ist absolut süüüüß.

Da muss ich mich gleich ans nachmachen geben. Ich finde, das ist auch als Geschenk hervorragend geeignet.

Akashaura kommentierte am 26. September 2014 um 13:36

Habe schon ein Spar Schwein für Bücher und das Reicht da es eh nie voll wird . ;-)

Spontan und geplante käufe wechseln sich fleisig ab ^^

Lucy hat aber ein tolles Versteck gefunden :D

Fornika kommentierte am 26. September 2014 um 15:42

Das Schweinderl ist ja putzig!

Besuche in der Buchhandlung muss ich nicht planen, ich komme da oft gaaaanz zufällig vorbei. Dafür habe ich mich kauftechnisch gut im Griff, allenfalls ME-Tische sorgen für unkontrollierte Massenkäufe.

marsupij kommentierte am 27. September 2014 um 19:24

Tische mit ME sollten verboten werden! Oder das Bücher Outlet.

Jeco01 kommentierte am 26. September 2014 um 16:17

Oh mein Gott, das ist aber sooooo eine süße Idee!!!

So eins muss ichmir doch direkt herstellen, hoffentlich reichen, da meine handwerklichen Fähigkeiten auch zu!!!!

Denn ja auch ich kenne das Problem, dass man nie ohne ein Buch aus der Buchhandlung kommt ;-)

Streiflicht kommentierte am 26. September 2014 um 16:28

das ist eine schöne idee, kann man auch gut nutzen, wenn man geld verschenken will. nur scheine irgendwo hinhängen, ist nicht schön. da suche ich immer nach netten ideen und das ist eine gute. kann man dann ja auch passend zum anlass machen, z.b. für den 18. ein auto basteln oder so.

das foto hinter den büchern ist zum verlieben! was für eine tolle katze!

Lesemama kommentierte am 26. September 2014 um 16:48

 

Eine süße Idee, ich bin leider beim nähen eine echte niete. Vielleicht kann ich einen Sparstrumpf stricken :-)

digra kommentierte am 26. September 2014 um 17:26

Huch, ich habe mich gerade gefragt, warum du es links auf links nähst, aber dann fiel mir ein, dass du es ja aus Filz machst und nicht wenden brauchst.

Klasse Idee!

:-)

Karithana kommentierte am 26. September 2014 um 18:19

Das ist ja toll - und motiviert mich, mich endlich mal an das Knopflochnähen zu wagen. 

Lesezeichen ist gesetzt. 

digra kommentierte am 26. September 2014 um 20:17

Jaa, genau das denke ich mir auch. Endlich mal ein Knopfloch!

Ich glaube mein Maschinchen hat sogar einen Fuß, wo ich das Geldstück drin einspannen kann und dann misst es automatisch die Strecke.

Das wäre doch mal eine Motivation den Knopflochfuß auszuprobieren! :-)

westeraccum kommentierte am 26. September 2014 um 19:03

Wie kommt ihr bloß immer auf diese netten Ideen????

Septemberlulu kommentierte am 26. September 2014 um 19:44

Die meisten meiner Bücherkäufe sind geplant, aber wenn ich doch mal spontan in einer Buchhandlung lande, kaufe ich (leider) meistens auch etwas. Heute wollte ich z. B. nur nach einem Geschenk schauen und hab dann zwei Bücher entdeckt, die ich unbedingt haben musste ... ;-)

digra kommentierte am 26. September 2014 um 20:18

Das ist ja tödlich!

Wie hoch ist dein SUB?! :-D

:-)

Honcon kommentierte am 26. September 2014 um 20:18

Was eine tolle Idee!!! Leider bin ich im Nähen ne total Niete! 
Aber die Idee mit dem Bücher-Spartier find ich super! Sollt ich auch mal machen! ;)

Bucheinkäufe plane ich normalerweise, da ich das meiste online einkaufe. Bin ich aber mal in der Stadt, komm ich selten um ne Buchhandlung drumherum und natürlich landet dann auch ein Buch im Einkaufskorb! :)

PS: Deine Lucy ist und bleibt einfach zum Knuddeln! <3

Janine2610 kommentierte am 26. September 2014 um 20:32

Bei mir ist es auch eher eine Mischung aus beidem. Manchmal plane ich, Bücher kaufen zu gehen und dann schau ich wieder mal nur schnell spontan in der Buchhandlung da rein (und lass dann meistens mehr Bücher mitgehen als bei geplanten Käufen). ;-)

biadia kommentierte am 26. September 2014 um 20:38

Oh, wie süß. Das werde ich mal ausprobieren.

Babycake kommentierte am 26. September 2014 um 21:03

Ich habe zwar schon ein Buchsparschwein, werde das aber viel leicht auch mal machen. Bei mir wandert pro gelesenes Buch ein bestimmter Betrag ins Schwein. Je nach Buch (Ebook, Hardcover oder Taschenbuch) und Seitenzahl kommt zwischen fünfzig Cent bis hin zu 3,50€ rein.

Brocéliande kommentierte am 26. September 2014 um 21:06

Mir geht es wie La Calavera Catrina ;-)

Ich finde die Sparmöglichkeiten mit Filzschweinchen, - katze und -EULE auch toll - als Eulenfan und -sammlerin würde ich mich für die (weise) Eule entscheiden (wobei die Katze obenauf rangiert - ich LIEBE sie ;-) Ich vermisse die Zeiten, in denen ein Buch noch erschwinglicher war, zu DM-Zeiten habe ich öfter Bücher gekauft - aber bei Viellesern ist bzw. kann das ein finanzielles Problem werden, besonders bei HC, zu denen mein Vater mir immer geraten hat: Sie leben wirklich länger und sind ihr Geld wert (und lesen sich einfach toll - ein anderes feeling als ein TB...)

Ich freue mich über jedes gewonnene Buch, das ich dann weiterverschenken kann - oder auch verkaufe, sollte ich niemanden wissen... Damit komme ich dann auch zu neuen Büchern - oder - neuer Wolle ;-) Ich gehöre nicht zu den Leuten, die Bücher besitzen müssen: Ich möchte sie nur lesen - ein zweites Mal ist ziemlich ausgeschlossen, aber Ausnahmen gibt es auch da.... Ist mir auch schon passiert, dass ich tolle (geliehene) Bücher selbst gekauft habe - das sind dann aber für mich "ganz Besondere" ;-)

P.S. Lucy ist ne hübsche Katze, liebe Grüße an sie!

Vampirella.67 kommentierte am 26. September 2014 um 21:45

Das ist echt eine süße Idee. Ich habe seit vergangenem Jahr ein "Bücherschweinchen" für meine spontanen Besuche in den Buchhandlungen die immer so "rein zufällig" auf meinen Wegen liegen :-D. Bei mir wandert jedes 2 Eurostück aus meiner Geldbörse in dieses Schweinchen, sodass eigentlich immer relativ schnell ein netter Betrag für nette Seitlinge zusammenkommt.

Übrigens ist Lucy total süß.

 

SABO kommentierte am 26. September 2014 um 22:03

Eine Buchhandlung ohne mindestens ein Buch zu verlassen, nee nee, das kann keiner von uns verlangen, so etwas wäre schwer zu verkraften..

Das Schweinchen ist wirklich ganz Zucker, das dann auf den Tresen legen und sagen: Das ist die neue Währung für Wunschbücher.. natürlich müsste dann auch ein Schweinchen-Scanner vorhanden sein.. (°oo°)

 

 

 

Leia Walsh kommentierte am 26. September 2014 um 22:47

Ich hab Lucy auch schon vermisst auf den Fotos. Danke, dass Du welche nachgeliefert hast!

Die Tierchen sind sooooo schön! ich kann ja aber absolut nicht nähen. Schade!

GABIJA kommentierte am 27. September 2014 um 01:21

Die Tierchen sind super süß, ich weiß, was ich dieses WE machen werde :).

buchleserin kommentierte am 27. September 2014 um 08:56

Diese Spartierchen sind ja wirklich süß. Eine tolle Idee. Die gefallen mir richtig gut.

Fay1279 kommentierte am 27. September 2014 um 11:18

Ich bin eher ein spontaner Käufer! Allerdings meistens wenn ich schlechte Laune habe, denn Bücher zaubern mir immer ein Lächeln auf die Lippen :-)

allerdings habe ich dieses Jahr etwas angefangen was ich wohl auch nächstes Jahr machen werde! 

Ich werfe immer sonntags für jede gelesene Seite 1 Cent in ein Sparschwein! Dieses Geld werde ich im Januar dem hundegnadenhof Diggersworld spenden! Da kommt einiges zusammen und 1 Cent pro Seite tut nicht weh! Und ich weiß das ich etwas gutes tue! 

die Anleitung hier habe ich direkt meiner Freundin geschickt denn ich bin leider etwas unbegabt was das nähen angeht :-) 

bundc kommentierte am 28. September 2014 um 11:20

Schöne Idee! Könnte eine gute Sonntagsbeschäftigung für meinen Sohn sein ... :)

mell kommentierte am 29. September 2014 um 08:39

Sieht super aus. Daumen Hoch :)

 

_summer kommentierte am 12. Oktober 2014 um 22:47

die idee mit dem spartierchen ist einfach nur klasse :) da ich katzen mag, wäre es bei mir eher ein sparkätzchen XD

ich gehe meistens spontan in buchhandlungen rein und komm dann immer mit etlichen büchern wieder raus XD