Neuvorstellungen

Neue Woche, neue Bücher #44: Frischer Lesestoff! Neue Bücher im Oktober und November

Neue Woche, neue Bücher #44: Frischer Lesestoff!

Die philosophischen Memorien eines Hundes, ein wunderschöner Coming-Of-Age Roman sowie der siebte Fall für Gereon Rath: der November begrüßt uns in dieser Woche mit jede Menge spannenden Neuerscheinungen.

Auf welches Buch freut ihr euch zurzeit besonders?

Dance. Love. Learn. Repeat.

Dance. Love. Learn. Repeat. - Tom Ellen Lucy Ivison

Phoebe:
Endlich an der Uni. Endlich geht das echte Leben los. Ihre Mitbewohnerinnen sind total nett, einen Job hat sie auch schon und angeblich findet man auf der großen Erstsemesterparty Freunde fürs Leben. Ob damit wohl Luke gemeint ist? Luke, der heißeste Typ aus ihrer alten Schule. Luke, der sich nicht an sie erinnern kann.

Luke:
Eigentlich hat er nicht erwartet, dass alles so anders sein würde. Und sich so fremd anfühlt. Luke weiß nicht so richtig, was er will. Soll er sich von seiner Freundin trennen oder nicht? Soll er sich von den bescheuerten Jungs aus seiner Fußballmannschaft distanzieren oder nicht? Soll er Phoebe daten oder nicht?

Ein hinreißender Coming-Of-Age Roman: Melancholisch und schreiend komisch. Vielschichtig und verrückt. Chaotisch und echt.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Nortons philosophische Memoiren

Nortons philosophische Memoiren - Håkan Nesser

Norton gehört zu den weitgereistesten Hunden Schwedens. Im Central Park hat er Bälle gejagt, in Stockholm um Fleischbällchen gebettelt und in Kensington Gardens Hündinnen hinterhergeschaut. Immer unter der Aufsicht seines Herrchens Håkan Nesser. Gemeinsam waren ihnen elf Jahre Abenteuer und Freundschaft vergönnt. Hier erzählt Norton von seinen vielen Reisen, verrät seine besten Tipps, um das Leben zu genießen, und berichtet von Erkenntnissen, die er daraus gewonnen hat, mit uns Zweibeinern zusammenzuleben.

Mit Liebe, Zärtlichkeit und verschmitztem Humor hat Håkan Nesser, vor allem bekannt für seine zahlreichen Kriminalromane, mit diesem Buch eine denkwürdige Huldigung seines geliebten Hundes Norton geschrieben.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Marlow

Marlow - Volker Kutscher

Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen.
Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um Charlys Lebenstrauma, den Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der achte Tag

Der achte Tag - Nicci French

Das fesselnde Finale der SPIEGEL-Bestsellerserie

Frieda Klein ist abgetaucht, nicht einmal die engsten Freunde kennen ihren Unterschlupf. Nur eine junge Frau gibt nicht auf: die Studentin Lola Hayes, die sich ausgerechnet die umstrittene Psychologin und ihre spektakulären Fälle als Arbeitsthema ausgesucht hat. Lola wird fündig, aber sie riskiert ihr Leben. Denn Friedas alter Widersacher Dean Reeves ist den beiden Frauen unbarmherzig auf der Spur. Bald erschüttert eine Mordserie die Londoner Öffentlichkeit. Die Polizei tappt im Dunkeln, Frieda und Lola sind auf einer atemlosen Odyssee. Doch Frieda spürt, das Finale - Leben oder Tod - steht bevor...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Die Unsterblichen

Die Unsterblichen - Chloe Benjamin

Wie würdest du leben, wenn du wüsstest, an welchem Tag du stirbst? Sommer 1969: Wie ein Lauffeuer spricht sich in der New Yorker Lower East Side herum, dass eine Wahrsagerin im Viertel eingetroffen ist, die jedem Menschen den Tag seines Todes vorhersagen kann. Neugierig machen sich die vier Geschwister Gold auf den Weg. Nichtsahnend, dass dieses Wissen für jeden von ihnen auf unterschiedliche Weise zum Verhängnis wird. Simon, den Jüngsten, zieht es Anfang der 1980-er Jahre nach San Francisco, wo er nach Liebe sucht und alle Vorsicht über Bord wirft. Klara, verwundbar und träumerisch, wird als Zauberkünstlerin zur Grenzgängerin zwischen Realität und Illusion. Daniel findet nach 9/11 Sicherheit als Arzt bei der Army. Varya wiederum widmet sich der Altersforschung und lotet die Grenzen des Lebens aus. Doch um welchen Preis?

Rezensionen zu diesem Buch von:

Schwert und Krone - Zeit des Verrats

Schwert und Krone - Zeit des Verrats - Sabine Ebert

Der dritte Teil des großen Barbarossa-Epos von der Bestseller-Autorin Sabine Ebert
März 1152 in Aachen: Gerade wurde Friedrich, der bisherige Herzog von Schwaben und künftige Barbarossa, zum König gekrönt und will das von Kriegen zerrüttete Land erneuern. Verbündete gewinnt er, indem er ihnen Land und Titel zusagt, gegen Feinde geht er mit eiserner Hand vor. Doch vom ersten Tag an hat er eine starke Fürstenopposition gegen sich, der missfällt, dass auf einmal die welfische Partei vom König bevorzugt wird. Zudem sammelt der neue König neue, junge Verbündete um sich wie den skrupellosen Rainald von Dassel. Die alten Markgrafen Albrecht der Bär und Konrad von Meißen fürchten um ihre Macht. Sie riskieren alles und verlieren viel. Und mittendrin in diesem gnadenlosen Kampf um die Macht stehen junge Frauen wie Hedwig, die künftige Markgräfin von Meißen, und die schöne Beatrix von Burgund, der Barbarossa sofort mit Haut und Haaren verfällt ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Meine Familie und andere Tiere

Meine Familie und andere Tiere - Gerald Durrell

"Auf Korfu zu leben, war ein bisschen so, als wäre man in eine dieser opulenten, komischen Opern geraten." Man schreibt das Jahr 1935. Die Durrells sind das britische Klima leid. Was also läge näher, als auszuwandern? So kehrt der zehnjährige Gerry gemeinsam mit seinen drei Geschwistern und seiner Mutter Louisa England den Rücken - und betritt eine zauberhafte Welt, die für die ganze Familie prägend sein wird: die griechische Insel Korfu.
In seinen literarischen Erinnerungen erzählt Gerald Durrell, wie sich sein Blick für die Natur öffnete. Und macht dabei so geistreiche wie witzige Beobachtungen über Mensch und Tier. Über die eigensinnigen Einheimischen, die herrlichen Marotten seiner Familie und die tierischen Gäste in ihrem Haus.

Das Mädchen, das Perlen lächelte

Das Mädchen, das Perlen lächelte - Clemantine Wamariya

Als Kind entkommt die Menschrechtsaktivistin Clemantine Wamariya dem Völkermord in Ruanda. Sie erhält Asyl in den USA, hält heute Vorträge und setzt sich für Benachteiligte und Aufbauhilfe in Afrika ein. Eine inspirierende Lebensgeschichte, außergewöhnlich berührend erzählt. ((255 Z.))
Menschenrechtsaktivistin und Yale-Absolventin Clemantine Wamariya setzt sich weltweit für Benachteiligte ein, hält Vorträge und TEDTalks und wurde von Barack Obama ans U.S. Holocaust Memorial Museum berufen. Auf den ersten Blick ist ihr Leben eine Erfolgsgeschichte, doch in Wahrheit kämpft sie jeden Tag darum, ihre zerbrochene Welt wieder zu kitten.
Als Sechsjährige musste sie an der Seite ihrer Schwester vor dem Völkermord in Ruanda fliehen. Sechs Jahre dauerte ihre Odyssee und führt sie durch insgesamt sieben afrikanische Länder. Im Flüchtlingscamp in Malawi, im Slum in Sambia, im Trubel des südafrikanischen Durbans überleben die Mädchen mit Ideenreichtum und der festen Absicht, ihr Schicksal nicht einfach hinzunehmen.
Mit dreizehn erhält Clemantine die Chance auf ein zweites Leben: In den USA bietet man ihr Asyl, Schulbildung und jeglichen Überfluss der westlichen Welt. Sie nutzt diese Chance auf einen Neubeginn und beginnt, ihre Lebensgeschichte neu zu schreiben, Tag für Tag ein kleines bisschen.
Mit beeindruckender sprachlicher Kraft erzählt sie, wie es ihr gelang, dem Genozid zu entkommen und sich auf ihre größte Stärke zu besinnen: die Macht ihrer Vorstellungskraft und der Geschichten, durch die sie überlebte.

Jeder von uns ist ein Rätsel

Andere Menschen zu verstehen ist für Alvie eine Herausforderung. Ihr Lieblingsbuch ist die Kaninchensaga »Unten am Fluss« und richtig wohl fühlt sie sich nur in ihrem Job im Zoo, bei den Tieren. Doch als sie Stanley kennenlernt, ist alles anders: Er interessiert sich nicht nur für Quantenphysik wie sie, sondern ist auch unendlich geduldig. Aber auch Stanley fällt es schwer, sich zu öffnen. Und es ist ein langer, zum Teil sehr komischer, manchmal trauriger und wunderschöner Weg, der sie am Ende zusammenbringt – zu so etwas Ähnlichem wie Glück.

Eine wunderschöne und anrührende Liebesgeschichte!

Rezensionen zu diesem Buch von:

Der Sport der Könige

Der Sport der Könige - C. E. Morgan

Virtuos erzählt die Schriftstellerin C.E. Morgan von den Menschen, die das Erbe der amerikanischen Geschichte in sich tragen, und erschafft damit ein an Faulkner erinnerndes, großes modernes Epos.

Henry Forge und seine Tochter Henrietta haben einen Traum: Sie wollen das beste Rennpferd aller Zeiten züchten. Die Familie Forge gehört zu den ältesten und einflussreichsten Pferdezüchterdynastien von Kentucky, ihr Vollblut Hellsmouth bringt exzellente Vorraussetzungen mit. Doch als Allmon Shaughnessy auf der Farm anheuert, ein ehrgeiziger junger Schwarzer, und sich Henrietta in ihn verliebt, werden Kräfte freigesetzt, die seit Jahrhunderten das Leben in den Südstaaten bestimmt haben und immer noch machtvoll sind. Angst, Vorurteile und sexuelles Verlangen, Rassismus und Wut, die Kluft zwischen Arm und Reich, Unterdrückung, ja Gewalt sind die ständigen Begleiter dieses Lebens im Schatten der Sklaverei, die untrennbar verbunden ist mit der amerikanischen Geschichte.

Der Zorn der Einsiedlerin

Der Zorn der Einsiedlerin - Fred Vargas

"Vargas schreibt die schönsten und spannendsten Krimis in Europa." Tobias Gohlis, DIE ZEIT

Im Süden Frankreichs sterben mehrere Männer - angeblich sind sie dem Biss der Einsiedlerspinne zum Opfer gefallen. Allerdings reicht das Gift einer einzigen Spinne nicht aus, um einen Menschen zu töten. Adamsberg und sein Team von der Brigade Criminelle des 13. Pariser Arrondissements ermitteln. Seine Nachforschungen führen den eigenwilligen Kommissar zu einem Waisenhaus bei Nîmes und zu einer Gruppe von Jungen, die dort in den 1940er-Jahren lebte. Und plötzlich erscheinen die Todesfälle, die bislang nicht als Morde betrachtet wurden, in einem anderen Licht ...

Rezensionen zu diesem Buch von:

Warrior & Peace

Warrior & Peace - Stella A. Tack

Es gibt fünf Dinge, die du wissen solltest, bevor du dieses Buch liest:
1. Mein Name ist Warrior Pandemos und seit Neuestem
bin ich eine Chaos-Göttin.
2. Leider habe ich noch nicht herausgefunden, wie ich diesen Job kündigen kann.
3. Bei unserer hirnrissigen Mission, die griechischen Götter aus dem Olymp werfen zu wollen, haben wir nicht nur versagt, uns wurde sprichwörtlich der Arsch aufgerissen.
4. Weil das Schicksal eine miese Bitch ist, wurde ich auch noch von einem Gott gekidnappt. Sein Name ist Virus (Sohn der Nemesis / grüne Haare / sarkastischer Idiot / schizophren...)
5. Er will Peaces Platz als Gottvater in der Elite streitig machen und bietet mir dafür einen Deal an: Er holt jemanden für mich von den Toten zurück, wenn ich ihn heirate.
Und ich? Ich weiß verdammt nochmal nicht, was ich tun soll.

Die Fortsetzung von "Warrior & Peace - Göttliches Blut"

Der Tod ist schwer zu überleben

Der Tod ist schwer zu überleben - Sebastian Niedlich

Gestorben wird immer, aber selten so vergnügt: "Der Tod ist schwer zu überleben" von Bestsellerautor Sebastian Niedlich.

Es gibt Traumjobs. Es gibt Höllenjobs. Und es gibt den Job, vor dem sich Martin bisher erfolgreich gedrückt hat - denn eigentlich soll er Nachfolger seines besten Freundes werden, dem leibhaftigen Tod. Stattdessen gibt es nun plötzlich andere Kandidaten für den Job, zu denen eine mordlustige Studentin, ein liebenswerter Pazifist und eine trinkfeste Russin gehören. Aber ist einer von ihnen die richtige Wahl? Während das natürliche Gleichgewicht zwischen Leben und Tod immer mehr aus den Fugen gerät, muss Martin sich die Frage stellen, ob er sich wirklich vor seiner Verantwortung drücken darf. Und noch dazu findet er heraus, dass ein Mensch, den er über alles liebt, vielleicht bald sterben muss - und das muss er unter allen Umständen verhindern!

Darf man sich über das Ende des Lebens amüsieren? Comedy-Autor Sebastian Niedlich ist ein Meister darin, seine Leser zum Lachen zu bringen - und erzählt trotzdem bewegende Geschichten, die lange in Erinnerung bleiben.

Sebastian Niedlich erzählt endlich, wie die Geschichte des Bestsellers "Der Tod und andere Höhepunkte meines Lebens" weiter geht. Wer liest, hat mehr vom Leben!

Dornenherz

Dornenherz - Karen Rose

Der vierte Band und furioses Finale der Dornen-Reihe von Karen Rose! Nach dem Spiegel-Bestseller "Dornenspiel" widmet sich die US-amerikanische Autorin im Thriller "Dornenherz" erneut finstersten seelischen Abgründen und Obsessionen.

Meredith Fallon betreut Opfer von sexuellem Missbrauch und hilft ihnen, wieder einen Platz in der Welt zu finden. Als ein Mord-Anschlag auf sie verübt wird, dem sie nur knapp entkommt, scheinen die Zusammenhänge klar: Bei ihrer Arbeit muss sie sich jemandes abgrundtiefen Hass zugezogen haben. Detective Adam Kimble vom Cincinnati Police Department, der ein Auge auf Meredith geworfen hat, unternimmt alles, um sie zu schützen. Doch Meredith ist nicht die Einzige, die der Killer im Visier hat ...

Die explosive Thriller-Reihe (mit Schauplatz Cincinnati, Ohio) von Karen Rose im Überblick:

Band 1: "Dornenmädchen" (im Mittelpunkt: FBI-Agent Deacon Novak und Faith Corcoran)
Band 2: "Dornenkleid" (im Mittelpunkt: Agents Griffin "Decker" Davenport und Kate Coppola)
Band 3: "Dornenspiel" (im Mittelpunkt: Marcus O'Bannion und Detective Scarlett Bishop)
Band 4 und Abschluss der Reihe: "Dornenherz" (im Mittelpunkt: Detective Adam Kimble und Meredith Fallon)

Wie Eulen in der Nacht

Wie Eulen in der Nacht - Maggie Stiefvater

In ihrem neuen Fantasy-Roman erzählt Spiegel-Bestseller-Autorin Maggie Stiefvater eine atmosphärisch-düstere Geschichte über Angst und Magie, Liebe und Mut.

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.

"Eine meisterhafte Geschichtenerzählerin." USA today

Rezensionen zu diesem Buch von:

Sowas kann auch nur mir passieren

Sowas kann auch nur mir passieren - Mhairi Mcfarlane

Die neue spritzig-romantische Liebes-Komödie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mhairi McFarlane: kleine Katastrophen pflastern den Weg zur großen Liebe für Georgina - noch nie war Scheitern amüsanter!

Wenn in Georginas Leben etwas schief geht, dann wenigstens gründlich: Erst verliert sie ihren Job als Kellnerin, dann erwischt sie ihren Freund Robin im Bett mit einer anderen.
Weil Tränen ihr noch nie geholfen haben, setzt Georgina den untreuen Robin vor die Tür und sucht sich einen neuen Job. Leider ist ihr zukünftiger Boss kein Unbekannter: Lucas war zu Schulzeiten Georginas große Liebe, bis zu jener schrecklichen Party-Nacht, die alles verändert hat...

"Perfektes Leseglück zum Träumen, Schmunzeln und Mitfiebern." Für Sie über "Wir in drei Worten"
"Frech, witzig und charmant. Mhairi!" Petra über "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt"

Rezensionen zu diesem Buch von:

Was wäre ich ohne dich?

Was wäre ich ohne dich? - Guillaume Musso

Martin, engagierter Polizist in Paris, konzentriert sich nach einer enttäuschten Liebe voll und ganz auf seine Arbeit. Das muss er auch, denn zurzeit hat er es mit einem besonders schwierigen Fall zu tun: Er ist dem berühmt-berüchtigten Archibald MacLean auf den Fersen, dem größten Kunstdieb aller Zeiten. Martins abenteuerliche Jagd führt ihn bis nach San Franciso, wo er ausgerechnet Gabrielle wieder über den Weg läuft - der Frau, die ihm vor fünfzehn Jahren das Herz gebrochen hat. Und auch sie hat eine Verbindung zu Archibald ...

Kommentare

Petzi_Maus kommentierte am 29. Oktober 2018 um 16:06

"Sowas kann auch nur mir passieren" ist heute (endlich) bei mir angekommen :)

Ansonsten hört sich noch "Der Tod ist schwer zu überleben" unterhaltsam an , muss aber nicht sein - also gute Woche für meinen SUB ;)

Gittenen kommentierte am 29. Oktober 2018 um 16:16

Ich habe mich für Dance ,love Repeat Leserunde beworben

Brocéliande kommentierte am 29. Oktober 2018 um 16:19

Nesser und vor allem Kutscher ist absolut was für mich (allerdings sollte Kutscher mal langsamer schreiben, ich komme sonst mit den Vorgängern gar nicht mehr nach ;)

"Der Zorn der Einsiedlerin" wird definitiv gelesen: Habe Monate drauf gewartet... - meine Krimi-Lieblingsautorin!!!

Auch McFarlaine könnte mich reizen - schmunzeln tu ich auch sehr gerne beim Lesen ;)

Sabine_AC kommentierte am 29. Oktober 2018 um 18:59

Bei mir landet auch Kutscher auf dem Wunschzettel. Und nein, er soll nicht langsamer schreiben. ;-) Ich warte immer sehnsüchtig auf die Fortsetzungen.

Wolkenschloss kommentierte am 29. Oktober 2018 um 17:02

Und schon hat sich meine Wunschliste mal wieder erweitert. "So was kann auch nur mir passieren" erwarte ich noch als Rezensionsexemplar vom Verlag, das hätte ich mir sonst auf jeden Fall auch gekauft, und das neue Buch von Guillaume Musso kommt selbstverständlich auf die Liste, ich liebe seine Bücher bis auf kleine Ausnahmen sehr!

Kochbuch-Junkie kommentierte am 29. Oktober 2018 um 17:39

Der neue Musso wäre was für mich, ansonsten ist nichts für mich mit dabei, aber ich habe auch noch ein paar andere Bücher zum Lesen im Regal...

buecherwurm1310 kommentierte am 29. Oktober 2018 um 17:54

Mein Favorit diese Woche ist ganz klar

"Marlow"

von Volker Kutscher. Auf dieses Buch warte ich schon lange.
 

Ridata kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:09

Diesmal kommen gleich drei Bücher auf meine Wunschliste:

Marlow von Volker Kutscher
Schwert und Krone - Zeit des Verrats von Sabine Ebert (Teil 1 liegt schon auf meinem SuB)
Was wäre ich ohne dich?  von Guillaume Musso

Adlerauge kommentierte am 29. Oktober 2018 um 19:28

 Also auf meiner Wunschliste kommt dieses Buch : Die Unsterblichen " !!!

katzenminze kommentierte am 29. Oktober 2018 um 21:44

Ja, das unterschreibe ich so. ;)

LySch kommentierte am 30. Oktober 2018 um 20:54

Ich ebenfalls :) ;)

Giselle74 kommentierte am 29. Oktober 2018 um 20:04

Der Sport der Könige liegt schon hier, die Vargas hole ich mir morgen ab, zusammen mit dem neuen Le Floch, der übrigens auch heute erschienen ist und bei Meine Familie und andere Tiere  bin ich noch nicht ganz schlüssig...

wandagreen kommentierte am 31. Oktober 2018 um 10:32

Es hat ganz schön lange gedauert bis Der Sport der Könige übersetzt wurde! Ich hab das Original gekauft, aber noch nicht gelesen.

hobble kommentierte am 30. Oktober 2018 um 05:53

Ich freue mich auf Marlow

Verlobte 42 kommentierte am 30. Oktober 2018 um 06:38

Norton ist interessant,ich liebe Hunde. Der Sport der Könige ist mir durch sein Cover aufgefallen.

Dornenherz ist gut, allerdings gibt es da schon mehrere Teile. Dies wären die Bücher der Woche,die mich besonders interesieren.

mesu kommentierte am 30. Oktober 2018 um 08:55

Maggie Stiefvater, das neue Buch wäre etwas für mich.

mikemoma kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:44

Die Dornen-Reihe und die Warrior & Peace Bücher landen auf meiner Wunschliste...

Else kommentierte am 30. Oktober 2018 um 09:49

„Der achte Tag“ und „die Unsterblichen“ habe ich schon bei mir liegen, die nehme ich mit zu einem gemütlichen Wochenende an die See. :))) Ich bin sehr gespannt, wie die Frieda Klein Reihe ausgeht.

„Der Zorn der Einsiedlerin“, „Der Tod ist schwer zu überleben“ und „Das Mädchen, das Perlen lächelte“ wären auch was für mich. oh oh - Das wird wieder teuer, ich kann ja immer so schlecht abwarten, bis unsere Bibliothek Neues anschafft. 

Karin L. kommentierte am 30. Oktober 2018 um 11:13

Ich freue mich tatsächlich schon sehr auf "Nortons philosophische Memoiren" von Hakan Nesser. :)

FIRIEL kommentierte am 30. Oktober 2018 um 18:18

Mein Favorit ist Nicci French. Ich habe gerade die Reihe gelesen und mich über den Abschluss gewundert, der für mich nicht stimmig war. Gut, dass es jetzt einen echten Abschluss gibt! Fragt sich nur, wann meine Bibliothek das Buch anschafft.

Ansonsten Volker Kutscher und Fred Vargas - sehr krimilastig dieses Mal. Und das ein oder andere Buch werde ich auch noch lesen; Nesser zum Beispiel.

jenvo82 kommentierte am 31. Oktober 2018 um 08:12

Diesmal ist nichts für mich dabei, passiert auch äußerst selten.

westeraccum kommentierte am 01. November 2018 um 10:43

Die Vargas und Nicci French sind schon auf meiner WuLi!

Muschelschubser kommentierte am 02. November 2018 um 10:53

Ich habe Fred Vargas schon sehnsüchtig erwartet und vorbestellt ... freu mich schon sehr auf die Lektüre und den letzten Band der Frieda Klein Serie von Nicci French bekomme ich von einer Freundin, die auch ein Fan ist, geliehen... juchee!

Viel Spaß beim Lesen Euch allen

Arbutus kommentierte am 03. November 2018 um 15:15

Oh, ein neuer Musso! Aber ich glaube, ich lasse die Finger davon; der, den ich einst las, war zwar genial, aber mir zu ... gewissenlos. 

Dafür haben es mir ein paar andere Titel hier angetan:

"Meine Familie und andere Tiere"/  "Das Mädchen, das Perlen lächelte" / "Jeder von uns ist ein Rätsel". Das Barbarossa-Epos klingt auch interessant, aber da müsste man wohl besser erstmal von vorne anfangen. 

evafl kommentierte am 06. November 2018 um 08:15

Ja, diesmal sind da einige dabei... "Jeder von uns ist ein Rätsel", "Die Unsterblichen" und "Meine Familie und andere Tiere" finde ich sehr interessant. :)